Subwoofer neu bestücken

+A -A
Autor
Beitrag
Freshride®
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2016, 18:34
Hallo an alle Forum-Mitglieder
Ich möchte meine Subwoofer neu bestücken, da dort die Total falschen Chassis drinnen sind...
So im groben ganze blicke ich in der Thematik nicht zu 100% durch, da ja eh jeder was anders sagt..
Neu lackiert letzten Sommer/Herbst sind meine Subwoofer schon, sowie neue Griffe, Frontschaum usw.
Der Herzstück ist jetzt nur noch entscheidend. Meine Tops im Fullrage betrieb fallen mit dem Bass ca. bei 42Hz hab.
Zu den Subs: HxBxT: 69cm x 63cm x 60cm. Ca. 260L Volumen
11823692_877086892372735_2020416526_n
11823698_877086885706069_1177361028_n

Manche haben mir gesagt, dass nicht so ohne weiteres da neune Chassis rein machen (was ja auch richtig ist), aber das es fast unmöglich ist das passende zu finden, deshalb bin ich jetzt hier.
Hoffe ihr könnt mir weiter helfen
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2016, 23:41
Hallo,

wie ist die genaue Typenbezeichnung des EV - Gehäuses ?
Was gehören da im Original für Chassis rein ?
Was ist im Moment genau für ein Chassis drinnen ?

Da sollte es schon einige ordentliche Chassis geben die da drinnen spielen ...
Welche Preisklasse für die Neubestückung ?

P@Freak
Freshride®
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Feb 2016, 16:18
Hallo Pa Freak
Hier nochmal ein Bild von dem Sub
image
Der Sub ist aus den 90'ern und heist EV LF1510
Was da für Originale rein gehören konnte ich leider nicht rausfinden
Es ist kein Chassi drinnen, denn das was drinnen war ist kaputt.
Preisklasse ist ca. 200€ pro Chassi.
Was hat es eigentlich mit der Einbaurichtung des Chassis auf sich?
Das Bild ist aus dem Internet und da ist ja das Chassi genau anders herum drinnen....
Lg
Kyumps
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2016, 17:15
nach einer 3 sekündigen Recherche habe ich gefunden dass in den EVLF 1510 ein DLX 15X hinein gehört.
QuelleQuelle
hier das Datasheet dazu.

Angaben ohne Gewähr
P@Freak
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2016, 21:48

Was hat es eigentlich mit der Einbaurichtung des Chassis auf sich?

Bessere Kühlung ... so steckt das Magnetsystem nicht in der Kammer im Hitzestau ...

Bei 15" und bezahlbar ist die Auswahl ja nicht ganz so groß.

Spontan finde ich da den 18S 15W700 der sehr nah am Original ist.
Der löppt da drinnen.

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 16. Feb 2016, 22:48 bearbeitet]
Freshride®
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Feb 2016, 23:17
Danke Kyumps für die Daten!
Hat es denn auf den Klang oder auf den Druck den er bringt Auswirkungen wie rum man das Chassi einbaut?
Und ist er Eighteensound ein reiner LF Treiber? Ich würde meine Tops gern im Fullrage-betrieb lassen, da mir der Klang besser gefällt und die Subs dann mit einer Freq. Weiche als reine Subwoofer nehmen.
Oder ist das Murks?

Tops: Fidek FD150
45 – 18.000 Hz
300w Rms 400w max.
Schalldruck 100db

http://www.electro24...diaview.php?id=28085


[Beitrag von Freshride® am 16. Feb 2016, 23:19 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2016, 00:01
Ähm, ...

die Hybrid Gehäuse ... da muß auch ein PASSENDES Chassis rein, "Wunschchassis" wird nüscht .
Das ist auch keine "Infra-Box" ...
Wenn du deine Topteile im *Semi-FR* Betrieb haben möchtest und du einen Sub ankoppeln möchtest solltest du die Tops bei 80Hz Trennen.
Der Sub kann dann eventuell bis 110-120Hz hoch laufen.
Das mit überschneidenden Trennfrequenzen ist dann aber "Sounding" und eher für *Fortgeschrittene* der Materie weil man die Akustische Phase im Auge behalten muß ...

P@Freak
Freshride®
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Feb 2016, 00:06
Ah okay, na dann lass ich alles so wie es sein soll.
Gäbe es denn noch andere (Leistungsstärkere und evtl. klanglich bessere) Varianten die in den Sub könnten?
P@Freak
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2016, 01:17
Moderne "dicke Klopper" passen aber halt von den Parametern meist nicht zum Gehäuse !!!
Komisch auch das die "Dorfjugend" heute überall mindestens 1-2 KW drauf stehen haben muß ...
Besserer Klang geht natürlich ... was nützt dir das aber wenn es dann präziser Klingt und du aber *primitiven* TiefBass haben willst und deine Topteile ja auch eh nicht "besser" sind ...

>> besserer Klang >> BMS 15S330 , 15N630

mehr und teurer würde ich in die Gehäuse auch gar nicht rein bauen ... dazu sind sie nämlich nicht gedacht !!

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 17. Feb 2016, 21:16 bearbeitet]
Freshride®
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Feb 2016, 01:56
Werden ja nicht meine Letzten Subwoofer sein, danke
Mal schauen, ich werde erstmal den 18S testen, da ich bei Thomann ja schon Kunde bin.
DANKE Pa-Freak für dein unerwartet schnelle Hilfe
und Kyumps natürlich auch.
Freshride®
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Apr 2016, 21:30
Servus ich würde das Thema gern weiter führen.
Ich hab heute meinen Eighteensound bekommen und direkt mal verbaut, so wie ihr es mir geraten habt. Mit dem Magneten mach außen.
Ich musste feststellen, dass der trotzdem noch ziemlich viel Mittel,- und Hochtöner hat :o (was bei bei dem Frequenzbereich Eigengewicht zu erwarten war).
Bassmäßig ist der Natürlich kein Vergleich zu meinen alten Eminence Kappa Chassis.
Nun zur eigentlichen Frage: Wie stimme ich mein System jetzt am besten ab?
Meine Tops im Fullrage Betrieb und mit meiner Frequenzweiche die Subs wieder "runterprügeln" in den Tiefen bereich?
Das ich aus meinen alten Eminence Kappas Subwoofer gemacht habe mit der Frequenzweiche hat mir ja schon einen gekostet, ist das jetzt das selbe Spiel bei meinen 18S, wenn ich die nur volle Last im Tieftonbereich laufen lassen, dass die mir dann auch wieder hops gehen? :/

Hier nochmal ein Paar Bilder von meiner Frequenzweiche und wie ich die Chassis verbaut habe.
http://de.tinypic.com/r/33atrbr/9
http://de.tinypic.com/r/33y1jc0/9

Schönes Wochenende euch allen.
P@Freak
Inventar
#12 erstellt: 09. Apr 2016, 21:51
Ohne nem vernünftigen digitalen Systemcontroller wirst du da nicht weiter kommen.
Low-Cut , richtige Trennung und Limiting geht nur damit gescheit.
Zur Trennung als Grundansatz hatte ich oben schon was geschrieben.

P@Freak
Freshride®
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Apr 2016, 00:11
Welche digitalen Systemcontroller wären denn zu empfehlen?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#14 erstellt: 10. Apr 2016, 13:53
Wenn es einfach darum geht dass alles halbwegs passend getrennt ist und nix kaputt geht: Reckhorn S-1

Subsonic auf knapp unter 50Hz stellen, Low-Cut auf grob 100Hz, den Sat-Out auf knapp über 100Hz, sollte laufen.


Fur mehr Funktionalität: t.Racks DS 2/4

Noch mehr: Behringer DCX
P@Freak
Inventar
#15 erstellt: 10. Apr 2016, 14:34
HayFai Getüdel mit Cinch und offenen Knöppen ist der Tod jeder professionellen Anlage ...
Kennst du die Komponenten und hast sie schon gehört und gemessen ??
Wenn nein solltest du solche "Setups" nicht empfehlen ...

P@Freak
Reference_100_Mk_II
Inventar
#16 erstellt: 10. Apr 2016, 14:53

P@Freak (Beitrag #15) schrieb:
HayFai Getüdel mit Cinch und offenen Knöppen ist der Tod jeder professionellen Anlage ...

Darum sagte ich auch "Wenn es einfach darum geht dass alles halbwegs passend getrennt ist und nix kaputt geht: Reckhorn S-1" ;)

der t.racks und DS wurden ja auch aufgelistet


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 10. Apr 2016, 14:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Volumen
jakob.z am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  2 Beiträge
Subwoofer
eetik am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
40 Liter BR Gehäuse neu bestücken
DJ_DH am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  21 Beiträge
Subwoofer für ca. 2x140 Liter
lars1012 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  7 Beiträge
Subwoofer Griffe
elschi am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  7 Beiträge
Subwoofer im Tiefgang limitiert (Volumen zu gering)
HisInsaneness am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  48 Beiträge
Chassis-Suche etc. für kleinen Subwoofer
true-romance am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  11 Beiträge
Subwoofer zu Mivoc SB25JM
muglo am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  5 Beiträge
Subwoofer Unterstützung für meine Needles
sellinghausen am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  9 Beiträge
Subwoofer "reparieren"
iptables am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBagel87
  • Gesamtzahl an Themen1.380.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.900

Hersteller in diesem Thread Widget schließen