Warum noch nen Blu-Ray Player kaufen heut zu tage?!

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Knox
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2014, 07:26
Eine Frage: Lohnt es sich überhaupt noch sich nen Blu-Ray Player zu kaufen im Zeitalter von Online Streaming?
Ich habe z.b T-Entertain und ich frage mich ist denn die Qualität der 3D Filme sooo viel besser auf ner Blu-Ray gegenüber T-Entertain bzw. anderen HD Streams??
Wozu brauch man denn überhaupt noch einen Blu-Ray Player oder gibt es "gute" Gründe sich einen doch noch zu kaufen.

Wäre super wenn man dadrauf Antworten bekommt.

Es muss ja Leute geben , die auch Entertain haben bzw. Online Stream und kaufen sich trotzdem nen Blu-Ray player warum?


[Beitrag von Mr.Knox am 21. Sep 2014, 07:33 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 21. Sep 2014, 07:42
Ich habe eben noch Dvd's hier, kann jene beim örtlichen Verleih holen und dazu wird mein Internet fürs Streaming hier auf dem Land wohl einfach zu schlecht sein
Desweiteren haben viele gerne "was zum anfassen" zu Hause.
(Ist wie Bücherkauf trotz ipad/kindle)
Dr_Cox1911
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Sep 2014, 07:50
Bei mir ist es so, dass ich mir Blu-Rays wegen der Aufmachung kaufe. Stink normale Hüllen kaufe ich mir also nicht, wenn ich aber eine schöne Box wie z.B. bei Game of Thrones bekomme wird sie direkt gekauft.

Desweiteren habe ich extremes Vergnügen bei gut gemachten Menüs (siehe z.B. wieder Game of Thrones) und die Extras schaue ich mir ebenfalls sehr gerne an.
yordi
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2014, 10:21
hallo Mr.Knox,

schön daß Du eine so schnelle Internetverbindung hast.
Es soll in diesem Land noch Verbindungen mit 365 kb/s geben, das heißt dann
hochtraben Internetverbindung mit bis zu 2 Mb/s. Entertain verlangt meines Wissens aber mindesten 3 Mb/s.
Das gibt es bei mir Umkreis von 3 km niemand. So ist das halt auf dem Lande. Und das wird auch
noch lange so bleiben. Bei mir dauert diese Zustand schon 10 Jahre. Die einzige Lösung ist
Internet via LTE, damit funktioniert aber Entertain nicht!

Somit ist für mich die Blu-Ray unverzichtbar

Gruß yordi
std67
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2014, 11:24
kenne jetzt Entertain nicht
Aber i.d.R. ist das Bild, auch in HD, stark komprimiert. Bei BD darf selbst die Audiospur alleine knapp 14Mbit haben
Video und Audio zusammen 54Mbit
Da kommt kein Streamingdienst hin
Zumal es da eh maximal DD 5.1 gibt, oft nur Stereo
Passat
Moderator
#6 erstellt: 22. Sep 2014, 08:17
So ist es.
Die Datenrate bei Streaming ist sehr deutlich kleiner als auf der BluRay und damit ist auch die Qualität schlechter.
Ich gehe sogar so weit und behaupte, das ein durchschnittlicher HD-Stream qualitativ nicht sichtbar besser ist als eine sehr gute DVD.

Grüße
Roman
Kalle_1980
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2014, 08:33
Zeitalter von Online Streaming? Ist es schon soweit ? Ich will etwas in der Hand haben wenn ich was kaufe, dieser virtuelle Mist geht mir einfach nur aufn Keks.
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2014, 08:36
HD Streams sind in der Regel auch 720p (zumindest bei Entertain). Eine BD hat 1080p. Die Datenrate dürfte allerdings noch wichtiger sein als die reine Auflösung in Pixeln.

@Passat: Das HD-Bild von Enterain ist aber deutlich besser als DVD oder der SD-Stream. Höhere Auflösung, aber auch Farbe und Kontrast sind besser. Die Telekom bietet Entertain erst ab 16+ Mbit an, davon wird aber nur ein kleiner Teil (weiß nicht, wie klein) für die Entertain-Verbindung reserviert.
hifi-privat
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2014, 14:11

Passat (Beitrag #6) schrieb:

Die Datenrate bei Streaming ist sehr deutlich kleiner als auf der BluRay und damit ist auch die Qualität schlechter.
Ich gehe sogar so weit und behaupte, das ein durchschnittlicher HD-Stream qualitativ nicht sichtbar besser ist als eine sehr gute DVD.


Dem kann ich aus meiner Erfahrung guten Gewissens widersprechen. Bei Amazon Prime z.B.werden Filme und Serien häufig in 1080p ausgegeben, inkl. 5.1 Ton in Dolby Digital+ (passende Hardware vorausgesetzt - z.B. ACHTUNG: Ein blu-ray Player von Samsung) Die Bildqualität ist dabei wirklich excellent, auf meinem 58" Plasma kann ich da allenfalls in kritischen Passagen einen Unterschied zur BD feststellen.

Warum also noch einen BDP? Viele Gründe wurden schon angeführt, hier nochmal eine Aufzählung samt meiner Ergänzung:

  • Mangelnde oder schwankende Bandbreite - was dann zu schlechter Bildquali führt
  • Der Wunsch etwas zu besitzen - gerade wenn man etwas mehr als einmal schauen möchte oder einfach der "Sammelwahn"
  • Das Angebot an sich - nicht alles ist im Streaming zu bekommen oder nur für gewisse Zeiträume erhältlich
  • Ein BDP kann ja auch gleichzeitig ein Streamingclient sein
  • Ein BDP dient u.U. auch zur Wiedergabe bereits vorhandener Medien (BD, DVD, CD)


Noch was vergessen? Bestimmt.


[Beitrag von hifi-privat am 22. Sep 2014, 14:11 bearbeitet]
hifi-privat
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2014, 14:21

Kalle_1980 (Beitrag #7) schrieb:
Ich will etwas in der Hand haben wenn ich was kaufe,


Als Kaufersatz würde ich persönlich Streaming aktuell auch gar nicht sehen. Vielmehr als Ersatz oder Alternative zur klassischen Videothek (welche es in unserer knapp 20.000 Einwohner zählenden Kleinstadt schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gibt - und nein, das lag nicht an Streaming oder Verleihversendern, die gab es da noch gar nicht). Nicht alles was ich mir mal anschauen will, muss ich ja gleich besitzen.

SubSon
Stammgast
#11 erstellt: 23. Sep 2014, 07:51
Ich bin auch Entertain Kunde,

und was soll ich sagen... Der Stream ist ok aber mehr auch schon nicht (auch HD). Bisher haben im Vergleich die BR``s immer eine deutlich bessere Tonspur gehabt.

Da ich noch einen uralten Klotz als TV habe der gerade mal HD Ready ist kann ich zur Bildqualität nicht wirklich viel sagen.

Aber ich bleibe lieber bei der BR. Wenn es mal schnell gehen muss dann Amazon Instant Video, ist günstiger als die Telekom Angebote. Aber auch hier eher Serien denn auch hier ist der Ton Mau im Vergleich zur BR. Das zerstört das Filmerlebniss einfach.
hifi-privat
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2014, 08:03

SubSon (Beitrag #11) schrieb:
Amazon Instant Video,... denn auch hier ist der Ton Mau im Vergleich zur BR.


Auch das kann ich so nicht bestätigen. Bei den Filmen mit Dolby Digital+ in 5.1 ist auch der Ton sehr gut. Natürlich nicht ganz so, wie z.B. ein DTS HD MA - aber sind wir ehrlich, der ist, zumindest in Deutsch, auch nicht auf jeder BD Und sooooo riesig ist der Unterschied da auch nicht.
pacman211
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Sep 2014, 08:11
also ich seh das ähnlich wie bei CDs
entweder man hat gern was im regal stehn oder nicht

mir ist bei filme sprich DVD und BD eigentlich egal und gute qualität kann man auch aus den netz beziehn ob stream oder gesaugt.

bei der musik ists bei mir anders, CDs sammel ich halt einfach gerne auch wenn ich die hälfte der zeit nur hintergrundberieselung betreibe und die qualität dafür recht untergeordnet ist
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2014, 08:19
Störender finde ich (zumindest bei mir) die wechselnde Bandbreite bei Amazon prime. Wenn ich HD bekomme, ist das völlig in Ordnung, gutes SD geht auch. Wenn diese während des Films abnimmt, hat man nur noch das Bild einer alten VHS-Video-Kopie. Und manchmal gibt es richtige Pausen, bis der Stream wieder läuft. Ob das am Amazon-Server oder meiner Stadtrandlage liegt, kann ich leider noch nicht sagen.

Meine Lieblingsfilme habe ich natürlich auf Bluray. Das ist störungsfrei, werbefrei und zuverlässig in bester Bild- und Tonqualität (natürlich aufnahmeabhängig). Also für echtes Kinoerlebnis immer noch Referenz. Streamen ist zum Filmegucken, die ich nicht unbedingt selber haben muss, zum Ausprobieren oder einfach, weil es billiger ist, wenn man regelmäßig TV/Filme schaut.

HD-Ton halte ich selbst für einen Werbegag. Ich konnte bei mir zumindest keinen Unterschied hören, wenn ich zwischen HD- und SD- Tonbei der Bluray hin- und herschalte.


... ist denn die Qualität der 3D Filme sooo viel besser auf ner Blu-Ray gegenüber T-Entertain bzw. anderen HD Streams??

Das hat mit 3D erstmal nichts zu tun. Ich kenne gar keine 3D-Streams. Entertain und Amazon bieten das jedenfalls nicht an.


[Beitrag von JULOR am 23. Sep 2014, 08:25 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2014, 08:32
Ist schon kurios dieser Anachronismus. Immer mehr Leute kaufen sich einen UHD-TV für maximale Bildqualität und setzen dann auf die qualitativ fragwürdigen Streaming-Angebote mit geringer Datenrate, wobei gerade bei 4K diese aktuell die fast einzige verfügbare Quelle sind.

Immer wieder faszinierend, was sich mit geschicktem Marketing alles erreichen läßt.

Slati
Passat
Moderator
#16 erstellt: 23. Sep 2014, 08:44
Das liegt a der Uninformiertheit der Leute.

Sehr viele Leute sind der Meinung, das sie jetzt HD-Bild hätten, nur weil sie sich einen HD-Fernseher gekauft haben.
Genauso ists mit 4k. Da sind ebenfalls die meisten Leute der Meinung, das sie jetzt 4k-Bildqualität hätten.

Das zu HD und 4k auch die Quellen gehören, die diese Auflösung haben, ist vielen Leuten nicht vermittelbar.
Die schauen noch mit einem alten DVD-Player Filme auf einem 4k-TV und meinen, die hätten jetzt ein 4k-Bild von der DVD.

Grüße
Roman
hifi-privat
Inventar
#17 erstellt: 23. Sep 2014, 08:48
Isch 'abe gar keine 4K oder 3D TV


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Und beabsichtige auch nicht mir in nächster Zeit sowas zuzulegen


@Roman:

Viele bekommen es nichtmal hin das Bildformat richtig einzustellen .
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2014, 08:56

Passat (Beitrag #16) schrieb:
Die schauen noch mit einem alten DVD-Player Filme auf einem 4k-TV und meinen, die hätten jetzt ein 4k-Bild von der DVD.

Und sind sogar happy und erfreuen sich des tollen Bildes, da der Fernseher das Bild ja hochrechnet, wie der MM-Verkäufer gesagt hat. Und der muss es ja wissen, der hat selber so ein Gerät zuhause.
Passat
Moderator
#19 erstellt: 23. Sep 2014, 09:06

JULOR (Beitrag #18) schrieb:
Und der muss es ja wissen, der hat selber so ein Gerät zuhause.
:prost


Ja, das zeigt gut, wie wenig ein normaler Käufer nachdenkt.
Der normale Käufer sollte sich bei solchen Aussagen der Verkäufer einmal fragen:
- wie hoch ist das Gehalt eines MM-Verkäufers? (nicht sehr hoch)
- wie teuer ist das Gerät? (i.d.R. teuer)
- was bekommt der MM-Mitarbeiter für einen Mitarbeiter-Rabatt (meist sinds nur um die 10%)
- Wenn man Punkt 1-3 berücksichtigt: Kann der MM-Verkäufer sich dann das Gerät überhaupt leisten?

I.d.R. nämlich nicht.

Grüße
Roman
Donsiox
Moderator
#20 erstellt: 23. Sep 2014, 15:33
Roman, das stimmt so nicht ganz.
Ich kenne beispielsweise einen Bandarbeiter in der Kosmetikbranche.
Da ist das Gehalt sicherlich unter dem eines MM Mitarbeiters
Trotzdem fährt er einen dicken Mercedes.
Prioritätensetzung ist hier das Stichwort.

P.s.
Wenn ich hier die 16k hätte, die ich bezahlt bekomme (schön, Sohn zu sein ), würde ich auch streamen.
Es gibt eben viele Filme, die man gerne einmal anschaut und bei denen man gar nich so auf die Qualität setzt.
Außerdem kann ich mir die 20€ pro Bd auch kaum leisten.
Da sind bei mir 4 Filme im Monat drin (Taschengeld + Nachhilfe + Ferienjob aufbrauchen)
darkphan
Inventar
#21 erstellt: 23. Sep 2014, 16:20
@Mr.Knox: Hättest du gesagt: Man braucht keine physischen Player mehr, weil man künftig die Mediendateien von HDD im eigenen Netzwerk abgreift (oder auch einfach von HDD an den TV angeschlossen), hätte ich dir Recht gegeben. Auch ich fange deshalb gar keine große BD-Sammlung mehr an bzw. würde eine Kauf-BD rippen und den HD-Stream auf HDD ablegen.

Und da ich keine Lust hab, die Filme nach VHS und DVD ein drittes Mal zu kaufen, nehme ich im TV die 720p-Videos auf und sammle sie auf HDD. Vielleicht mache ich bei besonders bildgewaltigen Leckerbissen eine Ausnahme und kauf doch nochmal die ein oder anderen BD zum Rippen.

Noch sind aber die BD als Alles-Player unersetzlich, weil ich ja viele DVDs habe und zu faul bin, die alle auf HDD zu sichern. Immerhin: Alle meine CDs hab ich inzwischen auf HDD - einfach genial und auch kein MP3-Kram!
Passat
Moderator
#22 erstellt: 23. Sep 2014, 17:19

Donsiox (Beitrag #20) schrieb:
Außerdem kann ich mir die 20€ pro Bd auch kaum leisten.


Außer für Sondereditionen habe ich noch nie 20,- € für eine BD gezahlt.
I.d.R. bewegt sich das zwischen 12 und 15,- €, Schnäppchen findet man auch schon für 7 oder 8,- €.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#23 erstellt: 23. Sep 2014, 17:28
für mich kommt zum "richtigen Filme gucken" gar nichts anderes in Frage als die echte Scheibe!
Entweder aus der Videothek oder gute Filme eben auch gekauft (wobei mir die Hülle da völlig egal ist).

In erster Linie geht es natürlich um die Bildqualität!
Ich habe noch keinen Streamingdienst gesehen, der qualitativ auch nur annähernd ein vernünftiges Bild liefert. Das mag man bei 50" vielleicht noch verschmerzen können, aber auf 110" ist es ein Unterschied.
Eine BD hat Bitraten von (maximal) über 50MBt/s für ein 1080p Bild. Da kann ich doch über 4k Streaming mit der Hälfte nur Lachen.

Aber es geht auch um mehr. Ich will Filme mit original Ton sehen/hören können. Das geht soweit, dass ich mir z.T. die Scheiben aus den USA importiere, weil viele deutsche zwar den originalen Ton, aber nur deutsche und keine originalen Untertitel drauf haben (etwas, was ich nie verstehen werde).

Und ja, ich kaufe mir auch die Scheiben wegen der Zusatzinformationen...

Vielleicht bin ich ein Dinosaurier, aber ich hoffe, es gibt noch eine Weile die echten Scheiben zu kaufen.
Entgegen der allgemeinen "Stimmung" hoffe ich sogar auf stärkere/bessere Kopierschutz-Methoden damit weniger geklaut wird und die Preise am Boden bleiben. Wobei da ja leider die "richtig" Kriminellen immer gegen an kommen und dann noch mehr Geld dadurch verdienen und die legalen Käufe eher teurer werden.
sumpfhuhn
Inventar
#24 erstellt: 23. Sep 2014, 17:40
Hallo
Oder mal anders gefragt: warum sollte ich als Filmsammler, mich von irgendeinem Internetanbieter abhängig machen.
Habe hier nur Internetanschluss 35Mbit(kein TV etc.), hatte mir mal die letzte Fußball WM über Netz angeschaut, was ARD/ZDF HD für ein miese Quali gesendet haben, spottet jeder Beschreibung, war auf LW kaum zu genießen.Dazu kam noch, ständige Unterbrechung(Buffern).Ne, so würde ich keinen Film sehen wollen.
Und selbst bei stabiler Leitung, wäre ich auf die Gunst des Anbieters angewiesen, das wird im Leben nicht passieren.
Scheibe in den Player und fertig, die Dinger kosten doch nix mehr, vernünftige Player gibt es auch schon ab ca.300€.

Gruß


[Beitrag von sumpfhuhn am 23. Sep 2014, 17:41 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#25 erstellt: 23. Sep 2014, 17:51
Danke dir Roman.
War bei den Preisen nur unseren Videoverleih gewohnt.
Außer Inception hab ich da noch keine Bd für unter 12€ gefunden..
(Ausser so Schrottfilme)
Streaming wird trotzdem die Zukunft sein.
Grad für so nen Film zwischendurch oder einfach um was besseres als das Tv Programm zu haben.
Die Lieblingsfilme will man dann natürlich trotzdem da haben
Bis das aber alles richtig ausgebaut ist (außerhalb der
Großstädte und vielleicht auch das Bonusmaterial verfügbar ist) wird aber min. mal ein halbes Jahrzehnt vergehen.
hifi-privat
Inventar
#26 erstellt: 24. Sep 2014, 06:14

sumpfhuhn (Beitrag #24) schrieb:
hatte mir mal die letzte Fußball WM über Netz angeschaut, was ARD/ZDF HD für ein miese Quali gesendet haben, spottet jeder Beschreibung, war auf LW kaum zu genießen


Das hat allerdings mit den üblichen Streaminganbietern so gar nix zu tun, da es sich da gar nicht um einen HD Stream handelte und wohl auch nur als Zusatzangebot zum normalen TV gedacht war. ;). Auch die Mediatheken der ÖRs sind nicht in HD. Man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
JULOR
Inventar
#27 erstellt: 24. Sep 2014, 06:35
Die WM über Entertain-HD war dagegen klasse, auch auf 2m Leinwand mit Gästen. Ein Riesenunterschied zu Entertain-SD.


Donsiox schrieb:
Wenn ich hier die 16k hätte, die ich bezahlt bekomme (schön, Sohn zu sein ), würde ich auch streamen. ... Außerdem kann ich mir die 20€ pro Bd auch kaum leisten..

Das ist der Vorteil, wenn man in der Großstadt wohnt. Schnelles Internet und "günstige" Blurays. 20€ habe ich auch noch nie bezahlt. Eher wie Roman. Außerdem gibt es doch online Blurays zu kaufen, da zahlst du auch keine 20€ - außer für den neuesten Blockbuster - den gibt es dann allerdings auch nicht im Stream/TV/Verleih.
Natürlich kaufe ich nicht jeden Film - das ist trotzdem viel zu teuer, sondern schaue auch TV (Entertain) und neuerdings fast gezwungenermaßen Amazon Prime.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Blu-Ray Player kaufen
Albert64 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  4 Beiträge
300 ? für blu ray player
Carli1986 am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  3 Beiträge
Suche Blu Ray Player
Auffi am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  19 Beiträge
Neuer Blu ray player.
Tobias.h am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  5 Beiträge
Suche kompatiblen Blu-Ray Player
Necromantic am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  2 Beiträge
Suche Blu-ray Player
John_Williams am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  12 Beiträge
Welcher Blu-Ray Player.
ZeDoCaixao am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  2 Beiträge
Welchen Blu-Ray Player soll ich kaufen?
DeliaW am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  27 Beiträge
Blu Ray Player + Festplattenrekorder?
DevilsSeed84 am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  6 Beiträge
Blu Ray Player Kaufempfehlung gesucht
ChuckNorris am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGregorytof
  • Gesamtzahl an Themen1.422.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.745

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen