Was für 3 Wege Lausprecher für einen Bollerwagen?

+A -A
Autor
Beitrag
denis522
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2011, 13:54
Hallo, möchte mit meinem Freund einen Bollerwagen mit Musik bauen, 300AH 12 Volt Batterien und eine 2 Kanal Endstufe habe ich schon. Ein Radio auch. Aber welche boxen sollte ich mir kaufen? Sollten keine 200 Euro oder so Kosten aber von der Qaulität schon gut sein- Möchte 2 Tieftöner, 2 mitteltöner und hochtöner mit 2 frequenweichen. was könnt ihr mir empfhelen?
jopi1
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2011, 13:57
Du solltest die Anfrage ev. im DIY Bereich stellen. Passt meiner Ansicht nach da besser hin.
_juergen_
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2011, 14:05
Warum unbedingt 3-Wege? Das drückt die erworbene Qualität nochmal erheblich bezahlte Geld sich auf noch mehr Komponenten verteilt. Macht für mich keinen Sinn.
So ganz ist mir auch nicht klar, was Du jetzt möchtest:
(_) Krach machen
(_) Musik hören
(_) dito mit Bass
(_) dito viel Bass
(X) whatever you want


keine 200 Euro oder so

Ohne konkrete Budget-Angabe wird das eh nix.
dennis1191
Stammgast
#4 erstellt: 04. Nov 2011, 14:39
Also falls nichtmal 200€ dein Budget sind, dann würde ich dir ebenfalls eher dazu raten, 2-Wege Systeme oder Breitbänder zu nutzen, weil 3-Wege, wie schon erwähnt, ein sehr teurer Spass ist, sofern du Qualität bekommen möchtest und nicht nur irgendwelche Kreischteller.

Zudem: Wieso 300AH Batterie? Wie lange soll das Ding denn laufen können? Ein Freund von mir hat nen Bollerwagen aus 4x Canton RS 690 TX und einem Focal Sub P30. Das Ding schaffts allein bei mittlerer Lautstärke nen großen Saal eines Gasthauses mit kräftigem Bass, Pegel und zugleich recht gutem Klang zu füllen. (Uns wurde hier zu Home-Hifi Lautsprechern geraten - auch gut, aber mein Kumpel möchte seine Lautsprecher möglichst witterungsbeständig haben).
Unser ganzer Bollerwagen wird voll aufgedreht imho maximal 300W Sinus, also 25AH aus der Batterie heraussaugen können. Und so wie es bei dir aussieht, soll deiner weniger bestückt sein, also wenn dein Wagen 12 Stunden oder länger vollgas laufen muss, dann ok, aber wenn es nicht so krass ist, dann sollteste dir lieber das Geld und Gewicht sparen und dir lieber eine bessere Endstufe, bessere lautsprecher und vorallem MPX Holz holen, sofern du vor hattest, empfindliches MDF zu nehmen!


[Beitrag von dennis1191 am 04. Nov 2011, 14:44 bearbeitet]
mousewalker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Nov 2011, 14:57
Brauchbare 3 Wege Systeme fangen alle bei 200€ an.
Und wenn es Car Hifi Lautsprecher seien müssen reicht auch ein 16er oder 20er 2 Wege System, wenn du die Möglichkeit hast Gehäuse unterzubringen kannst du auch Bassreflex Kisten bauen. Wenn du nur ein Compo so irgendwo in dein Bollerwagen schraubst klingt das auch wie ein Bollerwagen sehr bassfrei.
Meine Empfehlung wär das Hertz ESK 165 L kostet aber auch schon 159€
wenns noch günstiger sein darf Audio System MX 165 für 100 euro
Spontan andere günstige Systeme die auch basspegel machen fallen mir nicht ein.
Wenn du MDF nimmst musst du es grundieren lackieren auf jedenfall Wasserabweisend überall
Würde dir aber auch eher zur PA Abteilung raten
dennis1191
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2011, 16:20
...oder eben auch 4x Canton RS 690 TX an einer 4-Kanal Endstufe (zb. Blaupunkt GTA460 oder 470 - würde ich mir nicht mehr ins Auto stellen, aber fürn Bollerwagen taugt se). Ein Paar kostet lächerliche 60€ (bei Redcoon) und leistet dafür (erstaunlicherweise) sehr viel! Alpine Ovallautsprecher für 70€ haben keine Frequenzweiche und klingen im Vergleich dazu ziemlich grottig (schrille Höhen, weniger Tiefgang). Ach was erzähl ich denn da... schau einfach die Bewertungen auf Amazon an.

Ansonsten wären Focal 210 CA1 noch besser, aber die kosten dann halt 149€ pro Paar. Ein Tipp aber: Ein Händler auf der Bucht verkauft aktuell welche als Sonderposten für 99€! Die könntest du dir schießen!


[Beitrag von dennis1191 am 04. Nov 2011, 16:26 bearbeitet]
denis522
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Nov 2011, 16:58
Danke erstmal für die schnelle antworten! Ich will viel Bass haben xD, und man sollte es gut laut machen können! Das steht schonmal fest. Ich würde dann mir selber gehause für die Lausprecher bauen, die gehäuse währen aus MBF grundiert und dann lackiert! Wegen den Batterien ich habe 6 x 64 AH und eine 120 AH, habe die alle umsonst bekommen sind alle 2 jahre ca alt. Wieviel ich dann reinbaue weis ich noch nicht. das wird dann getestet. ob 3 wege oder 2 wege ist mir dann nun eigenlich egalo, haupsache der bass stimmt. Okay das Limit für die Boxen mit bass xD ist 150 Euro! wenn es 155 kostet oder 160 ist das auch noch in Ordnung.
dennis1191
Stammgast
#8 erstellt: 04. Nov 2011, 17:26
Also ich würds an deiner Stelle so machen:
3 64er Batterien verticken und für die 50-70€ die du damit machst (wenns halbwegs gescheite sind) dann 2 Paare Focal 210 CA1 ausm Sonderposten kaufen. Die werden besser ballern, allein weil sie einen deutlich höheren Wirkungsgrad haben. Dann bist halt bei 200€ für die 4 Lautsprecher, aber diese 50€ mehr würden sich ganz klar auszahlen! Ansonsten wenns wirklich nicht teurer sein darf, dann halt die Cantons. Was für eine Endstufe wird denn genutzt? Was für ein Radio?
Übrigens sollte die eine 120AH Batterie reichen (für mindestens 4-5 Stunden, je nach Zustand).


[Beitrag von dennis1191 am 04. Nov 2011, 17:29 bearbeitet]
denis522
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Nov 2011, 17:37
Mhhh, kenne niemanden dem ich die verkaufen könnte, und verschicken kostet der versan bestimmt zuviel. Ja geben die Canton gut bass oder wie ist das. Habe ich ebay das hier gefunden http://www.ebay.de/i...&hash=item3eefbf2631

ist warscheinlich der größste müll für den preis xD. Was gibt es den sonst noch so für gute lausprecher? bei die canton gefallen mir von der optik jetzt net so xD
dennis1191
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2011, 18:06
Jap, die Lautsprecher aus dem Link sind absoluter Müll. Die Cantons sehen ohne Abdeckung kacke aus, das stimmt, aber ich glaub du wirst eh die beiliegende Abdeckung mit dranschrauben, damit se nicht kaputt gehen, falls ein besoffener Kumpel dagegen marschiert. Mein Kumpel hat die Abdeckungen druff und mit diesen sehen sie meiner Meinung nach voll i.O. aus. Die Cantons sind aktuell die Coaxe mit dem besten P/L-Verhältnis, die ich kenne. Bass geben sie genug, aber bei den Focals wärs halt noch "bässer".
Ich werd meinen Kumpel fragen, ob er zufällig nen Foto von den Cantons mit Abdeckung hat.
Aber nochmal, was für eine Endstufe wird benutzt?
denis522
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Nov 2011, 18:20
Weiß ich net genau was mein Kumpel genau für ne Enstufe hat. müsste ine 4 kanal sein. sind die freuwnzweichen schon in dem canton mit drin? Muss ich für die ein extra gehäuse bauen? wenn ja wie soll das ausehen?

Was würde man den für 200 Euro bekommen? xD


[Beitrag von denis522 am 04. Nov 2011, 18:26 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2011, 18:27
Nimm Beyma 8ag/n LS (in der 4 Ohm Version) für den Hoch- und Mitteltonbereich. Als Sub würde da nur ein oder zwei AWX 184 in frage kommen. Oder aber du baust dir den Speakerplans X1 nach nur währe dann das Chassis schon viel zu teuer.
dennis1191
Stammgast
#13 erstellt: 04. Nov 2011, 18:39
Also egal was für LS du nimmst. Ein ordentliches Gehäuse wäre keineswegs verkehrt, denn davon hängen Klang und vorallem Bass ab! Frag deinen Kumpel mal, was für ne Endstufe das ist. Vorallem wenns ne Endstufe ist, die mit dicken Wattangaben prollt, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht gut genug sein wird...
denis522
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Nov 2011, 18:44
Okay, ich frag ihn später was für eine Endstufe das ist. Bevor ich aber über gehause anch denke brauch ich erstmal die Boxen dazu. Holz ist genügen da und zeit auch. Mein Limit ist ja schon um 50 Euro gestiegen. Also was bekommt man für 200 Euro für Lausprecher? Wegen der Endstufe falls es keine gute ist muss man halt die passende kaufen zu den lausprechern die mir empholen werden für 200 euro xD!
dennis1191
Stammgast
#15 erstellt: 04. Nov 2011, 18:57
Also du kannst entweder die zwei paar Focal vom Sonderposten nehmen oder es so machen, wie Böötman dir zu geraten hat.
Die Focal dürften Wetterbeständiger sein, und die, die von Böötman vorgeschlagen wurden, werden dir aufgrund des echten Subwoofers mehr Tiefgang bieten. Ich frag mich allerdings, wo es die Beyma 8ag/n als 4 Ohm Variante zu kaufen gibt?
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 04. Nov 2011, 18:58
-150€/AWX
-35€/Beyma
denis522
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Nov 2011, 19:28
Okay, und was würde gehen wenn ich den Subwoofer von meinem auto immer in den bollerwagen baue. Was für hochtöner und mitteltöner mit frequenweiche würdeden da gehen bis 100 euro?
dennis1191
Stammgast
#18 erstellt: 04. Nov 2011, 19:38
Meinste jetzt den AWX oder haste im Auto bereits einen Subwoofer? Wenn ja, dann was für einen?
denis522
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Nov 2011, 20:21
ich habe im auto einen MAC AUDIO STX 112 BP SUBWOOFER!
Böötman
Inventar
#20 erstellt: 04. Nov 2011, 20:35
Ich sag´s mal so: jedes Dreiwegesystem ist teurer als die Beymas und der output ist auch noch weniger, mal abgesehen davon des eh zuerst der HT stirbt. Vom Wirkunggrad und dem zu erwarteten Stromverbrauch mal ganz zu schweigen.


[Beitrag von Böötman am 04. Nov 2011, 20:37 bearbeitet]
dennis1191
Stammgast
#21 erstellt: 04. Nov 2011, 21:09

denis522 schrieb:
ich habe im auto einen MAC AUDIO STX 112 BP SUBWOOFER!


Kannst das Ding von mir aus nutzen (ist nix tolles, aber wenns dich nix kostet...), aber ich würd dir schon dazu raten, den vom Böötman vorgeschlagenen AWX zu nehmen, denn der hat einen deutlich besseren Wirkungsgrad (und wird höchstwahrscheinlich auch deutlich besser klingen)!
denis522
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Nov 2011, 22:16
Was würde nun zu meinem Subwoofer passen an 2 wegeboxen mit hoch und mittel töner? xD Umso weniger geld umso besser xD, weil das ist immerhin nur ein bollerwagen hehe
Böötman
Inventar
#23 erstellt: 04. Nov 2011, 22:24
Steht oben, Ich bin hier raus...
denis522
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Nov 2011, 22:26
Brauch man da dann noch eine frequenweiche oder eifnach an der endstufe anschließen bei dem Beyma ?
dennis1191
Stammgast
#25 erstellt: 04. Nov 2011, 22:31
Eine Endstufe hat in der Regel einen regulierbaren Highpassfilter, also brauchst du keine Frequenzweiche, jedenfalls nicht bei Breitbandlautsprechern.
denis522
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Nov 2011, 22:36
okay und was für ein gehäuse muss ich für die Beyma bauen?
dennis1191
Stammgast
#27 erstellt: 06. Nov 2011, 13:57
Also klanglich gesehen ist ein geschlossenes Gehäuse meiner Meinung nach am besten. Geht aber auch anderes. Kann man sich anhand der Thiele Small Parameter berechnen.
denis522
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Nov 2011, 18:38
wie berechnet man den die Maße wenn man ein 10 Liter gehause haben möchte?
Böötman
Inventar
#29 erstellt: 08. Nov 2011, 19:44
Innenvolumen in litern = Innenlänge x Innenbreite x Innentiefe in dm (dezimetern)

Bedenke aber das Chassis und Portvolumen abgezogen werden müssen.
denis522
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Nov 2011, 15:44
Portvolumen`?
Böötman
Inventar
#31 erstellt: 09. Nov 2011, 18:02
Wenn du ein gehäuse mit Bassreflexöffnung baust so musst du dieses eingenommene Volumen vom Innenvolumen abziehen und das komplett. (Rohr + eingeschlossene Luftvolumen)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bollerwagen für Sommer
pilu am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  62 Beiträge
Bollerwagen
Schnaps21 am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  19 Beiträge
bollerwagen
till2890 am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  4 Beiträge
Bollerwagen
Borgetti am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  15 Beiträge
Bollerwagen für den 1. Mai
XxJan249xX am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  8 Beiträge
Anlage für Bollerwagen
alex0029 am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  286 Beiträge
Satellitenlautsprecher für Bollerwagen
hops am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  2 Beiträge
Anlage im Bollerwagen
Glasreiniger am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  3 Beiträge
Bollerwagen HILFE
letustus am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  66 Beiträge
Musikhänger / Bollerwagen
bassist222 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrobertingraz
  • Gesamtzahl an Themen1.386.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.220

Hersteller in diesem Thread Widget schließen