Samsung BD-C6500 Erfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
mediawave
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2010, 21:08
Hallo zusammen,
ich beabsichtige einen Blu-Ray-Player zu kaufen, wobei dieser vor allem als Multimedia-Player fungieren soll.
Dabei ist der Samsung BD-C 6500 aufrund der abspeilbaren Formate (Forums-Beitrag: Liste MKV-fähiger Stand-Alone Blu-Ray Player) in die engere Wahl gefallen,
3D wie z.B beim BD-C 6900 braucht nicht sein.
Zum 6500 folgende Fragen:
1. Kann man (neben einem USB-Stick) auch eine 2,5-Zoll externe Festplatte (ohne eigene Stromversorgung) anschließen, wenn ja bis zu welcher Grösse?
2. gehen beide FAT32 und NTFS-Formatierungen?
3. Können JPEG-Fotos bis 10MP angezeigt werden?
4. Können auch .vob-Dateien wiedergegeben werden?

5. Gestern habe ich in der aktuellen audiovision-Zeitschrift von 09/2010 als Kritik gelesen, dass
a) per Disc oder per Netzwerk oder per USB die Bilder unscharf sind (das wäre ein K.O.-Kriterium) und Hochkant nicht erkannt wird.
b) Abstürze/Ausfälle bei AVCHD, H.264 und WMV-HD per USB
c) Bei Netzwerkzuspielung bei DVD-Rips sofortige Einfrierung => Ziehen des Netzsteckers notwendig
- Könnt ihr die Pkt. bestätigen? bzw. gibt es dazu ein Update?

6. Auch gibts es einen BD-C 6600 in schwarz und etwas preisgünstiger (der 6500 ist anthrazit), ist der bis auf die Farbe baugleich?

Welche alternativen Geräte könntet ihr empfehlen, wichtig ist mir
- s.o. 1. bis 4.
- integriertes WLAN
- analoger 5.1 Tonausgang
- DLNA-Streaming

Vielen Dane für Eure Unterstützung und Gruß
dare100em
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2010, 08:33

5. Gestern habe ich in der aktuellen audiovision-Zeitschrift von 09/2010 als Kritik gelesen, dass
a) per Disc oder per Netzwerk oder per USB die Bilder unscharf sind (das wäre ein K.O.-Kriterium) und Hochkant nicht erkannt wird.
b) Abstürze/Ausfälle bei AVCHD, H.264 und WMV-HD per USB
c) Bei Netzwerkzuspielung bei DVD-Rips sofortige Einfrierung => Ziehen des Netzsteckers notwendig
- Könnt ihr die Pkt. bestätigen? bzw. gibt es dazu ein Update?


Das ist Alles wohl so leider richtig, der BD-C6500 hat im Gegensatz zum BD-C6900 nen anderen billig-Chip verbaut, deswegen kann er auch nicht mit dem 6900'er mithalten.

Die Alternative zum BD-C6900 ist eher der BD-C6800, laut Aussage samsung hat der wohl die selbe innere Architektur/Hardware wie der BD-C6900, sicher bin ich aber dabei auch nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsthread Samsung BD-D5300, BD-D5500, BD-6500 Modell 2011
Zeppelin03 am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  433 Beiträge
Liste MKV-fähiger Stand-Alone Blu-Ray Player
jd17 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  2753 Beiträge
PS3 oder Samsung BD 6900?
BeneB am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  3 Beiträge
Blu Ray Player Samsung BD-H5500
Buzztea am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  3 Beiträge
Samsung BD-C6500 Erfahrungen?
Rostam am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  2 Beiträge
Samsung BD C-5300
Greule am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  2 Beiträge
Neuer Samsung Blu-ray Player BD-E6300 vs BD-D6900
SplatterSven am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  10 Beiträge
BD Player + Externe Festplatte + DVD/BD Image
VollMilk am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  2 Beiträge
SAMSUNG BD C6900 VS SAMSUNG BD D6500
SAMSUNG_CINEMA am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  8 Beiträge
Neuling braucht Kaufberatung zu Blu Ray Player
*Leto* am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedDigirunning
  • Gesamtzahl an Themen1.412.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.056

Hersteller in diesem Thread Widget schließen