Samsung BD-P 4610 mkv Wiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
Masterswahn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2009, 13:34
HAllo

ich würde mir gerne den Samsung BD-P4610 zulegen, bis jetzt hatte ich einen HTPC aber meine Freundin kommt leider nicht so gut damit zu recht.
Wichtig ist mir vorallen Dingen die Wiedergabe von meinen vorhandenen mkv´s, wie spielt der Player diese ab?

Geht das nur über USB auf einer in NTFS formatierten Platte oder kann ich das auch mit einem DLNA fähigen NAS ?

Das blöde ist das ich mehrere Platten habe
auf denen Filme sind, unteranderem sind dort
mkv´s, Divx und DVD´s drauf.

Wäre es möglich das ich mir den FANTEC QB-35US2
( http://www.xtivate.de/pls/start.pl?204115&ls=base )hole indem ich 4 HDD´s reinpacken kann und diesen dann an den Palyer anschliesse und dann die oben genannten Dateien abspielen?

Für Hilfe wäre ich dankabar

Gruß
MAsterswahn
Masterswahn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Nov 2009, 15:08
Aloa

hat denn noch niemand richtige erfahrung mit dem
BD-P 4610 gemacht ?

Gruß
Masterswahn
Vitok-88
Stammgast
#3 erstellt: 08. Nov 2009, 15:17
guten morgen

also wie es aussieht, legst du besonders viel wert auf die wiedergabe deiner mkv-dateien
abspielen kannst du sie definitv... allerdings nur mit einschränkungen... dts-tonspuren führen derzeit zu einem ruckeln und auch sonst ist der player nicht ganz so "gutherzig" und verweigert bei "schlecht codierten" filmen den dienst... in 95% der fälle gibt es aber keine probleme, sofern kein dts verwendet wird

dlna unterstützt der 4610 meines wissens nach nicht... du kannst aber selbstverständlich filme von deinem rechner streamen... bei mkv stell ich mir das allerdings schwierig vor, da ich mir vorstellen kann, das die übertragungsgeschwindkeit probleme bereiten könnte... ausprobiert hab ich es noch nicht, aber wird von mir in etwa 2 wochen getestet
Masterswahn
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2009, 15:50
Aloa

ja die Wiedergabe meiner mkv´s ist eigentlich ein absolutes
Kaufkriterium für mich, das mit dem DTS ist wirklich schade weil schon einige Filme in DTS dabei sind.
Würde mich aber mit DTS noch ein wenig vertrösten lassen, da wird bestimmt bald ein Update raus kommen.
Habe gelesen das DLNA erst nicht dabei war, meine aber im Netz gelesen zu haben das das über ein Firmware Update nachgeliefert wurde, vielleicht kann jemand was dazu sagen der diesen Player hat.
Vom PC aus streamen geht garnicht, da ich meinen HTPC ja abschaffen will, es soll entweder per USB oder NAS Festplatten die mkv´s abgespielt werden.

Gruß
Masterswahn
gregrack
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Nov 2009, 16:30
Hallo Leute habe zwar nicht den BD-P4610 aber
das HT-BD1255 von Samsung denke da bestehen Ähnlichkeiten.
Als ich die Anlage vor ein paar Monaten gekauft habe war eine Wiedergabe von MKV Datein via DLNA oder USB nicht möglich , seit ein paar Woche ist nun ein Update verfügbar, das zusätzlich auch das YouTube widget unterstützt und nun ist es auch möglich MKV´s via USB und DLNA abzuspielen, allerdings wie schon von anderen Usern festgestellt mit "Ruckeln", ich habe eine Menge MKV´s die eine DTS Tonspur haben, diese kann man aber ohne Probleme mit dem Popcorn AudioConverter Konvertieren und eine zusätzliche AC3
5.1 Tonspur erzeugen, spielt der Player dann auch ab, aber trotzdem mit "Ruckeln"
Vielleicht ist ja der Trick nach dem konvertieren, die momentan nicht nutzbare DTS Spur aus der MKV zu löschen...
keine Ahnung ob es möglich ist das diese dann unteranderem das Ruckeln auslöst..!Ich werde das mal ausprobieren

mfg Greg

P.S. Bei Wiedergabe der MKV´s via DLNA oder USB direkt auf meine Samsung TV läuft alles perfekt und ohne Ruckeln...
Masterswahn
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2009, 18:30
Dann sollte es ja kein Problem geben wenn ich meine HDD's in einen NAS Server stecken und dann per DLNA drauf zu zu greifen.
Allerdings wäre mir es lieber wenn ich die Platten in ein externes Gehäuse zu stecken wo 4 HDD's rein passen.
Die USB Variante wäre natürlich um einiges günstiger als ein NAS.
Habe den Samsung Support auch schon angeschrieben aber da habe ich noch keinerlei Antwort erhalten.

Wusste garnicht das die Samsung TV's mit DLNA auch mkv's abspielen können, dachte das bezieht sich nur auf Fotos und Musik. Das wird ja immer besser.

Gruß
Masterswahn
Vitok-88
Stammgast
#7 erstellt: 08. Nov 2009, 20:22

Masterswahn schrieb:
Dann sollte es ja kein Problem geben wenn ich meine HDD's in einen NAS Server stecken und dann per DLNA drauf zu zu greifen.
Allerdings wäre mir es lieber wenn ich die Platten in ein externes Gehäuse zu stecken wo 4 HDD's rein passen.
Die USB Variante wäre natürlich um einiges günstiger als ein NAS.
Habe den Samsung Support auch schon angeschrieben aber da habe ich noch keinerlei Antwort erhalten.

Wusste garnicht das die Samsung TV's mit DLNA auch mkv's abspielen können, dachte das bezieht sich nur auf Fotos und Musik. Das wird ja immer besser.

Gruß
Masterswahn

mkv geht sowohl mit samsung fernseher als auch mit bd-player... bloß bei beiden nicht ohne einschränkungen
Masterswahn
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Nov 2009, 14:40
Habe heute eine Antwort von Samsung bekommen die ich euch natürlich nicht vorenthalten

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Generell können wir die einwandfreie Verbindung aufgrund der Vielzahl
von Herstellern und Modellen von NAS-Festplatten nicht garantieren.
Generell wirddie Funktion im Zusammenhang mit einer direkten
Computerverbindung undder Ordnerfreigabe unter Windows unterstützt.

Gruß
Sven
MichaR2112
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Dez 2009, 21:14
Hallo zusammen,
habe seit gestern auch den BD-4610 und versuche nun vergeblich Videos von meinem PC zu streamen.
In der BDA von Samsung steht was vom einrichten eines gemeinsamens Ordner und weißes auf Ihre HP im Downloadcenter hin.
Dort finde ich keine Anleitung zum einrichten.
Nun meine Frage an euch:
Wie richte ich einen "Gemeinsamen Ordner" unter Windows 7 ein??

Vielen Dank schon mal für die Info´s
photocatcher
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Dez 2009, 22:47

Masterswahn schrieb:
Dann sollte es ja kein Problem geben wenn ich meine HDD's in einen NAS Server stecken und dann per DLNA drauf zu zu greifen.


Der BD-P3600/4600 unterstützt kein DLNA. Andere Samsung Player meines Wissens nach auch nicht.
Der Zugriff auf meinen NAS (Synology, DLNA fähig) erfolgt auf ein beliebiges Verzeichnis. Man kann auch auf mehrere Verzeichnisse zugreifen, allerdings muss dieses jedesmal beim Aufbau der Verbindung eingegeben werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung BD-P 3600 vs. Samsung BD-P4610
cheetah90 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  4 Beiträge
Samsung BD-P 4600/4610 online fast nirgends erhältlich
ddrmabuse84 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  2 Beiträge
Samsung BD-P 4610: Inglorious Bastards BR spielt nicht
sprotte am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  14 Beiträge
Samsung BD-P 4610 wirft Blu-Ray's sofort aus
Sokar87 am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  4 Beiträge
Samsung BD-P 4610: neuere Youtube Filme werden nicht gespielt
sprotte am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Samsung BD-C5900 und MKV-Wiedergabe / Spulen
Nonamehere am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  3 Beiträge
.mkv dateien mit Samsung BD P-3600
Saphenus am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  106 Beiträge
Samsung BD-P 1600 VS.LG BD 370
playboykicker am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
BD-D5300 Ruckeln bei Wiedergabe MKV
Mindsplitting am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  3 Beiträge
Samsung BD-P 1400
togro am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedSäbelzahn
  • Gesamtzahl an Themen1.443.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.577

Hersteller in diesem Thread Widget schließen