Videoprozessor Lumagen Radiance 2143 mit 4k-Upscaling, 4913 Punkte-Kalibrierung und Darbee

+A -A
Autor
Beitrag
Nudgiator
Inventar
#1 erstellt: 09. Nov 2014, 05:08
Ich habe gestern den Lumagen Radiance 2143 erhalten und wollte an dieser Stelle zur Diskussion über das Gerät anregen. Falls also jemand Fragen dazu hat, versuche ich diese hier zu beantworten.

Frontansicht 2143:

Radiance21X3_front_whtL


Rückansicht 2143:

Radiance21X3_fback_onwhite


Key Features:

- 2143,2144 2XHDMI audio/video outputs up to 4K60 UltraHD (2160p@60Hz)
- 8xHDMI 1.4 audio/video inputs up to 1080p60
- Darbee Digital Visual Presence (DVP) enhancement technology
- Supports complete processing of 2D or 3D sources
- 10 bit processing
- Proprietary Lumagen NoRing™ scaling
- Per-pixel SD/HD video deinterlacing
- 4913 point (17x17x17) CMS
- Extensive support for anamorphic lenses
- Supports complete processing of 2D or 3D sources
- Adaptive diagonal filtering
- MPEG mosquito and block artifact reduction
- Temporal noise reduction for SD/HD sources
- 2:2,3:2,3:3 pulldown for SD/HD film sources

Input configurability:

- Inputs 1-8 are HDMI 1.4 and can be used with HDMI or DVI sources (all units)

Einen Überblick zur 21xx Serie findet Ihr hier: > Klick ! <

Ich werde dem 2143 demnächst mit meinem Klein K10-A auf die Pelle rücken und den 17^3-Cube zwecks Kalibrierung testen
seifenchef
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2014, 19:27
Hi,

Sehr teures Gerät.
Gute Testberichte von Dir wären interessant.
Auch ein Vergleich mit dem preiswerten Darbee natürlich.

gruß seifenchef
Nudgiator
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2014, 20:06

seifenchef (Beitrag #2) schrieb:

Sehr teures Gerät.


Zum Vergleich: der damalige Lumagen Radiance XE wurde hier in D für 5500€ verkauft. Demgegenüber ist der 2143 ein wahres Schnäppchen Bin mal gespannt, was Du über den Preis des zukünftigen 4k-Radiance sagen wirst


Gute Testberichte von Dir wären interessant.


Ich muß mal sehen, wann ich etwas Zeit dafür erübrigen kann. Gezielte Fragen wäre mir momentan lieber.


Auch ein Vergleich mit dem preiswerten Darbee natürlich.


Wüßte nicht, was es da großartig zu vergleichen gibt. Der Darbee im 2143 ist zu 100% identisch zum "Standalone"-Darbee. Großer Vorteil beim 2143: der Darbee-Algorithmus ist selbst updatebar und kann für jeden Eingang und jede dazugehörige Bildauflösung individuell eingestellt werden.
golf187
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2014, 22:06
hab grad Lumagen Radiance 2143 gegoogelt und den thread gefunden
das paßt besser hier hin.

welches wäre denn der kleinste 4k fähige radiance ?

Player ist der zeit noch der denon. nächste Anschaffung wird ein oppo.
der avprozessor kann kein 4k.

bekommt man den radiance in die kette und kann 4k nutzen, ohne auf den Ton zu verzichten ?
Nudgiator
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2014, 22:13

golf187 (Beitrag #4) schrieb:

welches wäre denn der kleinste 4k fähige radiance ?


Das ist der 2143. Bedenke aber, daß der "nur" 2k an den HDMI-Eingängen annehmen kann. Diese können dann auf 4k@60 hochskaliert werden (an einem Ausgang).


bekommt man den radiance in die kette und kann 4k nutzen, ohne auf den Ton zu verzichten ?


Siehe oben.
golf187
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2014, 22:29
Danke
Ich würd ja schon gerne ...
Nächstes Jahr steht ein Lautsprecher Wechsel an. Mal sehen ob ich ein downgrade vornehme.
Dann ist vielleicht ein radiance drinnen.

Ich würde gerne den Vergleich mal sehen....

Ralf65
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2015, 17:31
wo liegt der Radiance 2143 eigentlich real derzeit im Preis.

habe zum einen derzeit einen Preis von 2890 $ zu einem aktuellen Preis von 3995 Euro, von einem französischen Dristributor gefunden
Nudgiator
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2015, 21:07

Ralf65 (Beitrag #7) schrieb:
wo liegt der Radiance 2143 eigentlich real derzeit im Preis.

habe zum einen derzeit einen Preis von 2890 $ zu einem aktuellen Preis von 3995 Euro, von einem französischen Dristributor gefunden :.


Der 2143 liegt aktuell bei 3195 USD. Dann fallen noch 90 USD Versandkosten an. Macht zusammen: 3285 USD. Darauf zahlst Du 19% MwSt. und nochmals ca. 3% Zoll. Du landest dann bei 4008 USD bzw. 3549€.
Ralf65
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2015, 09:21
Danke für die Info
Cinemaxi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Apr 2015, 10:18
Da ich auf das neue Pro Modell umsteige hätte ich einen 2143 abzugeben!

Grüße
hifiman84
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Jan 2016, 22:26
Hallo,

Darf ich als Laie mal fragen, ob ein Lumagen Radiance auch das gesamte Upscaling und Deinterlacing von z.B. 576i/50Hz auf 1080p24 bzw 1080p25/50 etc kann oder wirklich. Nur für das CMS tätig ist?


[Beitrag von hifiman84 am 30. Jan 2016, 22:29 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2016, 00:27
Das CMS ist nur ein kleiner Teil der Eigenschaften eines Radiance. Schau einfach mal mein erstes Posting in diesem Thread an. Da findest Du eine kurze Übersicht, was der Radiance beherrscht. Scaling / Deinterlacing unterstützt das Gerät in alle Richtungen. Wenn Du willst, kannst Du das sogar das Timing der einzelnen Bildmodi manuell programmieren (hab ich bisher aber nie benötigt).


[Beitrag von Nudgiator am 31. Jan 2016, 00:27 bearbeitet]
hifiman84
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 31. Jan 2016, 00:54
Danke dir

Kann der Lumagen das Scaling und Deinterlacing besser als ein Oppo 103EU?
Gerade auch was DVD Material in 576i angeht.


[Beitrag von hifiman84 am 31. Jan 2016, 00:54 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2016, 01:10
Das kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich den Oppo nie mit dem Radiance verglichen habe. Der Radiance beherrscht halt das No-Ring-Scaling, was andere Geräte nicht können. Allerdings würde ich nur für das Scaling nicht so viel Geld für einen Radiance ausgeben.
Master468
Inventar
#15 erstellt: 31. Jan 2016, 15:29

Kann der Lumagen das Scaling und Deinterlacing besser als ein Oppo 103EU?
Gerade auch was DVD Material in 576i angeht.

Deinterlacing für PAL-SD war leider nie die Stärke der Lumagen Geräte. Der Oppo verbaut allerdings auch kein ABT-Chipset mehr, sollte hier aber dennoch in Summe stabiler (und im Video-Mode vermutlich auch visuell besser) agieren.


[Beitrag von Master468 am 31. Jan 2016, 15:33 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#16 erstellt: 31. Jan 2016, 17:45

Master468 (Beitrag #15) schrieb:

Deinterlacing für PAL-SD war leider nie die Stärke der Lumagen Geräte.


Das lag am GF9450. In den neuen PROs programmiert Lumagen das Deinterlacing selbst (sieht selbst im Beta-Stadium besser aus, als bei den alten Radiance-Modellen). Aktuell fehlt aber noch ein Diagonalfilter.
Master468
Inventar
#17 erstellt: 31. Jan 2016, 20:55

Das lag am GF9450

Bereits der Gennum VXP in den XD/ XE konnte das in anderen Implementierungen schon auch bei 2:2 stabiler. Aber wenn das nun endlich so wie gewünscht funktioniert - umso besser.


sieht selbst im Beta-Stadium besser aus, als bei den alten Radiance-Modellen

Arg schlimmer ging auch nicht mehr ;-). Wobei der ganz brauchbare Video-Mode zum Ende hin wenigstens stabil forciert werden konnte. Die Ergebnisse bei 2:2 waren aber gruselig.


[Beitrag von Master468 am 31. Jan 2016, 21:02 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#18 erstellt: 31. Jan 2016, 21:21

Master468 (Beitrag #17) schrieb:

Das lag am GF9450

Bereits der Gennum VXP in den XD/ XE konnte das in anderen Implementierungen schon auch bei 2:2 stabiler. Aber wenn das nun endlich so wie gewünscht funktioniert - umso besser.


Ich sag's mal so: das aktuelle Deinterlacing wurde ziemlich schnell selbst programmiert und implementiert .... und sieht bereits deutlich besser aus, als bei den alten Modellen. Das finde ich beachtlich. Es fehlen noch ein paar Dinge (z.B. Diagonalfilter), und es gibt auch noch ein paar kleinere Fehler und Mißstände. Da Lumagen das aber nun selbst in der Hand hat, da man auf externe Fremdchips verzichtet hat, bin ich da sehr guter Dinge, daß man es leicht beheben kann. Die Priorität liegt momentan aber bei anderen Baustellen, vor allem 4k. Kann ich auch gut nachvollziehen
Wolf352
Stammgast
#19 erstellt: 26. Jul 2016, 16:13
Hallo Nudgiator,

Gibt es schon Erfahrungen zur neuen 4xxx Serie?
Werden diese mit Rec.2020 HDR10 usw umgehen können - CMS bzw Autocal?

Viele Grüße
Nudgiator
Inventar
#20 erstellt: 26. Jul 2016, 16:47

Wolf352 (Beitrag #19) schrieb:

Gibt es schon Erfahrungen zur neuen 4xxx Serie?


Ich habe seit ca. 9 Monaten einen 4446 daheim. Im AVS-Forum gibt es einen eigenen Thread zu den neuen PROs. Oder im Lumagen-Forum.


Werden diese mit Rec.2020 HDR10 usw umgehen können - CMS bzw Autocal?


Diese Woche soll das HDR-Update erscheinen, BT.2020 funktioniert schon seit ein paar Wochen. Das CMS wurde auch schon an BT.2020 angepasst.
Nun sind die Hersteller von Kalibriersoftware am Zuge. Mit LightSpace sollte eine Autocal nach dem Lumagen-Update möglich sein. Werde ich ausprobieren, sobald das Update draußen ist.
Wolf352
Stammgast
#21 erstellt: 26. Jul 2016, 17:22
Danke für die schnelle Info!

Wirst Du hier berichten sobald sich was tut Richtung Rec2020 und Autocar?
Das fände ich sehr spannend.
Nudgiator
Inventar
#22 erstellt: 26. Jul 2016, 23:27
Ich denke, daß wir hierfür einen eigenen Thread zum Radiance Pro eröffnen sollten. Das HDR-Update für den Pro ist soeben erschienen


[Beitrag von Nudgiator am 26. Jul 2016, 23:28 bearbeitet]
Houbi
Inventar
#23 erstellt: 10. Aug 2016, 21:28
Hi Nudgiator

Gibts den neuen Thread schon? :-)

Grüsse,
Houbi


[Beitrag von Houbi am 10. Aug 2016, 21:28 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2016, 11:03

Houbi (Beitrag #23) schrieb:

Gibts den neuen Thread schon? :-)


Nein. Ich denke, daß es einfach zu wenig Interessenten an so einem Thread gibt. Der zeitliche Aufwand wäre für mich aber recht hoch. Leider fehlt mir momentan aber diese Zeit.
Du kannst ja gerne einen Thread eröffnen. Ich werde da auch ab und an reinschauen und nach Möglichkeit evtl. Fragen beamtworten.
Im AVS-Forum gibt es einen eigenen Thread zum Radiance Pro, wo auch der Chef von Lumagen postet. Da findet man etliche Informationen zum aktuellen Stand.
espny
Stammgast
#25 erstellt: 08. Sep 2016, 12:15
Bei einem Radiance Pro Thread wäre ich auch dabei, mein 4242 kommt nächste Woche.
Bestimmt werde ich viele Fragen dazu haben
Nudgiator
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2016, 12:28
Dann mach doch mal nen Thread dazu auf
espny
Stammgast
#27 erstellt: 08. Sep 2016, 14:36
Bitte schön:

http://www.hifi-foru...m_id=134&thread=4971



Radiance Pro kriege ich aber erst nächste Woche


[Beitrag von espny am 08. Sep 2016, 14:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Videoprozessor Lumagen Radiance 2041 mit 4k-Upscaling, 729 Punkte-Kalibrierung und Darbee
Nudgiator am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  20 Beiträge
Videoprozessoren Ultra HD Lumagen Radiance Pro 4xxx
espny am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  1462 Beiträge
Videoprozessor
HarryEddy am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  6 Beiträge
Lumagen oder DVDO?
Smarti_X am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  3 Beiträge
Radiance XE und HD Tonformate
Jerri1988 am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  3 Beiträge
Videoprozessor mit CMS UND CFI
heino69 am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  10 Beiträge
Scaler LUMAGEN 2021 ink. DARBEE inside
kraine am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  28 Beiträge
Lumagen => DLA-X55 => Cinemascope Screen
Daniel-ht5 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  2 Beiträge
Fragen zu Radiance XD und LD Player
kay_algeciras am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  2 Beiträge
darbee 5000 Fernbedienung defekt
Timmy_67 am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedTomRohrmueller
  • Gesamtzahl an Themen1.383.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.348

Hersteller in diesem Thread Widget schließen