Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

40" LCD-TV mit SAMSUNG S-PVA-Panel am 27. April 2006 bei Aldi-Süd

+A -A
Autor
Beitrag
Disappointer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2006, 10:30
Hallo zusammen,

ich komme gerade von meiner allwöchentlichen Aldi-Shopping Tour wieder und habe im Prospekt für kommende Woche einen LCD-TV gesehen. Er hat wie immer den üblichen Schnickschnack. Kurz die Daten die angegeben sind:

- HD Ready
- Auflösung: 1366 x 768
- Helligkeit: 500cd/m²
- Kontrast: 1200:1
- Blickwinkel: 178°
- HDMI Eingang

Was mich jedoch am meisten interessiert, ist der Punkt:

- Neuestes SAMSUNG S-PVA-Panel (Super Patterned Vertical Alignment)

Könnte das heißen, dass das Panel identisch mit den neuen Samsung Panels der LE-40 R7x Reihe ist?
Für mich wäre das nämlich ein entscheidendes Kaufkriterium. Für die 1499€ würde man zwar dann nicht so ein Design-Prachtstück wie die Samsungs der R7x Reihe bekommen, dafür hätte man jedoch derzeit eine Ersparnis von rund 500€.

Also, sofern jemand diesbezüglich Informationen hat, wäre ich ihm sehr verbunden, wenn der diese publik machen würde. Danke schon einmal im Voraus.
Fudoh
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2006, 14:04
Das Panel spielt zwar eine wichtige, aber nicht die wichtigste Rolle. Die Elektronik aussenrum und die sonstige Technik ist ebenso wichtig.

Grüße
Tobias
Disappointer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Apr 2006, 14:27
Inzwischen wird er auch auf der Aldi-Süd-Homepage gelistet:

http://www.aldi-sued.de/product_02/product_171.html

_
Tazer
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2006, 14:30
Warum sollte man den Kaufen wenn es für ca 300€ mehr einen Samsung gibt?
Disappointer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Apr 2006, 14:48
wenn du mir sagst, wo ich einen Samsung LE 40 R7x für 1800€ inklusive Versand herbekomme, dann würde ich ihn mir eventuell auch holen, jedoch sind bei mir bislang die günstigsten Angebote ab 1925€ inklusive Versand zu bekommen.
Tazer
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2006, 14:55
Ok, billigster Preis ist im Moment 1875€.

Aber selbst dann würde ich lieber noch etwas sparen und mir ein Markengerät zulegen.
Zudem sollte der auch einen besseren Werterhalt haben.
onkellou
Inventar
#7 erstellt: 20. Apr 2006, 14:57

Tazer schrieb:
Warum sollte man den Kaufen wenn es für ca 300€ mehr einen Samsung gibt?


300 Euro mehr nur für de Namen...na ja.Waren ja früher mal locker 600 DM.

Bin immer wieder erstaunt wie mal so eben mit den Euros jongliert wird.

Habe selber den 32" LCD..und bin immer und immer wieder von den Markenjunkies ermahnt worden, dass es für die Summe XXXX doch den Pana, oder Toshi oder wie die Wunderdosen sonst noch genannt werden möchten.

Waren dann meistens Leute die mal eben 2000 -3000 Euro versenken, dann aber die Zuspielerkabel aus der Grabbelkiste vom Pochermarkt kaufen.

Last den Leuten doch ihren Frieden wenn sie sich einen TEVION/MEDION ins Haus karren und damit zufrieden sind.

Vielleicht schätzen die einfach nur ab " wiviel Kohle hab ich, was brauch ich und was soll er können".
Ist doch ne ganz vernüftige Einstellung.
Gruß Heiner
onkellou
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2006, 15:12

Tazer schrieb:

Aber selbst dann würde ich lieber noch etwas sparen und mir ein Markengerät zulegen.
Zudem sollte der auch einen besseren Werterhalt haben.



Werterhalt???? wenn man so etwas irgendwann mal verkauft hat man immer die Arschkarte gezogen egal ob vom Discounter oder von einem Markenhersteller.

Was meinst Du was man Dir dafür noch gibt...wenn Neugeräte bei Internethändlern für ein Appel und Ei angeboten werden.

Dafür ist der mögliche Preisverfall bei Neugeräten zu schnell..um dann beim Wiederverkauf noch einen vernüftigen Schnitt zu machen.
Disappointer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Apr 2006, 15:21
Da muss ich onkellou vollkommen zustimmen, denn 4 bis 5 Jahre sollte das Gerät mindestens bei mir laufen (wenn ich bedenke, dass mein aktueller Fernseher schon mindestens 10 Jahre auf dem Buckel hat, aber so darauf man heute wohl nicht mehr rechnen)und danach bekomme ich vielleicht einen symbolischen Euro für mein Gerät, unabhängig ob Marken- oder Discount-Gerät, aber mehr auch nicht.
Von daher brauche ich mir in punkto Werterhaltung wenigstens keine Gedanken machen.

Nebenbei: Wo soll es denn einen Samsung LE 40 R7x für 1875€ inklusive Versand geben und ich möchte betonen, dass der Versand in dem Preis mitberechnet werden sollte, denn da kommen oftmals gute 50€ auch noch einmal zustande.
Mr_Roboto
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Apr 2006, 15:50
Hi

der Preis von dem Ding ist recht fair. Was anderes konnte man von Aldi aber auch nicht erwarten.

Beim Kauf eines Großbildfernsehers würde ich mir aber nicht die Frage stellen, ob der Preis günstig genug ist, sondern ob ich zu Hause die entsprechenden Voraussetzungen vorfinde, um Freude mit dem Gerät zu haben. Es steht und fällt halt nunmal Alles mit der Signalqualität.

Guckst Du nur DVD über HDMI, dann gilt (bestimmt auch beim Aldi):

Spielst Du X-BOX 360 über YUV, dann gilt (bestimmt auch beim Aldi):

Guckst Du TV über Hausantenne etc., dann gilt für alle LCDs, egal ob Markenhersteller oder nicht:

Fürs normale TV-Gucken braucht man einfach ein gutes digitales Fernsehsignal mit ner hohen Bitrate. Falls man das nicht hat, aber wegen X-BOX 360 unbedingt ein LCD haben möchte, dann sollte man IMO entweder ein kleineres Panel nehmen oder sich weiter weg setzen.

CU Robo
Mohol
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2006, 22:13
Ich bin sehr auf die Berichte nächste Woche gespannt.

Mich interessiert, wie er im Vergleich zum original Samsung abschneidet.

Es ist ja bekannt, daß weder Medion noch Tevion eine Produktionsfirma sind , sondern "nur" ein Vetrieb.
Das bedeuet, daß es sich durchaus um ein sehr hochwertiges Gerät handeln kann.

Der Preis ist schon verlockend. Und sicher bald auch im Norden verfügbar.

Berichtet bitte ausführlich und objektiv.

Gruß
Mr._Bean
Inventar
#12 erstellt: 21. Apr 2006, 07:54


@ onkellou:

Gesunde Einstellung! Ich frage mich auch immer, ob die Leute vor ein Paar Jahren 4000 .... 6000DM für einen Fernseher ausgegeben hätten, der noch nicht einmal ein besseres Bild als Standardfernseher gehabt hätten. HD gibt es ja immer noch nicht. Also ist alles erst einmal PAL. Nur weil er nun flach ist? Und wenn man denen dann auch noch erzählt hätte, das er die 2 bis 3fache Leistung benötigt: wie hätten die dann geschaut ....

Heute ist das aber alle normal. Die Leute haben Tomaten auf den Augen und die Energiekosten sind noch nicht hoch genug ...


[Beitrag von Mr._Bean am 21. Apr 2006, 07:54 bearbeitet]
onkellou
Inventar
#13 erstellt: 21. Apr 2006, 08:17
@Mr.Bean,

das ist doch der Knackpunkt, dass viele Leute es vermutlich nicht raffen, dass ne 300 Euro Röhre immer noch bessere Bildergebnisse liefert als diesen ganzen Flatteile.
Bildverbesserer hin oder her
Man braucht ja nur mal querzulesen in den ganzen Foren wo sich die Flatteiluser tummeln und manche verzweifelt nach Lösungen anfragen warum den das Bild etwas anders ist als bisher bei der etwas häßlichen Röhre.

Habe es selber am eigen Leib erfahren wo ich den 32" Tevion noch mit Kabelanalog angesteuert habe..da wurde es mir stellenweise ganz anders.

Happy wurde ich und der LCD als ich mir den DENON 2910 gakauft hatte und den LCD per DVI verwöhne.
Da hat er mal kurz zufrieden geschnauft.
Um Ihn noch glücklicher zu machen war die nächste Anschaffung eine TELESTAR DIGINOVA 3 CIPK um dann Kabeldigital zu empfangen.
Welches der Bildquali sehr zugute kam.

Die erforderlichen Mehrausgaben hätte ich nicht so locker machen können wenn ich vorher die Kohle in einem Pana oder Metz versenkt hätte.

Klar träume ich auch von einem METZ..aber die ganze Flatteiltechnologie ist, gemessen zur Röhre, noch sehr jung da warte ich lieber noch wie sich die ganze Sache vermutlich weiterentwickelt.
Gruß Heiner
Datapunk80
Stammgast
#14 erstellt: 21. Apr 2006, 08:29
Naja ich hab bisher nur schlechte Erfahrungen mit Medion/Tevion gemacht und auch in meinem Bekanntenkreis sieht das nicht besser aus. Es gab mehrere die sich den Vorgänger dieses LCDs geholt haben...kein Einziger hat ihn behalten! Das Bild und die Farben waren auch bei idealer Zuspielung beschissen. Zudem gabs haufenweise Probleme mit Rotstichigen Bildern (war nicht einzustellen! Laut Aldi waren das Fehler und man solle das Display zurückbringen tzz). Insgesamt kenn ich 7 Leute die dachten sie könnten sich bei Aldi nen 40Zoll holen der dann auch was taugt...alle 7 haben ihn zurückgebracht und jetzt entweder Toshiba oder Samsung daheim stehen.
Insgesamt zwar 200-300 Euro mehr ausgegeben aber nun alle zufrieden.
Es liegt halt einfach nicht nur am Panel, sondern vielmehr an der Elektronik drumrum. Samsung SPVA Panels wurden ja auch schon in der letzten Sony Generation verbaut...trotzdem waren die Ergebnisse nicht unbedingt besser als die von Toshiba, Samsung etc. Imho sagt das SPVA Panel nicht wirklich viel aus, wenn die Elektronik nicht passt.
Ich weiss gar nicht warum ihr euch wegen 200-300 Euro aufregt, wenn es um ein Gerät geht das mehrere Jahre halten soll.
1500 Euro für ein Aldi Fernseher würd ich im Leben nicht ausgeben. Bevor ich das mache, nehm ich lieber die vorherige Generation an LCD von einem Markenhersteller wie Samsung, der kostet mich dann auch 1500 Euro und die Technik ist nur ein halbes Jahr älter. Aber was solls, dafür brauch ich mich nicht rumärgern.


PS: Wer Wert auf das niveaulose deutsche Fernsehprogramm legt, der kann ja auch bei der PAL Röhre bleiben, die hält wenigstens noch lange. Wer aber DVDs und HD-Gaming zur Hauptaufgabe des LCDs macht, der sollte nicht nur aufs SPVA Panel schauen.


[Beitrag von Datapunk80 am 21. Apr 2006, 08:35 bearbeitet]
onkellou
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2006, 08:49

Datapunk80 schrieb:
Zudem gabs haufenweise Probleme mit Rotstichigen Bildern (war nicht einzustellen! Laut Aldi waren das Fehler und man solle das Display zurückbringen n.

O. Ton Stiftung Warentest

Update: Nach Berichten eines Lesers ist jetzt offenbar ein Update der Software für das Fernsehgerät verfügbar, dass für Verbesserung der Bildqualität beim Empfang von Analog-Fernsehen über Antenne sorgt. Nach Installation der neuen Software durch einen Medion-Techniker sei der Rotstich verschwunden, berichtete der Leser. [10. Juni 2005]

PS der Leser war ich, nachdem ich bei MEDION ein Update durchgeknüppelt hatte..wegen dem Rotstich

Ach so noch eins.

Ich habe mich nicht wegen den 300 Euro aufgeregt...nur manche schmeißen mal eben Summen im Raum die manch einer mal eben nicht so locker losmachen kann.

Das sollten einge mal bedenken.

Ich versuche auch keinen zu bekehren der sich für 79 Euro im Baumarkt ne 5.1 Anlage holt und er sich seinen 5.1 Traum erfüllt.
Das Teil muß ihm gefallen und mir nicht , auch wenn sie, vermutlich, wie ein Anrufbeantworter klingt.
Datapunk80
Stammgast
#16 erstellt: 21. Apr 2006, 09:04

onkellou schrieb:

Datapunk80 schrieb:
Zudem gabs haufenweise Probleme mit Rotstichigen Bildern (war nicht einzustellen! Laut Aldi waren das Fehler und man solle das Display zurückbringen n.

O. Ton Stiftung Warentest

Update: Nach Berichten eines Lesers ist jetzt offenbar ein Update der Software für das Fernsehgerät verfügbar, dass für Verbesserung der Bildqualität beim Empfang von Analog-Fernsehen über Antenne sorgt. Nach Installation der neuen Software durch einen Medion-Techniker sei der Rotstich verschwunden, berichtete der Leser. [10. Juni 2005]

PS der Leser war ich, nachdem ich bei MEDION ein Update durchgeknüppelt hatte..wegen dem Rotstich

Ach so noch eins.

Ich habe mich nicht wegen den 300 Euro aufgeregt...nur manche schmeißen mal eben Summen im Raum die manch einer mal eben nicht so locker losmachen kann.

Das sollten einge mal bedenken.

Ich versuche auch keinen zu bekehren der sich für 79 Euro im Baumarkt ne 5.1 Anlage holt und er sich seinen 5.1 Traum erfüllt.
Das Teil muß ihm gefallen und mir nicht , auch wenn sie, vermutlich, wie ein Anrufbeantworter klingt.



Tja siehste, mir wärs zu blöd wenn ich mir für so viel Geld nen Fernseher kaufen muss und dann durch nen Techniker erstmal ein update machen muss, damit der Rotstich weg ist!

Wenn hier manche Leute locker mit 300 Euro rumhantieren ist das auch kein Wunder, dies ist ein HIFI Forum und für die meisten ist das ein Hobby und für Hobbys gibt man eben Kohle aus. Andere Leute kaufen sich für 3000 Euro nen neuen Spoiler aufs Auto...ist das nicht genauso dämlich?

Wie gesagt ich kauf nix von Aldi was mehrere Jahre halten soll.Bevor ich mich rumärgere geb ich lieber 300 Euro mehr aus. Obs dann wirklich besser ist, ist ne andere Frage aber ich hab mit Medion nur miese Erfahrungen gemacht. Besonders die Notebooks und PCs sind wohl das qualitativ schlechteste Zeug am Markt. Da kauf ich lieber ein Notebook von DELL, das kostet meistens genauso viel wie das von Medion und ist tausendmal besser verarbeitet, hab ein Hochauflösendes 1600x1050 Panel statt ein 1024er Panel vom Aldi und zudem hab ich noch perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten. Im PC Bereich schlampt Medion gewaltig,ebenso im Digicam Bereich...warum also sollten ausgerechnet LCDs besser sein??


[Beitrag von Datapunk80 am 21. Apr 2006, 09:10 bearbeitet]
Datapunk80
Stammgast
#17 erstellt: 21. Apr 2006, 09:17
PS: Es wird immer nur mit ein paar Aufhängern bei Aldi geworben und zwar immer nur im Bezug auf den Laien, der von der Technik keine Ahnung hat.
Der Laie weiss das beim PC die Prozessorgeschwindigkeit und der Arbeitsspeicher wichtig ist, also haut Medion da die höchstmöglichen Zahlen rein und spart an der Grafikkarte indem sie dort billigen niedrig getakteten Speicher verbauen. Oder sie bauen ein beschissenes Motherboard mit schlechten Chipsatz ein. Das das Motherboard aber zu den wichtigsten Komponenten gehört, da hier alle Datenströme durchfliessen und verarbeitet werden müssen, das weiss der Laie natürlich nicht. Und so nützt der Arbeitsspeicher und der Prozessor gar nichts, wenn der Flaschenhals am Ende das Board oder die Graka ist.
Ebenso das SPVA Panel. Jeder rät dir momentan: "Kauf dir ein LCD mit SPVA!" Also schreibt Medion genau das hin weil der Laie dann denkt das wäre schonmal ein Qualitätsbeweis und es handelt sich um ein tolles Produkt.
Siehe auch 6 Mio Pixel Digicam...jeder der sich auskennt weiss ganz genau das die Pixelzahl relativ unwichtig ist. Der Laie denkt: "Toll, 6 Mio pixel!" Blöd nur das die Optik viel wichtiger ist...nicht umsonst sind Markenkameras von Canon oder Sony (Zeiss Optik) in der Abbildungsqualität wesentlich besser (was natürlich auch vom Bildchip in den Kameras abhängt). Lieber ne 3 Mio. Canon IXUS gebraucht kaufen als ne neue 6Mio Aldi Kamera. Beides kostet das gleiche, mit ersterem hat man wesentlich mehr Freude.
Das Marketing bei Medion läuft immer nach dem gleichen Schema ab...wer darauf reinfällt, ist selbst schuld.


[Beitrag von Datapunk80 am 21. Apr 2006, 09:22 bearbeitet]
onkellou
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2006, 09:34
Sorry Datapunk80 ich glaube , dass Du deine schlechten Erfahrungen mit Medion zu allgemeinerst.

Klar kauft bei Aldi, nennen wir es mal, der vermutlich etwas unbedarfte Kunde der bestimmt auch noch denkt mit dem HD Logo kann er ab sofort HD empfangen und demzufolge auch gucken.

Meinst Du meine Eltern würden sich bei Saturn einen Plasma holen wenn der Verkäufer denen die Problematik mit dem Einbrennen erklärt. Da machen die panikartig den Kopf zu.

Die würden heut noch Röhre glotzen wenn ich denen nicht den 26" Aldi LCD geschenk hätte....und sie sind ganz happy und auch etwas stolz mit/auf dem LCD.

Ach so da Du das Hifi Forum ansprichst wo wohl das Geld geschissen wird und auf nicht Pana/Toshi/Dell Besitze etwas hochnäsig draufgeschaut wird.

Ich selber habe ne menge Kohle in meinem 2 Boxengedöns* versenkt nur dadurch wurde ich nicht zum Prediger gegen alle Fehlkäufer.
*
> 1 audiophysic "Luna" Subwoofer
> 1 Paar audiophysic "Tempo SE":
> 1 Set Rotel RC972/RB981 stereoplay edition Vor/Endstufe
> 1 x Rotel RB981 special edition 2te Endstufe
> 1 x Sony CDP XA 50 ES
> 2 X AVM bicoax:
> 2 x 4m "Blue Rocket
> 3 x MFE 6-Fach Steckerleiste
> 1 X Denon DVD 2910
> 1 X Philips DVDR 990
> 1 X Philips Audiorecorder
> 1 X Tevion 32" LCD MD 30132
> 4 X Monitor S1 Scartkabel
> 1 X Tevion DVD 5000
> 1 X Telestar Diginova 3 CI PK
> 1 WireWorld Chroma TM 5 DVI Kabel und noch eins von Sommer
> 1 Targa DRH 5100X
> + mehrere konfektionierte NF Kabel Rollenware für die DVD Teile
chris57518
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2006, 09:36
Also, bei PCs schwör ich auf Aldi, damit bin ich bislang immer gut gefahren und ich finde es deutlich bequemer, ein fertiges und funktionierendes Produkt zu haben, als stundenlang rumzuschrauben, abzustimmen, Treiber zu testen usw. - das liegt hinter mir.
Bei den TV-Geräten ist das so eine Sache. Da ich insgesamt gute Erfahrungen mit dem Samsungservice gemacht habe ... sie sind halt net die Schnellsten ... wird mein Folge-LCD sicher wieder Samsung sein. Schon allein deshalb, weil ich mit dem Medionservice in Bezug auf Nicht-PC-Geschichten sehr unterschiedliche Erfahrungen sammeln dürfte. Also lieber ein Samsung 40 Zoll - den schenke ich mir wohl zum Burzeltag im Juni, wenn ich es solange noch aushalte:).
onkellou
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2006, 10:02
chris57518 hat recht..stellenweise ist der Service bei Medion nicht gerade vorzeigewürdig und Leute mit schwachen Nerven können leicht verzweifeln.
Nur solchen Service, mal gut mal schelcht liefern auch andere Anbieter. Besonders die ganzen Blödmärkte + Anhang...da muß man dann seinen 50 Kg Plasma bei Problemen selber hinkarren...und hoffen, dass der Ansprechpartner der Fehlerbeschreibung folgen kann.
Da ist es schon ganz gut, dass Medion den Techniker ins Haus schickt.

Mit dem PC ebenso..das tu ich mir auch nicht mehr an nächtelang die Dose lauffähig zu machen. Die Zeiten sind auch bei mir vorbei.


Ist alles sehr zweischneidig ob und wo man sein Geld läßt.
Datapunk80
Stammgast
#21 erstellt: 21. Apr 2006, 10:57
Klar ist das zweischneidig wo man sein Geld lässt. Im übrigen sind diese Medion Sachen die ich aufgezählt habe nicht subjektiv. Wer sich genauer mit der Strategie von Medion beschäftigt, wird eben feststellen das sie nur so günstig sind, weil sie an ganz bestimmten Stellen sparen und zwar den Stellen, die dem Laien vielleicht gar nicht auffallen. Wie gesagt bestes Beispiel sind die PCs. Wer mal ne Runde Sysoft Sandra laufen lässt auf nem Medion, verglichen mit zb. nem Dell mit der gleichen Konfiguration, der wird schnell merken wie schlecht bei Medion die Komponenten zusammenpassen.
Wer natürlich keinen Vergleich hat, der glaubt halt das er was tolles für sein Geld gekriegt hat (siehe Digicam).

Ich jedenfalls will für vorgegebenes Budget das maximal Beste rausholen. Bei einem Budget von 1500 Euro ist das dann sicher kein Medion, sondern eher ein Markengerät das ein halbes Jahr alt ist.
Mohol
Stammgast
#22 erstellt: 21. Apr 2006, 12:51
Alle Samsung und Marken Fans sollten sich mal die Fehler dieser Produkte ansehen.

Die teureren Panasonic Plasma sind eingebrannt.
Wie kann das der These nach bei einem Markenprodukt eigentlich sein ?

Wenn ich mir bei den neuen Samsungs R71 das Helligkeitsproblem ansehe und dann über ein Rotstich bei Medion meckere, verstehe ich das nicht.
Angeblich bringt Samsung noch nicht mal ein Update raus, so daß das gravierende Problem nur illegal über das das Servicemenü beseitigt werden kann.

Ist das wirklich besser ?

Und der Service von LG ist nach meiner Erfahrung und die von anderen unglaublich schlecht.
Auf der Homepage stehen widersprüchliche techn Angaben zu den Geräten (z.B. LC2) und auf Email habem viele keine einzige Antwort erhalten. Ich auch nicht.
Das ist schwer zu toppen.

Mir fehlt die Objektivität.

Und nochmal:
Medion und Tevion sind keine Hersteller. Diese Produkte werden teilweise unter anderem Namen erheblich teurer verkauft. So war es z.B. bei einem schweizer Hesrteller.
Für 800,- mehr und einem anderen Namen wäre das Gerät dann aber viel besser gewesen.

Gruß
onkellou
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2006, 13:24
Endlich mal einer der nicht Markenblind ist und auch mal Neagtiverfahrungen von den geliebten Markenherstellern einbringt.
Mit dem Service hast Du auch recht...natürlich gibts bei Markengeräte keine Probleme...warum soll man da denn teuren Service anbieten.

Anbei ein klitzekleine Erfahrung mit DENON.

Wenn ich meinen Kampf um eine Lösung, mit Denon, sehe, um den Grünstich beim DENON 2910 über DVI loszuwerden läuft mir jetzt noch die Gallenflüssigkeit aus den Ohren.
Man ruft oder mailt da an " Grünstich...noch nie gehört Sie sind der erste..überprüfen Sie mal Ihre Verkabelung..oder bekommen Sie schlechten Strom usw.usw."
Da steckt man Energie noch un nöcher rein und wird dann auch noch angeblafft, dass man es wagt mal nachzufragen ob sich wohl ein Problem eingeschlichen hat.

Da muß erst 4Cinehome einen Test machen ehe Denon sich des Problems annimmt. Das nennt man Kundenfreundlichkeit.

Ist ja auch kein Wunder wenn die ganzen Hör- und Bildkramzeitschriften denen ein Dauerabo als Testsieger einräumt..da kann man leicht die Bodenhaftung verlieren und wird leicht Größenwahsinnig.
Die sollen einfach nur mal wieder Alle auf dem Boden ankommen.
Datapunk80
Stammgast
#24 erstellt: 21. Apr 2006, 17:40
Hey moment ich habe nie gesagt das Marken zwingend besser sind. Aber meine Beispiele mit den Mediongeräten gerade PC, Kamera beruhen auf knallharten Fakten. Das hat nichts mit Markenblindheit zu tun.
Wenn ich beim Aldi ne schöne Zeiss-Optik bekommen würde, wär die Digicam intereessanter (ein Laie merkt das mit der Optik vielleicht nicht, da ich aber beruflich viel fotografiere und das auch zu meinen Hobbys zählt schau ich auf sowas).
Oder wenn sie gute Motherboards mit guten chipsätzen verbauen würden...aber das machen sie nicht (Nix vermutung, aufgeschraubt und nachgesehen).
Jeder der sich mit diesen Dingen auskennt, wird merken was die einen bei Aldi mit ihren Werbeslogans verarschen!
Probleme gibt es auch bei Markenherstellern, das ist klar. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, das Aldi in Ihren Werbeprospekten ganz gezielt bestimmte Begriffe forciert um Kunden zu locken die weniger Ahnung von der Materie haben. Und nur darum gehts eben. Nur weil HD drauf steht und SPVA Panel, heisst das noch lange nicht das die Teile wirklich gut sind...siehe oben...PC und Kameras.
Für den Preis was der kostet, kriegst du ein halbes Jahr altes Panel von Sony, Samsung oder Toshiba auch und zwar in der gleichen Grösse und sicherlich mit genauso guter, wenn nicht besserer Hardware.

Im übrigen war in der letzten Sony Generation ja auch SPVA eingebaut und trotzdem waren in den Tests die Geräte mit PVA von Samsung und Toshiba vor den Sonys. Wie aussagekräftig die Tests der Zeitschriften sind bleibt natürlich wie immer offen;)

Und der neue R72 von Samsung hat anscheinend den besten Schwarzwert den LCDs je erreicht haben und toppt ja sogar die Plasmas!! Komisch, der M61 hatte auch SPVA und war trotzdem nicht so gut;) Ob Medion die Geräte wohl auch so gut ansteuern kann das sie so perfekte schwarzwerte haben? Tja...wer weiss.

Im Übrigen geh ich davon aus das das Qualitätsmanagement bei Sony, Samsung, Toshiba etc. besser ist als bei Medion, denn diese Marken stehen in direktem Konkurrenzkampf, während Medion nicht wirklich als Konkurrent anzusehen ist.
Die Hersteller buhlen doch momentan schon um uns. Jeder bringt alle halbe Jahr eine neue LCD generation raus und versucht sich durch die Elektronik von der Konkurrenz abzusetzen. SPVA von Samsung werden in vielen verschiedenen Marken verbaut also muss man an der Elektronik tunen um sich von der Konkurrenz abzusetzen.


[Beitrag von Datapunk80 am 21. Apr 2006, 17:54 bearbeitet]
Mohol
Stammgast
#25 erstellt: 21. Apr 2006, 21:12
Ich verstehe es wirklich nicht, denn ich habe es zweimal geschrieben.

Medion ist kein Produzent. Somit findet dort sehr wahrscheinlich keine Qualitätskontrolle statt.

Die Qualitätskontrolle findet beim Hersteller statt.
Stell Dir vor, Medion würde jedes Gerät wieder auspacken u.s.w.
Hinter einem Medion Artikel kann ein hochwertiger Hersteller stecken, der eine gute oder schlechte Qualitätskontrolle hat.

Und verarscht wird man überall. Nicht nur bei Aldi. Die Werbeanzeigen vieler Hertseller sind teilweise eine Zumutung für einen normal-intelligenten Menschen.

Ich will ja nicht behaupten, daß der Aldi LCD besser oder gleichwertig sein muß als ein anderes Top-Gerät.
Aber gleich davon auszugehen, daß es schlechter sein muß, ist falsch.

Übrigens ist Sony in Sachen Produktqualität für mich das letzte. Alle meine Geräte sind schnell kaputt gegangen. Der große Röhrenfernsehr meines Schwagers war schon mehrmals zur Reparatur. Vor 3 Wochen haben wir ihn zum Sperrmüll gebracht, da die erneute Reparatur unwirtschaftlich gewesen wäre. Hat ja nur mal vor ca. 6 Jahren DM 4000,- gekostet. Und es war ein Markengerät.

Noch eins. Wißt Ihr eigentlich, wo die besagten Markenhersteller teilweise fertigen lassen ?

Gruß
lcd-peter
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 22. Apr 2006, 06:40
Ich lese seit Monaten regelmäßig die verschiedenen Threads in diesem Forum, die sich ja zumeist mit den Markenherstellern befassen. Dabei finde ich jede Menge Klagen über Qualität und mangelnden Service. Vor wenigen Tagen habe ich Toshiba von meiner Liste gestrichen nachdem ich las, dass dieser (Marken-) Hersteller für seine LCDs nur die gesetzliche Gewährleistung (= 6 Monate Garantie) bietet. Dagegen haben Sony und Samsung 2 Jahre Garantie, Sharp und Medion 3 Jahre Garantie: Das macht im Schadensfall evtl. viele hundert Euro aus. Für mich ist die Garantieleistung bei Geräten in dieser Preisklasse ein wichtiges Kriterium.

Ich bin mal gespannt, wie dieser neue Medion-LCD von den Benutzern bewertet wird.
onkellou
Inventar
#27 erstellt: 22. Apr 2006, 12:54

Datapunk80 schrieb:
Hey moment ich habe nie gesagt das Marken zwingend besser sind. Aber meine Beispiele mit den Mediongeräten gerade PC, Kamera beruhen auf knallharten Fakten. Das hat nichts mit Markenblindheit zu tun.
Wenn ich beim Aldi ne schöne Zeiss-Optik bekommen würde, wär die Digicam intereessanter (ein Laie merkt das mit der Optik vielleicht nicht, da ich aber beruflich viel fotografiere und das auch zu meinen Hobbys zählt schau ich auf sowas).
Oder wenn sie gute Motherboards mit guten chipsätzen verbauen würden...aber das machen sie nicht (Nix vermutung, aufgeschraubt und nachgesehen).
Jeder der sich mit diesen Dingen auskennt, wird merken was die einen bei Aldi mit ihren Werbeslogans verarschen!
Probleme gibt es auch bei Markenherstellern, das ist klar. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, das Aldi in Ihren Werbeprospekten ganz gezielt bestimmte Begriffe forciert um Kunden zu locken die weniger Ahnung von der Materie haben. Und nur darum gehts eben. Nur weil HD drauf steht und SPVA Panel, heisst das noch lange nicht das die Teile wirklich gut sind...siehe oben...PC und Kameras.
Für den Preis was der kostet, kriegst du ein halbes Jahr altes Panel von Sony, Samsung oder Toshiba auch und zwar in der gleichen Grösse und sicherlich mit genauso guter, wenn nicht besserer Hardware.

Im übrigen war in der letzten Sony Generation ja auch SPVA eingebaut und trotzdem waren in den Tests die Geräte mit PVA von Samsung und Toshiba vor den Sonys. Wie aussagekräftig die Tests der Zeitschriften sind bleibt natürlich wie immer offen;)

Und der neue R72 von Samsung hat anscheinend den besten Schwarzwert den LCDs je erreicht haben und toppt ja sogar die Plasmas!! Komisch, der M61 hatte auch SPVA und war trotzdem nicht so gut;) Ob Medion die Geräte wohl auch so gut ansteuern kann das sie so perfekte schwarzwerte haben? Tja...wer weiss.

Im Übrigen geh ich davon aus das das Qualitätsmanagement bei Sony, Samsung, Toshiba etc. besser ist als bei Medion, denn diese Marken stehen in direktem Konkurrenzkampf, während Medion nicht wirklich als Konkurrent anzusehen ist.
Die Hersteller buhlen doch momentan schon um uns. Jeder bringt alle halbe Jahr eine neue LCD generation raus und versucht sich durch die Elektronik von der Konkurrenz abzusetzen. SPVA von Samsung werden in vielen verschiedenen Marken verbaut also muss man an der Elektronik tunen um sich von der Konkurrenz abzusetzen.


Ich glaube Du legst jedes Wort zusehr auf die Goldwaage.

Markenblind ist eine geläufige Umschreibung...mehr nicht.

Es kommt doch immer drauf an wie ich eine Sache einsetze.
Klar, wenn ich nebenbei einen mobilen Patyservice führen würde, dann bestimmt nicht mit einem Tiffgrill sondern mt einem halbwegs vernüftigen betahlbaren Profiteil, wo ich weiss, dass er punktgenaue gute Ergebnisse liefert. Weil ich sonst Kohle in den Sand setzen würde.

Nur für irgendwelche gefüllten Tomaten, die ich mir abends reinziehe, würde ich den Tiffgrill nehmen.

Und solange die ganzen Flachdosen mit Pal, wie Mohol schon mehrmals gepostet hat, immer noch rumkränkeln halte ich die Mehrausgabe für die so. gen Markengeräte bisher, aus meiner Sicht, für nicht nötig.

Wieso verarscht uns Aldi mit seiner Werbung....die machen es doch genauso wie die Anderen, die dann mit ihrem Pixelpluswunderchip im Mediamarktflyer die Käufer locken.

Wie ein guter Forenfreund schon geschrieben hatte " Medion versucht sich als Marke zu etablieren" siehe Bandenwerbug in den Stadien..und kaufen vermutlich Überproduktion der großen auf..und pappen dann Ihr Logo drauf.

Ich besitze 2 Tivoli Modell one Teile, ein Superradio welches auch nicht gerade preiswert ist..hergestellt in China.
Du wirst doch bestimmt verstehen, dass der freundliche Asiate, der sich abends seine Katzenohren in der Mikrowelle erhitzt, sich das Knowhow von dem Radio langsam aber sicher einprägt um dann ähnliche Modelle auf dem Markt bringt.

Das wird Vincent ( bauen ganz gute Verstärker klassich oder Röhrenteile ) genauso gemacht haben.
Die waren bestimmt früher Lohnschrauber für Onkyo oder andere Firmen.

Noch mal kurz zu dem Markenkult..warum bieten Firmen wie Nikon Lowpriceteile an...weil jeder Depp ( nicht DU ) sich dann wie ein Profifotograf vorkommen darf..obwohl das Teil gemessen zu einer hochpreisigen Nikon bestimmt grottenschlecht ist. Aber Hauptsache die Fototasche mit dem Riesenlogo.

Kurz noch ein Input zu Sony.
Meine Eltern hatten eine sauteure Röhre von Sony..die war mehr in Reparatur als am heimischen Stromnetz..jedesmal mußt das Teil zm Saturn geschleppt werden.
Anschreiben an Sony wurden erst gar nicht beantwortet.

"Und jetz kommst Du" würde Dittsche sagen.
Gruß Heiner
Backrace
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 23. Apr 2006, 09:07
Hallo
Ich habe gerade an Aldi eine Mail geschickt ob sie mir weitere Daten über den LCD schicken könnten. Welche Anschlüsse er hat und soweiter. Hab auch die Frage gestellt (mit wenig Hoffnung auf Antwort) wer die Steuerungselektronik für das Panel macht.
Ich werde ihn mir wahrscheinlich holen und testen (ganz vorsichtig) dann kann ich ihn ja bei nichtgefallen wieder zurück geben (14-tägiges Rückgaberecht). Das ist mein erster Lcd. Mein Favorit ist zwar noch der Toshiba 37WL66Z aber der Aldi Lcd ist sehr interessant. Falls jemand meint ich habe keine richtige Garantie auf den Toshi, den muß ich sagen, ich bekomme sie, sogar schriftlich. Falls es klappt so wie ich es geplant habe dann werde ich berichten. Außer ich kriege den Toshi wieder billiger.


[Beitrag von Backrace am 23. Apr 2006, 09:08 bearbeitet]
Mentes
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Apr 2006, 11:30

Datapunk80 schrieb:
Hey moment ich habe nie gesagt das Marken zwingend besser sind. Aber meine Beispiele mit den Mediongeräten gerade PC, Kamera beruhen auf knallharten Fakten. Das hat nichts mit Markenblindheit zu tun.
Wenn ich beim Aldi ne schöne Zeiss-Optik bekommen würde, wär die Digicam intereessanter (ein Laie merkt das mit der Optik vielleicht nicht, da ich aber beruflich viel fotografiere und das auch zu meinen Hobbys zählt schau ich auf sowas).
.


Tja woher willst du dann wissen ob dein Objektiv wirklich von "Carl Zeiss Jena" ist?

Ich kann dir aus meiner beruflichen Erfahrung in der Distribution sagen, daaa z.B. Firma XY ein Objektiv entwickelt bzw. herstellt, und es zu Carl Zeiss Jena bringt.

Dort wird das Objektiv, geprüft und getestet und wenn es als gut gefunden wird, kann die Firma XY unter Lizenzzahlungen an Carl Zeiss Jena, dieses Objektiv weiter verkaufen an die Kamerahersteller, die dann das Objektiv als Carl-Zeis-Objektiv in den Datenblättern kennzeichnen.

Soviel zu dem Markenspiel.

Bei ALdi sollte man sich da nicht nur auf das Panel verlassen, da Samsung und Co auch für andere Panels herstellen. Und auch hier gibt es unterschiede in der Qualität.

Ich kann jetzt schon mal sagen, dass die wahrscheinlichkeit bei diesem Aldi Gerät deutlich größer sein wird ein Gerät mit Pixelfehler zu bekommen, als bei einem Samsung Gerät.
Datapunk80
Stammgast
#30 erstellt: 24. Apr 2006, 07:50

Mentes schrieb:

Datapunk80 schrieb:
Hey moment ich habe nie gesagt das Marken zwingend besser sind. Aber meine Beispiele mit den Mediongeräten gerade PC, Kamera beruhen auf knallharten Fakten. Das hat nichts mit Markenblindheit zu tun.
Wenn ich beim Aldi ne schöne Zeiss-Optik bekommen würde, wär die Digicam intereessanter (ein Laie merkt das mit der Optik vielleicht nicht, da ich aber beruflich viel fotografiere und das auch zu meinen Hobbys zählt schau ich auf sowas).
.


Tja woher willst du dann wissen ob dein Objektiv wirklich von "Carl Zeiss Jena" ist?

Ich kann dir aus meiner beruflichen Erfahrung in der Distribution sagen, daaa z.B. Firma XY ein Objektiv entwickelt bzw. herstellt, und es zu Carl Zeiss Jena bringt.

Dort wird das Objektiv, geprüft und getestet und wenn es als gut gefunden wird, kann die Firma XY unter Lizenzzahlungen an Carl Zeiss Jena, dieses Objektiv weiter verkaufen an die Kamerahersteller, die dann das Objektiv als Carl-Zeis-Objektiv in den Datenblättern kennzeichnen.

Soviel zu dem Markenspiel.

Bei ALdi sollte man sich da nicht nur auf das Panel verlassen, da Samsung und Co auch für andere Panels herstellen. Und auch hier gibt es unterschiede in der Qualität.

Ich kann jetzt schon mal sagen, dass die wahrscheinlichkeit bei diesem Aldi Gerät deutlich größer sein wird ein Gerät mit Pixelfehler zu bekommen, als bei einem Samsung Gerät.


Das mit dem Zeiss Objektiv weiss ich auch. Nur das ich mich auf das Qualitätsmanagement von Zeiss eher verlassen kann als auf das von Medion...da sind wir uns ja wohl einig (siehe dein Pixelfehler-Beispiel).
Ich selbst bin gelernter Werbekaufmann und studierter Betriebswirt und kenne beispielsweise das Qualitätsmanagement von Samsung aus eigener beruflicher Erfahrung und muss sagen das dort Fehlquoten gar nicht so schlecht sind, verglichen mit der Konkurrenz. Wenn ich mir jetzt vorstelle das eine Firma wie Medion dann deren B-Ware aufkauft (muss nicht heissen das die wirkliche Mängel haben,kann ja schon ein kratzer auf der rückseite des panels sein) und in eigene LCDs verwurschtelt und dann für 300 Euro weniger verkauft als der Hersteller dann überleg ich mir dreimal ob ich mir sowas zulege. Nunja, das muss eben jeder für sich selbst wissen.
Ich mein, wenn jemand für 300 Euro weniger beim Aldi ein schönes Gerät kriegt und damit zufrieden ist, dann ists doch toll. Über das Design lässt sich gar nicht streiten, das ist natürlich Geschmackssache.
Und für das Design der neuen Samsungs geb ich auch gerne 300 Euro mehr aus;)


PS:@Onkellou: Du vergleichst Äpfel mit Birnen wenn du eine Nikon Consumer Kamera mit ner Proficam vergleichst. Wenn dann bleib lieber bei dem Vergleich Nikon Consumer vs. Medion Digicam und sorry aber da sieht medion immer noch alt aus...sei es Menüführung, Batteriemanagement, Übertragungsgeschwindigkeiten auf Speicherchips, Auslösezeiten oder ähnliche Details. Die Medion kamera kostet dann 150 Euro während ich die Nikon für 199 kaufe...sorry aber da zahl ich doch dann gern was drauf!


[Beitrag von Datapunk80 am 24. Apr 2006, 08:05 bearbeitet]
onkellou
Inventar
#31 erstellt: 24. Apr 2006, 08:05
Er hat doch geschrieben, dass die Warscheinlichkeit größer ist..soll aber nicht heißen, dass die Dosen vor Pixelfehler strotzen.
Wenn ich die ganze Foren für Medionflachteil querlese ist die Meckerei über Pixelfehler so gering, dass man sich darüber keinen Kopf machen muß.
Diesen Anteil findet man auch in den "Markengerätenforen".

Worüber immer und immer wieder gejammert wurde war irgendwas mit False Conturen + einem anderen Punkt( ich weiss bis heute nich nicht was das bedeutet)nur dies mit den False Conturen liest man auch in den Foren über Panas und Konsorten, also ist dies ein Problem der Flachteile und nicht generell von Tevion/Medion.

Klar ist es untypisch sich einen bunten Karton gefüllt mit einem Selbstzünder oder einer LCD Lechtdiode beim Discounter zu schnappen..nur ich sehe keinen großen Unterschied zu einer Bestellung im WWW nach studieren von Prospekten.
Am besten warten wir die ersten, hoffentlich objektiven Eindrücke, von Usern ab die die Dose gekauft haben.

Was zu Zeit abläuft ist doch irgenwas wie Erbsenzählerei gegen Medion.
Gruß Heiner
Datapunk80
Stammgast
#32 erstellt: 24. Apr 2006, 08:10

onkellou schrieb:
Er hat doch geschrieben, dass die Warscheinlichkeit größer ist..soll aber nicht heißen, dass die Dosen vor Pixelfehler strotzen.
Wenn ich die ganze Foren für Medionflachteil querlese ist die Meckerei über Pixelfehler so gering, dass man sich darüber keinen Kopf machen muß.
Diesen Anteil findet man auch in den "Markengerätenforen".

Worüber immer und immer wieder gejammert wurde war irgendwas mit False Conturen + einem anderen Punkt( ich weiss bis heute nich nicht was das bedeutet)nur dies mit den False Conturen liest man auch in den Foren über Panas und Konsorten, also ist dies ein Problem der Flachteile und nicht generell von Tevion/Medion.

Klar ist es untypisch sich einen bunten Karton gefüllt mit einem Selbstzünder oder einer LCD Lechtdiode beim Discounter zu schnappen..nur ich sehe keinen großen Unterschied zu einer Bestellung im WWW nach studieren von Prospekten.
Am besten warten wir die ersten, hoffentlich objektiven Eindrücke, von Usern ab die die Dose gekauft haben.

Was zu Zeit abläuft ist doch irgenwas wie Erbsenzählerei gegen Medion.
Gruß Heiner


Naja also wer nen LCD kauft ohne ihn vorher im Laden "live" gesehen zu haben bei dem sitzt der Geldbeutel wohl wirklich etwas zu locker;) Die Signalqualität ist ja nicht immer wirklich gut im Elektromarkt, aber man möchte doch den Fernseher wenigstens mal ansehen und das Gehäuse "fühlen". Tja ich finde auch Aldi könnte die Teile aufbauen und mit verschiedenen Signalen einspeisen. Vielleicht würde das ja Medion`s Image aufpolieren? Wenn Medion sich als Marke etablieren möchte, dann sollten sie aus dem Karton-Image von Aldi raus...denn so wirklich gelungen ist das bis dato nicht. Und sorry da helfen auch keine Fussball-Banner.


[Beitrag von Datapunk80 am 24. Apr 2006, 08:12 bearbeitet]
onkellou
Inventar
#33 erstellt: 24. Apr 2006, 09:38
[quote="Datapunk80
Naja also wer nen LCD kauft ohne ihn vorher im Laden "live" gesehen zu haben bei dem sitzt der Geldbeutel wohl wirklich etwas zu locker Die Signalqualität ist ja nicht immer wirklich gut im Elektromarkt, aber man möchte doch den Fernseher wenigstens mal ansehen und das Gehäuse "fühlen". Tja ich finde auch Aldi könnte die Teile aufbauen und mit verschiedenen Signalen einspeisen. Vielleicht würde das ja Medion`s Image aufpolieren? Wenn Medion sich als Marke etablieren möchte, dann sollten sie aus dem Karton-Image von Aldi raus...denn so wirklich gelungen ist das bis dato nicht. Und sorry da helfen auch keine Fussball-Banner.[/quote]

Ich finde die haben die Umverpackung neuerdings sehr gut gestaltet..früher war sie mir zu bunt.

Würde ganz gut kommen Dein Vorschlag mit dem aufbauen und wenn die Teile laufen.
Nur ich kann mir nicht vorstellen, dass die GEZ Verträge nur für den Aktionszeitraum abschließt.
Überleg mal was Aldi an Gebühren abdrücken müßte wenn in jedem Markt so ein Teil rumflimmert.

Ich persönlich finde, dass Medion sich langsam aber sicher als Marke etabliert.
Wenn ich sehe, dass Sie ein YUV auf DVI Kabel dem 32" LCD beigelegt hatten. So eine Kabel kannte selbst mein Hifi Händler noch nicht. Und die Qualität von dem LCD fand er auch nicht schlecht...gemessen zum Preis.
Nur wie schon oft erwähnt die Quali steigt und fällt mit dem zugespielten Signal.
m_stark
Neuling
#34 erstellt: 24. Apr 2006, 11:35
tach auch ...
also ich werde mir am Donnerstag das Teil beim Aldi zulegen ... und wenn das Bild etc nix is, dann geht der LCD-Fernseher halt wieder zurück ... das ist mir der Aufwand für 300euro wert

Aber mal ne andere Frage ... auch auf die Gefahr hin, dass das "offtopic" is ... der hat einen HDMI-Anschluss ... bei mir kommt Kabelfernsehen aus der Dose ... wie bekomme ich das Signal in den Fernseher?
Und das möglichst in einer hohen Qualität?
Ich hab noch den Humax PR Fox-C Receiver, aber der hat keinen HDMI-Anschluss ...

Würd mich freuen, ein paar Infos zu bekommen ... schreibe dann hier auch einen Testbericht

cu
maik
onkellou
Inventar
#35 erstellt: 24. Apr 2006, 11:40
HDMI haben wohl, bisher, nur die HTTV Receiver.

In Deinem Fall über RGB..ist beim Medion sehr clever gelöst, da die Scartbuchsen für fast alle Signalformate z. Bsp. VUY, S-Video ausgelegt sind.

Meine Diginovakablbox liefert über S-Video über Scart beim 32" die besten ergebnisse.


Na, dann viel Glück.Wird schon klappen.
Gruß Heiner

PS. Bist Du einigermaßen in " deinem" Aldi bekannt? Wenn ja dackel an dem Vorabend kurz vor Feierabend dahin und frag ob die Möglichkeit besteht den LCD schon zu bekommen...hat bei mir fast immer geklappt.
Bin mit 50 Jahren aus dem alter raus sich beim Kurzsprint Rippenprellungen zu holen.


[Beitrag von onkellou am 24. Apr 2006, 11:47 bearbeitet]
m_stark
Neuling
#36 erstellt: 24. Apr 2006, 12:00

onkellou schrieb:
In Deinem Fall über RGB..ist beim Medion sehr clever gelöst, da die Scartbuchsen für fast alle Signalformate z. Bsp. VUY, S-Video ausgelegt sind.
Meine Diginovakablbox liefert über S-Video über Scart beim 32" die besten ergebnisse.

Danke schonmal ... also benötige ich ein RGB-HDMI Adapterkabel ...oder wie genau?

Wer deinen PS-Tip mal versuchen
onkellou
Inventar
#37 erstellt: 24. Apr 2006, 12:19

m_stark schrieb:

onkellou schrieb:
In Deinem Fall über RGB..ist beim Medion sehr clever gelöst, da die Scartbuchsen für fast alle Signalformate z. Bsp. VUY, S-Video ausgelegt sind.
Meine Diginovakablbox liefert über S-Video über Scart beim 32" die besten ergebnisse.

Danke schonmal ... also benötige ich ein RGB-HDMI Adapterkabel ...oder wie genau?

Wer deinen PS-Tip mal versuchen :.

Ne, RGB über Scart für z. Bsp die Kabel/Satbox. Da aber am bsten die div. Modi durchtesten wo die beste Qualität rüberkommt.
Bildeínstellungen am besten am abend durchführen bei gut ausgeleuchtetem Raum. Den LCD bzw den DVd Player ca 1-2 Std. laufen lassen, da sind alle verbauten Teile auf Betriebstemperatur so erzielt man die besten Ergebnisse.
HDMI für den DVD Player oder später die HDTV Box.
m_stark
Neuling
#38 erstellt: 24. Apr 2006, 12:40

onkellou schrieb:
Ne, RGB über Scart für z. Bsp die Kabel/Satbox. Da aber am bsten die div. Modi durchtesten wo die beste Qualität rüberkommt. Bildeínstellungen am besten am abend durchführen bei gut ausgeleuchtetem Raum. Den LCD bzw den DVd Player ca 1-2 Std. laufen lassen, da sind alle verbauten Teile auf Betriebstemperatur so erzielt man die besten Ergebnisse.
HDMI für den DVD Player oder später die HDTV Box.

Hi ...
ja hat der den Scart? ... weil in der "bschreibung" nur was von HDMI-Eingang steht ... von Scart und/oder anderen Eingängen hab ich nix gelsen .. oder führen die das nicht auf, da es eh "klar" ist ...
Du meinst, die Modi am LCD durchtesten .. oder am Receiver?
thx
cu
maik
onkellou
Inventar
#39 erstellt: 24. Apr 2006, 13:04
@maik,

er wird 2 Scartbuchsen haben.
Am besten den LCD auf AV Automodus stellen. Da stellt er RGB, Video und FBAS Modi von den Zuspielern dar.
Bei S-Video am Zuspieler und RGB am LCD ist das Bild schwarz/weiß dann am LCD auf S-Video stellen.

Bei Option YUV über Scart vom DVD Player,ohne die Option YUV am LCD wackelt das Bild, dann YUV Modi am LCD wählen usw.usw.

Kannst aber nicht viel falsch machen..da das Setupmenü vom LCD immer Oberhand hat, sprich es wird mittig angezeigt und im Hintergrund kann man das zugespiele Ergebnis sehen.
Gruß Heiner
onkellou
Inventar
#40 erstellt: 24. Apr 2006, 13:48
[quote="Datapunk80


PS:@Onkellou: Du vergleichst Äpfel mit Birnen wenn du eine Nikon Consumer Kamera mit ner Proficam vergleichst. Wenn dann bleib lieber bei dem Vergleich Nikon Consumer vs. Medion Digicam und sorry aber da sieht medion immer noch alt aus...sei es Menüführung, Batteriemanagement, Übertragungsgeschwindigkeiten auf Speicherchips, Auslösezeiten oder ähnliche Details. Die Medion kamera kostet dann 150 Euro während ich die Nikon für 199 kaufe...sorry aber da zahl ich doch dann gern was drauf![/quote]
Sory datapunkt,

mir kommt langsam der Eindruck, dass Du mich für vollkommen bescheuerst hälts.

Ich wollte einfach nur sagen, dass es etliche Leute gibt denen einer abgeht wenn sie mit Markenklamotten oder eben auch mit der Nikontasche und den Markenklamotten wichtigtuend durch z. Bsp. einen Zoo latschen.
Am besten dann noch mit dem neuesten Handy wo sie so tun als ob sie mit einem sprechen.
Ich sehe die Aldiknipsdosen als Einsteigermodell an, auch wenn sie eine Schrottlinse haben, aber dafür die Pixel bis zum abwinken.Bilder kommen eh raus.
Einer der durch so ein Teil freude am knipsen findet wird früher oder später bei Nikon oder Canon landen.

Und nochmal....solange die ganzen Flachteile mit Pal immer noch rumkränkeln bin ich nicht gewillt 500 - 1000 Euro mehr zu zahlen für einen Philips Pio oder Toshi usw. usw.

PS es ist manchmal nicht normal, dass man in jedem Forum bei dem Namen Aldi/Tevion/Medion von Usern bekehrt werden möchte, sich den Müll doch nicht anzutun.
Ganz schlimm war es im Digitalfernsehforum..da hielt mir einer ganz zum Schluß die unmenschlichen Arbeitsbedingungen bei Aldi vor..habe zum Glück von Ihm lange nichts mehr gelesen. Wird sich wohl an Aldi Filalen angekettet haben.
maxmerlin
Neuling
#41 erstellt: 24. Apr 2006, 13:54
Also ich habe mit im Febr. für 999 € den 32" LCD bei Aldi süd gekauft und bin/war voll zufrieden mit dem Gerät!

Und wisst ihr was.... gerade eben war ich mit dem Gerät in meiner Aldi Filiale und habe ihn zurückgegeben! Meine 999 € hab ich auch ohne Probleme zurückbekommen!

Denn Aldi verspricht auf Ihrer Homepage:

"Jeden anderen Artikel, den Sie bei uns gekauft haben, können Sie innerhalb von zwei Monaten ab Verkaufsdatum anstandslos zurückgeben. Gegen Vorlage des Kassenbons bekommen Sie den vollen Kaufpreis erstattet. In jeder Filiale von ALDI SÜD - ganz egal wo Sie den Artikel gekauft haben."


Und das habe ich getan! Am Donnerstag geh ich mir den 40" holen... und wenn der nix ist... bring ich ihn wieder zurück!
Solch einen Service bietet dir sonst keiner!
onkellou
Inventar
#42 erstellt: 24. Apr 2006, 14:01

maxmerlin schrieb:
Also ich habe mit im Febr. für 999 € den 32" LCD bei Aldi süd gekauft und bin/war voll zufrieden mit dem Gerät!

Und wisst ihr was.... gerade eben war ich mit dem Gerät in meiner Aldi Filiale und habe ihn zurückgegeben! Meine 999 € hab ich auch ohne Probleme zurückbekommen!


Und das habe ich getan! Am Donnerstag geh ich mir den 40" holen... und wenn der nix ist... bring ich ihn wieder zurück!
Solch einen Service bietet dir sonst keiner!


Und holst Dir dann wieder den 32".

Sorry mir fehlen echt die Worte.
maxmerlin
Neuling
#43 erstellt: 24. Apr 2006, 14:09
Nein ich holen mir den 40 " !!!!!
matt_35
Neuling
#44 erstellt: 24. Apr 2006, 19:51

"Jeden anderen Artikel, den Sie bei uns gekauft haben, können Sie innerhalb von zwei Monaten ab Verkaufsdatum anstandslos zurückgeben. Gegen Vorlage des Kassenbons bekommen Sie den vollen Kaufpreis erstattet. In jeder Filiale von ALDI SÜD - ganz egal wo Sie den Artikel gekauft haben."

Da muss man sich eigentlich wundern, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, sich alle 2 Monate ein nagelneues Gerät von Aldi zu kaufen, dieses kurz vor Ablauf der 2 Monate wieder zurückzugeben um sich dann einen neuen zu kaufen. Man könnte somit kostenlos zu einem Fernseher kommen
onkellou
Inventar
#45 erstellt: 25. Apr 2006, 06:29

maxmerlin schrieb:
Nein ich holen mir den 40 " !!!!!

Das isse mir klar. Nur du haben keine Probleme mit dem 32" haben ja bestimmt klasse kleine Bild.

Habe ja auch wissen wollen wenn 40" isse Kacke du mache wieder tausch mit Aldi Mann auf die 32" LCD Fernsehgerät.
Mohol
Stammgast
#46 erstellt: 25. Apr 2006, 12:45
Oh nein, wenn 40er voll Schrott sein sollen er nicht können tauschen um, weil 32er nicht mehr lieferbar sein ist.

Aber ich würden lieber machen Tausch mit Aldi-Frau, wenn sie große Brüste haben.
lcd-peter
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 26. Apr 2006, 11:58
Antwort von Medion zu meiner Anfrage nach den Anschlussmöglichkeiten:

Gerne teilen wir Ihnen die Anschlussmöglichkeiten des über die Firma
Aldi vertriebenen Geräts mit.

Dieses verfügt neben dem klassischen Antennenanschluss über einen HDMI
Eingang mit HDCP Decodierung, zwei Scartanschlüsse und einen Composite
Video bzw. einen S-Video Eingang. Darüber hinaus ist ebenfalls ein PC-
Anschluss und ein Kopfhörerausgang vorhanden.
skyball
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 27. Apr 2006, 08:13
...und, wo bleiben die ersten Erfahrungsberichte? Immerhin gibt's das Ding nun seit 2 Stunden...

Skyball
IceWind
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 27. Apr 2006, 09:30
Hallo,

möchte mir das Ding auch heute abend um 6 Uhr kaufen .
Wäre super wenn jemadn einen Erfahrungsbericht reinschreiben würde.
Babyface1985
Stammgast
#50 erstellt: 27. Apr 2006, 09:34

matt_35 schrieb:

"Jeden anderen Artikel, den Sie bei uns gekauft haben, können Sie innerhalb von zwei Monaten ab Verkaufsdatum anstandslos zurückgeben. Gegen Vorlage des Kassenbons bekommen Sie den vollen Kaufpreis erstattet. In jeder Filiale von ALDI SÜD - ganz egal wo Sie den Artikel gekauft haben."

Da muss man sich eigentlich wundern, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, sich alle 2 Monate ein nagelneues Gerät von Aldi zu kaufen, dieses kurz vor Ablauf der 2 Monate wieder zurückzugeben um sich dann einen neuen zu kaufen. Man könnte somit kostenlos zu einem Fernseher kommen ;)


Spätestens nach diesem Thread werden es einige machen

Freu mich auch auf den Erfahrungsbericht

LG
Jens
Dumpfbacke
Stammgast
#51 erstellt: 27. Apr 2006, 09:58
Kann mir mal jemand sagen , warum jetzt dieser Thread unter Samsung steht, und nicht unter Medion? Seltsame Ordnung hier....
Oder werden jetzt nicht mehr nach Herstellern, sondern nach den Panellieferanten eingeordnet? Dann bräuchte man ja nur noch 2-3 Untergruppen.
Bitte diesen Post mit etwas Augenzwinkern lesen.
so long
Dumpfbacke
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
S-PVA oder PVA?
student940 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  6 Beiträge
LE-32R71W mit PVA Panel bei Amazon?
DriNkY_T am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  3 Beiträge
viele LE32R71B ohne S-PVA Panel!
Tussy am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  145 Beiträge
LE 32R72B doch kein S-Panel?
MikeBln am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  33 Beiträge
s-pva panal bei amazon?
Chosen_Crash am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  6 Beiträge
Panel vom samsung le-27 s71b
oOSebastianOo am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  5 Beiträge
LE-32R72B S-PVA?
Eisen-Brecher am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  3 Beiträge
Samsung LCD Panel Prob?
Nrg-hl am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  12 Beiträge
Samsung LE-37 S 71 B - PVA Panel oder S-PVA Panel und Unterschied Oktober Gerät und November Gerät !
hightower29 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  11 Beiträge
Samsung LE 27 T5
schnubbilein am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedNico6666
  • Gesamtzahl an Themen1.422.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.415

Hersteller in diesem Thread Widget schließen