HD DVD getestet und eigentlich braucht man HD DVD nicht

+A -A
Autor
Beitrag
m_schlonz
Stammgast
#1 erstellt: 06. Aug 2007, 09:06
Hallo,
nachdem ich nun 2 Wochen meinen Toshiba HD-E1 getestet habe bin ich zu folgendem Ergebniss gekommen. HD DVD ist toll, aber der WOW Effekt habe ich nicht entdeckt. Nach Nachfragen hier im Forum was den nun eine WOW HD DVD wäre habe ich mir Riddick (schon lange auf meiner Wunschliste) als HD DVD geholt. Ja ein Klasse Bild, richtig scharf aber,
die eigentlichen WOW Erlebnisse waren mit normalen DVD´s. Was der Toshiba aus DVD´s rausholt ist für mich der Wahnsinn.
Starwars III, Sleppy Hollow, King Kong, The Mission ein absolut super Bild. HD DVD wäre vielleicht noch etwas schärfer aber mit 3,5 Meter Abstand zu meinem 40" LCD ist der Unterschied nicht so riesig. Es gilt Szenen da merkt man eine Steigerung (Flächen mit starker Struktur) durch HD DVD aber die sind leider selten. Ich muß mir jetzt mal noch Batman Begins auf HD DVD holen, dann kann ich direkt DVD mit HD DVD vergleichen.

Aber in Summe kann ich sagen der Mehrpreis für die HD DVD´s lohnt sich bei meinem Myrica 40" LCD (in 720p) nicht. Bei einem FullHD Fernseher oder Beamer mag das anders aussehen.

Was noch ein Vorteil des Toshiba gegenüber meinem bisherigen DVD Player (Panasonic DMR 52 Festplattenrekorder über Komponenten angeschlossen) ist der Ton. Endlich wird
Dolby Digital EXT. richtig erkannt und meine Backsurround gekommen was zu tun. Das konnte der Panasonic nicht.
Alles in allem war der Kauf des Toshiba eine richtige Entscheidung, weniger aus Sicht der HD DVD Wiedergabe(ich habe das Angebot von Amazon mit den 5 Bonus HD DVD´s genommen (Superman Returns ist selbst durch HD DVD nicht zu retten)) als der Bild und Tongewinn bei DVD´s.

Ich werde mir den Blu-Ray Player (wollte ich mir eigentlich zu Fluch der Karibik 3 leisten) sparen und meinen Denon 1906 AV-Receiver durch ein neues Gerät mit HDMI Schnittstellen ersetzen. Damit wird mein verkabelungsaufwand zum LCD (Composit, Componenten und HDMI) aus ein HDMI Kabel reduziert.
Gruß
EvilMonkey
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2007, 09:40
damit sagst du quasi das HDTV im allgemeinen aktuell noch quatsch ist. diese aussage begründest du mit deinem lediglich HD-ready TV der bei einem sitzabstand von 3,5m auf 40" bildschirmdiagonale eh keine wunder vollbringen kann. das sind jedoch alles fakten die allgemein bekannt sind. mit diesem setup ist nunmal keine echte HD-erfahrung möglich.

ich schaue mit meinem 42" hd-ready TV auf 3m entfernung und empfinde den unterschied schon als deutlich wahrnehmbar. auch der wow-effekt stellt sich des öfteren ein, ganz nach scheibe die da eingelegt ist. ich will (noch) gar nicht wissen wie genial das bild sein muss wenn ich nächstes jahr auf ein 50" gerät mit fullHD upgrade.

das HDTV aktuell noch nicht wirklich etwas für jedermann ist, sondern eher für early adpoter und tech-freaks sollte eigentlich klar sein. für das richtig dicke HD erlebnis braucht man eben auch das richtig dicke equipment.

sorry, aber irgendwie empfinde ich deinen beitrag als völlig sinnfrei...

EDIT

ich möchte als kleine untermauerung des von mir gesagten noch diesen netten link eines dvd-vs-dhdvd-bildvergleichs aus dem avsforum hinzufügen. wer hier keinen unterschied sieht sollte sich denke doch recht fix mal zum optiker seiner wahl begeben:

http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=885362


[Beitrag von EvilMonkey am 06. Aug 2007, 10:05 bearbeitet]
m_schlonz
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2007, 11:05
Hallo Lars,

wenn ich näher an den LCD rangehe kann ich auch erkennen, dass das Bild bei HD DVD deutlich schärfer ist. Aber bei meinem Sehabstand ist bei einem 40" der Schärfengewinn nicht gegenüber dem Mehrpreis der HD DVD oder den Anschaffungskosten für einen Blu-Ray zu rechtfertigen. (und ich habe normalerweise keine Probleme mit der Rechtfertigung meinem Gewissen gegenüber bei solchen Dingen)
Das der Unterschied mit zunehmender Bildschirmdiagonale größer wird ist mir klar. Wieviel Leute haben schon einen mindestens 50" Full HD.
Ein variabler Bildschirmabstand abhängig vom Wiedergabemedium ist wohl nicht praktikabel.
Es gibt halt "Normalseher" und Perfektionisten.
Mein Beitrag sollt nur aufzeigen, dass bei normale TV-Ausstattung der WOW Effekt reduziert ist.
Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit noch keinen Full-HD Fernseher hat.
Das mich das Ergebniss bei 3,5 Meter Bildabstand etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hat sehe ich nicht als Problem, könnte aber hilfreich sein bei anderen die auch vor der Entscheidung stehen und Wunder erwarten.

Ob das für Dich Sinn macht oder nicht überlasse ich Dir.


Gruß

P.S. Der Link mit dem Bildvergleich ist klasse, bei dem Sichabstand zum PC-Monitor sieht wohl jeder einen Unterschied.

P.P.S. Wenn ich mir HD-Trailer auf meinem Notebook anschaue und mit den Trailern in Normalauflösung vergleiche sind die Unterschiede riesig. Das war letztendlich auch ein Grund mir den Toshiba zu holen.
snowman4
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Aug 2007, 11:05
Du hast die HD-DVD aus dem gleichen Abstand wie die DVD angesehen, dann verwundert mich gar nichts.

Der Sitzabstand bei HD-DVDs und Sendungen ist nun mal kleiner als bei PAL und normalen DVDs.
snowman4
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Aug 2007, 11:13
HDMI hat dein Receiver auch nicht, also auch nichts mit dem unkomprimierten PCM Sound.

Ich würde beim Receiver warten, bis die neuen mit den neuen Tonformaten kommen.
EvilMonkey
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2007, 11:18
sehr schön das du meine aussagen noch bestätigst...und bitte nicht falsch verstehen, ist keinesfalls als angriff zu verstehen. möchte nur das thema diskutieren.

genau als solchen "normalseher" schätze ich dich ein. allein dein aufbau (tv-grösse + sitzabstand) sprechen da deutlich für. für ein hdtv-setup müssten es bei dir schon 50" sein, damit die wirkung auf diesen sitzabstand so richtig einschlägt. weiterhin darfst du halt einfach nicht vergessen das dein HD-ready tv gerade einmal die 2fache pal-auflösung hat und das fullHD nochmal 2,5mal soviel ist wie dein aktueller TV da leistet. allein das sorgt auch nochmal für eine steigerung, selbst bei 40" und deinem sitzabstand.

das problem ist auch das die meisten leute mit zu hohen erwartungen an HDTV rangehen. die holen sich nen "recht kleinen" TV und erhoffen sich dann das maximal mögliche. das das mit enttäuschungen garniert wird ist vorherbestimmt. alles in allem ist HDTV schon ein sehr deutliches upgrade ggü. PAL, allerdings ist für den WOW-effekt schon einiges an ausstattung nötig.

zu dem bildvergleich nochmal: du kannst dich ja mal 3m vor deinen pc-monitor setzen und schauen ob du dann immer noch nen unterschied siehst...

und nochmal: HDTV spielt seine stärken erst bei grossen bilddiagonalen bei relativ geringen betrachungsabständen aus.
m_schlonz
Stammgast
#7 erstellt: 06. Aug 2007, 11:24
jetzt mal ehrlich.
Stellt ihr jedesmal die Möbel um, messt die Lautsprecher neu ein (der Absand zu den Lautsprechern ändert sich ja dann auch) wenn ihr Blu-Ray oder HD DVD anschaut um danach alles wieder in die Ausgangsposition zu bringen wenn ihr die Sportschau anschaut?. Wenn die TV-Anlage im Wohnzimmer steht hat man sich halt an gewisse Gegebenheiten zu halten. (Raumgröße, Ehefrau)
Und das Argument das man für HD-Medien näher ran muß ist zwar richtig aber nur selten praktikabel umzusetzten.
Fiffy
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2007, 11:38
Ich kann Deinen Eindruck nachvollziehen und denke, daß die Masse der Verbraucher das ähnlich sehen wird. Deshalb wird es die Industrie schwer haben, allein mit der Bildqualität die Masse zu überzeugen. Ich denke auch, daß die Industrie sich dessen sehr wohl bewußt ist und deshalb zusätzliche Anreize wie neue interaktive Inhalte, Netzanbindung und verbesserte Audioformate vorgesehen hat. Ob das reicht, wir man sehen müssen.

Allerdings muß man auch sagen, daß für Freaks mit entsprechender Ausrüstung die Bildqualität schon einen großen Unterschied macht. Insbesondere auf Beamern ist der Unterschied wie Tag und Nacht. Da sieht man erst, wie grenzwertig die DVD für solche Bildgrößen wirklich ist.
EvilMonkey
Inventar
#9 erstellt: 06. Aug 2007, 11:41
mein wohnzimmer ist 4x5m. schon beim einziehen habe ich drauf geachtet das ich ein wohnliches ambiente, aber mit zentraler ausrichtung auf sound und video, hinbekomme. deshalb habe ich IMMER einen betrachtungsabstand von 3m zu meinem tv. das macht bei 42" ein noch recht gutes kabel- und dvd-bild und sorgt gleichzeitig bei HD via xbox360 und hd-dvd für ausreichend "aha!"...bedingt durch die geringe HD-ready-auflösung.

und keiner verlangt ja das du näher an deinen TV rangehst, ein grösserer TV würde dein problem gleichermassen lösen ist natürlich klar das du nur wegen HD-DVD nicht gleich losrennen wirst um nen 50" fullHD zu kaufen, aber das wäre halt nunmal das richtige für dich.

du musst halt auch entscheiden was du willst: top-bild bei normal-TV und DVD, oder ordentliches HD-erlebnis. beides ist, dank der meist eher unterdurchschnittlichen qualität von kabel-tv z.b. nicht möglich. dafür braucht man schon ausreichend abstand zum TV. mein gewicht liegt jedoch mehr auf HD auf der 360 und HD-DVD. von daher nehm ich es in kauf das kabel TV hin und wieder mal scheisse aussieht, meistens jedoch für meinen geschmack "ausreichend gut"

zum nächsten jahr werde ich kabel tv sogar noch ne deutlichere abfuhr erteilen indem ich auf einen wahrscheinlich 50" fullHD gehe. ich möchte halt fürs zocken und gemütliche kinoabende die optimale bildqualität haben. das die simpons dann ein bissl pixeliger rüberkommen ist mir dabei jedenfalls total egal.
Moverich
Stammgast
#10 erstellt: 06. Aug 2007, 11:49
Wenn ich das so lese, dürfte ich bei meinem 37C3000P und einem Sitzabstand von 2,50-3m keinen WOW Effekt haben. Aber ich muss sagen das es sich für mich durchaus gelohnt hat. Der Unterschied ist ja nicht nur in der Schärfe sondern auch im Kontrastumfang usw. gegeben.
Das mehr möglich wäre steht dabei außer Frage, aber so ist es auch schon deutlich ersichtlich.
m_schlonz
Stammgast
#11 erstellt: 06. Aug 2007, 11:49
Meine Rede. Beamer oder Bildschirmgröße ab 50" kein Thema.
Der Sprung bei der Bildqualität war für mich beim Wechsel von VHS auf DVD deutlicher erkennbar und diesen Qualitätsgewinn konnte jeder nachvollziehen.
Ob die neuen Audioformate kaufentscheidend (für Normalos)sind wage ich zu bezweifeln.
Aber die Industrie wird uns schon auf den richtigen Weg führen, ob´s was bringt oder nicht.
Irgendwann bekomme ich auch meinen mind. 50" Full-HD,
aber das hat noch Zeit (bis das nur noch HDTV Material gesendet wird). Im Moment bin ich mit meinem 40" voll zufrieden.
EvilMonkey
Inventar
#12 erstellt: 06. Aug 2007, 12:14
@moverich
da hast du noch weitere nette argumente für den vorteil von HD gebracht, die aber den leuten leider noch weniger auffallen als der reine auflösungsvorteil selbst. auch der vorteil der neuen codecs inkl. höherer bitrate ist denke ich im direkten vergleich mehr als ersichtlich. das bleibt aber immer subjektiv...der eine siehts mehr, der andere vielleicht sogar gar nicht.

@schlonz
du darfst aber auch nicht vergessen das als die dvd rauskam, kaum jemand nen 32" breitbild-tv hatte. auf nem 50cm 4:3 wette ich mit dir das du zwischen einer nagelneuen, guten vhs-kassette und der zugehörigen dvd bei 3m abstand zum bild keinen unterschied erkennen wirst

durch die dvd hat man sich damals auch wieder grössere TVs gekauft und trotzdem war das bild genial, sogar mit projektoren aufgeblasen war das was ganz geniales. jetzt, nachdem die leute HD kennen wird auch dvd via projektor langsam unerträglich (finde ich).

weiterhin gibt es auch absolut nichts daran auszusetzen das du mit deinem setup zufrieden bist, dein thread-titel und diverse aussagen jedoch beschreiben einen sehr subjektiven eindruck der auf deine person und deine vorhandene technik zu beziehen ist. aus diesem grund hab ich ein bissl alarm gemacht.

in diesem sinne:
snowman4
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Aug 2007, 12:57

EvilMonkey schrieb:
mein wohnzimmer ist 4x5m. schon beim einziehen habe ich drauf geachtet das ich ein wohnliches ambiente, aber mit zentraler ausrichtung auf sound und video, hinbekomme. deshalb habe ich IMMER einen betrachtungsabstand von 3m zu meinem tv. das macht bei 42" ein noch recht gutes kabel- und dvd-bild und sorgt gleichzeitig bei HD via xbox360 und hd-dvd für ausreichend "aha!"...bedingt durch die geringe HD-ready-auflösung.

und keiner verlangt ja das du näher an deinen TV rangehst, ein grösserer TV würde dein problem gleichermassen lösen ist natürlich klar das du nur wegen HD-DVD nicht gleich losrennen wirst um nen 50" fullHD zu kaufen, aber das wäre halt nunmal das richtige für dich.

du musst halt auch entscheiden was du willst: top-bild bei normal-TV und DVD, oder ordentliches HD-erlebnis. beides ist, dank der meist eher unterdurchschnittlichen qualität von kabel-tv z.b. nicht möglich. dafür braucht man schon ausreichend abstand zum TV. mein gewicht liegt jedoch mehr auf HD auf der 360 und HD-DVD. von daher nehm ich es in kauf das kabel TV hin und wieder mal scheisse aussieht, meistens jedoch für meinen geschmack "ausreichend gut"

zum nächsten jahr werde ich kabel tv sogar noch ne deutlichere abfuhr erteilen indem ich auf einen wahrscheinlich 50" fullHD gehe. ich möchte halt fürs zocken und gemütliche kinoabende die optimale bildqualität haben. das die simpons dann ein bissl pixeliger rüberkommen ist mir dabei jedenfalls total egal.


Das geht aber nur mit Plasma - Mit LCD hättest du dann ein PAL Bild, das dir sicher nicht gefallen würde.
Moverich
Stammgast
#14 erstellt: 06. Aug 2007, 12:58
Ich muss dazu sagen das ich wirklich kein Fachmann bin und nicht so ein feines Auge habe! Liegt wahrscheinlich (und zu meinem Glück) daran das ich zur Zeit noch nichts besseres gesehen habe. Ich habe keine Freunde oder Bekannte die eine besser Austattung haben als ich. Ich bin vor kurzem erst von einem 15 Jahre alten Mitsubishi Röhrentitan auf den LCD umgestiegen.
Aber es ist wirklich schön zu sehen wie weit die subjektive Meinung auseinander geht. In einem anderen Thread wurde ja sehr schön über das Sehen inkl. Gehirnverarbeitung geredet.
EvilMonkey
Inventar
#15 erstellt: 06. Aug 2007, 13:23
@snowman
ich hab kein problem mit plasmas wie man sieht auch wenn ein lcd mir aus zocker-gründen lieber wäre. hab doch hin und wieder mal ein nachleuchten, welches ich aber mit hin&wieder grieselbild wieder gut wegbekomme.

ausserdem ist dann ja wieder die frage was für mich selbst mit lcd noch ein gutes PAL-bild wäre, nicht wahr? dieses thema wird glaube ich NIE ein ende finden... zu subjektiv sind die eindrücke des einzelnen.
m_schlonz
Stammgast
#16 erstellt: 06. Aug 2007, 13:43
Hallo Moverich,
beim Kontrastumfang da stimme ich Dir voll zu. Der ist wirklich klasse bei HD DVD´s. Aber auch bei DVD ist das Bild vom Kontast besser. Ich hab es gemerkt als ich meine LCD mit dem THX Optimizer neu eingestellt habe.
Es gibt Szenen da merkt man das Plus an Schärfe deutlich (Bartstoppeln, strukturierte Mauern), wobei bei vielen Filmen herrscht ja in der Zwischenzeit der visuelle Overkill und man kann bei den schnellen Schnittfolgen kaum die Schärfe beurteilen. Je ruhiger die Szenen desto mehr merkt man den Unterschied.
Strotti
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Aug 2007, 19:01

Moverich schrieb:
Wenn ich das so lese, dürfte ich bei meinem 37C3000P und einem Sitzabstand von 2,50-3m keinen WOW Effekt haben. Aber ich muss sagen das es sich für mich durchaus gelohnt hat. Der Unterschied ist ja nicht nur in der Schärfe sondern auch im Kontrastumfang usw. gegeben.
Das mehr möglich wäre steht dabei außer Frage, aber so ist es auch schon deutlich ersichtlich.

Und ich bin inzwischen froh, dass ich mich für einen 42-Zöller (Sharp 42SA-1E) entschieden habe bei etwa dem gleich Abstand wie bei Dir. Das Bild von DVD ist immer noch gut, HD wunderbar scharf und kontrastreich.
Am Bett habe ich noch einen 32-er LCD, dem ich auch die HD-Signale zuspielen kann. Bei einem Abstand von knapp zwei Metern sind da dann die Schärfevorteile von HD gegenüber einer guten DVD für mich schon praktisch nicht mehr wahrnehmbar. Und der Normalzuschauer hat in der Regel diese Bildgröße bei einem deutlich höheren Abstand. Dafür braucht man HD wirklich nicht. Und es dürfte nicht ganz leicht sein, die Leute davon zu überzeugen, dass man sich eben nicht weiter wegsetzen muss, wenn man sich einen größeren Fernseher kauft.
montezuma
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Aug 2007, 19:13

m_schlonz schrieb:
...Bei einem FullHD Fernseher oder Beamer mag das anders aussehen.


Und ganau das tut es...und zwar viel besser´.

Hängt aber wirklich auch von der verwendeten Hardware ab. FullHD macht erst ab 46" wirklich Spaß. FAKT!!!
satfanman
Inventar
#19 erstellt: 06. Aug 2007, 19:52

Meine Rede. Beamer oder Bildschirmgröße ab 50" kein Thema.
Der Sprung bei der Bildqualität war für mich beim Wechsel von VHS auf DVD deutlicher erkennbar und diesen Qualitätsgewinn konnte jeder nachvollziehen.
Ob die neuen Audioformate kaufentscheidend (für Normalos)sind wage ich zu bezweifeln.
Aber die Industrie wird uns schon auf den richtigen Weg führen, ob´s was bringt oder nicht.
Irgendwann bekomme ich auch meinen mind. 50" Full-HD,
aber das hat noch Zeit (bis das nur noch HDTV Material gesendet wird). Im Moment bin ich mit meinem 40" voll zufrieden.


so sehe ich es auch erst ab grösseren Bilddiagonalen
und Full-HD Auflösung bringt HD wirklich Wow-Effekte.
Einige ehrliche Video-Profis wie leztens ein Manager von
Sony im Interview mit Infosat sagte selber das bei HD-ready
Geräten unter 40 Zoll der Mehrwert von Ble-ray zu DVD
sehr gering ist und nicht wirklich zu rechtfertigen,bei
guter DVD-Qualität und orndlicher zuspielung.

Doch hier in Forum wird mann mit solchen Aussagen gleich
angegriffen,wie sollen sich die ganzen Leute
Ihre neuen HD-Anschafungen sonst rechtfertigen.
In meinen Bekantenkreis ist kaum einer dabei den der Gewinn
an Bildqualität von HD-Medien gegen über DVD dazu bringen
würde auf HD umzusteigen.
Alles bei Bilddiagonalen bis 50 Zoll.
In der AVF kann mann lesen das in diesen Jahr ca.65.000 Blu-ray´s
und 35.000 HD DVDs bei uns verkauft wurden doch etwa
100000000 DVDs,da seht mann das die DVD noch lange leben wird.
grüsse satfanman
snowman4
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Aug 2007, 21:07
Du beklagst dich, dass du wegen deiner Aussage hier im Forum sofort angegriffen wirs und packst gleich selber den Hammer aus und kommst mit deinem Bekanntenkreis.
KarstenS
Inventar
#21 erstellt: 06. Aug 2007, 21:47

snowman4 schrieb:
Du beklagst dich, dass du wegen deiner Aussage hier im Forum sofort angegriffen wirs und packst gleich selber den Hammer aus und kommst mit deinem Bekanntenkreis.


VBerzeihung doch genau in den jeweiligen Bekanntenkreisen müssen Teile der Umorientierung erfolgen. Bei DVD kippten sie buchstäblich wie die Dominosteine, bei HD hingegen nicht.Wenn man bedenkt dass nicht nur diese Elemente fehlen sondern auch der entscheidende Grund der die DVD in den Massenmarkt brachte: Internetdownloads, dann muss man sich schon die Frage stellen wie der Markt funktionieren soll. Es fehlt momentan an High End Käufern, die bereit wären die Kosten einer High End Industrie mitzugehen, doch andererseits fehlt der Anreiz für die Käufer im Low End Markt, überhaupt diese Player zu kaufen um eine so große Zielkgruppe aufzubauen dass man mit Low Cost Veröffentlichungen mehr Geld verdienen könnte als bei der DVD.
Wo liegen also die Vorteile für die Hersteller? Genauso wie bei der DVD sind die ersten Releases gesponsort, aber ich sehe im Moment kein Gebiet das Anzeichen macht diesen MArkt zu tragen, wenn die Subventionen auslaufen.
Ichweisnichtrecht
Stammgast
#22 erstellt: 06. Aug 2007, 22:21
Der erhoffte Vorteil für die Industrie war
die angebliche Sicherheit der Blu Ray und HD-DVD
Medien. Sie glaubten mit immer mehr DRM
und Restriktionen ihren Content zu schützen.

Dieses Rennen hatten sie aber schon vor dem
Start verloren, da nichteinmal der Staat vor
Hackern und Codebrechern sicher ist.

Die lernen es halt nie!

Anstatt die Kunden zu kriminalisieren sollten
sie Bonus anbieten der den Namen auch verdient
und angemessene Preise so 25 Euro für
Neuerscheinungen (wirklich neu) und 20 Euro
für remastered Backprogramm fordern.

Dann könnten sie noch Erfolg haben.
snowman4
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 07. Aug 2007, 10:19

KarstenS schrieb:

snowman4 schrieb:
Du beklagst dich, dass du wegen deiner Aussage hier im Forum sofort angegriffen wirs und packst gleich selber den Hammer aus und kommst mit deinem Bekanntenkreis.


VBerzeihung doch genau in den jeweiligen Bekanntenkreisen müssen Teile der Umorientierung erfolgen. Bei DVD kippten sie buchstäblich wie die Dominosteine, bei HD hingegen nicht.Wenn man bedenkt dass nicht nur diese Elemente fehlen sondern auch der entscheidende Grund der die DVD in den Massenmarkt brachte: Internetdownloads, dann muss man sich schon die Frage stellen wie der Markt funktionieren soll. Es fehlt momentan an High End Käufern, die bereit wären die Kosten einer High End Industrie mitzugehen, doch andererseits fehlt der Anreiz für die Käufer im Low End Markt, überhaupt diese Player zu kaufen um eine so große Zielkgruppe aufzubauen dass man mit Low Cost Veröffentlichungen mehr Geld verdienen könnte als bei der DVD.
Wo liegen also die Vorteile für die Hersteller? Genauso wie bei der DVD sind die ersten Releases gesponsort, aber ich sehe im Moment kein Gebiet das Anzeichen macht diesen MArkt zu tragen, wenn die Subventionen auslaufen.


Also kippen wie Dominosteine erfolgte aber auch erst als die Preis der Player ins Bodenlose fielen.
EvilMonkey
Inventar
#24 erstellt: 07. Aug 2007, 10:35
ich habe gestern nochmal den EP10 mit troja als dvd und anschliessend mit der hd-dvd gefüttert. ich war echt begeistert was der player aus der dvd rausgeholt hat. das bild wirkte sehr ruhig, frei von rauschen und sonstigen artefakten und obendrein hat auch das bild gut an schärfe gewonnen. auf jeden fall war das bild deutlich besser als mit meinem samsung dvd-player mit upscaling.

der unterschied zur hd-dvd war jedoch auch auf meinem "nur hd-ready" setup gut zu sehen. besonders in der eröffnungsschlacht kann man bei den vielen krigern deutlich mehr details erkennen. diesen schärfegrad kann auch der beste upscaler nicht hinbekommen...schliesslich fehlen diese bildinformationen auf der dvd. der tiefeneindruck, der schwarzwert, die farbbrillianz und gesamtbildschärfe waren einfach klasse. dazu muss man sagen das troja noch nicht einmal zwingend eine der besten hd-dvd-veröffentlichungen ist. da ich aber den film in beiden formaten habe war er für den vergleich sehr gut geeignet.

danach habe ich die leider nur sehr durchschnittliche dvd von matrix nochmal eingelegt. auch hier konnte der EP10 nochmal richtig viel rauskitzeln. auch diese dvd wirkte mit meinem alten dvd-player deutlich schlechter, egal ob 576p, 720p oder 1080i...mit dem EP10 verschwanden nahezu alle artefakte der dvd, die bildschärfe legte massiv zu und das gesamte bild wirkte homogener. insofern kann ich die leute verstehen die dann sagen "wozu hd-dvd oder bluray?".

nichtsdestotrotz habe ich danach noch in aller ruhe training day geschaut und da war er wieder, der wow-effekt. so gut die dvd auch aussehen mag, selbst mit meinem equipment, welches HDTV nicht einmal in der vollen brillianz darstellen kann, war der unterschied so gross das ich den mehrpreis für den player sowie die scheiben selbst als absolut gerechtfertigt ansehe.

von daher bleibe ich bei meiner meinung das HDTV auch mit einem geeigneten und gut aufgebauten hd-ready-setup richtig sinn macht, gestehe aber auch ein, das wenn der aufbau nicht ganz passt, man auch mit einem sehr guten upscaler-dvd-player leben kann. das man aber "hd-dvd (oder bluray) eigentlich nicht braucht" sehe ich ganz und gar nicht so...
KarstenS
Inventar
#25 erstellt: 07. Aug 2007, 10:56

snowman4 schrieb:

Also kippen wie Dominosteine erfolgte aber auch erst als die Preis der Player ins Bodenlose fielen.


Nicht in meinem Freundeskreis. Keine 6 Monate nachdem ich DVD hatte, waren 50% von ihnen auch damit ausgerüstet (als PC-Erweiterung). Wenn in so einer Gruppe hingegen die HD Medien nicht als wichtig angesehen werden, sagt das was.
Moverich
Stammgast
#26 erstellt: 07. Aug 2007, 11:00
Die Umstände sind heute natürlich auch einw enig anders. Mit DVDs wurde das digitale Zeitalter eingeläutet. HD ist da eher ein Upgrade. Ob sinnvoll oder eher sinnfrei muss sich jeder selber fragen. Ich bereue nichts....
Ichweisnichtrecht
Stammgast
#27 erstellt: 07. Aug 2007, 11:06
@Evil Monkey

Das ist ja auch schön für dich das dir Filme in HD besser gefallen. Mir ja auch

Aber der aktuelle Preis ist da doch ein grosses Hemmnis.
EvilMonkey
Inventar
#28 erstellt: 07. Aug 2007, 11:37

Ichweisnichtrecht schrieb:
@Evil Monkey

Das ist ja auch schön für dich das dir Filme in HD besser gefallen. Mir ja auch

Aber der aktuelle Preis ist da doch ein grosses Hemmnis.


da ich dank hd-dvd nahezu alle filme die ich besitze importieren konnte, habe ich selten mehr als 18-20€ pro scheibe bezahlt. sicher muss man dafür nen monat auf die teile warten, hat sie aber meist immernoch mindestens 2 monate vor deutschem verkaufsstart und obendrein minimum 8€ weniger dafür bezahlt. mit dem preis liegen sie dann auch gerade einmal 3-5€ über dem preis eines neuen dvd-releases, obwohl diese auch gern mal 20€ kosten.

ein guter dvd-player kostet auch gut und gern 200-300€, von daher weiss ich nicht was an dem E1 oder dem EP10 gerade preislich so falsch sein soll. wie ich gestern feststellen durfte, bergen beide geräte ziemliche stärken auch im dvd-bereich. wer sich dann schon nen hd-ready tv gegönnt hat, sollte die hochwertige kette schliesslich einhalten, oder nicht?

damals nach dem start der dvd haben sich schliesslich die leute auch reihenweise grössere breitbildfernseher gekauft...die haben auch geld gekostet. ich habe damals sage und schreibe 1300€ für ne 32er breitbildröhre ausgegeben. das war ein panasonic, der erste tv am deutschen markt der 576p konnte.

aus diesem grund weiss ich nicht was das "alles zu teuer" soll. damals hat man, wenn man wert auf qualität gelegt hat, das gleiche geld ausgegeben. wer heute mit der zeit gehen will und ne grosse glotze an der wand hängen hat, kommt an den HD-medien einfach nicht vorbei. wir sind heutzutage halt nur von den billig-preisen verwöhnt, da die dvd-technik halt auch schon wieder einige jahre auf dem buckel hat.

und obendrein muss der kunde für den formatkrieg diesmal sogar dankbar sein, denn ohne diesen wäre mit 99%iger sicherheit die technik und medien mal eben annähernd doppelt so teuer denke ich.
Ichweisnichtrecht
Stammgast
#29 erstellt: 07. Aug 2007, 12:55
@ Evil Monkey

Da liegt dann wohl ein Missverständnis vor!

Mir sind die Toshiba Player oder meinetwegen
die meisten Blu Ray Player nicht zu teuer.

Mir geht es nur um die Preise der HD-Medien!


[Beitrag von Ichweisnichtrecht am 07. Aug 2007, 13:13 bearbeitet]
kuhl99
Stammgast
#30 erstellt: 07. Aug 2007, 12:55
Da muss ich auch noch meine Meinung dazu schreiben.
Ich habe den Toshiba EX1 und den LCD von Philips in 37 Zoll mit voller Auflössung.Ich sitze in etwa zwischen 2.50 und 3 Meter vom LCD weg und muss sagen das Bild mit einem HD-Film ist gewaltig.
Ich habe mal den Film die Insel zum testen laufen lassen und mir kam fast das K.. weil es so scharf war.
Es tat am Anfang in den Augen richtig weh.
Eines Abens hatte ich Besuch,ich legte wieder den Film die Insel in den Player und es ging los.Der Besuch sagte zu mir,
das sei ja mega scharf und klar,ich solle aufpassen das ich mir nicht die Augen kaputt mache.
Also ich finde HD toll!!!!
m_schlonz
Stammgast
#31 erstellt: 07. Aug 2007, 13:10
Hallo EvilMonkey,
der Grund für den Toshiba Kauf war der, dass ich eine guten DVD-Player wollte. Die erste Überlegung war der Denon 1930 und für den ungefähr gleichen Preis war dann der Toshiba die richtige Entscheidung. Das der dann auch HD DVD abspielen kann war sozusagen ein Bonus. Wenn ich auf HD gewollt hätte, hätte ich mir eigentlich einen Blu-Ray Player holen müssen. Die sind mir aber zur Zeit eigentlich zu teuer.
Das bei Massenszenen (Troja) der HD Vorteil voll ausgespielt wird ist mir klar und die Stoppeln im Gesicht von Tom Cruise bei MI3 sind auch klasse. Das erkenne sogar ich mit meinem "falschen" Sehabstand. Aber hol dir einmal Mission (Arthaus Premium Edition ) bei Amazon. Wenn es diesen Film als HD DVD gäbe würde ich mir sofort zum Vvergleichen holen. Die DVD bietet nach meiner Meinung ein Wahsinns Bild. Die Nahaufnahme von deNiro und die Landschaftsaufnahmen haben mich zu der Aussage hinreisen lassen, daß der Unterschied (zu den HD DVD´s die ich habe) nicht so riesig ist.
Das WOW Erlebniss hatte ich gestern bei dem Film "Liebe braucht keine Ferien". Da steht der Ex von Cameron Diaz auf der Kieseinfahrt. Da konnte man wirklich die Kieselsteine zählen.
clehner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 07. Aug 2007, 13:21

m_schlonz schrieb:

der Grund für den Toshiba Kauf war der, dass ich eine guten DVD-Player wollte.


Na ja, die Gründe, warum mancher HD jetzt mal probiert oder es sein lässt, mögen vielfältig sein ...

Ich empfehle jedem nur einmal einen Cinemascopefilm auf einem FULL-HD-DLP oder FuLL-HD-DILA-Projektor auf über 3m Bildbreite zu sehen, da können die meisten kommerziellen Kinos heute schon einpacken ....

Voll ausschöpfen werden die neuen HD-Medien, die sich auch die nötige Hardware dazu leisten (können).
EvilMonkey
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2007, 13:51
ich möchte an dieser stelle mal anmerken das ich in diesem forum schon lange keinen mehr so vernünftig diskutierten thread gesehen habe

find das echt klasse wie wir hier die verschiedenen meinungsansätze miteinander austauschen können.

darauf ein

@weissnichtrecht
mein beispiel mit den 18-20€ hinkt natürlich auch für leute die nicht wie ich immer die filme im original schauen, aber so ist für mich hd-dvd halt das killer-medium: import ohne sorgen und obendrein nur 2/3 des deutschen preises bezahlen. genial.
Ichweisnichtrecht
Stammgast
#34 erstellt: 07. Aug 2007, 13:59
@evil monkey

Würde ich wenn es nur um mich gehen würde auch so
machen. Als Sc-fi Fan habe ich schon seit Jahren
keine Folge Star Trek, Babylon 5, BSG, Stargate
und ähnliches auf Deutsch gesehen. Alles per
DVD auf Englisch

Aber die meisten mit denen ich zusammen Filme
schaue wollen halt die deutsche Tonspur.

So blieben für mich im Moment nur die deutschen
Scheiben.
HicksandHudson
Inventar
#35 erstellt: 10. Aug 2007, 15:55
So....nun muss ich meinen Senf auch dazugeben!
Ich hab seit einigen Tagen eine PS3.
Die wollte ich in erster Linie als Blu-Ray Player nutzen.
Über das Testen des Toshiba HD-DVD-Player hatte ich auch schon nachgedacht, aber jetzt ists eben die PS3 samt Firmware 1.8 geworden.
Hab mir dann gleich ein paar Blu-Ray Filme ausgeliehen und die PS3 samt Blu Ray mit meinen normalen DVDs samt Marantz DV6600 hochscarliert auf 720p auf meinem Panasonic PV60 42 Zoll verglichen.

Ich muss leider auch sagen: Einen WOW-Effekt gabs schonmal gar net. Klar - HD-Bilder sind schon noch detailreicher, aber wie schon oft hier erwähnt - ich denke, dass die neue Technik sich erst ab einem 50 Zoll Plasma/LCD samt Full HD (1080p) bemerkbar macht (besser noch: Beamer).

Mir wurde bei meinen Tests wieder mal deutlich gezeigt, welch tolles Bild mein Marantz DVD Player samt Scalierung macht! In manchen Szenen konnte ich nicht mal nen Unterschied sehen zwischen Blu Ray und normaler DVD (hab jeweils die gleichen Filme verglichen).

Und dabei bin ich niemand, der von vornherein schlecht gegenüber der neuen HD-Technik eingestellt war. Ich hätte die Kohle für neue HD-DVDs gerne ausgegeben, aber diese minimale Verbesserung ist es mir nicht wert, meine Hardware aufzustocken und 25-30 Euro pro Film zu zahlen.
Die PS3 wird daher wieder verscherbelt.
ForceUser
Inventar
#36 erstellt: 10. Aug 2007, 16:36
achachach...ist es denn nicht klar, dass doppelt so viele Pixel einfach besser aussehen? Man muss halt auch entsprechend näher an den TV!!!

Wenn ich so um die 2.2 oder 2.3m vor meinem 37" plasma sitze, dann ist das Bild um Welten besser!!! Darum sitze ich auch dort, alles andere wäre Quali-verlust...oke...2.5m werden auch noch akzeptiert

Ist ja klar, wenn ich so wie in einem Durchschnittswohnraum 4m wegsitzte brauche ich kein HD...aber beim richtigen Abstand verabscheue ich DVDs
HicksandHudson
Inventar
#37 erstellt: 10. Aug 2007, 16:51
Ich kann nur sagen, dass ich nen 42er Plasma habe samt sehr gutem DVD Player, der auf 720 p oder sogar 1080i hochscalt.
Der Sitzabstand sollte in dem Fall mindestens 3 Meter betragen (besser 3,5 - 4) - und hier lohnt sich HD in meinen Augen nicht so sehr, dass es den Aufpreis der Hardware und vor allem der HD-DVDs rechtfertigt.
clehner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 10. Aug 2007, 18:17

riemy schrieb:
und hier lohnt sich HD in meinen Augen nicht so sehr, dass es den Aufpreis der Hardware und vor allem der HD-DVDs rechtfertigt.


Kann man so sehen, echtes Kino-Feeling ergibt sich aber eben erst ab mindestens 2m Bildbreite und nicht mehr als zweifachem Abstand. Alles andere ist halt 'Filme auf dem Fernseher gucken'.
HicksandHudson
Inventar
#39 erstellt: 10. Aug 2007, 18:34
Das ist logisch.
Von Kino kann man auf einem normalen Plasma/LCD eh net reden.

Ich denke auch, dass sich die HD-Technik hauptsächlich im "Kinobereich" (also Beamer) etc durchsetzen wird die nächste Zeit. Für den "Normale" am Flat-TV rentiert sich das Zeug einfach net, weil (noch) zu teuer.
ForceUser
Inventar
#40 erstellt: 10. Aug 2007, 18:58

riemy schrieb:
Ich kann nur sagen, dass ich nen 42er Plasma habe samt sehr gutem DVD Player, der auf 720 p oder sogar 1080i hochscalt.
Der Sitzabstand sollte in dem Fall mindestens 3 Meter betragen (besser 3,5 - 4) - und hier lohnt sich HD in meinen Augen nicht so sehr, dass es den Aufpreis der Hardware und vor allem der HD-DVDs rechtfertigt.


genau das meine ich

Darum muss aber niemand sagen, HD lohne sich nicht auf einem TV!

Jeder muss selbst nen Meter zur Hand nehmen, und nachmessen, ob es sich bei seiner Bildgrösse lohnt! Denn HD lohnt sich, wenn man das richtige verhältnis Bildgrösse/Sitzabstand hat...

(In deinem Fall nun eher nicht...bzw. der Unterschied ist der Preis nicht Wert wie du ja auch sagst )
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#41 erstellt: 10. Aug 2007, 19:11
Also ,ich habe den Sony KDS 55 und sitze ca 2m entfernt ,wenn ich Zocke oder Filme schaue.Und habe nicht das gefühl das Bild reiche nicht aus.Wenn man den 30 grad Sichtweise nimmt.Ich geh auch gerne ins Kino und ärgere mich wie viele hier über die schlechte Qualität in Bild und Ton, Würg.Und das nennen sie noch THX Ultra und usw.
Da Ziehe ich mein Kasten vor.Normal sitze ich ca 3m entfernt und bin glücklich ,dank KDS ,aber ich muss sagen das Beamer auch was hat ,aber wie gesagt das muss nicht sein wenn man schon 55 Zoll hat.

Und nun Freunde ,höre ich gerne weiter zu.


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 10. Aug 2007, 19:11 bearbeitet]
snowman4
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 10. Aug 2007, 19:25
riemy - das ist doch kein Test

Vergleichen kannst du nur, wenn du zwei TVs nebeneinder hast.

Bin auch überzeugt, dass die PS3 die DVDs noch besser scaliert als dein DVD-Player.
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 10. Aug 2007, 19:45

Bin auch überzeugt, dass die PS3 die DVDs noch besser scaliert als dein DVD-Player.


Da sollte man aber auch sagen das es da wirklich auf den DVD-Player ankommt...gegen die Denon 2930/3930 kommt sie z.B. vom scalieren her nicht ganz ran...
snowman4
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 10. Aug 2007, 21:35

Cinema_Fan schrieb:

Bin auch überzeugt, dass die PS3 die DVDs noch besser scaliert als dein DVD-Player.


Da sollte man aber auch sagen das es da wirklich auf den DVD-Player ankommt...gegen die Denon 2930/3930 kommt sie z.B. vom scalieren her nicht ganz ran... ;)


Was noch zu beweisen wäre - Ich habe den 3930, aber eben,
man müsste 2 TVs haben um es genau zu überprüfen.
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 10. Aug 2007, 23:17

Was noch zu beweisen wäre


Zumindest bei AreaDVD sind die zu dem Schluss gekomnen,

Klick mich

Bereich DVD-Upscaling 1080p/60.
HicksandHudson
Inventar
#46 erstellt: 11. Aug 2007, 00:22
Es ist doch klar, dass man wirklich nur einen 100%igen Vergleich hat, wenn man zwei gleiche TVs nebeneinander stehen hat samt gleichem Kabel, gleichem Film zu gleicher Zeit samt unterschiedlichen Zuspielern, aber.... Leute...es geht hier doch nicht um einen Test, bei dem ich jeden Pixel haargenau unter die Lupe nehme.

Für mich ging es einfach um folgendes:
Wenn ich mich auf meine Couch flacke und mir jemand ohne mein Wissen eine Blu Ray reinlegt oder eben eine normale DVD in meinem Marantz, dann sollte ich zumindest GANZ DEUTLICH sehen, was ich da sehe - ob eben Blu Ray oder S-DVD.
Und dieses GANZ DEUTLICH ist eben nicht der Fall.

Noch krasser ists, wenn ich sowohl in die PS3 als auch in den Marantz Player eine normale DVD lege und diese jeweils hochscalen lasse. Da sehe ich wirklich null Unterschied. Und teils hatte ich sogar das Gefühl, dass der Marantz weniger flimmert bei gewissen Sachen.
Ich sage das nicht, weil ich meinen Marantz Player so loben will, sondern weil es meine Augen so empfinden. Ich hätte nix gegen die PS3 als Komplettpaket gehabt - dann hätte ich meinen Marantz und meine Xbox360 verkaufen können, Platz sparen können und kaum mehr Kohle verbraucht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD DVD
Blade1 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  2 Beiträge
HDMI 1.3 braucht man das ?
Solid_Snake am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  29 Beiträge
hd dvd recorder?
kopfbeisser am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  7 Beiträge
Xbox360 HD-DVD Laufwerk
mksilent am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  4 Beiträge
HD-DVD player
sony21 am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Toshiba HD-DVD Gutschein Amazon
anakin512 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  98 Beiträge
Onkyo HD-DVD Player
rsaudio am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  13 Beiträge
HD-DVD Player Toshiba A2
Daaarky am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  5 Beiträge
HD DVD Player inkl. SACD
feivel1983 am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  6 Beiträge
DVD und Blu- Ray / HD-DVD
amyjoella am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedangela_heinzel
  • Gesamtzahl an Themen1.412.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.604

Hersteller in diesem Thread Widget schließen