Panasonic TH-42PV60E oder Pioneer PDP-427XA

+A -A
Autor
Beitrag
Pinhead
Stammgast
#1 erstellt: 17. Sep 2006, 18:17
Ich stehe momentan vor einer schwierigen Entscheidung. Seit ca. einem Jahr liebäugele ich mit einem Plasma-TV. Seit ca. 4 Monaten bin ich mir bewusst dass es der Panasonic TH-42PV60E werden sollte, bis ich die Tage auf AreaDVD den Test vom Pioneer PDP-427XA gelesen hab.

Seit Jahren vertraue ich im Home-Bereich auf Pioneer, deswegen wollte ihr ursprünglich der Marke auch treu bleiben. Nur beim Panasonic war Preis/Leistung eben zu gut. Doch der neue Pio ist eben auch preislich sehr verlockend und im Gegensatz zum Pana ein Gerät der neuesten Generation.
Desweiteren sieht der Pio einfach deutlich schicker aus als der Pana.

Was meint ihr?
DeBaba
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2006, 13:23
Hallo Pinhead,

der Fred hätte genauso von mir stammen können, du warst nur etwas schneller

Meine grundsätzliche Überlegung ist ja:
Lohnen sich für die Optik (meiner Meinung nach, der einzige Punkt, was für den Pio spricht) knapp 900 Euro Mehrpreis
Pinhead
Stammgast
#3 erstellt: 18. Sep 2006, 13:47
Nunja, von 900 Euro kann zunächst mal keine Rede sein. Laut Geizhals.at gibts den Pio aktuell für 2094€ und den Pana für 1432€. Macht nach Adam Riesling eine Ersparnis von 662€ wenn man zum Pana greift (etwaige Standfüße / Wandhalterungen sind in den Preisen nicht enthalten bzw. beim Pio bin ich nicht sicher ob nicht einer dabei ist).

Leider konnte ich den Pio noch nicht genau unter die Lupe nehmen, sondern muss mich auf das verlassen was hier und in diversen anderen Quellen geschrieben steht.
Ich denke halt, der Pio ist eine Generation jünger als der Pana (der is ja auch bestimmt schon 6 Monate alt).

Werde nachher mal zum Media Markt fahren, mit etwas Glück haben die ja die beiden.
swannika
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2006, 14:00
Hallo,

die Entscheidung zwischen den beiden Geräten wird letzlich durch die Preisfrage entschieden.

Ich habe auch zwischen den beiden Geräten geschwankt, habe mich für den Pioneer PDP 427 XA entschieden. Das gute Stück steht seit Samstag in unserem Wohnzimmer.

Ich bin über meine Entscheidung zu Gunsten des Pioneer´s hoch zufrieden. Für mich ist die Wertigkeit des Geräts deutlich höher, so dass der Preisunterschied von 700 EUR zwar merklich ist, sich aber über die Nutzungszeit von rd. 10 Jahren relativiert.

Ich habe in einem Thread zu meinen Erfahrungen im Bereich Pioneer-Plasma geschrieben.

Beide Anbieter sollen ja im Service, wenn einmal etwas kaputt geht, gut sein.

Triff schnell eine Entscheidung, das befreit ungemein!
Pinhead
Stammgast
#5 erstellt: 18. Sep 2006, 14:31

swannika schrieb:
Triff schnell eine Entscheidung, das befreit ungemein!

Ich hänge seit ca. einem Jahr an dieser Entscheidung und sie macht mich fast wahnsinnig.
Mit schnellen Entscheidungen im Bereich Elektronik bin ich allerdings ein gebranntes Kind. Zu oft habe ich mich zu schnell entschieden und bin nachher auf die Nase gefallen. Den Fehler will ich jetzt (gerade bei einem Gerät dieser Preisklasse) nicht schon wieder machen.
Man bindet sich ja ein paar Jahre an die Glotze.
Pinhead
Stammgast
#6 erstellt: 18. Sep 2006, 21:09
Habe mir heute im MM mal die beiden Probanden angesehen. Auf beiden lief Pal-Signal und der Unterschied war doch sehr deutlich... zugunsten des Pios.
Denke meine Entscheidung ist damit gefallen.

Gruß, Freddy
norbert.s
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2006, 09:12

Pinhead schrieb:
Habe mir heute im MM mal die beiden Probanden angesehen. Auf beiden lief Pal-Signal und der Unterschied war doch sehr deutlich... zugunsten des Pios.


Wenn die Unterschiede wirklich bei PAL deutlich zugunsten des Pioneer gehen - dann Hut ab vor Pioneer.

Ich tippe aber bei MM eher auf ungleiche Voraussetungen. Schießlich will man dem Kunden das teurere Gerät verkaufen.

Trotzdem wird der neue Pioneer ein tolles Teil sein. Der Vorgänger war schon sehr gut. Alleine der sehr gute Deinterlacer ist schon sein Geld wert.
Ich habe mich für den Panasonic wegen des extrem guten Schwarzwertes entschieden. Das war mit sehr wichtig. In allen anderen Punkten konnte der Pioneer sehr gut mithalten, bzw. war besser.

bye
Pinhead
Stammgast
#8 erstellt: 19. Sep 2006, 09:25

norbert.s schrieb:
Ich tippe aber bei MM eher auf ungleiche Voraussetungen. Schießlich will man dem Kunden das teurere Gerät verkaufen.

Hmm... ja, den Trick kenne ich. Aber die bei unserem MM sind da eigentlich nur so clever dass sie auf die teureren Geräte ein HD-Signal einspielen und auf die günstigeren Pal.
Allerdings war sowohl auf dem Pio als auch auf dem Pana Pal. Und dass die das eine Pal Signal bewusst in der Quali runterschrauben kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
swannika
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2006, 09:46
Das PAL-Bild des Pioneer ist bei mir wirklich genial. Bei "Planet Erde" gestern um 21.00 Uhr in der ARD bin ich wegen der genialen Darstellung des Pioneer PDP 427 fast von der Couch gerutscht.

Ich habe den Panasonic aber im Vergleich nur in verschiedenen Geschäften gesehen und den Eindruck, dass in allen Geschäften (auch in denen, in denen kein Pioneer geführt wird) deutlich schlechter war, als das Bild des Pioneers zu Hause.

Bei mir werden auch Laufschriftbänder bei NTV recht gut dargestellt, ohne dass ich irgendwelche Einstellungen machen musste. Was der Pioneer auch gut macht, sind die Sclierungen der Darstellungen von 4:3-Bildern auf 16:9 ohne dass die Menschen aussehen, als ob Sie einen 4-monatigen MC-Donalds-Besuch absolviert haben.

Letzte Überzeugungshilfe: Meine Frau ist mit vielen Dingen sehr kritisch. Von dem Pioneer ist sie aber schnell überzeugt gewesen!

swannika
fraster
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2006, 09:16
Vorteile Panasonic: Besserer Schwarzwert, 2 HDMI-Eingänge.
Vorteile Pioneer: Weniger Großflächenflimmern, noch etwas tageslichttauglicher (Bild und Gehäuseanmutung).

Trotzdem waren mir diese Unterschiede keine 700 EUR Preisdifferenz wert, weshalb ich den Pana gekauft habe. Ich bin absolut begeistert!


[Beitrag von fraster am 20. Sep 2006, 09:17 bearbeitet]
Pinhead
Stammgast
#11 erstellt: 20. Sep 2006, 09:38
Die 2 HDMI Eingänge hat der Pioneer ebenso, somit kein Vorteil für den Panasonic. Der bessere Schwarzwert wird laut AreaDVD mit einem Malus an Details erkauft... ich kann zwar persönlich nicht sagen wie extrem sich das auswirkt, aber ich sag mal, der Schwarzwert von den Pioneers ist meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben (auch wenn der von Panasonic noch einen Tacken besser sein sollte).
fraster
Inventar
#12 erstellt: 20. Sep 2006, 11:22
Oh, ich hab das wohl mit dem PDP 436 RXE verwechselt... Somit schmilzt der Pana-Vorsprung wohl eher auf das P/L-Verhältnis zusammen.
Pinhead
Stammgast
#13 erstellt: 20. Sep 2006, 11:51

fraster schrieb:
Oh, ich hab das wohl mit dem PDP 436 RXE verwechselt... Somit schmilzt der Pana-Vorsprung wohl eher auf das P/L-Verhältnis zusammen.

Macht ja nix. Aber du hast schon recht. Das Preis/Leistungsverhältnis des Panasonics ist wirklich hervorragend. Wüsste keinen Plasma der unter 1500 Euro kostet und vergleichbares leistet wie der Pana.
Dennoch zieht mich einiges zu Pioneer... Design, noch reiferes Bild, neuere Technik, Verbundenheit mit der Marke...

Aber für die 700 Mehrpreis des Pioneer könnte ich mir halt den Panasonic inkl. eines wirklich schicken DVD-Players holen.
Was tun?


[Beitrag von Pinhead am 20. Sep 2006, 11:52 bearbeitet]
fraster
Inventar
#14 erstellt: 20. Sep 2006, 12:01

Pinhead schrieb:
Aber für die 700 Mehrpreis des Pioneer könnte ich mir halt den Panasonic inkl. eines wirklich schicken DVD-Players holen.
Was tun? :(

Meine Meinung dazu kennste ja.
Pinhead
Stammgast
#15 erstellt: 21. Sep 2006, 12:45
Och verdammt...meine Entscheidung ist immer noch nicht gefallen... jetzt tendiere ich einfach wieder etwas mehr zum Panasonic, das Preis-/Leistungsverhältnis ist momentan einfach nicht zu toppen.
Denn der Pana wird immer billiger (gerade bei Amazon 1399€) und der Pio immer teurer (aktuell gut 2300€ / alle Daten von Geizhals.at). Beide natürlich jeweils ohne Standfuß.
Ich glaube 900€ mehr ist mir der Pioneer dann doch nicht wert, so eklatant sind die Bildunterschiede nun doch wieder nicht. Die 900€ kann ich glaub sinnvoller in was anderes investieren.
epsigon
Stammgast
#16 erstellt: 21. Sep 2006, 14:02

Pinhead schrieb:

norbert.s schrieb:
Ich tippe aber bei MM eher auf ungleiche Voraussetungen. Schießlich will man dem Kunden das teurere Gerät verkaufen.

Hmm... ja, den Trick kenne ich. Aber die bei unserem MM sind da eigentlich nur so clever dass sie auf die teureren Geräte ein HD-Signal einspielen und auf die günstigeren Pal.
Allerdings war sowohl auf dem Pio als auch auf dem Pana Pal. Und dass die das eine Pal Signal bewusst in der Quali runterschrauben kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.


Die schummel ganz schlimm, das sind richtige Profis.
Aber der Pioneer hat ein gutes Bild, aber kein deutliches bessers das man so sehen kann bei der Beleuchtung.
Bei meine letzten Besuch beim MM hatte der PV60 auch ein sehr mattes und etwas fahles Bild und es war nicht besonders scharf. aber die LCDs die verkauft werden sollten, hatten dagegen ein klasses Bild.
Ich habe schon am PV60 gezweifelt, als meiner dann kam habe ich mich vor Verzückung auf den Boden gesetzt.

Natürlich ist der pV60 nicht perfekt, aber der Pioneer setzt sich nicht so deutlich ab. vroallem bei dem Licht im MM.

GRuß
Michael
fraster
Inventar
#17 erstellt: 21. Sep 2006, 19:26

pinhead schrieb:
ich glaube 900€ mehr ist mir der pioneer dann doch nicht wert, so eklatant sind die bildunterschiede nun doch wieder nicht. die 900€ kann ich glaub sinnvoller in was anderes investieren.

sag ich doch!
Compiguru
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2006, 11:49
jo, muss auch sagen, 900 Eur wäre mir ein besseres Design nicht wert - bei 500,00 würd ich aber ins Grübeln kommen

Hab den 42PV60E zu Hause stehen und das Bild is wirklich Sahne Ich hab nichts dran auszusetzen (kommt natürlich auf auf Quelle an), aber das Design is gewöhnungsbedürftig wobei meiner Meinung nach, an der im unteren Bereich leicht von innen nach aussen laufende Kante liegt, weil die den Anschein erweckt, dass ein Trapezförmiger Anbau unter das Gerät montiert wurde, was ja gar nich stimmt. Is von von der Optik her echt nervig

Mittlerweile hab ich das Gerät seit 3 Monaten und ich bin glücklich - das Bild is top und vom aussehen her isser ja auch in Ordnung, nur eben nich so schick wie ein Pioneer oder Samsung. Was solls - Mit klappt manchmal immer noch die Kinnlade nach unten, wenn ich manche Bilder - z.B. Naturaufnahmen - sehe und dass is doch die Hauptsache

ciao
compiguru
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic TH-42PV71F vs. Pioneer PDP-427XA
plastastic am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  23 Beiträge
Panasonic TH-42PZ700E oder Pioneer PDP-4280XA
Barny128 am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  3 Beiträge
Panasonic TH-50PZ800E oder Pioneer PDP-LX5090
Compton11523 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  27 Beiträge
Panasonic TH-42PV60E ?
vini am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  7 Beiträge
Panasonic TH-42PV60E
easyralf am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  3 Beiträge
Panasonic TH-42PV60E Farben
maerzer am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  3 Beiträge
Panasonic TH-42PZ70E oder Pioneer PDP 427 XA
eddman am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  3 Beiträge
Bildeinstellung Panasonic TH-42PV60E
Rudyie am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  5 Beiträge
Panasonic TH 42PV60E - "Dopplereffekt"
barticelli am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  30 Beiträge
Panasonic TH-42PV60E oder Neuheit?
sunshine-a3 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.157 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedCaptn_Pas
  • Gesamtzahl an Themen1.394.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.554.483

Hersteller in diesem Thread Widget schließen