digital designs

+A -A
Autor
Beitrag
hifo
Stammgast
#1 erstellt: 16. Nov 2006, 21:44
servus jungs ich stelle grad ne anlage für nen freund zusammen vieleicht könnt ihr mir da mal kurz helfen

also der woofer ist von digital designs also nen doppelschwinger folglich brauch er 2mal pluss und 2mal minus .....

gut und nun meine dumme frage

wie ist das jetzt wenn ich ne endstufe aussuche muss ich da auf die 2 ohm oder 4 ohm werte kuken .. ich hätte den gern auf 2 ohm .. geht das ? muss ich drauf achten wieviel kanäle die endstufe hatt?

HELP ...gruss hifo
surround????
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Nov 2006, 21:50
also wissen wir schon mal das es ein DVC woofer ist!
jetzt müssen wir nur noch wissen wieviel ohm jede spule hat, und am besten welcher DD es genau ist!!!
hifo
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2006, 22:04
ne der woofer ist noch net da ... aber hat 2+2ohm...

3515d
Mario
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2006, 22:17
tom999
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2006, 22:20

hifo schrieb:
servus jungs ich stelle grad ne anlage für nen freund zusammen


Der arme Freund...

Also entweder nimmst eine 2 Kanal-Amp die Ihre Leistung an 4 Ohm Brücke hat, oder einen Monoblock der 1 Ohm stabil ist und dort noch viel Kontrolle hat!

Was kann dein Kumpel für den Amp locker machen?
hifo
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 22:24
gut also wenn der sub 2+2 ohm hat kan ich ihn mit 1 oder 4 ohm anschliesen und wenn er 4 +4 ohm hat kann ich ihn auf 2 oder 8 ohm anschliesen... stimmts??? richtig???

ist es nun egal wieviel kanälle die endstufe hat ?

mfg hifo
Mario
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2006, 22:31
Hättest Du auf meinen Link in Beitrag #4 geschaut, hättest Du Dir Deine Frage mit der Spulenanordnung selbst beantworten können.

Du brauchst eintweder eine 1-Ohm- oder 4-Ohm-stabile gebrückte 2-Kanal-Endstufe oder einen 1-Ohm- oder 4-Ohm-stabilen Monoblock
surround????
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Nov 2006, 22:37
also ich hätte da lieber die variante mit 2mal 4ohm gewählt!! 2mal 2 ohm is echt bissl ungünstig
hifo
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2006, 22:44
@micky maus..ok danke genaudiesen satz hab ich gebraucht:

Du brauchst eintweder eine 1-Ohm- oder 4-Ohm-stabile gebrückte 2-Kanal-Endstufe oder einen 1-Ohm- oder 4-Ohm-stabilen Monoblock

danke..klar hab ich mir den link von rf angekukt aber ich konte da nirgends erkennen wieviele kanele ich da jeweils brauch...

aber egal... dankeschön

mfg hifo
hifo
Stammgast
#10 erstellt: 16. Nov 2006, 22:47
gut also eine 1 oder 2kanal endstufe

ahja und ob die jetzt 12 oder 4 ohm stabil istz seh ich doch dran ob das bei den leistungsangaben dabei ist ...?

mfg
surround????
Gesperrt
#11 erstellt: 16. Nov 2006, 22:55
is das teil scho bestellt??
hast du noch die möglichkeit lieber einen 2mal 4ohm zu nehmen??
hifo
Stammgast
#12 erstellt: 16. Nov 2006, 23:05
ne wird gebraauchtgekeuft. von privat .-

wieso ist den nen 4+ 4 ohm sub besser
surround????
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Nov 2006, 00:25
jo dann kommst auf 2ohm und kannst ne 1ohm stabile 2kanal nehmen!!
derboxenmann
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2006, 04:06
Ist doch Piepe

Ne Starke 2-Ohm Stabile 2-Kanal tuts doch auch
Was kann der Kollege denn lockermachen für die Stufe?
tom999
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2006, 08:19

hifo schrieb:

Du brauchst eintweder eine 1-Ohm stabile gebrückte 2-Kanal-Endstufe


Und die muss pro Kanal schon 0,5 Ohm stabil sein! Da gibts nicht all zu viele...
Papa_Bär
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2006, 08:46
@ Frieder
Konntest nicht schlafen oder was?


Ich würde wenn dann ne 2-Kanal nehmen, die an 4 Ohm Brücke bissl Leistung bringt...
Wir allerdings nicht wirklich billg... Denn nur 1 KW auf den loszulassen ist imho fast zu wenig...
Es ünstigste wäre wohl ne Zeus VIII...wie immer aber open end....

MfG Björn
RulerSqueezer
Inventar
#17 erstellt: 17. Nov 2006, 10:33
Also ich waer fuer ne Colli XI! Macht an 4Ohm Bruecke mit gerechter Stromversorgung 2KW. Das reicht Dicke. Kontrolle bietet diese Stufe auch genuegend.

so long...
skywalker_81
Inventar
#18 erstellt: 17. Nov 2006, 10:36
Jetzt ist nur noch die Frage ob Hifo in solchen Preisregionen wildern will
RulerSqueezer
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2006, 10:43
Wer sich n DD Woofer leistet, sollte auch das nötige Kleingeld haben ne passende Endstufe dafuer zu kaufen...

sorry wenns hart klingt, ist aber so.
Alles andere ist vergewaltigung des Woofers.

so long...
skywalker_81
Inventar
#20 erstellt: 17. Nov 2006, 10:49
Normal schon...
...ob das beim Hifo auch so ist
Mario
Inventar
#21 erstellt: 17. Nov 2006, 13:29
oliverC
Inventar
#22 erstellt: 17. Nov 2006, 13:50
ich hatte an meinen EX 9915 ne AT an 0,5 Ohm dran.
Das war zum Musik hören perfekt.

Vielleicht hilfts ja dem einen oder anderem.
Tylon
Inventar
#23 erstellt: 17. Nov 2006, 13:53
is doch blödsinn die 2+2ohm variante an ne analoge 0,5ohm stabile stufe zu hängen. der vorteil der kontrolle is da nimmer da.

ergo: entweder einen 1ohm stabilen GUTEN monoblock oder eine ganz normale 4ohm-brücke (also 2ohm stereostabile)stufe mit power

andere optionen gibts da imho nicht.


MFG Tylon
Der den Sub auch wollen würde und würdig betreiben könnte
oliverC
Inventar
#24 erstellt: 17. Nov 2006, 14:00

Tylon schrieb:
is doch blödsinn die 2+2ohm variante an ne analoge 0,5ohm stabile stufe zu hängen.




ich wollte damit bloß eine Empfehlung für eine AMP in den Raum stellen. Ohne Beachtung der Impendanzen.
Tylon
Inventar
#25 erstellt: 17. Nov 2006, 14:05

oliverC schrieb:

ich wollte damit bloß eine Empfehlung für eine AMP in den Raum stellen. Ohne Beachtung der Impendanzen.



wie ich meinen kommentar geschrieben hab, stand deiner noch nicht da
oliverC
Inventar
#26 erstellt: 17. Nov 2006, 14:05
aso
Mario
Inventar
#27 erstellt: 17. Nov 2006, 14:21
Grundsätzlich gesehen hat Tylon völlig recht. Niederohmiger Betrieb ist in erster Linie nur für dB-Drag zweckmäßig. Für richtige Musik wird Membrandämpung und Kontrolle benötigt. Und die ist im niederohmigen Betrieb leider am geringsten vorhanden.

Der Woofer verträgt doch bis zu 800 Watt RMS.
Bei 4 Ohm Betrieb fallen mir nun die:
Analog:
Monacor Carpower Vortex 2/600
Eton PA 2802
Steg QM310.2x
Steg K 2.03
Blaupunkt Velocity VPA 11500

Digital:
Ground Zero GZNA 1.2500D


Bei 1-Ohm Betrieb:
Analog:
Ground Zero GZNA 2800X
Ground Zero GZHA 2350X

Digital:
Ground Zero GZUA 1.6000D
Ground Zero GZHA 1.2000D
Ground Zero GZRA 1.1000D
Sinus Live SLA 1500

...
Papa_Bär
Inventar
#28 erstellt: 17. Nov 2006, 14:25
Der DD will schon mit mehr wie 800W versorgt werden...kann schon so einiges ab...

MfG Björn
interest
Inventar
#29 erstellt: 17. Nov 2006, 14:33
er soll halt mal ein Budget sagen, bringt doch nichts hier 20 amps, die zum Teil nicht mal wirklich brauchbar sind in den Raum zu werfen.

grüsse
RulerSqueezer
Inventar
#30 erstellt: 17. Nov 2006, 14:35
_bitte_ häng den schoenen DD _nicht_ an die SLA-1500... diese Endstufe ist es nicht Wert, mit einem Woofer solcher Klasse zu spielen... Nachher bist nur von DD enttäuscht

so long...
Mario
Inventar
#31 erstellt: 17. Nov 2006, 14:38
Manche sind wirklich reine theoretische Möglichkeiten.

Gute Leistung ist teuer und die Stromversorgung dafür auch. Eine Sinuslive ist aber zum Glück kein Ramsch. Keine ideale Vorzugswahl für den Woofer, aber nutzbar. Mehr nicht.
Tylon
Inventar
#32 erstellt: 17. Nov 2006, 15:19
der DD darf auch mehr wie 800 wrms bekommen

DD gibt halt was an, dass da auch was dasteht
tom999
Inventar
#33 erstellt: 17. Nov 2006, 15:27

mario.priss schrieb:
Bei 1-Ohm Betrieb:
Analog:
Ground Zero GZNA 2800X
Ground Zero GZHA 2350X



Njet, das hält die 2350 nicht aus... Weder offiziell noch inoffiziell...



Ich würde eine DLS A6 oder eine Steq qm 310.2 vorschlagen! Oder natürlich eine alte Colli...
Mario
Inventar
#34 erstellt: 17. Nov 2006, 15:52
Die A6 ist natürlich ein sehr feines Teil! Die habe ich vergessen. Allerdings nicht günstig, aber das sind die Stegs auch nicht.

Eine klassische gebrückte Collossus VIII, IX, IX FE passen natürlich auch. Hat mal wer einer bereits die neue XX Collossus II getestet? Würde mich sehr interessieren.

Die 2350 X wird auf der GZ HP mit jedenfalls 900 Watt RMS an 1 Ohm mono angegeben. Getestet habe ich es nicht.
http://www.ground-zero-audio.com/deutsch/08_comfort_level.htm
tom999
Inventar
#35 erstellt: 17. Nov 2006, 16:15

mario.priss schrieb:
Die 2350 X wird auf der GZ HP mit jedenfalls 900 Watt RMS an 1 Ohm mono angegeben. Getestet habe ich es nicht.
http://www.ground-zero-audio.com/deutsch/08_comfort_level.htm


Ja, weiß schon, stimmt aber nicht...
interest
Inventar
#36 erstellt: 17. Nov 2006, 16:31

mario.priss schrieb:
Es gibt tatsächlich eine 0,5 Ohm stabile 2-Kanal Endstufte! Die Ground Zero GZNA 2800X!



das ist übrigens keine Ausnahmeerscheinung, gibts schon einige...wobei die meisten ältere US-stufen sind. Hatte was mit der damaligen Klasseneinstufung nach RMS an 4ohm zu tun. Audison, Steg hatten/haben auch welche. Sowie bestimmt noch viele unbekannte.

Neben der a6 wäre noch die 1.500 zu nennen

nützt aber ohne Budget nichts...

grüsse
tom999
Inventar
#37 erstellt: 17. Nov 2006, 16:37

interest schrieb:

mario.priss schrieb:
Es gibt tatsächlich eine 0,5 Ohm stabile 2-Kanal Endstufte! Die Ground Zero GZNA 2800X!



das ist übrigens keine Ausnahmeerscheinung, gibts schon einige...



Die Masterstroke-Serie ist teilweise sogar 0,25 Ohm stabil! Inoffiziell sogar noch niedriger...

Beeindruckend die Leistungsangaben! Sind ungefähr so, wenn ich das recht in Erinnerung hab...

2 * 50 Watt an 4 Ohm
2 * 700 Watt an 0,25 Ohm...
skywalker_81
Inventar
#38 erstellt: 17. Nov 2006, 16:42

tom999 schrieb:

interest schrieb:

mario.priss schrieb:
Es gibt tatsächlich eine 0,5 Ohm stabile 2-Kanal Endstufte! Die Ground Zero GZNA 2800X!



das ist übrigens keine Ausnahmeerscheinung, gibts schon einige...



Die Masterstroke-Serie ist teilweise sogar 0,25 Ohm stabil! Inoffiziell sogar noch niedriger...

Beeindruckend die Leistungsangaben! Sind ungefähr so, wenn ich das recht in Erinnerung hab...

2 * 50 Watt an 4 Ohm
2 * 700 Watt an 0,25 Ohm... :D


Aber nicht zum Musikhören oder ?
interest
Inventar
#39 erstellt: 17. Nov 2006, 16:51

tom999 schrieb:
Die Masterstroke-Serie ist teilweise sogar 0,25 Ohm stabil! Inoffiziell sogar noch niedriger...

Beeindruckend die Leistungsangaben! Sind ungefähr so, wenn ich das recht in Erinnerung hab...

2 * 50 Watt an 4 Ohm
2 * 700 Watt an 0,25 Ohm... :D



ja, die hab ich ja auf steg Seite gemeint, ist aber nur eine der msk´s

wers braucht, da würd ich mir lieber die 3000er holen kostet auch fast nicht mehr
tom999
Inventar
#40 erstellt: 17. Nov 2006, 17:30

skywalker_81 schrieb:


Aber nicht zum Musikhören oder ?


Keine Ahnung, könnte mir aber schon vorstellen, dass Klang und Kontrolle auch bei der niedrigen Impedanz noch sehr gut ist...
`christian´
Inventar
#41 erstellt: 02. Dez 2006, 20:35
Mal was günstges als alternative: Helix DB 1000.2, sollte die erforderliche Leistung bereitstellen können! Wie´s klingt Jedem seine sache obs gefällt oder nicht
Mario
Inventar
#42 erstellt: 02. Dez 2006, 21:07
spl_Freak
Stammgast
#43 erstellt: 02. Dez 2006, 21:23
jo mario die wär nich übel für den DD, hab gestern mal meinen 9512 andr RF T30001 warmlaufen lassen-geht echt wie die Hölle das Teil

also die T30001 wär bestimmt auch nich schlecht oder die T20001, was bestimmt auch geht wär ne EXT3000D
DYNABLASTER
Inventar
#44 erstellt: 06. Dez 2006, 23:12

mario.priss schrieb:


Die 2350 X wird auf der GZ HP mit jedenfalls 900 Watt RMS an 1 Ohm mono angegeben. Getestet habe ich es nicht.
http://www.ground-zero-audio.com/deutsch/08_comfort_level.htm


Ich habe die GZ2350x und ich weiß nicht wie, aber die hat 900rms an 2ohm!


[Beitrag von DYNABLASTER am 06. Dez 2006, 23:14 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#45 erstellt: 07. Dez 2006, 08:46
dann schaut mal in die technischen Daten. Da stehen lustige 500Wrms und 900 Watt MAX.

http://www.ground-zero-audio.com/13_download/gzha.pdf

tom999
Inventar
#46 erstellt: 07. Dez 2006, 09:39

Tylon schrieb:
dann schaut mal in die technischen Daten. Da stehen lustige 500Wrms und 900 Watt MAX.

http://www.ground-zero-audio.com/13_download/gzha.pdf



Tylon, das ist aber die 2250, nicht die 2350...

Die 2350 leistet gebrückt knapp 900 Watt/rms an 2 Ohm...
Tylon
Inventar
#47 erstellt: 07. Dez 2006, 10:05

tom999 schrieb:

Tylon schrieb:
dann schaut mal in die technischen Daten. Da stehen lustige 500Wrms und 900 Watt MAX.

http://www.ground-zero-audio.com/13_download/gzha.pdf



Tylon, das ist aber die 2250, nicht die 2350...

Die 2350 leistet gebrückt knapp 900 Watt/rms an 2 Ohm...



Da war ich wohl noch nicht wach
Inzwischen hat ich nen Kaffee und klar erkannt, dass Du recht hast
tom999
Inventar
#48 erstellt: 07. Dez 2006, 10:24
Ich hatte auch schon einen Kaffee...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Ohm endstufe auf 2 ohm schalten!
bene6793 am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  3 Beiträge
Endstufe auf 2 Ohm
arispayne am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  6 Beiträge
Wieviel OHM verträgt meine Endstufe??
Vota am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  11 Beiträge
Endstufe 2/4 Ohm ???
pm7 am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  4 Beiträge
2 Ohm Woofer für Endstufe??
mortuary am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  7 Beiträge
1 Ohm Woofer an 2 ohm Endstufe
Technodragon89 am 23.08.2018  –  Letzte Antwort am 23.08.2018  –  4 Beiträge
endstufe von 4ohm auf 2ohm ?
~B0$$PlAyA~ am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  4 Beiträge
auf 2 ohm brücken?
Balle am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  4 Beiträge
hab mal ne dumme frage
becklatzz am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  9 Beiträge
Endstufe 2 oder 4 Ohm Angabe?
Comander-CG am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedb_radermacher
  • Gesamtzahl an Themen1.425.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen