Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

BDP's und Avatar

+A -A
Autor
Beitrag
bluegizmo
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2010, 10:18
Hallo zusammen,

gerne würde ich mir nun meinen ersten BluRay Player kaufen, aber in Kombination mit der Avatar BD. :-)

Ich haben nun hier im Forum einige Komments gelesen dass viele Player Probleme mit der Avatar BluRay haben, und oft nur durch Firmware Upgrades zu lösen ist. Gerne würde ich jedoch wissen ob jemand Avatar auch ohne FW Upgrade zum Laufen gebracht hat, und diesen Player hier benennen. Besten Dank.

Freundliche Grüsse,
BlueGizmo
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2010, 10:21
Wenn Du nicht bereit bist, Firmware Updates aufzuspielen, dann verabschiede Dich am besten ganz schnell von dem Gedanken an BluRay und bleib bei DVD.
bluegizmo
Neuling
#3 erstellt: 23. Apr 2010, 10:22
so schlimm ist das? :-)
Terry5
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2010, 10:32
Wo ist das jetzt schlimm ?
jopi1
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2010, 10:35

bluegizmo schrieb:
Hallo zusammen,

gerne würde ich mir nun meinen ersten BluRay Player kaufen, aber in Kombination mit der Avatar BD. :-)

Ich haben nun hier im Forum einige Komments gelesen dass viele Player Probleme mit der Avatar BluRay haben, und oft nur durch Firmware Upgrades zu lösen ist. Gerne würde ich jedoch wissen ob jemand Avatar auch ohne FW Upgrade zum Laufen gebracht hat, und diesen Player hier benennen. Besten Dank.

Freundliche Grüsse,
BlueGizmo



Philips BDP 3000 funktioniert. Aber ich habe die aktuellste Software drauf.
bluegizmo
Neuling
#6 erstellt: 23. Apr 2010, 10:40
Bei DVD's, SACD, CD, Langspielplatten, Cassetten etc., musste ich noch nie FW updates tätigen um etwas abspielen zu können. Darum finde ich es, vorallem für Laien und ich denke hier an Menschen die mit Technik nichts am Hut haben und nicht wissen was "Firmware" heisst, schlimm, wenn man nach dem Kauf einer BD den Film nicht sehen kann.

Aber in meinem Thread geht's ja nicht um das.
Terry5
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2010, 10:56
Bei den obigen Medien wurde auch nicht dauernd was am Javacode der Discs geändert.
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2010, 10:57
Eben, wobei ich herausstellen möchte, das BlueGizmo im Prinzip natürlich vollkommen Recht hat!
Wenn man jedoch seinen BR-Player mit dem Internet verbunden hat (was ja eigentlich als Forderung auch schon wieder eine Frechheit ist), dann werden die Updates ja ganz automatisch heruntergeladen uns installiert. Somit benötigt man wenigstens kein IT-Know-How um das Update zu fahren.


[Beitrag von n5pdimi am 23. Apr 2010, 10:59 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Apr 2010, 11:00

bluegizmo schrieb:
Bei DVD's, SACD, CD, Langspielplatten, Cassetten etc., musste ich noch nie FW updates tätigen um etwas abspielen zu können. Darum finde ich es, vorallem für Laien und ich denke hier an Menschen die mit Technik nichts am Hut haben und nicht wissen was "Firmware" heisst, schlimm, wenn man nach dem Kauf einer BD den Film nicht sehen kann.

Aber in meinem Thread geht's ja nicht um das.


wie schon gesagt wurde, hatten die o.g. medien keinerlei customize funktionen seitens der hersteller. heute kann jeder stümperhafte programmierer wohl menüdesigner bei den großen studios werden. für jeden mist der da verbrochen wird müssen die hardwarehersteller reagieren und firmwareupdates bereitstellen.

für laien ist es mitunter sinnvoll einen blu ray player zu nehmen der per lan/wlan (lan haben alle glaub ich) an die bestehende internetverbindung angeschlossen wird. dann funktioniert das updaten von alleine. allerdings haben viele hersteller (vor allem die hersteller von massenware) scheinbar kein problem damit das kunden aktuelle medien nicht nutzen können. anders lässt es sich nicht erklären das hersteller wie samsung/phillips/panasonic mitunter wochen/monate brauchen bis firmwares geliefert werden.

da lob ich mir doch meinen oppo
Michi75
Inventar
#10 erstellt: 23. Apr 2010, 11:13

bluegizmo schrieb:
Hallo zusammen,

gerne würde ich mir nun meinen ersten BluRay Player kaufen, aber in Kombination mit der Avatar BD. :-)

Ich haben nun hier im Forum einige Komments gelesen dass viele Player Probleme mit der Avatar BluRay haben, und oft nur durch Firmware Upgrades zu lösen ist. Gerne würde ich jedoch wissen ob jemand Avatar auch ohne FW Upgrade zum Laufen gebracht hat, und diesen Player hier benennen. Besten Dank.

Freundliche Grüsse,
BlueGizmo



Onkyo BD 807 funktioniert Avatar einwandfrei!
wolf2151
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Apr 2010, 11:56
Hallo alle zusammen,

Sony BDP 360 spielt gestern gekaufte Blu-Ray einwandfrei
ab, ohne update.
Die Blu-Ray hat eine dermaßen hohe Qualität, das man von
Referenz reden kann. Und das beste, der Film wurde in 16:9
auf die Disk gepresst, also Vollbild. Da können sich alle
anderen mal eine Scheibe abschneiden.

gruß
Wolf
Klinke26
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Apr 2010, 12:14

bluegizmo schrieb:
Komments gelesen dass viele Player Probleme mit der Avatar BluRay haben, und oft nur durch Firmware Upgrades zu lösen ist
Bist du gerade den 60er Jahren entschlüpft?
Falls du doch einen PC bei dir zuhaus hast, verfolge mal nach wie oft sich allein dein Virenscanner upgradet.
Ein BD-Player ist eben voll mit Technik. Die Abtastung der Scheiben ist komplizierter als eine DVD abzutasten und setzt mehr Elektronik mit feineren Toleranzen voraus.

Upgrades und hochentwickelte elektronischer Geräte haben seit je her stets zusammengehört. Das ist nichts Neues und schon gar kein Problem.
Ein Problem wird es erst durch den Anwender, der in deinem Fall aus nichtvorhandem technischen Grundverständnis schräge Ansichten hat und Lösungen erwartet.

Ich kann mich da nur n5pdimi anschließen, dass du mit deinen Erwartungen bei der DVD bleiben solltest. Denn Upgrades, teils mehrmals im Jahr, sind unerlässlich und Voraussetzung für jeden BD-Player da die Java-Anwendungen auf den Scheiben stets modifiziert und die Player dem angepasst werden müssen.

Selbst wenn du jetzt einen Player kaufst bei dem vom Start weg "Avatar" läuft, wirst du für kommende Scheiben doch wieder Upgrades ziehen müssen.


[Beitrag von Klinke26 am 23. Apr 2010, 12:19 bearbeitet]
*Gecko*
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Apr 2010, 12:43
mist - bei mir läuft Avatar nicht ??? trotz akt. Softwarestand (ach ja ist ein Samsung BD-P1580) läuft der Film nicht....schade...

er sagt beim Netzwerkupdate - Akt. Firmenware vorhanden - hat einer von Euch noch ne Idee???


[Beitrag von *Gecko* am 23. Apr 2010, 12:47 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 23. Apr 2010, 12:49
Hi Klinke,


Denn Upgrades, teils mehrmals im Jahr, sind unerlässlich und Voraussetzung für jeden BD-Player da die Java-Anwendungen auf den Scheiben stets modifiziert und die Player dem angepasst werden müssen.


nicht bei einem StandAloneGerät für Endkunden. So blöd sich das anhört, aber das geht gar nicht. Es ist NICHT nutzerfreundlich, eben keinen Standard zu verabschieden, sondern darauf zu setzen, daß sich auch ältere Semester einen USB-Stick greifen oder aber per Lan updaten müssen... Es wäre kein Problem(!) gewesen, die Updates auf Zusatzangebote zu beschränken, so daß man auch mit einem Gerät der ersten Generation noch in zehn Jahren seine Filme gucken kann. Ging bei der DVD auch problemlos. Und ja, ich saß schon genervt bei einem Kinoabend vor der Mattscheibe, weil das Update eben nicht geklappt hat und ich nach einer Fehlerlösung suchen musste. Ein NoGo für mich und vermutlich auch der Grund, warum es BluRay nicht schaffen wird, die DVD zu verdrängen. Das schafft erst der nutzerfreundlichere Nachfolger.

Harry
Klinke26
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Apr 2010, 13:05
@Murray

Na klar, ob es nutzerfreundlich ist oder nicht, ist eine andere Baustelle.
bluegizmo möchte sich jedoch jetzt gern einen BD-Player kaufen. Und ob es schön ist oder nicht, muss er bei einem Kauf nunmal mit mehrfachen Updates rechnen.
Kann er sich damit nicht anfreunden, muss er eben bei der DVD bleiben. Das will ihm ja hier keiner schlecht machen.
Wer das eine will, muss das andere mögen.
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 23. Apr 2010, 13:11
Hi Klinke,

da haste natürlich recht. Trotzdem eine Krücke, diese BluRay...

Harry
beleboe
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Apr 2010, 19:37
Eine Krücke ist die Blu-ray sicherlich nicht. Sie kann nichts dafür dass es in der heutigen Zeit schon normal ist dass man der Einführung neuer Produkte nie zu Ende gedacht wird und jeder sein eigenes Süpchen kochen will.
Leider muss sich jeder, der sich eine Blu-ray Player kaufen will auch etwas damit befassen. Also bereit sein Updates aufzuspielen.

Spielt der BD60 mit der aktuellen Firmware Avatar ab? Ich vermute zwar ja, aber sicher ist man sich leider nie. Ich kann dies erst in einigen Tagen selber feststellen.
bothfelder
Inventar
#18 erstellt: 23. Apr 2010, 19:45
Pana soll es koennen. Siehe entspr. Threads.
Krücke bleibt aber Krücke.
So bahnbrechend scheint der Film/Bluray ja nicht zu sein, dass man erst ewig warten muss, bis was startet und dann evtl. noch'n Playerupdate braucht, damit überhaupt was zu sehen ist ist, nun ja ...

Andre
Klinke26
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Apr 2010, 20:32
Ist nun auch nicht Aufgabe der "Avatar" Blu-ray für kurze Einlesezeiten und künftige Update-Freundlichkeit zu sorgen.
Verkaufstechnisch scheint er durchaus bahnbrechend zu werden. Hat sich meines Wissens in den letzten 3 Jahren nie eine Neuveröffentlichung so in den Mittelpunkt gestellt wie "Avatar" .
Das sich User selbst neue Hardware kaufen, nur um den Film besser genießen zu können, hab ich so auch noch bei keiner anderen Veröffentlichung mitbekommen.
elou
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Apr 2010, 20:59

Philips BDP 3000 funktioniert. Aber ich habe die aktuellste Software drauf.


Kann ich bestätigen, funktioniert tadellos. Vom einlegen der BR bis zum Menü braucht der BDP 3000 etwas über 1 Minute! Habe von manchen gehört das es bei anderen Playern bis zu 5 Minuten dauert! Und er scheint wie beim Kinostart wohl die erfolgreichste BR zu werden, die je erschienen ist. Die BR scheint in der Tat Referenz zu sein!


[Beitrag von elou am 23. Apr 2010, 21:02 bearbeitet]
Herbi100
Inventar
#21 erstellt: 23. Apr 2010, 21:02
Blu Ray (Player) sind eben ein offenes System, BD-Live setzt das ja voraus und da sind Update "normal", wo auch auf Verbesserungen und Kundenwünsche reagiert werden kann (muß).

Natürlich (wie beim Computer) wenn sich "alle", die auch nur im entferntesten mit Blu Ray zu tun haben einig wären (sind geschätz 150.000.000 größere und kleinere Firmen), könnte man es evtl. vermeiden.

Ob das Kundenfreundlich ist?

Ich wünsche einem Playerhersteller ohne Internet, ohne BD-Live (ich brauche es auch nicht), ohne USB, SD-HC Karten-Slot, Netzwerk (Ethernet) und was es sonst noch "wichtiges" gibt, viel Spaß beim verkaufen.
.:aLEx-HH:.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Apr 2010, 21:04
Ich mußte Gestern noch schnell das aktuelle Update vom 20.4 "einspielen", damit Avatar lief.

Pioneer BDP-320
Knochen3
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Apr 2010, 23:20
Hallo,

bei mir funktioniert Avatar mit dem BD-P 1580 von Samsung einwandfrei. Ich habe direkt nach dem Erscheinen die Firmware 2.07 aufgespielt, mit der ich bis dato alle Blurays abspielen konnte.

schönen Gruß
momocat
Neuling
#24 erstellt: 24. Apr 2010, 10:12
habe den Harman Kardon bdp 10. Laut Hersteller Support läuft darauf kein BD+. Bedeutet das, dass Avatar nicht auf dem HK läuft?
Megatrons
Stammgast
#25 erstellt: 24. Apr 2010, 11:13
Mein Samsung 2500 geht auch mit F/W 2.6.
Gruss
bluegizmo
Neuling
#26 erstellt: 24. Apr 2010, 15:03
Besten Dank an Allen. Somit sieht es aus dass BluRay noch für gewisse Zeit kein Commodity-Produkt wie VHS oder DVD werden wird, höchstens dann wenn ein Wireless-Router mit Internet-Anschluss in jeder Wohnung so standard sein wird, wie ein Ofen in der Küche.

Ich habe mir heute den Samsung BD-P1600 im Saturn in der Schweiz für SFr. 199.- gekauft, mit dem Avatar BluRay+DVD Paket (SFr. 19.90, potzblitz, das ist agressiv), und habe den Film vorhin testweise 5 Minuten angeschaut, ohne FW upgrade.

Wow.

Grüsse,
BlueGizmo
Roman79
Inventar
#27 erstellt: 24. Apr 2010, 15:21
Das ganze muss man sich mal aus Sicht der Programmierer ansehen. Ich selber bin Informatiker und kann daher sagen das alle Probleme mit den BDs an den Playerherstellern liegen. Java sowie jede andere Sprache haben feste Definitionen/Funktionen. Wenn ein Playerhersteller sich an diese ganzen Definitionen/Referenzen hält läuft auch jede BD. Denn die BD Authoren können auch nur Funktionen/Code nutzen den die Sprache anbietet. Daher sollte es theoretisch egal sein wie Funtkionen/Calls usw. aufgebaut/verschachtelt sind. Wenn die Firmware der Player die vollen Spezifikationen von Java abdecken würde gäbe es keine Probleme.


Ergo:
Bedankt/beschwert euch bei den Herstellern eurer Player.

P.S.

Avatar läuft auf den Denon 3800BD ohne Probleme. Nur die EInlesezeit mit ca. 2 Minuten ist recht heftig.


[Beitrag von Roman79 am 24. Apr 2010, 15:22 bearbeitet]
Herbi100
Inventar
#28 erstellt: 24. Apr 2010, 16:23
Komisch ist dann nur, das es "kein" Playerhersteller ohne Update schafft (wenn es so einfach wäre, wie Du sagst), darum glaube ich, das auch Java sich ja nach den Playern richten könnte und es nicht nur an den Playerherstellern liegt, das wäre zu einfach, die Schuld auf die Hersteller zu schieben.
maris_
Inventar
#29 erstellt: 24. Apr 2010, 17:03
Mit dem LG BD390 läuft sie auch ohne Probs. Einlesezeit bis zum ersten Warnhinweis ca 10 Sekunden, dann dauert es aber noch etwa 20 Sekunden bis es zu den Kopierschutzhinweisen und zum Menü kommt. Was toll ist: endlich wurde eine JAVA Resume Play implementiert. Lediglich die erste Hinweistafel wird eingeblendet, dann springt die BR zu letzten Stelle und fragt Resume Ja/Nein.

Mit vielen Grüßen, maris
Roman79
Inventar
#30 erstellt: 24. Apr 2010, 18:19

Herbi100 schrieb:
Komisch ist dann nur, das es "kein" Playerhersteller ohne Update schafft (wenn es so einfach wäre, wie Du sagst), darum glaube ich, das auch Java sich ja nach den Playern richten könnte und es nicht nur an den Playerherstellern liegt, das wäre zu einfach, die Schuld auf die Hersteller zu schieben.


Tja, da siehst du mal was passiert wenn man etwas inkonsequent umsetzt. Fakt ist der Playerhersteller ist daran schuld. Glaub mir, es ist so. Kein BD-Athoringteam kann Funktionen nutzen (Befehle, Klassen, Abläufe, Calls usw.) welche nicht von Java definiert sind. Leider ist es heute so das Firmen immer weniger Zeit haben etwas optimal umzusetzen da ihnen die Konkurrenz im Nacken hängt. Daher gibt man das Gerät inkl. Software so wie man "denkt" das es ok ist raus, bereits mit dem Gedanken im Hinterkopf das man ja ggf. später auftretende Probleme mit Updates beheben kann. Von daher kann ich nur wieder betonen... Schuld an der Misere sind die Firmwareprogrammierer der Player!


[Beitrag von Roman79 am 24. Apr 2010, 18:21 bearbeitet]
Peter_J.
Stammgast
#31 erstellt: 24. Apr 2010, 19:03

Roman79 schrieb:
Schuld an der Misere sind die Firmwareprogrammierer der Player!

Hallo,
Du gestattest, dass ich das bezweifle. Ich habe jetzt bei meinem Pio LX-71 vier Firmware-Updates hinter mir. So dämlich können die Firmwareprogrammierer von pioneer (oder jeder anderen Firma, denn da ist es ja genau so) nicht sein, dass sie mehr als ein, maximal zwei Updates brauchen, damit ihre Player endlich alle Blu rays abspielen. Und es ist doch abzusehen, dass demnächst wieder eine Scheibe auf den Markt kommt, für die wieder ein Update nötig ist, damit sie läuft.

Vielleicht sollten sich endlich Software- und Hardwareproduzenten noch einmal zusammensetzen, um ihre Spezifikationen abzugleichen, damit dieses Trauerspiel ein Ende hat. Ich finde, das Ganze ist eine Kundenverar...! Nicht jeder Käufer von Blu ray-Playern, v.a. die älteren, ist in der Lage, mit den Anforderungen zurechtzukommen. Nicht jeder hat einen Computer, nicht jeder hat WLAN, nicht jeder kann mit der nicht ganz unkomplizierten Materie umgehen. Ich weiß, wovon ich spreche; ich bin selber ein älteres Semester; Gottseidank arbeite ich schon lange mit Computern (als ich anfing, gab es noch nicht einmal DOS, von Windows und Internet gar nicht zu reden). Ich kann schon mit der Sache umgehen, aber die meisten meines Alters (60+) sind damit überfordert. Es wäre an der Zeit, dass Blu ray genau so unkompliziert zu handhaben ist wie die DVD. Just my five cents!
Grüße
Peter J.
maris_
Inventar
#32 erstellt: 24. Apr 2010, 19:17
Schuld daran sind die fehlenden Standards zu Java-Applikationen und Kopierschutz. Da macht halt im Moment jedes Studio was es will. Und die Firmwareprogrammierer müssen halt schauen, dass sie hinterherkommen. Ich sehe die "Schuld" daher nicht bei den Hardwareherstellern.

Mit vielen Grüßen, maris
Roman79
Inventar
#33 erstellt: 24. Apr 2010, 19:25
Also ich vermute mal das viele hier nicht unbedingt Programmierer sind. Daher sollte man wenn man sich mit der Materie nicht auskennt nicht so sicher sein. Wie gesagt... es ist alles definiert, udn wenn die FW-Coder nicht alles integrieren sind sie Schuld. Die BD-Atrhoren trifft keine Schuld. Es sind definitiv die Firmwareprogrammierer. Es gibt klare Referenzen/Standard welche Java definiert.

Wie gesagt, da ich selber Programmierer bin erlaube ich mir da eine qualifizierte Aussage zu machen.
maris_
Inventar
#34 erstellt: 24. Apr 2010, 19:38

Roman79 schrieb:
Es gibt klare Referenzen/Standard welche Java definiert.


Sorry, aber das ist doch einfach falsch. Wie ich oben bereits schrieb, wurde bei Avatar nun eine Java Resume Funktion integriert. Die konnte gar nicht von vornherein definiert sein, da es sie bislang gar nicht gab. Und auch 2012 hat ja scheinbar einen veränderten Kopierschutz. Auch der wurde nicht von vornherein spezifiziert. Den den spezifizierten hat Sony ja abgeändert.

Mit vielen Grüßen, maris
Roman79
Inventar
#35 erstellt: 24. Apr 2010, 19:46
Also, die Resumefunktion wird durch Calls aufgerufen Sprich diese Funktion wird erst durch kombination referenzierten Funktionen realisiert. (in diesen Fall mit einer Art Variable) Des weiteren hat Java nichts mit dem Kopierschutz am Hut, Java ist lediglich für die Menüs/Interaktions/Interaktivitäts-Funktionen zustandig. Die Verschlüsselung des Datenstroms (Vide&Audio) hat nichts mit JAVA zu tun, bzw. JAVA kommt da nicht zum Einsatz.

Von daher ist es schon richtig was ich bezüglich des Schuldigen sagte. Fast alle Funktionen bei BDs sind nicht geschrieben (Animationen usw.) dies wird erst durch die Javaprogrammierung von den BD Authoren erstellt.


[Beitrag von Roman79 am 24. Apr 2010, 19:48 bearbeitet]
maris_
Inventar
#36 erstellt: 24. Apr 2010, 19:49

Roman79 schrieb:
Des weiteren hat Java nichts mit dem Kopierschutz am Hut


Habe ich doch auch gar nicht behauptet? Ich sag doch nur, dass Spezifikationen geändert wurden, beispielsweise Java Funktionen UND der Kopierschutz.

Mit vielen Grüßen, maris


[Beitrag von maris_ am 24. Apr 2010, 19:50 bearbeitet]
jensmus
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Apr 2010, 21:18
Hallo
Auf meinem Onkyo 507 läuft Avatar wie Lack.
Die Qualität ist ohne Zweifel Referenz.
Die Ladezeit liegt beim oy bei ca. einer Minute.
d372809
Neuling
#38 erstellt: 24. Apr 2010, 21:32

maris_ schrieb:
Mit dem LG BD390 läuft sie auch ohne Probs.


Das ist schön, auf dem LG BD370 mit aktueller Firmware leider nicht.
Am Kopierschutz kanns nicht liegen, der scheint jedenfalls wenn man die zig Relases sieht kein Problem darzustellen.

L.G. Erik

Zitat durch Moderation repariert


[Beitrag von Wu am 24. Apr 2010, 21:36 bearbeitet]
MarkusNRW
Inventar
#39 erstellt: 24. Apr 2010, 21:36
bei meinem lg bd 370 hat der gestern beim einlegen avatars kurz was von update gemeldet,lief dann aber paar sekunden später ganz easy an.und mein update is monate her
maris_
Inventar
#40 erstellt: 24. Apr 2010, 21:36
@d372809: Hast Du auch lange genug gewartet? An andere Stelle wurde berichtet, dass es bis zu 5 Minuten dauere, bis der Film startet.

@MarkusNRW: Du warst ein wenig zu schnell, daher habe ich nicht gesehen, dass Dein Post vor meinem war. Ich bezog mich auf den Post von d372809.

Mit vielen Grüßen, maris


[Beitrag von maris_ am 24. Apr 2010, 21:53 bearbeitet]
MarkusNRW
Inventar
#41 erstellt: 24. Apr 2010, 21:38
bis der anlief??hmm knappe minute würde ich sagen(updatehinweis inklusive)
muesli1989
Neuling
#42 erstellt: 24. Apr 2010, 21:42
: Habe Samsung BD-P1580. Nach Update über USB Sick, nicht über Netzwerk läuft AVATAR.
Ladezeit über 1 min
Roman79
Inventar
#43 erstellt: 24. Apr 2010, 22:40

maris_ schrieb:
Habe ich doch auch gar nicht behauptet? Ich sag doch nur, dass Spezifikationen geändert wurden, beispielsweise Java Funktionen UND der Kopierschutz.

Mit vielen Grüßen, maris


Nein, an der JAvaspezifikation wurde absolut nichts geändert. Nur wird Java immer mehr genutzt und dessen Fähigkeiten. Und da die FW-Coder nicht alle Java Funktionen integriert haben kommt jetzt dieser Mist das bei jeder 2. BD ein Update kommt. (Da diese teilweise Funktionen nutzen welche die FW-Coder anfangs einfach weggelassen werden)
Tozupi
Stammgast
#44 erstellt: 24. Apr 2010, 23:20
Hi,

ich hatte mir gestern die BR gekauft und in meinem BD370 und dem Pana Plasma getestet. Läuft, braucht aber einen Moment bis das Menü angezeigt wird ... gefühlt ca. 1-2 Minuten.

Aber jetzt habe ich ein Problem... auf em Pana per HDMI alles bestens, aber wenn ich den Film über Component auf meinem Beamer anschaue, fehlen alle Farben Das Menü des LG wird normal in Farbe gezeigt, aber sobald die BR an ist, sind die weg. Nur ab und Zu bekommt das Bild einen Grünstich.

Das hatte ich bisher noch nicht. Liegt das u.U. an der Firmware?
Herbi100
Inventar
#45 erstellt: 25. Apr 2010, 00:15
Roman79

Die Theorie, das "nur" die Player Hersteller Schuld sind, das manche Blu Rays nicht laufen, darüber habe ich in keinem Forum, in keiner Zeitschrift, von keinem Blu Ray-Hersteller jemals was gehört (die würden es doch verbreiten um die Schuld von sich zu weisen).

Bitte sende doch mal einen Link wo man das nachlesen kann, was Du hier verbreitest.

Es gibt auch genug gute Blu Rays, die laufen auf allen Playern, da können Die Blu Ray-Hersteller doch neue Blu Rays genauso herstellen, dann würden sie auch laufen.

Und das die Blu Ray Hersteller immer neue sinnlose Java Funktionen benutzen, ist schon Sache der Blu Ray Hersteller.
Roman79
Inventar
#46 erstellt: 25. Apr 2010, 12:39
@Herbi100

Da brauche ich dir keine Links geben. Programmier mal selber etwas, dann wirst du schnell merken was ich meine. Kein Programmierer der Welt kann Code benutzen welche von der API/Sprache nicht zur Verfügung gestellt wird. Sprich es werden alle Befehle und Möglichkeiten um etwas zu realisieren durch die Api zur Verfügung gestellt. Dinge welche die API nicht zur Verfügung stellt kann man NIE nutzen. Daher können die Entwickler nur zur Verfügung stehende Dinge nutzen.

Das ist ein Faktum.


[Beitrag von Roman79 am 25. Apr 2010, 12:40 bearbeitet]
beastut2003
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 25. Apr 2010, 13:17
Auf meinem Sony S350 (ist ja fast schon ein Oldie^^), läuft die Blu-Ray auf jeden Fall. Habe Ihn aber noch nicht durchlaufen lassen, nur einzelne Szenen abgespielt.

Hatte echt schon Angst, weil es seit Ende letzten Jahres ,glaube ich, kein Update mehr gab. Aber bis auf Baraka, wo ich einmal ein neues Update raufspielen musste, lief bis dato jede Scheibe. Hoffentlich bleibt das auch so...
Herbi100
Inventar
#48 erstellt: 25. Apr 2010, 13:18
Ich bin nur der Meinung, das wenn es möglich wäre und sich ein Programmier zb. bei Pioneer meldet und denen anbietet, er kann die Player so abstimmen, das sie nie, ich wiederhole nie mehr ein Update wegen nicht abspielbarer Blu Rays brauchen, er eine Menge Geld verdienen würde.

Das tut aber Keiner!!!!!!!! Weshalb??????

Deshalb glaube ich nicht das es so einfach ist.

Evtl. wäre es ja ein Job für Dich.
Roman79
Inventar
#49 erstellt: 25. Apr 2010, 15:25
ICh denke es liegt daran das die Entwickler Java mit Absicht nicht zu 100% implentieren. Denn Java kann viel viel mehr als bei BDs genutzt wird. Wahscheinlich deshlab nur diese halbherzige Integration von Java in die Firmware, weil mind. 70% der Java-Möglichkeiten nie bei BDs zur Anwendung kommen werden.
momocat
Neuling
#50 erstellt: 27. Apr 2010, 23:48
Habe heute entgegen aller Aussagen auf dem Harman Kardon BDP 10 selbst Avatar laufen lassen, alles Bestens.
Aerios
Stammgast
#51 erstellt: 28. Apr 2010, 08:14

Roman79 schrieb:
... es ist alles definiert, udn wenn die FW-Coder nicht alles integrieren sind sie Schuld. Die BD-Atrhoren trifft keine Schuld. Es sind definitiv die Firmwareprogrammierer. Es gibt klare Referenzen/Standard welche Java definiert.


Wenn Java so durch und durch definiert ist frage ich mich warum sich mein PC des öfteren ein Java Update zieht!?
Erklär mir dies doch bitte nicht böse gemeint!), gerne auch per PN, da OffTopic.

Ich verstehe aber dennoch nicht, warum sich nicht jedes Studio für seine BDs auf einen "Java-Bereich" festlegt und den konsequent nutzt und auch nicht verlässt. Dann müssten die FW-Programmierer sich nur einmal um Kompatibilität kümmern und alles sollte laufen.

Ich persönlich sehe das mit den Updates für mich eher gelassen. Was im Denon 3800 nicht läuft kommt in die PS 3.
Bislang habe ich in meinem Schrank keine BD die im Denon mit der aktuellen FW nicht läuft.
Generell finde ich es aber schon ganz gut, dass man die Updates (PC-Kenntnisse und I-net vorausgesetzt) wenigstens von zu hause aus in ein paar Min. aufspielen kann. Das ist schon viel wert. Und die meisten die hier schreiben werden I-net und PC-Kenntnisse haben.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Avatar Soundproblem
Satino am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  4 Beiträge
Läuft Avatar BD auf Panasonic DMP-BD30 ?
Häne am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  2 Beiträge
Oppo BDP-80 hat Probleme mit Avatar :(
Wandyr am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  4 Beiträge
Avatar läuft nicht
officer1994 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  27 Beiträge
LG BD 660 liest Avatar nicht
Maddogmax am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  4 Beiträge
Samsung bd-c5900 spielt Avatar 3D nicht
hozo am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  4 Beiträge
LG BD 370 spielt Avatar BD nicht ab
E|Capone am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  7 Beiträge
Loewe Bluetech Vison und Avatar läuft nicht!
emerson am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  6 Beiträge
JVC XV-BP1 und Avatar über Video Out
cnow am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
BD Avatar läuftauf LG BD390 trotz SW-Update nicht
Oldiepapst am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedheinschke
  • Gesamtzahl an Themen1.417.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.222