Mini R56 Upgrade Frontsystem

+A -A
Autor
Beitrag
uchi_mata
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2021, 13:47
Hallo zusammen,

das ist mein erster Post im Forum und ich dachte ich beschreibe mal mein Frontsystem-Upgrade im Mini R56. Es gibt dazu einige Informationen im Netz aber vieles musste ich mir zusammensuchen so dass der Post hier vllt. in der Zukunft noch jemandem hilft.

Auf allgemeine Aspekte wie Dämmdetails, MDF-Ringe, etc. die hier im Forum auch schon ausführlich beschrieben sind gehe ich nicht ein sondern halte mich Mini R56 spezifisch. Es gibt hier im Forum ja auch schon einen sehr guten Post zum Mini R53, gerade die Vordertür unterscheidet sich da aber leider massiv (zum Nachteil des R56 )

Mein Ansatz umfasste den Austausch des Frontsystems inkl. ordentlicher Einbau mit Dämmung. Da ich noch wenig Car Hifi Erfahrung habe erschien mir das ein sinnvoller erster Schritt, da ich so die Basis für Erweiterung mit Endstufe und Woofern gelegt habe (siehe auch unten). Ebenso hatte ich keinen Anspruch das maximal mögliche Ergebnis rauszuholen sondern mit kleinem Budget eine ordentliche Klangverbesserung rauszuholen. Dafür habe ich dann auf Ebay günstig ein Eton POW 172.2 geschossen und Alubytul nach Forumsempfehlung sowie Multiplex-Platten für LS-Aufnahme bestellt. Das Eton hat gut in die Einbau-Maße der vorhandenen Slots gepasst, den Hoch-Mitteltoener-Slot habe ich einfach leer gelassen (16,5 cm Tieftöner, Einbautiefe max 79 mm, 8 cm Hoch-Mitteltöner, Einbautiefe max 57mm)

Für den Türausbau gibt es dieses Video das extrem hilfreich ist, allerdings noch durch ein paar Kommentare ergänzt werden kann:
- Die R56 Tür ist ein ziemliches Drama was ordentliche Dämmung angeht. Es gibt kein Innenblech, es gibt eine grosse Plastikkomponente die Armlehne, Beleuchtung, Lautsprecher, Fenster+Motor in die offene Tür einsetzt. Für mich als Laie eine spannende Konstruktion, aber hat eine ordentliche Dämmung für mich auch wieder unmöglich gemacht.
- Unten in der Tür sind noch einige Löcher um Feuchtigkeit abzuleiten, d.h. die sollte man auch nicht zumachen. Ich war nach dem Ausbau in der Waschanlage wo man dann genau beobachten konnte wie gerade aus den Löchern Wasser unten aus der Tür kommt - war also gut die offen zu lassen
- Vor dem Ein- und Ausbau der Scheibe hatte ich ziemlichen Respekt, es ist allerdings gut machbar. Die Scheibe wird durch zwei Schrauben fixiert die durch die Öffnungen im Glas gehen. Dafür muss man die Schrauben durch _zwei_ Gewinde drehen. Ich habe mit einem kleinen Schraubenzieher nach Einsetzen der Scheibe geschaut, dass ich auch ganz durchkam, d.h. die Öffnung passend in die Aufnahme eingesetzt hatte. Danach anziehen so dass man die Scheibe noch mit etwas Aufwand bewegen kann und dann so ausrichten, dass sie wieder bündig in die Tür schließt.

Hier Vorder- und Rückseite der Aufnahme für die Fensterscheibe:
fensterhalter-front fensterhalter-back

Bilder von der Dämmung, einige Bereiche sind ausgespart um Kabel noch zugänglich zu lassen (die auch an diversen Stellen über die Tür laufen) oder eben den Wasserablauf nach unten zu ermöglichen:

tuer1 tuer2

Ich habe die Hochtöner dann auf die Seitentür gesetzt was traumhaft funktioniert hat. Wer in die A-Säule einbauen möchte (wie ich das auch ursprünglich vorhatte), hier ist ein Video zum Ausbau der A-Säulen Abdeckung:

Die vorhandenen Lautsprecher sind parallel ans Radio angeschlossen was ebenfalls gut zum Anschluss des Eton POWs passt.

Kabelbelegung in den Türen:
FR+ Gelb/Braun
FR- Gelb/Schwarz
FL+ Schwarz/Rot
FL- Schwarz/Violett

Die Kabelführung ist etwas abenteuerlich:
- Lautsprecherkabel in Belegung wie o.g. kommt in die Tür zum Tieftöner. Dort wird das Kabel verzweigt und ein weiteres Kabel mit gleicher Farbbelegung geht weiter auf einen Stecker, vom Stecker geht es dann weiter zum Hoch-Mitteltöner - aber mit anderer Farbe. Auf die Farbe gehe ich nicht ein, da ich die vorhandene Verzweigung einfach für den Anschluss des Hochtöners genutzt habe.
- Ich habe den Werks-LS-Stecker abgeknipst und das so freie Kabel durch die Kabelblende zurückgezogen, so dass ich die Kabel dann innerhalb der Tür an den neuen Lautsprecher anschließen kann
- Die Verzweigung habe ich außerhalb der Tür zum Anschluss des Hochtöners genutzt, da ich so einfach unter der Türblende nach oben gehen konnte wo ich den Hochtöner verbaut hatte.

kabelfueherung_tt

Für die Tieftöner-Aufnahme habe ich aus 10mm Multiplex einen entsprechenden Adapter gesägt. Diesen werde ich nochmal deutlich größer machen, da ist noch einiges an Platz den ich verschenkt habe. Wesentlich mehr Stärke als 10mm gibt der Abstand zur Türverkleidung leider nicht mehr her, was ein bisschen Feinarbeit erfordert da die Schrauben für die Türaufnahme eine leichte Versenkung erfordern, da diese sehr nah am Lautsprecher sitzen und dieser sonst nicht ordentlich verschraubt werden kann.

Die ideale Lösung wäre es mit Sicherheit die gesamte Lautsprecher Aufnahme vom Rest des Türsystems zu entfernen und durch eine Multiplex-Aufnahme zu ersetzen, die man dann direkt mit dem Türblech verschraubt - aber das hebe ich mir vielleicht irgendwann für die Zukunft auf

tt-aufnahme-mark

Das waren dann mal alle Einbau-Infos die ich noch zusammenfassen wollte falls sie irgendjemandem in der Zukunft ein paar Stunden Recherche sparen.

final

Das wichtigste fehlt allerdings noch: Ich bin absolut begeistert vom Ergebnis :grin: Für mich ein super Klang, Kickbass kommt ordentlich, beim Tiefbass bringt das Radio die TT erwartungsgemäß zum flattern, Lautstärke ist für mich erstmal auch vollkommen ausreichend.

Ich freue mich auf Kommentare und Fragen, bin mir sicher ich habe einiges vergessen!

Für die Zukunft habe ich den Einbau von Endstufe + 20cm Woofer in die hinteren Türen (analog zum R53 oben) mal locker im Hinterkopf - wenn da schon jemand Ideen zu Komponenten hat freue ich mich auf Ideen (ich weiss, gehört in einen extra Kaufberatungsthread, aber vllt. fühlt sich ja schon jemand inspiriert )

thx & so long,
Matthias

Als Querverweise noch einige Links die ich gesammelt hatte:
- Ausführlicher Thread in einem amerikanischen Forum
- Amerikanischer Thread zum Tausch Lautsprecherbelegung vorne/hinten
- Deutscher Thread zum Tausch Lautsprecherbelegung vorne/hinten
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2021, 14:35
Ein Subwoofer gehört nicht in die Türe,
sondern in ein stabiles Gehäuse.
uchi_mata
Neuling
#3 erstellt: 10. Mrz 2021, 17:27
Hach, genau wegen diesen unglaublich netten Diskussionsformen poste ich so gerne im Internet... Ist ja fachlich die genau richtige Aussage, aber es gibt ja immer noch ein Umfeld der Diskussion...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mille im Mini
JL_Vento am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  8 Beiträge
Golf 4 - Dämmung - Frontsystem
TheMen am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  13 Beiträge
Opel Corsa B Frontsystem
Klaus1990 am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  20 Beiträge
Kaufberatung --> Frontsystem + Subwoofer
Prinzenrolle27 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  23 Beiträge
Frontsystem RICHTIG verbauen :D
Shneezin am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  3 Beiträge
Corsa C neues Frontsystem
-i.nwA_ am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  32 Beiträge
Frontsystem vor Wasser schützen
p.birzzi am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  2 Beiträge
Frontsystem für Golf2
hobbygolferMK2 am 23.07.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  4 Beiträge
C-Klasse: Frontsystem und Subwoofer
Ralfii am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
[Corsa B] GFK Doku Frontsystem
Utchymata am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Königshofer
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen