Empfehlung einfaches, aber gutes 55" TV

+A -A
Autor
Beitrag
Wadenbeisser
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2017, 17:52
Hallo,

meine Eltern möchten ein 55" LCD ohne Schnickschnack, aber mit ordentlicher Bildqualität haben.

UHD, 3D, SMartTV, ... ist alles nicht nötig.

Das Gerät wird an eine Sky-Box und einen Stereo-Hifi-Verstärker angeschlossen.

Wichtig ist eine ordentliche Bildqualität mit guter Blickwinkelstabilität, ordentliche Farben und vor allen Dingen keine Ruckelei. Ein IPS-Panel halte ich für 1.Wahl, TN-Panel auf keinen Fall.

Kann mir jemand was Preiswertes und Gutes empfehlen?

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Panasonic gemacht. Von LG und Sharp habe ich auch schon gute Sachen gesehen.
Hardrock82
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2017, 19:38
Es gibt nur noch UHDs
selten sieht man noch einen Sony W805C Full HD TV im Laden.

Und TN Panels werden nicht in Fernseher verbaut.
Das was du evtl. meinst sind VA Panels die einen besseren Schwarzwert suggrerieren aber bei sehr seitlichen Sitzwinkel etwas enttäuschen.

Siehe AV Wiki.de / Fernseher

Will man nur einen "normalo TV" dann würde ein LG UH 8509 TV vollkommend reichen.
Mit HD Sender super Bild, Bedienung sehr einfach,
knallige Farben aber anderst als bei Samsung nicht so extrem bunt.

Liegt daran das sie ihre "erweiterte Farbraum Funktion" Namens Colour Prime besser in Griff haben,
bzw. man im "Weissabgleichsmenü" die Farben besser nachregeln kann.

Wer aber natürliche Farbgebung "ab Werk" gleich will
der sollte lieber zu Sony greifen.
Da hat man dann aber die Blickwinkel Probkematik.

So will man eher eine Cinema TV Stichwort "richtiges" HDR per Nedfix (Marco Polo),
sollte man eher einen OLED TV nehmen.

Kosten zwar in 55" 2350€ (u.a beim Blödmarkt) aber dafür stellt sich bei solchen Fernsehern nicht die Frage Blickwinkel oder schöner Schwarzwert.
Zudem kriegt man die gleiche Bildqualität samt homogener Ausleuchtung nur bei sehr teuren Fernsehern (Full LED LCDs/Sony Z9D).

Edit:
Ich hoffe das keiner vom Eltern Teil Sport des öfteren schaut,
den da sind LG Fernseher in sachen flüssiges Bewegtbild keine gute Option.

Da sollte dann eher ein Phillips PUS 7101/7181 in Betracht gezogen werden.


[Beitrag von Hardrock82 am 27. Jan 2017, 19:45 bearbeitet]
Shooter182
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2017, 09:27
Budget?
Wadenbeisser
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jan 2017, 11:43

Hardrock82 (Beitrag #2) schrieb:
Es gibt nur noch UHDs


Um mich zu informieren habe ich Preissuchmaschinen benutzt. Dort finde ich mehr HD- als UHD-Geräte



Und TN Panels werden nicht in Fernseher verbaut.


War das schon immer so? Vor Jahren meine ich etwas Anderes gelesen zu haben. Meine Eltern haben noch einen ziemlich kleines LCD-TV (28"?), dessen Bild katastrophal ist. Die Blickwinkelstabilität ist so mies, dass gefühlt selbst der Abstand der Augen ein Problem ist. So etwas kenne ich sonst nur von TN-Panels.


Will man nur einen "normalo TV" dann würde ein LG UH 8509 TV vollkommend reichen.
Mit HD Sender super Bild, Bedienung sehr einfach,
knallige Farben aber anderst als bei Samsung nicht so extrem bunt.


Hört sich gut an. Die Teile fangen bei ca 1300,- Eur an.
Es gibt von LG auch Geräte ab 600,- Euro, z.B. LG 55LH545V. Spricht was gegen diese Einsteigerklasse?


Ich hoffe das keiner vom Eltern Teil Sport des öfteren schaut,
den da sind LG Fernseher in sachen flüssiges Bewegtbild keine gute Option.


Die haben den Sportkanal von Sky abonniert, aber ob die das wirklich genau verfolgen, weiß ich nicht. Das läuft afaik eher so im Hintergrund.


Zum Budget:
Ich habe keine Ahnung. Ein Fernsehfachgeschäft hat denen Panasonics für 1100 Euro angeboten und das würden die zähneknirschend ausgeben. Wenn es nicht notwendig ist, würden die sich gerne weniger bezahlen.

BTW: Ich habe neulich in einem Hotel ein 42"-LCD gehabt. Ich weiß nicht, welches Modell das war, aber die werden da sicherlich möglichst billige Modelle installiert haben. Ich hatte an dem Teil nichts auszusetzen und für meine Eltern hätte es ebenfalls gereicht. Daher tendiere ich zu möglichst preiswerten Modellen, solange die keine störenden Darstellungsprobleme haben.
Shooter182
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jan 2017, 11:56
Ich hatte den LG7709 und der TV ist gut gewesen, wenn das Panel nicht so viele Fehler gehabt hätte.
Unabhängig von der Marke oder Modelle kannst du gerade glück haben mit dem Panel oder eben Pech.
Edge Lösungen sind für TV in 50" auch nicht die beste Lösung. FALD Geräte gibt es kaum außer man holt sich bei Ebay noch ein 2015 Modell, da kann man noch glück haben.

Wenn Ihnen der Schwarzwert egal ist, also das Schwarz eben Grau ist kannst du dir die LG ansehen. Local Dimming deaktivieren sonst bekommst du Balken. Was mein 49" Modell aus einem SD Bild gemacht hat war echt super, hätte ich bei der Schwarzmalerei im Forum nicht erwartet.

Solltest dich DSE stören, das Panel tauschen lassen oder TV zurückschicken.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jan 2017, 11:59

Ich habe keine Ahnung. Ein Fernsehfachgeschäft hat denen Panasonics für 1100 Euro angeboten und das würden die zähneknirschend ausgeben. Wenn es nicht notwendig ist, würden die sich gerne weniger bezahlen


Der 55DXW604 hat ein IPS Panel und ist ca. 200€ günstiger.
Wadenbeisser
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jan 2017, 11:55
Da der alte 46"-Sharp meiner Eltern kaputt gegangen ist, wollten sie möglichst schnell ein neues Gerät haben und haben sich im Blödmarkt einen TX-55CXW684 für 750 Euro geholt. Bei dem Preis hätte man selbst bei einem Bild mit Schwächen nichts sagen können.

Hier die technischen Daten:
http://www.panasonic...rie/tx-55cxw684.html

Soweit ich es bisher gesehen habe, ist das Bild für meine Eltern auf jeden Fall völlig in Ordnung. Ich habe lediglich auf Kinomodus gestellt, weil ich vermutet habe, dass dann der dynamische Kontrast ausgeschaltet wird. So ist es zumindest bei meinen 42er Panasonics. Außerdem habe die Farbsättigung und den Kontrast etwas zurückgedreht.

Die Blickwinkelstabilität ist absolut ausreichend.

Lediglich zwei Sachen sind mir am Bild negativ aufgefallen:
1. Das Bild wirkt etwas unscharf, wenn man nah (2m) am Panel steht. Diesen Effekt kenne ich von meinen 42er Panasonics nicht. Ich weiß aber nicht, ob das normal für das Gerät oder überhaupt für UHD-Geräte ist.
In dem Abstand, in dem normalerweise ferngesehen wird, ist das aber kein Problem.
2. Als gestern diese RTL-Show "It takes 2" lief, fehlten bei bewegten Bildern mit vielen Details (schneller Kameraschwenk mit Discokugellichtern) ein paar Zwischenbilder. Das könnte aber vielleicht auch schon so von der Sky-Box geliefert worden sein und das muss nicht am Bildschirm gelegen haben.

Etwas blöd ist, dass alle neuen Kisten kein analoges Audio Out mehr haben.
Bei Panasonic ist die Kopfhörerbuchse auch nicht zu gebrauchen, weil man deren Lautstärke nur über das Menü regulieren kann. Glücklicherweise hat das Ding Scart und ich hoffe, dass dort analoges Audio ausgegeben wird. Da aber noch ein alter DVD-Player über Scart angeschlossen werden soll, muss ich noch etwas mit einem Scartverteiler basteln.

Auch wenn es nun ein ganz anderes Gerät geworden ist, Danke für eure Hinweise.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jan 2017, 21:27

Die Blickwinkelstabilität ist absolut ausreichend.



Naja, ausreichend eben. Aber eben nicht gut.


Das Bild wirkt etwas unscharf, wenn man nah (2m) am Panel steht. Diesen Effekt kenne ich von meinen 42er Panasonics nicht.


Generell bei welcher Zuspielung und konkret bei welchen Einstellungen? 16:9 Overscan? Welcher Bildmodus, welche erweiterten Einstellungen etc.?
Hardrock82
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2017, 05:02
[quote]Um mich zu informieren habe ich Preissuchmaschinen benutzt.
Dort finde ich mehr HD- als UHD-Geräte.[/quote]

Welche den idealo?

[quote]War das schon immer so? Vor Jahren meine ich etwas Anderes gelesen zu haben. Meine Eltern haben noch einen ziemlich kleines LCD-TV (28"?), dessen Bild katastrophal ist. Die Blickwinkelstabilität ist so mies, dass gefühlt selbst der Abstand der Augen ein Problem ist. So etwas kenne ich sonst nur von TN-Panels.[/quote]

Ja ok an die kleinen Küchen Fernseher hatte ich jetzt nicht gedacht, da gab es schonmal welche mit TN Panel.
Ich ging aber davon aus das du eher die normalen Fernseher ab 32" aufwärts meinst.

[quote]Spricht was gegen diese Einsteigerklasse?[/quote]

Eigentlich nicht.
Ist ein normaler TV halt blos ohne diese Future Features wie erweiterter Farbraum (Quantum Dots statt normaler LED Lämpchen sind verbaut) oder HDR.

[quote]Daher tendiere ich zu möglichst preiswerten Modellen, solange die keine störenden Darstellungsprobleme haben.[/quote]

Dann ist der Panasonic CXW684 eine gute Wahl gewesen.


[Beitrag von Hardrock82 am 31. Jan 2017, 05:04 bearbeitet]
kay1212
Inventar
#10 erstellt: 31. Jan 2017, 10:46
Wenn deine Eltern nur so ne alte Kiste haben , werden sie bestimmt mit jeden 1000 Euro Tv aufwärts Glücklich , was anderes waäre , wenn sie schon von einen zb W 905 , HX 855 von Sony , oder Panasonic Plasma gesehen hätten .....
kay1212
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2017, 10:51
käme was Gebrauchtes in Frage ???
Wadenbeisser
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jan 2017, 23:59

Hardrock82 (Beitrag #9) schrieb:

Dort finde ich mehr HD- als UHD-Geräte.

Welche den idealo?

Marktcheck

Ja ok an die kleinen Küchen Fernseher hatte ich jetzt nicht gedacht, da gab es schonmal welche mit TN Panel.
Ich ging aber davon aus das du eher die normalen Fernseher ab 32" aufwärts meinst.

Die meinte ich auch, aber mir war nicht klar, dass es bei denen kein TN gibt.


Daher tendiere ich zu möglichst preiswerten Modellen, solange die keine störenden Darstellungsprobleme haben.

Dann ist der Panasonic CXW684 eine gute Wahl gewesen.
;)

Super! :-)

Beipackstrippe (Beitrag #8) schrieb:

Die Blickwinkelstabilität ist absolut ausreichend.

Naja, ausreichend eben. Aber eben nicht gut.

Ich habe mal kurz aus einem extremen Winkel drauf geguckt und es war alles deutlich zu erkennen und es sind auch keine Effekte aufgefallen. Wenn man weiß, was was sich ändert, dann sieht man es vielleicht, aber nicht als Normalnutzer. Es sind nicht annähernd solche Effekte zu sehen, wie bei vielen TN-Computer-Panels, bei denen schon die unterschiedlichen Blickwinkel störend wirken, wenn man bei fester Augenposition unterschiedliche Stellen des Panels betrachtet.


Das Bild wirkt etwas unscharf, wenn man nah (2m) am Panel steht. Diesen Effekt kenne ich von meinen 42er Panasonics nicht.

Generell bei welcher Zuspielung und konkret bei welchen Einstellungen? 16:9 Overscan? Welcher Bildmodus, welche erweiterten Einstellungen etc.?

Das kann ich leider nicht komplett beantworten.
Es lief "Das Erste HD" über HDMI von einer Sky-Box über Satellit. Wie die Sky-Box eingestellt ist, weiß ich nicht und ich weiß auch nicht, was das für eine Kiste ist. Der Fernseher stand da noch auf Werkseinstellung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55 Zoll TV-Empfehlung
django1893 am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  55 Beiträge
55/51 cm TV Empfehlung?
Blade_Runner am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  6 Beiträge
Empfehlung 55" Fernseher
2ndMorpheus am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  9 Beiträge
Was einfaches aber gutes bis 49?
EineEule am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  5 Beiträge
S: Einfaches Modell: 49 - 55 Zoll
Omi-Wahn am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  8 Beiträge
Empfehlung 55 Zoll - welche Funktionen?
Jeschos am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  7 Beiträge
Bitte einfache Empfehlung für 55"
spaceweather am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  15 Beiträge
TV 55" Empfehlung (bei ca. 4,2m Sitzabstand)
spencerbudd am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  6 Beiträge
Empfehlung 50-55 Zoll LED?
Soulfinger am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  4 Beiträge
Empfehlung 55 Zoll nach Langfristqualität?
Cpt_Future am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedEdwardSer
  • Gesamtzahl an Themen1.485.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen