LED Backlight LCD

+A -A
Autor
Beitrag
skaari
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2006, 15:46
Hallo

Gibt es ausser dem Sony Quali bereits LCD mit LED als Backlight (Fernseher)? Ich dachte Philips wollte doch dieses Jahr ein Gerät rausbringen? Sind noch irgendwelche andere Geräte angekündigt?

Danke
aixess
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2006, 17:02
LED in LCD Displays gibt es bisher nur in der Druckvorstufe und im Grafikbereich (Professionelle Displays). Der Qualia 005 wird nie erscheinen und die einzige LCD 16:9 Alternative die es noch gibt ist der saumäßig teure (49.000$) BrightSide LED HDR LCD Display, dass im Test gegen einen normalen LCD hier vorgestellt wird:

http://www.bit-tech....tside_hdr_edr/1.html

links: ein Westinghouse 37" 1080p LCD (Kontrast 1000:1, rechts: der BrightSide DR37-P LCD (Kontrast 200.000:1)



Dazu auch ein interessantes Video:
http://video1.bit-tech.net/lotr.zip

Dies alles ist um nur mal zu zeigen, was mit LED Hintergrundbeleuchtung möglich ist, wenn es sich um ein Scan-Backlight handelt, dass je nach Inhalt anders leuchtet.

http://www.bit-tech....hdr_edr/cutaway2.jpg


[Beitrag von aixess am 16. Jun 2006, 17:06 bearbeitet]
Angel
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2006, 00:14
Das ist schon beeindruckend. Dazu muss man allerdings sagen, dass der Westinghouse nun nicht gerade berühmt ist für seinen Schwarzwert.
Und bis es sowas zu massenmarkttauglichen Preisen gibt, stehen schon wieder SED und OLED vor der Tür - es gibt also immer etwas Neues.

Aber wie sieht bei solchen Entwicklungen eigentlich die Zukunft der Plasma-Technologie aus?
Rohrwurm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jun 2006, 03:15

Angel schrieb:
...
Aber wie sieht bei solchen Entwicklungen eigentlich die Zukunft der Plasma-Technologie aus?


Angesichts der Vorteile der neuen Technologie ist klar, daß zuerst Plasma und später auch die TFT-LCDs vom Markt verschwinden werden.
Angel
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2006, 19:22
LED-LCDs benutzen afaik immer noch die TFT-Technik, es geht hierbei doch nur um eine andere Beleuchtung der Pixel, oder?
Fudoh
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2006, 21:14
Ja.

Grüße
Tobias
Rohrwurm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2006, 01:24

Angel schrieb:
LED-LCDs benutzen afaik immer noch die TFT-Technik, es geht hierbei doch nur um eine andere Beleuchtung der Pixel, oder?


Gut - sorry - ich meinte die klassisch beleuchteten TFTs.
aixess
Stammgast
#8 erstellt: 26. Aug 2006, 15:16
Es ist soweit: der erste Consumer-LED-LCD wird von Samsung auf der IFA vorgestellt !



Mit dem LE-40M91B möchte Samsung neue Maßstäbe in puncto Bildqualität setzen. Die LED-Backlight-Technologie vereint erstmals die Vorteile unterschiedlicher Display-Technologien: Beeindruckende Schwarzwerte wie von CRT- und Plasma-Displays, die überzeugende Farbkorrektur und Farbreproduktion von CRT-Broadcast-Monitoren und schnelle Reaktionszeiten sorgen für strahlende, flüssige und authentische Bilder. Weitere Ausstattungsmerkmale: Zwei HDMI-Schnittstellen, integrierter Movie- und Game-Modus sowie ein 10-in-3-Multi-Memory-Slot machen auch anspruchsvolle Anwender glücklich. Der LE-40M91B ist ab September für 3.999 € (UVP) erhältlich.

· HD ready
· TFT-LCD mit Super-PVA-Technologie
· Bildschirmdiagonale 101 cm
· Bildformat 16:9
· Auflösung WXGA (1366 x 768)
· 100 Hz LCD
· Erweiterte Farbpalette (127% der PAL-Norm)
· LED-Backlight
· Helligkeitswert 500cd/m²
· Dynamische Kontrasteinstellung 10.000:1
· Automatische Helligkeitseinstellung
· DNIe™ (Digital Natural Image engine)
· Digitaler Kammfilter
· Reaktionszeit 8 Millisekunden
· Betrachtungswinkel 178°/ 178°
· 2 x Digitaler Bildeingang (HDMI mit HDCP)
· USB-Anschluss
· Multi-Memory Slot (10 in 3)
· DVI-Audioeingang (Cinch-Anschlüsse)
· Komponenteneingang
· 2 SCART-Anschlüsse: AV-1 (FBAS, S-Video, RGB), AV-2 (FBAS, S-Video)
· PC-Anschluss (D-Sub)
· PC-Audioeingang
· Antennenanschluss
· Audioausgang
· Serviceanschluss (nur für Kundendienst)
· 1 x FBAS
· 1 x S-Video
· 1 x Kopfhöreranschluss

mehr im Samsung Thread:
http://www.hifi-foru...um_id=151&thread=586
Spaßgesellschaft
Inventar
#9 erstellt: 26. Aug 2006, 16:03

aixess schrieb:

...
· PC-Anschluss (D-Sub)
· PC-Audioeingang
· Antennenanschluss
· Audioausgang
· Serviceanschluss (nur für Kundendienst)
· 1 x FBAS
· 1 x S-Video
· 1 x Kopfhöreranschluss

Hat das Teil tatsächlich keinen DVB Tuner eingebaut? Unglaublich.
Das ist wie ein Auto mit Nachtsichtgerät, Massagesitzen und gekühltem Handschuhfach aber auf eine Federung des Fahrwerks verzichtet man.
Warum auch federn? Gab es vorher auch nicht, treibt in der Herstellung nur den Preis nach oben und die große Nachfrage kommt sowieso erst in 3-4 Jahren. Dann können sich die Käufer von heute, die Wert drauf legen ja wieder ein neues Gerät kaufen. Und wer komfortabel fahren will, kann ja die HDMI-Straßen benutzen.
Diego1912
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2006, 22:15
Wer sich für DVB-T (Innenstadt) einen Ferrari kauft ist auch selber schuld
Spaßgesellschaft
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2006, 22:49

Diego1912 schrieb:
Wer sich für DVB-T (Innenstadt) einen Ferrari kauft ist auch selber schuld :cut


Ich meine auch nicht nur DVB-T sondern auch -C und -S.
Sollte doch bei upperclass Geräten nicht zu viel verlangt sein, auch bezüglich des TV Tuners eine zeitgemäße und halbwegs zukunftssichere Ausstattung mitgeliefert zu bekommen.
Diego1912
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2006, 23:12

Spaßgesellschaft schrieb:

Ich meine auch nicht nur DVB-T sondern auch -C und -S.
Sollte doch bei upperclass Geräten nicht zu viel verlangt sein, auch bezüglich des TV Tuners eine zeitgemäße und halbwegs zukunftssichere Ausstattung mitgeliefert zu bekommen.

Entsprechende Geräte werden zur IFA vorgestellt, mal sehen was da kommt.
Trickymaster
Stammgast
#13 erstellt: 27. Aug 2006, 12:09
Da gehört ein HD-Tuner rein und nicht so ein miserabler DVB-T Tuner. Ich bin genau Diego1912 's Meinung.
Spaßgesellschaft
Inventar
#14 erstellt: 27. Aug 2006, 15:03

Trickymaster schrieb:
Da gehört ein HD-Tuner rein

Schön, aber von HD Tuner steht da in der Produktbeschreibung auch nichts. Und wie viele HD Programme gibt es heute schon bzw. wird die Anzahl der Sender in echtem HD in ein paar Jahren deutlich höher sein? Da ist die Auswahl über DVB (und ich meine NICHT nur -T) doch erheblich besser.
Die Sender scheuen offenbar die Investition in die HD Technik. Und davon abgesehen: Die Sender, die heute schon ihr Bild stark komrimieren - warum sollten die in einigen Jahren ein bandbreitenintensives Signal liefern? Die werden dann auch wieder sparen.

Überigens schade, dass Samsung sich von seinem Design mit dem prägnanten Dreieck unten dran trennt. Jetzt sehen die Geräte aus, wie alle anderen.


[Beitrag von Spaßgesellschaft am 27. Aug 2006, 15:04 bearbeitet]
Diego1912
Inventar
#15 erstellt: 27. Aug 2006, 15:58
Ist auch gut so, diese Dreiecksform unten, das auch noch mit blauer Leiste, sieht ja mal so richtig bescheiden aus
Kennedy01
Stammgast
#16 erstellt: 27. Aug 2006, 19:31
diese dreiecksform ist geschmackssache, mein ding ist es nicht, wirkt auf mich irgendwie wenig wertig, warum auch immer.

thema receiver: ein dvb-tuner gehört nicht zwingend in ein fernseher. woher soll der hersteller wissen, ob der endkonsument dvb-s oder -c hat. im zweifelsfall verteuert es das gerät nur unnütz. manche möchten lieber eine ext. lösung haben, weil es z.b. mit integr. festplatte daherkommt. hat also insgesamt wenig mit zukunftssicherheit zu tun.
Trickymaster
Stammgast
#17 erstellt: 27. Aug 2006, 20:16
Sind HD-Tuner nicht abwärtskompatibel? Digital bleibt ja schließlich digital.

Ich warte schon lange auf einen Reciever/Tuner, der alles zusammen hat (DVB-S,-C,-T,-HD). Das dürfte doch eigentlich nicht so schwer sein.


Dreiecksform??? Was für eine Dreiecksform ?

Zum oben aufgelisteten Samsung: Och ne. 100Hz? Und die erweiterte Farbpalette (127% der PAL-Norm) hat jeder HDready-LCD. Samsung erzählt uns nichts neues, außer dem LED-Backlight.
aixess
Stammgast
#18 erstellt: 28. Aug 2006, 12:38
JO, aber bitte wieder on-topic.

100Hz haben nur wenige LCDs
Und die erweiterte Farbpalette (127% der PAL-Norm) ebenso.
Das wird denke ich durch eine zusätzliche WCG CCFL Lampe erreicht.


[Beitrag von aixess am 28. Aug 2006, 12:38 bearbeitet]
Trickymaster
Stammgast
#19 erstellt: 28. Aug 2006, 17:55

aixess schrieb:
JO, aber bitte wieder on-topic.

100Hz haben nur wenige LCDs
Und die erweiterte Farbpalette (127% der PAL-Norm) ebenso.
Das wird denke ich durch eine zusätzliche WCG CCFL Lampe erreicht.


Also ich habe irgendwo einmal gelesen, dass diese 127% eines der Vorteile von HDTV sein werden soll. Dithering oder 10bit nennt sich das ganze glaube ich.
100Hz haben LCD-Fernseher auch nicht nötig.
DaKewL
Stammgast
#20 erstellt: 28. Aug 2006, 20:58

Trickymaster schrieb:

aixess schrieb:
JO, aber bitte wieder on-topic.

100Hz haben nur wenige LCDs
Und die erweiterte Farbpalette (127% der PAL-Norm) ebenso.
Das wird denke ich durch eine zusätzliche WCG CCFL Lampe erreicht.


Also ich habe irgendwo einmal gelesen, dass diese 127% eines der Vorteile von HDTV sein werden soll. Dithering oder 10bit nennt sich das ganze glaube ich.
100Hz haben LCD-Fernseher auch nicht nötig.


Also von allen Fernsehern, die es gibt, haben gerade die LCD-Fernseher Bewegungsschärfe am meisten nötig - worauf die 100hz-Technik hinarbeitet.
Ich würde gerne wissen, wie Du zu Deinem Standpunkt gekommen bist...


[Beitrag von DaKewL am 28. Aug 2006, 20:59 bearbeitet]
Trickymaster
Stammgast
#21 erstellt: 29. Aug 2006, 09:09

DaKewL schrieb:

Also von allen Fernsehern, die es gibt, haben gerade die LCD-Fernseher Bewegungsschärfe am meisten nötig - worauf die 100hz-Technik hinarbeitet.
Ich würde gerne wissen, wie Du zu Deinem Standpunkt gekommen bist...


LCDs sind doch für eine Frequenz von 60Hz gebaut. Ich dachte das geht nicht. 100Hz ist natürlich eine tolle Sache, aber die LCDs sind nur zum Teil daran schuld. Es gibt Filme wo man dieses Ruckeln sieht und andere wo es super flüssig läuft.

meiner Meinung nach müssen mehr Bilder pro Sekunde her. 24 reichen zwar und 30 sind auch echt gut, aber schaut euch doch nur mal PC-Spiele an. Die laufen mit 100 Bildern pro Sekunde. Nichts da mit ruckeln. Da ist zwar Platzverschwendung auf der DVD, aber das Bildruckeln entsteht eigentlich erst im Auge.

Wenn das Auge wie in der Realität vielmehr Zwischenbilder hat, kann es sich eins davon "auswählen" (es braucht ja nur 24 por Sek.) und es kommt nicht zu diesem Ruckeln.
Master468
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2006, 15:23

LCDs sind doch für eine Frequenz von 60Hz gebaut.

Wie kommst du drauf? Wäre gar schröcklich für PAL Material. Ein gutes LCD erlaubt eine Zuspielung @50Hz ohne interne Wandlung.

Gruß

Denis
Trickymaster
Stammgast
#23 erstellt: 29. Aug 2006, 18:53

Master468 schrieb:

Wie kommst du drauf? Wäre gar schröcklich für PAL Material. Ein gutes LCD erlaubt eine Zuspielung @50Hz ohne interne Wandlung.

Gruß

Denis


Bin jetzt von TFTs ausgegangen, weil diese meist immer 60Hz unterstützen und mit allen anderen Probleme haben.

Ähm... sind HD-Tuner abwärtskompatibel?
Diego1912
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2006, 19:01
Sollten sie auf jeden Fall

Sogar mein veralteter Benq Computer LCD unterstützt 72, 75 und 60 hz
mfgHD
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Aug 2006, 16:22

Diego1912 schrieb:
Sollten sie auf jeden Fall

Sogar mein veralteter Benq Computer LCD unterstützt 72, 75 und 60 hz ;)


... was pefekt ist für 24fps / 25 fps / 30 fps, wie wir es von den Standards kennen ... das sollte jede monitor können!
aixess
Stammgast
#26 erstellt: 07. Sep 2006, 16:10
zwar kein LED, aber wieder mal der Sharp 1.000.000 : 1 Mega Contrast LCD.

Das Bild spricht, denke ich, für sich:

http://www.aixess.de/ifa/2006/b/sharp/29.jpg
Beepo
Stammgast
#27 erstellt: 07. Sep 2006, 17:34
Wenn ich über dem Display "Studio Monitor" lese, wird der Preis sehr wahrscheinlich auch für sich sprechen ....
macrein
Neuling
#28 erstellt: 13. Sep 2006, 20:55
Samsung hat die LED Hintergrundbeleuchtung doch ein guter Kontrast macht noch kein gutes Bild.
Samsung hinkt ganz erheblich hinterher, was die Bewegungs Schärfe angeht.

Bewegte Bilder sind unscharf und Schrift (Bsp. CCN oder N-TV) ruckelt durch den Bildschirm.
Da könnten sie sich eine Scheibe von JVC abschneiden.

JVC bietet mit ihrer DynaPix ClearMotion ein fliessendes, scharfes Bild bei schneller Bewegung.
JVC ist allerdings ganz schlecht bei der nicht regelbaren Hintergrundbeleuchtung die eigendlich viel zu hell eingestellt ist.

Beim JVC ist man eigendlich angeschmiert, weil das Display von Sharp kommt und die Bauteile im inneren von: Philips, Sony, Toshiba, Sony, Panasonic usw. kommen. Dies steht jedenfalls auf den Chips der verbauten Platinen drauf.

Da ist einfach nur vorne am Gerät das JVC Logo drauf und hinten ein Aufkleber und schon ist es ein JVC (Japan Victory Companie).

Sony hat eine ganz schlechte Rauschunterdrückung allerdings kann man da die Hintergrundbeleuchtung nach schwarz verstellen.

Philips hat auch stärken uns schwächen.
Warum können die nicht alle Technologien zur Bildverbesserung zusammenfassen.
Angel
Inventar
#29 erstellt: 16. Sep 2006, 21:55

macrein schrieb:
Da ist einfach nur vorne am Gerät das JVC Logo drauf und hinten ein Aufkleber und schon ist es ein JVC (Japan Victory Companie).

Victor, nicht Victory
In Japan heissen die nur Victor.

Und wie du sagtest, ist diese Bildverbesserung von JVC entwickelt - ergo ist es schon ein "echter" JVC.
cyphr
Neuling
#30 erstellt: 09. Sep 2007, 15:09
Hola,

letzter Eintrag schon ganze Weile her wa...:). Bin eindeutig Laie. Bitte um Erklärungen warum Samsung in der neuen F9 Serie (LED BAcklight und Full HD) nicht auch noch eine Bewegungsschärfeverbesserung a la 100HZ wie in der F8 Serie hat? Geht das in Richtung Marketing bzw. Steigerungspotential oder macht es hier technisch wenig/keinen Sinn mehr?

Grüße,
Sebastian
NICKIm.
Inventar
#31 erstellt: 13. Nov 2007, 16:50

cyphr schrieb:
Hola,

letzter Eintrag schon ganze Weile her wa...:). Bin eindeutig Laie. Bitte um Erklärungen warum Samsung in der neuen F9 Serie (LED BAcklight und Full HD) nicht auch noch eine Bewegungsschärfeverbesserung a la 100HZ wie in der F8 Serie hat? Geht das in Richtung Marketing bzw. Steigerungspotential oder macht es hier technisch wenig/keinen Sinn mehr?

Grüße,
Sebastian


Hallo Sebastian

Gerüchten zufolge haben sich für Samsung bei der Entwicklung in dieser Kombination, technische Schwierigkeiten ergeben, sodass man auf diese Technik 100 Hertz verzichtet hat.

Dies las ich in einem Forum. Warum dies technisch so ist und wie diese 100 Hz-Technik im direkten Zusammenhang mit dem LED Scanning-Backlight steht, weiss ich nicht. Ich selbst bin von der hiesigen LCD 100 Hz Technik nicht restlos überzeugt.

Bei korrekter Umsetzung werden LCDs auch in kleineren Diagonalen mit LED Backlight interessant da diese die bildlichen LCD Nachteile die sich bei einer konstanten Beleuchtung ergeben können, ausmerzen können.

Vorteile sind hier ua. ein satter Schwarzwert, ein sehr hohe s Kontrastverhältnis und, wenn technisch alles gut funktioniert, ein herrliches Bild ähnlich PDP.

Weiss jemand, wie der aktuelle Stand hier bei den anderen Herstellern abseits von Loewe und Samsung und dann in kleineren Diagonalen ist? In z.B. Usbekistan hat Samsung bereits den LE-40F96 gelistet, der bei uns nicht vor 2008 erscheinen soll.

Was ist mit Herstellern wie ua. Loewe, Hitachi und Marantz?

Gruss

- Nicki
Dragon_Knight
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 27. Dez 2007, 19:55
Würd mich auch intersieren wie der Stand der LED LCD Fernseher ist, ich mein das zeuch soll ma langsam kommen, dann kannste die alten LCD uns Plasma in die tonne tretten
NICKIm.
Inventar
#33 erstellt: 28. Dez 2007, 08:16

Dragon_Knight schrieb:
Würd mich auch intersieren wie der Stand der LED LCD Fernseher ist, ich mein das zeuch soll ma langsam kommen, dann kannste die alten LCD uns Plasma in die tonne tretten :D


Hi Dragon

Ich vermute, dass sie langsam ab 2009 mit LED TVs beginnen ab 32" da die Hersteller weiterhin Modelle mit irgendwelchen techn. Verbesserungen in Form irgendwelcher techn. Features auf den Markt bringen.

Das Hauptproblem für sie ist heuer, bei OLED, wie man techn. eine lange Haltbarkeit realisieren kann. Sony hat ja nun den Anfang mit einem Mini-Modell gemacht das, glaube ich, 11" hat

Um das Thema Laser-TV auf Basis von Plasma ist es auch ruhig geworden, ebenso neuartige Rückpros mit LED Beleuchtung.

Gruss

- Nicki
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entwicklung von LED-Backlight
Callus am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
Augenschmerzen bei LCDs LED Backlight abhilfe?
Dualis am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  22 Beiträge
Welche LCDs mit LED-Backlight?
berti56 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  14 Beiträge
Komination LED Backlight und Ambilight?
gixxa am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  2 Beiträge
Wann kommen neue LED-Backlight TVs?
blutgott01 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  5 Beiträge
DHL lieferte 55Zoll LCD-Bildschirm (LED-Backlight) liegend!
EyesKiller am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  9 Beiträge
backlight vs. edge Glasfaserverteilung?
chris65187 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  5 Beiträge
Wann erscheinen neue LED LCDs?
Cartman999 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  5 Beiträge
Pulsierende Hintergrundbeleuchtung / Blinking-, Flashing Backlight / Clear LCD
jassson am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  14 Beiträge
Bester 60" LED/LCD-TV?
GK-PePe am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedFred3322
  • Gesamtzahl an Themen1.420.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.038.011

Hersteller in diesem Thread Widget schließen