JBL Xtreme Box Probleme mit neuem Akku

+A -A
Autor
Beitrag
Waschbaer86
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2019, 17:47
Hallo liebe Leute

Ich besitze eine JBL Box Xtreme
Leider ist nach der Zeit die Akkulaufzeit sehr drastisch zurück gegangen. Nun habe ich mir ein Ersatzakku besorgt und habe den Akku gewechselt. Habe mir bei Amazon diesen Akku gekauft.

Cellonic® Qualitäts Akku kompatibel mit JBL Xtreme (5000mAh) GSP0931134 Ersatzakku Batterie


Leider lässt das Ergebnis zu wünschen übrig.
Nach ca 4 bis 5 Stunden geht die Box mit roten blinkende Licht wieder aus.
Nun meine Frage
Kennt jemand das Problem und konnte es lösen oder hat jemand einen Tipp?

Freue mich auf eure Antworten

Gruß Tobias
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2019, 18:01
Original müsste da ein 10000 mAh Akku drin sein. Da dein Ersatz nur die halbe Kapazität augweist, erscheint es zumindest mir logisch, das sich dadurch die Gerätelaufzeit ebenfalls halbiert. In sofern sind die 5 Std je nach Nutzung schon okay.
Waschbaer86
Neuling
#3 erstellt: 25. Sep 2019, 18:31
Ich war leider beim austauschen nicht dabei, und habe da nicht nachgefragt. Habe aber schon öfters gelesen das der original Akku auch nicht 10000 mAh hat sondern auch nur 5000mAh
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2019, 18:49
Lt. Verpackungsaufdruck sind's 100%ig 10000 mAh Serie.
Nemesis200SX
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2019, 18:50
hab mal nen englischen Text durch den Google Translator gejagt

Für diejenigen, die sich fragen, warum der Xtreme-Akku 5000 mAh verbraucht, wenn die technischen Daten 10000 anzeigen

Das Xtreme verfügt tatsächlich über 2 x 5000-mAh-Batterien, die parallel angeordnet sind. Beide sind 37 Wh (7,4 V) und arbeiten zusammen effektiv mit 10.000 mAh, 74 Wh (3,7 V).

Grundsätzlich arbeitet der Xtreme mit doppelter Spannung, daher entsprechen 5000 mAh der in 10000 mAh gespeicherten Energie


Trotzdem bleibt es ein Nachbau Akku unbekannter Herkunft... solche Akkus erreichen selten die selben Werte wie die Originale.

Ich selbst habe auch den Akku getauscht, einen 10.000 mAh Akku gibt es nicht, die werden alle mit 5000 angegeben... Kapazität ist aber die selbe. Bezüglich Performance kann ich allerdings nichts sagen... der LS läuft nie so lange am Stück, als dass es mir wirklich auffallen würde.


[Beitrag von Nemesis200SX am 25. Sep 2019, 18:51 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2019, 21:32

Nemesis200SX (Beitrag #5) schrieb:
hab mal nen englischen Text durch den Google Translator gejagt

Das Xtreme verfügt tatsächlich über 2 x 5000-mAh-Batterien, die parallel angeordnet sind. Beide sind 37 Wh (7,4 V) und arbeiten zusammen effektiv mit 10.000 mAh, 74 Wh (3,7 V).

Grundsätzlich arbeitet der Xtreme mit doppelter Spannung, daher entsprechen 5000 mAh der in 10000 mAh gespeicherten Energie


In dem Text ist mächtig der Wurm drin. Für diejenigen die jetzt wissen wollen warum:

1. 2× 5000 mAh parallel sind 10000 mAh; 2× 5000 mAh in Reihe sind noch immer 5000 mAh (mAh entspricht der gespeicherten, Spannungsunabhängigen Strommenge bzw. deren Lieferfähigkeit mit Zeitbezug, das mit der Gesamtenergiemenge währen Wh)
2. 2x 7,4 V parallel sind 7,4 V; 2× 3,7 V parallel sind 3,7 V, 2× 3,7 V in Reihe sind 7,4 V ... Spannungshalbierung durch Parallelschaltung identischer Spannungsquellen ist zumindest für mich mal ganz was neues

Meine Vermutung (!) ist folgende:
Es sind zwei 3,7 V / 5000 mAh Akkus verbaut welche in Reihe veschaltet sind und somit den JBL mit 7,4 V versorgen. Somit sind physisch und Werbewirksam 10000 mAh verbaut welche aufgrund deren Verschaltung - Verdoppelung der Betriebsspannung anstelle der Stromlieferfähigkeit bzw. der Kapazität - 5000 mAh entsprechen. Das diese Akkus nur paarweise, also komplett zu tauschen sind, muss man nicht gesondert erklären, das ist an sich eine Selbstverständlichkeit.

@TE: Wurde nur ein oder beide Akkus getauscht? Wenn man unterstellt das dein Ersatzakku gleichwertig zur Originalbestückung ist dann liegt der Verdacht überaus nahe das nur eine Zelle getauscht wurde. Mächtig interessant währe jetzt zu wissen, ab welcher internen Betriebsspannung die Kiste abschaltet.

mfg

Sorry für den langen Text.


[Beitrag von Böötman am 25. Sep 2019, 21:35 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2019, 21:40
Es ist nur 1 Akku drinnen. Vielleicht sind innerhalb des akkublocks 2 Akkus verbaut aber Akku (also das Ding) ist nur einer drinn.
Waschbaer86
Neuling
#8 erstellt: 27. Sep 2019, 06:46
Das stimmt, es ist nur ein Akku eingebaut,
Ist halt super ärgerlich, habe die Box jetzt gerade 1 1/2 Jahre.... Unter Garantie läuft da nichts mehr....
RunningWild
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Okt 2019, 22:22
moin,
ich löse dein problem.

habe 2 extreme und das gleiche problem gehabt.

jbl hat wissentlich minderwertige akkus verbaut, die nach 6-12 monaten kaputt gehen. meistens lässt die spieldauer sehr schnell drastisch nach, und bald kann er keine ladung mehr halten. bei manchen bläht der akku sich auf etc. ich habe als ersten schritt mich mit dem inkompetenten "support" von jbl auseinandergesetzt, zum glück wars gradenoch in der garantiezeit.

jbl hat einen externen reparateur der sämtliche kommunikation verweigert. man bekommt also eine adresse, an die man die extreme hinschickt und bekommt sie irgendwann wieder. natürlich habe ich mich informiert, jbl-kunden sind diesem betrug weltweit aufersessen. ich habe direkt schriftlich meine frage, ob der gleiche akku als austausch verbaut wird, mit ins paket gelegt. keine antwort, keine reaktion. das gleiche übrigens, als mit ein kanal der 750 everest elite NC kopfhörer ausfiel.

als krönung versuchte dieser reparateur, meine kopfhörer zu unterschlagen in dem sie behaupteten, die sendung sei nie bei denen eingegangen (man kanns ja mal versuchen in der hoffnung der absender hat den sendungsbeleg nicht mehr. habe ich schon ein paar mal erlebt, wenn händler nicht so erfreut über retouren sind)

normalersweise hebe ich jeden beleg auf NUR WANN NICHT >:-( ! was blieb mir, als diese runde verloren zu geben. habe mich noch an jbl gewandt und über die unsäglichen praktiken von deren reperatur subjekten berichtet. und zu meiner überraschung kam 3 wochen später ein neuer everest elite 750 nc mit der post. guter zug von jbl.

vom einschicken der extreme oder anderer produkte von jbl zu deren reparaturdingern kann ich nur abraten, es wird, zumindest im fall der extreme, exakt der gleiche akku verbaut, der dann ebenfalls nur 6-12 monate hält.

also kommen wir zur lösung deines problemes.
kurzfassung: die extreme auseinanderbauen, den alten akku raus, und 10 18650er einbauen.

was du brauchst:

zeit. informiere dich im netz, es gibt einige anleitungen, die du genau befolgen musst. ich geb hier noch ein paar wichtige tips die dir viel zeit und nerven ersparen.

des weiteren natürlich 18650er akkus, am besten von akkuteile, nimm die roten von sanyo, momentan 4.50 das stück. qualitätsakkus die wirklich das drinhaben was draufsteht. dann elektrikerknete zum abdichten kleiner löcher. die extreme ist innen ein geschlossenes volumen. selbst kleinste löcher verfälschen den sound entsetzlich. eine lötstation zb von AOYUE, sollte zur standardausstattung gehören. top gerät, brauche ich ständig für reparaturen am laptop handy tvs etc. mit 80watt lötkolben zum löten von 18650er akkus (ich habe 2x 4stk und einmal 2stk als paket verlötet. die 4er pakete kommen direkt hinter die passivmembrane der extreme, die 2stk hintereinander in das akkufach wo der alte minderwertige betrugsakku von jbl drin war. es passen nur 2stk hintereinander ins fach ! glaubs mir. und komme nicht auf die idee mit dem dremel da rumzuarbeiten, hast du erstmal eine undichtigkeit wirds schwierig. ansonsten braucht man noch akkuverbinder, kleine plättchen oder zinkband. ein dremel zum anrauhen der akkupolflächen fürs löten und schrumpfschlauch zum einschrumpfen der 2er bzw 4er packs. dann noch BMSe (battery-management-systems - kleine chips die zustand und ladung der zellen überwachen.), dann noch einen wiederstand, mit dem der temperaturfühler der extreme umgangen wird. die extreme lässt keine ladung zu wenn der temperaturfühler sagt no, zu heiss bzw bin nicht angeschlossen.

2 dinge sind wichtig.

1.mach dir klar, wie die BMS verschaltet sind, du kannst alle 3 batteriepacks mit einem BMS laufen lassen, es kann aber sein, das das BMS dann das laden nicht freigibt, das war so (vermutlich) bei mir, kann das im einzelnen nicht mehr nachvollziehen, aber die erste extreme die ich umgebaut hatte, meine ich, hatte nur ein BMS drin, die 2. 3 stk (je eins pro batteriepack) bei einer klappte das laden nicht, habe es dann umgebaut, aber wie gesagt im einzelnen weiss ichs nicht mehr genau.

2. der wiederstand (mit ie weil langes i) der muss, so wie dus in den videos von diesem inder finden wirst, verschaltet sein, sonst gibt die platine vom extreme das laden nicht frei. bevor die extreme wieder zusammengebaut wird, teste alles genau, jede funktion ! lade einmal voll, lass sie ne halbe std bei moderater lautstärke spielen und erst wenn du sicher bist das alles funzt, bau sie wieder zusammen ! ich musste meine beiden mehrmals wieder zerlegen, weil sich erst später rausstellte, das ich in diesem kabelgewirr irgendwo einen fehler gemacht habe !


OH BOY ! das klingt absurd, so viel zeugs das schaffe ich nie !!!

doch, schaffste. knie dich rein, informier dich, kuck videos bei jutup mach dir skizzen wie dus aufbaust. am anfang ist alles wirr und unübersichtlich,
aber ich bin auch nur ein laie der wirklich nur grundkenntnise von elektrik hat, und sich belesen hat. und was habe ich jetzt ?

2 extreme, mit je 10x 18650er drin, 5-6h ladezeit und einer spielzeit bei hoher lautstärke die ich nur schätzen kann, aber es sind ca 3-4x so lange, wie mit dem schrottakku von jbl. dazu die sicherheit, das markenzellen verbaut sind die eine ziemlich hohe zyklenzahl haben.
und obendrein, rein subjektiv, spielt die extreme einen tick pegelfester durch bessere stromversorgung. der originalakku is halt nur mickriger rotz.

ich kann sagen: es lohnt sich dicke !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL xtreme Akku kaputt?
PusztaPeti am 28.07.2021  –  Letzte Antwort am 04.08.2021  –  3 Beiträge
JBL Xtreme macht bei Bass im Akku Betrieb Probleme
San7ro am 23.06.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  2 Beiträge
Jbl Xtreme
Micha4200 am 12.03.2021  –  Letzte Antwort am 24.03.2021  –  4 Beiträge
USB Plattenspieler an JBL Xtreme Box
kevin52 am 08.11.2017  –  Letzte Antwort am 20.05.2021  –  2 Beiträge
JBL Xtreme mit Autobatterie betreiben?
alexcyp06 am 25.04.2018  –  Letzte Antwort am 26.04.2018  –  3 Beiträge
JBL Extreme Akku Tauschen
Unskilled599_ am 08.08.2019  –  Letzte Antwort am 09.08.2019  –  5 Beiträge
JBL Xtreme 3 mit Powerbank laden
Helikaon am 24.03.2021  –  Letzte Antwort am 30.04.2021  –  4 Beiträge
JBL Flip 3 - Akku versagt
dabchner am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2019  –  5 Beiträge
Harman Kardon Go+Play Neu vs. Alt vs. JBL Xtreme vs. Marshall Kilburn
Isostar2 am 24.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  8 Beiträge
Akku-Frage
fiedbaam am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.849 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedStytbp
  • Gesamtzahl an Themen1.517.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.863.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen