Hi-Res Player, lohnt sich der Fiio M9 für den Preis? Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
Glückspirat_
Neuling
#1 erstellt: 24. Mai 2020, 11:07
Hallo, bin neu hier.
Bin am überlegen, mir nen Hi-Res Player zuzulegen, größtenteils um damit Mobil , zu Hause und z.Teil unterwegs über Boxen zu hören ( wird sicher auch mal über Kopfhörer hören, aber eher seltener), und um meine wachsende Musikdammlung immer dabei zu haben. Hatte vorher ein Billigsmartphone mit 64 Gb Speicherkarte, die ist ständig voll, deswegen sollten es schon minimal 512 GB sein, da ich auch überleg, von MP3 auf Flac umzusteigen. Bzw werde mir mittelfristig noch eine neue Hifi Anlage zulegen, an der ich den Player auch als Zuspieler benutzen kann.
Hab mir den Fiio M9 ausgeguckt, Frage ist, lohnt der für den Preis, wenn mir Wlan nicht ganz so wichtig ist, bzw ist der vom Klang, Benutzung und der Schnelligkeit für den Preis besser als z.B der M6? Oder gibs evtl. noch Alternativen?


[Beitrag von Glückspirat_ am 24. Mai 2020, 11:09 bearbeitet]
RunWithOne
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2020, 16:15
In der Preisklasse gibt es nicht so viele Mitbewerber. Gegenüber einem Billigsmartphone wirst du sicher einen Klanggewinn haben. Welche Kopfhörer möchtest du anstöpseln. Oder ist eher BT dein Ziel? Da könntest du auch weiterhin dein Smartphone verwenden.
Einen Blick in der Preisklasse wert wären diverse Shanling oder der Hidizs AP80.
Glückspirat_
Neuling
#3 erstellt: 24. Mai 2020, 17:31
Danke für die Antwort erstmal.. also wie gesagt, in der Hauptsache möchte ich über Bluetooth damit mobile Boxen ( Bose Soundlink mini 2 & kleinere Boxen für unterwegs )betreiben, ab und an sicher auch mal über BT Kopfhörer, muß ich mir aber noch zulegen, und irgendwann demnächst wird ich mir noch eine Hifi Anlage zulegen, wo ich den Player als Zuspieler nehmen möchte.
RunWithOne
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2020, 18:12

Glückspirat_ (Beitrag #3) schrieb:
ab und an sicher auch mal über BT Kopfhörer, muß ich mir aber noch zulegen, und irgendwann demnächst wird ich mir noch eine Hifi Anlage zulegen, wo ich den Player als Zuspieler nehmen möchte.

Ich persönlich würde etwas höher einsteigen. Vielleicht kann jemand etwas zu Unterschied Smartphone vs M6 sagen. Aber der Weg ist ja meist das Ziel.
hanesbeef
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mai 2020, 06:14

Glückspirat_ (Beitrag #3) schrieb:
Danke für die Antwort erstmal.. also wie gesagt, in der Hauptsache möchte ich über Bluetooth damit mobile Boxen ( Bose Soundlink mini 2 & kleinere Boxen für unterwegs )betreiben, ab und an sicher auch mal über BT Kopfhörer, muß ich mir aber noch zulegen, und irgendwann demnächst wird ich mir noch eine Hifi Anlage zulegen, wo ich den Player als Zuspieler nehmen möchte.


Also wenn Du den Player hauptsächlich für BT benutzen möchtest, dann muss Dir klar sein, dass die Klangerzeugung (die Umwandlung von digitalen Daten zu einem analogen Audiosignal) und Verstärkung des Signals nicht durch die Komponenten in dem Player, sondern durch die Komponenten in Deinen BT Lautsprechern oder BT Kopfhörern erfolgt. Der Player fungiert in diesem Fall nur als "Source", um die Hörer oder Lautsprecher mit digitalen Daten zu füttern. Das heißt auf Gutdeutsch, dass es in Bezug auf die Klangqualität Deiner BT-Lautsprecher oder -hörer überhaupt keinen Untertschied macht, ob Du den Player oder ein Smartphone benutzt (vorausgesetzt das Smartphone kann wie der Player den qualitativ hochwertigen BT-Codec "LDAC" .... der BT Codec, wie auch das Format der Musik, spielt bei Klangqualität allerdings eine wesentlich geringere Rolle als andere Faktoren).

Ein DAP (Digital Audioplayer) lohnt sich meines Erachtens vor allem für zwei Dinge:
1. Du willst vom Smartphone unabhängig sein und nicht dessen Speicher und Batterie zum Musikhören verbrauchen.
2. Du möchtest einen im Player verbauten hochwertigen DAC (Digital-Audio-Converter)-Chip und/oder Verstärker (z.B. für Kopfhörer, die viel Power brauchen) nutzen, um die Klangqualität (subjektiv) zu steigern.

Punkt zwei geht aber eben aus den oben genannten Gründen nur in Verbindung mit kabelbetriebenen Kopfhörern (ohne eigenen DAC-Chip/Verstärker), die man direkt an den analogen Ausgang des Players anschließt - weshalb wohl Punkt 1 die Haupt-Entscheidungsgrundlage für Dich darstellt.

Dann brauchst Du aber auch definitiv keinen teureren Player als den M9.


[Beitrag von hanesbeef am 25. Mai 2020, 07:42 bearbeitet]
Glückspirat_
Neuling
#6 erstellt: 25. Mai 2020, 16:10
Danke dir auch für die Info erstmal. Hab tatsächlich vorher erst auch mit dem M11 geliebäugelt, aber in der Hauptsache auch, weil der größere Speicherkarten als 512 GB nimmt ( hab auf meinem PC jetzt etwas mehr als 200 GB Musik, MP3 Dateien, größtenteils auf 320kbps umgestiegen , früher 192, wollte jetzt evtl umsteigen auf Flac, wenn das was bringt ) und meine Sammlung wächst noch, wenn auch nich mehr so schnell wie früher.
Und richtig, wie du schon geschrieben haben, um von Hauptsmartphone unabhängig zu sein..
Mein jetziges Smartphone, daß ich für Musik nutz, ist nich wirklich hochwertig, Samsung Galaxy Trend plus, ist wie das Galaxy 3 Mini in etwa, passte halt immerhin ne 64 GB Karte rein.
Kannst du mir noch sagen, ob der M6 leistungsmäßig schlechter ist?
Denke , ich wird mir ansonsten den M9 holen.
hanesbeef
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mai 2020, 16:13

Glückspirat_ (Beitrag #6) schrieb:

Kannst du mir noch sagen, ob der M6 leistungsmäßig schlechter ist?

Leistunungsmäßig schlechter in Bezug auf was - ich denke, das müsstest Du etwas spezifizieren...
Glückspirat_
Neuling
#8 erstellt: 25. Mai 2020, 16:19
In Bezug darauf, ob das Gerät oft hakt oder abstürzt usw. Aber auch von der Lautstärke und der Akkuleistung..


[Beitrag von Glückspirat_ am 25. Mai 2020, 16:19 bearbeitet]
hanesbeef
Stammgast
#9 erstellt: 26. Mai 2020, 01:33

Glückspirat_ (Beitrag #8) schrieb:
In Bezug darauf, ob das Gerät oft hakt oder abstürzt usw. Aber auch von der Lautstärke und der Akkuleistung..


Also ich habe beide Player noch nicht gehört oder benutzt, aber die Seite Headphonics, die generell sehr empfehlenswert ist, hat beide getestet:

https://headfonics.com/fiio-m9-review/3/

https://headfonics.com/fiio-m6-review

Der m9 schneidet deutlich besser ab, aber viele Aspekte des Reviews beziehen sich ja - wie zuvor geschrieben - eher auf Dinge, die Du in Deiner Nutzungsweise nicht brauchst. Kannst Du Dir ja einfach mal durchlesen
hanesbeef
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mai 2020, 02:05

Glückspirat_ (Beitrag #6) schrieb:
Danke dir auch für die Info erstmal. Hab tatsächlich vorher erst auch mit dem M11 geliebäugelt, aber in der Hauptsache auch, weil der größere Speicherkarten als 512 GB nimmt ( hab auf meinem PC jetzt etwas mehr als 200 GB Musik, MP3 Dateien, größtenteils auf 320kbps umgestiegen , früher 192, wollte jetzt evtl umsteigen auf Flac, wenn das was bringt ) und meine Sammlung wächst noch, wenn auch nich mehr so schnell wie früher.


Speicherkarten:
Oft können die Player auch größere Karten abspielen, als in der Artikelbeschreibung steht! Aber das müsste man ausprobieren und ist nicht sicher.....(zur Not könnte man einen Player ja z.B. bei Amazon zurückgeben).

Ein Punkt, der für Dich noch wichtig sein könnte, ist übrigens die Flüssigkeit des Betriebssystems. Guck mal in Reviews genau nach diesem Punkt. Tatsächlich kann man (leider) auch 2020 noch bei vielen Playern keine "Smartphoneperformance" erwarten. D.h. man kann die mittlerweile schon meist gut bedienen, aber z.B. beim Scrollen durch lange Listen auf einer SD-Karte kann es sein, dass Cover mit leichter Verzögerung geladen werden etc. Damit musst Du beim Kauf eines Players rechnen. Auch die Screens der von Dir genannten Player sind recht klein (dafür sind sie sehr portabel).
Der Fiio M11 hat hier übrigens seine Stärken und den Ruf, sehr nah an einer Smartphoneperformance zu sein (kann ich bestätigen - den habe ich schon ausprobiert). Aber der ist recht groß.

Flac: Da scheiden sich die Geister. Der klassische "Audiophile", der jedes Glied in seiner Audiokette optimieren will, schwört natürlich oft drauf und behauptet, dass er den Unterschied hören kann - aber die getestete Realität sieht, zumindest der Wissenschaft nach, meist anders aus: In Blindtests können eine große Anzahl an Flac und hochwertigen MP3 oder AAC-Dateien (256 und höher) von Testpersonen nicht zuverlässig auseinandergehalten werden. Oft spielen auch die Lautstärke und andere Aspekte eine wichtige Rolle, was als "besser" oder "schlechter" empfunden wird ("Psychoakustik"). Und natürlich die Aufnahmequalität. Da gibt es viele Untersuchungen zu und es ist ein interessantes Thema, wenn man sich etwas einliest.
Ich persönlich gehörte auch mal zur ersten Gruppe, bin aber aus den genannten Gründen und vor allem auch eigenen Hörerfahrungen kein Verfechter mehr von High Res und benutze ganz normale AAC-Dateien. Dadurch spart man auch ne Menge Speicherplatz und man hat keine Aussetzer beim Streamen mit schlechter Internetverbindung.
Wie auch immer man zum Thema High Res steht: Fakt ist, dass der wichtigste Punkt der Audiokette die Kopfhörer oder Lautsprecher sind - da sollte man vor allem reininvestieren, wenn man die Klangqualität steigern möchte. Abspielgerät und Dateiformat sind "Feintuning" und oft persönlicher Geschmack.


[Beitrag von hanesbeef am 26. Mai 2020, 02:16 bearbeitet]
burki111
Inventar
#11 erstellt: 26. Mai 2020, 07:06
Nur ein Hinweis:
Wenn BlueTooth benutzt wird, sollte man daran denken, dass die meisten DAPs gerade hier (im Vergleich zu einem handelüblichen Smartphone) ihre Schwächen haben (auch bei WLAN sieht es da häufig nicht besser aus).
Glückspirat_
Neuling
#12 erstellt: 26. Mai 2020, 19:32
Das ist erstmal einiges an Input, danke euch für die ausführlichen Antworten.
Bin mir inzwischen sehr sicher, daß ich mir wohl den M9 hol. Mit FLAC wird ich aber erstmal testen, ob's was bringt.
dan_oldb
Inventar
#13 erstellt: 26. Mai 2020, 20:26

Glückspirat_ (Beitrag #3) schrieb:
... über Bluetooth damit mobile Boxen ( Bose Soundlink mini 2 & kleinere Boxen für unterwegs )betreiben


Bei dem Ding steht nichtmal bei ob es aptX HD beherrscht, und was nicht dabei steht ist in aller Regel auch nicht an Bord. Und ohne aptX HD kein lossless.
Abseits dessen wage ich ganz stark zu bezweifeln ob man (geeignete Übertragung angenommen) bei dem kleinen Kistchen einen Unterschied zwischen 192kbit, 320kbit und Flac hören kann; das können die meisten Menschen (mich eingeschlossen) häufig nichtmal auf amtlichen Anlagen.

Für das Geld würde ich (!) mir eher ein vernünftiges Smartphone mit SD Slot holen das grössere Karten unterstützt, damit kannst du dann immernoch per BT an den Bose Eumel streamen. Aber die Qualität der Quelle wird hier sicherlich nicht der limitierende Faktor sein.

Ciao, Daniel
hanesbeef
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mai 2020, 02:24

dan_oldb (Beitrag #13) schrieb:

Glückspirat_ (Beitrag #3) schrieb:
... über Bluetooth damit mobile Boxen ( Bose Soundlink mini 2 & kleinere Boxen für unterwegs )betreiben


Bei dem Ding steht nichtmal bei ob es aptX HD beherrscht, und was nicht dabei steht ist in aller Regel auch nicht an Bord. Und ohne aptX HD kein lossless.
Abseits dessen wage ich ganz stark zu bezweifeln ob man (geeignete Übertragung angenommen) bei dem kleinen Kistchen einen Unterschied zwischen 192kbit, 320kbit und Flac hören kann; das können die meisten Menschen (mich eingeschlossen) häufig nichtmal auf amtlichen Anlagen.

Für das Geld würde ich (!) mir eher ein vernünftiges Smartphone mit SD Slot holen das grössere Karten unterstützt, damit kannst du dann immernoch per BT an den Bose Eumel streamen. Aber die Qualität der Quelle wird hier sicherlich nicht der limitierende Faktor sein.

Ciao, Daniel


Ja, da hat Du natürlich recht - klangmäßig macht der ganze Aufwand wenig Sinn für den Soundlink Mini, da er ja der "Flaschenhals" ist und man keinen Unterschied hören wird, egal ob Du ihn mit nem Smartphone, Player, MP3s oder FLACs füttern wirst. Das schrieb ich ja eigentlich auch so. Aber Glückspirat schrieb ja auch, dass es ihm in erster Linie darum geht, Musik vom Smartphone unabhängig speichern und abspielen zu können - weniger als die Klangqualität.

Übrigens gibt es bis dato keinen BT Codec, der "lossless" ist. Alle BT codecs sind "lossy", auch die höherwertigen wie aptX HD, LDAC oder LHDC, auch wenn deren Übertragungsrate höher ist.
Hier ist ein ganz toller und sehr detaillierter Artikel zu dem Thema, wenn man des Englischen mächtig ist: https://habr.com/en/post/456182/

In der Praxis machen die Codecs/Übertragungsraten selbst aber tatsächlich meist kaum nen Unterschied (weniger als das Marketing sagt); weil auch die die BT Klangqualität mehr davon abhängt, was für ein DAC Chip/Verstärker in einem BT-Empfänger verbaut ist und der Klang teilweise auch noch nach dem Decodierungsvorgangs digital aufgebessert wird . D.h. selbst SBC kann theoretisch besser klingen als aptX HD, wenn es von einem ordentlichen Gerät empfangen wird.

Viele Grüße!


[Beitrag von hanesbeef am 27. Mai 2020, 03:41 bearbeitet]
Glückspirat_
Neuling
#15 erstellt: 30. Mai 2020, 16:15
Hab mir den M9 bestellt, kam heute an, und gleich die 1. Ernüchterung, bekomm keine Bluetoothverbindung zu meiner mobilen Box zustande. Im Internet steht irgendwas von einer Apk-Datei, die man sich dafür runterladen muß, es steht aber nirgends so richtig, wie das funktioniert. Mal davon abgesehen, daß man sich noch nichtmal im Internet eine vernünftige deutsche Anleitung runterladen kann.
Hat jemand eine Ahnung?
hanesbeef
Stammgast
#16 erstellt: 31. Mai 2020, 05:36

Glückspirat_ (Beitrag #15) schrieb:
Hab mir den M9 bestellt, kam heute an, und gleich die 1. Ernüchterung, bekomm keine Bluetoothverbindung zu meiner mobilen Box zustande. Im Internet steht irgendwas von einer Apk-Datei, die man sich dafür runterladen muß, es steht aber nirgends so richtig, wie das funktioniert. Mal davon abgesehen, daß man sich noch nichtmal im Internet eine vernünftige deutsche Anleitung runterladen kann.
Hat jemand eine Ahnung?


Apk- Dateien sind einfach Apps, die man ohne den Google Playstore installieren kann. Ich glaube, der M9 nutzt evt. Playstore nicht? Such einfach den Namen der App bei Google und schreib im Suchfeld Apk dazu. Aber wozu soll denn der Player eine App für die Bluetoothverbindung brauchen? Das macht eigentlich keinen Sinn. Bist Du sicher, dass Du es richtig verstanden hast? Oder ist es evt. eine App, die Dein Bose Lautsprecher braucht?

https://www.fiio.com/newsinfo/91534.html


[Beitrag von hanesbeef am 31. Mai 2020, 05:39 bearbeitet]
palm-nerd
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Mai 2020, 09:57
Hallo zusammen

Ich versuche das Ganze mal zu erklären

FiiO hat mit dem M6 und M9 Mediaplayer auf den Markt gebracht, die mit einem angepassten Android Betriebssystem der Version 7 laufen.
Normalerweise ist auf klassischen Android Systemen ein „google play store“ installiert, aus dem die sog. APPS installiert werden können, die gewünscht sind.

Manche Geräte haben diesen Playstore nicht mit installiert, so dass die gewünschten APPS aus einer anderen Quelle (Internet) auf das Gerät geladen und installiert werden müssen. Bei den M6 und M9 scheint das der Fall zu sein.

Wenn man Bose Lautsprecher im Stereo Betrieb parallel von einem Audio Player nutzen möchte, braucht man eine solche spezielle APP, die das unterstützt. Diese App nennt sich Bose Soundlink und ist als Download hier: https://apkpure.com/de/bose-connect/com.bose.monet erhältlich.

Leider haben M6 und M9 noch eine zusätzliche Beschränkung, die verhindert, dass beliebige APPS auf diesem Weg installiert werden können. Es existiert eine sogenannte „Whitelist“, in der FiiO alle die APPS auflistet, die für den M6/M9 zur Installation freigegeben sind. Bose Soundlink ist leider nicht auf dieser Liste enthalten

Mit der aktuellen Betriebssystemversion des M9 gibt es aber zum Glück eine Möglichkeit, wie diese Beschränkung umgangen werden kann (bitte dem Link von hannesbeef folgen)

Damit das ganze also funktioniert sind folgende Schritte notwendig:
- Update des M9 auf die aktuelle Betriebssystemversion
- Freischaltung des neuen Betriebssystems für die Installation von 3rd party apps (alle verfügbaren APPS)
- Download der Bose Soundlink APP aus der oben genannten Quelle
- Kopieren der heruntergeladenen APK Datei auf den M9
- Starten des M9 und Installation der APK Datei (z.B. Im ES File Explorer)
- Starten der installierten App und Verbinden mit den Bose Bluetooth Boxen

Da ich selbst keinen M9 besitze, sondern „nur“ einen X7II, der diese Beschränkungen nicht hat, kann ich die Schritte leider nicht nachstellen, abrer so sollten sie funktionieren.

Viel Erfolg dabei


[Beitrag von palm-nerd am 31. Mai 2020, 09:59 bearbeitet]
Glückspirat_
Neuling
#18 erstellt: 31. Mai 2020, 10:03
Ich hab außer der Bose noch eine kleinere mobile Box, die wird überhaupt nicht erkannt, ich vermute jetzt mal, daß liegt an der Box, weil die Bosebox funktioniert doch , schonmal gut.
Mit der Apk Datei hatte ich zumindest gelesen, hab aber irgendwie keine Ahnung, wie man mit dem Player irgendwas runterladen kann, gibt ja keinen Browser oder sowas, und richtig, kein Playstore🤷‍♂️
Vielleicht brauch ich's ja auch gar nicht, Updates kann ich mittels W-Lan runterladen,mittlerweile klappt auch die Verbindung zum PC.
Was etwas nervt, das man nirgends sowas ähnliches wie ne deutsche Anleitung findet.
Glückspirat_
Neuling
#19 erstellt: 31. Mai 2020, 10:10
Keine Ahnung wie das mit dem zitieren geht 😉
@palm-nerd wie gesagt, die Bose Box funktionierte doch so.
Aber wie bekommt man denn irgendwelche Downloads auf den Player? Mit dem Player selber kann ich keinen Link eingeben, oder mit Handy und die Datei dann rüberschicken?🤔


[Beitrag von Glückspirat_ am 31. Mai 2020, 10:11 bearbeitet]
dan_oldb
Inventar
#20 erstellt: 31. Mai 2020, 10:12
Eine deutsche Anleitung eines chinesischen Produkts ist aber auch eher selten anzutreffen, das sollte auch bekannt sein. Da die englische Anleitung keine Sicherheitswarnhinweise enthält ist eine deutsche Anleitung auch rechtlich nicht notwendig.

Google Translate sollte dir aber recht gut bei der Übersetzung helfen können.

Ciao, Daniel
palm-nerd
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Mai 2020, 10:24
Manche Player haben in ihrem Betriebssystem einen installierbaren (oder vorinstallierten) Browser, mit dem lässt sich der Download in der Regel einfach starten.

Beim M9 scheint das nicht der Fall zu sein. In dem Fall gibt es zwei Möglichkeiten für den Download:

In jedem Fall muss die zu installierende APK Datei zuerst mit einem normalen Computer heruntergeladen werden

Um diese Datei auf den M9 zu übertragen kann man entweder den M9 mit einem USB Kabel an den Computer anschließen und dann nach Aktivierung des Laufwerksmodus auf dem M9 (ist eine Meldung auf dem FiiO) die Datei in den Speicher des M9 kopieren. Danach den FiiO M9 wieder sicher entfernen (wie bei einem USB Stick z.B.)

Sollte das nicht klappen, kann man die Micro SD Karte aus dem M9 entfernen und in den Rechner stecken. Dann lässt sich die heruntergeladene APK Datei auf die Karte kopieren und muss danach wieder sicher entfernt werden.

Danach wird der M9 neu gestartet und der Dateimanager auf dem M9 gestartet (auf meinem x7ii heißt der ES File Explorer). Damit wechselst du in das Verzeichnis, in das du die APK Datei kopiert hattest und tippst auf die Datei zum installieren.

Wenn man sich einmal an diese Technik gewöhnt hat, ist das genauso einfach, wie Musik auf das Gerät zu kopieren

Viel Erfolg damit
RunWithOne
Inventar
#22 erstellt: 31. Mai 2020, 11:53

dan_oldb (Beitrag #20) schrieb:
Eine deutsche Anleitung eines chinesischen Produkts ist aber auch eher selten anzutreffen, das sollte auch bekannt sein.
Ciao, Daniel

Alles richtig, aber wenn man auf dem deutschen Markt verkaufen möchte, wäre das grundsätzlich schon nicht verkehrt.
Glückspirat_
Neuling
#23 erstellt: 31. Mai 2020, 12:09

RunWithOne (Beitrag #22) schrieb:

dan_oldb (Beitrag #20) schrieb:
Eine deutsche Anleitung eines chinesischen Produkts ist aber auch eher selten anzutreffen, das sollte auch bekannt sein.
Ciao, Daniel

Alles richtig, aber wenn man auf dem deutschen Markt verkaufen möchte, wäre das grundsätzlich schon nicht verkehrt.


Eben 😉
Glückspirat_
Neuling
#24 erstellt: 31. Mai 2020, 14:05

palm-nerd (Beitrag #21) schrieb:
Manche Player haben in ihrem Betriebssystem einen installierbaren (oder vorinstallierten) Browser, mit dem lässt sich der Download in der Regel einfach starten.

Beim M9 scheint das nicht der Fall zu sein. In dem Fall gibt es zwei Möglichkeiten für den Download:

In jedem Fall muss die zu installierende APK Datei zuerst mit einem normalen Computer heruntergeladen werden

Um diese Datei auf den M9 zu übertragen kann man entweder den M9 mit einem USB Kabel an den Computer anschließen und dann nach Aktivierung des Laufwerksmodus auf dem M9 (ist eine Meldung auf dem FiiO) die Datei in den Speicher des M9 kopieren. Danach den FiiO M9 wieder sicher entfernen (wie bei einem USB Stick z.B.)

Sollte das nicht klappen, kann man die Micro SD Karte aus dem M9 entfernen und in den Rechner stecken. Dann lässt sich die heruntergeladene APK Datei auf die Karte kopieren und muss danach wieder sicher entfernt werden.

Danach wird der M9 neu gestartet und der Dateimanager auf dem M9 gestartet (auf meinem x7ii heißt der ES File Explorer). Damit wechselst du in das Verzeichnis, in das du die APK Datei kopiert hattest und tippst auf die Datei zum installieren.

Wenn man sich einmal an diese Technik gewöhnt hat, ist das genauso einfach, wie Musik auf das Gerät zu kopieren

Viel Erfolg damit


Danke, wird ich nochmal versuchen mit der APK Datei.
Wobei, nach nem weiteren Update funktioniert die andere Box jetzt auch.😊
Jetzt demnächst nochmal nen Bluetooth Kopfhörer anschaffen und mittel/ langfristig ne neue Anlage mit Bluetooth.👍
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Hi-Res-Player
Psykrom am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  13 Beiträge
Fiio M9 - Bedienung
Gomphus am 28.11.2018  –  Letzte Antwort am 15.12.2019  –  72 Beiträge
FiiO M9 Dateispeicherort ändern
eric_w. am 03.03.2019  –  Letzte Antwort am 03.03.2019  –  2 Beiträge
Hi-Res Player mit DAB+?
sparkman am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 26.11.2018  –  3 Beiträge
Haltbarkeit Akkus Hi-Res Player und Kosten
tizzy11 am 03.07.2017  –  Letzte Antwort am 05.07.2017  –  7 Beiträge
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 10.06.2017  –  11 Beiträge
Hi-Res Player oder Smartphone
freaky025 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Hi-Res-Player & Tidal: Alternativen zum Pioneer XDP-100R?
Bob_Weir am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Fiio X1 oder X3 II? (Mein erster Hi-Res player)
caipirina am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  43 Beiträge
High-Res Player Kaufberatung
iampoxx am 07.09.2020  –  Letzte Antwort am 25.09.2020  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedFruitDude
  • Gesamtzahl an Themen1.496.649
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.777

Hersteller in diesem Thread Widget schließen