Kaufberatung 65" bis 1900€

+A -A
Autor
Beitrag
luki
Stammgast
#1 erstellt: 18. Apr 2019, 13:07
Hallo Zusammen.
Nachdem mich mein Samsung 55d7090 so sehr nervt (geht ständig aus und wieder an), möchte ich diesen nun ersetzen.
Obergrenze sind 1900€.
Der TV hängt an der Wand.
Sonos Beam ist vorhanden.
Dreambox 920 ist auch vorhanden und soll benutzt werden. Receiver integriert spielt also keinerlei Rolle.
Geschaut werden ca. 50% Filme, 25% Sport, 25% Restliches normales Fernsehprogramm.
Samsung kommt mir nicht mehr ins Haus. Hatte zu viel Ärger mit meinem LED-TV.
Ich habe folgende TVs im Kopf:
LG OLED65C8 in der PLA Version
Günstiges Modell: Sony KD-65XF8505 (derzeit für 1000€ zu haben)
Sony KD-XF9005

Am besten gefällt mir der LG. Jedoch gefällt mir das Design in der Seitenansicht überhaupt nicht. TV hängt an der Wand und ist seitlich einsehbar...
Dminor
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2019, 17:33
Abhängig von Sichtabstand und Qualität der Zuspielung wäre es bei dem recht hohen Anteil an Filmen schon schade, auf OLED verzichten zu müssen.
Was natürlich nicht bedeutet, dass man da nicht auch mit dem 9er Sony schon recht gut bedient wäre.
luki
Stammgast
#3 erstellt: 18. Apr 2019, 20:44
Zuspieler sind lediglich Amazon, Netflix und die Dreambox...
Der Oled geällt mir vom Bild am besten, wobei der Sony auch sehr sehr gut ist.
Also würdest du auch den C8 nehmen?
luki
Stammgast
#4 erstellt: 23. Apr 2019, 14:23
Werde dann wohl zum LG c8 greifen.
Könnt ihr eine extrem flache Wandhalterung empfehlen?
Hab diese momentan für den alten Samsung im Einsatz und bin eigentlich recht zufrieden.
https://www.amazon.d..._title?ie=UTF8&psc=1

für meinen 49" LG im Schlafzimmer verwende ich diese: https://www.amazon.d..._title?ie=UTF8&psc=1
Ist auch sehr gut


[Beitrag von luki am 23. Apr 2019, 14:24 bearbeitet]
luki
Stammgast
#5 erstellt: 30. Apr 2019, 22:35
So ich hab mich leider immer noch nicht entschieden.
Hab nochmal viel gelesen und ich bin mir nicht sicher ob Oled das richtige für mich ist.
Hier nochmal ein paar Gegebenheiten:
Tv hängt genau gegenüber einer 8 Meter langen Bodentiefen Fensterfront mit direkter Sonneneinstrahlung. Ist zwar durch aussen Jalousien abdunkelbar aber wie sieht es mit einbrennern im Panel aus? Hab ich öfter gelesen??
Raum ist selten dunkel da viele indirekte Beleuchtungen im Raum sind.
Spricht doch eigentlich gegen Oled oder?
Brodka
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2019, 07:33
es liest sich zumindest so,als ob der Schwarzwert nicht das wichtigste Feature ist. Dann kann man auch zu günstigeren TV mit VA oder IPS Panel greifen.
Sony XF9 (VA) oder XF85 (IPS) oder LG 65SK9500 (IPS) o. Panasonic 65FXW784 (IPS) ...


[Beitrag von Brodka am 01. Mai 2019, 07:33 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#7 erstellt: 01. Mai 2019, 09:47
Wenn man nicht versucht, die Bedingungen/Umgebung etwas anzupassen, um den cineastisch besseren Ansatz eines Oled Gerätes abzurufen, tut es im Zweifel auch ein deutlich günstigeres Modell.
luki
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mai 2019, 10:29
Was davon würdest du umbauen?die Fenster werden beim tv schauen eh verdunkelt. Die indirekte Beleuchtung kann man ja etwas abdunkeln
Dminor
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2019, 11:15
Wenn es bei mir in der hellen Jahreszeit z.B. am Bundesliganachmittag zu grell ist, muss ich bei jedem TV irgendwie was machen, damit es angenehmer wird. Meine LCDs spiegeln zudem wie Sau. Und die neuesten OLED sind sowieso leuchtstärker als manche LCD Möhre mit spartanischer HGB.

Also tagsüber (falls es zu grell ist) ganz normal Vorhänge zuziehen und abends wirst du auch bei normaler, angenehmer Raumbeleuchtung bereits erkennen, wohin die Kontraste/Schwarzwerte eines OLED hinführen könnten.
luki
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mai 2019, 15:30
Müsste mal die Werte von meinem alten Samsung suchen. Bei dem ist eigentlich ok. Aussenjalousien Dunkeln ja sehr gut ab
luki
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mai 2019, 20:04
So hab jetzt mal bisschen verglichen. kann das wirklich stimmen dass mein alter Samsung LED-TV ein 200hz Panel hat? (ue55d7090)
Habe zur Helligkeit des Samsung nix gefunden,wobei der 46" nur eine Helligkeit von 140cd/m2 hat?
Da wär der LG Oled mit 430 noch welten heller. der Sony natürlich mit 500 noch heller....
Also ein Quantensprung vom Samsung wär es in jedem Fall....
Bin mir echt unschlüssig, ob die 600€ Aufpreis die Oled-Technologie rechtfertigt?
G-M
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mai 2019, 18:08

luki (Beitrag #11) schrieb:
So hab jetzt mal bisschen verglichen. kann das wirklich stimmen dass mein alter Samsung LED-TV ein 200hz Panel hat? (ue55d7090)
Habe zur Helligkeit des Samsung nix gefunden,wobei der 46" nur eine Helligkeit von 140cd/m2 hat?
Da wär der LG Oled mit 430 noch welten heller. der Sony natürlich mit 500 noch heller....
Also ein Quantensprung vom Samsung wär es in jedem Fall....
Bin mir echt unschlüssig, ob die 600€ Aufpreis die Oled-Technologie rechtfertigt?


.... und nicht vergessen.... 430cd/m² auf einer 10% Bildfläche oder auf 100% Bildfläche


[Beitrag von G-M am 02. Mai 2019, 18:08 bearbeitet]
luki
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mai 2019, 19:04
Was meinst du damit?
Ist der Wert von Samsung die durchschnittliche Helligkeit, da Edge led und beim Sony und beim oled eine gleichmäßige Ausleuchtung mit konstanter Helligkeit?
G-M
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mai 2019, 20:03
ganz einfach....welcher TV bringt mit welcher Bildfläche welche Helligkeit
OLED z.B. wird bei einer Bildfläche von ca. 100% Weiß auf ca. 150cd/m² runtergeregelt, bringt aber bei 2% /10% bei HDR ~900cd/m²
Ein guter LED-LCD kann(!!) bei einer großen Bildfläche ca. 500cd/m² bringen.
Bei "Rtings" kann man die gemessenen Werte nachlesen oder man misst mit einen Colorimeter selbst sein Gerät
Wenn die Umgebung für den TV kein helles Zimmer mit viel Fensterfläche ist, reicht die Helligkeit von einen OLED aus ist ja heller als Plasma.
Ein TV Verkäufer hat mir damals gesagt: .....wenn Wintersport auf den ausgestellten TV`s lief verkaufen wir keinen Plasma

Woher hast Du den Wert 140cd/m² von den 46" Samsung , ein 200Hz Panel haben nur die 3D Geräte gehabt.
Aber genug...führt zu weit
luki
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mai 2019, 20:07
in irgendeinem test hab ich das gelesen. ja ist ein 3D-TV.
Werde wohl am Wochenende mal vor Ort beim Händler alle 3 Geräte in Augenschein nehmen.
G-M
Stammgast
#16 erstellt: 02. Mai 2019, 20:34

luki (Beitrag #15) schrieb:
in irgendeinem test hab ich das gelesen. ja ist ein 3D-TV.

dann ist es bestimmt ein LED-TV und die brachten bestimmt mehr als 200cd/m² denn schon für den 3D-Modus wurde viel Licht gebraucht.


luki (Beitrag #15) schrieb:

Werde wohl am Wochenende mal vor Ort beim Händler alle 3 Geräte in Augenschein nehmen.

... und dran denken: zu Hause wirkt das Bild ganz anders
Viel Spaß
luki
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mai 2019, 21:02
ja ist definitiv ein LED-TV.
War damals (2012) auch nicht ganz günstig (2600€ in der 55" Variante)
Also kein Billig-TV
G-M
Stammgast
#18 erstellt: 02. Mai 2019, 21:21
die D-Serie war doch vor 2012
Habe 55F7090 von 2013 (mit 280cd/m²) , lass ihn nochmal reparieren würde das 3D vermissen - auch wenn nur ab und zu


[Beitrag von G-M am 02. Mai 2019, 21:21 bearbeitet]
luki
Stammgast
#19 erstellt: 02. Mai 2019, 21:23
weiß nicht wer den noch reparieren soll? hab in all den jahren genau 1x 3d benutzt. Ist nicht so mein ding.
Möchte natürlich kein Downgrade in Sachen Bildqualität haben. Aber der Sony sollte ja deutlich stärker sein,oder?
G-M
Stammgast
#20 erstellt: 02. Mai 2019, 21:31
.... meinte das ich meinen noch einmal reparieren lasse.
Der Sony ist schon besser, sind ja ein paar Jahre Weiterentwicklung.


[Beitrag von G-M am 02. Mai 2019, 21:33 bearbeitet]
celle
Inventar
#21 erstellt: 03. Mai 2019, 10:59

.... und nicht vergessen.... 430cd/m² auf einer 10% Bildfläche oder auf 100% Bildfläche


100% Weißbild ist irrelevant, weil das in Realprogramm nur bei einer Weißblende vorkommt und selbst mit Letterboxbalken sind es dann schon keine 100% mehr. Rtings hat den aktuellen C9 übrigen mit 246cd/m² bei einem 100% Weißbild vermessen, wenn man den ABL austrickst (Kontrast auf 80, "Peakhelligkeit" durch das Weißpixel auf "Aus" oder "Niedrig") und somit auf hohe Spitzenhelligkeit verzichtet.

Generell schaffen die LG´s locker bis 70% Weißbild noch um die 300cd/m². Selbst wenn man den OLED auf 350cd/m² einstellt, wird man den ABL kaum bemerken. Ein aktueller LG OLED wird also den alten LCD in Sachen Helligkeit eher ausstechen. Ist ja auch nicht so, dass der nach all den Jahren noch seine volle LED-Leuchtkraft behalten hat.

Man braucht doch nur schauen wie man seinen TV eingestellt hat. Nutzt man das LED-Backlight beim LCD nicht auf Maximum, dann wird der OLED mit HDR-Inhalten eher noch heller sein. Dieser Helligkeitswahn ist erst mit fehlinterpretierten HDR-Marketingangaben der LCD-Herstellern entstanden. Vorher war das nie ein Bildqualitätskriterium und für jeden Heimkinoanhänger war es selbstverständlich für eine bessere Farb- und Schwarzwertdarstellung die Helligkeit der TVs zu reduzieren. Mittlerweile setzt ein Umdenken ein (auch aus energetischer Sicht) und sowohl Fachpresse, als auch Hersteller und Kunden erkennen, dass hohe Papierwerte kein besseres HDR-Bild garantieren und HDR nicht gleichbedeutend mit hoher Helligkeit ist.

Seit Ende 2018 hat LGD scheinbar den TFT-Algo ihrer OLED-Panels optimiert. Das Nachleuchten ist bei einem B8 oder AF9 zu einem im Frühjahr erschienenen C8 oder AF8 nochmals deutlich reduziert, die wiederum beim Erscheinen schon besser waren als die 7er-Vorserie. Der C9 als 2019er-Modell hat nun im Rtings-Test gar kein sichbares Nachleuchten mehr. Damit sinkt natürlich auch die Einbrenngefahr.


[Beitrag von celle am 03. Mai 2019, 11:03 bearbeitet]
luki
Stammgast
#22 erstellt: 03. Mai 2019, 20:45
War Heute mal ganz kurz im Laden und hab verglichen. Der Af8 hatte mir am besten gefallen. Fand den XF9005 im Vergleich zum C8 auch sehr sehr gut. Hab mir allerdings keine 5 Minuten Zeit genommen und werden Morgen nochmal genauer schauen. Den XF9005 würde ich für 1220€ bekommen. Ich denke für diesen Preis unschlagbar. Der C8 wär mir nach heutiger Ansicht keine 700€ mehr wert.
Dwork
Inventar
#23 erstellt: 04. Mai 2019, 10:21
Eventuelle Hauptunterschiede wirste auch nur im Dunkeln sehen. Im Laden eher unwahrscheinlich. Kleinkram nach Wochen, Monaten oder überhaupt nicht.
luki
Stammgast
#24 erstellt: 07. Mai 2019, 13:31
So hab jetzt einen C8 gekauft. War am Wochenende ewig beim Händler und bin zwischen C8 und 9005 hin und her. Hatte mich dann fast für den Soyn entschieden, und bin beim rausgehen immer wieder am C8 hängen geblieben.
Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung!
zori
Stammgast
#25 erstellt: 09. Mai 2019, 22:17
Hallo,

ich interessiere mich auch für den C8.

Ich schaue ausschliesslich Filme/Serien via Netflix/Blueray oder Download.
Immer im Originalton MIT Untertiteln.

Muss ich mir sorgen machen bei durchschnittlichem Nutzeverhalten von 2h/Tag wegen dem einbrennen der Untertitel? Wie ist eure Meinung?



Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benötige neuen Fernseher 65" bis ca. 1900 ?
Terrahawk am 21.11.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  3 Beiträge
Kaufberatung 60-65 Zoll
Bambi_7 am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung 65"
saymyname am 05.05.2019  –  Letzte Antwort am 06.05.2019  –  4 Beiträge
55 bis 65" Kaufberatung nötig !
MaikB77 am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung 60-65" bis 3000?
p9kerface am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  14 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll bis 2500?
xxII-Dennis-IIxx am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung 65" UHD bis 3000Euro
skyp83 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung 65" 4K bis 1700?
Ti_N0 am 08.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  21 Beiträge
TV Kaufberatung 65" bis 1500?
ronaan am 07.12.2017  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  6 Beiträge
Kaufberatung 65" TV bis 1.200 ?
Schroedi_86 am 27.02.2019  –  Letzte Antwort am 15.03.2019  –  57 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen