Pre-Out-Level des Radios zu schwach?

+A -A
Autor
Beitrag
dschings
Neuling
#1 erstellt: 25. Jul 2014, 12:52
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich habe vor Jahren ein Pioneer KEH-P11 mit 6-fach CD-Wechsler in ein mobiles "SoundGerät" eingebaut, und wollte diesem jetzt ein wenig mehr Power mit einer Endstufe verleihen. Da es nicht für den täglichen Gebrauch im Auto ist, sondern nur für ca. 2-3 mal im Jahr, habe ich mich für eine absolute Low-Cost-Variant entschieden:

"oneConcept 300 WATT ENDSTUFE CAR HIFI AMPLIFIER" soll angeblich von Auna sein und laut der Angabe auf der Internetseite 2 x 30 Watt RMS liefern. In dem begefügten Datenblatt stehen allerdings nur 2 x 25 W.

Auch wenn ich den Level-Regler an dem Verstärker auf max. drehe, und am Radio auch voll aufdrehe, ist es zwar gefühlt etwas lauter als vorher und nicht mehr verzerrt. Aber müsste es nicht eigentlich total verzerren? Ich habe auch mal die Stromaufnahme des gesamten Geräts bei voller Lautstärke gemessen. Diese lag bei ca. 3,6 A (Radio, CD-Wechsler und Enstufe). Ist das nicht zuwenig?

Meiner Meinung liefert das Radio zuwenig Pegel an dem Pre-Out-Ausgang. Kann man sowas einstellen? Bei der Endstufe steht übrigens "Low Input Sensitivity/Impedance": 120mV-1.0V 10Kohm.

Ich habe es auch schon mit dem High-Input-Eingang probiert, aber da ist die Lautstärke geringer, und die Verzerrung der Radio-Endstufe ist deutlich hörbar.

Falls man den Pegel des Radios nicht einstellen kann, wäre noch eine Idee, den Boxenausgang des Radios mit einem Widerstand (ich würde mal mit 100Kohm anfangen) auf den "Low Input"-Eingang der Endstufe zu schalten. Könnte das funktionieren, bzw. hat das schon mal jemand gemacht?

Gruß
Dirk
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2014, 13:44

laut der Angabe auf der Internetseite 2 x 30 Watt RMS liefern.
In dem begefügten Datenblatt stehen allerdings nur 2 x 25 W.



In Wahrheit hat das Ding 2 x 15 Watt und damit genausoviel wie Das Radio.
Prober
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2014, 14:47
Auna = Elektroschrott.
Lieber vorab hier informieren. Dafür ist das Forum da.
Falls du den Verstärker noch zurückgeben kannst, tu das.
dschings
Neuling
#4 erstellt: 25. Jul 2014, 15:32
Danke für die schnellen Antworten. Das gibt's doch nicht, dass das Teil nur 2 x 15 Watt haben soll. Das ist doch Betrug, dass dann mit 2 x 30 Watt anzupreisen. Hätte ich mir auch eigentlich selber Denken können, dass es für den Preis nichts gescheites gibt.
Zurückgeben kann ich das Ding auf jeden Fall noch, was ich dann wohl auch tun werde. Was wird denn hier so empfohlen? Es sind ein paar 16,5 cm Pioneer Boxen verbaut. Auf denen steht 150 o. 160 W bin ich mir gerade nicht ganz sicher.

Sollte nach Möglichkeit halt nicht viel Kosten, bräuchte klanglich (Klirrfaktor?) dafür allerdings auch nicht super zu sein. Hauptsache es kommt ordentlich was raus.

Ich habe hier auch einen interessanten Bausatz gefunden:
http://www.conrad.de...-4-?ref=searchDetail
In den Rezessionen steht, dass da richtig was rauskäme (stand allerdings bei dem Auna auch) allerdings 2 x 40 Watt Musikleistung sind in RMS dann ja auch nicht viel. Frage mich allerdings, warum das Teil dann 7,5 A Stromaufnahme haben soll.
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 25. Jul 2014, 15:48

Hätte ich mir auch eigentlich selber Denken können, dass es für den Preis nichts gescheites gibt



Das Gesetz der Wirtschaft

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.
Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.
Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.
Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen

John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819-1900)





Nach max. Musikleistung kannst Dich nicht richten !!



Die Musikleistung ist eine nicht genormte und in der Werbung für Audiogeräte wie Audioverstärker und Lautsprecher häufig verwendete Leistungsangabe in Watt.
Die Musikleistung und insbesondere die verwandte Angabe der PMPO, auch P.M.P.O. für englisch Peak Music Power Output, werden durch wenig seriöse Messmethoden oder gar beliebige Berechnungsmethoden bestimmt, um in Datenblättern oder Kundendokumentationen möglichst hohe scheinbare Leistungswerte angeben zu können.

Seriöse Leistungsangaben für Lautsprecher und Verstärker basierten schon in den 1970er Jahren nicht auf der Musikleistung, sondern auf der Nennleistung. Sie nennt die maximal zulässige Daueraufnahme- bzw. Abgabeleistung bei einer Speisung mit einem rosa Rauschen, die Norm ist die (mittlerweile zurückgezogene) DIN 45324.

Bis etwa zum Jahr 2000 wurde anstelle der Nennleistung die im angelsächsischen Raum verbreitetere Angabe der Sinusleistung oder die RMS-Leistung (englisch Watts R.M.S.) angegeben, die mit einer elektrisch genau definierten Methode ermittelt werden. Wegen der durch die Messmethode der RMS-Leistung höheren Werte hatte sich die Angabe Watts R.M.S. bald aus Wettbewerbsgründen als alleinige Angabe durchgesetzt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung






Es sind ein paar 16,5 cm Pioneer Boxen verbaut. Auf denen steht 150 o. 160 W bin ich mir gerade nicht ganz sicher.


Das ist der Wert der maximalen Musikbelastbarkeit.
Diese Zahl ist völlig PillePalle - bitte NICHT beachten.


.... ach ja - das sind KEINE!!! Boxen.

.

Boxen
scauter2008
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2014, 15:58
http://amp-performance.de/1068-Auna-AB-250.html
Diese "Endstufen" haben kein Netzteil verbaut.
Und als Verstärker nur so TDAs (wie in deinen Bausatz)

Mit 12V DC sind maximal 16W RMS an 4ohm möglich.
Da aber an einen TDA meistens bis zu ~2V Verheizt werden, sind nur noch 12W/4ohm möglich.
Es können also maximal 12W raus kommen.

Schau auf Ebay nach was gebrauchten, da bekommst brauchbare Endstufen für 10-20Euro
_juergen_
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2014, 16:03
Die 7,5A stammen aus dem Datenblatt des Verstärker ICs (TDA8560Q) und haben eiegntlich nichts mit der Realität zu tun, da es sich nur um den Spitzenstrom (IORM repetitive peak output current −/−/7.5 A (min/typ/max)) handelt, den die Ausgänge liefern könnten.

Was die angegebene Ausgangsleistung beim Bausatz betrifft:

Po output power
RL=4Ω; THD = 10% 25W
RL=2Ω; THD = 10% 40W
(Anmerkung: bei 14,4V)
Nur bei Verzerrungen von 10% ist das völlig realitätsfremd.


[Beitrag von _juergen_ am 25. Jul 2014, 16:04 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2014, 16:04
hallo

mit deinem "interessanten Bausatz" hast auch nur wieder nen chipverstärker was bedeuten das da an 12 volt nur wieder so 15-18 watt raus kommen Punkt

hier mal nur drei mögliche beispiele was sinniger wäre

http://kleinanzeigen...-223-2094?ref=search

http://kleinanzeigen...-223-3166?ref=search

http://kleinanzeigen...223-18745?ref=search

da ist ein netzteil intern drinn und damit auch deutlich mehr leistung möglich

Mfg Kai
Car-Hifi
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2014, 19:06

dschings (Beitrag #1) schrieb:
Aber müsste es nicht eigentlich total verzerren?

Warum? Ein guter Verstärker an einem guten Radio sollte nie Verzerren (sofern er richtig eingepegelt ist). Egal wie viel Leistung er abgeben kann.


Falls man den Pegel des Radios nicht einstellen kann, wäre noch eine Idee, den Boxenausgang des Radios mit einem Widerstand (ich würde mal mit 100Kohm anfangen) auf den "Low Input"-Eingang der Endstufe zu schalten. Könnte das funktionieren, bzw. hat das schon mal jemand gemacht?

Einfach einen Widerstand "vorschalten" ist der falsche Weg. Du müsstest einen Spannungsteiler aufbauen. Der könnte die Spannung des Radio-Verstärkers reduzieren. Aber das wäre unsinnig. Das Radio liefert 15 W, der Verstärker auch...

Ich glaube, was Du erreichen willst, ist mehr Lautstärke. Das erreicht man nur mit mehr Leistung. Die Angaben der Markenhersteller in Watt RMS kommt der tatsächlichen Leistung schon recht nahe. Den Tipp mit der Gebrauchtware hast Du ja sicher schon gelesen.
dschings
Neuling
#10 erstellt: 26. Jul 2014, 08:28
Mit dem "total Verzerren" meinte ich auch, wenn der Level-Regler der Endstufe einfach auf max gedreht wird, und das Radio dann voll aufgedreht wird.

Ich werde mich dann mal bei den gebrauchten Produkten umschauen.
DirkSimon
Neuling
#11 erstellt: 30. Jul 2014, 19:10
Hallo,

habe mal bei Ebay-Kleinanzeigen rumgestöbert.

Wäre das hier evtl. auch was, was auch hält, was auf der Verpackung steht? (2x40 Watt RMS an 4 Ohm)
JBL-Vestärker

Oder ist dieser in einem Beitrag vorher angegebene Verstärker besser?
Mac Verstärker


[Beitrag von DirkSimon am 30. Jul 2014, 22:38 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2014, 21:24
hallo

link fehlerhaft , da kommt nix

Mfg Kai
DirkSimon
Neuling
#13 erstellt: 30. Jul 2014, 22:43
Danke für den Hinweis.

Die Links sollten jetzt funktionieren.Habe mal bei Ebay-Kleinanzeigen rumgestöbert.

Wäre das hier evtl. auch was, was auch hält, was auf der Verpackung steht? (2x40 Watt RMS an 4 Ohm)
JBL-Verstärker

Oder ist dieser in einem Beitrag vorher angegebene Verstärker besser?
Mac Verstärker
Audiklang
Inventar
#14 erstellt: 30. Jul 2014, 23:09
hallo

ich schätz beide stufen gleichwertig ein

Mfg Kai
DirkSimon
Neuling
#15 erstellt: 02. Aug 2014, 15:55
Hallo,

hatte mich eigentlich fast schon für den 2 Beiträge weiter oben verlinkten JBL-Verstärker entschieden, habe jetzt aber bei Ebay noch diese beiden gefunden:

Pyle QA 4400 II

Magnat Classic 120

Zu dem Pyle habe ich hier im Forum allerdings auch schon mal die Aussage Elektroschrott gefunden. Und Magnat wird hier auch nicht unbedingt empfohlen. Wäre der JBL also die bessere Wahl, auch wenn er bei den Leistungsangaben nicht an den Magnat und Pyle herankommt?
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 02. Aug 2014, 16:05
hallo

immer noch mehr leistung wie nen radiochip im extragehäuse

Mfg Kai
Neruassa
Inventar
#17 erstellt: 02. Aug 2014, 16:44
Es gibt doch Endstufen wie Sand am Meer...
Vorallem Audio System Twister Verstärker gibts Millionen in Ebay / Kleinanzeigen.

4 Kanal Endstufen Gebraucht


http://amp-performance.de/209-Axton-C502.html
http://amp-performance.de/593-Axton-C508.html
http://amp-performance.de/989-Carpower-HPB-604.html
http://amp-performance.de/278-Carpower-Wanted-4320.html
http://amp-performance.de/621-Dragster-DB-405.html
http://amp-performance.de/711-Ground-Zero-GZHA-4150X.html
http://amp-performance.de/988-Hifonics-Zeus-ZX6400.html
http://amp-performance.de/802-Hifonics-Zeus-ZXi6400-MKII.html
http://amp-performance.de/1192-Hifonics-Zeus-ZXi6404.html
http://amp-performance.de/1135-JBL-GTO-5355.html
http://amp-performance.de/507-JBL-GTQ400.html
http://amp-performance.de/1150-Signat-Ram-2.html
http://amp-performance.de/346-Signat-Ram-2-MKII.html
http://amp-performance.de/935-Audio-System-Twister-F4-380.html
http://amp-performance.de/443-Clarion-APA4320.html
http://amp-performance.de/475-Clarion-APX401-4.html
http://amp-performance.de/1118-Clarion-APX4241E.html
http://amp-performance.de/174-Emphaser-EA-475.html
http://amp-performance.de/1021-Emphaser-EA-490.html
http://amp-performance.de/791-Helix-HXA-40X.html
http://amp-performance.de/456-Helix-HXA-40.html
http://amp-performance.de/366-Helix-HXA-400-MKII.html
http://amp-performance.de/469-Helix-HXA-400.html
http://amp-performance.de/403-ESX-Signum-SX-4100.html
http://amp-performance.de/831-ESX-Signum-SX-4120.html
http://amp-performance.de/568-ESX-Vision-V504.html
http://amp-performance.de/1020-Hertz-H420.html
http://amp-performance.de/1049-Eton-EC-500-4S.html
http://amp-performance.de/1050-Audio-System-Twister-F4-400.html



4 Kanal Endstufen Gebraucht Leistungsstark


http://amp-performance.de/980-Audio-System-Twister-F4-560.html
http://amp-performance.de/587-Audio-System-Twister-F4-600.html
http://amp-performance.de/1037-Audio-System-X-ION-160-4.html
http://amp-performance.de/636-Dragster-DAB-4160.html
http://amp-performance.de/1105-Emphaser-EA-4150D.html
http://amp-performance.de/784-ESX-QE-900-4.html
http://amp-performance.de/771-ESX-Vision-V800-4.html
http://amp-performance.de/625-Eton-PA-1054.html
http://amp-performance.de/673-Eton-PA-800-4.html
http://amp-performance.de/835-Ground-Zero-GZNA-4350X.html
http://amp-performance.de/393-Ground-Zero-GZUA-4125SQ.html
http://amp-performance.de/367-Helix-A4.html
http://amp-performance.de/633-Phase-Evolution-Opus-150-4.html
http://amp-performance.de/710-Soundstream-Reference-REF800-4.html
http://amp-performance.de/962-Steg-AQ105-4x.html
http://amp-performance.de/614-Steg-QM105-4x.html
http://amp-performance.de/1008-Steg-K4-01.html
http://amp-performance.de/1141-Hifonics-XX-Olympus.html
scauter2008
Inventar
#18 erstellt: 02. Aug 2014, 17:02
Hätte noch eine Axton C508 über.


[Beitrag von scauter2008 am 02. Aug 2014, 17:02 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#19 erstellt: 02. Aug 2014, 17:41
Bevor man sich Dreck kauft, lieber etwas suchen und fragen.

z.B. sowas ist sehr günstig...
http://kleinanzeigen...2-223-318?ref=search
DirkSimon
Neuling
#20 erstellt: 15. Aug 2014, 06:23
Um das Thema abzuschließen, möchte ich euch noch mitteilen, dass ich mir die Magnat Classic 120 über Ebay beschafft habe. Nach dem ich es gestern mal angeschlossen und ausprobiert habe, muss ich sagen ich bin begeistert. Kein Vergleich zu dem Auna-Schrott, was ich zuerst gekauft hatte. Für meinen Verwendungszweck mehr als ausreichend (jetzt brauche ich eigentlich noch ein paar leistungsfähigere Boxen)

Vielen Dank noch mal für die Tipps.
Prober
Stammgast
#21 erstellt: 15. Aug 2014, 19:41
Schade, so viele schöne Endstufen empfohlen bekommen, und dann sowas kaufen.
Aber Hauptsache du bist zufrieden.
Audiklang
Inventar
#22 erstellt: 15. Aug 2014, 23:41
hallo

egal , jede normal richtige stufe ist besser wie das ding was zuerst im einsatz war

und sooo schlecht ist ne kleine alte magnat nun auch nicht

Mfg Kai
DirkSimon
Neuling
#23 erstellt: 16. Aug 2014, 10:42
Vor allem bei dem Preis von 1,50 € (+Versand)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
endstufe an sub-out des radios
_Keule_ am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  4 Beiträge
Audison LRX 1.400 Pre-Out
Jimbo195 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  3 Beiträge
Zu wenig Volt am Pre Out ?
Cross_3 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  15 Beiträge
High Level bzw. Low Level Eingänge - Qualitätsunterschiede?
DetonatorXYZ am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  4 Beiträge
Input Level
error-hifi am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  4 Beiträge
endstufe zu schwach?
Premutos am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  9 Beiträge
Frage zu Audison SRxX
Chevprolet am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  7 Beiträge
Denon dcr650 mit 1 Pre-Out und 2 Endstufen ??
Master_Bown am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  9 Beiträge
Sub pre Out mono chinc an 2 kanal endstufe ?
RZA am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  6 Beiträge
Audison SRx 2 einstellen
Alechs am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.456 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMonominal_
  • Gesamtzahl an Themen1.456.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.701.575