Kaufberatung 65 Zoll TV ~2.000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
BlackDevilo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2017, 13:21
Hallo zusammen,

ich denke aktuell darüber nach mir einen neuen Fernseher zuzulegen, da ich nun über eine PS4 Pro verfüge.

Aktuell habe ich einen 5-6 Jahre alten Samsung TV in 55 Zoll mit dem ich immer zufrieden war.

Wie bereits erwähnt soll auf dem Fernseher mit einer PS4 Pro gezockt werden. Außerdem schaue ich relativ viel Netflix und HD Programme, sowie viel Fußball über Sky.

Der neue TV sollte 65 Zoll haben und meine Frage ist, ob sich ein Umstieg jetzt lohnt oder ob man vlt besser noch mit der Anschaffung wartet.

Mein Budget würde bei ca. 2000 Euro liegen. Was wäre hier empfehlenswert

Vielen Dank im Voraus
chrjjs
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2017, 13:55
Kann dir den Panasonic DXW 784 empfehlen.
BlackDevilo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2017, 15:41
Wäre dieser denn mehr zu empfehlen als beispielsweise der samsung ks 8090?
Siebert78
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jun 2017, 10:28
65 Zoll im Preisbereich von ca. 2000 Euro.

Das ist eigentlich ne recht klare Sache:

OLED scheidet aus, weil die zu teuer sind.

Meine beste Empfehlung:
Sony 65XE9005 (ca. 2100 Euro)

oder:
Samsung 65KS8090 (ca.. 1800 Euro)

oder:
Samsung 65Q7F (aufgrund aktueller Cashback-Aktion für effektiv ca. 2300 zu haben).

wobei die 500 Euro Unterschied vom Q7 zum KS8090 sehr fraglich sind und nur mit der neuen Optik und der neuen Anschlusstechnik zu überdenken sind - rein vom Bild her sollte da nicht viel Unterschied sein, auch wenn Samsung es anders vorgaukelt.

Ein Pana 65EXW784 (ca. 2200 Euro) ist sicher auch nicht verkehrt (Panasonic ist in meinen Augen eben immer noch sehr anwenderfreundlich beim OS und hat nen super Service, wenn mal was ist).
Vielleicht sogar das beste Gesamtpaket.
Das Bild selbst kann ich da leider nicht beurteilen - den hab ich mir noch nicht ansehen können.

Den DXW784 (2016er Modell) würde ich nicht mehr nehmen!


[Beitrag von Siebert78 am 28. Jun 2017, 10:33 bearbeitet]
twinmaster
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jun 2017, 11:05
Der Philips 65PUS7601... ist auch ein interessantes Gerät ...

https://www.hifitest.de/test/fernseher/philips-65pus7601_13457

Ist ein Direct-LED-Backlight TV ... mit Ambilight ... das Gerät kostet aktuell noch ca. 2300.- ... und wird zum Jahresende bestimmt günstiger ... sollte man sich unbedingt anschauen

Gruß ... Uli ...
wildsau666
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jun 2017, 11:55
Über den Philips denke ich auch gerade nach. Allerdings habe ich gelesen, dass er für Konsolenspieler nicht geeignet sein soll, da es wohl eine Schlierenbildung gibt, die nicht zu vernachlässigen ist. Außerdem soll es Probleme mit Clouding geben.

Wie empfindest Du das?
Siebert78
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jun 2017, 12:56
Stimmt - der genannte Philips ist für seinen Preis auf alle Fälle nen Blick wert.

Ich bin zwar kein Fan der Marke und natürlich hat das Modell Nachteile (Helligkeit verhältnismäßig gering usw), aber was ich Philips hier hoch anrechne, ist, dass sie hier fast das Gegenteil von Samsung mit ihren QLEDs machen. Während Samsung mit Edge-LCDs unverschämt hohe Preis zu verlangen, baut Philips nen FALD (wenn auch nicht den besten) und bleibt preislich vernünftig.
Dopsiii
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jul 2017, 14:16
Es ist sooooo schwierig! Auch ich schaue wegen einem 65"-Modell mit einem Preisrahmen von € 2.000,- bis 2.500,-! Ich beobachte und schaue und komme immer mehr zum Entschluss, auf die 2018er Modelle zu warten.

Grund - fast jeder Hersteller, der für mich in Frage kommt, hat irgendeine "Schwachstelle", die mir nicht gefällt:

* Samsung: 2017er Modelle angeblich etwas schlechter als preislich ähnliche 2016er Modelle, die 2016er Modelle haben einen fehlerhaften Klebstoff und fallen auseinander
* Sony: die für mich in Frage kommenden Modelle XE9005/9305 haben einen irrsinnig hohen Stromverbrauch!
* Panasonic: EXW784 - hat laut Berichten ein enorm spiegelndes Display sowie eine schlechte Darstellung, wenn man nicht frontal von vorne draufschaut, hat zwar 3D (Pluspunkt!) - aber nur aktiv und mit verminderter HD-Qualität
* LG hinkt bei LCDs in Sachen Bildqualität den anderen 3 hinterher (vor allem Probleme mit Clouding)
* Phillips: Seit dem Verkauf nach China sehe ich Phillips ähnlich wie HiSense: Chinaware - nicht unter Beobachtung.


[Beitrag von Dopsiii am 01. Jul 2017, 14:29 bearbeitet]
Siebert78
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Jul 2017, 15:09
Der Stromverbrauch ist völlig egal.
Die nehmen sich alle kaum was.

Ein Mehrverbrauch von 50 Watt macht bei 5 Std Sehen am Tag im Jahr nur ca. 22 Euro mehr Stromkosten aus.

Die Angaben der Hersteller auf dem Datenblatt spiegeln zudem nicht immer die Realität wieder.

2018 wird sich nix dramatisch ändern an den Macken.
Warum auch?
Dopsiii
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jul 2017, 18:05
Ich hab mich nun entschieden!

Nach Monaten, in denen ich intensiv gelesen (Forum, Zeitschrift) und auch auf Youtube unzählige Videos angeschaut habe, war zuletzt die Auswahl zwischen dem Sony KD65XE9006 und dem Panasonic 65EXW784.

Der Panasonic hätte zwar 3D gehabt, aber anscheinend nur in reduzierter HD-Auflösung mit Doppelkonturen usw... also angeblich kein 3D-Vergnügen.

Der Ausschlag zum Sony war ganz einfach die tolle Bildqualität, die man unter 2.000 Euro sonst kaum bekommt. In einem Youtube-Video wurde sogar gemeint, dass der XE9005 sogar vielen Fernsehern der 3.000 Euro Klasse das Wasser reichen kann.

Ich denk, ich hab gut entschieden und freue mich, wenn der Sony dann kommt. Passt auch gut zu meinem Sony-Heimkino (3D-BluRay-AVR-Kombigerät und 5.1 Lautsprechersystem - halt ein billiges Teil um 270 Euro damals, aber der Sound ist - vor allem auf BluRay eine Wucht für den Preis).

PS zum Stromverbrauch noch: Da hab gesehen, dass nur der XE9305 einen so hohen Stromverbrauch hat - der XE9005 ist im Stromverbrauch vergleichbar mit allen anderen Modellen. Damit war der einzige in meinem Beitrag zuvor genannte Nachteil beim XE9005 hinfällig.


[Beitrag von Dopsiii am 29. Jul 2017, 18:07 bearbeitet]
Matz71
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2017, 19:40
Bei knapp 2000€nfürvden 📺,da machen 10-15€ im Jahr auch nichts aus .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung TV 65 Zoll um 2.000 ?
CapitänKalle am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll LED bis 2.000 Euro
djaehns1 am 19.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  2 Beiträge
60-65" bis 2.000 Euro
Mkay101 am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  4 Beiträge
65" OLED-Fernseher ~2.000 Euro
Daxelinho am 13.02.2020  –  Letzte Antwort am 19.02.2020  –  8 Beiträge
Kaufberatung TV 55 Zoll bis 2.000.-?
yamuga am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll TV
space_zone am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll TV
svensen86 am 12.10.2017  –  Letzte Antwort am 13.10.2017  –  7 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll TV
saschakm am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.11.2017  –  2 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll TV
Jörgo36 am 15.09.2020  –  Letzte Antwort am 17.09.2020  –  7 Beiträge
Kaufberatung 65" Zoll TV
Kölner_zero am 26.12.2020  –  Letzte Antwort am 27.12.2020  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedrawax
  • Gesamtzahl an Themen1.504.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.716

Hersteller in diesem Thread Widget schließen