Mac audio mp 4000 Endstufe wird zu warm ?

+A -A
Autor
Beitrag
No^Fear
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2005, 18:17
hab mir die oben genante endstufe geholt und nu hab ich ein Problem das ding wird sehr warm..
noch hab ich mir darüber keine gedanken gemacht weil es nicht zu warm wird..
jetzt hab ich nen neuen subwoofer und das ding wird heißer..

laut Hersteller hat das ding
1000 watt
jetzt frag ich mich ob das ding mit 2x 170watt Lautsprechern und nen 300 watt subwoofer überlastet ist?
noch ist nichts passiert aber normal ist das doch nicht oder ?
Wild_Weasel
Stammgast
#2 erstellt: 02. Nov 2005, 18:26
Naja MacAudio und 1000 Watt ......wie hast du den die Lautsprecher angeschlossen ?? Du hast wahrscheinlich die zulässige Ohm-Zahl überschritten oder zu schwache Kabel liegen , aus der ferne sind solche Diagnosen recht schwierieg. Bitte mal gnau schreiben oder mit Bildern belegen dann können wir auch genau weiter helfen

MFG Michael
No^Fear
Neuling
#3 erstellt: 02. Nov 2005, 18:34
also hier mal die technischen daten der endstufe:
Prinzip: 4-Kanal Car Hifi Leistungsverstärker
Max. Ausgangsleistung an 4 Ohm: Sinus Burst 2:8, 1 kHz,14,4V
für Kanäle: 1-4
Stereo: 4x200 W
Gebrückt: 2x500 W
Nennausgangsleistung an 4 Ohm: DIN 45 342, 14,4V
für Kanäle: 1-4
Stereo: 4x75 W
Gebrückt: 2x200 W
Max. Ausgangsleistung an 2 Ohm: Sinus Burst 2:8, 1 kHz,14,4V
für Kanäle: 1-4
Stereo: 4x250 W
Nennausgangsleistung an 2 Ohm: DIN 45 342, 14,4V
für Kanäle: 1-4
Stereo: 4x100 W
Lausprecherimpedanz Kanal 1: 2-8 Ohm
Lausprecherimpedanz Kanal 2: 2-8 Ohm
Lausprecherimpedanz Kanal 3: 2-8 Ohm
Lausprecherimpedanz Kanal 4: 2-8 Ohm
Frequenzgang: 5 - 50000 Hz (-3 dB)
Gesamtklirrfaktor: << 0,05 % (1 kHz)
Übersprechdämpfung: >> 60 dB (1kHz) dB
Geraeuschspannungsabstand: > 100 dB
Eingangsempfindlichkeit LOW LEVEL INPUT: 400 mV - 4V
Eingangsimpedanz LOW LEVEL INPUT: 20 kOhm
Tiefpassfilter Kanal 1, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Tiefpassfilter Kanal 2, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Tiefpassfilter Kanal 3, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Tiefpassfilter Kanal 4, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Hochpassfilter Kanal 1, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Hochpassfilter Kanal 2, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Hochpassfilter Kanal 3, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Hochpassfilter Kanal 4, variabel: 40 Hz - 300 Hz Hz
Anhebung Bass Boost, variabel: 0 dB - 12 dB

als boxen hab ich:
mac audio Premium S 200.4
tech daten:
Prinzip: 4-Wege Multiaxial System
Nennbelastbarkeit: 85 Watt
Max. Belastbarkeit: 170 Watt
Impedanz: 4 Ohm
Untere Grenzfrequenz: 34 Hz
Obere Grenzfrequenz: 23.000 Hz
Übergangsfrequenz 1: 1.500 Hz
Übergangsfrequenz 2: 6.000 Hz
Übergangsfrequenz 3: 11.000 Hz
Empfindlichkeit: 91 dB

von dem subwoofer weiß ich nur:
blaupunkt 300 watt

die kabel von den lautsprechern sind noch 1mm querschnitt(werden aber demnächst ausgetauscht haben dan 5mm)
die kabel von dem subwoofer zum sind schon 5mm

Angeschlossen:
die enstufe ist gebrückt
1+2 kanal haben die boxen
den gebrückten hat der subwoofer also den 3/4ten anschluss..
Bilder folgen noch muss erst welche machen


[Beitrag von No^Fear am 02. Nov 2005, 18:43 bearbeitet]
Wild_Weasel
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2005, 19:04
Jetzt haste es aber verdammt genau genommen ....ok scheint ja kein Problem mit den Ohm-Zahlen zu geben ,hast du die Endstufe an einem Ort montiert wo sie keine oder zu wenig Luft zur Kühlung bekommt ? Die meisten schrauben ihre Endstufen ja immer direkt an die Rücksitzbank aber man sollte immer ein Brett zwischen Stufe und Metall montieren ,dazu kommt dann noch das die Sub-Kiste direkt davor steht . Ich denke mal Bilder wären sehr Hilfreich

MFG Michael
No^Fear
Neuling
#5 erstellt: 02. Nov 2005, 19:08
also die endstufe ist am hintern rechten sitz und der subwoofer liegt hinter dem linken...
ich werd mal morgen fotos hochladen...
Mike-db-crack
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2005, 16:23
Hatte ne MP 2000 die nur einen Sub betreiben sollte. Problem war das gleiche, nur dass es soweit ging, dass sich der abgeschalten hatte(Problem: Die Kühlung bei MA ist eine Katastrophe).

Lange Rede kurzer Sinn: Hab das Ding kurzer Hand als Tontaube verwendet
Wild_Weasel
Stammgast
#7 erstellt: 03. Nov 2005, 18:03
Na dann ist ja alles soweit klar wenn die Stufe das nicht packt dann bin ich auch so ehrlich und sag mal besorg dir mal eine bessere

MFG Michael
Soundjunk
Stammgast
#8 erstellt: 04. Nov 2005, 00:09
Es kann auch gut sein (habe selber MacAudio Amp ^^(nicht meckern :D)), dass du n ziemlich beschissenen Massepunkt im Auto gewählt hast...
Als ich dann nen anderen Massepunkt genommen habe(hab an der Karosse n bissl abgeschliffen und so ne Schraube mit Zackengewinde die sich in die Karosse reinfrisst, reingeschraubt) war das Hitzeproblem beendet und die Endstufe hörte endlich auf bei hoher Lautstärke die Schutzfunktion zu aktivieren.
Q_Big
Stammgast
#9 erstellt: 04. Nov 2005, 01:47
Naja, ich hatte bis vor einigen Tagen eine Mac Energy 6000 in meinem Auto. Dies war eine 4 Kanal mit angeblich 75W RMS pro Kanal. Hitzeprobleme hatte ich nicht, allerdings viel mir von anfang an der recht kleine Kühlkörper auf, bei welchem es mich nicht gewundert hätte, wenn die Stufe doch einmal abgeschaltet hätte...
Naja, jetzt habe ich eine Signat Roc1 drin, welche 4 mal 50W RMS bietet. Trotzdem kommt da einiges mehr raus und ich höre jetzt Sachen im Auto scheppern, wovon ich vorher keine Ahnung hatte. Mein Sub bekommt 100W RMS, statt 150W RMS bei der Mac Audio und brüllt trotzdem sehr viel lauter.

Die Mac Audio klang nicht schlecht, aber hat irgendwie doch einen billig Eindruck vermittelt.
Überhaubt bin ich mit Mac Audio bis jetzt fast nur auf die ... gefallen.
No^Fear
Neuling
#10 erstellt: 06. Nov 2005, 20:36
so ich hab gestern abend mit meinen kumpel darüber geschnackt er hat von seiner Arbeit her viel Erfahrung mit solchen Sachen...

naja er hat sich das kurz angeschaut und meinte:
solange die schutzfunktion nicht angeht ist alles im grünen Bereich..

er hat sich auch den massepunkt und alles andere angeschaut und meinte auch das da alles i.o. sei..
das einzigste was wir dan noch gemacht haben ist die Lautsprecherkabel ausgewechselt, die haben jetzt nen größeren querschnitt..

die endstufe wird genauso warm wie vorher also ziemlich warm aber es hält sich in grenzen(geht nach wie vor nicht in Protec mode)
und nachdem wir die Kabel ausgetauscht hatten wurde der sound extrem besser..
hab jetzt 5 mm zum sub und 2,5 mm zu den lautsprechern
hatte vorher 2,5 zu sub und 1mm zu den lautsprechern.
Cheater2
Stammgast
#11 erstellt: 06. Nov 2005, 21:39
Also, mal nicht alle so auf die Macs schimpfen. Für den Preis, was die Dinger kosten, sind die verdammt gut. An der Kühlung könnse noch gut dran feilen, aber das eine Endstufe nun mal heiß wird, ist normal! Auch meine "Traumendstufen" (Twister-Serie) werden ziemlich gut warm...
So lang die nicht über 80 C° heiß werden, störts der elektrik überhaupt nicht...

No^Fear schrieb:
hab jetzt 5 mm zum sub und 2,5 mm zu den lautsprechern

5 mm²?? ganz bestimmt nicht, wenn dann, 6mm²

Noch was: Haste schon mal dran gedacht, ein paar alte PC Lüfter da irgendwie drauf zu montieren?? Hab ich bei meinen zwei Mac Z 4200 zum Sommer hin auch vor...

greetZ
Q_Big
Stammgast
#12 erstellt: 06. Nov 2005, 22:31
Also mit Mac Audio bin ich bis jetzt nur auf die xxx gefallen! Was daran ein gutes Preis Leistungsverhältniss sein soll musst du mir erst noch sagen?
Soundjunk
Stammgast
#13 erstellt: 07. Nov 2005, 00:50
Inwiefern bist du den damit auf n "xxx" gefallen?
Klar die haben ihre Probleme die Mac Amps (wer mal aufgeschraubt hat und reinguckt weiss auch warum :D)
Meine war auch ständig überhitzt...naja gut hab sie für 111 Euro geschossen und für den Preis kann ich mich nicht beschweren...
Ich finde Mac Amps haben immer ne gute Leistung für ihren Preis, dafür wird aber (leider) an anderen Stellen, wie der Kühlung, gespart.
Q_Big
Stammgast
#14 erstellt: 07. Nov 2005, 16:35
Also, ich habe eine "Mac Energy 6000" im Auto gehabt. Diese "soll" 4x 75w RMS haben.

Nun fällt bei dieser Stufe ein recht unterdimensionierter Kühlkörper auf. Desweiteren gerät diese Stufe IMHO schnell ins Clipping. Hohe Pegel sind nicht möglich!
Vom Klang her geht es aber.

Die Signat Roc1 leistet nur 50W RMS pro Kanal. Sie ist aber um Längen pegelfester und gerät nicht so schnell ins Clipping. Diese Stufe hohlt mit 50w einiges mehr raus als die Mac Audio mit 75! Und das bei kleiner dimensionierten Netzteil und kleinerer Sicherung.

Dann meine Lautsprecher! Ein 13er Coax von "Mac Audio". Der größte Mist! Pegel ist damit unmöglich! Dazu schlecht verarbeitet. Außerdem fangen diese Lautsprecher an zu "knallen" und nicht zu verzerren. Dachte sie wären defekt und tauschte sie um. Die neuen hatten aber das gleiche Problem.
Also wurden diese Lautsprecher ganz schnell gewechselt. Die Unterschiede sind enorm.

Also die Endstufe war vom Klang her garnicht so schlecht und sah auch von innen soweit in Ordnung aus, aber sie hatte keine 75w rms, clippte schnell und konnte kaum Pegel machen.
Die Lautsprecher waren an Qualität und Klang eine glatte Unverschämtheit!

Achso, der Kern meines Postings:
Wenn ich überlege, das ich für die Mac Audio Stufe 50€ gebraucht gezahlt habe und für die Signat das Gleiche, kann ich nicht von einem guten Preis Leistungsverhältniss sprechen.

Mein Sinus Live FS hat neu bei Ebay 16€ gekostet und das Mac Audio bei Media Markt 38€.
Trotzdem ist das SL um längen besser verarbeitet und klanglich liegen Welten dazwischen. Okay, normal kostet es an die 60€, ich hatte bei Ebay Glück, aber auch hier trotzdem ein sehr schlechtes Preis Leistungsverhältniss von Mac Audio!


[Beitrag von Q_Big am 07. Nov 2005, 16:39 bearbeitet]
Mike-db-crack
Stammgast
#15 erstellt: 07. Nov 2005, 16:57
Wie ich schon sagte: Einsammlung von Mac Audio Amps und weiterschicken an bedürftige Schützenvereine
Cheater2
Stammgast
#16 erstellt: 07. Nov 2005, 17:18

Q_Big schrieb:
Wenn ich überlege, das ich für die Mac Audio Stufe 50€ gebraucht gezahlt habe



Komm, das war deine Erfahrung mit gebrauchten kram von einer Marke.
1. An deiner Stelle würde ich mal schnell die Backen halten, wenn man hier von Neuware spricht, wer weiß, was der Vorgänger schon alles damit gemacht hat.
2. Jede Marke hat eine glanz Serie, sowie Mist Serie - obs die Audio's sind oder irgenwelche andere.
3. Könnte ich dir beweisen, das ein Audio System amp von einem Mac amp geplättet wird, wenn man nämlich den Mac amp ordentlich und anstädig verdrahtet und die Audio miserabel!
4. Schau mal da: F2-450 schnell zu heiß?! Huch, wasn dat???
5. Woher willst du denn wissen, ab wann und wie oft die clippt? Haste das nachgemessen, oder biste auch son Wunderkind, die das alles raushören können??
naja, ich hör dann mal auf, jeder hat ja so seine Lieblingsecken...

greetZ
Q_Big
Stammgast
#17 erstellt: 07. Nov 2005, 17:38
Mit Ausdrücken wie "halt die Backen" wäre ich vorsichtig, sowas kann schnell ins Unsachliche gleiten!

Die Lautsprecher, welche ich hatte waren "NEU" und die die ich jetzt habe ebenfalls! Dazu waren die Mac Audios einmal in Reparatur....

Gut, ob die clippt, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall machte die deutlich weniger Pegel an gleicher Verkabelung und Lautsprechern wie die Signat! Und verzerrte mehr! Und der Unterschied zwischen den 75w der Mac Audio und den 50w der Signat ist da! Und zwar zum Nachteil der Mac Audio

Desweiteren deckt sich meine Erfahrung mit der, welche einige Andere im Forum ebenfalls gemacht habe. Was man an jeder Ecke nachlesen kann.
Ich jedenfalls bin mit dem Mac Audio Kram fertig. Wenn du zufrieden bist ist das schön.
Cheater2
Stammgast
#18 erstellt: 07. Nov 2005, 23:42
Is gut, wenn ich jetzt wieder was sage (obwohl ichs gerne täte), geht das eigentliche Thema verloren. Konzentrieren wir uns auf das größte Problem von Mac wieder - zu heiß, wegen zu kleenen Kühlkörpern

No^Fear hat sich ja imma noch net geäußert...

greetZ
No^Fear
Neuling
#19 erstellt: 19. Nov 2005, 23:20
Sry jungs mein i-net war nen paar Tage weg wegen renovierung..

@Cheater2
ich hab noch nen paar 80mm Lüfter rumliegen, die Frage ist nur wo Kieg ich strom dafür her ?

ja sind 6mm sry
Tippfehler

aber soundtechnisch kann ich nicht meckern !
die gekoppelten Känale an der Bassrolle drücken echt Heftig!
und die Hochtöner sind auch Geil!
und das bei annehmbaren Temperaturen. Aber wie das im Sommer aussieht kp muss ich Testen.

ich werd nur erstmal nen Kondesator zwischen packen, weil mein Licht fängt an zu flackern wenn ich 3/4 der Lautsträke aufdreh.

@ die anderen müsst ja nicht immer das billigste von Mac holen !
in den oberen Preisklassen findet man ein gutes Preis Leistungsverhältniss!
UNd wenn man mit Mehreren Endstufen arbeitet ist Mac einfach nur Geil!
Ist halt keine Marke wie Kenwood oder Audibahn, wobei diese aber Sauviel kosten!
Cheater2
Stammgast
#20 erstellt: 20. Nov 2005, 03:38

No^Fear schrieb:
ich hab noch nen paar 80mm Lüfter rumliegen, die Frage ist nur wo Kieg ich strom dafür her ?

ganz einfach: Kauf dir nen kleines Relais. Schließe die Relaisspule mit ner Schutzdiode (wenn se nicht schon dabei ist) an den Remote deines Verstärkers an, und bei den Schaltkontakten greifste vom Dauerplus ab und schaltest damit dann die Lüfter ein & aus...
Und im Sommer brauchste die Lüfter dringend, weil das nen Problem bei Mac ist. Mir ist mein einer amp schon 2 mal im protect verschwunden, als meine karre im Stau stand bei 40 C° und es keine Zugluft mehr gab...
PS: No^Fear, hier gibt es leutz, bei denen nur ne Audio Twister Fx xxx gut ist, und alles andere kannste angeblich inner tonne haun...
ignorier sie einfach

greetZ
No^Fear
Neuling
#21 erstellt: 21. Nov 2005, 22:08
na dann ist ja gut
ich nehm das mal demnächst in Angriff zussamen mit den Kondesator, damit mein Licht nicht immer im Beat des Liedes Blinkt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mac Audio MP 4000 high level Eingang?
hartmutA am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2017  –  12 Beiträge
Mac Audio MP 4000 bzw. generelle Frage
taqqui am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  7 Beiträge
Mac-Audio Endstufe
tRuSt am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  5 Beiträge
Mac MP 2000 Endstufe Problem
Elbot am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  12 Beiträge
Einstellung MAC MPX 4000
Xeberus89 am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  7 Beiträge
Mac Audio Fearless 4000 oder ESX SX4120
Drummer2009 am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  14 Beiträge
Wo bekomme ich noch eine Mac Audio MX 4000 Endstufe ???
Kalanahanitzna am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  3 Beiträge
BOSS BLX 4000 Endstufe wird zu heiß
nnamed am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  17 Beiträge
spl subwoofer 2000w und mac mpx 4000 endstufe
one_replay_one am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  24 Beiträge
Mac Audio MPX 4000, an- und abschwellender Brummton
Mr.L am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedM@ts
  • Gesamtzahl an Themen1.389.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.109

Hersteller in diesem Thread Widget schließen