Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie man den Panelhersteller identifiziert

+A -A
Autor
Beitrag
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jan 2015, 20:51
Für alle, die mal ihren Panelhersteller herausfinden möchten und ihn nicht durch das Service-Menü auslesen können oder wollen, poste ich hier mal Bilder, wie die Subpixel bei verschiedenen Paneln aussehen. Die Subpixel erkennt man, wenn man ein Makrofoto von einem weißen Bild macht und es dann mit den Bildern hier vergleicht.

Zusätzlich gibt es noch die Liste zur Entschlüsselung über das Service-Menü.

hier die entschlüsselung:
● A = Samsung
● B = Beijing Optoelectronics
● D = CMO
● H = Sharp (UV²A)
● I = CPT
● L = AU Optronics
● M = AU Optronics
● P = CMI - maintenant Chimei Innolux
● R = AU Optronics
● S = Sharp / Samsung Chine ?
● T, U, W = Samsung (PSA)
1 — frequency (6 = 50/60 Hz; 1 = 100/120 Hz; 2 = 200/240 Hz)
A — panel coating (A = AntiGlare; U = Ultra Clear)
F — resolution (F = Full HD; U = UHD)
0 — 1st, 2nd panel and so on (1st = 0; 2nd = 1 ...)
V — backlight type
● C = CCFL (Cold Catode Fluorescent Lamp)
● L = LED
● D = Direct LED
● E = Edge LED
● S = Side by side LED / Single Side Edge LED
● V = Vertical Edge LED / Two side Edge LED
● EH = Even Horizontal = Edge Led gauche et droit
● RH = Rounded Horizontal

beispiel:

DSCN0968


55R1AF0V

55 = 55 Zoll
R = AUO (AU OPTRONICS)
1 = 100/120 Hz
A = AntiGlare
F = Full HD
0 = 1st
V = Vertical Edge LED / Two side Edge LED


jetzt zu den subpixel:

AUO A-MVA
AUO A-MVA


AUO A-MVA3
AUO A-MVA3


AUO PSA
AUO PSA


CMO S-MVA
CMO S-MVA


LG IPS
LG IPS


Samsung PSA
Samsung PSA


Samsung S-PVA
Samsung S-PVA


Sharp UV2A X-GEN
Sharp UV2A X-GEN


Sharp UV2A
Sharp UV2A


[Beitrag von Herrgoettle am 12. Jan 2015, 22:34 bearbeitet]
plempos
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2015, 22:25
Danke .
illStyle
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jan 2015, 22:27
Sehr guter Beitrag!
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Jan 2015, 22:36
kein problem
shortone
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2015, 00:02
Vielleicht wären noch Vor und Nachteile von den jeweiligen panels interessant ! Ansonsten echt sehr guter thread
flatie
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2015, 00:03
frage doch mal einen Moderator!
Diesen Thread könnte man meiner Meinung nach oben anpinnen oder HIER integrieren?!
George_Lucas
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2015, 00:12
Hinweis der Moderation:
Ein Integrieren von Beiträgen/Threads in andere Fäden ist nicht möglich, weil das die Foren-Software leider nicht ermöglicht.

Wenn der TE möchte, kann er gerne sein Eingangsposting per Copy&Paste in diesen Thread zusätzlich noch mit einstellen.
Dann ist der Beitrag an geeigneter Stelle auffindbar - und "gepinnt".


[Beitrag von George_Lucas am 12. Jan 2015, 00:12 bearbeitet]
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Jan 2015, 01:19
ist erledigt


persönliche erfahrung der panels von der 55 zoll 6er samsung tv serie:

6270er mit samsung psa panel.
war total unzufrieden über den schwarzwert und den kontrast.
zudem hatte hatte es streifen im bild wenn es sich bewegte,zwar nicht stark aber dennoch für mich deutlich wahrnehmbar,clouding fast keiner und flashlights auch fast nichts.


6600er mit auo psa panel:
einfach nur top.
schwarz ist schwarz,der kontrast ist vollkommen in ordnung,kein clouding,streifen oder ähnliches.

es wird aber auch in anderen tests mehrfach bestätigt das die auo panels einen besseren schwarzwert und einen besseren kontrast wie die panels von samsung in der 6er reihe haben-sind die psa.

des witz daran ist nur das samsung je nach charge entweder ein samsung verbaut oder ein auo.
also ist das glückssache welches panel man hat,hatte beim 6270er definetiv pech und beim 6600er hatte ich glück.

zum thema kontrast:

samsung= 3300:1
auo= 5200:1


[Beitrag von Herrgoettle am 12. Jan 2015, 01:24 bearbeitet]
Starkiller90
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2015, 13:03
Also bei meinem F7090 sieht es folgendermaßen aus. Leider konnte ich nur mit einem Smartphone fotografieren, hoffe man kann es trotzdem gut genug erkennen. Leider kann ich selbst nicht zu 100% feststellen um welchen Panelhersteller es sich handelt. Vllt. könnt ihr mir da ja weiterhelfen.

Hier das Foto:

Welcher Panelhersteller?
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jan 2015, 13:28
leider zu verwackelt und zoomen bringt dann leider nichts da man durch das verwackelte keine details erkennen kann.

teilweise bringt es was wenn man im makro modus 5cm vom panel weg bleibt um ein scharfes sauberes bild zu bekommen das sich dann auch zoomen lässt
Starkiller90
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2015, 13:45
habe ich mir gedacht. Versuche dann mal noch ein besseres Foto hinzubekommen.
xutl
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2015, 19:56
Mach das

Nimm einen VERNÜFTIGEN Fotoapparat!

Niemand käme auf die Idee mit einer Knipse nach Timbuktu in Top-Quali zu telefonieren...

HIER (und nicht NUR hier) sind immer mehr der Meinung, daß ein Schnapschuß mit einem Eierföhn eine Hasselblad arbeitslos ( oder sogar überflüssig) macht
HansOConner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jan 2015, 20:14
Hey, vielen Dank für den Thread und die Schlüsselcodes. Habe es dann aber mittels Service-Menü auch ganz schnell rausgefunden:
Einfach TV aus, dann:

-> Info-Taste -> Menü-Taste -> Lautsprecher (Stumm) -> Power (TV ein)

Siehe mein Screen und den reingezommten Makro-Ausschnitt -> Müsste ja bei meinem 55H6410 demnach ein Samsung Panel sein, oder?

Samsung Panel - Service Menü und Makro-Aufnahme Pixel Samsung Panel - Service Menü und Makro-Aufnahme Pixel

HINWEIS: Nachdem man im Servie-Menü nach dem Panel geschaut hat, sind die Bildeinstellungen autom. im Auslieferungszustand, also bitte diese vorher notieren und dann ggf. wieder einstellen. Des Weiteren bitte keine Änderungen hier vornehmen, da die Garantie u.U. dann weg ist, sondern lediglich nach dem Panel schauen oder die o.g. Methode mit dem Makro-Bild anwenden.


[Beitrag von HansOConner am 12. Jan 2015, 20:51 bearbeitet]
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Jan 2015, 22:21
55A1AF0V = 55 A Samsung

die makro passt auch dazu

das A nach der 55 steht für Samsung


[Beitrag von Herrgoettle am 12. Jan 2015, 22:22 bearbeitet]
Novak10
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jan 2015, 23:13
Samsung Panel?

Hey, ich schätz mal, dass ich auch n Samsung Panel habe, richtig? Ich komme aber trotzdem nicht mit dem Warm2 auf reinweiß...
Mike500 und Kollegen haben sich ja schon viel Mühe gegeben, die richtigen (nicht übertragbaren) Messdaten zu bekommen.

Müssen wohl individuell weitertesten!
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Jan 2015, 23:20
ja ist ein samsung.
die auo's haben oben und unten am pixel nen bogen drin.

warm2 = reinweiss?

entweder ich versteh dich jetzt falsch aber bei farbton warm1 + 2 ist es gelblich und nicht weiss.

daher auf standart oder kühl

wobei das aber wieder geschmackssache ist


[Beitrag von Herrgoettle am 12. Jan 2015, 23:21 bearbeitet]
Novak10
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jan 2015, 23:35
Hallo Herrgöttle

Ich hab dich mit nem Kollegen aus dem Einstellungsthread wohl verwechselt. Es wurden mehrere Analysen gemacht bei unterschiedlichen Einstellungen mit Samsung-Panels. Mike500 stellte anschließend die Vermutung auf, dass es sich wohl um andere Panels handeln muss, da er mit den gleichen Einstellungen eines Kollegen nicht auf dieses schöne Papier-Weiß kam... Ich schaff es auch nicht... Jetzt hatte ich gehofft, dass es daran liegt, dass ich auch ein AUO habe, welches sich aber als Samsung-Panel entpuppt hat.

Mit den Einstellungen, die im anderen Einstellungsthread vom H6470 gemessen wurden über Colorimeter oder ähnliches bekomme ich kein anständiges Weiß, sondern immer recht gelblich.

Bin mittlereweile wieder auf Farbraum Auto und Farbton Warm1. Trotzdem bin ich noch nicht zufrieden, obwohl es jetzt nicht schlecht ist...

grüße
Markus
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Jan 2015, 23:44
ich war beim 6270er mit dem samung panel auch nicht zufrieden und hab fast 6 wochen herum gemacht an den einstellungen
jedoch war es als farbraum nativ und farbton standart.

beim richtigen 6600er mit auo panel kann ich mich jetzt nicht beschweren und lauft alles auf standart - hab also noch nichts grossartig eingestellt.

vielleicht kannst du aber damit was anfangen:



hab den 55h6270 wo als 6670er lauft mit folgenden werten:

für SD.


Picture Mode Movie
Backlight 15
Contrast 94
Brightness 45
Sharpness 35
Color 51
Tint G50/R50


Advance Settings
Dynamic Contrast Medium
Black Tone Dark
Flesh Tone 0
RGB Only Mode Off
Color Space Native
10pt White Balance On
Gamma -+0



Picture Options
Color Tone Standart
Digital Noise Filter Auto
MPEG Noise Filter Auto
HDMI Black Level Normal (Low if available)
Film Mode Auto2
Motion Plus On ( Unschärfe 8 , Jidder 4 )
Black-Opimiesion High


10pt White Balance On
Interval Red Green Blue
1 0 +1 0
2 +1 0 -2
3 0 0 +2
4 0 -1 0
5 -1 0 +1
6 0 -1 0
7 -1 -2 -2
8 0 +2 0
9 +1 0 0
10 +2 0 0


White Balance
Setting Value
R-Offset 25
G-Offset 24
B-Offset 27
R-Gain 20
G-Gain 23
B-Gain 21

Screen Adjustment
Picture Size Screen Fit

Automatic Software-Update OFF




für HD ,PS3 und PS4:


Picture Mode Movie
Backlight 20
Contrast 94
Brightness 45
Sharpness 35
Color 51
Tint G50/R50


Advance Settings
Dynamic Contrast Medium
Black Tone Dark
Flesh Tone 0
RGB Only Mode Off
Color Space Native
10pt White Balance On
Gamma -+0



Picture Options
Color Tone Standart
Digital Noise Filter Off
MPEG Noise Filter Off
HDMI Black Level Normal (Low if available)
Film Mode Off
Motion Plus Off
Black-Opimision Off


10pt White Balance On
Interval Red Green Blue
1 0 +1 0
2 +1 0 -2
3 0 0 +2
4 0 -1 0
5 -1 0 +1
6 0 -1 0
7 -1 -2 -2
8 0 +2 0
9 +1 0 0
10 +2 0 0



White Balance
Setting Value
R-Offset 25
G-Offset 24
B-Offset 27
R-Gain 20
G-Gain 23
B-Gain 21

Screen Adjustment
Picture Size Screen Fit

den weissabgleich habe ich von hier:
10 Punkte Weissabgleich


[Beitrag von Herrgoettle am 12. Jan 2015, 23:46 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2015, 04:10

Herrgoettle (Beitrag #18) schrieb:

vielleicht kannst du aber damit was anfangen:


Bitte bitte nicht diese Setting-Listen posten, wo überhaupt nichts erklärt wird, wo einige Sachen schlecht für das Bild sind, und wo noch die kompletten Weißabgleiche modifiziert sind, was man auf andere TVs niemals 1:1 übertragen kann.

Ich habe meine Amazon-Rezensionen mit allgemeinen Erklärungen versehen, die dem Einen oder Anderen weiterhelfen sollten, vielleicht werde ich auch noch einen extra Thread hier aufmachen. Aber wenn Eins in die falsche Richtung geht, sind das runtergeratterte Setting-Listen, die sich je nach Autor gegenseitig widersprechen, und dann am Besten noch Weißabgleichs-Settings beinhalten, die womöglich von einer Kalibrierung mit anderer Panelsorte stammen.
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Jan 2015, 10:36
jetzt nimm mal deinen wind aus den segeln!

deine rezesionen sind zwar nett jedoch unterscheiden sie sich kaum und zweitens ist nur ein kauf verifiziert.

des weiteren wenn man schon schreibt in nem anderem thread das man mit einem auo panel oder ein samsung panel bzw. einem 6290er und einem 6600er die gleiche bildqualität hin bekommt,ausser man erwischt natürlich beide mit dem gleichem panel, dann ist der zug eh schon abgefahren!

zudem besteht ein forum darin das man sich austauscht und dazu gehören auch einstellungslisten und wenn die einstellungen einem dann nicht gefallen dann kann man ja immer noch alles zurück setzen oder anpassen
zumindest hat man dann mal einen anhaltspunkt und genau darum geht es ja in einem forum - um anhaltspunkte,lösungsvorschläge und das wichtigste informationsaustausch!!!

ausserdem stammte der weissabgleich vom einem 55h6400er und falls diesert nicht verständlich sein sollte habe ich extra den link mit gepostet!
ok panel unbekannt jedoch war das die einzigste einstellungen wo der sammy mit dem werksinternen panel ein einigermassen vernünftiges bild gemacht hat und weiss auch wirklich weiss war und schwarz ein befriedigendes schwarz war.
mal davon abgesehen das in der 55 zoll reihe ja eh nur auo oder samsung panels verbaut werden und die 62xx und 64xx reihe sich in keinster weise technisch unterscheiden und welches panel verbaut ist ist chargen bedingt!

selbst die burosch bekannten testbilder waren dann in ordnung jedoch sollte man die nicht über usb oder netzwerk abspielen sondern wenn man die möglichkeit hat per hdmi zuspielen über irgend ein anderes gerät.


[Beitrag von Herrgoettle am 13. Jan 2015, 10:53 bearbeitet]
shortone
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jan 2015, 10:52
Auch wenn in diesem Forum noch nicht die perfekte Einstellung gefunden wurde. Man muss Mike 500 Recht geben. Hier geht es nicht um objektives empfinden sondern um die perfekten professionellen Einstellungen. In dem anderen thread den du hier einbringst wurde auch professionell mit einem colorimeter und einem Samsung Panel festgestellt dass der gamma Wert mit positiven Werten komplett in die falsche Richtung gehen. Wir suchen nicht ein Bild was einfach so nach belieben und empfinden eingestellt wurde sondern eins, welches auch wirklich null detailverlust hat.

Gerade die weissabgleichswerte sind in allen 4 Wänden verschieden weil das Licht in jeder Wohnung anders ist.
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Jan 2015, 11:04
das in jeder wohnung die lichtverhältnisse anders sind ist ja auch normal

jedoch hat nicht jeder die möglichkeit seinen tv von nem profi einstellen zu lassen,wenn dies doch der fall sein würde dann würden ja nicht so viele fragen zwecks der bildqualität und einstellungen kommen

jedoch verallgemeinern kann man einstellungen auch nicht jedoch sind die ein anhaltspunkt und genau so sollte man sie auch sehen.

mal davon abgesehen selbst wenn jetzt die optimalsten einstellungen auftauchen sollten werden sie wie du ja selbst geschrieben hast bei jedem schon wieder nicht optimal sein.

also wo liegt das problem?!

das man versucht ne hilfestellung zu geben wo der weissabgleich sogar direkt gemessen wurde.
RambosKumpel
Neuling
#23 erstellt: 13. Jan 2015, 15:59
Verstehe grade die Problematik nicht wirklich....
Da setzt sich jemand hin und beantwortet eine Frage, die wahrlich vielen Forumusern auf dem Herzen liegt. Die Sache mit den Panelen und dem stark differenzierten Kontrast findet man in zig Reviews und Fragestellungen hier im Forum. Dann werden noch Anhaltspunkte für potentiell gute Einstellungen gegeben, die pro Tag vermutlich 20x für jeden erdenklichen Fernseher gestellt werden. In diesem Fall sogar unter Angaben des verwendeten Panels. Und anstatt das einfach hinzunehmen und zu sagen, "Hey! eine wirkliche schöne Sache die er da gemacht hat!", wird gleich wieder drauflos gewettert, dass das ja bei jedem Panel anders sei (obwohl der Autor ja sein Panel angegeben hat...) und das die Bedingungen, unter denen das Bild betrachtet wird ja viel entscheidender sind etc. blabla. Und warum? Um den ahnungslosen User zu schüzen? Vor was? Man kann mit diesen Einstellungen keinen Schaden verusachen und wenn es bei einem zu Hause denn wirklich schlechter aussieht, dann kann man sie immer wieder zurücksetzen. Aber so manch einem verhelfen sie dann vielleicht doch zu einem besseren Bild und sei es nur dank des Placebo-Effekts. Also vielleicht einfach mal dankbar sein und nicht immer gleich auf alles einprügeln, was "zu gut um wahr zu sein" scheint.
Nebenbei finde ich es toll, dass einerseits gesagt wird, dass Einstellungen jeglicher Art nichts nützen, da die Bedinungen und das persönliche Empfinden einen zu starken Einfluss auf die jeweilige Wahrnehmung des Bildes haben, andererseits jedoch eigens entworfene Vorschläge zur Verbesserung der Bildqualität eingebracht werden, obwohl diese, nach vorherigen Aussagen, offensichtlich ebenfalls obsolet sind.
Naja, danke an den Autor des threats
Mike500
Inventar
#24 erstellt: 13. Jan 2015, 16:45

Herrgoettle (Beitrag #20) schrieb:

deine rezesionen sind zwar nett jedoch unterscheiden sie sich kaum und zweitens ist nur ein kauf verifiziert.


Klar unterscheiden sie sich kaum, weil sich alle vier Samsungs, die ich bisher hatte, in vielen Einstellungen gleich verhalten haben. Farben jetzt mal ausgenommen, aber grundlegende "Bildverbesserer"-Einstellungen und so weiter. Ich lade auch gerne die Rechnungen für die Fernseher hoch, falls du mir damit wirklich unterstellen wolltest, ich hätte nur Einen gekauft. Hier übrigens mein Vergleich von UE48H6600 und UE55H6290, vielleicht überzeugen dich die Bilder ja. Die anderen Samsungs hatte ich davor.


anhaltspunkte,lösungsvorschläge und das wichtigste informationsaustausch!!!


Genau das versuche ich hier. Wenn du meinst, eine Liste eines kalibrierten TVs ohne Erklärungen trägt dazu bei, dann sind wir unterschiedlicher Meinung. "Dynamic Contrast Medium, Black Tone Dark, Sharpness 35"... dazu kompletter Weißabgleich, ob das passt ist reiner Zufall und hat mit empirischer Vorgehensweise absolut nichts zu tun. Ich versuche in meiner Freizeit, den Samsung-Settings auf den Grund zu gehen und die Auswirkungen der Settings zu erklären. Wenn es nun besser sein soll, Listen von Werten aus anderen Webseiten hier reinzukopieren, dann ist das vielleicht doch das falsche Forum für mich. Sicher, anschauen kann man sich sowas immer, aber das hilft nicht wirklich weiter.

Ich frage mich gerade, wer hatte überhaupt die Vermutung, dass die Unterschiede im Bild von der verschiedenen Paneln stammen? Wer hat dir Tips zu diesem Thread gegeben (gute Arbeit übrigens)? Fühle mich gerade etwas ungerecht behandelt, dafür, dass ich soviel Zeit ins Forum stecke. Danke aber shortone und RambosKumpel.
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Jan 2015, 17:53
wenn man genügend googelt und das nicht im deutschen raum da der leider ein bisschen mau ist was das angeht dann stösst man auf genügend berichte das es verschiedene panels gibt und das das samsung panel komischerweise schlechter abschneidet

des weiteren wenn man auf den weissabgleich link klickt dann wird man feststellen das dort auf der page kein dynamischer kontrast und co vorhanden ist.
was mir zeigt das dieser nicht genutzt wurde.

die liste widerum von mir waren ja meine settings und sollten nur als anhaltspunkt dienen aber so wie ich das sehe ist das eh so hoch wie breit da jeder seine eigenen vorzüge hat.

auf jedenfall ist ja mehr wie nur deutlich geworden wie man auf anhaltspunkte reagiert.

man könnte es aber auch ganz einfach machen:

wer den weissabgleich messen kann soll doch bitte die settings posten samt panelversion,dann sind alle zufrieden und man wartet ewigkeiten auf ein vernünftiges posting.

vielleicht sind wir dann ja eher an der sache und es meckert keiner mehr.

von daher ein froher informationsaustausch


[Beitrag von Herrgoettle am 13. Jan 2015, 17:54 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#26 erstellt: 13. Jan 2015, 20:05

Herrgoettle (Beitrag #25) schrieb:
wenn man genügend googelt und das nicht im deutschen raum da der leider ein bisschen mau ist was das angeht dann stösst man auf genügend berichte das es verschiedene panels gibt und das das samsung panel komischerweise schlechter abschneidet ;)


Ja, die Kontrastunterschiede waren schon bekannt. Aber nicht, dass es in der RGB-Balance anscheinend eklatante Unterschiede gibt.

Ich erkläre nochmal kurz meinen Standpunkt und belasse es dann dabei.

Weißabgleich-Werte sind fest an einige andere Einstellungen gebunden, vor allem an Bildmodus, Farbe, Farbton G/R, Farbraum, Farbton. Übernimmt man Weißabgleichs-Werte irgendwoher, muss man zwingend auch die sonstigen Einstellungen übernehmen, ansonsten passt der Weißabgleich nicht mehr. So, dann hat man erstmal einen Weißabgleich für den Fernseher, den der Listen-Ersteller bei sich stehen hatte. Gehen wir mal vom günstigsten Fall aus, wo dieser Fernseher und der Eigene das gleiche Panel haben (wobei es in 99% der Fälle nicht angegeben wird), dann ist noch lange nicht gesagt, dass auch der Weißabgleich passt. Selbst zwei Geräte, die direkt nacheinander bei Samsung vom Band laufen, werden schon Unterschiede aufweisen.

Gehen wir vom ungünstigen Fall aus, dass die Panel sich unterscheiden, oder dass die Serienstreuung etwas größer ist. Dann sind detaillierte Weißabgleichswerte so nützlich, als wenn man mit Darts auf eine Scheibe wirft. Ob es halbwegs passt, ist kompletter Zufall. Was noch dazu kommt, wenn wie hier im 10-Punkt-Weißabgleich gearbeitet wird, wo man selbst mit Testmaterial zu Hause kaum noch nachvollziehen kann, was da gerade mit dem Bild passiert.

Ich finde, man sollte sich durchaus über den Weißabgleich austauschen. Aber man kann dort seriöserweise eigentlich nur Tendenzen aufzeigen. Konkrete Werte für den 10P-Abgleich aufzulisten ist unsinnig. Wenn man gutes Testmaterial hat, kann man sich an den 2P-Abgleich wagen und bekommt mit etwas Ausprobieren auch Farbstiche weg (für viel mehr ist Weißabgleich auch nicht gedacht). 10P-Weißabgleich sollte denen vorbehalten sein, die ein Colorimeter haben, denn selbst mit Testmaterial ist es sehr schwierig, das von Hand genau einzustellen. Ohne Testmaterial tappt man fast ganz im Dunkeln.

Bei vielen solcher Einstellungslisten sind leider auch immer einige Settings dabei, die am Konsens in diesem Forum recht weit vorbeigehen, ich nenne mal nur die besagten "Dynamic Contrast Medium, Black Tone Dark, Sharpness 35". Zumindest wenn die Prämisse ein möglichst natürliches Bild sein soll.
Cybeth
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Feb 2015, 04:29
Ich habe auch mal im Menu nachgeschaut. UE55H6270

Service-Menü: Option : 55R1AF0V
pa-freak1
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 17. Feb 2015, 19:04

Mike500 (Beitrag #26) schrieb:

Herrgoettle (Beitrag #25) schrieb:
wenn man genügend googelt und das nicht im deutschen raum da der leider ein bisschen mau ist was das angeht dann stösst man auf genügend berichte das es verschiedene panels gibt und das das samsung panel komischerweise schlechter abschneidet ;)


Ja, die Kontrastunterschiede waren schon bekannt. Aber nicht, dass es in der RGB-Balance anscheinend eklatante Unterschiede gibt.

Ich erkläre nochmal kurz meinen Standpunkt und belasse es dann dabei.

Weißabgleich-Werte sind fest an einige andere Einstellungen gebunden, vor allem an Bildmodus, Farbe, Farbton G/R, Farbraum, Farbton. Übernimmt man Weißabgleichs-Werte irgendwoher, muss man zwingend auch die sonstigen Einstellungen übernehmen, ansonsten passt der Weißabgleich nicht mehr. So, dann hat man erstmal einen Weißabgleich für den Fernseher, den der Listen-Ersteller bei sich stehen hatte. Gehen wir mal vom günstigsten Fall aus, wo dieser Fernseher und der Eigene das gleiche Panel haben (wobei es in 99% der Fälle nicht angegeben wird), dann ist noch lange nicht gesagt, dass auch der Weißabgleich passt. Selbst zwei Geräte, die direkt nacheinander bei Samsung vom Band laufen, werden schon Unterschiede aufweisen.

Gehen wir vom ungünstigen Fall aus, dass die Panel sich unterscheiden, oder dass die Serienstreuung etwas größer ist. Dann sind detaillierte Weißabgleichswerte so nützlich, als wenn man mit Darts auf eine Scheibe wirft. Ob es halbwegs passt, ist kompletter Zufall. Was noch dazu kommt, wenn wie hier im 10-Punkt-Weißabgleich gearbeitet wird, wo man selbst mit Testmaterial zu Hause kaum noch nachvollziehen kann, was da gerade mit dem Bild passiert.

Ich finde, man sollte sich durchaus über den Weißabgleich austauschen. Aber man kann dort seriöserweise eigentlich nur Tendenzen aufzeigen. Konkrete Werte für den 10P-Abgleich aufzulisten ist unsinnig. Wenn man gutes Testmaterial hat, kann man sich an den 2P-Abgleich wagen und bekommt mit etwas Ausprobieren auch Farbstiche weg (für viel mehr ist Weißabgleich auch nicht gedacht). 10P-Weißabgleich sollte denen vorbehalten sein, die ein Colorimeter haben, denn selbst mit Testmaterial ist es sehr schwierig, das von Hand genau einzustellen. Ohne Testmaterial tappt man fast ganz im Dunkeln.

Bei vielen solcher Einstellungslisten sind leider auch immer einige Settings dabei, die am Konsens in diesem Forum recht weit vorbeigehen, ich nenne mal nur die besagten "Dynamic Contrast Medium, Black Tone Dark, Sharpness 35". Zumindest wenn die Prämisse ein möglichst natürliches Bild sein soll.


Anscheinend bist du einer der wenigen im samsung forum , der nützliche und konstruktive hinweise gibt.
Deine tipps zur bildeinstellung finde ich sehr gut und ist ein guter anhaltspunkt für alle samsung tvs.
Hast du vieleicht einen tipp wie man den overscan im pc modus wegbekommt , kriege leider kein scharfes bild angezeigt.
Mike500
Inventar
#29 erstellt: 17. Feb 2015, 19:43
Sorry, in Bereich angeschlossener PC bzw. Spielekonsole muss ich mangels eigener Erfahrungen passen. Es scheint viele Fragen zu dem Thema zu geben, über kurz oder lang werde ich dazu auch einige Worte in meinem Thread verlieren müssen, aber momentan habe ich leider keinen Weg, das zu testen (PC steht zu weit weg).

Meine Theorie dazu ist, dass man mit den Einstellungen im Grafikkartentreiber den Bildformat-Einstellungen entgegenwirken muss. Das heißt, man kann ruhig mal am PC eine Einstellung mit Overscan ausprobieren, und stellt dann am Samsung ein 16:9-Bildformat ein, was das ausgleicht. Da der Samsung alleine es ja anscheinend nicht hinbekommt.
pa-freak1
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 17. Feb 2015, 20:23

Mike500 (Beitrag #29) schrieb:
Sorry, in Bereich angeschlossener PC bzw. Spielekonsole muss ich mangels eigener Erfahrungen passen. Es scheint viele Fragen zu dem Thema zu geben, über kurz oder lang werde ich dazu auch einige Worte in meinem Thread verlieren müssen, aber momentan habe ich leider keinen Weg, das zu testen (PC steht zu weit weg).

Meine Theorie dazu ist, dass man mit den Einstellungen im Grafikkartentreiber den Bildformat-Einstellungen entgegenwirken muss. Das heißt, man kann ruhig mal am PC eine Einstellung mit Overscan ausprobieren, und stellt dann am Samsung ein 16:9-Bildformat ein, was das ausgleicht. Da der Samsung alleine es ja anscheinend nicht hinbekommt.


Danke aber das problem ist das im PC Modus nur 16:9 oder 4:3 einstellbar ist , die anderen bild modi sind ausgeraut.
Im Film oder Normal Modus ohne den eingang umbenent ist das bild scharf aber der input lag extrem hoch.
Im Game Modus lässt sich der overscan deaktivieren und der input lag ist gering , dafür sind dunkle Anteile
aufgehellt und der schlechte schwarzwert lässt sich hier nicht ausgleichen.
Desweiteren bringt eine Veränmderung des Farbraums zwischen RGB voll und begrent sowie YBpr keine
Underschiede , hier liegt meiner meinung ein fehler in der Samsung Firmware vor.
reiser81
Stammgast
#31 erstellt: 22. Feb 2015, 01:34
Hallo.

Haben seit gestern einen UE55H6600 und ich habe soeben versucht ein Makro-Foto von den Pixeln zu machen.
Leider habe ich kein 100%ig scharfes Foto hinbekommen, aber ich denke man kann es erkennen.
Meiner Meinung nach müsste es sich um ein AUO-Panel handeln...was sagt ihr?
DSCF0593 DSCF0581

Mit dem Bild sind wir soweit sehr zufrieden.
Wir haben keinen Vergleich zu einem anderen LED-TV, da wir von einem ca. 8-9 Jahre alten 32" Röhrenfernseher direkt auf den 55" LED umgestiegen sind.

Trotz des (wie ich vermute) AUO-Panels haben wir leichtes Clouding, was aber natürlich nur bei quasi schwarzen Bildern und auch nur Abends bei sehr gedimmter Zimmerbeleuchtung zu sehen ist.
Hauptsächlich erkennt man es beim "schwarzen Bildschrim", den man beim Senderwechsel sehen kann.

Bei diesem schwarzen Senderwechsel-Bildschirm ist ganz am Rand des Panels (direkt am Rahmen) umlaufend auch ein leichter Schimmer/Lichtschein abwechselnd in blau und weiß zu erkennen. Aber NUR, wenn man sehr schräg (fast von der Seite) auf das Panel schaut.
Frontal oder nur leicht schräg sieht man davon nichts...

Aufgefallen ist mir auch, daß sowohl Clouding und auch dieser leichte Schimmer am stärksten im Bildmodus Film zu sehen ist....am wenigsten im Modus Dynamisch. An welchen Einstellungen das liegen könnte...keine Ahnung.

Muss dazu sagen, daß ich bei neuen Sachen immer besonders genau schaue...meiner Frau wären diese Sachen wohl gar nicht aufgefallen.

Wie gesagt, wir sind zufrieden...haben aber auch keinen Vergleich.
Ein Gerät ohne die gängigen Problemchen wird es nicht geben...zumindest nicht in dieser Preisklasse.
Und wenn wir das Gerät wegen dem leichten Clouding reklamieren und tauschen würden, könnten wir ja auch Pech haben und ein noch schlechteres Modell bekommen.
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 22. Feb 2015, 01:44
ja ist ein auo panel.

das mit dem farbwechsel habe ich so bei mir nicht jedoch am rand entlang einen helleren balken,sieht aus wie ein bilderrahmen,das ist jedoch bauart bedingt.
am freitag wurde das panel getauscht,wg dse/banding, und das hat auch kein clouding bis auf den besagten rahmen leider.

kaqnnst du vielleicht mal von dem farbwechsel ein foto machen?

würde mich interessieren.


[Beitrag von Herrgoettle am 22. Feb 2015, 01:47 bearbeitet]
reiser81
Stammgast
#33 erstellt: 22. Feb 2015, 02:00
Danke für die Bestätigung zum AUO-Panel.

Kann die Tage mal versuchen ein Bild von dem "Farbwechsel" machen...die Farben wechseln ja aber nicht, sind dauerhaft so.
Wirkt aber zumindest am unteren Rand so wie der von dir angesprochene Rahmen, den man aber hauptsächlich sieht, wenn man sehr schräg aufs Panel schaut.
Frontal fällt es kaum auf.

Evtl. fällt es aktuell auch nur am unteren Rand auf, daß der TV momentan auf einem ca. 40-45cm hohen Lowboard steht und somit der Blick mehr von oben auf den unteren Rand fällt.

Clouding und auch dieser Schimmer fallen stärker auf, je höher die Hintergrundbeleuchtung eingestellt ist.
Cybeth
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 22. Feb 2015, 02:02
Ich denke er meint bestimmt sowas hier...

20150221_195413

20150221_195429
reiser81
Stammgast
#35 erstellt: 22. Feb 2015, 02:18

Herrgoettle (Beitrag #32) schrieb:
am freitag wurde das panel getauscht,wg dse/banding, und das hat auch kein clouding bis auf den besagten rahmen leider.
...dachte dein Panel ist ohne Clouding, Streifen usw.?!? Hattest du zumindest oben geschrieben.
Hat sich DSE und Banding erst mit der Zeit ergeben?

Hab gerade versucht Bilder zu machen...aber bekomme das nicht hin.
Die Bilder von Cybeth kommen dem schon recht nahe...sieht nur in echt nicht so extrem aus und ist so nur aus einem sehr schrägen Blickwinkel von der Seite zu erkennen.
Frontal quasi als ganz leicht heller Rahmen wahrzunehmen.
Auf deinen Bildern sieht das schon schlimm aus.


[Beitrag von reiser81 am 22. Feb 2015, 02:20 bearbeitet]
Cybeth
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 22. Feb 2015, 02:28
Sieht in der Tat so extrem aus. Im völlig abgedunkelten Raum, im Filmmodus und HGB auf 20, in einem Winkel von 120 Grad.

Von vorne sieht man nichts, außer ein paar Wölkchen auf der linke Seite des Panels, bzw ein leichter Einstrahler etwas 3-4 cm über dem Samsung Logo und auch ein minimaler weißer heller Streifen um den Panel herum. Panel ist auch ein AUO


[Beitrag von Cybeth am 22. Feb 2015, 02:29 bearbeitet]
reiser81
Stammgast
#37 erstellt: 22. Feb 2015, 02:42
...also wohl schlimmer als bei unserem Gerät.
Welchen hast du genau?
Könntest du mir, wenn es auch ein H6600 ist, mal deine Einstellungen für den täglichen Gebrauch zum testen geben? ...gerne per PM.
Cybeth
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Feb 2015, 03:04
Im normalen Betrieb sieht man von diesen Fehlern nichts. Außer wenn man Nachts schaut und das Wohnzimmer eh dunkel ist und man Filme mit Modus Film schaut.

In diesem Modi bleibt das Panel hell erleuchtet, auch wenn man die HGB reduziert.

Abhilfe schafft der Bildmodus Standard.

Hintergrundbeleuchtung: 12
Kontrast: 95
Helligkeit: 45
Schärfe: 15
Farbe: 35

Farbton: G50 - R50
Optimierungskontrast: aus
Schwarzton: aus
Farbraum: auto
Gamma: 0
Bewegungsgesteuerte Beleuchtung: aus

Farbton: Standard
Digital aufbereiten: auto
MPEG-Rauschfilter: auto
Motion Plus: Standard
Mike500
Inventar
#39 erstellt: 22. Feb 2015, 03:55
Fotos aus seitlichen Winkeln aufgenommen haben keine Aussagekraft. Bei Samsung werden VA-Panels verbaut, das steht für Vertical Alignment (vertikale Ausrichtung). Im Querschnitt richten sich die Flüssigkristalle bei schwarzem Bildinhalt senkrecht vertikal aus. Das ergibt in Verbindung mit abgeblocktem polarisiertem Licht ein sattes Schwarz. Aber eben nur von vorne gesehen. Von der Seite gesehen bedingt diese VA-Technik eine Änderung der Abstrahlcharakteristik, das Bild erscheint stark aufgehellt und dadurch nimmt natürlich auch der Kontrast stark ab.

Wer bei Samsung-TVs Fotos von der Seite macht und daran seine Kritik festmacht, kritisiert im Grunde genommen die Paneltechnik und sollte sich vielleicht bei anderen Herstellern umsehen, die IPS-Panel verbauen. Wenn das Bild von der frontalen Sitzposition Fehler hat, kann man das ruhig bemängeln, von der Seite ist das der Sache jedoch nicht sehr zuträglich.

Selbst bei frontalen Fotos kommt es noch sehr auf die Kamera an. Gehe ich mit hoher ISO-Empfindlichkeit heran oder nicht, etc... wenn möglich sollte man versuchen, eine Einstellung bei der Kamera zu finden, die den Eindruck mit bloßem Auge am Besten wiedergibt. Auch hier gilt, bestimmte Kamera-Settings lassen Dinge schlimmer aussehen, als sie sind.
Cybeth
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 22. Feb 2015, 04:20
@Mike500,

die von mir aufgenommen Fotos stimmen fast zu 100% mit dem Vorort Direkt Auge überein. Also keinerlei Verfälschung des Bildes.

Ich habe die Bilder nur als Vergleich zum Posting von reiser81 hier reingestellt. Mich stören die Verfärbungen bei der Seitenansicht nicht, da ich auch nicht von der Seite schaue und im normalen TV Betrieb, sieht man selbst von der Seite auch nichts.

Diese Verfärbung im unteren Bereich des Panels scheinen auf zu hohen Druck im Gehäuse zu entstehen. Der dann zu stark auf den Außenrahmen drückt. Den gleichen Effekt erzielt man nämlich auch, wenn man mit dem Finger auf das Panel drückt. Abhilfe schafft wahrscheinlich nur den Panel ordentlich und ohne Spannung im Gehäuse zu verschrauben.

Die Schrauben des Panels etwas lösen und nicht nur die Schrauben vom Gehäuse.

Da die Hersteller mittlerweile bis zu 5 Stellen hinter dem Komma rechnen, ist das Innenleben teilweise auf dem untersten Niveau zusammengeschustert.
Herrgoettle
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 22. Feb 2015, 11:44

reiser81 (Beitrag #35) schrieb:

Herrgoettle (Beitrag #32) schrieb:
am freitag wurde das panel getauscht,wg dse/banding, und das hat auch kein clouding bis auf den besagten rahmen leider.
...dachte dein Panel ist ohne Clouding, Streifen usw.?!? Hattest du zumindest oben geschrieben.
Hat sich DSE und Banding erst mit der Zeit ergeben?
.

das ist ja auch mittlerweile schon mein zweiter 55h6600er.
der erste was gleich am 14 tag defekt und ging dann direkt zum mediamarkt zurück,aufgrund dessen hatte ich dann auch kurzzeitig einen sony mit reduzierter auflösung in 3d der dann wegen angaben von falschen specs vom händler auch zurück ging.jetzt habe ich wieder einen 55h6600er und bei dem wurde jetzt das panel getauscht

seit november'14 ,habe gerade nochmal nachgeschaut, hatte ich insgesamt fünf verschieden tv's von drei verschiedenen hersteller hier
reiser81
Stammgast
#42 erstellt: 22. Feb 2015, 12:03
@Cybeth + Mike500
Vielen Dank euch beiden!
Ganz klar ist ein Bild von der Seite nicht aussagekräftig.
Wollte das oben auch nur erwähnen...ist aus normalem Blickwinkel ja auch nicht/kaum zu erkennen und ich kann gut damit leben.


@Cybeth
Vielen Dank auch für die Einstellungen.
Welchen TV hast du jetzt genau....vermutlich auch nen H6600, aber welche Größe?
Sind diese Einstellungen deine Standardeinstellungen für alle Situationen (bei Tageslicht und Nachts im Dunkeln), oder hast du eine weitere Standardeinstellung für den Tag?
...wie gesagt gerne auch per PM, da es ja nicht zum eigentlichen Thema des Thread gehört.

@Herrgoettle
Dass es dein zweiter UE55H6600 ist und dazwischen ein Sony w805 war, habe ich mitbekommen.
Aber ist schon krass...
...auch wenn das Panel jetzt z. B. kein Banding aufweist, kann das in kürzester Zeit noch kommen.
Also dürfen wir gespannt sein.
Mike500
Inventar
#43 erstellt: 22. Feb 2015, 14:06

Cybeth (Beitrag #40) schrieb:
Diese Verfärbung im unteren Bereich des Panels scheinen auf zu hohen Druck im Gehäuse zu entstehen. Der dann zu stark auf den Außenrahmen drückt. Den gleichen Effekt erzielt man nämlich auch, wenn man mit dem Finger auf das Panel drückt. Abhilfe schafft wahrscheinlich nur den Panel ordentlich und ohne Spannung im Gehäuse zu verschrauben.


Ja, mechanische Verspannungen im/am Panel sind wahrscheinlich in vielen Fällen die Ursache, oder zumindest Teil des Problems. Es gibt sogar eine Gegenmaßnahme, die Klopf-Methode (kein Witz), siehe http://www.avsforum....rs-w-disclaimer.html

Wie man dort auf der letzten Seite liest, hilft das sogar manchmal gegen Clouding. Es ist zwar alles auf eigene Gefahr, und ich kann es mangels Clouding nicht testen, aber kaputt gehen sollte bei sehr vorsichtigem Klopfen dennoch nichts.

@reiser81, gute Einstellungen kannst du doch selber herausfinden, wenn du lernst, was sie bewirken. Vielleicht kennst du ja meinen Thread.
koesti83
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 26. Feb 2015, 13:30
Mich würde interessieren,was die ienzelnen Menüpunkte im Servicemenü zu bedeuten haben. Hier kann man wirklich recht viel einstellen. Wahnsinn eigentlich.

Habe auch mal die Bildeinstellung von Herrgoettle versucht und bin durchaus zufrieden.
Habe es nämlich auf warm2 kein ordentliches weiß hinbekommen,jetzt auf Standard ist es wesentlich besser.

Schade dass man verschiendene Bildeinstellungen nicht speichern kann,solche kleinen Features sind doch sehr hilfreich eigentlich.

Habt ihr mal mitbekommen,dass der weißwert von dynamisch am besten ist? Man bräuchte die Einstellungen hiervon.
Mike500
Inventar
#45 erstellt: 26. Feb 2015, 14:18

koesti83 (Beitrag #44) schrieb:
Mich würde interessieren,was die ienzelnen Menüpunkte im Servicemenü zu bedeuten haben. Hier kann man wirklich recht viel einstellen. Wahnsinn eigentlich.


Das ist so, weil die Firmware für mehrere Modelle gleich ist. Es wird also der gleiche ASIC (Prozessor) verwendet, bei unterschiedlicher Ausstattung und Features. Um das alles unter einen Hut zu bringen, braucht man die Firmware-Einstellungen. Einmal, um ganz real anzugeben, was eingebaut ist, und dafür die richtigen Werte zu hinterlegen, was noch im Samsung-Werk erfolgt (Werkskalibrierung). Damit alle Modelle, die das Werk verlassen, sich innerhalb bestimmter Toleranzen gleich verhalten. Dann werden auch gewisse Modelleinschränkungen eingetragen, es gibt Optionen für die Fehlerdiagnose und -behebung, und so weiter. Das Allermeiste davon sollte man auf keinen Fall ändern.



Habe auch mal die Bildeinstellung von Herrgoettle versucht und bin durchaus zufrieden.
Habe es nämlich auf warm2 kein ordentliches weiß hinbekommen,jetzt auf Standard ist es wesentlich besser.


Weißabgleich machen, ist nicht so schwer wie man denkt!
koesti83
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 26. Feb 2015, 22:33
danke für die info mike!
KingRollo
Stammgast
#47 erstellt: 28. Feb 2015, 09:59
Ich habe jetzt mehrmals versucht, mit "TV AUS --> INFO --> MENÜ - MUTE --> TV AN" ins Servicemenü zu kommen, um nachzuschauen, welcher Panel-Hersteller bei mir verbaut ist, aber es klappt nicht.

Gibt es da noch einen Trick?
Muss man die Tasten besonders schnell nacheinander drücken?
Oder gleichzeitig?
Und bedeutet "TV AUS", dass ich den Fernseher im ersten Schritt ausschalten soll oder dass er sich im ausgeschalteten Zustand befinden soll?
illStyle
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 28. Feb 2015, 10:40
Mach mal den Fernseher aus und warte eine Minute. Der Fernseher muss aus sein bevor du beginnst.

Danach drück die Tastensequenz Info > Menü > Mute > Power.

Der Fernseher geht an und nach wenigen Sekunden erscheint das Servicemenü. Die Tasten musst du aber schon einigermaßen schnell hintereinander drücken. Pass jedoch auch auf, dass jede einzelne registriert wird, mach's also auch nicht zu schnell.
KingRollo
Stammgast
#49 erstellt: 28. Feb 2015, 19:19
Hm... irgendwie ist hier was komisch... ich führe die Tastenkombination aus... aber es erscheint kein Service-Menü. Was aber passiert ist, dass die Bildeinstellungen zurückgesetzt werden! Das widerum deutet ja darauf hin, dass die Tastenkombination doch irgendwie gewirkt hat...

Liegt es vielleicht daran, dass der TV noch nicht am Antennenkabel hängt?

Hier mal der Versuch einer Detailaufnahme:

Samsung UE55H6600 ... Samsung UE55H6600
Mike500
Inventar
#50 erstellt: 28. Feb 2015, 19:41
Nicht nur die Bildeinstellungen werden zurückgesetzt, auch die Toneinstellungen. Das ist natürlich erst richtig von Belang, wenn man einen Receiver/Soundbar etc. benutzt. Dann muss man wieder für jede Quelle den Sound auf Dolby Digital bzw. DTS stellen, und eventuell noch Autom. Lautst. auf Normal (das benutze ich, weil ich sonst zu hohen Dynamikumfang in Filmen habe und mein Subwoofer in lauten Szenen ein mittleres Erdbeben anzettelt).

Das Panel ist übrigens ein Samsung PSA-Panel.
KingRollo
Stammgast
#51 erstellt: 28. Feb 2015, 21:54
Na gut ... merkwürdig ist es aber trotzdem, dass das Service-Menü nicht angezeigt wird ... aber immerhin weiß ich ja jetzt, was es für ein Panel ist.

Was waren doch gleich die Vor- und Nachteile des Samsung- bzw. AUO-Panels?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie nutzt man PiP?
Splut am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  4 Beiträge
Wie minimiert man BluRay-Ruckeln?
Malik06 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  7 Beiträge
Wie reinigt man das Display?
TatTiger am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  5 Beiträge
Samsung Dongle als XP WLan Stick
USBuster am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  2 Beiträge
Wie nennt man solche Bildprobleme?
hover am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2017  –  4 Beiträge
HD+ wie kann man Sendungen aufzeichnen?
Dream69 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  7 Beiträge
J Serie - wie kann man Sender umbenennen ?
Helfried am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  6 Beiträge
Wie stellt man den Spielemodus am Samsung UE40ES6710 ein?
bvb1986 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  9 Beiträge
UE46F6400 - wie ordnet man einem Programmplatz den Kanal zu?
Deupa am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  4 Beiträge
dringend - wie baue ich den standfuss an?
fugmk am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder880.056 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedXaxliz
  • Gesamtzahl an Themen1.467.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.911.828

Hersteller in diesem Thread Widget schließen