Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Der EXW604-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Dopsiii
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2017, 15:54
Im neuen Heimkino-Magazin 7/8 2017 wurde der Panasonic TX-65EXW604 getestet.

Fazit: Wer den Panasonic TX-65EXW604 kauft, erhält viel Fernseher für sein
Geld: eine riesig große Bildfläche, TV-Empfang mit sehr guten Bildern

+ sehr guter Bildeindruck
+ anwenderfreundlich, variable Aufstellung
– optimaler Blickwinkel recht klein

Note: ausgezeichnet (1,2) - Mittelklasse

Als angegebener Preis war € 1.900,- und als ich im Internet nach den aktuellen Preisen geschaut hab, hab ich gesehen, dass man den Panasonic TX-65EXW604 schon um € 1.360,- bekommt. Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen für ein aktuelles 2017er Modell.

Frage: Hat jemand schon den Panasonic TX-65EXW604 und kann seine Erfahrungen berichten?
blanc76
Neuling
#2 erstellt: 27. Jun 2017, 12:26
Hallo!

Ich habe den TX-65EXW604 heute für 1299,- erworben. Kann mich die Tage melden, wenn das Gerät geliefert wurde und ich es getestet habe. Falls überhaupt noch Interesse besteht.

Hatte vorher 6 Monate den Hisense H65MEC5550 der aber nach einigen Monaten einen Panelfehler hatte. Zum Glück hat Hisense das Gerät zurückgenommen und mir das Geld erstattet. Bis gestern hatte ich den SONY 65XD7505 zu Hause. Dieser geht aber mit extrem starken DSE/Banding speziell beim Fussballgucken wieder zurück...
Dopsiii
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Jun 2017, 09:08
Mich würde ein Erfahrungsbericht sehr interessieren. Aber scheinbar wird die Einstiegsklasse hier nicht so nachgefragt wie die Ober- bzw. Luxusklasse.

Interessant wäre, wie der TV bei schnell bewegten Bildern anspricht (zB. Formel-1 Rennen, ob der Hintergrund wann ruckelt, wenn die Kamera mit dem Rennwagen mitgeht).


[Beitrag von Dopsiii am 28. Jun 2017, 09:11 bearbeitet]
blanc76
Neuling
#4 erstellt: 30. Jun 2017, 11:45
Hallo! Haben den Fernseher gestern erhalten und aufgestellt. Ausgiebig testen konnte ich bisher noch nicht, doch der erste Eindruck ist bereits sehr gut. Ich habe noch nicht an den Bildeinstellungen rumgespielt und den Bildmodus „normal“ beibehalten. Dabei ist mir weder Clouding noch DSE aufgefallen. Nur bei den Kameraschwenks beim Fußball ist ganz leichtes Banding zu erkennen. Ich gehe aber davon aus, dass man in der Preisklasse damit bei allen Geräten leben muss…

Ich persönlich gucke hauptsächlich Fußball und US-Sport über Sky HD und UHD. Daher achte ich gerade dort auf ein ordentliches Bild mit möglichst kaum DSE oder Banding, da ich es als extrem störend empfinde. Von daher achte ich da ganz genau drauf. Ich hatte aber schon Freunde zum Fussballgucken da, denen das gar nicht aufgefallen ist. (Ist also alles Empfindungssache.)
Beim Sony war DSE so extrem, dass es fast jedem aufgefallen ist. Vielleicht hatte ich da Pech mit dem Panel. Der Hisense hatte das nach diversen Bildanpassungen ganz ordentlich gelöst. Aber der Panasonic macht das ohne irgendwelche Anpassungen bereits jetzt schon am besten von allen Geräten, die ich bisher hatte. Werde das am WE mit den Spielen der U21 und dem Confed-Finale mal genauer testen und ein wenig an den Einstellungen rumspielen. Werde dann auch Formel 1 testen….
Michael3
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2017, 10:32
Hallo:)
konntest du ein Nachziehen des Balls erkennen können?

Gruss
Ohrekind
Neuling
#6 erstellt: 03. Jul 2017, 20:57
hallo,
ich habe den TX-65EXW604 seit heute zu stehe.
Bildeinstellungen sind noch nicht optimal, da bin ich noch am suchen.
Hab grad ein Fußballspiel an und muss sagen der Ball rollt!
Ich sehe den Ball nicht nachziehen.

Kann mir jemand bei den Bildeinstellungen helfen!? finde nix
Gruß
Dopsiii
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jul 2017, 17:04
Ich lese grad den Test in Heimkino 7/2017 zum EXW604 durch (leider veröffentlicht Heimkino im Gegensatz zu anderen Magazinen keine optimale Bildeinstellung).

Heimkino schreibt: Gegenüber den Modellen aus der EXW784-Baureihe fällt der Bildeindruck freilich nicht ganz so spektakulär aus. Hier machen sich vermutlich die technischen Grenzen des Displays, das ohne Local Dimming arbeitet, bemerkbar.

Aber man darf nicht vergessen: Der EXW604 in 65" kostet etwa € 1.300,-, der EXW784 € 2.200,- (also 70% mehr).

Da stellt sich die Frage, ob man für das bessere Bild ganze 70% mehr Geld ausgeben möchte.

EDIT: Ich muss meinen Kommentar berichtigen: Hab grad gesehen, dass der Preis für den EXW784 mittlerweile auf € 1.999,- unten ist (Preis für Österreich).


[Beitrag von Dopsiii am 04. Jul 2017, 17:55 bearbeitet]
Ohrekind
Neuling
#8 erstellt: 04. Jul 2017, 17:14
Auf YouTube wurde das Bild des 784 gegen einen Sony getestet und schnitt schlechter ab. Ich wollte keinen Sony wegen Android und des Geldes wegen.
Ich habe gestern Abend die Bildeinstellungen von einem 784 hier im Forum kopiert und ein wenig dran gefeilt.
HDR lief auch schon auf meinem, bin begeistert und zufrieden!
Dopsiii
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Jul 2017, 17:34
Ich weiß nicht, ob es dir was nützt, aber ausprobieren schadet nicht. Ich habe in HDTV 3/2017 die optimalen Einstellungen der Redaktion für den EXW784 gefunden.

Anzeigemodus: Benutzer
Helligkeit: 50
Kontrast: 50 (SDR), 30 (HDR)
Farbsättigung: 50
Farbton: 50
Dynamic Black: Aus oder Niedrig
Gamma: 2.2
Hautton: 5
Brilliant Color: Ein
Weißpegel: 2
Rauschred.: Aus
Weiß-/Schwarzpegel: 50
Schärfe: 3
Super Auflösung: 5
HDMI-Farbbereich: Auto
HDMI-Suchinfo: Underscan
Eco Modus: Je nach Wunsch


[Beitrag von Dopsiii am 04. Jul 2017, 17:35 bearbeitet]
Spiff81
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jul 2017, 07:43

Dopsiii (Beitrag #7) schrieb:
...
Heimkino schreibt: Gegenüber den Modellen aus der EXW784-Baureihe fällt der Bildeindruck freilich nicht ganz so spektakulär aus. Hier machen sich vermutlich die technischen Grenzen des Displays, das ohne Local Dimming arbeitet, bemerkbar.
...

In diesem Thread (Link) wird vermutet, dass der 65EXW604 Direct-LED Beleuchtung hat. Sollte dem so sein, verstehe ich nicht so ganz wieso er kein Local Dimming haben soll.
Ohrekind
Neuling
#11 erstellt: 05. Jul 2017, 08:19
hallo,
Dopsiii mit deinen Einstellungen komm ich nicht klar. Einige von diesen Einstellungen finde ich nicht in meiner Menüleiste.

Tv läuft im HDR Modus über die Amazon App. Bildmodus steht auf Dynamik alles andere ist mir zu dunkel.
Dopsiii
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jul 2017, 12:51
So, nun ist der EXW604 getestet worden, und zwar in Audiovision 8/2017 (Gesamtpunkte: 67/100) und Audiovision hat folgende optimale Einstellung für den EXW604 ermittelt:

Modus: True Cinema
Colour Management: Aus
Backlight: 100
Kontrast: 98
Helligkeit: 0
Farbe: 58
Farbton: 0
Schärfe: 30
Farbtemperatur: Warm2
Clear Motion: Aus
adapt. Backlight-Steuerung: Niedrig
Umgebungssensor: Aus
Rauschunterdrückung: Aus
Remaster-Prozesse: Aus
Kontrast-Remastering: Aus
Intelligent Frame Creation: Niedrig
Kontrast-Regelung: Aus
16:9 Overscan: Aus
Farbskala: natürlich
Gamma: 2.4

Einfach mal ausprobieren, ob das Bild damit (noch) besser ist.
Dminor
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2017, 17:02
Ja welche Größe haben sie denn getestet? 49/55'' sind für mich schon mal weitgehend andere Geräte als der 65er.

Aber generell das Backlight so hoch zu schrauben, kann doch nicht allen Ernstes etwas für die Haupt-TV Zeit - also abends - gedacht sein. Da kriegt man selbst bei der relativ geringen Leuchtkraft der Serie noch Augenkrebs. Zudem kann das nur kontraproduktiv bzgl. bester Bewegungsschärfe durch das Scanning Backlight sein.
Ohrekind
Neuling
#14 erstellt: 15. Jul 2017, 21:37
Hallo, bei steht der Bildmodus auf Dynamik.
Backl. 80
Kontrast 85
Helligkeit +5
Farbe 60
Farbton 0
Schärfe 70
Farbtemperatur normal
Der restliche Kram ist aus, verstehe eh nur Bahnhof.
Geht
Dopsiii
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Jul 2017, 21:52
@Dminor: Audiovision hat das 55"-Modell getestet.

Ist da ein Unterschied zum 65"-Modell - außer der Größe?

@Orekind: Einfach mal ausprobieren, und die Einstellung nehmen, die dir besser gefällt.


[Beitrag von Dopsiii am 17. Jul 2017, 21:53 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#16 erstellt: 18. Jul 2017, 06:28
49/55'' = IPS
40/65'' = VA
Funmachine
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Jul 2017, 22:04
Nabend! Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich stehe nun vor der Wahl zwischen dem 55EXW604 und dem 55XD7005 .. beide für 800€. Für welxhen sollte ich mich entscheiden?

Ich nutze den TV nur fürs zocken (PS4 Pro und Wii U) und Netflix.

Danke vorab.
Dopsiii
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Jul 2017, 19:50
Wenn du die Möglichkeit hast, beide TVs in einem MediaMarkt oder einem ähnlichen Geschäft anzusehen, würd ich mir von beiden ein Bild machen. Und der, der mir mehr zusagt, für den würd ich mich entscheiden.

Evtl. auf einem USB-Stick ein paar aufgenommene Sequenzen mitnehmen... ich nimm da gern bewegte Bilder wie F1-Rennen, dunkle Filmszenen, helle Bilder (wie Schirennen), bunte Szenen (Animationsfilm) und natürlich auch eine Testaufnahme vom Astra UHD-Testkanal. Ich bin kein Fußballfan - sonst natürlich auch ein Ausschnitt aus einem Fußballspiel.
Ing_Imperator
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jul 2017, 13:52

Dminor (Beitrag #16) schrieb:
49/55'' = IPS
40/65'' = VA

Umpf, danke für die Aufklärung!
Und ich kam eigentlich von Samsung und war stinksauer, dass in meinem 43er KS7590 ein 50Hz statt in den größeren Größen ein 100Hz Panel verbaut ist mit massiv schlechteren Blickwinkel (konnte man sogar im Laden extrem gut sehen)
Und jetzt komm ich zu Panasonic und stelle fest, dass sie sogar zwei komplett unterschiedliche Paneltypen verbauen und auf ihrer Seite wird das mit keinem Wort erwähnt (oder hab ich was übersehen?)
Mir war im Laden ohnehin aufgefallen, dass der 40er glänzend entspiegelt ist (Samsung nennt das ja "UltraClear"), alle größeren Größen dann allerdings semi-matt waren, also der 43er, 49er sowie 55er. Der 65er war dann wieder Hochglanz.
Da ich unbedingt "UltraClear" (und VA) haben will und ein Einsatz als PC-Monitor vorgesehen bin, habe ich ja echtes Glück, dass der 40er diese Eigenschaften hat.

Habe mir Aufjedenfall den 40er bestellt und werde dann berichten, wie er sich so schlägt, insb. gegen den KS7590, der doch einige Preisklassen weiter oben spielt.
dust74
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Aug 2017, 15:57
65EXW604: Probleme bei kontrastarmen Szenen / seitliches Einleuchten

Ich habe das selbe o. g. Problem (nur nicht ganz so extrem wie auf den Bildern) wie in diesem Thread zum 65DXW784 beschrieben:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-153-3861.html

Bei dunklen und kontrastarmen Szenen zeigt sich eine Art Einleuchten vom Rand, egal bei welcher Quelle. Kann aber auch etwas mit der starken Blickwinkelabhängigkeit zu tun haben! Das schaut dann manchmal wie eine Art Klötzchenbildung aus, meistens verblassen aber einfach die Farben und der Kontrast am Seitenrand.

Eine Reduzierung der Helligkeit scheint etwas Abhilfe zu schaffen, ganz bekomme ich das aber nicht weg!

Dieses Problem scheint schon seit Jahren Panasonic-typisch zu sein und tritt nun auch bei den 2017er Modellen auf. Ich habe den Panasonic TX-65EXW604.

Hat jemand vielleicht noch eine Idee, wie man das Problem lösen bzw. weiter minimieren könnte?


[Beitrag von dust74 am 10. Aug 2017, 16:00 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#21 erstellt: 10. Aug 2017, 17:04
@dust74, probiere mal diese Einstellungen
http://www.hifi-foru...=3467&postID=386#386
Dank Stück für Stück die Helligkeit anheben, bis der Bildschirmrand heller/milchiger wird.

Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo zwischen - 10 und - 5 Helligkeit. Die eigentliche Helligkeit kommt bei mir über die Kontrastregelung.
Nachteil = Details saufen im dunkeln ab.
Spielst du über extern zu, oder nutzt du den internen Tuner?
dust74
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Aug 2017, 08:06
@ehrtmann:

Ich nutze den internen SAT-Tuner. Dort fallen mir die helleren Seitenränder am meisten auf. Aber auch bei PS4 und UHD-Player kann man sie sehen. Was das Verblassen des Kontrastes und der Farben natürlich noch verstärkt, ist die starke Blickwinkelabhängigkeit des VA-Panels in 65 Zoll.

Ich habe es genau so gemacht wie du: die Helligkeit reduziert und die Kontrastanhebung aktiviert. Das verbessert auf jeden Fall das Problem. Es ist bloß ärgerlich, dass dieses Einleuchten schon seit der CXW- und DXW-Serie auftritt. Dazu findet man hier im Forum genügend Beiträge!

Es scheint auch nicht an der Ausleuchtung zu liegen. Die ist nämlich laut meinen Testbildern Top. Entweder hat das Backlight Probleme oder die Software ist unausgereift.


[Beitrag von dust74 am 11. Aug 2017, 08:08 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#23 erstellt: 11. Aug 2017, 08:13
Ich denke, das liegt am Backlight.
Unter dem Nachteil, dass eben Details bei dunkle Szenen absaufen, habe ich aber kein einleuchten mehr.
http://www.hifi-foru...=3467&postID=474#474

Gibt es bei der 6 er Serie auch die Einstellung HDMI Modus 1 und 2? Hier wird die Übertragung von voller auf normale Bandbreite reduziert.
Da kannst du bei externer Zuspielung ebenfalls mal probieren umzustellen.
showtime25
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2017, 17:17
Einleuchten??? Man muß sich immer mit neuen Fehlern abmühen. Fehlt bloß noch, dass die Dinger (TVs) die Abgaswerte nicht einhalten und demnächst für die Stadt 'ne blaue Plakette benötigen.
Gut, mir egal, ich oute mich jetzt als Landei.

Einleuchten ist ein Prob der VAs oder auch der IPSs?

Kann es sein, das ich bei einem Pana "Made in Turkey" gelesen habe? Nix dagegen, nur ist das dann noch Pana selber oder Vestel etc. der die Einsteiger baut? VA ist mir bei Pana auch neu.

Danke.
Dminor
Inventar
#25 erstellt: 15. Aug 2017, 19:55
Jaja, sie haben seit 2014 so einige Gurken aus dem 3 und 4er Segment partiell dort fertigen lassen. VA schon länger auch dabei. Man hat ja im TV LCD Bereich seit 2013 nichts eigenes mehr.
showtime25
Inventar
#26 erstellt: 17. Aug 2017, 17:42
Ah ja. Möchte zwar nicht so viel ausgeben, aber der 604 als 55" wäre für mich 2018 dann interesant. Wäre halt der erste IPS. Oder halt ein Sony, weiß aber nicht so recht, ob ich android TV dann haben möchte.
Ing_Imperator
Stammgast
#27 erstellt: 23. Aug 2017, 14:59
Verstehe das schlechte Image von Android TV nicht, ich habe mir bewusst eine Android TV Box gekauft und finde es um Welten besser als alle anderen Smart-TV-Oberflächen (außer vielleicht noch LGs WebOS, das soll auch super sein). Aber kein Vergleich zum Samsung-Schrott zB
IPS würde ich ich nie kaufen.

Aber gut, zurück zum Thema:
Wie zuletzt erwähnt, habe ich nun meinen 40er EX604 bekommen und bin wirklich sehr positiv überrascht, im Vergleich zum 43er KS7590 (der wohl besonders schlecht ist). Die Schwarzwerte sowie Blickwinkel sind MASSIV besser, die Nutzung als PC-Monitor ist dadurch deutlich angenehmer, da sich die Ecken im Gegensatz zum Samsung kaum aufhellen.
Der Input Lag ist PC-Spiel-kompatibel, ich komme super in Shootern damit zurecht. Die Farben sind natürlich im direkten Vergleich blasser als beim Quantum Dot des Samsungs, aber das ist mir egal, endlich vernünftige Schwarzwerte!
Und die Helligkeit ist etwas geringer, aber das geht auch noch in Ordnung.

Was mich etwas stört ist die Vignettierung, also das abdunkeln am Rand, aber ich fürchte das ist normal? Hatte das im Laden auch gesehen.
Dminor
Inventar
#28 erstellt: 23. Aug 2017, 15:32
Jo, diese Abschattungen in den Ecken sind bei den meisten preiswerten D-LED Gerät leider Usus. Aber tröste dich etwas, selbst Sony hat bei ihrem 90er "FALD für Arme" damit zu tun. Da ist es dann eher peinlich.


[Beitrag von Dminor am 23. Aug 2017, 15:37 bearbeitet]
Ing_Imperator
Stammgast
#29 erstellt: 25. Aug 2017, 02:00
Ok, naja, da dies wohl normal ist und bei Oberklasse-Geräten sogar ein Thema, nehme ich das mal hin, die Schwarzwerte beeindrucken mich immer noch, ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Gerät.
showtime25
Inventar
#30 erstellt: 29. Aug 2017, 10:07

Ing_Imperator (Beitrag #27) schrieb:

IPS würde ich ich nie kaufen.

Weil?
Ing_Imperator
Stammgast
#31 erstellt: 29. Aug 2017, 16:19

showtime25 (Beitrag #30) schrieb:

Ing_Imperator (Beitrag #27) schrieb:

IPS würde ich ich nie kaufen.

Weil?


Miese Schwarzwerte und fast immer mattiert (Bild erscheint flau und farblos bei Umgebungslicht, die Reflektion wird nur gestreut und nicht minimiert). Außerdem Probleme mit IPS-Glow. Bei gerader Draufsicht nur Nachteile ggü. VA.
Gerade wenn man OLED kennt und dessen perfekte Schwarzwerte, kann der Kontrast eines LCDs gar nicht hoch genug sein. Das ist nunmal VA Stärke und nicht IPS.


[Beitrag von Ing_Imperator am 29. Aug 2017, 16:24 bearbeitet]
tony73
Stammgast
#32 erstellt: 30. Aug 2017, 20:11
Na ich weiß nicht, was du an IPS-TV gesehen haben willst, gut der Schwarzwert ist bedingt, aber alles andere ist maßlos übertrieben. Gerade bei sehr hellen Umgebungslicht ist das Bild hell mit kräftigen Farben und absolut nichts von milchig. Gerade IPS ist für natürliche Farben bekannt. Sicher, für die neuen "Finsternisfilme" eignet sich OLED besser, zudem in dunklen Räumen, nur sind die Sehgewohnheiten eben unterschiedlich und da ist auch ein OLED nicht das Non Plus Ultra. Jeder sollte das für ihn entsprechende Gerät wählen können und damit zufrieden sein, gleich mit welcher Technik.

T.
Ing_Imperator
Stammgast
#33 erstellt: 31. Aug 2017, 00:08

tony73 (Beitrag #32) schrieb:
Gerade bei sehr hellen Umgebungslicht ist das Bild hell mit kräftigen Farben und absolut nichts von milchig.


Matte Panels streuen das Licht und das Bild wird milchig, da ist es völlig egal ob darunter VA, IPS, TN, OLED oder was weiß ich dahinter steckt.

Habe das schon oft genug verglichen, mit einem matten Panel kriege ich einfach kein ansehnliches Bild hin. Das Panel sollte glänzend und wirksam reflexionsmindernd entspiegelt sein, so wie es in der TV-Oberklasse und OLED (nicht umsonst) üblich ist. Semi-matte Kisten gibt es fast nur in niedrigen Preissegmenten.

Nicht jeder hat ein Auge dafür, hatte hier mal einen Thread zu dem Thema eröffnet, aber es hat niemanden so recht interessiert. Für mich ist der Bildkontrast und die Bildklarheit sehr wichtig, somit sind die semi-matten IPS für mich, unabhängig von ihrem Schwarzwert, keine Alternative. Gibt auch semi-matte VA, diese sind ebenso nicht interessant für mich.
Ist am Ende des Tages auch Geschmackssache, gibt ja genug Leute, die diese matten Oberflächen bevorzugen, da harte Spiegelungen vermindert (und das Gehirn/Auge wohl nicht so abgelenkt wird dadurch) werden, das Licht wird gestreut, der Schwarzwert und die Farben leiden darunter.
Aber dass die meisten High-End-Fernseher nicht matt sind, gibt mir ja recht, dass die Hersteller es wohl ähnlich sehen, dass es ein kompromisslos gutes Bild nur mit einer glänzenden, reflektionsmindernden Beschichtung möglich ist.
Wenn ich im Laden mir Fernseher angucke, dann brauchen die nicht mal an sein, die meisten fliegen alleine schon durch ihre Beschichtung raus.

Aber gut, das hat eigentlich nix mit dem Thema hier zu tun, daher habe ich eine Frage zur Aussage hier:

Dminor (Beitrag #13) schrieb:
Da kriegt man selbst bei der relativ geringen Leuchtkraft der Serie noch Augenkrebs.

Kann man da wirklich nix machen? Ich finde die Helligkeit wirklich zu gering, besonders am Tag, der Fernseher steht bei mir vor einem Fenster und selbst auf Dynamik reicht die Helligkeit beim Spielen nicht ganz aus. Selbst wenn ich bei dunklem Zimmer mit vollem Backlight helle Programmfenster nutze (ich nutze den TV als Monitor), geht das relativ problemlos, ohne dass ich geblendet werde, das sollte eigentlich nicht sein... Der KS7590 davor war deutlich heller.
Ist der 40er EXW734 vielleicht heller?
"Augenkrebs"-Helligkeiten erreicht der EXW604 Aufjedenfall nicht, was anderes als 100% Backlight macht keinen Sinn.


[Beitrag von Ing_Imperator am 31. Aug 2017, 04:38 bearbeitet]
r.s.s.
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Sep 2017, 13:14
Ein TX-55EXW604 steht nun auch bei mir. Insgesamt bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.

+ sehr flotte und einfache Bedienung (verdient sogar ein Doppelplus ;-)
+ überraschend brauchbarer Ton
+ schönes Bild welches man aber verschieden einstellen muss , je nachdem was man schaut.
+ beste Zwischenbildberechnung (IFC). Das ist , zugegeben, Geschmackssache ob man das überhaupt mag.

- es wird kein DTS Ton in Mediendateien wiedergegeben oder durchgereicht. DTS über HDMI wird aber anstandslos wiedergegeben (?!)

Bei den Bildeinstellungen hab ich Backlight überall auf 90 eingestellt. 100 war mir etwas zu leuchtend.
Kontrast hab ich auf 90 stehen, bei Fußball und Baseball fand ich aber 80 oder gar 75 angenehmer wegen sonst zu sehr leuchtenden hellen Trikots.
Helligkeit auf 5, so kommen in dunklen Ecken Details besser durch.
Farbe auf 45, 50 sah mir zu "Bunt" aus.
Schärfe auf 30 , sonst fragt man sich ist das ein Grashalm oder doch ein MPEG Artefakt.
Farbtemperatur auf Warm1. Wenn man Tagsüber was schaut und die Sonne scheint in Zimmer, da machte "Normal" den besseren Eindruck. Mit Warm2 komme ich überhaupt nicht zurecht. Da empfinde ich alles einfach nur zu "Gelb"
adapt. Backlight-Steuerung: Mittel. Nervt eigentlich nur wenn zwischendurch viele fast schwarze Szenen sind.
Umgebungssensor: Aus - ist zwar schön das tagsüber damit das Bild heller wird, aber ist der Raum dunkel wird auch das Bild zu dunkel.
Rauschunterdrückung und Remaster-Prozesse auf Aus, beim DVB-S TV Programm auf Auto. Gerade bei SD Sendern finde ich das diese dadurch besser werden. Also vom Bild, nicht vom Inhalt.
Kontrast Regelung: Auto, Kontrast Remastering: Aus - hat in dieser Einstellung bei Hell/Dunkel Szene das beste Bild gegeben.
Clear Motion: aus - ich konnte sogar bei Fußball keine Verbesserung feststellen. Auch mit Testfilmen (Pendel etc.) kein Unterschied feststellbar. Bild wird nur dunkler und das wars.
Intelligent Frame Creation: Geschmackssache :-) . Niedrig geht immer, da kann ich kein Soap Effekt erkennen und 24p Quellen werden ansehnlicher. Bei Testfilmen liefert die Einstellung Mittel und Hoch beste Ergebnisse, es Zerfällt kaum noch etwas zu Klötzchen. Wer es mag, kann es also ruhig Einschalten. Das IPS Panel hat ja "nur" 60Hz , so schlimm wird es also nicht werden ;-)
16:9 Overscan: Aus. Gibt es eigentlich jemanden der dies mit Absicht einschaltet?
Farbskala: Auto - Hat nach meinem Empfinden immer die richtige Auswahl getroffen zwischen Normal und Natürlich.
Gamma: 2.2 , hab ich gelassen weil sonst bei den hier vorgeschlagenen 2.4 , in dunklen Szene alles wieder ins schwarze absäuft.
tony73
Stammgast
#35 erstellt: 14. Sep 2017, 13:45
Schöner Bericht für alle die jenigen, welcher dieser TV interessant sein könnte.
Overscan könnte bestenfalls für Videocassetten - Nostalgiker noch was sein, ansonsten?

MfG, Tony
showtime25
Inventar
#36 erstellt: 14. Sep 2017, 15:36

r.s.s. (Beitrag #34) schrieb:
Ein TX-55EXW604 steht nun auch bei mir. Insgesamt bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.

Hi. Wie "tragisch" ist das IPS-Panel des 55" bzgl. Schwarz Darstellung?Umbebungslicht? Haste event. einen Vergleich mit anderem TV/PVA-Panel?

Danke.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 14. Sep 2017, 16:25
Einen direkten Vergleich hatte ich nur zu einem TX-L47ETW5 (2012), dieser hat ja auch ein IPS Panel. Im Vergleich war sofort eine Verbesserung zu sehen.
Ich hab die Helligkeit ja auf +5 gestellt, und kann keine "milchigkeit" ausmachen , und das bei normaler bis Abendbeleuchtung.
Der adapt. Backlight-Steuerung , falls Aktiviert, kann man wie gesagt beim Umschalten auf schwarze Szenen gut bei der Arbeit zuschauen. Dann ist es aber auch wirklich schön schwarz.
Wen das doch zu sehr stört, muss sie ganz Ausschalten und die Helligkeit am besten wieder auf 0 oder weniger zurück schrauben. Backlight auf 80 ist bei dunklem Raum mit max. einem Lämpchen auch noch ok.
Wenn man weiß wo man hingucken muss, dann ist ein schwarzes Bild am Rand und in den Ecken minimal weniger schwarz wie in der Mitte. Das ist nunmal Edge-LED.
Nun bin ich aber auch kein Heimkino-Schwarzwert-Fetischist. Da kauft man sich wirklich besser einen OLED.
Umgekehrt konnte ich bei meinem Gerät kein DSE oder Banding erkennen. Also wirklich überhaupt nicht. Das war beim ETW5 ein größeres Problem weil es bei Rasensportarten störte.
Bei direkter Sonneneinstrahlung sollte man auf "Dynamsich" umschalten und besser keine Bildbewertungen abgeben ;-)

Und abschließend doch noch ein kleiner minus Punkt. Das Gerät schafft es nicht über WLAN , trotz bester 5GHz 300Mbit (Fritzbox 7490) Verbindung, ein UHD Demo Filmchen von meinem NAS ruckelfrei abzuspielen. Also doch wieder ein Kabel mehr am Gerät.
showtime25
Inventar
#38 erstellt: 14. Sep 2017, 16:40

r.s.s. (Beitrag #37) schrieb:
Umgekehrt konnte ich bei meinem Gerät kein DSE oder Banding erkennen. Also wirklich überhaupt nicht. Das war beim ETW5 ein größeres Problem weil es bei Rasensportarten störte.

Halte ich aktuell auch für wichtiger. Mit den Edge-LCD Einschränkungen kann ich leben. Allerdings nervt bei LGs Banding und Samsungs DSE bei z. Bsp. Fußball. Und Kollegen mit ihren 4K-TVs sehen das net. Scheint die Panasonic Elektronik doch einiges wegzubügeln.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 14. Sep 2017, 16:49
Wie soll eine Elektronik sowas wegbügeln? Banding und DSE ist doch ein Problem von nicht 100%iger Verarbeitung der einzelnen Schichten im Panel, und daher zufällig. Um diese elektronisch zu beseitigen müsste man sie vorher genau ausmessen. Entweder wurde bei der Fertigung etwas verbessert/verändert oder ich habe einfach nur Glück mit meinem Gerät.
showtime25
Inventar
#40 erstellt: 14. Sep 2017, 16:57
Ist das so? Bin dann nicht mehr auf dem letzten Stand der Begrifflichkeiten, dachte immer, DSE (z.Bsp. bei Fußball) ist der Effekt, der nach einer Bewegung und wieder Stillstand im Bild entsteht.
Habe einen Samsung, bei dem man es durch Einstellungen in den Griff bekommt. Daher sollte die Elek. doch Einfluß haben?
Dminor
Inventar
#41 erstellt: 14. Sep 2017, 17:01
Schlieren und Nachzugeffekte haben nix mit dem Dirty Screen Effect zu tun. Wenn natürlich beides zusammenkommt, kann man Fußball vergessen.
r.s.s.
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Sep 2017, 17:02
Hier bestens beschrieben.

Und z.b. auf YouTube sich das mal in Bewegtbildern anschauen.

Übrigens sind Schlieren und Nachzugeffekte auch nicht erkennbar. Wie schon gesagt wurde, der Ball rollt.


[Beitrag von r.s.s. am 14. Sep 2017, 17:06 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#43 erstellt: 14. Sep 2017, 17:08
OK Danke. Genug OT. Werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen.
-Puma77-
Inventar
#44 erstellt: 25. Sep 2017, 20:49
Hi Leute,

anbei ein Foto von meinem neuen Panasonic, leider noch eingepackt. Jetzt geht´s erstmal in den Urlaub. Bilder folgen später

IMG_5526
Master_Luke
Stammgast
#45 erstellt: 16. Okt 2017, 19:08
Hallo zusammen,

meinen 55" habe ich seit 2 Monaten und habe für mich erfolgreich die Einstellungen von Seite 1 eingestellt und ausprobiert. Seit 3 Tagen läuft der SAT>IP-Client. Passt alles!


Unter Apps gibts ja eine haufen Zeug, z.B. die Tagesschau App usw. usf.. Gibt es für KiKa auch sowas, dass man verpasst Sensungen noch mal schauen kann? Kann man beliebige Apps nach installieren?

Bevor ich meinen SAT>IP-Server (LNB) installiert habe, habe ich einen normalen LNB auf die Schüssel gesetzt und bis zu 96% Signalqualität erreicht. Anschließend die LNB getauscht und mein 604er zeigt mir ein "schwaches Signal" an. Das Bild ist auf dem TV und auch auf den PCs fehlerfrei.
Gibt es eine Funktion, wo ich die Empfangqualität in Echtzeit sehe und damit noch mal an der Schüssel "wackeln" kann? Gewitter, Sturm, Wolken gab es in den letzten Tag nicht, aber einen Ausfall möchte ich nicht haben.

Danke Euch!
Biomilch
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 31. Okt 2017, 17:19
Interessiere mich für den 55er.
Wie brauchbar ist denn die Aufnahmefunktion auf USB?

Danke!
olli2hil
Neuling
#47 erstellt: 01. Nov 2017, 20:53
Hallo, habe den EXW 604 mit 49er Panel. Programmierung der Aufnahmefunktion und auch das Einrichten klappt problemlos. Was nicht klappt ist die Aufnahme. Bei mir bricht die Aufnahme ständig nach ca 18 Minuten ab. Könnte daran liegen das der FS nur Festplatten mit Netzteil akzeptiert. Meine Seagate mit 500GB hat aber nur einen USB Anschluss. Hat jemand ein ähnliches Problem... ?
Gruß Olli


[Beitrag von olli2hil am 01. Nov 2017, 20:59 bearbeitet]
showtime25
Inventar
#48 erstellt: 02. Nov 2017, 10:46
Hi. Schon andere FP probiert? Die älteren brauchen häufig höheren Anlaufstrom etc.

Anderen USB-Anschl. probiert? Der TV hat ja 3.0 und auch 2.0 lt. Pana HP.
ergo-hh
Inventar
#49 erstellt: 02. Nov 2017, 11:32
Evtl. hilft ein Y-USB Kabel, zumindest hat es bei einigen geholfen, garantieren kann man es aber nicht (siehe Link).
Dafür braucht die HDD nicht 2 USB Anschlüsse, das Kabel sieht so aus:
https://www.heise.de...etzteil-1201508.html

Aber du musst auf den richtigen Stecker für die HDD Seite achten, vor allem wenn es eine USB3.0 HDD ist. Das dickere ende des Kabels kommt in den mit 'HDD' am TV gekennzeichnete Buchse, das andere Ende in ein eliebige andere USB-Buchse am TV.

Die bessere Methode ist natürlich eine HDD mit eigener Stromversorgung.

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 02. Nov 2017, 11:34 bearbeitet]
olli2hil
Neuling
#50 erstellt: 02. Nov 2017, 18:27
Hey , vielen Dank Euch. Hab gar nicht mit bekommen das an einem Steckplatz "HDD" steht...
Die erste Aufnahme nach dem Umstecken hat problemlos geklappt Gruß Olli
Helgarm
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Nov 2017, 19:03
Guten Tag,

Ich hätte da eine Frage, bei der ihr mir hoffentlich weiterhelfen könnt
Habe einen Panasonic TX-55EXW604 .
Zusätzlich nutze ich einen AVR (Yamaha RX-V479).
Inzwischen habe ich alles über HDMI ARC so einstellen können, dass wenn ich den Fernseher ein bzw. ausschalte, dass dies auch der AVR tut, genau so sehr kann ich auch die Lautstärke des AVRs über die Fernbedienung vom TV regeln. (Ist ja Heimkino).
Nun, würde ich gerne wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, auch den Input des AVRs zu wechseln, also zwischen PC, PS4, TV und sonstigen Eingängen des AVRs.
So richtig habe ich dazu keine Einstellung gefunden, aber vielleicht weiß jemand ja mehr

Dann könnte ich mir nämlich einen großteil der Zeit die Fernbedienung vom AVR sparen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
TX-65EXW604
PhineasPhreak am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  16 Beiträge
Panasonic TX-65CRW854
Blackearl am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  7 Beiträge
Panasonic TX-L60ETW5
StormD1 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  48 Beiträge
Panasonic TX-L42E5E WLAN
besi2001 am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  2 Beiträge
unterschied Panasonic TX-47AS650E Panasonic TX-47ASW654
GeeJay152 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  2 Beiträge
Internet-Anschluss Panasonic TX-L32EW30
Gert_Willen am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  7 Beiträge
Panasonic TX-L32C10E
BerlinerBär am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  4 Beiträge
Panasonic TX-50ASW504
"Faro" am 16.08.2017  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  2 Beiträge
Panasonic TX-P50GW20 Preisfrage
Warfighter am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  3 Beiträge
Panasonic TX-L37-GW20
stevenbe am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedLukas2105
  • Gesamtzahl an Themen1.409.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen