Dolby Atmos bei Playern als Verkaufstrick?

+A -A
Autor
Beitrag
JohnXR
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2019, 23:16
Hallo Leute,

ich habe gesehen, dass manche Blue-Ray Player mit Dolby Atmos beworben werden. Da habe ich mich gefragt, ob ich kein Atmos hören kann, weil mein 2 Jahre alter Player nicht explizit damit beworben wurde.

Das Witzige ist, wenn man die Amazon-Rezensionen ließt, stehen da Sachen wie: Ich musste mir einen Player wie diesen kaufen, um endlich das Atmos meines AV-Receivers nutzen zu können.

Die Geräte mit Dolby Atmos sind um Einiges teurer. Deshalb habe ich sicherheitshalber nachgeschaut, ob ein Player das haben muss, damit Atmos überhaupt wiedergegeben werden kann - und das ist wohl nicht der Fall.

Vielleicht könnte hier mal jemand Licht ins Dunkel bringen. Was soll das eigentlich bedeuten, wenn da Atmos drauf steht?

Vielen Dank & beste Grüße
Hansi_Müller
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2019, 23:47
Dolby Atmos muss der A/V Receiver können.
Nemesis200SX
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2019, 23:51
Jeder Bluray Player der HD Ton ausgeben kann, kann automatisch auch Atmos ausgeben und das sind 99% aller Bluray Player. Atmos tauglich muss das Audiogerät sein (AVR, Soundbar)
JohnXR
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Nov 2019, 00:37
Die Frage ist nur, warum dann, nur als Beispiel, der Sony UBP-X800 mit Dolby Atmos beworben wird. Andere Hersteller darauf aber verzichten.

Leuchtet mir nicht so ganz ein.
Nemesis200SX
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2019, 00:40
Vielleicht ist die Marketingabteilung von Sony noch ausgefuchster als die der anderen Hersteller.
JohnXR
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Nov 2019, 00:56
Das wäre ganz schön fies. Offenbar fallen Leute dann tatsächlich darauf rein, wie man den Rezensionen entnehmen kann.
Nemesis200SX
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2019, 01:04
aber du scheinst ja ein ganz anders Problem zu haben wenn man das hier liest

Da habe ich mich gefragt, ob ich kein Atmos hören kann, weil mein 2 Jahre alter Player nicht explizit damit beworben wurde.

Du hast ein Atmos Setup und kannst kein Atmos ausgeben? Wenn ja... was für ein AVR? Wieviele Lautsprecher und wie konfiguriert?


[Beitrag von Nemesis200SX am 28. Nov 2019, 01:05 bearbeitet]
JohnXR
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Nov 2019, 01:15
Ich denke schon, dass das bei mir funktioniert. Aber merkt man das letztendlich, ob es Atmos oder ein anderer Raumklang ist? 😁 Vielleicht hätte ich noch keine atmosfähige Blue-Ray. 😂

Vielleicht ist das Atmos bei Sony Playern dazu da, eine Sony Atmos Soundbar betreiben zu können? (was kommt als Nächstes, Atmos In-Ear Kopfhörer? 😄)

In jedem Fall sieht es so aus, als ob das marketingtechnisch quasi einen doppelten Nutzen hat.
Nemesis200SX
Inventar
#9 erstellt: 28. Nov 2019, 01:21

Da habe ich mich gefragt, ob ich kein Atmos hören kann, weil mein 2 Jahre alter Player nicht explizit damit beworben wurde.


Ich denke schon, dass das bei mir funktioniert.

Also was denn nun?


Vielleicht hätte ich noch keine atmosfähige Blue-Ray.

Ja, das wäre das Erste, was man prüfen sollte


Vielleicht ist das Atmos bei Sony Playern dazu da, eine Sony Atmos Soundbar betreiben zu können?

Nochmal in aller Deutlichkeit. Es gibt kein Atmos bei Playern, auch bei Sony nicht. Eine Atmos taugliche Sony Soundbar funktioniert mit jedem Bluray Player.


(was kommt als Nächstes, Atmos In-Ear Kopfhörer? 😄)

Das kommt nicht, das gibt es schon. "Atmos for Headphones" gibts für Windows und Xbox
JohnXR
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Nov 2019, 01:28
Ich schaue nach einem passenden UHD Player, weil ich für Weihnachten einen 4k Beamer kaufen wollte. Eine andere Frage ist, ob man sicherheitshalber 2 HDMI Ausgänge am Player nimmt oder ob man sich darauf verlassen kann, dass der Receiver 4k durchschleift. Soll er eigentlich können.
JohnXR
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Nov 2019, 01:35
Also bei mir geht alles. Suche nur nach einem günstigen Player, der alles kann, was ich brauche. Also möglichst keine Sachen hat, die ich nicht brauche.

Lustig auf jeden Fall, dass auch extra mit dem Atmos-Logo geworden wird. Nun ja.
Nemesis200SX
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2019, 01:40

oder ob man sich darauf verlassen kann, dass der Receiver 4k durchschleift. Soll er eigentlich können.

Wenn du mal meine bereits gestellte Frage nach den vorhandenen Geräten beantworten würdest, dann könnte man dieses Mysterium sicherlich aufklären.


Suche nur nach einem günstigen Player, der alles kann, was ich brauche. Also möglichst keine Sachen hat, die ich nicht brauche.

großartige und höchst präzise Beschreibung der gewünschten Funktionen. Das Einzige was ein Player zwingend braucht ist ein Laufwerk und ein HDMI Ausgang. Das reicht um 4K Blurays abzuspielen, alles andere ist optional. Also nimm den günstigsten Player den du findest.
JohnXR
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Nov 2019, 02:03
Mach mich nicht gleich so fertig ☺️. Die Frage war eigentlich, ob ich so einen """atmosfähigen Player""" brauche. Und das scheint echt nicht der Fall zu sein.

Ansonsten habe ich bei dem Setup Phonar (Front), Klipsch (Center), Acoustic Research (Surround), einen TH Spud und einen schnoeden Denon AVR X1500, also 7.1. Der Player halt nur HD.

Eine Frage wäre noch, ob der Player High-Res Audio haben sollte (um zukunftssicher zu sein). Musik höre ich aber nur Flac-Dateien. Dafür braucht man keinen Blue-Ray Player. Also vermutlich reicht tatsächlich das günstigste Modell.
Nemesis200SX
Inventar
#14 erstellt: 28. Nov 2019, 02:10
Der Denon kann 4K HDR durchleiten, es reicht also ein Player mit einem HDMI Ausgang.

Mit High Res Audio kenne ich mich nicht aus, aber rein für die Wiedergabe von UHD Blurays reicht in deinem Fall ein günstiges Modell. LG UBK80 wäre da ein Tipp. Wenn du WLAN und/oder Dolby Vision brauchst dann den LG UBK90. Die werden übrigens auch beide mit Dolby Atmos beworben und FLAC können sie auch beide.
JohnXR
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Nov 2019, 02:26
Danke für die Tipps! Musikdateien spiele ich über Festplatte zu. Deshalb braucht er auch kein High-Res. Es sei denn, Atmos oder Ähnliches kommt irgendwann mit High-Res. Aber ob man das für Spielfilme braucht, ist dann auch fraglich. Kann man also festhalten: Das Meiste, was Blue-Ray Player können, braucht man nicht.
Nemesis200SX
Inventar
#16 erstellt: 28. Nov 2019, 02:30
Wie gesagt wirklich brauchen tust du nur ein Laufwerk und einen HDMI Ausgang. Aber ohne irgendwelcher Zusatzfeatures verkaufen sich heutzutage keine Geräte mehr.
Ralf65
Inventar
#17 erstellt: 28. Nov 2019, 07:09

JohnXR (Beitrag #4) schrieb:
Die Frage ist nur, warum dann, nur als Beispiel, der Sony UBP-X800 mit Dolby Atmos beworben wird. Andere Hersteller darauf aber verzichten.

Leuchtet mir nicht so ganz ein.


die Sony Player unterstützen ja auch Streaming Apps wie NetFlix z.B. und da ist wohl nicht zwingend so, das diese auch Atmos verarbeiten, möglicherweise ist das also als ein Hinweis zur internen Unterstützung zu deuten
JohnXR
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Nov 2019, 23:21
Bin da nicht so drin. Glaube aber nicht, dass es mit irgendeinem Streamigdienst möglich ist, Dolby Atmos abzuspielen. Also ich meine jetzt nicht z.B. In-Ear Kopfhörer Dolby Atmos über 2 Kanäle sondern 5.1, 7.1 oder mehr. ☺️

Ganz genau weiß ich das aber nicht.
Nemesis200SX
Inventar
#19 erstellt: 29. Nov 2019, 00:02
Doch ist möglich. Netflix, Maxdome und AppleTV bieten Dolby Atmos an, allerdings nur auf gewissen Geräten auf denen die entsprechende App auch Atmos zulässt.

Das hat aber nichts mit der Werbung bei den UHD Playern zu tun, denn die werben auch mit DTS:X und das gibt es nicht per streaming.
JohnXR
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Nov 2019, 13:16
OK, wusste ich nicht. Zu 2 HDMI Ausgängen: Würde prinzipiell irgendwann mal Sinn machen. Z.B. schleift mein Receiver HDR+ nicht mehr durch. Aber mit 2 Ausgängen fehlt dann natürlich das OSD vom Receiver. Und das ist dann ganz schön Fummelkram. Glaube nicht, dass jemand der viel Geld für einen Blue-Ray Player hinblaettert sich das tatsächlich antun will.
JohnXR
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Nov 2019, 13:29
Auf jeden Fall ist das Dolby-Atmos-Geheimnis der neuesten Player noch nicht wirklich gelüftet. Vielleicht kommt das ja noch... 😄
Nemesis200SX
Inventar
#22 erstellt: 29. Nov 2019, 14:05
Dein Denon kann alle gängigen Formate nach dem aktuellen Stand der Technik durchschleifen. Es gibt keine Notwendigkeit für einen Player mit 2 HDMI Ausgängen.


Aber mit 2 Ausgängen fehlt dann natürlich das OSD vom Receiver.

was, außer dem Lautstärkebalken wird denn regelmäßig angezeigt? Den Großteil vom OSD braucht man ja nur für die Ersteinrichtung. Für alles andere kann man auch die Denon App verwenden.


Auf jeden Fall ist das Dolby-Atmos-Geheimnis der neuesten Player noch nicht wirklich gelüftet. Vielleicht kommt das ja noch... 😄

Da gibt es kein Geheimnis zu lüften... nur weil du es nicht wahrhaben willst, dass das nur Marketing Gebrubbel ist
Lastdino
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Nov 2019, 14:50
Habe den Onkyo NR686. An Ihm habe ich vier Standlautsprecher, Einen Center und ein Subwoofer dran.
Was bräuchte ich denn jetzt noch für Atmos Sound? Zwei Deckenlautsprecher? Die könnte ich schlecht installieren. Alternativen die was taugen?
Nemesis200SX
Inventar
#24 erstellt: 29. Nov 2019, 14:56
Google mal nach "Atmos Enabled Lautsprecher". Ist die einzige Alternative wenn eine Deckeninstallation oder Wandinstallation in Deckennähe nicht möglich sind.
Fuchs#14
Inventar
#25 erstellt: 29. Nov 2019, 14:57
Lastdino
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Nov 2019, 15:47
Also eine Installation der Lautsprecher an den seitlichen Wänden direkt unter der Decke würde auch gehen
? Dachte die müssten in Raummitte an die Decke.
Seitlich unter der Decke würde wohl gehen.
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 29. Nov 2019, 15:52
kann man machen, kommt halt auf den Anspruch an
Nemesis200SX
Inventar
#28 erstellt: 29. Nov 2019, 16:21
klar geht es, wie es klingt ist eine Frage des Raumes. Du solltest hierfür aber besser einen eigenen Thread aufmachen, sonst wird es hier unübersichtlich.
Ralf65
Inventar
#29 erstellt: 29. Nov 2019, 16:32

Lastdino (Beitrag #26) schrieb:
Also eine Installation der Lautsprecher an den seitlichen Wänden direkt unter der Decke würde auch gehen
? Dachte die müssten in Raummitte an die Decke.
Seitlich unter der Decke würde wohl gehen.


Raummitte Decke ist der sogenannte "Voice Of God" bei Auro 3D, bei Atmos gibt es es den nicht
Hansi_Müller
Inventar
#30 erstellt: 29. Nov 2019, 19:34

Lastdino (Beitrag #23) schrieb:
Habe den Onkyo NR686. An Ihm habe ich vier Standlautsprecher, Einen Center und ein Subwoofer dran.
Was bräuchte ich denn jetzt noch für Atmos Sound? Zwei Deckenlautsprecher? Die könnte ich schlecht installieren. Alternativen die was taugen?

Du brauchst vier Decken Lautsprecher.
Nemesis200SX
Inventar
#31 erstellt: 29. Nov 2019, 20:31
Guter Tipp bei nem AVR der nur 2 ansteuern kann
JohnXR
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Nov 2019, 22:46
Glaube es reichen 2 Decken-LS. Und zur Not wohl von vorn über Decke reflektieren.

Und @ Nemesis, ich kann das halt nicht glauben, dass Menschen so durchtrieben sein können. 😁
JohnXR
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Nov 2019, 22:59
Reflektieren hört sich aber, ohne es wirklich gehört zu haben, suboptimal an. Und Decke ist optisch nun wahrlich eine Zumutung, es sei denn, man kann sie verbauen. Da konnte ich mich noch nicht zu durchringen.
Nemesis200SX
Inventar
#34 erstellt: 29. Nov 2019, 23:17

Reflektieren hört sich aber, ohne es wirklich gehört zu haben, suboptimal an

Worauf beruht dann diese Aussage?
JohnXR
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 29. Nov 2019, 23:27
Ich denke mal, dass sich Schallwellen gegenseitig beeinflussen bzw. auslöschen, was man bei noise cancelling Kopfhörern sehr gut hören bzw. nicht hören kann. Insofern ist es wahrscheinlich am Besten, wenn die Schallwellen der einzelnen Kanäle einen direkt erreichen.
JohnXR
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Nov 2019, 00:08
Hatte gerade eine Produktions/Marketingidee, als mir dieses Optikproblem durch den Kopf ging. Lampenlautsprecher. Aber auch sowas gibt es schon. Muss ich mich mal mehr umschauen.

https://www.beton.or...herlampen-aus-beton/
JohnXR
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Nov 2019, 00:14
... wäre auf jeden Fall mal was für den DIY Bereich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UHD und Dolby Atmos
Michael911 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
Benötigte Audiodecoder bei BD-Playern
KptMetal am 09.12.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  3 Beiträge
Blu Ray Player und Dolby Atmos
MaTel am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  2 Beiträge
BD-ES6000 - Dolby Atmos - kein Ton
SpencerOne am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  5 Beiträge
LG UBK90 Mkv und Dolby Atmos
satfreak77 am 12.03.2019  –  Letzte Antwort am 13.03.2019  –  2 Beiträge
LG UBK90 spielt kein Dolby Atmos
Maxi101 am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  3 Beiträge
Atmos, Player & TV
Rico-85 am 21.08.2019  –  Letzte Antwort am 22.08.2019  –  5 Beiträge
Samsung UBD-K8500 kein Ton bei dolby atmos
ms1972 am 05.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  12 Beiträge
Atmos Tonspur ohne Atmos fähigen AVR?
FloFoer94 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  5 Beiträge
DD THD / DTS HD oder Dolby Atmos nur über HDMI
Emani77 am 22.02.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2020  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedFrostschauer
  • Gesamtzahl an Themen1.473.001
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.555

Hersteller in diesem Thread Widget schließen