An die BassHorn Berechner

+A -A
Autor
Beitrag
Panasonic
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2011, 20:55
Inspiriert von Feldwegs Horn werd ich mir nun endlich auch
ein solches Monster bauen.

BMS 18N850 4 Ohm konnt ich günstig schiessen, aber nun gehts
ans Horndesign.

Ich hab mit AJ Horn und mit Hornresp simuliert.
Die Hornresp Datei gibt es hier :

http://www.file-upload.net/download-3826770/bms.txt.html

Das Horn darf nicht tiefer als 1,90m werden. Falls das nicht
geht, würde ich den Hornmund zweiteilig bauen.
Der BMS braucht offensichtlich über 200 Liter Rk, ansonsten
gibts einen bösen Höcker nach 20 Hz.
Nun ist allerdings die Frage, ob die Simu da mit der Realität übereinstimmt.

Sind die Daten so ok, oder sollte man den Hornhals größer machen ? 1/2 x Sd hab ich mal gelesen, das wäre dann 600cm2...

Und wie bekommt man die Daten dann in ein reales Horn umgesetzt. Das ist nämlich mein erstes Selbstbauhörnchen.

Danke

SPL
ippahc
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2011, 16:15
moin moin,

nach ein paar PM habe ich dieses simuliert!
4m Breit
1,9m hoch
0,5 tief

Wäre nett wenn sich jemand dazu äußert!
ich finde den Wirkungsgrad für so ein Riesen Horn zu gering!

BMS
Panasonic
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2011, 18:05
Schade das sich hier sonst keiner beteiligt.
Ich wollte doch nächste Woche bauen...

Aber irgendwie versteh ich das eh nicht. Wenn man nach Formeln geht, wie sie z.B. bei HH 4/2010 beschrieben sind, bekommt man für eine Einbaugüte von 0,75 nur ein Rk von 40 Litern und eine Grenzfrequenz für ein beliebiges Horn bei nur 35 Hz.

AJ Horn oder auch Hornresp simmulieren aber bei 40 Litern Rk einen miesen Verlauf und prophezeien 20Hz Grenzfrequenz.

Nun ist es die Frage, wenn man eine 200 L große Rückkammer baut, damit man eine ordentliche Kurve bekommt, wäre das aber eine Güte von 0,4


[Beitrag von Panasonic am 25. Okt 2011, 18:45 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2011, 19:20
moin,
da bin ich leider völlig überfragt
Panasonic
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2011, 19:46
Chappi, deine Simu hat keine Vorkammer.
Muss man nicht zumindest das Kegelvolumen des Chassis
angeben plus vielleicht noch eine Brettstärke Kreisausschnitt,
denn schwingen soll es ja auch noch.

Kegelvolumen des BMS plus Ausschnitt müssten so 12 Liter
sein. Kleiner als dies kann Vrk nicht werden, oder ?

Wenn ich das in AJHorn eingebe, sieht der Verlauf wieder
bescheiden aus...
ippahc
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2011, 20:12
moin,
ich glaube das kommt auf den Hornanfang an!?
so eventuell?
hornanfang 1

so aber glaube ich nicht!?

hornanfang 2

deswegen habe ich Treiberposition eingegeben!

aber wenn ich stattdessen ne 12 L Vorkammer mache ändert sich nicht wirklich etwas!

vorkammer
Panasonic
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2011, 20:26
Ja, aber ich hab ja vor, es nach oberem Bild zu bauen, weil
der Schall dann ja beidseitig weitergeht (wie bei einem W Bin)

Hab jetzt mit den Zahlen mal experimentiert. Wenn ich den Hornmund anstatt 50x400 nur 40x350 mache, ändert sich nur der Bereich <26Hz um 1-2 db. Der Verlauf selbst bleibt gleich.
Auf die vielen Bretter gerechnet wäre das aber viel Gewicht gespart. Shit, das Chassis ist 46cm breit, also wird das Horn auch 46cm innen hoch.
Überlegung ist jedoch, dass das Horn hochkant steht. Dann wäre
das Chassis wie ein Downfire nach unten (oder oben) gerichtet. Das soll doch schlecht sein. Wäre 45 Grad besser ?

300cm2 Hornhals scheint optimal zu sein.
Unter 6m darf das Horn nicht kommen und das Vrk sollte ab 80 Liter sein.

Ich denke, das ist schon sehr nett. Einzig die Senke bei 40Hz könnte glatter sein. Falls AJ Horn so genau rechnen kann.

Wenn man das jetzt bauen will, welche Maße in der Konturliste
muss ich umrechnen ?


[Beitrag von Panasonic am 25. Okt 2011, 22:08 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2011, 22:45

Panasonic schrieb:
Ja, aber ich hab ja vor, es nach oberem Bild zu bauen, weil
der Schall dann ja beidseitig weitergeht (wie bei einem W Bin)


das ist ja aber irrelevant


Hab jetzt mit den Zahlen mal experimentiert. Wenn ich den Hornmund anstatt 50x400 nur 40x350 mache, ändert sich nur der Bereich <26Hz um 1-2 db. Der Verlauf selbst bleibt gleich.
Auf die vielen Bretter gerechnet wäre das aber viel Gewicht gespart. Shit, das Chassis ist 46cm breit, also wird das Horn auch 46cm innen hoch.
Überlegung ist jedoch, dass das Horn hochkant steht. Dann wäre
das Chassis wie ein Downfire nach unten (oder oben) gerichtet. Das soll doch schlecht sein. Wäre 45 Grad besser ?

auch das halte "ich" für völlig egal!
selbst bei nur 3m breite bleibt meine simu gleich! Grün,
chap blau

Blau sind übrigens meine 38er ,
wollte nur mal sehen ob es passen würde!


300cm2 Hornhals scheint optimal zu sein.
Unter 6m darf das Horn nicht kommen und das Vrk sollte ab 80 Liter sein.

? Vorkammer ?


Ich denke, das ist schon sehr nett. Einzig die Senke bei 40Hz könnte glatter sein. Falls AJ Horn so genau rechnen kann.

Wenn man das jetzt bauen will, welche Maße in der Konturliste
muss ich umrechnen ?


bin nicht sicher was du meinst?
Panasonic
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2011, 23:47
Vrk = Volumen Rückkammer

Aber beim Falten scheitere ich. Ich bekomme den langen Weg nicht in eine Fläche, die nur 1,90 tief ist.


[Beitrag von Panasonic am 25. Okt 2011, 23:50 bearbeitet]
Panasonic
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2011, 10:13
Wir machen es nun anders.
Da das Horn eh viel zu schwer wird, gibt es nun einen Festeinbau. Ich muss es nicht mehr kompakt bauen, allerdings
darf es nicht höher als 2,85 werden, dafür kann die Tiefe größer werden.
Weniger 90 Grad Faltungen sollten dem Klang doch zuträglich sein. 180 Grad ist nun gar nicht mehr nötig.
ippahc
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2011, 12:41
doch das Passt locker!
auch in die nur 3 m Breite Version

habe es kurz ausgetestet!
weiß ja nicht wie du Falten wolltest?

ich Fang immer so an das ich mir die Kontur für's halbe Horn von AJ anzeigen lasse,und los gehts!

passt

da sich bei 3 m Mundbreite bei dir nichts ändert
könntest du es auch in der art Falten!

leinwandhorn 1

Panasonic
Stammgast
#12 erstellt: 26. Okt 2011, 14:23
AJ Horn gibt nur die Tabelle aus, oder ?

Sketchup hab ich mir auch geladen, geht das schon mit den normalen oder braucht man da Pro dafür ?

AJ Horn gibt ein Maß alle 14cm aus, deine Bretter sind aber
viel länger. Kann man einen Meter mit einem geraden Brett überbrücken ? Da wären doch sieben Öffnungsschritte drin...
ippahc
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2011, 14:38

Panasonic schrieb:
AJ Horn gibt nur die Tabelle aus, oder ?


ja,wenn du aber die halben Horn Maße ein gibst kommt natürlich auch die halbe Kontur


Sketchup hab ich mir auch geladen, geht das schon mit den normalen oder braucht man da Pro dafür ?


das normale macht alles was das pro auch macht ,nur die Holzfarben zb. kann man nicht bearbeiten!


AJ Horn gibt ein Maß alle 14cm aus, deine Bretter sind aber
viel länger. Kann man einen Meter mit einem geraden Brett überbrücken ? Da wären doch sieben Öffnungsschritte drin...


oh, ich habe hier nur 6 m hornlänge genommen!
daher bei meiner Zeichnung alle 12 cm ein anderes mass!
alles andere solltest du aus meiner planung entnehmen können?
erstes maß 200 cm ,12 cm weiter dann 183,9 wieder 12 cm weiter 169,1 usw

passt


[Beitrag von ippahc am 26. Okt 2011, 14:41 bearbeitet]
Feldweg
Inventar
#14 erstellt: 26. Okt 2011, 17:03
wenn ich noch meinen senf dazu geben kann..

die rückkammer wollte ich anfangs 200l groß machen das auch bei Pmax die spule nicht verbrennen kann, entgültig wurde sie ja aber wegen des quer einbaus dann nur ca 130l.

wie das chassi in das horn spiel ist völlig egal. genau wie die tatsache ob es da 90° oder 180° richtungsänderungen gibt, dafür ist die wellenlänge viel zu lang.


wie oft man den öffnungswinkel anpasst sollte man ein wenig nach gefühl machen, das kommt schon gut. anfangs so all 10cm, später all 30 und am schluß reicht es auch all 50cm oder noch weniger.

wenn das horn 400m breit wird und 50cm tief sollte das locker in 1,9m höhe untergebrahct werden können.

und über diese "hügel" von 1-2db würde ich mir keine große gedanken machen, der raum wird später eher probleme machen. und das ganze wird ja vermutlich sowieso aktiv entzerrt?


aber viel spaß beim bauen, ich beneide dich würde auch gern wieder so ein projekt bauen

jonas
Panasonic
Stammgast
#15 erstellt: 26. Okt 2011, 20:58
Heute war letzte Besprechung, es ist wieder völlig anders, aber das Horn wird gebaut. Wir haben einen großen und einen kleinen Raum - da der kleine Raum aber das Kino ist, wird es nun doch dort gebaut.

Hab mir fest vorgenommen, einen Bilderthread zu machen. Schaun wir mal. Morgen wird schonmal die Wand vorbereitet. OSB Platten werden auf eine Lattung verschraubt. Das kann man noch als längst überfällige Dämmung verkaufen und so die Holzkosten drücken :-)

Das Horn kommt in eine Niesche und geht ungefaltet die letzten 5m, allerdings nur 290 x 40 Hornmund. Das wirkt sich in der Simu gar nicht aus.

@Jonas
Ich hab die erste Version des Chassis, du hast glaube ich mit der V2 gebaut.
ippahc
Inventar
#16 erstellt: 26. Okt 2011, 23:10

Panasonic schrieb:

Hab mir fest vorgenommen, einen Bilderthread zu machen.


und wehe nicht





Panasonic
Stammgast
#17 erstellt: 27. Okt 2011, 17:02
Ich zerbrech mir grad den Kopf über eine 90° Ecke.
Bei 40cm Hornhöhe ist der mittlere Weg 31,4 cm, also
fast drei Sprünge in der Kontur. Wie baut man das ?

Mal eine Idee zur Diskussion stellen :
Die lange Wand hat über 5m, dort kann sich das Horn dann ungefaltet ausbreiten. Könnte ich nicht die Kurve der Hornkontur anzeichnen und dann die Rückwand exakt nach dieser Kurve absägen. Evtl. gleich zwei Wände übereinander, dann hätte man die gleiche Kurve auch schon für die Frontwand.
Dann hab ich zwei Führungen, wo man nur noch einen biegbaren Deckel aufleimen muss. Die Kontur steigt ja nur leicht an, 10mm MDF sollte sich so biegen lassen.
Wenn da nur die Ecke nicht wäre, ich hab noch keine Idee, wie ich die Kontur da herumbiege.
ippahc
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2011, 17:16
echt kein plan was du meinst und was du da machst!

schick zumindest "mir" doch mal ein Bild vom Raum ,von deiner bisherigen Zeichnung usw.

soo kann man dir leider nicht helfen!

sorry aber "mir" geht das so leicht von der Hand wenn ich nur eine Kontur liste habe

jones34
Inventar
#19 erstellt: 27. Okt 2011, 17:37
10mm MDF würde ich nicht nehmen oder merere Lagen aufeinander Leimen. Das ist einfach zu labberig und schwingt mit , was natürlich nicht gerade erwünscht ist .
Panasonic
Stammgast
#20 erstellt: 27. Okt 2011, 18:06
@jones
Man kann ja mehrere Lagen aufbringen, hauptsache die erste ist dicht mit der Vorder und Rückwand verbunden.

@all
Hier mal ein Bild des Raums, mit der Niesche, wo das Horn dann hochkant an der Wand lang gehen soll.

Kinoraum
ippahc
Inventar
#21 erstellt: 27. Okt 2011, 20:15
moin moin,
leider verstehe ich deine Frage noch immer nicht!

also wenn ich dein Plan verstanden habe soll es so werden!???

6,5 0
6,5 1
6,5 2
6,5 3
6,5 4

das ende sprich ,der anfang des horns habe ich weggelassen!
das bekommst du schon selber hin!

wenn es darum geht wie du eine kurve machst!?

immer von der mitte aus die 14 cm weiter und dann das neue maß!
sorry weiß nicht wie ich es erklären soll?

kurve???


Panasonic
Stammgast
#22 erstellt: 27. Okt 2011, 20:56
Du bist der 3D Zeichner !
Kann man mit Sketchup die Maßtabelle einlesen ?

Plan ist, das Horn an der langen Wand zu bauen (wie du es gezeichnet hast) es aber dann noch rechts an der Wand nach vorn auslaufen zu lassen.

Das mit den alle 13cm ein neues Maß ist ja klar, dann macht man einen 90° Knick mit Deckbrettern in Tortenstückform.
ippahc
Inventar
#23 erstellt: 28. Okt 2011, 00:38

Panasonic schrieb:

Kann man mit Sketchup die Maßtabelle einlesen ?

nicht direkt,denke ich
aber.....
also ich habe eine Woche gebraucht bis ich alle Funktionen drauf hatte!
das lohnt!
wirklich
6,5 5

PS.wenn du weitere hilfe brauchst ,frag mich gerne!
bin Schon Rentner und der Winter ist lang


PPS. bevor ich vor 2 Monaten umgezogen bin habe ich meine komplette Wohnung mit SketchUp geplant und auch umgesetzt!
und das mm genau
küche 1

bauplan 1

IMAG0965

noch nen bisschen unordentlich!

Sorry für's OT,bin wohl irgendwie stolz


[Beitrag von ippahc am 28. Okt 2011, 01:03 bearbeitet]
Panasonic
Stammgast
#24 erstellt: 01. Nov 2011, 22:19
Ich mal wieder.
Nachdem nun das BMS Chassis eingetroffen ist, kann ich alles neu machen, denn das Chassis ist speziell. Musste erst bei BMS TSPs anfragen, denn eine V2 Version mit 4 Ohm ist nicht öffentlich. Grrrr.

So, das Horn sieht nun wieder ganz anders aus.
Ich würde es gern auf 6m lassen.
ich stell es mal zur Diskussion, vielleicht hat jemand noch eine bessere Abstimmung.

Leider fehlt mir noch eine Impedanzkurve, die 1K und 10K Werte sind deshalb verglichen mit dem 8 Ohm Chassis V2 und ein wenig nach Gefühl angepasst.

Horn mit BMS 18N850-4 V2
Panasonic
Stammgast
#25 erstellt: 06. Nov 2011, 22:29
Taram taram taramtatam !!!
Es ist vollbracht. Zwei volle Tage hat es gedauert aber heut Abend hat es gesprochen. Wow und wie, das ist ein LAUTsprecher.
Aber laut konnte unsere BR Bestückung auch. Was mich förmlich wegfetzt ist die Präzision mit der das Horn zu Werke geht.
Der Druck ist geblieben, was bedeutet, es ist WESENTLICH mehr Druck vorhanden (die BRs haben wohl doch ein wenig gedröhnt), denn präzise heisst ja immer weniger gefühlter Druck bei gleicher Lautstärke.

Ich krieg das Grinsen gar nicht aus dem Gesicht. Das hat sich ja sowas von gelohnt. Megageil !

Und dabei quasi out of the box, die DCX ist ja leider noch nicht da. Ein wenig die Parameter am DEQ angepasst, aber heute lief das Horn mit den Einstellungen für die tiefer abgestimmte BR Kiste. Da geht sicher noch was, wenn ich das mal entzerre. Was wohl am nächsten WE passieren wird.

Bilder gibts noch, ich mach noch einen Bilderthread auf.
Nen Namen hat es auch schon :

The arcylic feist guy

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BassHorn
Jason44 am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  2 Beiträge
Basshorn
.Aspect am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  6 Beiträge
Basshorn Grundlagen
Panasonic am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  19 Beiträge
Basshorn mit Raveland ?
mujar am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  37 Beiträge
15" Basshorn 'California'
fr3ttch3n am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2017  –  20 Beiträge
basshorn, aber wie?
bassmusssein am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  26 Beiträge
Frage an die W-Basshorn-Experten
ulf91 am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 15.09.2017  –  6 Beiträge
Grundlegende Fragen zu einem Basshorn
ben2oo2 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  5 Beiträge
Basshorn. The Acrylic Feist Guy
KAL am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  4 Beiträge
Basshorn mit dem Visaton W400S ?
mpedal am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Zil
  • Gesamtzahl an Themen1.389.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.320