Philips BDP 7300 bei Amazon ab 95 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
teletabbi2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Sep 2009, 18:08
Hallo zusammen, beim stöbern habe ich vorhin bei Amazon den BDP 7300 für 101,- Euro bestellt....mal schauen ob die liefern......ich denke zwar dass das nen Preisfehler ist...aber wir werden sehen.

Bestellbetätigung ist bereits per Mail gekommen......:-)
dominik44287
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2009, 21:17
Falls das nur ein Schreibfehler war, dann haben sie den mittlerweile korrigiert...
Finde den nur für 214,95 Euro bei Amazon...

Da würd ich mal sagen: Verdammtes Glück gehabt :-) (wenn er denn ankommt )
teletabbi2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Sep 2009, 21:57

dominik44287 schrieb:
Falls das nur ein Schreibfehler war, dann haben sie den mittlerweile korrigiert...
Finde den nur für 214,95 Euro bei Amazon...

Da würd ich mal sagen: Verdammtes Glück gehabt :-) (wenn er denn ankommt )


Ja, ist wieder korrigiert......war nur für ca. 2 Stunden so, verschiedene Anbieter auf dem Marktplace......alle so von 90,91- Euro bis 104,95- Euro.....

Ich konnte einen "ergattern" und nen Kumpel noch mal jeweils 2 Stück a 94,01- Euro.....

Ich berichte mal, wie das ausgeht........oder was ich anstelle des BDP 7300 geliefert bekomme, obwohl in der Bestätigung genau dieser Player steht !!!
sirenenmann
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2009, 03:11
Habe soeben vom Verkäufer "D&J-Service" eine Mail erhalten, dass es sich um einen Preisfehler handelt und die Bestellung deshalb storniert wird.

Tja, wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein.
IronHulk83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Sep 2009, 07:15
Das wär ja echt assig,

hab gestern auch einen bestellt, beim "Tante Emma Laden", für 101 Euro, nachdem das Bestellen beim "Warenhaus 123" irgendwie nicht ging, weil die Artikelanzahl im Warenkorb sich von 0 nicht auf 1 stellen ließ...wahrscheinlich waren die schon ausverkauft und Amazon.de hat zu langsam aktualisiert...Würd mich mal interessieren, was für ne rechtliche Handhabe der Händler hat..ist man mit der Bestellung nicht einen Kaufvertrag eingegangen? Irgendwie dubios die Sache, schließlich sind gleich mind. 5 Drittanbieter runter mit dem Preis auf 90-100 Euro...
Dosenbier13
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2009, 07:15

sirenenmann schrieb:
Habe soeben vom Verkäufer "D&J-Service" eine Mail erhalten, dass es sich um einen Preisfehler handelt und die Bestellung deshalb storniert wird.

Tja, wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein.


Bei mir genau das Gleiche. Schade.

Ich habe das gestern verfolgt. Da scheinen irgendwie die Preise alle paar Sekunden wild rauf und runter gegangen zu sein. Ich denke, das war ein Systemfehler bei amazon. Ich konnte es kaum glauben, dass gleich mehrere Anbieter das Gerät für rund 100 Euro verkaufen.
dominik44287
Stammgast
#7 erstellt: 12. Sep 2009, 08:04
Nun ja, ich weiß nicht 100%ig wie es rechtlich bei Bestellung im Internet aussieht...
Keine Ahnung ob Web-Shops "Anpreisungen" oder "Angebote" machen....

Sollte es wie eine "Anpreisung" zu sehen sein, sind sie eh nicht dazu verpflichtet, dir die ware zu verkaufen...

Bei einem Angebot schon...

Zum Thema Schreibfehler:

wenn der normale Preis 205 Euro ist und dir die das per Brief, Mail oder sonstiges (wo halt dein Name drauf steht) für 20,5 Euro anbieten, darf sowas als Schreibfehler angesehen werden. Hätten Sie es dir für 110 Euro oder 95 Euro (Werte, die sich von den 205 Euro nicht ableiten lassen), hättest du einen Anspruch, die Ware für diesen Preis zu bekommen....
teletabbi2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Sep 2009, 08:46

IronHulk83 schrieb:
Das wär ja echt assig,

hab gestern auch einen bestellt, beim "Tante Emma Laden", für 101 Euro, nachdem das Bestellen beim "Warenhaus 123" irgendwie nicht ging, weil die Artikelanzahl im Warenkorb sich von 0 nicht auf 1 stellen ließ...wahrscheinlich waren die schon ausverkauft und Amazon.de hat zu langsam aktualisiert...Würd mich mal interessieren, was für ne rechtliche Handhabe der Händler hat..ist man mit der Bestellung nicht einen Kaufvertrag eingegangen? Irgendwie dubios die Sache, schließlich sind gleich mind. 5 Drittanbieter runter mit dem Preis auf 90-100 Euro...


Versand: Standardversand
Bevorzugte Versandart:Komplettversand: Meine bestellten Artikel in so wenige Einzellieferungen wie möglich zusammenfassen
Zwischensumme: EUR 101,78
Verpackung und Versand: EUR 0,00
------
Summe: EUR 101,78
Aktionsgutscheine: -EUR 0,00
------
Gesamtsumme für diese Bestellung: EUR 101,78


Lieferung voraussichtlich: 15. September 2009 - 18. September 2009
Voraussichtlicher Versand dieser Artikel: 14. September 2009 - 15. September 2009
1"Philips BDP 7300 Blu Ray Player (BD-Live, HDMI, DivX-Ultra zertifiziert, inkl. HDMI Kabel, 2 BluRay Filme) schwarz"
Elektronik; EUR 101,78

Verkauft von: 123warenhaus

Wie Ihr seht habe ich diesen für 101 beim 123warenhaus bestellt und mein Kumpel 2 bei GSMHannover (Die fallen bestimmt aus allen Wolken *gg*)......komisch nur, dass es 36 Drittanbieter waren die diese Preise hatten und nie Amazon selbst. Alles merkwürdig........was hat der Rechner von Amazon da gemacht ??? Die Preise halbiert ? Das wäre eine annährende Möglichkeit ?! Aber wie gesagt, ich lasse mich überraschen. Das Gleiche war ja letzens beim Ottoversand mit den MAc Books, statt 1449,- Euro "nur" 49 Euro......die Leute haben glaube ich nen Gutschein von 100 Euro bekommen.....finde ich fair.....denn Fehler kann jedem mal passieren.....und ich mag Amazon....die sind freundlich, kulant, schnell.....u.s.w.

Vieleicht hat Amazon ja der Bestellnummer auch nur ne falsche Warengruppe zugeordnet und was wir bestellten ist nen Dampbügeleisen mit Wlan und Kopfhöreranschluss ??? *fg*
IronHulk83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Sep 2009, 09:18
du meinst sowas hier? hab ich schon und auch in der feschen Farbe;)



Naja, ich hoff mal, das klappt mit dem Player...als ich bestellt hab, hab ich schon gedacht, dass der Preis ok ist, schließlich ist der Nachfolger grad auf den Markt gekommen und 100 Euro sind jetzt auch keine 20 Euro...


[Beitrag von IronHulk83 am 12. Sep 2009, 09:18 bearbeitet]
sirenenmann
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Sep 2009, 14:16

dominik44287 schrieb:
Zum Thema Schreibfehler:

wenn der normale Preis 205 Euro ist und dir die das per Brief, Mail oder sonstiges (wo halt dein Name drauf steht) für 20,5 Euro anbieten, darf sowas als Schreibfehler angesehen werden. Hätten Sie es dir für 110 Euro oder 95 Euro (Werte, die sich von den 205 Euro nicht ableiten lassen), hättest du einen Anspruch, die Ware für diesen Preis zu bekommen....


Woher hast Du diese Information? Meines Erachtens kommt ein Kaufvertrag über den Angebotspreis erst dann zustande, wenn der Verkäufer Dir eine Rechnung zukommen lässt oder die Ware
verschickt. Mit der Bestellbestätigung ist noch kein Kaufvertrag zustande gekommen; so steht es auch in der Bestellbestätigung von Amazon.de. Auf der Mydealz-Schnäppchenseite sind etliche Angebote dokumentiert, die auf Preisfehlern basierten und die Verkäufer (leider) nicht zur Lieferung zum genannten Preis verpflichteten.
IronHulk83
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Sep 2009, 09:34
Hab gestern Abend auch ne E-Mail bekommen, dass meine Bestelleung storniert wurde...schade...naja, jetzt werd ich wohl ne richtige Anschaffung machen müssen mit meinem Wunschgerät;) Entweder wirds ein Multimediaplayer (wohl der WD TV Live, wenn er mal rauskommt und einigermaßen gescheit ist) oder gleich der LG BD-390...mal überlegen, verfügar sind sie ja beide grad nicht wirklich...
yilhas
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2009, 11:44
das ist so nicht ganz richtig. es gab vor kurzem ein Urtel, welches einen Kaufvertrag schon begründete, indem der Händler eine Bestätigung an den Käufer inkl. dem Preis geschickt hat (AG Fürth, Urteil v. 11.8.2009, 360 C 2779/08).

Bin so frei und zitiere:

„Das Gericht legte den Schwerpunkt darauf, dass dadurch, dass der Preis so eingestellt und eine Bestätigung herausgeschickt wurde, ein Vertrag zustande kam und der Versandhändler daran gebunden bleibt“, erläuterte Koch. Dies gelte auch, wenn der Vorgang automatisch ablaufe.


wenn ihr eine rechtschutzversicherung habt, würde ich die in diesem fall auf jeden fall in anspruch nehmen
Magicgonzo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Sep 2009, 13:45

yilhas schrieb:

wenn ihr eine rechtschutzversicherung habt, würde ich die in diesem fall auf jeden fall in anspruch nehmen :)


Warum? Welches Unrecht ist denn hier geschehen. Jeder geistig gesunde Mensch musste erkennen, dass der Preis nicht stimmen konnte. Nicht alles was legal ist, muss auch legitim sein.
GorillaBD
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2009, 00:01
...und dazu sind einzelne AG-Urteile nicht landesweit bindend, ein anderer bayerischer Richter kann anders entscheiden.

Selbst ein OLG-Urteil ist nicht bundesweit bindend, nur gegen BGH-Urteile kann ein Richter nicht einfach ganz anders entscheiden.

Und dann kommt es noch immer auf die Umstände des Einzelfalls an...

Ich persönlich würde wegen 100,-- Euro das Fass nicht aufmachen. Das kostet auch Zeit und Nerven...

Aber immerhin kommt Bewegung ins Spiel. Für mich wäre es auch einleuchtender, wenn der Vertrag zustande kommt, sobald der Kunde ein Angebot annimmt, indem er eine Bestellung klickt oder mit einem Artikel zur Kasse geht. Aber dafür braucht es eine Gesetzesänderung, ein AG-Urteil des Quelle-Falls reicht dafür nicht aus, weil zu speziell.


Greets

GorillaBD


[Beitrag von GorillaBD am 14. Sep 2009, 00:08 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#15 erstellt: 15. Sep 2009, 09:56
Jetzt hat meine Bestellung auch noch ein unangenehmes Nachspiel: Heute hat amazon mitgeteilt, dass meine Kreditkarte mit dem Kaufbetrag belastet wird, obwohl der Händler angekündigt hatte, die Bestellung bei amazon zu stornieren (was offenbar nicht passierte).
Nun musste ich bereits mehrere Mails an amazon und an den Händler versenden und hoffe, dass die Rückerstattung problemlos über die Bühne geht.
densa
Inventar
#16 erstellt: 15. Sep 2009, 16:08

Dosenbier13 schrieb:
Jetzt hat meine Bestellung auch noch ein unangenehmes Nachspiel: Heute hat amazon mitgeteilt, dass meine Kreditkarte mit dem Kaufbetrag belastet wird, obwohl der Händler angekündigt hatte, die Bestellung bei amazon zu stornieren (was offenbar nicht passierte).
Nun musste ich bereits mehrere Mails an amazon und an den Händler versenden und hoffe, dass die Rückerstattung problemlos über die Bühne geht.



zur not läste dir den betrag einfach von der kreditkarten firma zurückbuchen, das geht innerhalb von 6 wochen problemlos.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audioeinstellungen Philips BDP 7300
homer71 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  2 Beiträge
Philips BDP 7300 codefree?
Laurette am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  11 Beiträge
Philips BDP-7300 - Erfahrungsthread!
dega am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  1094 Beiträge
Philips BDP 7300 - Tonprobleme
-kitty- am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  7 Beiträge
Audio-Probleme Philips BDP 7300
mjens78 am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  2 Beiträge
Philips BDP 7300 Mkv Qualität
Majorxess am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  2 Beiträge
Sony BDP S550 oder Philips BDP-7300
mr_krombacher am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  4 Beiträge
Philips BDP-5000 vs. BDP-7300
Ollig2 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  2 Beiträge
Pioneer BDP-320 oder Philips 5000/7300
u1783 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  36 Beiträge
Einige Fragen zu "Philips bdp 7300"
Tobias_ger am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedstonedmoses
  • Gesamtzahl an Themen1.423.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.853

Hersteller in diesem Thread Widget schließen