Low-Budget in einem Audi A3 8l Problemauto

+A -A
Autor
Beitrag
'Alex'
Moderator
#1 erstellt: 10. Mai 2012, 23:00
Anlässlich einer Anfrage hier habe ich mir die Mühe gemacht mal einige Bilder eines Einbaus im Audi A3 8l hochzuladen. Das Fahrzeug ist durch den Aufbau der Tür ohne AGT recht ekelhaft zu bauen, speziell wenn man insgesamt nur 300€ Budget hat.
Hier also einige Gedanken und Bilder zu einem solchen Einbau:


Um die Problematik der Tür zu lösen kann man ( Doorboards außen vor) 2 Wege beschreiten:
Entweder man zieht ein Zwischenblech ein, dass den idR dort platzierten AGT ersetzt.
Alternativ kann man die TVK so verstärken, dass der dort verbaute TMT trotzdem eine stabile Schallwand erhält. Die erste Variante würde ich an sich immer vorziehen, hier durch Budget und Zeit beschränkt habe ich mir für die zweite Variante entschieden.

Ausgangssituation:

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Dann habe ich den TMT ausgebaut und Platz geschafft. Zuerst wird das Plastik mit groben Schleifpapier vollflächig aufgeraut. Danach habe ich mit dem Fräser und dem Bohrer größere Löcher gemacht um dem Spachtel noch mehr Angriffsfläche zu bieten. Das ist der erste Schritt um eine saubere und feste Verbindung zwischen Spachtel und TVK herzustellen.

Audi A3 Türumbau

Ein Problem stellt die Führungsschiene des Fensters dar. Sie verläuft genau hinter dem TMT! Ich habe dann mit Bärenkacke/Affenschei**e die Position des TMTs an der Tür bestimmt. Hier sollte man wirklich genau Arbeiten, sonst gibt es später Probleme beim Wiedereinbau. Danach wird ein Adapter aus Holz eingespachtelt. Wichtig hierbei:
Das Holz muss bei der Positionierung des TMT bedacht werden. Ich habe deswegen recht wenig Material verwendet.
Außerdem musst du zu GF-Spachtel greifen. Füllspachtel bricht dir mit Sicherheit auf Dauer raus. Mit Baumarktspachtel habe ich bisher keine wirklich guten Erfahrungen gemacht. Soll's günstig sein Profix, Lutrix , Troton von eBay, Würth GF-Spachtel gilt als der am Besten zu verarbeitende. Ich hab zwar zu Hause eine Dose stehen, bin aber noch nicht dazu gekommen, damit zu arbeiten.

Audi A3 Türumbau

Mehr GF-Spachtel war an diesem Sonntag leider nicht mehr im Haus, ich habe dann mit Fein/Füllspachtel weitergearbeitet. An dieser Stelle ist das durchaus okay, GF-Spachtel wäre vorzuziehen. Die zerrupfte Struktur ist Absicht, dadurch sollte die Paste später nochmals besser greifen.

Audi A3 Türumbau

Darauf kommt dann Paste. Die Anwendung im Einzelnen sollte vom Hersteller ausreichend erklärt werden.

Audi A3 Türumbau

Auch hier wieder durch den Budget-Einbau bedingt wurde die vorhandene Paste eben bestmöglich verarbeitet.

Audi A3 Türumbau

Analog die andere TVK; die LS-Kabel habe ich mit Dichtband entrappelt und mit Kabelbindersockeln an der TVK angebracht. Vorm verschrauben des TMTs sollte man natürlich evtl auf dem Holz aufgetragenen Spachtel sauber! abschleifen.

Audi A3 Türumbau

Die Tür wurde hinter dem TMT noch mit etwas Alubutyl stabilisiert. Davon gibt's keine Bilder, sollte aber auch selbsterklärend sein.

Ankopplung der Weiche zum LS-Kabel in der Tür.

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Der Besitzer hat wert darauf gelegt das Reserverad zu behalten. Ich habe dann ein Brett an der Seite eingeklebt ( Würth Karosseriekleber, ebay) und darauf die Komponenten verschraubt. Eine Zusatzbatterie empfinde ich als sehr wichtig, wurde hier auch verbaut. Die hinten liegende Hifonicsstufe war nur Ersatz bzw Übergang und steht deswegen etwas über. Aus selbem Grund liegen die Cinchkabel auch noch etwas frei im Raum.

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Stromkabel ( 35mm²)
Wooferkabel 2x 4mm²

Bodenplatte, Budgeteinbau, daher dickes OSB:

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau


Wooferbau:

Chassis ist ein Bull Audio PW12 in 45l BR, Tuning in diesem Fall relativ unmusikalisch auf rund 35Hz. Sollte halt vom Besitzer her bollern.

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau

Audi A3 Türumbau


Noch ein paar Anmerkung:
Die LS-Gitter in dem Wagen sind ziemlich ekelhaft, gerade am HT kann sich das durchaus negativ auswirken. Da sollte man entweder aufbrechen und neu mit Akustikstoff beziehen oder, was ich jedem "Selbsteinbauer" sowieso immer ans Herz legen würde, den HT direkt aus der TVK weg Richtung A-Säule ziehen. Hier auch wieder aus Budget- und Zeitgründen nicht machbar.
Die Cinchkabel wurden wieder komplett selbst konfektioniert, siehe hierzu auch: Tutorial
TVK, Seitenverkleidung, Fußleisten usw lassen sich relativ einfach entfernen; bei Unklarheiten kann ich da auch nochmal was zu schreiben.
Fazit zu diesem Einbau: Fürs Geld echt richtig spassig geworden, somit die Zielvorgabe klar erfüllt. Die Front macht im Grund- und Mittelton durchaus Spaß, der TMT-Einbau passt also! Originalplatz der HT wie geschrieben recht suboptimal.
Der Woofer fetzt richtig, gerade an der Stufe ( meins).


Gruß Alex
Marc-K
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 11. Mai 2012, 13:50
Ziemlicher cooler Einbau. So wird auch gezeigt, dass man mit wenig geld schon gut zu recht kommen kann. ^^
Hab die Woofer selber, allerdings 4 davon Sind gar nicht so schlecht für das Geld!

Gruß.
'Alex'
Moderator
#3 erstellt: 11. Mai 2012, 14:19
Die sind absolut Spitze, verbaue ich regelmäßig, auch in höheren Stückzahlen und bisher waren immer alle höchst zufrieden. Immerhin hat der Woofer hier die gemessenen 900w RMS ( auch wenn sie sicher nicht anliegen) umgesetzt, dass spricht schon für ihn!

Gruß
Marc-K
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Mai 2012, 18:51
Jap, für das Geld sind die echt top. Hab die 4 an ca. 1.2 kw laufen, und auch wenn ich mehrere Lieder auf volllast höre, riecht man nichts und warm werden die auch nicht . Auch, wie du schon sagst, die 1.2 kw in meinem falle, nie anliegen
'Alex'
Moderator
#5 erstellt: 12. Mai 2012, 20:13
Naja,.300 Watt ist aber auch schon arg wenig Leistung, wenn man nen Woofer durch zu viel elektrische Leistung quälen will.

Gruß Alex
LexusIS300
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2012, 20:40
Hallo Alex,

welche TSP verwendest Du für den Bull Audio?
http://www.hifi-foru...m_id=70&thread=21906

Danke
Markus
'Alex'
Moderator
#7 erstellt: 12. Mai 2012, 20:53
Ich melde mich dort.

Gruß
Marc-K
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Mai 2012, 12:23
Ja okay, das stimmt schon. Da müsste dann was deutlich anderes her
Aber mMn nach ist es für Musik völlig ausreichend, angegeben sind die ja 200w belastbarkeit, also von daher für mich ausreichend

Gruß.
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 13. Mai 2012, 12:55
4 12er haben doch nichts mit "für Musik ausreichend" zu tuen.
Dafür reicht ein 10er, maximal 1 ordentlicher 12er wenn's mal laut werden soll.

Aber ich kann dir versichern, die Bullen machen auch dauerhaft ein gutes halbes KW mit.

Gruß Alex
Marc-K
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Mai 2012, 14:04
Ja, für meinen geschmack schon
Wollte mich demnächst sowieso nach einer neuen Endstufe umsehen. Und wenn du sagst, dass die dauerhaft 'n halbes kw mitmachen, dann weiß ich ja, in welche richtung ich suchen muss
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 13. Mai 2012, 15:19
Das hat nichts mit Geschmack zu tuen sondern mit falsch eingepegeltem Subabteil.;)

Gruß Alex
Marc-K
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Mai 2012, 18:34
Naja, ich mag's.

Gruß.
PayDay
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mai 2012, 18:37
frage: die 300euro waren nur für den einbau richtig?! sieht aber für das geld schon richtig gut aus.
'Alex'
Moderator
#14 erstellt: 13. Mai 2012, 18:40
Die 300€ sind alles außer Radio. Tutto kompletto.

Gruß Alex
PayDay
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mai 2012, 20:00
und damit verdienst du geld? weil 300euro für die komplette installation und hardware ist doch geschenkt, auch wenn nicht beisteht was fürn frontsystem du eingebaut hast. oder war der einbau ein freundschaftspreis. für mich klingt das so als wenn du beruflich car hifi anlagen einbaust und dafür sieht der preis zu gering aus. der stundensatz müßte irre niedrig sein...
für 300euro mit der hardware würde ich mir nie die mühe machen und selbst bei meiner kiste hand anlegen.
Vectradamos
Inventar
#16 erstellt: 13. Mai 2012, 20:10
er verdient damit ja kein geld. er verlangt nur naturalien wie bier
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 13. Mai 2012, 20:15
Wenn ich damit Geld verdienen würde, stände das in meiner Signatur.
Das war ein Kollege mit wenig Geld, ich habe bei dem Einbau bei Kleinkrams auch etwas draufgelegt.
Allein die Komponenten dürften für den Durchschnittsanwender die 500€-Marke sprengen.
Durchs häufige Einbauen kaufe ich aber teilweise in größeren Stückzahlen ein.

Ampire SX 130
Bull Audio PW12
Beyma VR irgendwas
Hifonics ZX7500 ( Übergang, die zuerst gekaufte Sinus Live 1502 war defekt)
Powercell 1100 ( nicht die kleinere Version)
35mm² mit Klaukerohrkabelschuh, 2x2,5mm²; Spachtelmasse, Brax Ex-Vibration, 18mm MPX, Abflussrohr, Bezugsstoff, Sprühkleber, Cinchkabel (Selbstbau), etwas Alubutyl aufm Außenblech ( geschenkt)

Wenn du deinen Wagen zum Händler stellst und das alles so machen lässt, dürftest nahe an die 1000€ kommen.

Gruß Alex
PayDay
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2012, 20:27
ich werd morgen mal zu einen händler fahren nach feierabend und ihn mal fragen was tür dämmen und kofferraumausbau für kiste+endstufenanbringung kosten würde. kabel liegen alle. ich bin mal gespannt :-)
st3f0n
Moderator
#19 erstellt: 13. Mai 2012, 20:32

PayDay schrieb:
ich werd morgen mal zu einen händler fahren nach feierabend und ihn mal fragen was tür dämmen und kofferraumausbau für kiste+endstufenanbringung kosten würde. kabel liegen alle. ich bin mal gespannt :-)



beim thema kofferraumausbau würde ich lieber selber hand anlegen und mir das geld für den arbeitsaufwand sparen

eine endstufe ist schnell eingebaut und bei der kiste musst du mal schauen
PayDay
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2012, 20:37
entscheident für den sound sind aber eh die türen und da kann ich ja mal nen angebot einholen, denke für 250euro sollte man mit material und arbeitsaufwand 2 türen gedämmt bekommen.
'Alex'
Moderator
#21 erstellt: 13. Mai 2012, 20:48
Beachte bitte, dass das hier ein Einbauthread ist. Gerne kann man hier über den Einbau diskutieren und Nachfragen, alle anderen Beiträge stören dann nur den sinnvollen Threadverlauf.

Gruß Alex
kay1212
Inventar
#22 erstellt: 13. Mai 2012, 20:49
Hallo , ist niemanden aufgefallen , das die vorderen Lautsprecher mit Holzringen an der Türverkleidung angepappt sind ,zwar mit Spachtelmasse , aber die sind doch net stabil genug , die gehören doch ans Türblech .
'Alex'
Moderator
#23 erstellt: 13. Mai 2012, 20:55
Erst lesen, dann meckern!

Gruß Alex
PayDay
Stammgast
#24 erstellt: 14. Mai 2012, 06:21
erstmal letzte frage zum einbau, sehe ich das richtig das du die weiche für das frontsystem in der tür verbaut hast? ich habe 2 kabel rausgezogen und beide weichen hintern handschuhfach verstaut und auch 2 kabel pro tür dahin gelegt.
'Alex'
Moderator
#25 erstellt: 14. Mai 2012, 07:43
Siehst du richtig.

Gruß
Party201
Inventar
#26 erstellt: 14. Mai 2012, 10:18
Sieht fast aus wie mein Ausbau. Jaja die Führungsschiene ist der Hammer. Wunder mich das der Magnet bei dir noch passte, da unter hohen Pegel bei Kontakt von Polplatte zu Schiene ein lustiges klappern entsteht kann.

Die ollen Plastegitter gehören aber ab beim A3. Die haben einen gefühlten Schalldurchgangsquerschnitt von <30%. Bei den Punkten mit Holzbohrer ansetzen und langsam die Plastenieten aufbohren bevor man den Holzadapter montiert.

audi-a3-turumbau_179876
'Alex'
Moderator
#27 erstellt: 14. Mai 2012, 10:21
Moin,

ja, hatte ich meine ich auch angerissen. Gerade am HT lohnt das auf jeden Fall. Auf Grund nieder Ansprüche beim Besitzer und den bekannten Vorgaben ( minimales Budget/wenig Zeit) kam dann das neu beziehen nicht in Frage. Jedem "Nachbauer" würde ich das aber dringend ans Herz legen.
Einige der Punkte habe ich aber auch so neu verschweißt.

Gruß Alex
Gabberdup
Inventar
#28 erstellt: 15. Mai 2012, 14:26

'Alex' schrieb:
Wenn ich damit Geld verdienen würde, stände das in meiner Signatur. ;)


Der war gut
'Alex'
Moderator
#29 erstellt: 15. Mai 2012, 14:42
Was findest du daran lustig?

Gruß
Gabberdup
Inventar
#30 erstellt: 15. Mai 2012, 14:50
Nicht für ernst nehmen, ist nicht jeder so ehrlich

Ansonsten, der Kofferaumausbau ist dir für die Verhältnisse wircklich gelungen, gefällt mir .
'Alex'
Moderator
#31 erstellt: 15. Mai 2012, 15:05
Ich habe definitiv keinen gewerblichen Hintergrund,das sollte aber eigentlich jedem klar sein. Meine Einbauten stehen nahezu immer unter enormen Budgetdruck; sieht man hier ja auch wieder. Wie geschrieben bleibt da idR am sehr wenig bis nichts über; bei solchen Einbauten lege ich bei Kleinkrams, Spachtel & Co drauf. Zumal ich bisher ja eigentlich nur an Fahrzeugen von Befreundeten oder Bekannten gewerkelt habe.

Ansonsten, der Kofferaumausbau ist dir für die Verhältnisse wircklich gelungen, gefällt mir .

Vorteil in diesem Wagen ist der nutzbare Originalteppich. Da muss man dann nur ein sauber integriertes Gehäuse bauen und hat ein ordentliches Finish.

Gruß Alex
Nickon
Inventar
#32 erstellt: 18. Jul 2015, 15:25
servusle alex, das thema ist zwar schon aaaaalt aber den A3 gibts ja zu hauf und ich stehe gerade bei gleichem auto vor der frage wie ich den einbau am besten bewerkstellige. vor allem stellt sich mir die frage was du mit diesem satz genau meinst?


Entweder man zieht ein Zwischenblech ein, dass den idR dort platzierten AGT ersetzt.


die Tür selbst sieht ja nicht gerade einladend aus

20150718_100351

20150718_100336

ein zwischenblech einziehen ist ja leichter gesagt als getan. die laufschiene für den scheibenhebermotor inkl scheibenaufnahme etc. ist alles an dem blech montiert. um das entsprechend auszutauschen ist ein enormer arbeitsaufwand nötig. hast du evtl. bilder von solch einem umbau?

mir schweben diverse dinge im kopf umher wie ich die ganze sache angehen kann, fakt ist, an der originalen türverkleidung schnitze ich nicht rum, also es wird keine doorboards geben. was ist evtl. von panels im fussraum zu halten, hat damit schon mal jemand gespielt?

für ein paar anregungen/input bin ich sehr dankbar.
Audiklang
Inventar
#33 erstellt: 18. Jul 2015, 15:55
hallo

den OEM träger lässt da so wie er ist

das grosse loch im hinteren bereich nen blech drauf nieten / schrauben / kleben , über den unteren rand vom träger zum türinnenblech würde ich ein hochstabiles alubutyl einsetzen ( bimast bomb oder silent coat multilayer usw ) das selbe mit dem bereich zur a-säule hin

über den bereich hebermotor könnte man nen mix aus blech + alubutyl einsetzen , das stabile wieder

wie man dann nen tmt sauber an das innenblech bekommt so das die TVK noch montierbar ist wird dann sicher die grössere denkleistung die umzusetzen ist aber an sich erst mal aus dem träger ne stabile schallwand bauen ist nicht ganz so schwer

Ps: als low butget Ht variante passt das hier noch super dazu weil man nur etwas spachtel + nen fetzen leder + etwas kleber benötigt

ht aufname

Mfg Kai
Nickon
Inventar
#34 erstellt: 18. Jul 2015, 16:06
Kai danke schon mal, den träger dicht zu bekommen stellt ja nicht die herausforderung dar eher die anbindung des TMT. der rückwärtige schall knallt ja zuerst gegen die laufschiene der scheibe
'Alex'
Moderator
#35 erstellt: 21. Jul 2015, 15:39
Hallo Alex,

die Tür die ich kenne schaut anders aus, siehe Google Bildersuche.
Mit dieser komplett offenen Tür macht der Satz mit dem Zwischenblech auch mehr Sinn.

Die gezeigte Tür scheint vom Grundaufbau gleich, hat aber nochmals ein Gerüst über der Querstrebe, die bei "meinem" Auto den FHMotor trägt. Ich kenne diese Tür nicht, evtl ist das ein Facelift oÄ.

Bei dieser Tür sollte ja aber die normale Vorgehensweise funktionieren, oder? Also zunächst das Zwischenblech dämmen und verschließen, einen passenden Adapter fertigen, evtl muss da etwas vom Blech weg, damit der TMT halbwegs passt. In dem Auto ist das eben alles sehr eng.

Gruß Alex
Nickon
Inventar
#36 erstellt: 22. Jul 2015, 19:04
hi Alex, besten dank für die info. grundlegend ist die vorgeschlagene option bei dieser tür auch umsetzbar aber das dumme ist eben wirklich das der tmt genau auf das blech ballern würde und genau in diesem bereich kann man an dem blech nichts schneiden.

ich werde in den kommenden tagen mal ein paar tests mit kick panels machen ich bin gespannt wie die performance ist, der aufwand hält sich hierbei ja wirklich in grenzen. sofern das nicht gefällt werde ich deinen oben gezeigten vorschlag dann adaptieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audi A3 8L - Kofferraumumbau
Freak_88_A3 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  11 Beiträge
Audi A3 8L
Manuel_1988 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  243 Beiträge
Audi A3 8L
G am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  5 Beiträge
Audi A3 8L Hifi-Einbau
A3-Lümmel am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  21 Beiträge
Neues Projekt , Audi A3 8L , Klang...
dBDragger am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  30 Beiträge
Audi A3 Wall
Audio_System_A3 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  45 Beiträge
Simon's Audi A3 8P
Simon am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  38 Beiträge
und nochmals AUDI A3.
d-fens13 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  25 Beiträge
Mini Projekt Audi A3
Alechs am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  2 Beiträge
Audi S4 B6 Low Budget Anlage
ralf1973 am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedspiderling2
  • Gesamtzahl an Themen1.412.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.176

Top Hersteller in Projekte der Nutzer Widget schließen