LG BP440 Blu Ray Player spielt keine BluRays mehr

+A -A
Autor
Beitrag
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Nov 2020, 19:18
Hallo zusammen,
ich habe das Problem dass das Gerät auf einmal keine Blu Rays mehr mag, DVDs spielt es normal ab. Bei einigen Blu Rays spielt es noch die üblichen Hinweise auf Lizenz, Altersbeschränkung usw. ab, doch wenn der Film startet ist kein Bild und Ton da. Bei manchen Disks geht gar nichts, nur schwarzer Bildschirm bis der Fernseher anzeigt "Kein Eingangssignal".
Ich habe die Firmware updaten wollen da ist aber keine neue Version verfügbar. Einzig ein neuerer Treiber wurde installiert was aber auch nichts ändert.
Bin ziemlich ratlos, wäre schade das Gerät zu entsorgen da es ja sonst noch funktioniert. Ich habe allerdings eine Menge an BluRays und brauche auch diese Funktion. Und neue Geräte gibt es zur Zeit kaum und wenn recht teuer, liegt wohl immer noch an Lieferproblemen durch Corona.
Hoffentlich kann hier jemand helfen.
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2020, 21:32
Hallo,

hast Du es mal mit einem anderen HDMI-Kabel versucht ?

Vielleicht liegt es ja gar nicht am Player.
pegasusmc
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2020, 21:52

atlantis14 (Beitrag #1) schrieb:
Und neue Geräte gibt es zur Zeit kaum und wenn recht teuer, l.


65 € sind zuteuer ?
https://geizhals.de/...html?hloc=de&hloc=pl
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Nov 2020, 22:01
Hallo,
das war das Erste wAs ich probiert habe, anderes Kabel, ander Eingang am TV, daran liegt es nicht.
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Nov 2020, 22:05
Nettes Angebot, leider kommen da noch 21€ Versandkosten hinzu. Und bei Mindfactory sind es mit Versand auch schon 85€. Und ich habe ein Gerät zu dem ich kein Vertauen mehr habe denn ich kaufe nie eine Marke mit der ich nicht zufrieden war.
pegasusmc
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2020, 22:48
https://www.ebay.de/itm/284078802390

Das liegt nicht am Gerät, die sollen bei häufigen Gebrauch kurz nach der Garantie die Segel strecken. Ist mir bei einem 2000 ³€ Gerät gottseidank währeng der Garantie passiert.
https://geizhals.de/?cat=dvhhray
Es gibt noch Auswahl, bevor die Produktion wegen Streaming eingestellt wird.
langsaam1
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2020, 12:29
- Welche Blu-ray geht es einige Beispiele das eventuell testen kann;
mein Player hat unter Information : BD5.035.40508.C / H15IMN0460

Player im Einstiegsbereich Angebotspreis in Euro z.B:
Sony BDP-S1700 - 65 / Panasonic DMP-BDT167 - 75 / LG BP450 3D - 85
UHD Player beginnen Angebote um 150 Euro
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Nov 2020, 14:46
Danke für die Reaktion auf mein Problem. Es geht nicht um eine bestimmte BluRay, das Problem tritt bei allen auf. Ist auch nett von Euch mir Preise für neue Geräte raus zu suchen, das kann ich allerdings auch. Damit es nicht so aussieht als könnte ich mir kein Gerât in der Preisklasse bis 100€ leisten muss ich dazu sagen dass es sich um das Gerät meines Sohnes handelt und der ist noch Schüler.
Ich habe ihm gerade einen neuen PC im Wert von 700€ zusammen gebaut und vor einem halben Jahr hat er einen neuen Fernseher für 300€ bekommen.
Irgendwann ist ja mal Schluss und nun muss er, wenn wir keine Lösung für das Problem finden, mal sein Taschengeld zusammen zählen.
Deshalb habe ich versucht hier evtl. einen Tip zu erhalten. Es scheint aber so zu sein dass dieses Problem wohl zu selten auftritt so dass damit noch niemand sonst Erfahrung hat.
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2020, 15:53
- legal Blu-ray Vollumfänglich am PC abzuspielen z.B. per PowerDVD kostet auch um die 80 Euro
die " Basis abgespeckte " Stereo Ton Variante um 30 Euro

-- Alternativ auf Eigenes Risiko
versuchen Stromstecker ziehen alle Kabel abstecken Gerät öffnen und Linse reinigen;
eventuell danach jedoch Laser Optik verstellt und Gerät komplett defekt
- Reinigen und Justieren in Fachwerkstatt um 30 Euro oder Stundensatz 60 Euro

- Alternativ gebraucht Geräte so günstig wie möglich besorgen und hoffen das abspielt;
viele ältere Geräte haben jedoch Probleme mit dem " Ausfall " der Blu-ray Lesefähigkeit


[Beitrag von langsaam1 am 19. Nov 2020, 16:00 bearbeitet]
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Nov 2020, 16:41
Also der Rat ist dann doch voll daneben. Wie soll man denn BluRays am PC abspielen ? Dann müsste ja dort ein BluRay Laufwerk eingebaut sein und der Trend geht dahin in PCs solche Laufwerke gar nicht mehr einzubauen da man sie dort eigentlich nicht mehr braucht.
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2020, 17:08

atlantis14 (Beitrag #8) schrieb:
Es scheint aber so zu sein dass dieses Problem wohl zu selten auftritt so dass damit noch niemand sonst Erfahrung hat.


Offenbar hast Du Dich hier noch gar nicht richtig umgesehen.
AusdemOff
Inventar
#12 erstellt: 19. Nov 2020, 17:16
Wie heist denn die Typenbezeichnung des Players?
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Nov 2020, 17:18
Oh doch, ich habe sämtliche Beiträge zu Problemen mit dem Abspielen von BluRays angesehen. Aber explizit der Fehler der bei uns auftritt ist nicht dabei.
EiGuscheMa
Inventar
#14 erstellt: 19. Nov 2020, 17:42

AusdemOff (Beitrag #12) schrieb:
Wie heist denn die Typenbezeichnung des Players?


Ich nehme an BP 440 ist gemeint.

Zunächst musst Du zweifelsfrei klären ob der Player überhaupt die Fehler-Ursache ist.

Anderes Kabel und anderen Eingang hast Du ja bereits versucht. Trotzdem kann es nun auch am TV liegen.
Hat genau dieser Player an genau dem gleichen TV schon einmal funktioniert?

Denn verdächtig ist dass Lizenzhinweise etc. noch abgespielt werden. Die sind aber meist in SD und nicht in HD, auch auf einer Blu-Ray.
Zudem in der Regel unverschlüsselt.

Bei einem defekten Laser würde aber selbst das nicht funktionieren.

Steht fest dass es am Player liegt ist ist ein Reinigung der Linse das Erste was ich dann versuchen würde.

Wenn das nichts bringt und auch der Strom durch die Laserdiode nicht einstellbar ist (bei manchen Pickups geht das) :

dann bleibt nur die systematische Fehlersuche mit Schaltbild und Service-Manual. Falls es ein Solches überhaupt gibt.

Denn bei Geräten wie diesem hat der Hersteller in der Regel das Gerät während der Garantiezeit durch ein Neues ausgetauscht.
Und ansonsten Totalschaden diagnostiziert.

Denn die Ersatzteilhaltung bei solch einem, Verzeihung "Wegwerfartikel" wäre teurer als die Produktionskosten eines Neugerätes.

Wenn Du die entsprechende Ausrüstung und Kennnisse hast:

Verdächtig ist außer dem Laser das Netzteil und das Mainboard. Speziell die dort verwendeten Elkos, die oft von minderer Qualität waren.


[Beitrag von EiGuscheMa am 19. Nov 2020, 17:46 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2020, 18:13
Dass keine BluRay Inhalte mehr gespielt werden kann auch am Kopierschutz liegen, und damit kann das Problem auch irgendwo auf dem HDMI Board verortet sein. Egal wie man es dreht und wendet, die Kiste ist wirtschaftlich zu 99% nicht mehr reparabel.
Wenn keine 60-80 EUR für ein Neugerät vorhanden sind bekommt man einen BD-Player dieser Qualitätstsufe für 20-40 EUR gebraucht in Ebay Kleinanzeigen.
EiGuscheMa
Inventar
#16 erstellt: 19. Nov 2020, 19:01
Kann aber auch (immer noch) genauso gut ein HDCP-Handshake Problem sein.
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 19. Nov 2020, 19:17
Na ja, CDs und DVDs funktionieren ja noch, dann müssen die BluRays erst mal im Schrank bleiben.
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Nov 2020, 19:41
Das mit dem möglichen Handshake Problem gibt mir allerdings zu denken. Mein Sohn kann sich nicht erinnern ob er auf diesem, erst dies Jahr gekauften Fernseher schon BluRays angesehen hat.
Da werde ich morgen mal den Player an meinen Fernseher anschließen und testen. Wenns dann am Fernseher liegt haben wir ja ein noch größeres Problem.
Das so was noch vorkommen darf, tolle moderne Technik, alles Murks.
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 19. Nov 2020, 19:55
Ein "neuer" Fernseher wird hier aber auch nun das erste mal erwähnt. Wie angeschlossen?
langsaam1
Inventar
#20 erstellt: 19. Nov 2020, 20:07
- Nennung aller beteiligten Geräte
- die 3D Option sollte für TV ohne 3D immer auf AUS
- wenn bei Video Ausgabe auf AUTO steht sollte es ein Bild geben denn der ist ja noch " nur Full HD 1080p " somit folgert:
--- sollte es ein moderner 4K TV sein; am betreffenden HDMI Anschluss :
die 4K UHD Option deaktivieren
sowie wenn vorhanden HDCP Einstellung auf niedrigsten Wert stellen


[Beitrag von langsaam1 am 19. Nov 2020, 20:14 bearbeitet]
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Nov 2020, 20:22
Der Fernseher ist ein Toshiba 32 L/W nur Full HD, der Player ein LG BP 440 angeschlossen über HDMI Kabel.
DVDs werden ohne Problem abgespielt.
langsaam1
Inventar
#22 erstellt: 19. Nov 2020, 20:41
L und W sind völlig unterschiedliche Geräteserien

beschrieben Tipps ausprobieren auch an anderem TV
n5pdimi
Inventar
#23 erstellt: 19. Nov 2020, 22:45
Bitte die exakte Bezeichnung des TV angeben! Die Vermutung ist, BD Player wurde vorher an anderem TV betrieben und steht fest auf einer Auflösung, die der "neue" TV nicht kann...
pegasusmc
Inventar
#24 erstellt: 20. Nov 2020, 09:01
Ist der normale Laufwerkschaden, Blach Friday beobachten und fertig
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 20. Nov 2020, 11:21
Moin,
also...... ich habe dann noch mal meinen eigenen Kopf angestrengt. Manchmal darf man nicht so kompliziert denken weil die einfachste Lösung so nahe liegt, hätte ich auch früher drauf kommen können.
Ich habe den Player einfach mal auf Werkszustand zurück gesetzt. Und siehe da alls wieder gut, spielt allerbest alle Sorten Discs ab.
Also Dank an Euch für die überwiegend guten Tips, hätte durchaus ein von Euch beschriebenes Problem sein können.
pegasusmc
Inventar
#26 erstellt: 20. Nov 2020, 11:43

atlantis14 (Beitrag #25) schrieb:

Ich habe den Player einfach mal auf Werkszustand zurück gesetzt.

Ist eigentlich grundsätzlich das erste was man vor einer Anfrage macht.
atlantis14
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 20. Nov 2020, 13:00
Ja...schon klar. Man darf aber sicher auch als Schlaumi mal zugeben daran nicht gedacht zu haben. Oder entsteht Dir dadurch ein Imageschaden ?
pegasusmc
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2020, 13:38
Ne, alles klar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG BD70 BluRay Player spielt keine BluRays mehr
t1h0eh am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  5 Beiträge
BDP5200 spielt keine BluRays mehr
OphBernd am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  2 Beiträge
Samsung Bd-P3600 spielt keine Blurays mehr
Timi74 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  5 Beiträge
Pioneer BDP 320 spielt keine Blurays mehr
amohler am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  3 Beiträge
Blu-Ray spielt nicht ab.
/Wladi/ am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  8 Beiträge
Samsung BD-1500 spielt keine Blu Ray
limdul777 am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  3 Beiträge
LG BP740 spielt Blu-Ray nicht ab
localhost:8080 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  4 Beiträge
Haltbarkeit LG Blu Ray Player
Don_Bertina am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  4 Beiträge
Blu-Ray Player mit Festplattenanschluss
ghostrider112 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  7 Beiträge
Samsung BD-D8509S spielt keine Blurays mehr
blankreich am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedEvamaria43
  • Gesamtzahl an Themen1.529.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.809

Hersteller in diesem Thread Widget schließen