[S] portable Audioaufnahme / iAudio X5?

+A -A
Autor
Beitrag
mantodea
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 09:47
moin moin.

Ich studiere Fotografie und im Sommer steht ein kleines Dokumentarfilmchen an, das ich in Nordindien machen werde. Fotografie wird auch Grundlage dessen sein, sprich nach Zusammenstellung der Fotos zu einem Film fehlt die Audiospur. Die möchte ich separat aufnehmen, habe aber absolut keine Erfahrungen in dem Bereich.

Wie ist der Stand der Dinge - gibt es portable Geräte zur Audioaufnahme mit möglichst brauchbarer Qualität? Oder hat das klassische Diktiergerät mittlerweile sogar bereits eine ordentliche Aufnahmequalität - evtl mit zusätzlichem Mikrofon? In der Nachbearbeitung lässt sich, auch mit spartanischem Wissen, wohl auch schon viel ausbügeln, hab' ich mir sagen lassen.

Anders als in dem unten verlinkten Video werde ich kein Interview mit einer einzelnen person in einem kahlen Raum führen, sondern total Verschiedenes Aufnehmen. Interviews auf (indischen!) Straßen, Verkehrslärm an sich. Also von den Bedingungen wohl recht unterschiedlich.

...und das ganze dann natürlich auch noch passend für's Studentenbudget. ;-)

Mein mp3-Player (iAudio X5) hat ein LineIn - lässt sich mit dem 'was Brauchbares anrichten?

Zum Verständnis meiner Pläne (und auch so - der Film ist klasse!): Kingsley's Crossing

Ich dank' euch!

Gruß
Niclas
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2012, 19:55

mantodea schrieb:
Wie ist der Stand der Dinge - gibt es portable Geräte zur Audioaufnahme mit möglichst brauchbarer Qualität?

Gibt es. Siehe z.B. hier.

mantodea schrieb:
Mein mp3-Player (iAudio X5) hat ein LineIn - lässt sich mit dem 'was Brauchbares anrichten?

Da fehlen immer noch Mikrofon und Vorverstärker. So ganz billig ist ein gutes Stereo-Elektretmic mit umschaltbarer Charakteristik auch nicht.
mantodea
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Apr 2012, 08:15
Gut, vielen Dank.

Und "was" empfiehlt sich da für mein Vorhaben? Tascam scheint ja ein großes Angebot zu haben. Reicht der DR-05 oder profitiere ich bei dem, was ich aufnehmen möchte, von dem offenbar "hochwertigeren" Mikrofon vom DR-07 MkII? Oder gibt's in dem Preisbereich was Sinnvolleres von anderen Herstellern?

Gruß
Niclas
Intraaural
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2012, 18:26
Hallo,

vorweg: Ich selbst habe von den portablen Rekordern keine Ahnung, aber vielleicht hilft dir diese Seite weiter:

http://www.audiotranskription.de/test-2011-update

Ich kann die Qualität der Tests zwar nicht einordnen, aber immerhin gibt es dort Original-Aufnahmen der Testprobanden zum Runterladen und Anhören, um sich ein eigens Bild machen zu können.

Viele Grüße,
Intraaural
mantodea
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2012, 08:27
moin moin!

Ich dank' dir.

Habe versucht "offline" jemanden zu finden, der auf dem Thema bewandert ist - leider erfolglos. :-)
Scheint ein doch recht spezifisches Thema zu sein... hehe.

Entscheidend ist aber wohl eher das Mikrofon als das Aufnahmegerät - dadurch wird's aber schnell "unbezahlbar" (gemessen an Budget und Vorhaben). Ich werde also einen Digitalrecorder von Tascam kaufen - das wird schon ausreichend sein. Der Link zu dem Artikel mit den verschiedenen Originalaufnahmen ist gut - er reicht mir auf alle fälle um zu sagen, dass ich die Unterschiede der reinen Aufnahmequlität der verschiedenen Probanden vernachlässigen könnte.
Wenn ich nun aber Zwischen dem DR-05 und dem DR-07 schwanke, scheint da das Mikro der Knackpunkt zu sein, weniger die Aufnahmequalität an sich. Für 40 Euro mehr gibt's bei dem DR-07 ein "Stereo-Kondensatormikrofon mit nierenförmiger Richtcharakteristik (AB- und XY-Konfiguration)", statt lediglich zweier "ungerichteter Mikrofone". Ich kann schon so gerade etwas mit "Richtmikrofon" anfangen.. aber was kann ich mir denn von einer "nierenförmigen Richtcharakteristik" vorstellen?

Vielleicht kann/mag noch jemand was zu dem Thema schreiben!

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
iAudio X5
Langsmfahrer am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  6 Beiträge
iAudio X5
Langsmfahrer am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  5 Beiträge
cowon iaudio x5
Tito am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  9 Beiträge
Frage zum iaudio X5!!
Obinator am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  2 Beiträge
Lyrics beim IAudio X5
Schwabe_5192 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  5 Beiträge
iaudio X5, basseinstellungen vorhanden?
manokel am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  3 Beiträge
Hilfe iAudio X5 Funktionsstörung
Kultivator am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  4 Beiträge
Shuffle auf iAudio x5
Bookutus am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  3 Beiträge
Fragen zum iAudio X5
RON2 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  28 Beiträge
Iaudio x5 Frage
flimmerlümmel am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchmando
  • Gesamtzahl an Themen1.535.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.262

Hersteller in diesem Thread Widget schließen