Preiswerter DIY Sub

+A -A
Autor
Beitrag
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2011, 12:13
Hi,

ich bin auf der Suche nach einer Bauanleitung oder einem Bausatz für einen preiswerten (evtl. sogar >100Euro?!), aktiven Subwoofer. Soll ca 15m² mit Musik beschallen.

Schonmal danke für alle Vorschläge!
winkeljunge
Stammgast
#2 erstellt: 10. Apr 2011, 14:06
Hallo.
wie wärs mit einem Mivoc AW3000 oder einen AW2000?
Und als Aktivmodul ein gebrauchtes aus einem Mivoc-Sub zb bei ebay. Man muss aber etwas warten, bis man etwas geeignetes findet. Da dürfte dann meistens das AM80 verbaut sein.
Dann mit Holz und Leim, könntest du mit Glück noch unter 100€ bleiben.

Aber is nur ein Vorschlag, gibt auch noch andre Möglichkeiten.

Mfg
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Apr 2011, 14:57
Holz und Leim rechne ich da nichtmal mit ein
Bin vorhin auch auf einen älteren Post mit Mivoc AW3000 bzw AW2000 in Verbindung mit dem AM80 gestoßen. Mein Problem ist, dass ich dazu keine Bauanleitungen für das Gehäuse finde und auch leider keine Ahnung von den Simulationsprogrammen habe.

Was ist mit dem Mivoc SWW 11?


[Beitrag von Phoenixxx* am 10. Apr 2011, 16:21 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#4 erstellt: 10. Apr 2011, 15:21
winkeljunge
Stammgast
#5 erstellt: 10. Apr 2011, 17:07
Der sww11 geht theoretisch auch. Ich hab leider keine Erfahrung mit ihm. Vom Preis her ja echt Klasse.
Bei dem Preis mach ich mir nur Sorgen, dass er nicht "so" gut ist.
Aber die halbe Niete ist ja schon, wenn man das Gehäuse stabil baut und der Kanal groß genug ist, dann hast du auf jeden Fall einen Vorteil gegenüber einen Fertig Sub zum selben Preis.
winkeljunge
Stammgast
#6 erstellt: 10. Apr 2011, 17:14
So war gred nochmal auf der Speakertrade Seite. Wenn du den Sww11 nimmst und das AM80 dazu, dann baust du ja fast den hier
bloß mit besserem Gehäuse.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Apr 2011, 17:37
Hm, aber 99Euro ist auch nicht so wirklich viel für das fertige Ding. Da komm ich warscheinlich mindestens auf den selben Preis. Wär auch interessen ob der AW2000 sauberer spielt als der SWW 11.

Was hälst du von dem hier: http://www.hifitest...._pump_it_up_1590.php

Vielleich bekomm ich auch den AW3000 gebraucht irgendwo her
winkeljunge
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2011, 18:30
der hier is auch nicht schlecht und grade noch sehr günstig
klick mich
Wenn der nicht allzu teuer wird, ist der ne sehr gute alternative.

Den Pump It Up Sub hab ich auch gekauft und die Form verändert und bin sehr zufrieden damit.
Hab auch nen Sub mit 2 AW2000 der geht auch sehr gut.

Dann bräuchtest du noch irgendwoher ein gebrauchtes, günstiges Modul und dann kannst das Gehäuse planen.
Für das Modul einfach immer mal bei ebay (oder sonst wo) immer ab und zu vorbeischaun. Manchmal gibt es da günstige.

Beim Planen vom Gehäuse wird man dir hier bestimmt helfen.
winkeljunge
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2011, 18:37
Wenns natürlich schnell gehen soll. Kannst ja auch diese B-Ware hier bestelnn. Wäre allerdings teurer, als gebraucht. Is aber neu!
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2011, 08:24
Die B-ware hab ich auch schonmal bestellt. Auch das AM80. Ich fragte mich lange warum es "B" sein soll. Nach langer Suche entdeckte ich dann, dass das CE Zeichen auf dem Kopf stand.


[Beitrag von Giustolisi am 12. Apr 2011, 08:25 bearbeitet]
etron907
Stammgast
#11 erstellt: 12. Apr 2011, 08:59

Was ist mit dem Mivoc SWW 11?

Naja im fertigen Sub SW1100 macht der keine gute figur, ob es nur am Gehäuse liegt?
Ich würde zu AW3000 greifen, da weist du was du hast.
Hier gib es das was suchst, sogar mit Gehäuse
http://www.hifi-foru...m_id=188&thread=2019
dazu ein AM80 B-Ware, was ich dir bedenkenlos empfehlen kann, hab mir das AM1500 dort gekauft,auch B-ware, nichts dran tip top.
Giustolisi
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2011, 09:06
Zum SWW11 kann ich nicht viel sagen. Die TSP sehen gut aus aber ich hatte das Chassis noch nicht in der Hand. Bei 20€ kann man nicht viel erwarten, ich würde auch eher zum AW3000 raten, da hast du ein solide gebautes Chassis mit reichlich Hubreserven. Der funktioniert entweder in großen Bassreflexgehäusen über 70 Liter oder in klenen geschlossenen Gehäusen ab gut 20 Liter.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Apr 2011, 22:54
So, habe jetzt in der Bucht für 50Euro einen AM80 erstanden, genauer gesagt in einen SW1100. Ich hätte also sogar auch den SWW11. Denkt ihr ich kann mit einem anderen Gehäuse etwas aus dem Ding rausholen? Hier im Forum würd es im Moment ja sowohl den AW3000, als auch den AWM124 für 50Euro geben.
winkeljunge
Stammgast
#14 erstellt: 17. Apr 2011, 09:01
50 Euro für nen AWM124 is super.
Für nen AW3000 ein bisl viel. den gibts neu für 45€ bei speakertrade. Teilweise bei ebay sogar noch günstiger.

Mit dem Gehäuse kannst du bestimmt noch was herausholen, weil die Hersteller am Gehäuse Kompromisse eingehen, weil nur wenige sich ein sau schweren und relativ großen Sub kaufen würden.
Wie der SWW11 allerdings in einen vernünftigen Gehäuse geht, kann ich dir nicht sagen.

Zusammenfassend hast du 2 Möglichkeiten:
- Geld sparen und den SWW11 in ein vernünftiges Gehäuse setzten
- oder noch ca 50€ investieren und einen hier im Forum erprobten Treiber verwenden (was nicht heißen soll dass der sww11 nicht gut sein muss)

Mfg
captain_carot
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2011, 09:22
Wenn ich die Bassanhebung richtig simuliert hab 35L Nettovolumen, Tuningfrequenz 33Hz. Da der SWW11 relativ kurzhubig ist sollte ein kleinerer Port eigentlich reichen. bei 45cm² Portfläche etwa 31cm Länge. f3, also der -3dB Punkt läge dann bei 32Hz. Anständig verstrebtes Gehäuse, dann sollte das Ergebnis schon ziemlich brauchbar sein.

Mit einem 45L Gehäuse und einem 29cm langen Kanal geht´s wegen des Subsonicfilters auch nur 2Hz tiefer.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Apr 2011, 13:15
Danke schonmal an alle für die Antworten
Ich denke ich probiere es mal sparsam mit dem SWW11. Mit der Volumen/Kanal Berechnung kenne ich mich leider nicht aus. Ist das Nettovolumen das Bruttovolumen abzüglich Volumen vom Lautsprecher, Aktivmodul, Kanal, Verstrebungen?
Ist die Portfläche, die Fläche vom Kanalquerschnitt? Kann der Kanal irgendwo im Gehäuse sein?

Achja, Mivoc gibt hier auch 2 Gehäuseempfehlungen an:
http://www.ravemaster.com/mivoc/PDF/SWW11_Datenblatt.pdf
Giustolisi
Inventar
#17 erstellt: 17. Apr 2011, 13:25

Ist das Nettovolumen das Bruttovolumen abzüglich Volumen vom Lautsprecher, Aktivmodul, Kanal, Verstrebungen?

Kurz und knapp, JA.

Ist die Portfläche, die Fläche vom Kanalquerschnitt? Kann der Kanal irgendwo im Gehäuse sein?

Die Position ist weniger wichtig als Länge und Fläche.
captain_carot
Inventar
#18 erstellt: 17. Apr 2011, 15:51
Der Vorschlag von Mivoc ist fast das gleiche wie der größere von mir. Allerdings sorgt die Tuningfrequenz da in der Simulation für eine Überhöhung. Sieht simuliert mit eine Tuningfrequenz von 30Hz einfach runder aus.

Zum Reflexkanal: Länge und Querschnitt stehen in einem festen Verhältnis. Je größer der Querschnitt, desto länger der Kanal. Eine gewisse Fläche braucht man allerdings, da es sonst zu Strömungsgeräuschen kommt. Wo der Kanal liegt macht zumindest beim Subwoofer keinen nennenswerten Unterschied, soweit ich das bis jetzt sagen kann.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Apr 2011, 17:51
Danke für deine Berechnungen!
Also wirds ein 35L Bassreflex Gehäuse. Jetzt weiß ich nur nicht wie viel Liter ich Brutto brauche. Das Volumen des Kanals inklusive MDF und die Verstrebungen lässt sich noch leicht berechnen, aber wie viel Volumen verdrängt der SWW11 und das AM80? Wie genau muss das Volumen eingehalten werden?
Muss ich eigentlich mit Sonofil dämmen? Wenn ja, wo und wie viel?
Giustolisi
Inventar
#20 erstellt: 17. Apr 2011, 21:10
Auf einen Liter hin oder her kommts nicht wirklich an, das sieht man auch in der Simulation wenn überhaupt kaum.
captain_carot
Inventar
#21 erstellt: 18. Apr 2011, 08:22
Um auf die Frage mit dem AM80 zurückzukommen, dafür würde ich ein kleines Extraabteil einbauen. Ggf. kann man dafür auch dünneres Material nehmen, mindestens aber 12mm. Wieviel der SWW11 an Volumen frisst müsste ich zwar auch ausrechnen, aber normalerweise liegen 25er um 2-2,5 Liter. Und auf das bisschen kommt´s bei der Boxengröße nicht wirklich an.

Bedämpfung beim Sub kann man sich eigentlich sparen, es sei denn, man möchte das Volumen virtuell vergrößern.

Sehr Informativ
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Apr 2011, 11:17
Hab das mit dem Extraabteil auch schon in Zeichnungen hier im Forum gesehen, welche Sinn hat das ganze denn? Einfacher für die Volumenberechnung? Stabiler? Die Luftzirkulation, also die Kühlung am Aktivmodul wird ja durch so ein Extraabteil durchaus schlechter, oder?

Ich denke ich werden den Sub aus 19er MDF bauen, mit einem Kreuz als Verstrebung. Die Front werde ich nochmal durch eine dünnere Platte verstärken und so auch den Lautsprecher ein Stück versenken. Zusätzlich zum Leim will ich alles mit Spaxen verschrauben.
Giustolisi
Inventar
#23 erstellt: 18. Apr 2011, 11:46
Der Sinn ist der, dass das AM 80 kein eigenes gehäuse hat. Das AM 120 dagegen hat hinten ein Kunststoffgehäuse. Bei AM 80 würde ohne eine abgetrennte Kammer die Luft aus den Schaltern und Reglern blasen.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Apr 2011, 11:56
Das wiederum ergibt sehr viel Sinn
Also muss ich ne Kammer für das AM80 einbauen, das Kabel dadurch ziehen und dann das ganze abdichten.
Danke für die Infos
captain_carot
Inventar
#25 erstellt: 18. Apr 2011, 14:14
Die Kombi Spaxschrauben und MDF kannst du dir sparen. Leim alleine ist bombenfest. Glaub mir, mit Schrauben erhöht sich höchstens die Gefahr, dass was ausbricht. Es reicht, wenn du Tiefdöner und Aktivmodul verschraubst.
Giustolisi
Inventar
#26 erstellt: 18. Apr 2011, 15:45
Ja, Schrauben sind sinnlos. Die Bretter ob aus Spanplatte, MDF oder sonstwas halten alleine durch den Leim so gut, dass die eher das Brett als die Klebestelle bricht, wenn die Verleimung richtig ausgeführt ist.
Schrauben machen nur Sinn, wenn man schnell bauen will und einem die Optik egal ist. So spart man sich das Pressen mittels Schraubzwingen. Ich habe aber auch schon einige Lautsprecher gebaut ohne beim Leimen zu pressen, so eine Leimfuge gibt auch nicht schneller als das Material nach.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Apr 2011, 17:49
Ok, dann ohne Spax Aber von der Optik. Gut reindrehen und dann mit Holzkit zumachen, sollte man nichtmehr sehen.

Hab mal gezeichnet:
sub1
sub2
sub3

Sind ca 35l Netto...


[Beitrag von Phoenixxx* am 18. Apr 2011, 17:51 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#28 erstellt: 18. Apr 2011, 20:20
Sieht doch ganz gut aus. Vllt. noch ne zweite Verstrebung rein oder Ringversteifung. Anständig versteifen ist m.M. beim Sub immer gut.

Das sieht auf dem Rohbau-Foto etwas seltsam aus, der Sub war auch kleiner, aber ich bilde mir immer noch ein, dass Eckstücke bei der Schallwand auch was bringen:

SANY1138

War da aber noch nicht fertig verstrebt. Und bevor jemand über die schlechte Passform meckert, Tischkreissäge war kaputt, hab das alles mit ner Stichsäge gemacht. Das Endergebnis war trotzdem nicht schlecht.
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Mai 2011, 19:39
So, habe endlich den Sub und ihn gleich ausgeschlachtet. Mivoc hat für das AM80 allerdings keine Kammer oder ähnlichs gebaut. Es scheint auch Luftdicht zu sein, sehr viel Kleber bei den 230V Steckern und Schaltern und die Platine mit den Reglern ist mit Schaumstoff angeklebt. Hab ich jetzt ne spezielle Version vom AM80?

Die Membran des SWW11 ist an einer Stelle ein wenig verbogen, aber ich denke nicht, dass man das hört.

Edit: Also ich habe im Forum gelesen, dass das AM80 wohl wirklich luftdicht ist. Also kann ich mir die Kammer sparen. Allerdings würde mich interessieren, ob man mit dem AM80 vielleicht sogar 2 SWW11 betreiben könnte...


[Beitrag von Phoenixxx* am 07. Mai 2011, 12:34 bearbeitet]
Phoenixxx*
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Mai 2011, 07:59
Kann mir jemand schnell BR und/oder CB für 2 SWW11 + AM80 berechnen?
ippahc
Inventar
#31 erstellt: 09. Mai 2011, 08:28

Phoenixxx* schrieb:
Mivoc hat für das AM80 allerdings keine Kammer oder ähnlichs gebaut. Es scheint auch Luftdicht zu sein,

so sparen "die" nur Geld !
auch ein Grund warum Selbstbau besser ist!
"du" musst natürlich eine Kammer machen!

und,Kann mir jemand schnell ...berechnen?

auf "dem" Ohr sind bestimmt viele Taub
captain_carot
Inventar
#32 erstellt: 09. Mai 2011, 13:14
Kannst das Volumen was ich dir oben genannt hatte verdoppeln. Allerdings muss der BR Kanal auch den doppelten Querschnitt haben oder du nimmst zwei.

Allertdings hat der SWW 11 4 Ohm, da müsstest du die beiden in Reihe schalten. Ob das mit dem AM80 sinnvoll ist wage ich da ein wenig zu bezweifeln.
winkeljunge
Stammgast
#33 erstellt: 09. Mai 2011, 13:23
Wenn du nicht allzu laut hören willst geht das auch.
Du hast halt weniger Leistung zur Verfügung.
Ich hab bei meinen Sub auch 8 Ohm und das an einem 4Ohm Modul. Möglich ist es, aber es ist eher ein Kompromiss.

Mfg
ippahc
Inventar
#34 erstellt: 09. Mai 2011, 14:08
für 15 m2 sollten beide Versionen reichen!

sww11
captain_carot
Inventar
#35 erstellt: 09. Mai 2011, 21:50
Ist halt nicht direkt ein Problem. Bestenfalls gehen die beiden SWW11 an einem Modul pegelfester zur Sache und schlimmstenfalls erreicht man minimal weniger Lautstärke, weil das AM80 an 8 Ohm nicht ganz die gleiche Leistung bringt. Mal wieder etwas platt ausgedrückt von mir.

@ippahc: Deine 60L sind jetzt aber auch für zwei TT´s, rischtisch? Hab zwar kein Screenshotprogramm, aber bei 70L und 28Hz Abstimmfrequenz find ich sieht das BR-Gehäuse etwas besser auf dem Papier aus. Die BR-Kanäle bzw der Kanal wird dann auch "etwas" kürzer. Könnte man sich jetzt drum streiten.

Und f3 liegt bei ca. 31Hz.

Gar nicht so schlecht für den Preis.
winkeljunge
Stammgast
#36 erstellt: 10. Mai 2011, 07:15
Um einen Screenshot zu machen kannst du auf deiner Tastatur "DrucK S-Abf" (steht zumindestens bei mir da) oder so ne ähnliche Taste drücken und dann z.B. Paint öffnen und einfügen drücken
Die Taste ist irgendwo oben rechts


[Beitrag von winkeljunge am 10. Mai 2011, 07:16 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#37 erstellt: 10. Mai 2011, 07:36
Bilder in die Zwischenablage gehen bei mir aus irgendeinem Grund nicht. Hab aber im Augenblick keine Lust zu gucken warum.
doeter
Inventar
#38 erstellt: 10. Mai 2011, 09:30
Huhu

Etwas OT, aber immer sehr nützlich. Eines der einfachsten Tools für Screenshots gibt es hier.
Das Tool ist sehr einfach zu konfigurieren und speichert dann Screenshots in einem definierten
Ordner. Dank kleinerer Auflösung und der Wahl zwischen gesamtem Bild, oder Fenster können
die Pics auch sofort hier eingestellt werden.

Gruß

der doeter
ippahc
Inventar
#39 erstellt: 10. Mai 2011, 16:41

Phoenixxx* schrieb:
Kann mir jemand schnell BR und/oder CB für 2 SWW11 + AM80 berechnen?

das habe ich natürlich auch gemacht!

widerwillig

PS.ach ja ich würde geschlossen bauen!
der Pegel reicht in dem kleinem Raum!


[Beitrag von ippahc am 10. Mai 2011, 16:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bauanleitung Für Subwoofer
Mellowjeck am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Bauanleitung für Sub
sjnner am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2004  –  3 Beiträge
Suche Bauanleitung für SUB
sjnner am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
DIY Subwoofer
Mine1003 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  3 Beiträge
Suche Subwoofer Bausatz für Scamo15
Kazaam am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  3 Beiträge
Bauanleitung für einen downfire-sub
mukjan am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  3 Beiträge
Suche Bauanleitung+Treiber+Aktivmodul für Hornbass
zenja am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  7 Beiträge
Suche einen "richtigen" DIY Subwoofer
Peinal am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  246 Beiträge
Diy - sub oder horn
Spanierr am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  2 Beiträge
DIY-Subwoofer 100% Musik
Phil097 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedZerkneter
  • Gesamtzahl an Themen1.386.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.100

Top Hersteller in Subwoofer Widget schließen