Wie kommuniziert die Harmony Ultimate One zum Hub?

+A -A
Autor
Beitrag
Flipdajunk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2017, 14:30
Hallo HiFi-Freunde,
ich ziehe gerade um und möchte meine gesamte Technik im Keller verschwinden lassen. Es wird ein Loch durch die Kellerdecke gebohrt wo ich ein HDMI Kabel durchziehe um dann alle meine Geräte an dem Fernseher im Erdgeschoss nutzen zu können.
Ich habe eine Harmony Ultimate One, die Idee ist den Hub in den Keller zu den Geräten zu stellen und ein Infrarotauge nach oben zu ziehen damit der Fernseher auch gesteuert wird. Das einzige wo ich mir nicht sicher bin ist wie die Fernbedienung mit dem Hub kommuniziert. Passiert das über WLAN? - das wäre kein Problem weil ich ein Stabiles WLAN in beiden Stockwerken zur Verfügung habe. Oder wie wird kommuniziert?
Unsicher macht mich dieser FAQ: https://support.myha...-positioning-the-hub

Vielen Dank schon mal für die antworten!
TheWolf
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2017, 14:41

Flipdajunk (Beitrag #1) schrieb:

Das einzige wo ich mir nicht sicher bin ist wie die Fernbedienung mit dem Hub kommuniziert.

Per Funk.
Ob aber in Deinem Fall die Funk-Sende-Leistung ausreicht, um die Decke -wahrscheinlich eine Beton-Decke- zu durchdringen, steht auf einem anderen Blatt.
Flipdajunk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2017, 14:55
so ein mist, einen Funkempfänger der per Kabel weitergeleitet wird an das Hub gibt es wahrscheinlich nicht oder?
Habt ihr eine andere Idee wie ich das lösen könnte?
TheWolf
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2017, 15:01

Flipdajunk (Beitrag #3) schrieb:

Habt ihr eine andere Idee wie ich das lösen könnte?

Evtl. geht's ja anders rum:
Den Hub in's Erdgeschoß und die Mini-Blaster per Klinkenkabel verlängert in den Keller. Sofern die Entfernung nicht zu groß ist, sollte das (Verlängerung) klappen.
Flipdajunk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2017, 21:31
Stimmt, dann hab ich natürlich nur wieder dieses hässliche hin im Wohnzimmer rumstehen...
Aber mit bleibt wohl nichts anderes übrig.

Hatte schon überlegt nur mit der App alles zu steuern, das müsste ja gehen, aber irgendwie will ich auch ne Fernbedienung haben...
Stalingrad
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jan 2017, 02:49
Also wenn Du mit der App (Tablet, oder Smartphon) steuerst, geht es übers W-Lan , aber mit FB über Funk sollte auch durch eine Decke funktionieren.
TheWolf
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2017, 10:22

Flipdajunk (Beitrag #5) schrieb:
Stimmt, dann hab ich natürlich nur wieder dieses hässliche hin im Wohnzimmer rumstehen...

... hin ... Du meinst Hub, oder?
Beim Hub ist wichtig, dass er Sichtkontakt zu den Geräten hat. Das sollte aber aufgrund seiner 6 IR-Sende-Dioden kein Problem darstellen.
Meiner steht z.B. gegenüber den Geräten unterm Sofa und "schaut" unter der Sofa-Kante hervor.
URI3L
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Apr 2017, 21:38
Hallo,

ich habe exakt das gleiche Problem. Durch lange Internetrecherchen bin ich auf diesen Thread gestossen.

Selbes Problem bei mir. Gesamte Technik soll in den Keller verschwinden. Einzig der TV im Erdgeschoss soll bestehen bleiben. Der Rest (PS3, Sky+ Receiver, AV-Receiver, NAS-Platte etc) soll im Keller in einen Schrank wandern. Der Beamer im Keller wird auf den 1. HDMI-Ausgang am AVR angeschlossen. Der zweite HDMI-Ausgang wird dann über einen Cat-6-Konverter ins Erdgeschoss auf den TV geschickt.

Wenn der Hub ebenfalls im Keller steht, werde ich im Kellerkino keinerlei Probleme haben. Doch die Ansteuerung vom EG aus bereitet mir Sorgen, da keine Funkverbindung zum Hub zustande kommt.

Also dachte ich mir folgendes (am Beispiel der Aktion "TV Sky"):
Ich füge einfach zwei Sky-Receiver hinzu. Einer wird über den Hub angesteuert (wenn ich im Keller schaue) und der zweite dann direkt über die Harmony Touch per IR (im EG). Doch leider selbiges Problem: eine Verbindung zum Hub ist zwingend erforderlich, selbst wenn in einer Aktion alle Geräte direkt über die Fernbedienung angesteuert werden.

Als letzten Ausweg sehe ich nur folgendes:
Das Funksignal irgendwie "verlängern". Doch als erstes muss klar sein WELCHES Funksignal zwischen Fernbedienung und HUB besteht?
Dann gäbe es zwei Möglichkeiten:

1. Das Funksignal im Erdgeschoss mit einem Empfänger einlesen und per Kabel oder Netzwerk an einen Funksender im Keller weiterleiten
2. Das Funksignal im Erdgeschoss mit einem Empfänger einlesen und per FHEM (Bsp. Raspberry Pi) den HUB über Netzwerk ansteuern

Am Ende noch ein Gedanke: Welche Möglichkeit besteht, falls die Funkverbindung zwischen Touch und Hub bidirektional ist? Eine Art Repeater?

Ich hoffe ich bekomme das ganze doch noch irgendwie zum Laufen. Hab eher keine Lust einen zweiten Hub zu installieren. Es sei denn man könnte die Hubs untereinander Verbinden. Schon ein wenig ärgerlich; da möchte Logitech ein ganzes Haus steuern und dann scheitert es zwischen zwei Etagen...

Grüße
Heiko

Gerade ist mir noch eine Idee gekommen. Man kann ja einen Hub in FHEM einbinden. FHEM kann Aktionen und einzelne Befehle vom Harmony Hub lesen und auch an diesen schicken. Wenn man jetzt zwei Hubs in FHEM einbindet, könnte man sich doch quasi eine Brücke zwischen beiden schaffen. Wenn Aktion auf Hub#1 startet, starte ebenfalls diese auf Hub#2. Genauso mit Befehlen. Wäre ein interessanter Ansatz...


[Beitrag von URI3L am 15. Apr 2017, 22:15 bearbeitet]
TheWolf
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2017, 12:03

URI3L (Beitrag #8) schrieb:

Das Funksignal irgendwie "verlängern". Doch als erstes muss klar sein WELCHES Funksignal zwischen Fernbedienung und HUB besteht?

Das kann dir wohl nur Logitech verraten, aber ich befürchte, die werden das nicht rausrücken.


URI3L (Beitrag #8) schrieb:

Am Ende noch ein Gedanke: Welche Möglichkeit besteht, falls die Funkverbindung zwischen Touch und Hub bidirektional ist?

Natürlich ist sie bidirektional, denn wie sonst soll die Harmony vom Hub mitkriegen, wenn z.B. eine Aktion per SmartPhone-App gestartet wurde.
Nur ... was nützt Dir das?


URI3L (Beitrag #8) schrieb:

Gerade ist mir noch eine Idee gekommen. Man kann ja einen Hub in FHEM einbinden. FHEM kann Aktionen und einzelne Befehle vom Harmony Hub lesen und auch an diesen schicken. Wenn man jetzt zwei Hubs in FHEM einbindet, könnte man sich doch quasi eine Brücke zwischen beiden schaffen. Wenn Aktion auf Hub#1 startet, starte ebenfalls diese auf Hub#2. Genauso mit Befehlen. Wäre ein interessanter Ansatz...

Genrell ein interessanter Ansatz.
Aber ... wie kriegst Du die Konfiguration aus myharmony.com auf den 2. Hub?
Den müsste man auch in's Konto einbinden, was aber nicht geht, denn es gilt: Eine Harmony = ein Hub.
URI3L
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Apr 2017, 06:26
Überraschender Weise hat der Logitech Support das Funksignal preis gegeben.
Zitat: "Die Fernbedienung kommuniziert mit diesem Funksignal: 2,4 GHz ISM mit einer TX Ausgangsleistung von 4dBm."

Kenne mich da nicht so gut aus, aber wäre es Möglich eine bidirektionale "Brücke" für dieses Funksignal zu "bauen"?

Einen zweiten Hub als separate Fernbedienung in ein Harmony Konto einzubinden kann ich leider nicht testen. Aber warum sollte das nicht gehen?
Von einem in FHEM eingebundenen Hub bekommt man gestartete Aktionen sowie einzelne Befehle in FHEM mit und kann einen Hub auch mit FHEM ansteuern. Mit dieser Theorie könnte ich mir vorstellen, dass man die beiden Hubs miteinander verbinden kann. Da ich mit FHEM bisher noch nichts gemacht hab, würde ich mich freuen, wenn hier jemand sagen kann, ob dies funktioniert oder nicht .

Besten Dank...
TheWolf
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2017, 08:08

URI3L (Beitrag #10) schrieb:

Einen zweiten Hub als separate Fernbedienung in ein Harmony Konto einzubinden kann ich leider nicht testen. Aber warum sollte das nicht gehen?

Natürlich kann man einen zweiten Hub separat in's Konto einbinden aber das bringt uns nicht weiter, weil ja beide Hub's mit einer Harmony kommunizieren sollen.
Also müssen sich beide Hub's in einem Konto befinden und mit einer Harmony gepairt sein.
Und genau das geht nicht.
URI3L
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Apr 2017, 13:20
Wenn beide Hubs mit je einer Fernbedienung angesteuert werden sollen, dann schon. Außer man legt sich beides zweimal zu. Mit einer Touch würde es schon gehen. Man muss sich dann nur mit der Fernbedienung immer am jeweiligen Hub anmelden.
martinplo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Apr 2017, 15:12
mal ne ganz "verrückte" Idee:

warum nicht einfach nur den Hub kaufen und dazu ein günstiges Tablet / Handy welches sozusagen die Fernbedienung ersetzt? Samsung Galaxy A Tab z.B. für 100€ reicht locker und wäre damit sogar günstiger
Oder altes Handy et...
Damit wäre zumindest das Reichweitenthema erledigt....

lg
URI3L
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Apr 2017, 05:06
Würde natürlich gehen. Bis auf zwei Punkte. Der Fernseher lässt sich nur über IR ansteuern und ich habe beim normalen "zappen" lieber eine Fernbedienung mit fühlbaren Tasten.

EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 21. Apr 2017, 20:05 bearbeitet]
TheWolf
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2017, 12:04

URI3L (Beitrag #12) schrieb:
Wenn beide Hubs mit je einer Fernbedienung angesteuert werden sollen, dann schon.

Irgendwie reden wir aneinander vorbei.

Du möchtest doch die Funk-Reichweiter erhöhen und Deine Idee war, mit zwei Hub's eine Art Funk-Bridge aufzubauen. Richtig?
Und Du möchtest das dann mit nur einer Harmony betreiben. Auch richtig?

Also bleibt nur die theoretische Lösung, beide Hub's mit dieser einen Harmony zu pairen. Aber das geht eben nicht.


URI3L (Beitrag #12) schrieb:

Mit einer Touch würde es schon gehen. Man muss sich dann nur mit der Fernbedienung immer am jeweiligen Hub anmelden.

Und wie soll das (im täglichen Betrieb) gehen?
Harmony und Hub sind intern gepairt und dafür gibt's kein "Anmelden" oder sonstiges.
Ist die Harmony mit Hub-1 gepairt, kann man das nur auf Hub-2 ändern, indem das Pairing entfernt wird und die Harmony danach mit Hub-2 synchronisiert wird. Dann kennt die Harmony aber den Hub-1 nicht mehr.
Sie "spricht" also nach wie vor nur mit einem Hub und damit sind wir wieder bei der Funk-Reichweite, die für Dich ja zu gering ist.
URI3L
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Apr 2017, 20:26

TheWolf (Beitrag #15) schrieb:

Du möchtest doch die Funk-Reichweiter erhöhen und Deine Idee war, mit zwei Hub's eine Art Funk-Bridge aufzubauen. Richtig?

Ziel sollte sein, von zwei Etagen alle Geräte komfortabel anzusteuern. Hierfür hatte ich zwei Ideen:
1. Ein Hub im Keller und mit Hilfe eines Raspi die Funksignale zwischen Touch (EG) und Hub (KG) zu übermitteln.
2. zwei Hubs installieren (EG & KG) und beide über FHEM kommunizieren lassen. Beide Hubs mit gleicher Konfiguration. Im Erdgeschoss die gestarteten Aktionen und Befehle vom oberen Hub in FHEM einlesen und per Netzwerk an den zweiten Hub im Keller schicken. Die Touch-Fernbedienung wird halt dann nur im Erdgeschoss funktionieren. Für den "Kellerbetrieb" nehme ich dann entweder die Harmony App oder vielleicht kann ich mir in FHEM eine webbasierte Bedienoberfläche zusammenschustern.


TheWolf (Beitrag #15 schrieb:

Harmony und Hub sind intern gepairt und dafür gibt's kein "Anmelden" oder sonstiges.
Ist die Harmony mit Hub-1 gepairt, kann man das nur auf Hub-2 ändern, indem das Pairing entfernt wird und die Harmony danach mit Hub-2 synchronisiert wird. Dann kennt die Harmony aber den Hub-1 nicht mehr.
Sie "spricht" also nach wie vor nur mit einem Hub und damit sind wir wieder bei der Funk-Reichweite, die für Dich ja zu gering ist.

Ein Wechsel des Hubs ist tatsächlich nur mit der App möglich. Ich ging davon aus, dass es mit der Touch auch funktioniert.
martinplo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Apr 2017, 07:34
hm nächste Idee:

Warum nicht den Hub im EG lassen und die Infrarotaugen zu den Geräten im Keller ziehen?
Wenn ich es richtig verstanden habe passiert die Bedienung ja nur im EG bzw. dort steht auch der TV?

lg
URI3L
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Apr 2017, 17:08

martinplo (Beitrag #17) schrieb:
hm nächste Idee:

Warum nicht den Hub im EG lassen und die Infrarotaugen zu den Geräten im Keller ziehen?
Wenn ich es richtig verstanden habe passiert die Bedienung ja nur im EG bzw. dort steht auch der TV?

lg

Ne. Ist eher nicht so gut. Der TV ist das einzige Gerät im EG. Im Keller steht ach eine PlayStation (Bluetooth) und ein Beamer wird auch noch kommen.

Evtl werde ich es so machen:

Die Touch vom Hub trennen und beide separat einrichten. Bedienung im Erdgeschoss mit der Touch und einem IR Transmitter in den Keller und den Hub in den Keller mit App-Steuerung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harmony One + Ultimate Hub?
locutusvonborg1 am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  6 Beiträge
Harmony Ultimate One
TheWolf am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  6 Beiträge
Harmony Ultimate (NICHT One) OHNE Hub einrichten
micha1974 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  5 Beiträge
Logisch Harmony Ultimate (One)?
Manu15 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  7 Beiträge
Logitech Harmony Ultimate HUB
pit83 am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  4 Beiträge
Logitech Harmony Touch vs Harmony Ultimate One
Sirmad am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  3 Beiträge
Logitech Harmony Ultimate One + HUB: kein IR ?
bauks am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  4 Beiträge
Harmony Ultimate (One) und die PS4
Kralle205 am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  2 Beiträge
Harmony Ultimate One und Aktion ändern
freshbass am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 20.11.2017  –  14 Beiträge
Harmony Ultimate One - Samsung Apps
krischner am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedkronik89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.481
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.868

Hersteller in diesem Thread Widget schließen