Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

trotz 16:9 Display immer noch Balken oben & unten !? LESEN !!!

+A -A
Autor
Beitrag
Fudoh
Inventar
#1 erstellt: 10. Jun 2006, 18:35
Nachdem die Frage ja wirklich beinahe jeden Tag in irgendeinem der LCD oder Plasma Foren auftaucht, hier ein kurzes 1x1 :


Es gibt zwei Arten von TVs:

- 4:3 (z.b. die meisten alten Röhren TVs und viele kleine LCD TVs)
- 16:9 (die meisten Flatdisplays ab 26" und einige Röhren TVs)


Es gibt drei Arten von Signalen:

- 4:3 (Tagesschau und viele alte Serien)
- 4:3 Letterbox (viele Filme auf Privatsendern, in vielen TV-Blättern fälschlicherweise als 16:9 bezeichnet)
- 16:9 (aktuell die WM, viele Filme auf den Öffentlich-Rechtlichen, DVDs)

[im analogen Kabel gibt's *KEIN* 16:9, nur 4:3 und 4:3 lbx]
[im Grunde sind's nur zwei Arten von Signalen, weil sich 4:3 und 4:3 lbx technisch nicht unterscheiden und von den meisten TVs auch nicht unterschieden werden können]


Dazu kommen noch verschiedene Bildformate:

- 4:3 (1,33:1)
- 16:9 (1,78:1)
- 21:9 (2,35:1)

[und so ziemlich alles dazwischen...]


Gehen wir - weil wir ja alle moderne TVs haben - jetzt mal von einem 16:9 Display aus, dann gibt's diese Möglichkeiten:

- 4:3 Kodierung, 4:3 Format: Balken links & rechts, Einstellung 4:3
- 4:3 Kodierung, 16:9 Format: keine Balken, Einstellung Zoom
- 4:3 Kodierung, 21:9 Format: Balken oben & unten, Einstellung Zoom

- 16:9 Kodierung, 4:3 Format: Balken links & rechts, Einstellung 16:9 (**)
- 16:9 Kodierung, 16:9 Format: keine Balken, Einstellung 16:9
- 16:9 Kodierung, 21:9 Format: Balken oben & unten, Einstellung 16:9


Beispiele:

- Tagesschau: gehört mit Balken links & rechts dargestellt. Wer mag kann per Smartzoom auf 16:9 strecken - schön ist das aber nicht...
- WM im analogen Kabel: keine Balken, Einstellung Zoom (und NICHT 16:9)
- WM im digitalen Kabel: keine Balken: Einstellung 16:9
- Spielfilme auf Pro7: keine Balken oder Restbalken (bei 21:9), Einstellung auf jeden Fall Zoom
- Spielfilme auf DVD: keine Balken oder Restbalken (bei 21:9), Einstellung auf jeden Fall 16:9
- Sog. "Pillarbox" Format (**) bei 4:3 Sendungen, die im korrekten Seitenverhältnis in HD gesendet werden. Die Balken links und rechts sind dabei Teil des Bildes und können nicht am TV "weggezoomt" werden.

Anmerkungen:

- es gibt keine 16:9 Ausstrahlungen im analogen Kabel, das ist alles 4:3 letterbox, daher kommen am TV nur die 4:3 und die Zoom Einstellung in Frage.
- mehr als 80% aller Hollywood Filme sind BREITER als 16:9. Cinemascope hat 21:9 und damit auch auf 16:9 TVs immer Balken oben und unten.
- die meisten TVs können nur zwischen 4:3 und 16:9 selbständig unterscheiden. Nur wenige TVs können anhand der Balken 4:3 und 4:3 lbx auseinanderhalten. Von daher muss man auf den meisten TVs 4:3 lbx Ausstrahlungen "per Hand" aufzoomen.

Zusätzliche Anmerkung zum Pillarbox Format (HD):

HD-Sender senden grundsätzlich immer in 16:9; eine 4:3-Übertragung ist bei HD-Sendern nicht sepzifiziert. Auf HD-Sendern, auf denen nicht ausschließlich natives HD-Material läuft, werden desöfteren auch noch ältere Sendungen übertragen, die in 4:3 vorliegen. Damit solche Sendungen über einen HD-Sender übertragen werden können, werden die Ränder an den Seiten schwarz aufgefüllt. D.h. die schwarzen Balken bei einer 4:3-Sendung auf einem HD-Sender sind Teil des gesendeten Signals.

Fernseher und Receiver erkennen eine solche Übertragung folgerichtigerweise nicht als 4:3, sondern als 16:9, was sie ja auch ist. Die Automatismen der meisten Receiver und TV-Geräte, 4:3-Bilder aufzuzoomen, funktionieren aber nur bei einem echten 4:3-Signal, und das gibts bei HD-Sendern eben nicht mehr. Nur einige wenige Geräte, z.B. von Philips, verfügen über eine automatische Erkennung von schwarzen Balken, unabhängig davon, in welchem Format das Signal vorliegt, und gestatten dann auch ein Zoomen von 4:3-Sendungen auf HD-Sendern.

... in der Hoffnung, dass die Frage nun nicht mehr ganz so oft auftaucht....

Grüße
Tobias

edit: diba: Hier noch ein guter link zum Thema:
http://www.dvd-tipps-tricks.de/bildformate.php


[Beitrag von Fudoh am 01. Feb 2010, 19:10 bearbeitet]
Popo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jun 2006, 21:07
Danke, endlich mal Klarheit.

Popo
R@lfi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2006, 07:09
für mich leider immer noch nicht ganz (bitte zerreißt mich nicht ):

was ist denn nun der Unterschied von z.B. 16:9 Signal und 16:9 Format?


[Beitrag von R@lfi am 06. Jul 2006, 07:10 bearbeitet]
Fudoh
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2006, 10:47

was ist denn nun der Unterschied von z.B. 16:9 Signal und 16:9 Format?


16:9 Signal ist ein Synonym für anamorphe Kodierung, also ein 4:3 Signal, dass ein vertikal gestrecktes bzw. horizontal gestauchtes 16:9 Bild enthält.

Empfängst Du ein anamorphes Signal auf einem alten 4:3 TV ohne 16:9 Umschaltung dann hast Du langgezogene Köpfe.

16:9 Format sagt nur etwas über die "Breite" eines Films oder einer Sendung aus. Ein solcher Film kann als anamorph Signal (gut) gesendet werden (dann werden alle 576 PAL Zeilen für aktives Bild verwendet) oder (schlechter) als 4:3 letterboxed, d.h. das für die Balken kostbase Bildzeilen "verschwendet" werden.

Grüße
Tobias
R@lfi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jul 2006, 12:28
Vielen Dank Tobias,

es scheint mir allerdings schon etwas lästig, z.B. zwischen Tagesschau und anschließendem Film jedesmal von 4:3 auf 16:9 umzustellen (und wieder umgekehrt). Oder gibt es da Möglichkeiten der Automation (z.B. mit meinem hoffentlich bald ankommenden TH-42PX600 )?
Den Eingang des DVDP kann man ja dann zum Glück fest auf 16:9 einstellen ...
Fudoh
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2006, 13:59

es scheint mir allerdings schon etwas lästig, z.B. zwischen Tagesschau und anschließendem Film jedesmal von 4:3 auf 16:9 umzustellen


musst Du nicht, der TV erkennt echte 16:9 Sendungen automatisch und schaltet dann von selbst um.

Nur bei "falschen" 16:9 Sendungen, z.b. Spielfilme auf Pro7 muss man per Hand von 4:3 auf Zoom umschalten.

Grüße
Tobias
Toerke
Stammgast
#7 erstellt: 12. Sep 2006, 16:21
Und was ist wenn trotz aller möglichen Kombinationen immer nur oben ein Schwarzer Balken ist und unter ein Stück vom Bild fehlt (LCD in Verbindung mit Digi-Sat receiver)??????
bartonfink
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2006, 13:04
Wenn es sich um 4:3-Signale handelt, die Du mittels Zoom vergrößerst, kann es sein, dass Dein Fernseher nicht genau mittig reinzoomt und Du dann manuell den Bildausschnitt etwas vertikal verschieben mußt.
Ansonsten kann es sein, dass es am Ausgang des Receivers liegt - mein Humax PR-Fox C "schiebt" das Bild bei RGB etwas nach oben, während es über S-Video und FBas genau mittig beim TV ankommt.
mahri
Inventar
#9 erstellt: 18. Sep 2006, 13:51
Hi,

Oder die Bildposition nicht richtig ein gestellt ist.
War bei mir so,wenn ich die hoch runter Tasten auf der FB gedrückt hatte. Dann verschob sich mein Bild in der horizontalen von oben nach unten bzw.umgekehrt.
(40"Sony-LCD)
mfgHD
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Sep 2006, 15:28

Fudoh schrieb:
[...]

[im analogen Kabel gibt's *KEIN* 16:9, nur 4:3 und 4:3 lbx]
[im Grunde sind's nur zwei Arten von Signalen, weil sich 4:3 und 4:3 lbx technisch nicht unterscheiden und von den meisten TVs auch nicht unterschieden werden können][...]


Warscheinlich hat keiner mehr analoges Kabel außer mir, aber ARD / ZDF senden teilweise wirklich in echtem 4:3 anamorph, also 16:9.
Der unterschied ist nur, dass manche Fernseher das Signal auf 4:3 LB konvertieren (war bei meinem LCD so), aber meine Röhre von Aldi erkennt es wunderbar als anamorph und zoomt lästiger weise immer automatisch rein.

Die WM auf RTL hingegen wurde komischer weise im Kabel nach meiner erfahrung in LB gesendet, genauso wie die RTL Spielfilme, die teilweise in 16:9 über digital reinkommen (ausgenommen dvb-t, das ist noch in 4:3).

Okay, wollte das nur richtig stellen.

mfg

PS: Bin bei KDG in Berlin, vieleicht gibts da ja auch regionale unterschiede?
Fudoh
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2006, 16:12

Warscheinlich hat keiner mehr analoges Kabel außer mir, aber ARD / ZDF senden teilweise wirklich in echtem 4:3 anamorph, also 16:9.


Das ist PALPlus - ist ein bisschen was anderes als klassisch anamorph und wird nur noch von sehr wenigen TVs unterstützt.

Der unterschied zur anamorphen Ausstrahlung ist, dass normale TVs es als 4:3 lbx anzeigen und solche mit PP Dekoder als 16:9. War technisch eine gute Idee, ist aber mittlerweile praktisch tot.

Grüße
Tobias
mfgHD
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Sep 2006, 09:41

Fudoh schrieb:

Warscheinlich hat keiner mehr analoges Kabel außer mir, aber ARD / ZDF senden teilweise wirklich in echtem 4:3 anamorph, also 16:9.


Das ist PALPlus - ist ein bisschen was anderes als klassisch anamorph und wird nur noch von sehr wenigen TVs unterstützt.

Der unterschied zur anamorphen Ausstrahlung ist, dass normale TVs es als 4:3 lbx anzeigen und solche mit PP Dekoder als 16:9. War technisch eine gute Idee, ist aber mittlerweile praktisch tot.

Grüße
Tobias


vielen dank, hab nach der lektüren von wikipedia jetzt schonwieder was gelernt
smolipe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Okt 2006, 14:47
Sorry, da schau ich noch nicht durch:

Ich nehme die Filme am PC auf, bearbeite sie mit Gordian Knote, der schneidet die Balken automatisch raus und macht Divx Filme draus. Wenn ich die dann über einen 16:9 Beamer ausgebe, habe ich da ein 16:9 Vollbild auf der LW ode ein 4:3 Bild mit links und rechts Balken?

Fudoh
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2006, 16:45

Ich nehme die Filme am PC auf, bearbeite sie mit Gordian Knote, der schneidet die Balken automatisch raus und macht Divx Filme draus.


Dann musst Du aber darauf achten, dass nur die 16:9 Balken entfernt werden und nichts darüber hinaus. Bei 21:9 Filmen müssen also die Balken zw. 16:9 und 21:9 bestehen bleiben.


nn ich die dann über einen 16:9 Beamer ausgebe, habe ich da ein 16:9 Vollbild auf der LW ode ein 4:3 Bild mit links und rechts Balken?


Hängt von zig Sachen ab. Was ist Dein Player, wie ist Dein Player eingestellt, gibt der Player eine 16:9 Auflösung an den Beamer oder eine 4:3 Auflösung ?

Grüße
Tobias
smolipe
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Okt 2006, 19:01
Will mir den PLV Z2 Sanyo gebraucht zulegen.

Mir geht es vor allem darum, dass ich auf eine 160:120cm - also 4:3 Leinwand formatfüllend ohne Balken projezieren kann. Ich möchte 4:3 darstellen können, es ist mir egal ob rechts und links abgeschnitten wird, mir ist das 16:9 Format nicht sehr angetan.

Bei meinem 16:9 Plasma kann ich die Balken auch wegzoomen.

Tut mir leid meine blöden Fragen, ich bin noch nicht mal Einsteiger, bin aber knapp dran
joeben
Moderator
#16 erstellt: 02. Nov 2006, 09:06
Hallo,

vielleicht wäre eine Erklärung zur Signalart
Scart PIN 8 und WSS noch sinnvoll?

BTW: Tolle Zusammenfassung.

Gruß Jörg
Chris2409
Neuling
#17 erstellt: 21. Nov 2006, 15:54
Unterschied HDMI / SCART
========================

Hallo zusammen...!
ist es so, dass es Unterschiede in der Bilddarstellung zwischen HDMI und SCART gibt???

Beispiel:
"Desperates Houswifes" auf Pro7 bekomme ich von meinem Humax HD 1000 via HDMI mit Balken oben und unten,
über SCART im 16:9 Format schön im Vollbild!?!?

Vielleicht kann ja wer Licht in meine schwarzen HDMI-Balken bringen. ;-)

Gruß
Chris
Börek
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Nov 2006, 01:28
soweit is mir das ja alles klar von 4:3 16:9 und 21:9
aber viele filme werden gesendet und sind laut zeitschrift 16:9 eventuell auch 21:9 aber auf jeden nicht 4:3 und auf meinem pv60e is das bild immer verzogen. also unförmige köpfe.
mit zoom fehlt zwar ein stück, damit kann ich leben. nur warum senden die das so komisch?

ard/zdf da erkennt er es immer als breitbild und es ist perfekt. rtl/pro7 usw haut es nie hin

liegt die aus am 4:3lb?
diba
Inventar
#19 erstellt: 27. Nov 2006, 10:07
ARD etc. senden meist in wirklichem 16:9 (anamorph). Bei richtigen Einstellungen am SAT/Kabel(was hast du?) Receiver (16:9 Ausgabe) und Verbindung über Scart wird dann über Scart eine Schaltspannung an den TV geschickt, sodass dieser auf 16:9 umschaltet.

Ist das Bild Letter Box "16:9", so empfängt es der FS als normales 4:3 Bild. Um dabei die Ränder wegzubekommen muss der FS (welchen hast du, welche zoommöglichkeiten hat er?) entsprechend reinzoomen können.
Börek
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Nov 2006, 12:10
hab doch geschrieben, was für nen tv ich habe.
aber egal, war wohl zu ungenau
einen panasonic 42-pv60e

hab den sat reciever auf 16:9 stehen und bin per scartkabel am pana.
auf ard,zdf, den dritten und phönix empfange ich wunderbar das breitbildformat, nur bei den privaten kam bis jetzt nie ein film wo ich dies empfangen konnte.
wenn es dann bei 16:9 eierköpfe gibt stelle ich einfach auf zoom1 und gut is
die glotze kann, 16:9, 14:9, 4:3, Aspect, Auto Aspect, Zoom1, Zoom2, Zoom3

naja irgendwann stellen die ja das programm mal weitesgehend um. und bei dvd isses ja eh nur ein genuss
Heeler
Neuling
#21 erstellt: 02. Dez 2006, 08:35
Noch eine Verständnisfrage!
Besitze seit 2 Wochen einen Philips 37PF7411.
Ich dachte nun, das bei DVD Betrieb (Eingangsquelle Scart) die schwarzen Balken (z.B Herr der Ringe) oben und unten weg sein sollten. Per 16:9 Zoom kann ich sie verringern, aber vollständig weg gehen sie nicht. Ist das ein allgemines Problem beim DVD schauen? Bei Filmen wie Sin City seind die Balken weg.
Liegt es an dem 21:9 Format oder an einem Fehler des Fernsehers?
Danke schon mal im voraus!
Börek
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Dez 2006, 11:26
ich würde sagen 21:9
in diesem format sind sehr sehr viele kinofilme.
hab aber hdr nicht zur hand um jetzt zu kucken ob der in dem format vorliegt.
nur keine sorge
Sam_Gamdschie
Stammgast
#23 erstellt: 02. Dez 2006, 12:55
Es gibt DVDs im 1:1,85-Format und welche im 1:2,40-Format oder 1:2,35-Format. 1:1,85 hat keine schwarzen Balken, 1:2,40 oder 1:2,35 sehr wohl.


[Beitrag von Sam_Gamdschie am 02. Dez 2006, 13:25 bearbeitet]
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 05. Dez 2006, 18:08

Heeler schrieb:
Noch eine Verständnisfrage!
Besitze seit 2 Wochen einen Philips 37PF7411.
Ich dachte nun, das bei DVD Betrieb (Eingangsquelle Scart) die schwarzen Balken (z.B Herr der Ringe) oben und unten weg sein sollten. Per 16:9 Zoom kann ich sie verringern, aber vollständig weg gehen sie nicht. Ist das ein allgemines Problem beim DVD schauen? Bei Filmen wie Sin City seind die Balken weg.
Liegt es an dem 21:9 Format oder an einem Fehler des Fernsehers?
Danke schon mal im voraus!



Entschuldigt weil ich das Thema wieder aufwärme aber genau zu diese Frage wollte ich das Forum konsultieren. Auch wegen HDR weil ich neulich im Kaufhaus die HDR DVD komplett ohne Balken oben und unten gesehen habe, im 16:9 Modus. Daheim habe ich selbiges auch einmal ausprobiert an meinem LCD-TV aber die Balken verschwinden nicht vollständig. Oben und unten bleibt ein Rand.

Auf allen DVD Packungen Triologie steht Bildformat 16:9 | 2.35:1 Geeeignet für alle Bildformate.

Diese Balken werde ich nicht raus bekommen?


[Beitrag von Samiel85 am 05. Dez 2006, 18:09 bearbeitet]
Börek
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Dez 2006, 18:19
jetzt muß ich die dvd auch mal raussuchen unt testen.
wenn die ja beides können soll. müßte es echtes vollbild haben
wenn nicht, eventuell lief der film im supermarkt im autoaspect modus.

mom ich teste und berichte
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 08. Dez 2006, 10:59
Und?

Hast die DVDs gefunden und nachgesehen?
lehmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 17. Dez 2006, 11:52
Ja und warum erkennt ein LCD-TV nicht einfach die schwarzen Balken und skalliert das Bild dann.
So nach der Art:

Format: 4:3
Bildsignal: oben und unten nur Schwarz -> 16:9
-> Vert. Skallierung!

Das konnte doch der billigste Röhrenmonitor...

Gruß Lehm
snowman4
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Dez 2006, 10:51

Heeler schrieb:
Noch eine Verständnisfrage!
Besitze seit 2 Wochen einen Philips 37PF7411.
Ich dachte nun, das bei DVD Betrieb (Eingangsquelle Scart) die schwarzen Balken (z.B Herr der Ringe) oben und unten weg sein sollten. Per 16:9 Zoom kann ich sie verringern, aber vollständig weg gehen sie nicht. Ist das ein allgemines Problem beim DVD schauen? Bei Filmen wie Sin City seind die Balken weg.
Liegt es an dem 21:9 Format oder an einem Fehler des Fernsehers?
Danke schon mal im voraus!


Das liegt ganz sicher nicht am Fernseher, sondern am Format,dass die DVD ausgibt.

Bei den meisten DVDs hat man oben und unten Balken.
Fudoh
Inventar
#29 erstellt: 20. Dez 2006, 11:49
16:9 (1,78:1) ist eben nur ein Kompromissformat zwischen 4:3 (klassisch TV) und 21:9 (Kino)...

Grüße
Tobias
Luke1973
Inventar
#30 erstellt: 21. Dez 2006, 11:26
Könnte man sich da nicht mit 2 4:3-Beamern ein super 1:2,5-Bild hinzaubern? Gibt es Lösungen für sowas?
snowman4
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 21. Dez 2006, 12:52

Heeler schrieb:
Noch eine Verständnisfrage!
Besitze seit 2 Wochen einen Philips 37PF7411.
Ich dachte nun, das bei DVD Betrieb (Eingangsquelle Scart) die schwarzen Balken (z.B Herr der Ringe) oben und unten weg sein sollten. Per 16:9 Zoom kann ich sie verringern, aber vollständig weg gehen sie nicht. Ist das ein allgemines Problem beim DVD schauen? Bei Filmen wie Sin City seind die Balken weg.
Liegt es an dem 21:9 Format oder an einem Fehler des Fernsehers?
Danke schon mal im voraus!


Mensch, das wurde schon 100x Beantwortet -
ES IST KEIN FEHLER des TVs, sondern wie erwähnt das Format.
Fudoh
Inventar
#32 erstellt: 21. Dez 2006, 14:29

Könnte man sich da nicht mit 2 4:3-Beamern ein super 1:2,5-Bild hinzaubern? Gibt es Lösungen für sowas?


Es gibt zig Lösungen für fixe 21:9 Installationen. Dazu nimmt man einen 16:9 Beamer, eine anamorphe Vorsatzlinse und einen Videoprozessor, der das Bild vor dem Projektor streckt. Ist also im Grunde nur eine Frage des Geldes.

Grüße
Tobias
Luke1973
Inventar
#33 erstellt: 24. Dez 2006, 00:20
Na ich meinte ja auch eher, ob das nicht eine Möglichkeit wäre, das ganze relativ billig hinzukriegen.

Also zwei rel. preiswerte Beamer mit 4:3 haben ja zusammen dann eine doppelt so hohe Auflösung, ausreichend Lichstrom und so.
JogiW
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 24. Dez 2006, 23:22
Hallo zusammen,
ich habe da als LCD- Neuling (FSC Myrica VQ40-2) noch eine Frage. Die verschiedenen Formate sind ja von Tobias sehr gut erklärt worden. Gestern habe ich den Film Heat mit De Niro und Pacino über DSAT gesehen. Oben und unten waren kleine schwarze Balken und das Senderloge, hier ZDF, war teilweise oben im schwarzen Balken. Dann war das wohl 21:9 Format obwohl in der Programmzeitschrift 16:9 stand. Die Balken bekommt man dann nicht weg, oder? Bei Automatik hat´s mein LCD auch nicht erkannt, da hatte ich ein recht kleines Bild mit Balken ringsherum Bei manueller Einstellung auf 16:9 war das Bild dann so wie oben erwähnt. Hab dann mal bei Amazon nach dem Film als DVD geschaut, da steht dann auch 16:9.....
Gruß
Jürgen
Wanya
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Dez 2006, 08:10
Moin ich klink mich mal auch hier rein, um gleich mal ein Lob an den Threadersteller los zu werden. Super erklärt und für mich als Neuling auch mal ein wenig mehr Licht. Nun zu meiner Frage.

LCD Tv Toshiba 32DDL66P
DVD Toshiba SD-360 skaliert auf 1080i

so ich habe es häufig das mein LCD z-B auf ARD & ZDF automatisch aufzoomt, nennt sich bei mir "Kino1" und soll laut Area-DVD Test für 2,35:1 Material sein. Jetzt ist ja wie schon oft angesprochen jede neue DVD in 2,35:1 Format, wenn ich dort aber den Kino1 Zoom anwende habe ich einen Tick zu lange Köpfe, obwohl der Modus ja dafür sein soll. Beim TV Bild ist das aber nicht so,da sieht es stimmig aus

Habe ich so keine Möglichkeit die DVD's wie z.b HDR oder Star Wars "Fullscreen" zu sehen?

öhm und noch eine kleine Frage dran, empfehlt jemand von analog Kabel auf digital Kabel umzusteigen? gerade auch wegen Bildquali und 16:9 bzw sauberer quali Einstellung

thx im voraus, hoffe auf ANtwort
dbrepairman
Inventar
#36 erstellt: 28. Dez 2006, 12:26

Wanya schrieb:
Jetzt ist ja wie schon oft angesprochen jede neue DVD in 2,35:1 Format, wenn ich dort aber den Kino1 Zoom anwende habe ich einen Tick zu lange Köpfe, obwohl der Modus ja dafür sein soll.


Laut Toshi-Handbuch sollte es im Kino1-Format keine Verzerrungen geben, stattdessen werden links und rechts Bildteile abgeschnitten (aber wer weiß, ob das Handbuch richtig aus dem Japanischen übersetzt wurde oder evtl. von der Marketing-Abteilung "geschönt" wurde ;))


Wanya schrieb:
Habe ich so keine Möglichkeit die DVD's wie z.b HDR oder Star Wars "Fullscreen" zu sehen?


Du hast prinzipiell nur die Wahl, entweder mit den Balken zu leben (Modus "Breitbild"), oder Verzerrungen zu akzeptieren oder auf Teile des Bildes zu verzichten. Anders geht's einfach nicht.

Gruß
dbrepairman
betmaster
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Dez 2006, 10:26
Gibt es keine Fernseher am Markt die solch ein Bild bieten?
Hatte mal ein Philips gesehen der war deutlich schmaler als mein Samsung 32R71B. Und da der Samsung 16:9 ist, dachte ich der wär 2,35:1

grüßle

ps.: bei HITCH-DER DATEDOKTOR, steht Format 2,40:1, werden die immer schmaler, oder ist das ein Druckfehler?
Soundcraft-1
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 31. Dez 2006, 13:50
Hallo,
zu dem Thema hätte ich auch eine Frage.

Ich nutze meinen PC als Abspieler und steuere über die Graka per DVI meinen Proki (Hitachi PJ-TX100) nativ an, Auflösung 1280 x 720. Das klappt im Grunde bestens und bin mit der Lösung sehr zufrieden.

Zu Weihnachten gabs von Stromberg die Doppel-DVDs Staffel 1 + Staffel 2.

Staffel 1 ist formatfüllend, also Vollbild 16:9.

Staffel 2 ist beginnend (also der Vorspann) ebenfalls formatfüllend 16:9, die eigentliche Folgen aber sind im Bildformat kleiner!?

Das sieht so aus, als wenn ein 16:9 Format im 4:3 Fenster läuft. Also schwarze Balken rundrum!

Kann das jetzt nicht besser erklären, ein Bildchen mal anbei.

Vielleicht hat da wer eine Idee? Auf den DVDs steht übrigens keine Formatangabe drauf.



[Beitrag von Soundcraft-1 am 31. Dez 2006, 13:51 bearbeitet]
Fudoh
Inventar
#39 erstellt: 01. Jan 2007, 21:08
Die 2. Stromberg Staffel ist 4:3 letterboxed, nicht 16:9 - ist mir vor ein paar Wochen auch schon negativ aufgefallen.

Korrekte Einstellung dafür am TV ist als Zoom, nicht 4:3 und nicht 16:9.

Grüße
Tobias
Soundcraft-1
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Jan 2007, 22:29
Danke für die Info. Das bringt zumindest die Erkenntnis, dass am Proki und den Einstellungen alles ok ist.

Schon verwunderlich was so ein Weltkonzern wie Sony da produziert.

Konkret hat die Staffel 1 eine sehr gute Bildqualität. Die 2. Staffel ist schon im kleinen Bild deutlich schlechter. Zoom am TV, hier Proki, hatte ich über andere Bild-Modi schon probiert. Berauschend war das Ergebnis qualitativ nicht.

Der Sinn von diesem 4:3 Letterbox-Format erschliesst sich mir demnach gar nicht.
dbrepairman
Inventar
#41 erstellt: 02. Jan 2007, 23:27

JBL-4730A schrieb:
Der Sinn von diesem 4:3 Letterbox-Format erschliesst sich mir demnach gar nicht.


Da haste recht. Das man sowas auf eine aktuelle DVD packt, ist eine Frechheit. Oder, falls die TV-Ausstrahlung auch schon Letterbox war, eine komplette Veralberung des Zuschauers und des zahlenden DVD-Kunden ...
marctronic
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 03. Jan 2007, 20:56
hi leute

gibts eigentlich irgendwann mal die filme ohne schwarzen balken ?

einige filme haben ja 1,85:1.

weshalb denn nicht alle ?

ich finds echt scheisse, dass meistens fast die hälfte des bildes ungenutzt bleibt ...


greetz,


marctronic
betmaster
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Jan 2007, 21:54
na die Balken sind ja, weil es Kinoformat ist...aber die sollten mal Heimkinofernseher rausbringen, die keine Balken haben...die wären dann zwar extrem schmal aber dann hat man wenigstens keine Balken
dbrepairman
Inventar
#44 erstellt: 03. Jan 2007, 22:32

marctronic schrieb:
hi leute

gibts eigentlich irgendwann mal die filme ohne schwarzen balken ?

einige filme haben ja 1,85:1.

weshalb denn nicht alle ?

ich finds echt scheisse, dass meistens fast die hälfte des bildes ungenutzt bleibt ...


greetz,


marctronic


Guten Morgen! Wird das in diesem Thread hier nicht ausführlich erklärt oder hab' ich was verpasst

Ausserdem bleibt auf einem 16:9 Schirm auch bei 21:9 Format nun wirklich nicht die Hälfte des Bildes ungenutzt, das ist höchstens bei 21:9 auf einem 4:3 Panel so.

Gruß
dbrepairman


[Beitrag von dbrepairman am 04. Jan 2007, 11:51 bearbeitet]
diba
Inventar
#45 erstellt: 04. Jan 2007, 08:41

betmaster schrieb:
...aber die sollten mal Heimkinofernseher rausbringen, die keine Balken haben...

Also mein FS hat keine Balken , das Bild manchmal schon. Bei einem 21:9 Fernseher möchte ich außerdem keine 4:3 Sendung sehen müssen, die hätte dann mächtige Balken!
dbrepairman
Inventar
#46 erstellt: 04. Jan 2007, 11:51

diba schrieb:
Also mein FS hat keine Balken


Ich lach mich schlapp, klasse Antwort ...
betmaster
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Jan 2007, 13:50
...brüller...
uweho
Neuling
#48 erstellt: 07. Jan 2007, 18:34
Hallo,

seit längerem bin ich im besitz eines Thomson scenium 70cm LCD Fernsehers, letzte Woche wurde unsere Sat Schüssel auf Digital umgestellt.
Das Problem ist, das sich das Bild nicht automatisch auf die größe des Fernsehers anpasst.

-Der Reciever wurde mittels Scartkabel mit dem Fernseher verbunden
-Der Fernseher ist auf automatisch bei der Bildgröße eingestellt
-Die einstellung am Reciever ???, stelle ich auf 4:3 verzieht sich das Bild wenn ich manuell auf 16:9 umstelle, übernehme ich am Reciever mit 16:9 ist das Bild zwar rechteckig, jedoch fehlt oben oder unten immer ein stück vom Fernsehbild.

Warum das??
grüßle Uwe
mrd
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 13. Jan 2007, 11:35
Hallo Leute,

der Thread ist wirklich sehr gut, aber (sorry) da ich die ganze Technik erst seit kurzem nutze, verstehe ich meinen konkreten Fall leider immer noch nicht ganz. Vielleicht kann mir da nochmal jemand helfen:

Ich habe zunächst ein LCD-TV (Toshiba 32WL66Z)über analoges Kabel(KabelBW) betrieben. Dabei hat bei jedem Senderwechsel die Formatumschaltung einwandfrei funktioniert, d.h. ich hatte zumindest nach meiner Wahrnehmung nie ein verzerrtes Bild und es hat auch nichts gefehlt, ich hatte mal Balken bei 4:3 und sonst ein schönes Vollbild.

Seit einigen Tagen betreibe ich nun den Toshiba in Verbindung mit einer Humax PR-Fox C Kabel-Digitalbox.
Seither funktioniert die Formatumschaltung überhaupt nicht mehr, d.h. das Format bleibt immer gleich eingestellt (4:3 oder 16:9) das Bild ist entsprechend verzerrt bzw. es fehlt was.

Hat mir jemand einen Tip, wie ich die D-Box und das TV einstellen muß, um möglichst viel automatisch umgeschaltet zu bekommen?

Vielen Dank und Gruß
Micha
diba
Inventar
#50 erstellt: 13. Jan 2007, 14:17
Hast du die beiden mit Scart verbunden?
Die Kabel-Digitalbox muss auf 16:9 Ausgang gestellt werden.
mrd
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 13. Jan 2007, 17:36
Ja, die beiden Geräte sind mit Scartkabel verbunden.

Digitalbox-Einstellung auf 16:9 habe ich probiert - dann habe ich aber am TV-Gerät immer 16:9-Darstellung, d.h. Umschaltung auf 4:3 funktioniert dann nicht.

Der Humax-Support hat mir übrigens empfohlen, an der Box 4:3 einzustellen ... - dann habe ich aber am TV immer 4:3, d.h. Umschaltung auf 16:9 funktioniert dann nicht ...

Habt Ihr vielleicht noch eine Idee ... ?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver 16:9 / ernseher 16:9 / Digitales Fernsehen
sawo20 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  2 Beiträge
wie bekomme ich den 16:9 Balken, oben und unten , weg ?
raceface121 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  4 Beiträge
16:9 Darstellung
Popo am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  12 Beiträge
Schwarze Balken bei DVD
jh1477 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  2 Beiträge
16:9
theoneandonly am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
16:9 ist nie im Vollenbild
RaZ0oR am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  2 Beiträge
nur 1024x768 möglich trotz 16:9
vaexling am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  5 Beiträge
Schwarze Balken unterschiedlich dick
cyberpunky am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  4 Beiträge
37lp1r mit 16:9 problem
indecline am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  5 Beiträge
Vertikale Streifen bei 16:9 wo außen die Balken anfangen würden
Andy0377 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.888 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedGodzilla1337
  • Gesamtzahl an Themen1.394.252
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.544.915