Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Pioneer 5090 und Pioneer PDA-V 100 HD Converter

+A -A
Autor
Beitrag
akm2003
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2008, 15:41
hallo hifi gemeinde,

nach langem hin und her habe ich heute den pio plasma 5090 gekauft.
im netz habe ich einen pioneer converter gefunden, den Pioneer PDA-V 100 HD. an diesen kann man blue ray, dvd, sat-receiver usw. anschließen und dann geht man mit nur einem kaben zum tv.
ich hab mich gewundert, dass die suche hier im forum nix ergeben hat zu dem converter. hat den von euch jemand?
ist es besser, alle geräte direkt am tv anzuschließen und taugt so ein converter etwas?
sorry für die blöde frage, aber es gibt auch im netz keine erfahrungsberichte über diesen converter.

gruß
akm
openreel
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2008, 21:03
Hallo AKM 2003!

Da der PDA-V 100 bei einem Händler kurzzeitig als Sonderposten für 159.- Euro angeboten wurde, habe ich mir gleich mal alle 3 vorhandenen gekauft, und verwende aktuell einen davon in Kombination mit einem PDP 5090-H. Das Gerät wurde - leider oder Gottseidank, je nach Sichtweise - von Pioneer im Katalog und auf der Website so blöde "unter Wert" beschrieben, daß es mich nicht wundert, das Pioneer es offensichtlich nicht für die offiziellen 799.-, später 499.- verkaufen konnte.

Denn: Die Kiste ist einfach genial. Man kann mehrere analoge (per Scart, YUV, S-Video, Composit) und digitale (per HDMI) Quellgeräte anschließen. Die Ausgabe der jeweils angewählten Quelle erfolgt dann über einen HDMI Ausgang zum Plasma. Bemerkenswert ist, daß der PDA-V 100 einen exzellenten Scaler besitzt, der ankommende analoge Signale auf Wunsch bis zu 1080i hochskalieren, und dann ebenfalls über HDMI ausgeben kann. (Ich vermute, es handelt sich um den gleichen, der auch in den Plasmas selbst verbaut ist.)

Außergewöhnlich, und für mich sehr brauchbar, ist die Möglichkeit, einer angeschlossenen digitalen Eingangsquelle (z.B. Computer per HDMI) eine davon unabhängige analoge Eingangsquelle (z.B. Lineausgang der Computersoundkarte) zuzuweisen, und dies - per FB ausgewählt und vom Konverter zusammengeführt - gemeinsam per HDMI zum Plasma schicken zu können.

Es können also praktisch alle Quellgeräte an den Konverter angeschlossen werden, sodaß nur noch ein einziges HDMI Kabel zum Plasma verlegt werden muß. (Nebenbei: Der Konverter besitzt auch noch einen S-VHS Eingang, der bei der aktuellen Plasmaserie ja leider eingespart wurde).

Bedient wird der Konverter durch zwei unterschiedliche Methoden: Bei neueren Pioneer Plasmas, bei denen im Menü der Punkt "HD-Konverter" aktiviert werden kann, klinkt sich der PDA-V 100 über das HDMI Kabel in die Steuerung des Plasmas ein, und läßt sich mit der TV Fernbedienung steuern. Außerdem schaltet er sich mit dem Plasma an oder aus.

Die zweite Methode -(die Pioneer ebsowenig wie die vorhande Scalerfähigkeit erwähnt): Schaltet man auf der Rückseite des Konverters einen Schiebeschalter in die Stellung "Independent", reagiert der Konverter nur noch auf die mitgelieferte Fernbedienung, und läßt sich somit mit jedem beliebigen TV Gerät jedes beliebigen Herstellers über HDMI verbinden. Genial, wenn der Fernseher oder Beamer nur eine HDMI Buchse hat, aber mehrere analoge und HDMI Geräte daran angeschlossen werden sollen.

Qualitativ macht es bei HDMI keinen Unterschied, ob die Geräte direkt am Plasma oder am Konverter angeschlossen werden. Für analoge Quellen ist - in meinem Fall - der Konverter allerdings die qualitativ bessere Lösung, da das Gerät bei der Surround Anlage steht, und ich statt z.B. 10 Meter Scart Kabel zum Plasma nur noch ein 1 Meter Scart Kabel zum Konverter benötige. Von dort aus geht es dann ohne Qualitätsverluste per HDMI weiter zum TV.

Ich hab mich über das Schnäppchen auf jeden Fall gefreut wie ein Schnitzel, da das Gerät bei mir gleich mehrere Verkabelungsprobleme auf einmal gelöst hat. Und das zu einem Preis, für den ich sonst gerade mal einen einigermassen hochwertigen mechanischem HDMI Umschalter bekomme. Insoweit kann ich dir das Gerät also nur empfehlen.

Gruß

Wolfgang
ics-
Stammgast
#3 erstellt: 12. Okt 2008, 10:10
Hallo!

Habe mir soeben auch einen bestellt.
Da ich ja eigentlich vorhabe mir den KRP-500M zu kaufen bei dem die Anschlüsse ja etwas mager sind, halte ich den V100HD für den idealen Partner. Bei eBay und Amazon gibt es die Kiste übrigens immer noch recht günstig, falls noch jemand interessiert ist.

Gruß, Alex.
akm2003
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Okt 2008, 10:14
hallo wolfgang,

vielen dank für die ausführliche beschreibung. ich hab den konverter mal irgendwann beim surfen entdeckt und mich dann gewundert, dass niemand dieses teil benutzt bzw. nirgends im netz ein testbericht vorhanden ist.

ich möchte die wand, an der mein neuer pioneer 5090 hängt, mit so künstlichen stein-riemchen bekleben. und ich muss somit in der wand ein leerrohr für die kabel einbauen. da ist es natürlich ein unterschied, ob da nur ein stromkabel und ein hdmi-kabel reinmüssen oder mehrere hdmi-kabel.

was ich allerdings nicht ganz verstanden habe ist dieser scaler. wenn der konverter so etwas eingebaut hat und der fernseher, dann ist das doch doppelt oder wie ist das zu verstehen?

ich hatte mal kurz überlegt, mir das bose system v20 zu kaufen, denn da ist auch so eine "schaltzentrale" dabei. aber wenn man hier bose bei der suchmaschine eingibt, naja ihr wisst ja was dann kommt ;-) also hab ich das lieber nicht gemacht.

ok dann werd ich mir den pioneer konverter mal ganz schnell bestellen.

viele grüße
arno
openreel
Stammgast
#5 erstellt: 12. Okt 2008, 14:17
Hallo AKM2003

Simpel gesagt: Die 1920x1080 Pixel des Bildschirmes müssen, egal wie, gefüllt werden. Ob es der TV oder der Konverter macht, ist dabei (gleiche Qualität des Scalers vorausgesetzt) Jacke wie Hose.
Empfängt der Konverter z.B. ein 576i Signal, kovertiert er es (auf Wunsch) auf 1080i und schickt es dann zum Plasma. Dieser schaltet seinen Scaler ab, da er das Bildsignal ja schon "mundgerecht" zugeführt bekommt. Um das zu gewährleisten sollte am Plasma dann aber auch der Bildmodus "Punkt-für-Punkt" gewählt werden.

Nebenbei: So gut das Gerät ist, so unzumutbar ist die Anleitung. Nimm Dir Zeit, sie mehrmals durchzulesen, um zu kapieren, was wie eingestellt wird. Hat mich etwas Nerven gekostet, bevor ich es kapiert habe.

Zum Thema Bose: Hier besteht meines Wissens die große Einschränkung, daß nur analoge Signale ohne skalierung nach HDMI gewandelt werden. Zusätzliche HDMI Eingänge besitzt das Teil aber nicht. Diese wären aber notwendig, um eine Einkabelzuführung zum Plasma zu realisieren.

Solltest Du keinen mehr bekommen, gebe ich Dir gerne einen von meinen ab. Mein "Lustkauf" von gleich 3 Exemplaren war vielleicht doch "a kleins bisserl" übertrieben. (Verschämt grins)

Gruß

Wolfgang
ar_chester
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Okt 2008, 17:28
Hallo

Habe den PDA 100 jetzt auch seit einer Woche in Betrieb und muss sagen dass dies wohl die beste Investition seit langem war. Die Bildqualität des Scalers ist wirklich ausgezeichnet, obwohl ich von einem Cinemateq verwöhnt war und auf einem Plasmavision Gerät schaue. Einfach, aber gut, die Bildqualität wie bei vielen teureren Geräten, nur nicht soviel Funktionsumfang. Etwas geringere Feinzeichnung und Plastikoptik, aber ob so etwas 800 Euro Aufpreis wert ist ??
Scaler+HDMI Switch/Preis-Leistung ein Superschnäppchen !!

LG
ar_chester
EinarmigerBandit
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2008, 21:07
Hi Leute

der Thread trifft sich ja gut. Habe ihn mir auch angesehn. Aber es bleiben ein paar Fragen.
Ist das Gerät nur brauchbar wenn man keinen AV Receiver hat oder hab ich das falsch verstanden ?
So ich hätte dann AVR, SAT, DVD, Blu-ray.. würde es dann so aussehn: alles INKL AVR in den Konverter und dann mit einem HDMI ans TV ?

Wegen dem AVR frage ich weil der über HDMI verbunden werden muss um die OSD´s zu sehen.

Wenn ich mein Sat Receiver per Scart zum Konverter verbinde und dann vom Konverter zum TV per HDMI hab ich ja kein Ton, wie kann ich den Ton vom Sat Receiver dann nutzen ohne den AVR anzumachen ?

Wäre super wenn ihr mir da weiterhelfen könnt denn dann kann ich mir echt viel Kabelsalat sparen.

Danke euch.
openreel
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2008, 23:05
@Einarmiger Bandit

Zu Deiner ersten Frage: Wenn Du einen aktuellen AVR in der Klasse oberhalb 1000 Euro besitzt, hat der in der Regel genügend anloge und HDMI Eingänge, und skaliert dann meistens auch analog nach HDMI. Dann brauchst Du den Konverter natürlich nicht unbedingt. Hast Du - so wie ich - einen eigentlich hochklassigen AVR, aber zuwenig oder gar keine HDMI Eingänge, dann ist er ein echter Problemlöser, was den Verkabelungsaufwand zum TV angeht.

Zu Deiner zweiten Frage: Ja, das funktioniert so, incl. AVR.

Zu Deiner dritten Frage: Wie ich oben schon geschrieben habe, wandelt er auch alle analogen Signale nach HDMI. Bei einem per Scart angeschlossenem Gerät gehen also natürlich Bild UND Ton per HDMI zum TV.

Gruß Wolfgang
EinarmigerBandit
Stammgast
#9 erstellt: 16. Okt 2008, 07:47
Hallo Wolfgang,

ich habe einen Harmann AVR 645, der hat schon genug Eingänge allerdings nur HDMI 1.1 was mich nicht weiter stört. Ich wollte eigentlich HDMI 1.3 Geräte direkt zum TV verbinden und nur Ton per Koax zum AVR.

Das wäre natürlich Chefkabelsalat zum TV daher find ich den Konverter attraktiv, oder ist das falschdenken meinerseits ?

Danke für deine Hilfe.
EinarmigerBandit
Stammgast
#10 erstellt: 16. Okt 2008, 16:47
Und dann hätte ich noch eine Frage da steht was von einer HDMI-CEC Verbindung. Was ist das nun wieder, ist da ein HDMI-CEC Kabel erforderlich ? Finden kann ich davon nur irgendwie keins
Kudd3l
Inventar
#11 erstellt: 16. Okt 2008, 17:51
Laut Datenblatt ist das Gerät ja kompatibel mit diversen Kuro Plasma Geräten.
Mich würde mal interessieren ob es auch mit anderen Herstellern kompatibel ist, überlege nämlich den Converter als Scaler für den Samsung LCD meines Bruders zu kaufen.

Ist das Gerät kompatibel, oder arbeitet es als Scaler ausschliesslich mit Pioneer Plasma Geräten zusammen?


[Beitrag von Kudd3l am 16. Okt 2008, 17:53 bearbeitet]
EinarmigerBandit
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2008, 18:53
Hey Kudd

so wie ich die BDA verstehe kannst du damit auch an jedem anderen TV arbeiten. Da gabs extra einen Abschnitt in der BDA.

Guck sie dir mal man auf der Pioneer Seite. Da ist dann ein Abschnitt Konverter mit anderen TV´s verwenden.
openreel
Stammgast
#13 erstellt: 16. Okt 2008, 19:17
Hallo

@Einarmiger Bandit

Was willst mit HDMI 1.3 am TV anstellen? Die einzig signifakante Änderung gegenüber den älteren HDMI Verfahren ist, das auch hochauflösender Surround Ton wie DTS Master Audio übertragen wird. Das bringt Dir aber am TV relativ wenig, da der nur Stereo über seine Lautsprecher wiedergibt. Weitergeben tut´s der Konverter natürlich.

HDMI CEC bezieht sich auf die Rückkanalfähigkeit der HDMI Verbindung. Heißt in diesem Fall, daß sich der Konv. zusammen mit dem Kuro ein- sowie auschaltet, und daß das Kommando zur Wahl der AV Kanäle ebenfalls mit der TV Fernbedienung über den Kuro TV per HDMI zum Konverter geschickt wird. Spezielles Kabel brauchst Du keins.

Mit dem Schiebeschalter auf der Rückseite läßt sich bestimmen, ob der Konverter vom Kuro Plasma aus gesteuert wird, oder mit jedem anderen HDMI fähigen TV zusammenarbeitet. Dann mit der eigenen Fernbed.

Gruß

Wolfgang
EinarmigerBandit
Stammgast
#14 erstellt: 16. Okt 2008, 19:39
Hallo Wolfgang

danke für die Infos. Das war nur ein Gedanke mit 1.3 direkt ans TV zu gehen. Denke aber ich werde mir den Konverter doch zulegen dadurch kann ich schon viel sauberer und kürzer Kabel legen was hinter einem Glasrack nur von Vorteil sein kann.
ar_chester
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Okt 2008, 12:28
Hallo
Das gerät ist mit allen Marken kompatibel. Ich selber verwende den PDA an einem Fujitsu-Plasmavision Bildschirm über den DVI Eingang. Nur fernbedienbar ist er nicht über die Fernseher Fernbedienung wenn es sich um kein Kuro Gerät handelt. Scaler arbeitet einwandfrei 576p, 720p, 1080i.

LG
ar_chester
luecke22
Neuling
#16 erstellt: 18. Okt 2008, 09:41
Hallo
Ich habe mir auch vor einiger Zeit das Gerät Pioneer PDA-V 100 HD zugelegt. Es hat auch bis jetzt wunderbar funktioniert.
Nun habe ich blöderweise im Dunkeln auf irgendeine Taste gedrückt und nun ist das Bild bei HDMI viel zu breit. Ich habe nun schon die Bedienungsanleitung ein paar mal gelesen und werde einfach nicht schlau draus. Ich kann drücken was ich will, das Bild bleibt zu breit. Mit Sicherheit ist es eigene Blödheit aber ich bekomme es einfach nicht hin. Kann man das Gerät mit einer Tastenkombination wieder auf Werkseinstellung zurück setzen ??

Danke
ar_chester
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Okt 2008, 11:45
Hallo luecke22

Soweit ich bis dato getestet habe, kann eine Formatänderung nur im Modus 576p (Taste Resolution, dann auf Einstellung 1) und danach über den TV erfolgen. 720p und 1080i sind fixe Auflösungen die bei einer Scalierung, z.B. von 576i Analogeingang auf HDMI 720p od 1080i über den PDA nicht veränderbar sind. Auch bei meinem Bildschirm kann ich 720p od. 1080i nicht in ein anderes Format umschalten da dies sowieso 16:9 Formate sind.
Solltest Du Input5 (HDMI) benützen kann es auch sein dass Du ein falsches Farbsystem gewählt hast. Über die Taste Coloursystem auf PAL od. AUTO (Einstellung1) stellen.
Mehr kann ich nicht anbieten, aber vieleicht hat es ja geholfen.
LG
ar_chester
luecke22
Neuling
#18 erstellt: 18. Okt 2008, 15:11
Hallo ar_chester

Danke für deine Hilfe.
Ich habe es wieder hin bekommen. Ich habe das Gerät vom Netz getrennt und ein wenig gewartet. Nach dem Einschalten war alles wieder in Ordnung. Wahrscheinlich habe ich ihn nur etwas durcheinander gebracht.

Nochmals Danke
akm2003
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Okt 2008, 14:06
hallo,

ich muss nochmal um hilfe bettelen.
ich hab den converter an meinen lx5090 angeschlossen und kann auch ein bild sehen (war für mich schon ein erfolg)
wenn ich aber im menü "erweiterte einstellungen" am tv im unterpunkt "konverter steuerung" auf "ein" schalte, geht zwar am konverter die grüne leucht an, aber ich bekomme dann kein bild mehr. ich kann dann den konverter mit der fernbedienung des tv`s steuern aber ich kriegs einfach nicht hin. anscheinend bin ich zu blöd dazu. vielleicht kann mir nochmal jemand weiterhelfen.

danke
akm
timilila
Inventar
#20 erstellt: 19. Okt 2008, 14:50
An alle interessierten: Hier in der Bucht wird er gerade für 150€ plus Versand angeboten. Hab gerade bei meinem Vater ein Leerrohr für das HDMI-Kabel in der Wand versenkt ( 220V sind schon da ) und die Stelle frisch tapeziert. Er freut sich tierisch: Endlich kein Kabelsalat mehr !
Was mir jetzt bei den techn. Daten aufgefallen ist:

Technische Daten:
Anschlüsse:
- Eingang 1 (HDMI mit AudioCinch)
- Eingang 2 (Komponente mit AudioCinch)
- Eingang 3 (SCART/HDMI)
- Eingang 4 (HDMI mit AudioCinch)
- Eingang 5 (VideoCinch, AudioCinch, S-Video)
- Eingang 6 (HDMI)
- Stromverbrauch: 450 Watt

Das kann doch nicht sein ?!


[Beitrag von timilila am 19. Okt 2008, 14:53 bearbeitet]
Rainer_Hohn
Inventar
#21 erstellt: 19. Okt 2008, 15:33




timilila
Inventar
#22 erstellt: 20. Okt 2008, 10:16
Gott sei Dank ! Ich weiß nicht, wo die den Wert her hatten. Das ist dich bestimmt die Leistungsaufnahme vom TV selbst ?
Heimatloser
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Okt 2008, 08:13
Morgen,




Ich habe mir den Hd Konverter auch gekauft ich bin auch relativ Happy mit dem Ergebnis da mit einen Hdmi Kabel verbunden kein Kabelsalat usw..
Der Konverter ist an meinem Pioneer 5090 verbunden
Im moment habe ich nur die Dreambox 800 angeschlossen
Irgenwie stelle ich keine veränderung an Bild fest wenn ich an der FB Resolution oder die Colour settings klicke.
was mache ich denn falsch?



Gruß
openreel
Stammgast
#24 erstellt: 26. Okt 2008, 22:19
Hallo!

Die von Dir genannten Einstellungen beeinflussen nur den Scaler. Und der arbeitet nur bei den analogen Eingängen. Bei allen per HDMI angeschlossenen Quellen ist er, da diese Quellen ja schon mundgerecht ankommen, deshalb logischerweise deaktiviert.

MfG

Wolfgang
akm2003
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Nov 2008, 18:42
hallo,

und schon wieder ein problem

heute sind die lautsprecher für mein lx5090 gekommen. (original pioneer)
hab sie angeschlossen aber beim umschalten hauts mir manchmal die ohren weg. es knackst manchmal so laut, dass man meint die lautsprecher sind hinüber. ich hab ein humax icord und den per hdmi am konverter angeschlossen. dann geht vom konverter ein hdmi-kabel zum tv.
ich hab im icord-forum gelesen, dass mehrere leute dieses problem haben. da war vom austausch des hdmi-kabels die rede usw. hab ich alles probiert, hat nix genutzt.

dann hab ich den icord mal direkt mit hdmi ans tv angeschlossen, also den konverter ganz weggelassen und siehe da, das knacksen ist weg.
jetzt bin ich total enttäuscht von dem konverter, von dem ich ja eigentlich begeistert war.
hat jemand vielleicht das gleiche problem und eine lösung gefunden? tja, die 1.... euro hätte ich wohl besser in einen blu-ray player inverstiert

gruß
akm


[Beitrag von akm2003 am 04. Nov 2008, 18:44 bearbeitet]
EinarmigerBandit
Stammgast
#26 erstellt: 04. Nov 2008, 18:50
Mach mir keine Angst. Nächste Woche geht bei mir gleiche Kombination in Betrieb dann kann ich dir mehr sagen.

Dann hat Pioneer aber großen Mist entwickelt. Ich könnte das allerdings umgehen indem ich evtl direkt mit Scart vom Receiver an den 5090 gehe. Wäre dann die einzige Möglichkeit.

Ich denke das Problem ist nicht so verbreitet da entweder nicht viele den Konverter haben bzw die anderen meisten keine TV eigene LS haben sondern nur die der Surroundanlage nutzen.
akm2003
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Nov 2008, 20:39
hallo,

ich musste lange auf die lautsprecher von pioneer warten und hatte in der zwischenzeit den icord an meinem av-receiver angeschlossen. da gab es beim umschalten keine probleme. ich weiß auch, dass der lx5090 ohne ls viel schöner aussieht, aber ich habe keine lust jedesmal die ganze schoße anzuschalten (av-receiver, subwoofer, usw.) wenn ich mal schnell nachrichen sehen möchte. außerdem streikt da meine frau. die hat noch weniger lust sich mit dem ganzen technik-kram zu beschäftigen.

also wenn hier keiner eine lösung des problems kennt, werde ich den konverter nicht mehr benutzen. weil mich das echt ankotzt, man gibt ein haufen geld aus für den ganzen kram und hat dann beim umschalten ein lautes knacksen, dass möglicherweise bei keinem billig-tv auftritt. dann leg ich lieber noch zwei hdmi-kabel zum tv und gut is.

da fällt mir grad ein, sind die hdmi anschlüsse am lx5090 eigentlich alle gleich, d.h. kann man blu-ray, dvd, tv-receiver, usw anschließen wo man will?
der konverter funktioniert ja nur an einem bestimmten hdmi-anschluss (autom. ein- und ausschalten)

gruß
akm
openreel
Stammgast
#28 erstellt: 05. Nov 2008, 22:24
Hallo AKM!

Bin ein bißchen verwundert, weil ich die gleiche Konfiguration wie Du schon seit Wochen problemlos in Betrieb habe. ( ICord zum Konverter zum PDP5090H)

Störgeräusche gibt´s dabei gar keine. Weder an der Anlage, noch mit dem Lautsprecher am Pio selbst.

Das ganze riecht für mich nach einem Massefehler. D.h. beim Umschalten werden nicht nur die Signaladern im HDMI Kabel getrennt, sondern evtl. fälschlicherweise auch die Masseleitung. Der Fehler dürfte bei einigen Exemplaren des Icord´s liegen, da dieser Bug ja offenbar auch in anderen Konfigurationen auftritt.

Bemerkbar macht er sich beim Betrieb mit dem Konverter deshalb, weil dieser unabhängig vom TV nochmals schaltet.

Zweite Möglichkeit wäre eine kleine Macke an der Endstufe des TV´s. Teste mal folgendes: Das Tonsignal des TV´s mittels Cinch- oder Optokabel zur Anlage führen, und hören, ob das knacksen dann über die Anlage auch hörbar ist.

Zweiter Test: Ein Cinchkabel vom Icord direkt zum TV führen und dort anstecken. Damit sind die Massen der Geräte direkt verbunden, und Du kannst zumindest mal erkennen, ob ein Masseproblem vorliegt.

MfG

Wolfgang
akm2003
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Nov 2008, 12:44
hallo wolfgang,

danke, dass du dich nochmal zu wort meldest. ich habe jetzt mein dvd, blu-ray und icord mit jeweils einem hdmi kabel am pio angeschlossen und alles läuft ohne probleme.
ich hab einfach keine zeit und lust mehr an der sache weiter rumzudoktern. ich hab im icord forum auch von problemen des icords gelesen. aber ich müsste den icord zurückschicken und dann ständig emails schreiben warum und weshalb, usw.
meine frau nervt das auch (verständlicherweise), dass ich jeden tag den ganzen kram auf- und abbaue. trotzdem danke für die gutgemeinten tipps.

gruß
akm
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Nov 2008, 16:04
Hätte da auch mal eine Frage zu dem Konverter.

Hat jemand nen alten Laserdisc Player damit verbunden und auf seinem LCD/Plasma eine lohnenswerte Bildverbesserung feststellen können? Ist der Scaler gut genug für sowas?

Würde mir wenn aus diesem Grunde so ein Gerät für mein Arbeitszimmer holen wollen....


[Beitrag von Cinema_Fan am 09. Nov 2008, 16:11 bearbeitet]
ciccio5
Neuling
#31 erstellt: 19. Dez 2008, 13:35
Hallo,

habe mir heute den PDA-V100HD zur Probe geholt.
Bildqualität ist sehr gut.
Aber das Umschalten auf die HDMI-Eingänge dauert sehr lange (ca. 8 s bis zu 20 s mit Flackern und Bildrauschen).
Das kann doch nicht normal sein, oder?
Das Gerät ist neu.

MFG

Ciccio
EinarmigerBandit
Stammgast
#32 erstellt: 19. Dez 2008, 14:17
Das sollte nicht sein bei mir schaltet der mit dem Knopfdruck der FB auch direkt um.
openreel
Stammgast
#33 erstellt: 19. Dez 2008, 21:50
Nein, das ist nicht normal. Entweder das Kabel zum TV oder das Gerät ist defekt. Die Umschaltzeit muß genauso lang oder kurz sein, wie am TV direkt. (ca. 2-3 sek.)

Gruß

Wofgang
cessi
Stammgast
#34 erstellt: 22. Dez 2008, 15:02
Habe mir heute auch einen PDA-V 100 bestellt.
Vom Premium+ Händler für 148,- € incl. Lieferung.

Gruß
cessi
oliver1815
Inventar
#35 erstellt: 22. Dez 2008, 21:55
Hallo Leute,da morgen(hoffentlich)mein neuer 5090 kommt und ich hier über den Konverter gestolpert bin,hab ich den doch glatt mal bestellt.wegen dem Kabelsalat bräuchte ich ihn eigentlich nicht.Ich hatte hier gelesen das er ja die analogen Signale skaliert(und verbessert???).Macht er das denn besser als der 5090 das machen würde?Oder ist der Konverter doch eher nur für die Leute die nur ein Kabel zum TV legen wollen?Mir fällt noch grade ein,das wenn ich den Konverter benutze,kann ich ja dann auch nur diesen einen Eingang konvigurieren,sprich Bild,-Kontrast,-Helligkeit usw einstellen und ich müsste dann ja mit dieser einen Einstellung quasi alles gucken(Video,DVD,Sat-TV),während ich wenn ich alle Anschlüsse am 5090 nutze,diese dann ja auch einzeln einstellen kann.Und was mache ich mit meiner PS3.Jetzt geht sie per HDMI in meinen Marantz,da der ja die neuen Tonformate irgendwie über PCM oder so wieder gibt.Und vom Marantz aus gehe ich dann in den Pio.Könnt ihr mich mal aufklären?
oliver1815
Inventar
#36 erstellt: 23. Dez 2008, 14:11
Hallo Leute,wie siehts aus?Kann mir keiner helfen?
Buschel
Inventar
#37 erstellt: 23. Dez 2008, 14:16
Mal eine ganz andere Frage: Gibt der PDA-V 100HD eigentlich maximal in 1080i aus? Heisst das, dass er 1080p interlaced bevor er es zum TV schickt?
EinarmigerBandit
Stammgast
#38 erstellt: 23. Dez 2008, 18:06
Das kann eigentlich nicht sein denn mein Sony S550 läuft auch durch den Konverter und der Pio zeigt dann 1080p an. Beim DVD Player 1080i.
Buschel
Inventar
#39 erstellt: 23. Dez 2008, 18:23
Ok, hatte mich schon gewundert...
lord40
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Dez 2008, 19:07
Den Converter gibt es jezt bei Amazon für 99,97.
Steht bei dem Artikel unter Angebote.

Habe ihn mir sofort bestellt für den Preis.
lord40
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 23. Dez 2008, 19:11
Ganz vergessen zu Erwähnen: Liferzeit laut Amazon 2-3 Wochen, aber bei dem günstigen Preis warte ich gerne.
PyroM
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 23. Dez 2008, 20:05
Ich weiß nicht, ob das hier erwünscht ist - deshalb nur (noch) einmal und dann ist Stille: ich habe einen nagelneuen PDA-V 100HD für 125 inkl. Paket-Port innerhalb Deutschlands anzubieten. Ich habe ihn nur geöffnet, bevor ich meinen KRP-500 bestellt hatte, aber nie angeschlossen. Käme mit Rechnung vom Versender. Ist jetzt 4-5 Wochen "alt".
Bei PayPal-Zahlung könnte er morgen früh (Heilig Abend) auf Reisen gehen... Wer Interesse hat -> PN
oliver1815
Inventar
#43 erstellt: 23. Dez 2008, 21:51
na klasse,und ich hab den gestern für 148,- bei amazon bestellt.
mmg
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 23. Dez 2008, 23:30

oliver1815 schrieb:
na klasse,und ich hab den gestern für 148,- bei amazon bestellt.



Dann schick eine Mail an den Amazon-Kundenservice mit der Bitte den neuen Preis zu bekommen. Die sind da meistens sehr kulant.
Sonst halt die Bestellung stornieren und neu bestellen.
medicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 24. Dez 2008, 09:19
Mal ehrlich wozu braucht man dieses Teil, sollte man das Geld nicht lieber in einen vernünftigen AV Receiver investieren? Die neuen Gerät haben auch einen HDMI Ausgang (zum TV) und mindestens 3 HDMI Eingänge- auf der anderen Seiten kommt mann noch in den Genuß Dolby (TrueHD;DTS)über die Lautsprecher zu hören.
Und ist nicht jedes Gerät welches zwischen Fernseher und Bildquelle steht ein "Wiederstand" wir nehmen kurze HDMI Kabel um bestmögliche Bildqualität zu bekommen und schalten nun noch ein Gerät dazwischen. Berichtigt ich ruhig wenn ich mit meiner Meinung daneben liegen, ich gestehe ich hatte auch mit einem Kauf spekuliert.
lord40
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Dez 2008, 11:14
Also für 99,97 Euro kann mann nix falsch machen.
Ausserdem verschwindet dann mein Kabelsalat und mit meinen Yamaha Receiver bin immer noch zufrieden, obwohl schon 6 Jahre alt.

Wer sich allerdings einen Receiver der neuesten Generation kauft, braucht den Konverter eigentlich nicht.
PyroM
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Dez 2008, 14:27
Und wer einen KRP hat, auch nicht. Zumindest ich sehe keine Vorteile in zur Media-Box.
Solo666
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 25. Dez 2008, 19:25
Hallo!
Habe den PDA-V 100 HD Audio-/Video-Konverter zu meinem LX5090 dazu bekommen und benötige diesen garnicht!Also bei Interesse kurze Mail!Ansonsten ist dies hier alles sehr interessant und hilfreich!
luckybastard
Inventar
#49 erstellt: 31. Dez 2008, 02:28
Hallo zusammen !

Hab den PDA-V100HD seit vorgestern und hab ihn gestern abend, streng nach Buch, angeschlossen, also zunächst alle Geräte vom Strom getrennt und erst dann langsam und sorgfältig verkabelt. Dann habe ich natürlich alle Geräte wieder an die Stromversorgung angeschlossen.

Eigenartigerweise bekomme ich auf Eingang 3 über HDMI weder Bild noch Ton.

Selbst mehrfaches Betätigen der "Signal Select"-Taste führte nicht zum Erfolg. Das einzige was passierte, war, daß die Eingangsanzeige am PDA-V100HD von der 3 auf die 1 und wieder zurück sprang und das blaue Licht in der Mitte mehrfach aufblinkte.
Ich habe folgende Varianten probiert:
1.)
"Signal Select" einmal gedrückt, dann abgewartet, was passiert, dann "Signal Select" nochmal gedrückt, wieder abgewarttet, was passiert u.s.w.
2.) "Signal Select" dreimal direkt hintereinander gedrückt. Wenn die Reihenfolge in der Bedienungsanleitung (Seite 20, rechts unten) stimmt, liegt HDMI an dieser Position.

Leider kann man nirgendwo sehen, wie Eingang 3 gerade belegt ist, weder am PDA-V100HD noch am TV.

Um Verkabelungsfehler etc. auszuschliessen, habe ich das zuerst an Eingang 3 angeschlossene Gerät an Eingang 6 angeschlossen.
Dort funktionierte alles.
Dann habe ich ein anderes HDMI-Gerät mit einem anderen HDMI-Kabel an Eingang 3 angeschlossen.
Ergebnis: wieder weder Bild noch Ton.

Habe ich irgendetwas falsch gemacht, oder ist mein PDA-V100HD etwa defekt ?
Niko-RT
Stammgast
#50 erstellt: 31. Dez 2008, 14:24
... bin heute auf den PDA-V100 gestoßen, wenn man überlegt das manche Händler noch für 640,-- verlangen, ist Amazon zu 98,-- wirklich genial, sofern man es braucht!

Bin am überlgen, ob das Gerät für mich Sinn macht, habe einen 5080XA und den Technisat HDS2 - diesen über Scart RGB und HDMI (jeweils nur 1 Meter und hochwertig) am Pio. angeschlossen.

Bei SD liefert SCART das beste Ergebnis, bekomme trotz div. Einstellungen keine gutes Bild per HDMI hin ....

Skaliert der Pio das Scart Eingang eigentlich?
Würde die Schleife HDS2 Scart -> PDA 100 HD -> Pio evtl. noch ein beseres Bild bringen ?

Hat jemand ähnliche Erfahungen mit RGB-Scart und HDMI
HDMI am Pio: Anwender, Akticode2, PurCine Aus ...

Gruß
Niko
EinarmigerBandit
Stammgast
#51 erstellt: 31. Dez 2008, 16:41
@Luckybastard

Keine Sorge da is nix kaputt das gleiche Problem hatte ich auch. Darüber ist mir ein ganzer Abend flöten gegangen weil ich einfach nicht auf den Trichter kam.

Da bist du schon weiter. Ich kann gerade nicht jeden Schritt nach vollziehen weil ich nicht zuhause bin aber um über den Input 3 HDMI zu bekommen must du beim Signal Select auf "Input4" stellen. Dann dauerts beim ersten mal bis Bild und Ton kommen aber dann gehts einwandfrei.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PDA-V 100 HD Converter
mausi1blau am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  6 Beiträge
Pioneer 5090 und Technisat
oliver1815 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  32 Beiträge
Pioneer 5090 und Teletext
rt27 am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  5 Beiträge
Pioneer 5090 im Anmarsch
Sheva22 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
Stromverbrauch Pioneer 5090
Paul_Panter am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  42 Beiträge
autsprecher für pioneer 5090
erdincxx am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
Alternative zu Pioneer 5090
Martyman am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  122 Beiträge
Pioneer 5090 Lautsprecher
schnico85 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  22 Beiträge
HD-TV mit Pioneer 5090 H
Reenoip am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  5 Beiträge
HD + über Pioneer PDP LX 5090
kunde436 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.670 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedPoPoNiSt
  • Gesamtzahl an Themen1.460.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.773.704