Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mivoc XAW 320 + Passivmembran

+A -A
Autor
Beitrag
Schalldruckanbeter84
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2012, 13:39
hat sich schon mal einer an das Berechnen gewagt.

Wenn man ihn mal durchsimuliert sieht das recht vielversprechend aus
hier geht es zu den TSP Daten

http://www.mivoc.de/...atenblatt-Manual.pdf
Giustolisi
Moderator
#2 erstellt: 13. Okt 2012, 23:20
Eine Passivmembran macht da nach meiner Meinung recht wenig Sinn. Das Gehäuse wird wohl so 70-100 Liter groß, da bleibt die Länge des BR Rohres noch im Rahmen und die Rohrreso ist weit außerhalb des Übertragungsbereichs.


[Beitrag von Giustolisi am 13. Okt 2012, 23:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schutzgitter für B&C 18TBW100 gesucht
Verschoben: Resonanz bei 65 Hz - wie bekämpfen?
Soundstream SPL 170 als Heimkino Sub
Ich kann mich nicht entscheiden. Neuer Subwoofer oder jetzigen verbessern.
CPA 15-400 in kompaktem Bandpasshorn
flacher Subwoofer mit 2 Tieftönern (unters Bett)
Gehäuse für 2 Tabgband w5 1138sf
Welcher 21 Zoll Subwoofer ist besser?
Mivoc Am80 oder RCM Detonation DT-50 als Aktivmodul?
Subwoofer Eigenbau

Anzeige

Top Hersteller in Subwoofer Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Marantz
  • Onkyo
  • Bose
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder744.239 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedjula1501
  • Gesamtzahl an Themen1.221.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.522.065