Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Eigenbausub !

+A -A
Autor
Beitrag
Senfsaft
Stammgast
#51 erstellt: 23. Sep 2009, 04:48
noch nen paar baubilder



fehlermeldung_2000
Inventar
#52 erstellt: 23. Sep 2009, 05:32
in weiß hätte sich der Sub auch gut gemacht finde ich. Bitte den downfiretest nicht vergessen ;-)

ciao jochen
Senfsaft
Stammgast
#53 erstellt: 23. Sep 2009, 05:46
ja stimmt, passt aber nicht so wirklich zum rest


also als downfire hab ich ihn mal probiert, hab ich ganz vergessen zu erzaehlen

aehm mir hat es nicht gefallen, das lag aber sicher an meinem raum und an der aufstellung. Ist halt laminat, relativ klein. Hat mehr gedröhnt und das laminat hat geräusche gemacht. Ich würde es nicht als downfire machen.
trxhool
Inventar
#54 erstellt: 23. Sep 2009, 16:19
Mahlzeit

Der sieht ja aus wie meiner !!! Ist echt super schön geworden !!

Gruss TRXHooL
Senfsaft
Stammgast
#55 erstellt: 23. Sep 2009, 16:44
danke vielmals.

Wie gesagt bin auch richtig zufrieden mit dem sub.



gleich ist feierabend, dann kann ich es wieder knallen lassen
trxhool
Inventar
#56 erstellt: 23. Sep 2009, 18:11
Ich habe bei mir jetzt auch das Problem des zu leisen Subausgang entdeckt. Ich habe die Trennfrequenz (Crossover) auf 250 hz angehoben, Level auf +12 und jetzt ist das Ausgangssignal so laut, das ich die Frequenzweiche auf -8db fahren muss.

Gruss TRXHooL
fehlermeldung_2000
Inventar
#57 erstellt: 23. Sep 2009, 18:44
du sagtest du nutzt das Signal der Fronts. jetzt doch nicht mehr?
trxhool
Inventar
#58 erstellt: 23. Sep 2009, 19:22
Nee, nach dem Austesten von verschiedenen Einstellungen, benutze ich jetzt wieder den Sub out. Klappt wunderbar !!!

Gruss TRXHooL
Senfsaft
Stammgast
#59 erstellt: 24. Sep 2009, 15:01
das mit dem sub out ist auch wesentlich angenehmer, klingt meiner meinung nach auch besser.

alles auf full range klingt iwie net sooo toll, meiner meinung nach.


ich frage mich wie ich es so lange zeit ohne sub aushalten konnte ...
evilbart
Inventar
#60 erstellt: 27. Sep 2009, 18:04
So, ich mische mich hier jetzt auch mal ein

Ich habe einen sehr problematischen Raum (3,7m x 3,74m -> quadratisch) und hatte auch schon zwei Heco Metas Sub30A hier, aber das hat auch nichts gebracht, der Bass auf der Hörposition ist fast nicht vorhanden und in den Ecken dröhnt es heftig.
Irgendwo habe ich gehört, dass hier u.a. die Bassreflexrohre ein Problem darstellen.

Deswegen habe ich mir überlegt einen (oder mehrere) Subwoofer selber zu bauen, entweder geschlossen (was ich aufgrund der einfacheren Realisierung bevorzuge) oder als Bassreflex mit Rohr nach unten, wobei ich hier nicht weiß ob dies möglich bzw. zu empfehlen ist.

Außerdem habe ich keinerlei Erfahrung und auch nicht sehr viel Ahnung vom Selbstbau.
Habe mich jetzt hier etwas durchgelesen und auf Strassacker ein bisschen rumprobiert und bin nun auf folgendes Konzept gekommen:

Chassis: Visaton AL200
Aktivmodul: Mivoc AM120

Bei geschlossener Bauweise bräuchte ich ein Gehäuse von etwa
20L Volumen + Platz für das Aktivmodul, die Maße würden 45x30x30cm (B x H x T) sein.

Mit Bassreflexrohr (9cm Durchmesser) und einem Volumen von ca. 47L + Platz für das Aktivmodul, bräuchte ich ein Gehäuse von 50x35x40 (B x H x T).

Passt das so alles?

Achja, der Sub würde natürlich auf einer Granit- oder Betonplatte stehen..

Und ich hab noch ne Frage bzgl. der Grenzfrequenzen:
Bei der Variante mit Bassreflexrohr wird laut Strassacker eine Grenzfrequenz f3 von 40Hz bzw. f8 von 31Hz erreicht.
Bei der geschlossenen Variante wären f3 76Hz und f8 49Hz.

Die Bassreflexvariante würde also viel tiefer kommen, oder?
Und würde der Einbau von zwei Chassis in ein Gehäuse (und Verdoppelung des Volumen) den Sub tiefer spielen lassen?

Wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte
Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen images/smilies/insane.gif

Gruß
Daniel

Edit:
Noch was vergessen:
Ist Downfire mit Bassreflexrohr auch möglich?
Oder sollten Chassis und Bassreflexrohr nicht in die gleiche Richtung abstrahlen?

Nach weiterem suchen bin ich noch auf folgende (günstigere) Bauteile gekommen:

Chassis:
-Visaton W170 S
-Visaton W200 S
-Visaton W250 S
(Bei den beiden kleinen evtl. auch 2 Stück, solange das Volumen nicht zu groß wird)

Aktivmodul:
-Mivoc AM80 (bei zwei Chassis bräuchte ich dann wohl entweder 2 AM80 oder 1 AM120, oder?)

Sicher sind die Bauteile eher billig, aber ums einmal zu testen und etwas Erfahrung zu sammeln, wirds sicher reichen


[Beitrag von evilbart am 28. Sep 2009, 15:33 bearbeitet]
buddysk
Stammgast
#61 erstellt: 13. Nov 2009, 00:07
Bin nun auch dabei den Sub zu bauen. (Nochmal Dank an trxhool für das Chassis ).

Das Rohgerüst steht schon mal - heute habe ich die letzte Platte verleimt.

Das Gehäuse (42x42x48) ist komplett aus 19mm MDF, Front aufgedoppelt, Innenverstrebungen aus horizontaler und vertikaler MDF-Platte mit Ausschnitten für das Chassis und jeweils 4 80er Bohrungen.

Das Gehäuse ist zwar nicht perfekt geworden, aber dafür, dass ich das erste mal einen Lautsprecher baue, schon sehr gut. Kann auch alles mit ein bischen Schleifen und Spachteln noch perfektioniert werden.
Für die Optik werde ich erstmal versuchen mit selbstklebender Folie in Holzoptik ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen...falls das nicht klappt, kann ich immer noch auf Lack umsteigen.

Bevor es aber an die Optik geht, werde ich morgen erstmal das Chassis zum Testen einbauen.

Dämmwolle und Verstärker sind bestellt, werden aber wohl erst nächste Woche den Weg zu mir finden ... freue mich schon wie Schnitzel auf das Endergebnis .


...Bilder folgen die nächsten Tage.


[Beitrag von buddysk am 13. Nov 2009, 00:10 bearbeitet]
tone4me
Stammgast
#62 erstellt: 06. Dez 2009, 12:36

trxhool schrieb:
Mein nächstes Projekt wird ein BR, da kommt Sonofil rein !! (Klipsch KW-120 Nachbau mit BMS 12S330 Treiber !!





Der Sub wird bei 80 Hz getrennt, meine Canton Karat können recht tief spielen. Subsonic ist bei 25 hz.

Gruss TRXHooL


Und hat sich schon was ergeben mit den Nachbau ? Wie sollen die Masse aussehen und der Bass Reflex Tunnel ? Der ist ja bei den KW-120 leicht gefaltet, und keiner weis so genau wie die länge des Ports ist, geschweige denn die Gehäuse Volumina.

Ich würde auch nehmlich 2 Stück nachbauen
trxhool
Inventar
#63 erstellt: 06. Dez 2009, 12:56
Mahlzeit

Der "Nemesis BR-2" ist auch schon fertig !!

Bruttovolumen : ca. 84 Liter (H:55-cm B:45cm -T:45cm bei 2,2 MDF)

BR-Kanal : 36x6x59cm (errechnet mit WinISD beta)





(28hz bei -3db, Tuningfrequenz ist 30,57 hz)

Gruss TRXHooL
Mark_MK_1978
Stammgast
#64 erstellt: 06. Jan 2010, 13:49
Ich schließe mich diesem Thread mal an, denn ich plane den selben Bau wie trxholl:

Je ein SPH-300KE pro geschlossenes Gehäuse, insgesamt werden es zwei werden. Jedes Gehäuse erhält ca. 60L netto (B/H/T 40/40/50 cm); Dämmung Steinwolle.

Wenn ich dies nun mit WinISD simuliere, erhalte ich bei 47hz -3dB, bei 40Hz -5dB und bei 30Hz -9dB.
Wie kann ich mit einem Vorwiderstand den Tiefbass anheben?
WinISD bietet unter dem Menüpunkt "Calculators" die Eingabe von passiven Filtern, um den Tiefbass anzuheben, aber ich komme damit nicht klar :(.

Ich habe noch einen Link, in diesem Forum wird die Wirkung erklärt, aber auch dies verstehe ich nicht so ganz.
Tiefbassanhebung
Kann jemand versuchen mir das zu erklären?

Als Weiche würde ich diese nehmen: Behringer CX 2310.

Entweder wähle ich nun als Verstärker eine Endstufe (Behringer A500) oder ein Subwoofermodul (Monacor SAM-2). Auch hier bräuchte ich Tipps welche Wahl die bessere wäre.

Gutes Gelingen und mir wünsche ich den nötigen Verstand:).
Kami-H
Inventar
#65 erstellt: 18. Feb 2012, 18:39
So, da es mit dem XTZ nix war hab ich mich jetzt doch zum Selbstbau entschlossen.

Da mir trxhools Aufbau mit dem SPH-300ke gefallen hat und es ein wirklich gutes Musik Chassis in CB sein soll, habe ich mich für diesen entschieden.

Verbaut wird also ein SPH-300ke in 65L brutto 39x47,8x47,8cm (BxHxL) komplett aus 19mm MDF mit doppelter Front (muss nochmal genau nachrechen, aber wird mit Verstrebungen und Chassis wohl auf 60-61L Netto hinauslaufen, je nach Verstrebung).

Chassis wurde vergangene Woche bestellt und heute das Holz im Obi zugeschnitten 15€/m² (19mm MDF) inkl. Zuschnitt --> 24€ für alle 9 Platten (für die Verstrebung wurde eine Komplette Platte längs und Quer zugeschnitten, da ich mir noch nicht 100% sicher über die Anordnung der Streben bin.).

Der Zuschnitte erfolgte zwar über eine Computergestützte (Bandsäge?), die einzelnen Platten gleicher größe sind wirklich 100% identisch, aber bei den unterschiedlichen Platten, die gleiches Kantenmaß besitzen, gibt es leider Abweichungen von 0,5 - 1mm (hier muss wohl nochmal der schleifer oder evtl. ein Bündigfräser ran).

Hoffe trxhool hat nichts gegen das "Threadnapping", falls Interesse besteht kann ich diesen Thread oder einen Eigenen mit einem Baubericht ergänzen.
Kami-H
Inventar
#66 erstellt: 03. Mrz 2012, 15:01
So, heute hatte mein bekannter Zeit, er ist gelernter Schreiner und besitzt eine gut ausgestatte Werkstatt.

Es wurden die Öffnung mit Fase fürs Chassis aus der Front und die Öffnung fürs Chassis aus einer weitern Platte zum aufdoppeln der Front ausgeschnitten, Öffnungen aus den zwei ganzen zusätzlichen Platten herausgeschnitten, die nun als Streben dienen und aus den Resten wurden Streifen herausgeschnitten die als zusätzliche Verstrebungen an den Wänden dienen.

Entwurf Sub mit SPH-300Ke

Letzte Woche sind auch die letzten benötigten Teile eingetroffen:
T.Amp S-150 MKII und Behringer CX2310.


Da jetzt alles soweit zugeschnitten ist, habe ich heute Mittag mit dem zusammenleimen begonnen.

Falls Interesse besteht kann ich den Bau mit Bildern Dokumentieren.
Kami-H
Inventar
#67 erstellt: 04. Mrz 2012, 00:18
Habe heute geschafft, alles bis auf den Deckel und die versteifung für den Deckel zu verleimen.
Bretter Teil1Bretter Teil2Verleimen1Verleimen2Verleimen3Chassis von hintenSub von Oben

Ich hoffe Morgen schaffe ich noch den Deckel ein zu passen, den Deckel und die Versteifung für den Deckel zu verleimen.

Für die Füße bzw. Spikes möchte ich in den Ecken noch eine Verdopplung einleimen, falls mal eine Längere Schraube für Füße oder Spikes benötigt wird.
Dann fehlen nur noch die Polklemmen und das interne Kabel.
trxhool
Inventar
#68 erstellt: 04. Mrz 2012, 00:32
Super...


Gefällt mir sehr gut.

Gruss TRXHooL
Kami-H
Inventar
#69 erstellt: 05. Mrz 2012, 22:22
Es lebt

Aber erstmal der Reihe nach. Habe Gestern den Sonntag genutz,t um den Sub fertig zu stellen.
Ich habe in die unteren Ecken noch Verdopplungen eingeklebt, falls mal größere Füße oder Spikes kommen, bei denen die 19mm stärke des MDF nicht ausreichen würde. Sicher ist eben sicher.
Zudem wurden zwei Polklemmen hinten im Gehäuse versenkt.
J2100002 J2100001 J2100004
Während der Leim der eingeklebten Ecken trocknete, wurde die letzte obere Versteifung eingepasst und der Deckel passend zurecht geschliffen.
Auch wurde noch die Möglichkeit des einfachen Zugriffs ohne Deckel genutzt und ca. ein 1m Langes Kabel an den Polklemmen befestigt ( ich habe micht für Cordial CLS, 2x2,5mm² Lautsprecherkabel entschieden).
J2100005 J2100012
Vor dem Einbau des Chassis wurden noche Füße ans Gehäuse geschraubt, ich habe mich erstmal für Boxenfüße aus dem PA bereich entschieden.
Zudem wurde das Chassis rundherum mit Dichtband beklebt (habe mich für günstiges PVC Fensterdichtband aus dem Baumarkt entschieden).
Zu guter letzt, wurde das Chassis ans Kabel angelötet und 3 Tüten Sonofil im Gehäuse verstaut.
J2100014

Bevor dann endlich das Chassis mit dem Gehäuse verheiratet wurde.
J2100017
Ich nutzte noch kurz die Gelegenheiten am Abend für einen kurzen Testlauf über meinen Ipod mit LOD, CX2310 und T.amp S-150. Allerdings erstmal nur der Sub alleine und recht kurz.
Erster sehr sehr kurzer Eindruck:
Ja, er kann laut und ja, er kann tief.


[Beitrag von Kami-H am 05. Mrz 2012, 22:38 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#70 erstellt: 22. Apr 2013, 17:39
Ich weck den alten Thread mal wieder auf.

@ trxhool !
Würdest du das Chassis heute auch noch als die "Nr.1! für geschlossene Gehäuse in der Preislage bezeichnen?

Mir geistert da evt. was mit dem Peerless SLS 12 im Kopf rum.
Allerdings könnte ich (dank Vitamin-B) den SPH 300-KE für etwa das gleiche Geld kriegen.

Würdest du in der Preislage inzwischen was anderes empfehlen,
oder hast du evt. sogar Erfahrung mit dem SLS-12 und dem SPH 300-KE im Vergleich ?


[Beitrag von -goldfield- am 22. Apr 2013, 17:43 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#71 erstellt: 22. Apr 2013, 18:24
Mahlzeit

Ich halte den Monacor immernoch für ein sehr gutes Chassis. Allerdings wollte ich damals auch den SLS 12 testen, der aber da leider nicht lieferbar war.

Als Alternative könntest du dir mal den Alpine simulieren...

http://www.hifi-foru...ead=25721&postID=7#7

Gruss TRXHooL
-goldfield-
Inventar
#72 erstellt: 22. Apr 2013, 18:54
Der Alpine könnte interessant sein.
Aber beim Peerless hätte ich für einen ähnlichen Preis gleich ein vielfach erprobtes und für gut befundenes Chassis.
Nenn' mich ruhig "Feigling"

Der Peerless ist ja bekannt als wirklich gutes Chassis, für eine präzise und trockene Wiedergabe im geschlossenen Gehäuse.
Und vom Monacor SPH 300 KE hab ich bisher ebenfalls nur gutes in der gleichen Richtung gelesen.

Da ich an die Monacor günstiger rankomme (etwa gleichauf mit dem Peerless) hatte ich gehofft, das du inzwischen evt. mit beiden Erfahrung hast und mir zu einem der beiden raten könntest.

Dann werd ich mal weitergrübeln, und vieleicht kommen bis zu Entscheidung noch weitere Chassis auf den Teppich.



[Beitrag von -goldfield- am 22. Apr 2013, 18:57 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#73 erstellt: 04. Mai 2013, 10:53
Hallo nochmal.

Da ich jetzt für einen Gesammtpreis von 140,-€ (incl. Versand) an zwei neuwertige SPH 300KE kommen konnte, hat sich das weitergrübeln schnell erledigt.

Die Chassis liegen hier (sehen tatsächlich aus wie unbenutzt), und die Gehäuse sind fast fertig.
Die Innenmaße betragen 38,2 x 38,2 x 43,8cm was ein Nettovolumen von knapp 64 Litern ergibt.
Abzüglich Verstrebungen und Chassis bleiben ca. 58 Liter übrig.
Wenn man jetzt davon ausgeht, das sich das Volumen durch eine lockere Bedämpfung um 20% vergrößert,
lande ich bei ca. 70 Liter.

Angetrieben werden die Subwoofer dann (zusammen mit den Main's) von einer Fame Quad 4150, mit 4x 100W an 8Ohm.
Bei zwei dieser Subwoofer auf 20qm sollte das hoffentlich reichen.


Bin schon mächtig auf den Vergleich mit meinen anderen Schätzchen gespannt.


[Beitrag von -goldfield- am 04. Mai 2013, 13:08 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#74 erstellt: 07. Mai 2013, 13:24
Gebaut, gehört, und für gut befunden.

https://www.youtube.com/watch?v=SyxucRwjZCQ
"Kommt mit den beiden jetzt richtig klasse°


Erstmal ein herzliches Dankeschön an trxhool, der mich mit seinem (wenn auch schon älrerem) Thread, auf den SPH-300KE aufmerksam gemacht hat.

Die beiden stehen seit gestern abend hier, und (obwohl noch nicht eingemessen) bin ich von dem sauberen, trockenem und impulsiven Bass schon recht begeistert.


Bleibt mir nur noch zu hoffen, das sich die Subwoofer auch in mein anderes Projekt gut einfügen.
http://www.hifi-foru...m_id=159&thread=8184


[Beitrag von -goldfield- am 07. Mai 2013, 16:59 bearbeitet]
nils-97
Neuling
#75 erstellt: 19. Jun 2014, 20:57
Hi

Das Monacor SPH 300 KE Chassi hat ja bloß 120 Watt Sinus an 8 Ohm und die behringer a500 gebrückt 375 Watt an 4ohm (siehe thomann.de).
Und die Behringer 1500 europower 1400 Watt an 4ohm von der du redetest. Ist das nicht zu viel für das chassi?

Grüße, Nils


[Beitrag von nils-97 am 20. Jun 2014, 13:18 bearbeitet]
Ezeqiel
Inventar
#76 erstellt: 20. Jun 2014, 18:45
Wenn du zu laut aufdrehst, ja.

Viele Grüße,
Ezeqiel
nils-97
Neuling
#77 erstellt: 20. Jun 2014, 19:06
Ok, dacht ich mir
-goldfield-
Inventar
#78 erstellt: 08. Nov 2014, 19:49
Ich bin mit meinen beiden Sub's zwar immer noch sehr zufrieden, aber ich hab mir jetzt in den Kopf gesetzt, das Duo zu einem SBA zu erweitern.
Chassis Nummer drei liegt schon hier, und wartet nur noch auf seinen vierten Spielkameraden.
Wer also mit seinem SPH 300KE nicht mehr zufrieden sein sollte, oder gerade irgend etwas neues plant,
kann sein Chassis bei mir los werden.

http://www.hifi-foru...um_id=300&thread=449


[Beitrag von -goldfield- am 08. Nov 2014, 19:49 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Eigenbausub, Projekt 2/BR1
trxhool am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  18 Beiträge
Nemesis BR 2 nach TRXHooL
Acoustimass10 am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  357 Beiträge
Pimp My Teufel CEM Subwoofer
bm815 am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  6 Beiträge
[Langfristprojekt] Heimkino Sub x4 / 15" / CB
#Belgarion# am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  29 Beiträge
Mein Ripol ist fertig
b_buck am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  34 Beiträge
Bitte um Hilfe bei ersten Eigenbausub- Klanproblem
Casca am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  5 Beiträge
Aktivmodul versenken oder hinten auf das Gehäuse drauf?
Akalazze am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  4 Beiträge
Sofasubwoofer fast fertig.
embe am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  10 Beiträge
Subwoofer-Tisch mit 2 OmnesAudio SW12.01PC
derboxenmann am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  6 Beiträge
Subbi meets Iron (68kg) Photostory
Polysofty am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedrealHans
  • Gesamtzahl an Themen1.386.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.948

Hersteller in diesem Thread Widget schließen