Harman Kardon Go+Play Neu vs. Alt vs. JBL Xtreme vs. Marshall Kilburn

+A -A
Autor
Beitrag
Isostar2
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mai 2017, 13:30
Habe den alten Harman Kardon go+play, aber mit 8 D-Zellen wird er mir zu schwer und zu teuer. Wie er klingt weiß ich ganz genau. Jetzt hab ich mich nach 3 anderen tragbaren Lautsprechern umgeschaut.

Harman Kardon Go+Play Neu
JBL Xtreme
Marshall Kilburn

Welche davon ist am meisten zu empfehlen bzw. hat den besten Strom; Akku klang usw. habe ich noch eine relevante Box vergessen die es Wert ist Probe zu hören?
Isostar2
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mai 2017, 17:41
Das Forum hat Stark nachgelassen ....
h-hannah
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mai 2017, 10:01
Deine Frage kann jeder geile Geizmarkt um die Ecke beantworten. Da kannste dann auch gleich anhören. Und dein Forenbashing wäre dann auch unnötig.
Isostar2
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2017, 02:58

h-hannah (Beitrag #3) schrieb:
Deine Frage kann jeder geile Geizmarkt um die Ecke beantworten. Da kannste dann auch gleich anhören. Und dein Forenbashing wäre dann auch unnötig. :X


Ernsthaft Oh man, Probehören im Geizmarkt wahr einmal, die Boxen werden auf spezielle Ständer geschraubt wodurch der ganze Stand als Resonanz Körper dient, die Rückwand ist ein Kunstvoll geschwungener Aluminium Wand welche den Ton Perfekt zurückwirft und abgespielt wird ein Song, der mit dem Original Song nicht mehr viel zu tun hat, so stark wurde dieser Verändert, klingt aber genau auf dieser einen Box Perfekt.
h-hannah
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2017, 05:35
JBL xtreme auf speziellen Ständern? Wo warst du denn? Was ein Aufriss um 200 Euro-Böxchen. Bestellste halt bei Amazon und schickst die unpassenden wieder zurück So what.
Isostar2
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mai 2017, 04:02

h-hannah (Beitrag #5) schrieb:
JBL xtreme auf speziellen Ständern? Wo warst du denn? Was ein Aufriss um 200 Euro-Böxchen. Bestellste halt bei Amazon und schickst die unpassenden wieder zurück So what.


Bestellen und nicht Kaufen finde ich ziemlich asozial und Ich Zitiere einfach mal:

DJ-Spacelab (Beitrag #200) schrieb:
Sehr nervig ist das die größeren Marken alle ihre eigene Standfläche haben und man nicht überall den Klinkenstecker herausziehen kann um mit seiner eigenen Musik zu testen. Eine eigene Standfläche hat Sony, UE, Bose, JBL, B&O, Libratone, Philips und Yamaha. Früher gab es auch mal eine eigene Standfläche für Beats Audio. Mittlerweile steht die Pill aber irgendwo zwischen den anderen Lautsprechern herum.

Blöd bei diesen eigenen Standflächen ist das man, wie schon erwähnt, manchmal nicht den Klinkenstecker entfernen kann um mit seiner eigenen Musik zu testen. UE hat seine Lautsprecher sogar noch zusätzlich verklebt so das man sie nicht hochheben und drehen kann. Genau das gleiche bei B&O. Nur haben die noch ihre Lautsprecher so geschickt vor so einer Art beleuchteter Kunststoffwelle positioniert das der rückwärtig abgestrahlte Schall schön nach vorne zum Kunden geworfen wird. Selbst mal seine eigene Musik hören geht hier auch nicht da der Strom und der Audio Stecker in der Halterung integriert sind mit der die Lautsprecher verklebt wurden. Das gleiche Spiel bei JBL.

Noch etwas nerviger ist es bei Yamaha. Die haben noch nicht mal 10 Sekunden Musik, dann fängt schon ein Mann an einem irgendwas von Design, Licht und Klang zu erzählen. Auch hier ist es nicht möglich den Klinkenstecker herauszuziehen.

Bose hat seine Lautsprecher in so einer Art Kasten fest verankert. Dadurch wirkt das eh schon sehr fette Klangbild noch fetter und bereits beim SLM hat man den Eindruck man hätte einen ausgewachsenen HiFi Lautsprecher vor sich stehen. Darauf fallen so viele Leute herein das ist nicht zu glauben.
Philios
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2017, 09:46
Also bzgl. Größe und Design ist natürlich der G&P "Mini" wirklich ein tolles Stück Technik. Bei den Kategorien Akku-Laufzeit solltest du evtl. mal schreiben, wie viel dir denn wichtig wäre und bei welcher Lautstärke. Bei recht kultivierter Indoor-Lautstärke geht der H&K bestimmt um die 4 bis 6 Stunden, wenn nicht mehr. Außerdem klingt er echt toll. Mir persönlich gefällt er extrem gut, zumal er immer mal bei H&K direkt als refurbished mit Garantie zu haben ist. Allerdings wohl kaum kleiner als der Vorgänger und für meine Begriffe eher eingeschränkt mitnahmetauglich.

Der Xtreme ist eine ordentlich Boombox, die vor allem draußen mit stark angehobenem Bassbereich punkten dürfte. Leider, für mein Empfinden, matscht der Bass ein wenig bei höheren Lautstärken. Laut kann er allerdings und sollte sich damit für elektronische Musik doch ganz gut eignen. Deutlich mitnahmetauglicher als der H&K, nicht zu letzt, dank mitgeliefertem Tragegurt.

Zum Marshall kann ich leider nichts sagen, da ich diesen weder bisher probe gehört noch anfingern konnte. Mir persönlich wäre der aber zur Mitnahme fast zu schade, da er doch eher wie ein guter Vestärker für die Gitarre anmutet.

Weitere Kandidaten:
- GGMM M4
- Vifa Oslo
- Vifa Helsinki
- Saxx AS40/50
- Teufel Boomster/Boomster XL

Da du kein Preislimit formuliert hast, einfach mal so in den Ring geworfen.
vanda_man
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2017, 16:11

Philios (Beitrag #7) schrieb:

Der Xtreme ist eine ordentlich Boombox, die vor allem draußen mit stark angehobenem Bassbereich punkten dürfte. Leider, für mein Empfinden, matscht der Bass ein wenig bei höheren Lautstärken. Laut kann er allerdings und sollte sich damit für elektronische Musik doch ganz gut eignen. Deutlich mitnahmetauglicher als der H&K, nicht zu letzt, dank mitgeliefertem Tragegurt.


Den HK Go&Play Mini finde ich nicht weniger portabel als der JBL Extreme.
Klar, aufgrund der Form passt er nicht in jeden Rucksack rein, aber getragen wird durch den Metallgriff.
Er ist zwar deutlich schwerer als mein früherer Begleiter (Medion Lifebeat Giant), allerdings gewöhnt man sich sehr schnell daran.
Ich habe den sogar recht oft mit dabei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Boomster vs. Marshall Stanmore vs Marshall Kilburn
SchwarzerEngel242 am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  3 Beiträge
iPod/iPhone: Harman Kardon Go&Play vs. Pioneer NAS 5
bauks am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  2 Beiträge
Teufel Boomster vs Harman Kardon Go+Play (2016)
sherki4 am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  3 Beiträge
Harman Kardon Go Play VS DOCKIN D Fine
-lionvida- am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  3 Beiträge
Harman-Kardon Go+Play
passoaist am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  3 Beiträge
Teufel Boomster vs. HK Go Play
-Foggy- am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  5 Beiträge
Batterien Harman Kardon Go Play
pinoy_swizz89 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  6 Beiträge
Harman Kardon GO&PLAY Kaufempfehlung?
xad0X am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  4 Beiträge
Harman Kardon Play & Go Akkus
BoomblasterRocks am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Harman Kardon GO+PLAY - Ladekabel?
d2p am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedYGG-Chall
  • Gesamtzahl an Themen1.422.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.728

Hersteller in diesem Thread Widget schließen