Endstufe dröhnt beim Öffnen/Schließen

+A -A
Autor
Beitrag
simonsgl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2020, 17:32
Abend Leute,

wie in meinem anderen Beitrag habe ich mir 2x Ground Zero GZRW 12S-AL mit 2x GZHA2250X verbaut.
Ist alles an einem HI/LO Adapter angeschlossen.

Problem jetzt: Beim Öffnen/Schließen des Autos werden die Endstufen kurz angeschaltet, hierbei kommt aus der einen für ca. 20 Sekunden ein starkes Dröhngeräusch.
Bei der anderen ist es nur für ein paar Sekunden oder gar nicht.
Liegt das an den Kanälen der Endstufe oder an was?
Auto ist ein Golf 7 1,6TDI Baujahr 2016.

Danke für eure Hilfe.
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 07. Okt 2020, 20:20
Das liegt sehr wahrscheinlich an einem ungeeigneten Hi-Low-Adapter. Dein Fahrzeug gibt vermutlich ein Testsignal auf die Lautsprecherausgänge und dein Adapter gibt das direkt weiter. Was für einen hast du denn eingesetzt?
simonsgl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2020, 05:22
Das ist der hier HI/LO Adapter
Hab mich auch schon mit dem Händler auseinander gesetzt, der meinte dass es nicht an dem Adapter liegen kann.
Er meinte es könnte das Cinch Kabel oder Massefehler sein?
Joze1
Moderator
#4 erstellt: 08. Okt 2020, 06:01
Da es bei beiden Verstärkern auftritt kann man zumindest erstmal die Vrrstärker ausschließen. Ich bin mir weiterhin recht sicher, dass es mit dem H/L zusammenhängt, aber wenn er das so verkauft und sonst keine Fehler dieser Art hat, wäre das wiederum unwahrscheinlich. Und er wird davon ein paar verkaufen, die Adapter sind die Artikel, die sich am schnellsten drehen...
Wie sieht denn deine Verkabelung aus? Von wo hast du Plus/Masse abgenommen?
simonsgl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Okt 2020, 07:06
Also bei dem einen Verstärker tritt es ja mehr auf als bei dem anderen.
Stromversorgung hab ich direkt von der Batterie genommen mit einem 35mm2 Kabel, vorne ist eine Sicherung mit 150A.
Hinten habe ich dann einen einfachen Stromverteiler genommen und danach 2x 60A Sicherungen von da in die Amps, Querschnitt müsste ca. 25mm2 sein.
Masse habe ich unter der Sitzbank etwas Grundierung abgekratzt und da festgeschraubt. Könnte es schlechte Masse sein?
Cinch-Kabel ist glaube ich nicht das beste, aber bei normalem Betrieb funktioniert es ja?
Joze1
Moderator
#6 erstellt: 08. Okt 2020, 07:30
Cinchkabel halte ich für unwahrscheinlich. Der Massepunkt hört sich aber tatsächlich alles andere als optimal an, das solltest du in jedem Fall nochmal ordentlich machen.
simonsgl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Okt 2020, 07:32
Alles klar, dann werde ich nochmal den ändern und ans Gurtschloss gehen.
Aber wieso macht der Verstärker dann ein dröhnendes Geräusch? Und wenn Cinch nicht dran ist keins? Hat doch mit der Masse eigentlich nichts zu tun oder irre ich mich?
Joze1
Moderator
#8 erstellt: 08. Okt 2020, 07:36
Strom sucht sich den Weg des geringsten Widerstands. Wenn die Signalmasse deutlich geringer ist, als die Versorgungsmasse, kann so ein Phänomen auftreten. Zumindest sollte man dann suboptimale Stellen ausbessern und hoffen, dass es daran lag.
Als Alternative bleibe ich dabei, dass man bspw. mal auf einen hochwertigen H/L-Adapter wie den Helix AAC.3 setzen könnte, um diesen auszuschließen.
simonsgl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Okt 2020, 16:29
So, habe jetzt die Massepunkte auf das Gurtschloss gelegt.
Problem ist jetzt bei der einen Stufe garnicht mehr, aber bei der anderen immernoch um die 20s.
An dem HI/LO Adapter kann es doch eigentlich nicht liegen, da zapfe ich Remote ab - > Remote funktioniert.
Und ich zapfe Cinch ab, das funktioniert ja auch bei der einen Endstufe, kann doch jetzt nur noch die Endstufe sein oder irre ich mich?
HackyBaby069
Neuling
#10 erstellt: 08. Okt 2020, 17:06
Hey Leute,

habe genau das selbe Problem ebenfalls Golf 7. Habe das Discover Media Pro und nen https://www.ars24.co...nics-hcv-4?c=1000171. Belegung / Anschluss ist korrekt,
Masse habe ich hinter der seiten Verkleidung im Kofferraum geholt.

Mir ist aufgefallen, dass sobald ich auf REAR mit den Chinchs bin, dieses Phänomen nicht bzw. nicht so extrem aufrtitt.
Gehe ich auf FRONT & mache z.B. das Radio aus, Schließe ab, Schließe auf, Nutze die Fensterautomatik läuft ebenfalls für gute 20 Sekunden die Endstufe auf Vollgas.

Bin mal gespannt was Ihr so an Ideen noch habt
simonsgl
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Okt 2020, 17:25
Also ich bin gerade echt verwirrt, hab mal zur Probe ein normales Cinch Kabel in die angeschaltene Endstufe gesteckt.
Da passiert nichts, also nur wenn das vom Auto drin ist.
Also würde ich jetzt auf das Kabel schließen, aber das wiederum funktioniert ja bei der anderen?
Mir fällt jetzt nichts mehr ein was ich noch testen kann.
HackyBaby069
Neuling
#12 erstellt: 08. Okt 2020, 17:26
Ich kann mit nur vorstellen dass der CAN BUS "zuviel" über das Radio ansteuert und dadurch der Hi/Lo anspringt.
Car-Hifi
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2020, 18:30
Tach auch,

könnt Ihr beide das Geräusch bitte etwas genauer beschreiben?!

Der eine schreibt, dass die Verstärker dröhnen (sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehabt), der andere schreibt, der Verstärker "geht auf Vollgas"…

Was genau ist mit dem einen und mit dem anderen gemeint. Woher kommen die Geräusche genau (wirklich aus dem Verstärker oder doch aus den Lautsprechern)? Welcher Art sind die Geräusche?

P.S.: ich habe den Kampf gegen die Verwendung der Gurtschlosschrauben als Masseschrauben weitgehend aufgegeben - halte sie aber trotzdem nach wie vor für völlig ungeeignet (gerade bei einem Golf, der im Kofferraum genügend besser geeignete Stellen hat).
simonsgl
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Okt 2020, 06:18
Moin,

dröhnen aus dem Verstärker ist es nicht, da habe ich mich schlecht ausgedrückt.

Das dröhnen kommt schon aus den Lautsprechern. Endstufe gibt anscheind ein anhaltendes, dauerhaft gleiches Signal ab. Vollgas ist es bei mir nicht.
Habe auch mal ein Video gemacht, aber das kann man hier glaube ich nicht reinstellen.

Massepunkt kann ich von den Gurtschlössern noch ändern, aber denke das bringt nicht viel.
HackyBaby069
Neuling
#15 erstellt: 09. Okt 2020, 13:22
Ja genau, eine Konstante Frequenz über den Subwoofer.

Kannst du mir das Video mal zukommen lassen?
Car-Hifi
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2020, 17:19
Jetzt wird die Sache schon klarer. Danke.

Besitzt das Störgeräusch eine gleichbleibende Frequenz oder ändert sich der Ton? Hat es eine gleichbleibende Lautstärke? Und geht das Störgeräusch auch irgendwann weg, zum Beispiel, wenn man das Radio richtig einschaltet?
HackyBaby069
Neuling
#17 erstellt: 09. Okt 2020, 17:48
Also wenn ich beispielsweise das Radio ausschalte, startet die Endstufe.
Frequenz ist gleich wird aber zum ende hin leiser, bricht aber dann ab und “faded“ nicht wie bei z.B. einem leerlaufenden Kondensator aus. Geräusch ist dann nach unterschiedlicher Zeit weg, wenn ich z.B. die fenster mit der Fernbedienung schließe ist das Signal länger als wenn ich das Radio ausschalte oder abschließe.
Car-Hifi
Inventar
#18 erstellt: 09. Okt 2020, 18:30
Besitzt einer von Euch beiden ein Multimeter und kann man die Spannung an den beiden Verstärker-Ausgängen eines Kanals gegen Masse messen?
HackyBaby069
Neuling
#19 erstellt: 10. Okt 2020, 00:42
Ich tatsächlich schon, bin aber im Urlaub bzw. Hab alles vorerst wieder ausgebaut. 😅 Wenn simon nicht schneller ist, könnte ichs Ende der Woche mal testen.
simonsgl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Okt 2020, 08:10
Multimeter habe ich, aber glaub das hat sich erübrigt.
War gestern bei Hifi Planet in Amorbach, echt super Laden!
Erste Vermutung von ihm - Masse. Also dickeres Masse Kabel und nochmal schön abgeschliffen. Problem aber immernoch da.
Dann die Lösung: es war nur der Level Regler, der zu weit aufgedreht war. Somit hat die Endstufe schon bei den minimalen Signal beim Öffnen/Schließen reagiert.
Das hat der Besitzer selbst eigentlich alles für umsonst gemacht, also kann ich das wirklich nur empfehlen!
HackyBaby069
Neuling
#21 erstellt: 10. Okt 2020, 11:37
Wie hat er das gemacht? Ich kann so gesehen nur die Ausgangs Signalstärke einstellen.
Aber Glückwunsch dass es läuft!👍
st3f0n
Moderator
#22 erstellt: 10. Okt 2020, 11:48
Neruassa
Inventar
#23 erstellt: 10. Okt 2020, 12:13

Ich kann so gesehen nur die Ausgangs Signalstärke einstellen.

Da würde ich mich nochmal informieren, was der Gain-Regler ist.
Druckmaschine
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Okt 2020, 13:31
Krätsche mal dazwischen, das klingt für mich nach Masse Brummen in höchster Reinform.

Wenn Kabel Okay, ist das meist durchgebrannte oder zu schwach dimensionierte Masse an den Pre-Outs der HU, hatte das auch nur in nicht so starker Form.

Lösung viele HU s haben ein Lötfähnchen (männchen Kabelschuh) hinten am Gehäuse der HU, dort Kabelschuh drauf mit sauberer Masse.

HU ohne Can-Bus anschließen, mit sauberem Dauerplus, Zündungsplus und Masse.

Auf so Firlefanz wie Lenkradfernbedienung muss man dann halt verzichten.

Bei mir ist damit das Problem beseitigt.
simonsgl
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Okt 2020, 11:44
Auf Lenkradfernbedienung will ich eigentlich ungern verzichten.

Gibt es nicht sowas wie ein Vorverstärker, wo man bei den Cinchkabeln zwischensteckt.
Sollte dann natürlich nur das Signal weitergeben wenn der Radio auch an ist.

Hat damit jemand Erfahrung?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher an endstufe schließen
dask8da am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  14 Beiträge
Problem beim Einbau meiner Endstufe
smax1812 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  4 Beiträge
HILFE beim Einstellen der Endstufe!!!
Beffi888 am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  2 Beiträge
Probleme beim Anschluß der Endstufe !
fraggy666 am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2003  –  12 Beiträge
Endstufe summt beim Gas geben ! ! !
sloc am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  2 Beiträge
Probleme beim verkabeln meiner Endstufe...
king_klos am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  13 Beiträge
"Funken" beim Anschliessen der Endstufe!
qwertz753 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  12 Beiträge
Pfeifen beim Anschalten der Endstufe
Wurst2k am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  3 Beiträge
brauche Hilfe beim Endstufe anschließen
SovietMig am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  10 Beiträge
Ploppen beim auschalten der Endstufe
Paddy_0511 am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.702 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedlemm_r
  • Gesamtzahl an Themen1.483.243
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.203.269