Es soll evtl. der neue PD.1851 werden.

+A -A
Autor
Beitrag
perfectstorm
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2010, 22:22
Hallo liebe Hifi-Freunde,

ich besitze seit einiger Zeit ein Heimkinosystem mit folgender Konfiguration:

Elac CL202 (FRONT)
Elac CM60/4 (Center)
Elac Dipol 80/4 (Rear)

Yamaha DSP-AX1, Blue-Ray etc.pp.

Als Subwoofer verwende ich einen Eigenbau! Der Raveland AXX1515 (15") wurde damals in Sandwich-Bauweise gebaut bis dato von einem Yamaha-Aktivmodul (vom YST-SW160) mit ca. 55Hz Trennfrequenz befeuert.

Zufrieden war ich eigentlich total mit dieserKonfiguration, doch nun will ich etwas mehr....


Am AXX1515 hat mir gefallen, dass er (in meinem 22quadratmeter Raum) sehr sauber und nie brummend gespielt hat..das sollte auch für mein nächstes Projekt so bleiben.

Ich will ansich nur körperlich noch ein wenig mehr spüren.

Ich habe überlegt evtl. mit zwei Visaton TIW300 etwas zu bauen (NICHT DEN TL-SUB30...der ist zu groß). Bis ungefähr 150liter hätte ich kein Problem mir sowas hin zu stellen.

Ich bin dann aber über den PRECISION DEVICES PD.1851 gestoßen...der ist scheinbar brandneu..

Hat damit jemand Erfahrungen? Was könnt ihr mir empfehlen für meinen Zweck?

PS: Mit Gehäuseberechnung kenne ich mich halbwegs aus (hab ich für den AXX1515 damals auch gemacht)! Programme wie WinISD hab ich auch schonmal benutzt....

Ich hätte nur gern ein paar Tipps von euch Profis ;o) ...man kann sich ja mal Meinungen und evtl. Ratschläge zur Chassis-wahl einholen.

Vielen Dank soweit.

mfg

PerfectStorm


[Beitrag von perfectstorm am 29. Jun 2010, 22:23 bearbeitet]
perfectstorm
Neuling
#2 erstellt: 29. Jun 2010, 23:03
Hier nochmal ein Link zum Precision Devices 1851: LINK
bassgott
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2010, 09:27
Sicher ein feines Chassi der PD

Den hat hier aber mit 100%iger Sicherheit noch keiner getestet
schon garnicht @Home

Bedenken solltest du, das ein 18" sehr große Gehäuse
benötigt um richtig tief zu gehen, schätze ~200l weden es sein
Außerdem wird es mit der Leistung deines Bassmodules etwas knapp um den Treiber ordentlich in den Hintern zu treten, der hat ja eine 8 ohm Schwingspule

Aber da könnte man ja später evtl noch aufrüsten...

Wenn dir der Axx gefallen hat, baue doch einfach einen zweiten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PD 1850 im BR?
Bl4cKr4iN am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  10 Beiträge
Subwoofer mit PD 1550?
Bl4cKr4iN am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  9 Beiträge
pd 2150
elhoni am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  2 Beiträge
Gehäuse für PD 1850.
xblutbadrachex am 19.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  20 Beiträge
Gehäuse für PD 2150
icebreaker82 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  43 Beiträge
BR Gehäuse für PD 2150
OldSchoolTeufel am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Bauplan für PD.2450 Chassis !
Super-Sound am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  43 Beiträge
umgezogen und Sub passt nicht mehr. der neue soll ne TQWT werden evtl.
Blut-aus-Ohren am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  6 Beiträge
Subwoofer Eigenbau Precision Devices PD.2150
NewBie_ am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  2 Beiträge
Precision Device PD 121 als Kickbass ?
xblutbadrachex am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.913 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedoyywws
  • Gesamtzahl an Themen1.407.177
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.799.430

Hersteller in diesem Thread Widget schließen