Mobile Musik-Anlage - Chassis-Frage

+A -A
Autor
Beitrag
tjarkot
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jul 2010, 14:57
Moin, ich habe hal eine Frage zum Bau einer mobilen Musikbox. Vorlabe ist diese Anleitung:
MB-100 von ELV

Da die nun demnächst gebaut wird, wollte ich mal fragen, ob ihr evtl. Lautsprecher empfehlen könntet. Zitat aus der Bauanleitung:


Für die Auswahl des Lautsprechers ist die zur Verfügung stehende Palette sehr groß. Wir empfehlen einen Lautsprecher mit einem Durchmesser von ca. 13 cm, wie er auch in der Car-Hi-Fi-Technik zum Einsatz kommt. Gute Klangergebnisse wurden mit den relativ preisgünstigen Lautsprechern der Firma Mac Audio (MP13.2) sowie von Magnat (Typ Powerplus 132) erzielt. Die Preise für die genannten Lautsprecher liegen zwischen 25 und 35 Euro pro Paar. Es konnten in unserem Labor natürlich nicht alle am Markt befindlichen Lautsprecher getestet werden, so dass dies auch nur ein Vorschlag sein kann. Allgemein sind Car-Hi-Fi-Lautsprecher hier im Vorteil. Sie sind robust, ihre mitgelieferten Abdeckgitter sind mechanisch stabil, der Lautsprecher ist weitgehend klimaunempfindlich und die Systeme sind allesamt sehr kräftig und klangstark bei relativ kleinem Bauraum. Man kann auch durchaus statt zum Breitband-Lautsprecher bzw. zum Breitbandsystem mit Koax-Hochtöner zum echten Zweiwege-System greifen, wie man es in einem unserer Aufbaubeispiele sieht. Hier liefern die Hersteller stets die passenden Frequenzweichen mit, die natürlich auch einzusetzen sind. Mit den Zweiwege-Systemen erhält man eine klarere Klangdurchzeichnung und eine verbesserte Ortung der Klangausrichtung.



Habt ihr noch Vorschläge? Sonst würde ich den MP13.2 verbauen.

Daten des Verstärkers: (Low-Cut bei 80Hz kann man wahlweise an/aus schalten über die Klangregelsstufe)

Spannungsversorgung: .......... 12–15 V
Stromaufnahme (ohne Last): .. 200 mA
DIN-Ausgangsleistung
pro Kanal (bei UB = 15 V):
40 W (RL = 2 ohm/THD = 10 %)
25 W (RL = 4 ohm/THD = 10 %)
19 W (RL = 4 ohm/THD = 1 %)
17,5 W (RL = 4 ohm/THD = 0,5 %)
Eingangspegel: .................. max. 2 Vp-p
Eingangswiderstand: ................. 22 kohm
Frequenzgang:10 Hz – 100 kHz (-3 dB)
Verstärkung: ...............................34 dB

Gruß, Tjarko
tjarkot
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jul 2010, 21:43
hat keiner nen Tip???
Vdub75
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jul 2010, 10:56
nimm breitbänder a la Visaton BG 17, durch den hohen Wirkungsgrad kannst du mit wenig leistung viel pegel erzeugen, sie sind günstig und schnell verfügbar (bei Thomann 30€ für 2 Stück)
B-MoN
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jul 2010, 21:57
Die Visaton BG17 würde ich auch empfehlen

Du musst dir aber auch Gedanken über die Stromversorgung machen... Da sollte aber ein Bleigelakku mit so um die 12 Ah reichen, denke ich

Was nimmst du jetzt für nen Verstärker?

MFG
Schmelli
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2010, 00:41
ich bin gegen den vistaon treiber da "die kiste" ja einigermaßen wetterfest sein sollte ( vielleicht nur zur sicherheit aber es heisst ja immer : safety first)

deshalb würde ich zu inpregnierten membranen schwenken die man entweder bei autolautsprechern findet,welche übrigens auch einen angemessenen wirkungsgrad haben können von 92db oder mehr.

alternative pa-lautsprecher mit inpregnierter membran doch hier sehe ich das problem einen geeigneten treiber zu finden der einigermaßen günstig ist.

also ich würde autolautsprecher nehmen und da einfach auf den wirkungsgrad achten.

und ob 92 oder 93 db wirkungsgrad ist total egal das hört man nicht ^^

lg

Schmelli

EDIT: und wenn möglich einen coax bei dem der tieftöner viel membranfläche also möglichst groß ist. das ist gerade im freien wichtig damit der kick besser rüber kommt.

EDIT2: Für dich währen bestimmt die 6x9 car hifi speaker interessant da es die günstig gibt ( teilweise unter 30 euro das paar) und da bekommst du wie oben gesagt viel membranfläche.

zu den 6x9 kann ich noch was sagen wenn du noch etwas daz uwissen möchtest. ich habe selber welche von pioneer ( Pioneer TS-A6904i) da ich damit auch mal was gebaut hatte. die sind wirklich gut nur leider habe ich keine verwendung mehr für die guten...


[Beitrag von Schmelli am 16. Jul 2010, 00:53 bearbeitet]
tjarkot
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jul 2010, 14:16
Danke für die Tipps! Melde mich die Tage nochmal

NUN ERSTMAL SCHWIMMEN!!!
Smiley2693
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jul 2010, 15:10
Hey,

also da man die Kiste ja eh nicht im Regen stehen lässt ist das mit den BG 17 oder anderen, nicht inpregnierten, Lautsprecher unkritisch.

Ich betreibe momentan auch die Bg 17 in meiner Kiste und das bissl Luftfeuchtigkeit oder den Nieselregen stecken die einfach weg

Wenn man möchte kann man auch hinter das Gitter, vor die Ls, einen dünnen Stoff spannen, der hält dann nochmals das Wasser fern.

Smiley


[Beitrag von Smiley2693 am 16. Jul 2010, 15:15 bearbeitet]
Schmelli
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2010, 15:39
cih dekne wenn man diebox hin und wieder bei nieselregen oder einigen wassertröpfchen aussetzt ( wie beim schwimmen etc) dann wird die membran bestimmt irgendwann wellig doer sonst was.

müsste man mal testen.

richitg nassmachen sollte man keinen speaker das sollte wohl jedem klar sein aber einfahc um auf der sciheren seite zu sein fürde ich wetter feste membranen empfehlen.

lg

Schmelli
Vdub75
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jul 2010, 06:22
zum glück kosten Breitbänder ja nicht die welt, wenn wirklich mal was passiert hast für 15€ nen neuen drin.....
Schmelli
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2010, 10:26

Vdub75 schrieb:
zum glück kosten Breitbänder ja nicht die welt, wenn wirklich mal was passiert hast für 15€ nen neuen drin.....


also man kann für einen breitbänder auch über 100 euro ausegben so ist das nicht

ne aber da haste schon recht.

wie hoch ist eig der wirkungsgrad vom visaton?
Vdub75
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jul 2010, 10:43
93 dB 1w/1m
B-MoN
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2010, 18:21

Smiley2693 schrieb:

Wenn man möchte kann man auch hinter das Gitter, vor die Ls, einen dünnen Stoff spannen, der hält dann nochmals das Wasser fern.


Hmm, klingt interessant, ich habe jetzt für meine Bierkastenanlage extra feinmaschige Gitter bestellt, mal sehen, ob die Wasser und sowas auch etwas abhalten...

Grüße
Schmelli
Inventar
#13 erstellt: 26. Jul 2010, 23:58
nimm das gitter lieber nicht zu feinmaschig weil es dann auch den schall zu sehr behindert.

lg

Schmelli
B-MoN
Stammgast
#14 erstellt: 27. Jul 2010, 00:16
habe jetzt die hier bestellt:
Boxengitter

Die sind schon recht feinmaschig... Hmm, werde ich mal sehn, wie das klappt, sonst bau ich mir irgendwas anderes ^^
Smiley2693
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jul 2010, 08:45
jo genau die hab ich auch, sind ja die die auch bei HTH angeboten werden.
tjarkot
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Jul 2010, 21:17
Gute Idee mit den Gittern. Werde bei mir die LS jedoch von Innen anschrauben und die Gitter versenken, so dass die bündig mit dem Gehäuse sind.

Bei zwei meiner selbstgebauten Kisten wurde schon mal auf den LS getreten. => das soll ich nochmal passieren
Schmelli
Inventar
#17 erstellt: 29. Jul 2010, 23:00
wie kann denn sowas passieren?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile Anlage
shox211 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  7 Beiträge
Chassis für mobile boxen
Reference_100_Mk_II am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  2 Beiträge
Mobile Anlage - Frage
SoShil am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  74 Beiträge
Mobile Anlage !
resa579 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  3 Beiträge
Mobile Anlage
monky2000 am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  20 Beiträge
Mobile anlage
master395 am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  58 Beiträge
Mobile Anlage
Dennis336 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  11 Beiträge
Mobile Anlage
Lars_D. am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  4 Beiträge
mobile Anlage
k3v1n90 am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  7 Beiträge
Wohl günstigste Mobile Anlage
GoldenGurke am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAngeltears77
  • Gesamtzahl an Themen1.422.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.710

Hersteller in diesem Thread Widget schließen