LG BD 370 + externe Festplatte FAT32 (nicht erkannt)

+A -A
Autor
Beitrag
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2009, 19:59
Hallo erstmal,
habe mir vor 2 Wochen den LD BD 370 gekauft und bin bis jetzt vollends zufrieden.
Nun versuche ich allerdings vergeblich meine externen Festplatten anzuschließen.
Habe eine 500GB von Fujitsu Siemens und eine Western Digital 1 TB.
Problem: Wenn ich sie anschließe passiert nichts.
Mit USB Stick funktioniert es allerdings.

Die Western Digital ist von Haus aus FAT32. Die Fujitsu war zwischenzeitlich NTFS (hab sie aber wieder umformatiert).


Wer kann mir helfen?
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 09. Okt 2009, 08:37
haben beide platten ein eigenes netzteil oder müssen sie über usb versorgt werden?
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2009, 15:39
Haben beide ein eigenes Netzteil. Sind 3,5er.
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 09. Okt 2009, 17:13
sehr eigenartig
# usb stick hast du getestet
# fat32 ist auch richtig
# genug strom kriegen sie

ich würde ja sagen fw-update - aber ehrlich gesagt glaub ich nicht, dass es was bringt wenn normale sticks ja gehen...

schon ein anderes usb-kabel versucht?
ich geh mal davon aus, dass die hdds am pc normal laufen?
vielleicht mal ein werksreset am player machen.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Okt 2009, 13:15
Also Firmware Update hab ich schon vor ner Woche gemacht.
Hab gerade auf Werkseinstellungen zurückgesetzt --> kein Erfolg
Anderes USB-Kabel ausprobiert --> kein Erfolg
Ja beide Festplatten laufen am PC ganz normal.
Falls es was hilft:
Ich mache BD an. BD ist im Menu. Ich stecke Festplatte an. Festplatte rödelt. Ich sehe das USB-Icon am BD (oben rechts).
Die Festplatte rödelt weiter. Aber es passiert nichts. Irgendwann schaltet sich einfach der BD ab. Und wenn ich versuche mit der Fernbedienung versuche bspw. ins Menu zu kommen passiert nichts...
vstverstaerker
Moderator
#6 erstellt: 10. Okt 2009, 16:16
dann ändere doch mal die reihenfolge und steck die festplatte schon ran bevor du den player einschaltest.
ansonsten gehen einem ja die ideen aus...
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Okt 2009, 11:14
Ja ich weiss das ist wohl ein übel.
Ändert leider auch nichts
Ich weiss schon lang nicht mehr weiter...
webnicolas
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Okt 2009, 11:42
Hey,

wie hast Du die Platten denn partitioniert? Probleme könnte es bei primären Partitionen geben... Am besten mal eine erweiterte Partition anlegen, vielleicht zum Testen erst mal 10 GB groß...

Viel Erfolg!

Nick
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Okt 2009, 12:27
Ok, will es gerne versuchen. Weiss aber nicht genau wie...
Anbei mal ein Screenshot meiner Datenträgerverwaltung.
Eine kurze Anleitung wäre super.
Bild
webnicolas
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Okt 2009, 13:00
Also: zuerst mal, wenn du die Partiotionen änderst, dann wird der gesamten Platteninhalt GELÖSCHT! Also vorher Backup machen.

Dann machst Du auf das Volume einen Rechtsklick und wählst im Kontextmenü 'Volume löschen'. Danach wieder einen Rechtsklick auf die nun leere Partition und sagst dann 'Neues einfaches Volume'. Dann geht ein Assistent auf, da mußt Du auf jeden Fall schauen, dass Du die Platte auf FAT32 formatierst. Fertig.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Okt 2009, 13:13
Also ich hab das Volume gelöscht.
Dann neues einfaches Volume erstellt (zuerst mit NTFS). WIndows 7 kann ja keine FAT32 erstellen.
Dann mit nem Tool (fat32format) in fat32 umgewandelt.
Jetzt sieht es in der datenträgerverwaltung genauso aus wie vorher.
da ist keine erweiterte partition, diese sollte ich doch erstellen, oder?
webnicolas
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Okt 2009, 13:22
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Okt 2009, 13:51
Ok, danke erstmal.
Das ganze sieht jetzt folgendermaßen aus
Bild
webnicolas
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Okt 2009, 14:02
Dann probier mal, ob der BD370 jetzt was findet.

Mein BD390 erkennt die USB-Platten übringens am ehesten, wenn sie schon vorm Einschalten angesteckt sind.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Okt 2009, 14:12
Also habe jetzt mal ne MP3 auf die primäre gelegt.
--> Kein Erfolg, egal wann ich Festplatte anschließe
Dann hab ich auf erweiterte ein neues Volume erstellt. Danach wurde es als logisches bezeichnet. Auf beide (primär und logisch) ne MP3 gelegt
--> Kein Erfolg.

Bin wirklich am verzweifeln. Muss doch irgendwie funktionieren.
Würde ja behaupten der USB Port am BD ist kaputt, aber USB-Sticks er ja ohne Probleme.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Okt 2009, 14:18
Bei der Fujitsu (500 B) mit der ich ganze prozedere durchgeführt habe zeigt der BD übrigens nicht mal das USB-Symbol (oben rechts an).
Bei der Western Digital (1 TB) bekomme ich zumindest das Symbol, aber dann hängt sich BD auf (wie oben beschrieben). Allerdings ist die Western Digital auch zu 300 GB voll, keine Ahnung ob das was damit zu tun hat.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Okt 2009, 14:30
Also meine Theorie:
Fujitus mag er nicht.
Western Digital schon, ist ihm aber zu voll.
Ziehe jetzt mal alle Daten von der Western auf die Fujitsu und probiere es dann nochmal mit der Western.
Mal schaun ob es dann klappt
webnicolas
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Okt 2009, 14:30
Ok, also im Prinzip fallen mir noch 2 Dinge ein:

1. Die Partitionen auf den USB-Platten sind zu groß! Ich hab 2 USB Platten mit einer 80 GB und einer 160 GB Partition. Da gibt es keine Probleme, sprich, Du könntest mal probieren, die Partition von der Western Digital (die erkennt er ja, schreibst du) kleiner zu machen. Würde mit 80 GB anfangen, wenn das klappt Schritt für Schritt größer machen.

2. Die Platten arbeiten einfach mit dem LG nicht zusammen. In der Anleitung steht ja, das mache Geräte nicht unterstützt werden...Da müsstest Du mal beim LG Support nachfragen, ob es eine Liste mit kompatiblen bzw. nicht kompatiblen Platten gibt. Bei der Gelegeheit kannst Du auch mal nach der maximal unterstützten Partitionsgröße fragen.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Okt 2009, 14:47
OK danke erstmal für die Mühe.

zu 1)
In 3 Stunden weiss ich mehr, wenn Kopieren der Daten fertig ist.
zu 2)
E-Mail ist raus an LG Support. Bin mal gespannt was die Antworten.

Melde mich wieder wenn ich näheres weiss.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Okt 2009, 18:32
Also mittlerweile ist die Western Digital leergeräumt.
Habe nur ein paar Files draufgespielt und die partitionierung beibehalten
--> 1 Partition FAT32 mit 1 TB
Und siehe da: es geht! Danke nochmal für die Hilfestellungen.
Es lag anscheinend an der Masse an Daten.
Meine Fujitsu läuft allerdings immer noch nicht. Mal sehen was LG schreibt.
vstverstaerker
Moderator
#22 erstellt: 11. Okt 2009, 19:16
waren es vielleicht zu viele ordner/dateien in einem verzeichnis?

beim 390 (ist beim 370 wohl nicht anders) dürfen es höchstens 2000 sein, siehe bda.
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Okt 2009, 21:15
Ja es waren definitiv mehr als 2.000 eher 200.000
vstverstaerker
Moderator
#24 erstellt: 12. Okt 2009, 09:27
dann war das vielleicht das problem. wobei man da aber denke ich unterscheiden muss. auf der platte dürfen natürlich insgesamt mehr als 2000 sein (siehe 390-thread), das bezieht sich wohl irgendwie auf unterordner etc. leider differenziert die bda das auch nicht.
webnicolas
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Okt 2009, 10:50
Ich hab mit meinem BD390 jetzt auch mal ein bisschen rumprobiert: bei sehr vielen Unterordnern klappt es noch ganz gut, aber bei vielen Dateien innerhalb eines Ordners hängt er sich irgendwann einfach auf und schaltet sich ab... nich so doll.

Statt die ganzen Files auf nem USB-Stick oder ner Platte per USB dem LG zur Verfügung zu stellen kann man natürlich auch die DLNA Fähigkeit nutzen (hat der BD370 doch auch schon, oder?). Hab mir gestern den TVersity DLNA Server (hier: TVersity DLNA Server) installiert. Da hat mein LG keine Probleme mit über 10000 Files...
MatthiasLL
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Okt 2009, 15:31
Ja klar das wäre eine super Alternative.
Aber laut BD 370 Forum hat er diese Funktionalität leider nicht.
Hätte doch den 390 nehmen sollen...
webnicolas
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Okt 2009, 15:41
Schade, naja. Hab mich nochmal schlau gemacht: Es dürfen INSGESAMT nur 2000 Files sein in beliebig vielen Ordnern...
vstverstaerker
Moderator
#28 erstellt: 12. Okt 2009, 15:58
und wo hast du dich schlau gemacht? ich glaube nicht wirklich, dass es beim 390 anders ist als beim 370, 2000 ist auch nicht grad viel (das wär quatsch) http://www.hifi-foru...034&postID=1080#1080
useraussage mehr als 10000 files
webnicolas
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Okt 2009, 16:20
Beim LG BD390 sind es 2000 Dateien und Ordner (in der BDA, Seite 48 oben, 6te Zeile) und beim BD370 sind es sogar nur 649 Dateien und Ordner (BDA, z.B. auf Seite 37 rechts unten, 8 Zeile von unten. Bezieht sich auf Bilder. Für Videos und MP3s steht in den entsprechenden Kapitel auch jeweils nur 649 Dateien mgl.)
vstverstaerker
Moderator
#30 erstellt: 12. Okt 2009, 17:58
das kann sich dann aber nur pro ordner beziehen. wie soll die aussage mit mehr als 10000 files sonst zu stande kommen?

und überleg mal: 649 bzw 2000 - manch einer hat alleine schon mehr urlaubsfotos

es ist eben ein unterschied ob (beispielhaft):

# 1 ordner - 1000 files

oder

# 2 ordner - je 500 files

und das ist leider der punkt auf den die bda nicht eingeht, speziell im 390-thread wurde jedoch drauf eingegangen
webnicolas
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Okt 2009, 18:45
So wie ich das verstehe ist das die maximale Anzahl von Dateien und/oder Ordner INSGESAMT, ich zitiere aus der Gebrauchsanleitung:

"Maximale Anzahl Dateien/Ordner: 2000 (Gesamtanzahl der Dateien und Ordner)"

Deute ich als maximale Anzahl aller Dateien...
ME09
Neuling
#32 erstellt: 11. Apr 2010, 11:24
Hallo,

Habe mir eine 1TB USB Festplatte von Hitachi zugelegt und in FAT32 formatiert und wollte nun über meinen LG BD 370 Filme genießen. Nach einem test mit Foto-ordnern und ein par kleinen clips funktionierte alles einwand frei.

nach dem ich aber ca. 90 GB filme drauf gezogen habe liegt jetzt genau das selbe problem wie bei MatthiasLL vor. Habe alle unterordner aufgelöst sodass sich jetzt maximal 15 Dateien in einem Ordner befinden. aber kein erfolg der Player hängt sich einfach auf sobald die festplatte angeschlossen ist.

Kann mir irgendwer weiterhelfen? jetzt nur drei Filme auf die Platte zu ziehen entspricht ja nicht dem Sinn der sache und ich befürchte dass der Kauf nun um sonst war.
ppreuss
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Apr 2010, 17:30
Ich habe das selbe Problem. Seltsamerweise ging die Platte die ganze Zeit, mit allen Fotos & Musik, ueber 20.000 Dateien, nur < 650 je Ordner und nur < 650 Unterordner.

Jetzt auf einmal wird sie nicht mehr erkannt, obwohl nicht viele neue Dateien dazu gekommen sind?!

Neue Firmware Problem?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG BD 390 Probleme mit externe Festplatte
JoeStuessy am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  6 Beiträge
LG BD 370 codefree?
frank1105 am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  23 Beiträge
LG BD 370 Ton!
DucBoy am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  8 Beiträge
LG BD 370
nex1234 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  5 Beiträge
LG BD-370 (Frage)
mixtaper1989 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  8 Beiträge
LG BD 370
yorugua43 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  3 Beiträge
LG BD 370 Tonprobleme
Echo6 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  8 Beiträge
LG BD 370
omegamv6 am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  8 Beiträge
LG BD-370
lebronb23 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  2 Beiträge
LG BD 370
countrychuck am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitglied-Mavic-
  • Gesamtzahl an Themen1.417.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.839

Hersteller in diesem Thread Widget schließen