Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JBL on tour vs. JBL on tour XT

+A -A
Autor
Beitrag
Batschner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2008, 23:06
Hi, ich stehe gerade vor einer Kaufentscheidung und zwar entweder JBL on tour oder JBL on tour XT.

Hab schon seeeeehr viele Seiten durchsucht, aber die Entscheidung is wahrlich net einfach...

Was ich brauche:
1. Batteriebetriebenes Boxen-System (für Festivals, Garten etc..)
2. Aber auch als gute Laptop-Boxen mit Netzteil verwendbar.

Ein großes Plus für das XT ist, dass es einen USB-Anschluss hat und somit den MP3-Player während des Betriebs laden kann.

Ich habe jetz aber auch gelesen, dass das XT im Batteriebetrieb net so berauschend klingt!?

Hat den jemand von euch vielleicht diese beiden Boxen-Systeme im Batterie-Betrieb miteinander verglichen? Derartige Vergleichstest hab ich leider nirgendswo gefunden...

Das Hauptkriterium bei der Auswahl ist der Klang im Batterie-Betrieb! Welches System ist hier besser?

Weiteres System auf meiner "Liste" ist evtl noch das Philips SBA 290. Kann das System den anderen das Wasser reichen?

Kennt vielleicht noch jemand ne gute Seite wo ein Vergleichstest mit allen Geräten durchgeführt wurde? Hab da leider auch nix gefunden...

Danke im Voraus!
Batschner
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Apr 2008, 15:42
Hat denn keiner nen Vergleich?

Lohnt es sich ca 50€ mehr für das XT auszugeben?
Batschner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Apr 2008, 20:13
Und noch was: Funktioniert der USB-Anschluss auch bei Batteriebetrieb??
movieman63
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Apr 2008, 13:45
Hi,
ich besitze beide Lautsprechersysteme und habe für diese Antwort extra mal verglichen. Das XT klingt im Batteriebetrieb deutlich voluminöser, als das andere im Batteriebetrieb. Allerdings klingt das XT im Netzbetrieb noch mal deutlich besser, d.h. bassstärker als im Batteriebetrieb. Die Ladefunktion über USB geht nur im Netzbetrieb. Mir kam es beim Kauf des on tour auf die Größe an und beim xt auf den Klang. Wenn Du immer genug Platz hast wenn Du das mitnimmst würde ich auf jeden Fall das JBL on tour XT empfehlen. Es hat von allen kompakten Lautsprechersystemen, die ich kenne den besten Klang. Das von Dir angesprochene Philips System kenne ich aber nicht. Ich kenne noch eins von Hama (Hama Aktiv-Lautsprecher-Set AS-63) das leicht schlechter ist als das on tour. Dann kenne ich noch das eine oder andere, die aber alle deutlich schlechter klingen. (Medion MD 42674; Altec Lansing im207; Gembird butterfly; Yuraku Capsule speaker (die letzten beiden sind aber auch noch ein bis zwei Nummern kleiner und können daher nicht so bassstark klingen) und noch ein Löwe Gerät, das aber sehr schlecht klingt) Also meine persönliche Empfehlung:
Wenn genug Platz: JBL on tour XT
Wenn kompakter und leichter: JBL on tour
Wenn noch viel kompakter: Gembird butterfly oder Yuraku (bei der Größe macht der Klang nicht mehr viel Unterschied)

Ich hoffe, ich hab Dir geholfen


[Beitrag von movieman63 am 16. Apr 2008, 13:45 bearbeitet]
Batschner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Apr 2008, 15:46
Danke Danke, das is doch ma ne Ansage!

Was halt echt schade ist, das der USB-Anschluss nicht im Batteriebetrieb funktioniert... Naja man kann ja net alles haben..

Aber danke nochmal für deinen Vergleich!! Du hast mir sehr geholfen!
hipstress
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2009, 23:32
Hi!
Ich liebäugele mit dem

Yuraku Beat Capsule
http://tinyurl.com/ot37op

oder den neuen beat ONE
http://tinyurl.com/otqv2w

die beat one haben den besseren frequenzbereich (280Hz-16kHz im vergleich zu 100Hz-20kHz) aber dafür nur noch 1,7 watt im vergleich zu 2 watt bei der älteren version...

hat jemand vielleicht mal beide gehört?
welche nehmen ist die frage?

Die butterfly speaker hatte ich, fand ich eigentlich gut, aber nun hab ichs geschafft und sie schnarre übel.
von wegen:

Übersteuert garantiert nicht
Bei der Entwicklung wurde neben den Hauptmerkmalen Soundqualität und Gewicht vor allem auch auf Langlebigkeit Wert gelegt. Ein integrierter Begrenzer ("Income Power Limiter") verhindert ein Übersteuern des Butterfly, so dass die Soundwiedergabe klar und ohne ärgerliche Verzerrungen und Misstöne erfolgt und die insgesamt zwölf (!) 13 Millimeter grossen Kohlefaser-Hochleistungslautsprecher vor Material zermürbenden Überlastungen geschützt sind, die die Lebensdauer verringern.

schade eigentlich.


[Beitrag von hipstress am 19. Mai 2009, 23:37 bearbeitet]
hipstress
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2009, 20:50
huhuu
hipstress
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2009, 17:16

hipstress schrieb:


die beat one haben den besseren frequenzbereich (280Hz-16kHz im vergleich zu 100Hz-20kHz) aber dafür nur noch 1,7 watt im vergleich zu 2 watt bei der älteren version...




hipstress
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jun 2009, 00:06
Der beat one ist mies - ziemlich lächerlich, da waren selbst die butterfly besser. fehlkauf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC Boomblaster RV-NB52 öffnen?
MP3-Player für dynamische In-Ears
Smartphone als Player
Harman Kardon Go&Play 2 mit Go&Play Wireless verbinden
Stoner Acoustics UD110 mk2 USB und Android DAC für 36 EUR
Musik vom Notebook oder Handy Kabellos auf Musikanlage übertragen
Kopfhörerverstärker für unterwegs .NAD hp50 & fiiO e12 Erfahrungen?
MP3 Player Clip+ Nachfolger?
iPod Classic Akkuwechsel
Happy Birthday Walkman!

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Gembird

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder745.997 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedHsgler
  • Gesamtzahl an Themen1.225.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.590.126