LG BD 390 an Onkyo SR606?

+A -A
Autor
Beitrag
DiffusesDenken
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Mrz 2010, 10:37
Hallo zusammen,

ich möchte mir zu meinem Onkyo TX-SR606 einen Blu-Ray-Player zulegen. Einsatzzweck: Heimkino, mit einem Samsung LEA557 46" als Display. Beim Stöbern im Forum habe ich einen älteren Thread gefunden, in dem der LD BD370 empfohlen wurde.

-- Kann ich davon ausgehen, dass mittlerweile der BD390 das Gerät der Wahl ist?
-- Gibt es noch andere Empfehlungen? Hätte ich irgendeinen Vorteil davon, einen Samsung oder Onkyo Blu Ray Player zu nehmen?
-- Da ich dann nur noch HDMI-Zuspieler habe, würde ich den Onkyo dann auch wirklich als AV-Zentrale benutzen: Alles über HDMI an den Onkyo und nur noch ein Kabel vom Onkyo an die Glotze. Gibt es irgendwelche Gründe, das nicht zu tun? (Stromverbrauch, Bildqualität etc.) Der Samsung hat ja genug HDMI-Eingänge, ich könnte auch die Bildsignale direkt an den Samsung anschließen und den Ton separat abgreifen.

Vielen Dank!

Gruß,
DD
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2010, 10:42
1. ja, oder der 350 wenns bischen weniger und billiger sein soll
2. jein, bei Samsung könntest Du das Anynet (HDMI-CEC) benutzen um eine FB zu sparen, bringt aber meiner MEinung nach mehr Nach- als Vorteile. Onkyo bringt in dem Zusammenhang gar keine Vorteile (außer das passende Design zum AVR)
3. Unbedingt ja! Dafür hat der Onkyo die HDMI Verwaltung ja drin, außerdem gibt`s nur so die neuen Tonformate als Bitstream. Wenn Du auch BR/DVD schauen willst, ohne Die Surround Anlage, hol Dir lieber noch zusätzlich nen HDMI-Splitter. Aber DVD/BR schaut man eigentlich immer über die Anlage, oder?
DiffusesDenken
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mrz 2010, 12:28
Okay, danke. Ich hätte gedacht, dass auch über Koax alle Soundformate ausgegeben werden können. Ist das nicht der Fall?

Ich werd mich morgen mal ans Verkabeln machen...

Gruß,
DD
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2010, 14:09
Nein, die neuen TF gibt`s nur über HDMI (oder über analoge 5.1/7.1 Verablung, bevor hier jetzt wieder irgend einer klugscheisst). Da Dein AVR das kann, macht nur das Sinn, und Du brauchst auch nur noch ein Kabel.
DiffusesDenken
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Mrz 2010, 17:19
Abschlussmeldung: LG BD390 läuft am Onkyo 606 wunderbar.

Erstklassige Bild- und Tonqualität, und auch die HDMI-Verbindung über den Onkyo läuft absolut problemfrei.

Selbst der komische T-Home-Receiver, den ich da noch habe, spielt Dolby 5.1 über HDMI.

Danke!

DD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG BD 390 Problem
taubert am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  4 Beiträge
BD-Player LG BD 390
360°1 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  18 Beiträge
LG BD-390
MaikS am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2017  –  5825 Beiträge
LG BD 390 - m2ts
privatpilot am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  3 Beiträge
Unterschied LG BD 370 /LG BD 390 ?
bernhard_wallner am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  10 Beiträge
Problem beim LG BD 390
Baracus88 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  3 Beiträge
LG BD 370 oder 390 ?
markus_c am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  6 Beiträge
Nachfolger vom LG BD 390?
merlintk am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  5 Beiträge
BD-390 Tonaussetzer
olishark am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  3 Beiträge
LG BD 390 oder LG BD 570 oder.
doescher am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTuwja
  • Gesamtzahl an Themen1.417.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.989.132

Hersteller in diesem Thread Widget schließen