LG C8 vs. Philips 803 vs. Samsung Q9 - meine Situation

+A -A
Autor
Beitrag
SpiderFX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2019, 19:07
Hi Leute,

brauche mal euren Rat, da ein neuer Fernseher her soll. Habe seit ca. 7 Jahren einen Philips mit Ambilight und schwanke jetzt zwischen verschiedenen neuen Modellen. Folgende Raumsituation und Sehgewohnheiten habe ich:

Licht: seitlich zum Fernseher viele Fenster nach Süden
Zeit: 80 % wird abends geschaut
Streaming: 80 % (hauptsächlich Netflix u. AppleTV, auch mal Amazon)
HDTV: 15 %
Games: 5 %
Sound: über AV-Receiver, daher Fernseher-Sound völlig egal

Die Größe soll auf jeden Fall 55 Zoll werden und ich schwanke jetzt zwischen diesen drei Modellen:

- LG C8 (Dolby Vision)
- Samsung Q9 (gute Helligkeit)
- Philips 803 (Ambilight)

An Ambilight hat man sich schon irgendwie gewöhnt, ich habe aber von diversen Verkäufern gehört, dass das aber auch der Hersteller sei, von dem die meisten Fernseher wieder zurückgebracht würden weil die Software Haken würde und die Qualität seit der Übernahme durch TP Vision nicht mehr wie früher sei.

Den LG C8 könnte ich aktuell in 55 Zoll für 1.299,- bekommen. Die anderen beiden würden bei ca. 1.500,- liegen.

Was meint ihr zu meinen Überlegungen? Oder doch eher Sony AF8 oder Panasonic 804?
EniCash
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2019, 21:30
Hallo SpiderFX,

ich kann dir nicht sagen, welches Gerät das richtige für dich sein wird. Dennoch möchte ich dir ein paar meiner persönlichen Erkenntnisse bei der Entscheidungsfindung mitgeben.

Lass dich von dem Thema Helligkeit nicht zu sehr beeinflussen. Jeder aktuell auf dem Markt verfügbare TV - oder mindestens die deiner Auswahl - werden zu hell für deine Sehgewohnheiten sein bzw. wirst du deren maximale Helligkeit nicht ausnutzen.
Ich selber habe 2 doppelte Terrassenflügel genau gegenüber von der TV-Wand und schaue tagsüber - aktuell viel Wintersport - mit den gleichen Settings wie abends im Dunkeln. Die wenigsten werden ständig an den Einstellungen rumspielen, sondern wollen im Alltag den TV einschalten und genießen.
Ich verwende selbst tagsüber OLED Licht 35 von 100. Natürlich sieht man dabei die Konturen der Türen. Man könnte mit dem OLED gegensteuern, aber es stört einfach nicht. Und wenn doch, geht der Rollladen runter ;-) oder ein zweites angelegtes Setting mit mehr OLED wird angewendet.
Also...Thema Helligkeit sollte kein Thema sein; du wirst fast nie, die maximale Helligkeit - egal welchen Gerätes - ausnutzen ;-) Das ist lediglich Marketing und für Ausstellungsräume.

Vielleicht lässt du dich eher davon leiten, welcher TV die gängigen Techniken HDR, Dolby Vision etc. beherrscht oder welcher TV auch Dolby Atmos, DTS etc. wiedergeben kann oder welche Abspielformate er beherrscht. Welches Betriebssystem sagt dir am ehesten zu? Teste diese mal durch, um ein Gefühl für dich zu entwickeln.
Das wären aus meiner bescheidenen Sicht harte Fakten, die weniger im Nachhinein zu beeinflussen sind.
Bum666
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2019, 22:04
Ich finde nicht, dass man das Thema Helligkeit ausser Acht lassen sollte. Jedenfalls habe ich meinen 55Oled803 genau aus diesem Grund zurückgehen lassen. Flächiges Weiß bringt der einfach nicht. Das habe ich so störend empfunden, dass ich ihn retournierte. Er lief im direkten Vergleich zu einem 55PUS8503, welcher widerum kein perfektes Schwarz kann. Das bescheide Weiß des 803 empfand ich als deutlich störender. Also meiner Meinung nach bekleckert sich heute noch keine Technik mit Ruhm...

links 55PUS8503, rechts 55OLED803. Auf beiden das identische Weiße Testbild...

20181229_174301
SpiderFX
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2019, 22:13
Mit der Helligkeit ist das mal interessant zu hören dass es sich ziemlich relativiert. Gehörte bisher zu meinen hauptsächlichen Bedenken gegen einen OLED bzw. für den Q9. Wobei das Bild von Bum666 natürlich hinsichtlich der Weiß-Darstellung auch viel sagt ... reines Weiß ist das nicht. Ich frage mich aber, ob das auffällt, wenn man jetzt kein Vergleichsgerät daneben stehen hat.
Vom Gefühl her tendiere ich zum C8, obwohl ich den Eindruck habe, dass der etwas stärker spiegelt als z.B. der Q9. Ich streame aber auch hauptsächlich über Netflix und AppleTV, daher würde sich der C8 auf Grund von Dolby Vision ja schon anbieten. Der Preis von 1.299,- klingt für mich auch sehr gut, da er im Netz oft fast 200,- teurer zu finden ist.

In den Fachmärkten waren bisher alle Verkäufer immer eher für den Q9. Wobei ich den Eindruck habe, dass die Farben teilweise nicht ganz so natürlich rüberkommen. Ich finde z.B. auch, dass die Smartphone-Displays von Samsung-Geräten immer etwas überdrehte Farben haben.


[Beitrag von SpiderFX am 06. Jan 2019, 22:21 bearbeitet]
Bum666
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2019, 22:43
Ich habe den 8503 seit anfang dezember zu hause, und habe zbsp auch viel wintersport geschaut. Da der schwarzwert nicht zu seinen stärken zählt dachte ich mir, den 803 zu holen und zu vergleichen. Ich hätte es nie gedacht, aber ich bin mit dem 803 nicht warm geworden. Habe sämtliche, auch hier im forum gepostete einstellungen ausprobiert. Aber tagsüber hat er oft den kürzeren gezogen. Das Bild vom 8503 empfand ich natürlicher, heller, lebhafter...aber das ist nur meine Meinung bzw Erfahrung. Habe mir vor der ganzen Aktion zig oleds in märkten angesehen und war feuer und flamme. Aber in den eigenen 4Wänden hat sich das Blatt gewendet. Wundert mich selber...
ThePapabear
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2019, 22:43
Mag schon sein, dass der Samsung deutlich heller ist als der Philips. Aber welche der Flächen auf dem Bild in einem reineren Weiß erscheint, entscheidet die Kamera mit dem Punkt an dem sie den Weißabgleich macht. Das sollte man eventuell mit einbeziehen.
Ich persönlich würde keinen Samsung kaufen, das hat aber vorwiegend persönliche Gründe und nicht nur den, dass mir bei LCD die Sony´s bedeutend besser in den Farben gefallen. Zudem bin ich derzeit noch immer Plasma Besitzer und werde das wohl auch noch eine Weile bleiben.
EniCash
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2019, 23:43
Anbei mal ein Schnappschuss unter Tagesbedingungen mit Oled 35 von 100 bei einer Wintersport-Übertragung . Selbst da scheint die Schrift schon weißer als in den oberen Beispielen. Möglicherweise stimmt da das Setting der Farbtemperatur oder der Weissabgleich der Kamera nicht
Man sieht die leichte Spiegelung, aber ich möchte eine reale Darstellung im Alltag darlegen und nichts schönen.
Man hätte noch das Oled erhöhen können, aber so wichtig erscheint es einen dann nicht, da man alles erkennt.

Ich gebe vielmehr zu bedenken, dass bei helleren Einstellungen schnell die Augen ermüden können und man allein schon deshalb runterregelt.
Aber das sollte nur als Einblick dienen. Ich hatte es ursprünglich mal heller, hatte Abends aber leichte Augenprobleme (ähnlich PC-Monitor).

Der LG hält die Helligkeit bei vollflächigem Weiß vll besser als der Philips?...

Bild
Bum666
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jan 2019, 00:11
Weiß in kleinen bereichen ist ok, aber vollflächig wird's grau.
SpiderFX
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2019, 02:06
Habe noch mal etwas recherchiert. Der Sony AF8 scheint mir ja auch sehr gut zu sein. Dazu hätte ich noch mal drei Fragen:

1. Laut mancher Youtube-Reviews soll das Display relativ dunkel darstellen. Sieht man auch in einigen Vergleichen, z.B. mit dem C8. Wie sind da die Erfahrungen in der Praxis?

2. Stimmt es, das man den AF8 mit seinem guten Klang und den Anschlüssen als Center an den AV-Receiver anschließen kann? Habe einen Onky TX-NR646. An welchen Anschluss müsste der dann? Doch nicht an die normale Buchse für das Center-Lautsprecherkabel, oder?

3. Gibt es für den AF8 eigentlich schon das Update auf Android 8?
SpiderFX
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2019, 02:47
Oh, die Nr. 2 kann ich mir schon selbst beantworten. Ich habe mich geirrt. Als Center kann nur der AF9 benutzt werden. :-(
Gibt es eigentlich noch andere OLEDs bei denen das möglich ist?
celle
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2019, 10:41
@Bum666

Weißbild bei 100% ist vollkommen irrelevant. Das ist kein alltäglicher Bildnhalt. Der Vergleich ist also komplett sinnlos, weil er nicht dein Problem beschreibt.

Statt einem Philips hättest dir einen LG OLED kaufen müssen. Philips hat bei SDR einen extremen ABL, bei LG hingegen überhaupt kein Problem. Die halten die Maximalhelligkeit bis zu einem 70% Fenster und selbst bei 80% ist da noch ordentlich Helligkeit verfügbar. Das reicht locker für Wintersport und Werbeeinblendungen.

Die ABL-Steuerung ist beim Philips das Problem und nicht die Weißdarstellung im Vollbild. Hier hinkt Philips halt schon 2 LG-OLED-Generation hinterher, trotz neuem Panel. Bei HDR kehrt sich das übrigens um, da sieht dein Philips LCD plötzlich keinen Stich mehr gegen den OLED803, der dann auch in Sachen Helligkeit an dem LCD vorbeizieht.


Gibt es eigentlich noch andere OLEDs bei denen das möglich ist?


Die 2019er LG OLED-Geräte bekommen den WiSA-Standard. Du kannst dann quasi den TV als Decoder nutzen und den AV-R ersetzen und mit passenden WiSA-Aktiv-Lautsprechern ein Heimkinosystem aufbauen. Da auch noch einige entscheidende andere Neuerungen anstehen, würde ich jetzt keinen 2018er-TV kaufen, sondern lieber bis zum Frühjahr warten. Sony hat auch neue Modelle vorgestellt.
Bum666
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jan 2019, 07:55
@celle

das sehe ich ein bisschen anders. Natürlich mag das eine Extremsituation darstellen, die in dieser Form seltenst eintritt. Nichts desto trotz gibts genug Situationen oder Szenen, in denen der Bildinhalt eventuell zu sagen wir mal 80% weiß dargestellt werden soll, und selbst da knallt es eben nicht so rein wie es eigentlich sollte. Hingegen in Szenen, in denen nur 50% Weiß dargestellt werden sollen, ist es heller. Das ist nich wirklich schön anzusehen... Wenn das vorrangig bei Philips und SDR der Fall ist, soll es so sein...war jedenfalls der Grund warum das Teil zurück ging. Leider haben die anderen Hersteller kein Ambilight...schade.
celle
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2019, 09:38
100% Weiß ist 100% Weiß. Wo ist das denn der Fall? Selbst 80% übersteigt Wintersport, weil das jegliche Details im Schnee ausbrennen würde. Eine Überbelichtung wollen die Kameraleute gerade bei Winteraufnahmen auch vermeiden. Da sind ja auch noch Bäume, Zuschauer, Sportler, Werbebanden etc. zu sehen.

So krass ist es laut Tests nur noch bei Philips abgestimmt und auch nur im SDR-Modus und komischerweise auch nur bei deren aktuellsten Modell (die davor waren schon etwas besser). Den ABL bei LG bemerkst du hingegen im SDR-Modus gar nicht mehr. Auch kannst du den ABL durch entsprechende Einstellung auch beim Philips aushebeln. Bist vermutlich ein Werkeinstellungsschauer und da sind die Helligkeitswerte immer total überdreht und weit weg von der D65-Norm mit viel zu viel ungesunden Blauüberschuss im Bild.

Das ABL-Problem ist ja in erster Linie dieser krasse Hell-Dunkelwechsel. Wenn du die Maximalhelligkeit gleich von Anfang eingrenzt (Maximum 150-200cd/m²), dann fallen auch diese Wechsel beim Philips nicht mehr so auf. Das Auge gewöhnt sich recht schnell an ein evtl. leicht dunkleres Bild (der Helligkeitsunterschied erfolgt ja nicht linear, also 150cd/m² sind nicht die wahrgenommen halbe Helligkeit von 300cd/m², sondern viel subtiler), was in den meisten Fällen auch langfristig angenehmer für die Augen ist.
*Chris100*
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Mai 2019, 11:33
Sorry das ich das Thema nochmal anspreche aber wie lässt sich das abl denn deaktivieren bei dem Philipps 803 ?
Exelicer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Mai 2019, 17:02
Habe mir Ende letzten Jahres den LG C8 in 65" geholt. Wie bei dir, fast nur Abends Netflix, Amazon Prime schauen oder vom NAS Filme abspielen.
Bin soweit sehr zufrieden. Man sollte aber True Motion deaktivieren. Das ist die einzige echte Schwäche bei LG, dass deren Zwischenbildberechnung nicht ganz so gut wie bei manchen anderen ist. Aber ehrlich gesagt bin ich auch kein großer Fan von True Motion. Bei LG hat man aber webOS und kein Android. Finde ich persönlich eigentlich ganz gut, da es sehr flüssig und zuverlässig bei mir läuft kann aber, wenn du gerne viele Apps installieren willst, evtl. von Nachteil sein, weil es nicht so viel wie bei Android gibt.

Philips wäre nur wegen Ambilight interessant aber wegen farbig gestrichener Wand dahinter, war der einzige echte Kaufgrund sofort weg. Das die Software dort nicht so rund läuft hatte ich aber auch gelesen.

Sony AF8 war bei 65" nochmal eine ganze Ecke teurer und kaum besser. Braucht aber durch die Bauweise mit dem "Sub" in der Schräge hinten deutlich mehr Platz in der Tiefe.


[Beitrag von Exelicer am 13. Mai 2019, 17:06 bearbeitet]
Novo25
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 15. Mai 2019, 17:25
Also ich habe 20190512_102010gestern meinen 3 Tage alten LG c8 65" zurück gebracht unter anderem weil er im Raum spiegelte
*Chris100*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mai 2019, 17:28
Ernsthaft ? Sowas klärt man doch vorher.
Novo25
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 15. Mai 2019, 19:19
Ich habe einen 42" Philips LCD der 8 Jahre alt ist. Vorher hätte ich das wie klären sollen? Ausserdem wenn der Markt hier kulanter Weise mir den zurück nimmt warum nicht?! weiß bloß nicht was ich jetzt für einen holen soll. Ausserdem 2000€ für etwas was ich dann nicht zufrieden bin, ne lieber nicht....
Exelicer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mai 2019, 19:30
Hier ging es aber um hauptsächlich Abends schauen, da ist das kein Problem. Bei mir habe ich tatsächlich auch nicht das Problem, dass sich die Fenster darin großartig spiegeln aber schaue wie der TE auch fast nur Abends und da ist der C8 wirklich toll.

Wahrscheinlich wäre bei dir LCD besser, weil die noch heller werden. Schätze mal, so extrem gut entspiegelte TVs wird es ansich nicht geben, wo sich nichts darin spiegelt.
Novo25
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 15. Mai 2019, 21:20
Das war der 2.Grund eigentlich. Hauptgrund war bei mir das keine Folie vorne zum abziehen dran war und eine Ecke abgeplätzt war. Aber im Endeffekt hast du recht ich schaue tagsüber auch nicht viel. Mal abwarten vielleicht wird er sogar billiger dann lass ich eben Rollo runter :))
Dachte auch an den Sony XF9005 nach...
Exelicer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Mai 2019, 23:30
Ich bin mir recht sicher das der TV eine Folie vorn hatte bei mir. Da hattest du vielleicht eine Retour erwischt. Bei dem Preis darf natürlich nichts abgeplatzt sein. Hätte ich auch zurückgeben.
Novo25
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 16. Mai 2019, 04:04
Ja diese Folienthematik gibt's hier schon. Mein Fall ist sowas nicht... Abgesehen vom spiegeln ist der C8 denke ich momentan der beste tv mit.
Deanaze
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Mai 2019, 13:27
Stammen bei den OLED nicht sämtliche Panel von LG? Wieso haben die dann so einen merklichen Unterschied in der Weissdarstellung? Hatte ja mit einem Phillips geliebäugelt weil ichs Ambilight noch ganz Nice finde aber da nehme ich dann ja lieber das schönere Bild von LG. Den C8 hat ein Kollege und das Bild rockt selbst das eines Plasmas.


[Beitrag von Deanaze am 19. Mai 2019, 13:28 bearbeitet]
Exelicer
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Mai 2019, 13:32
Ja LG Panels verbauen wohl die meisten. Keine Ahnung, ob alle. Dürfte auch einer Gründe sein, warum die LG TVs etwas günstiger sind. Soviel ich weiß, macht die Software im Hintergrund aber inzwischen auch einen sehr entscheidenden Anteil am Bild mit aus. Und da macht halt jeder Hersteller etwas anderes.

Ich bin aber auch sehr zufrieden mit meinem LG. Finde sogar den Klang für so einen Flachen TV recht gut. Aber auf Dauer sollte ich in ein Soundsystem noch investieren.
Rini1711
Stammgast
#25 erstellt: 20. Mai 2019, 08:43
...und wie schlägt sich der C8 im Hellen ?
Und stimmt das (Vor-) Urteil, dass er Schwächen beim Fußball und schnellen Bewegungen hat?
Exelicer
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Mai 2019, 09:15
Ich schaue sehr selten am Tag. Wo ich mal krank war, lief er am Tag, da empfand ich es als gut.
Beim LG sollte man das TrueMotion ausschalten, also die Zwischenbildberechnung, die ist nicht so gut. Ich finde das Bild in normaler Geschwindigkeit, so wie es auch aufgenommen wird aber eh meist angenehmer.

Fußball schau ich nicht. Da bin ich schon zu groß dafür, um paar Leuten zu zu schauen, wie sie gegen ein Ball treten
Deanaze
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Mai 2019, 07:21
Danke für die Ausführungen Exceliser. Mal schauen ob ich zum LG oder Phillips greife.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pana 804 vs. Philips 803 vs. LG C8
Cudeferro am 25.11.2018  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  3 Beiträge
LG C8 vs GQ9FN vs ?
dizzle187 am 08.09.2018  –  Letzte Antwort am 13.09.2018  –  2 Beiträge
Q9FN vs OLED C8
Naruma am 24.10.2018  –  Letzte Antwort am 24.10.2018  –  11 Beiträge
Sony A1 vs Samsung Q9
Vegetaonline am 25.08.2017  –  Letzte Antwort am 26.08.2017  –  9 Beiträge
LG Oled 65 C8 vs. Philips 65PUS8102
DennisBergkamp am 14.06.2018  –  Letzte Antwort am 14.06.2018  –  5 Beiträge
Samsung vs Toshiba vs Philips vs LG
Kensei am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
65B7D vs C8
username2 am 11.06.2018  –  Letzte Antwort am 14.06.2018  –  3 Beiträge
Panasonic vs Samsung vs Philips vs LG vs Sony
Jan_Glauche am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  8 Beiträge
Samsung vs. LG vs. Philips und Yamaha
celle am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
Plasma vs LCD | Samsung vs Philips ?
_santos am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen