Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

HD DVD liegt vor Blu-ray!

+A -A
Autor
Beitrag
michimike
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2006, 10:16
HD-DVD liegt vor Blu-ray

In einer Vergleichspräsentation anhand der Filme "Training Day", "Kiss Kiss Bang Bang" und "Rumour" siegte die HD-DVD vor der Blu-ray-Disc. So soll vor allem die Bildqualität der HD-DVD hervorragend sein, während bei der Blu-ray ein stärkeres Bildrauschen sowie ein insgesamt dunkleres Bild festzustellen war. Diese Präsentation wurde von den Universal Studios geführt, kurz darauf verkündete der Präsident des Unternehmens, Craig Kornblau, den Ausstieg aus dem Blu-ray-Geschäft. So sollen erste ausgewählte Test-Nutzer dem Konzern gegenüber berichtet haben, dass HD-DVD im Gegensatz zu Blu-ray klar im Vorteil liege, da Kunden die besseren Bilder zu einem freundlicheren Preis erhalten.

videogamezone.de
Mazda_323F
Stammgast
#2 erstellt: 06. Nov 2006, 17:48
Wie es aussieht scheint Sony erneut auf das falsche Pferd gesetzt zu haben (hoffentlich setzt sich die HDVD durch)
celle
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2006, 23:29
Müssen schon wieder alte Kamellen rausgekramt werden...

Das Problem betraf die ersten 3 Veröffentlichungen (XXX, HOFD, TFE) im Sommer. Sony hatte da schlechte Master benutzt. Mittlerweile gibt es genügend Titel die Referenzcharkter haben.

Die Filmpreise sind übrigens nahezu identisch... derzeit führt da die BD bei Amazon.com mit den günstigeren Preisen.

Gruß, Marcel!
SilverME
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Nov 2006, 19:52

celle schrieb:
Müssen schon wieder alte Kamellen rausgekramt werden...

Das Problem betraf die ersten 3 Veröffentlichungen (XXX, HOFD, TFE) im Sommer. Sony hatte da schlechte Master benutzt. Mittlerweile gibt es genügend Titel die Referenzcharkter haben.

Die Filmpreise sind übrigens nahezu identisch... derzeit führt da die BD bei Amazon.com mit den günstigeren Preisen.

Gruß, Marcel!



Alles klar jetzt zahle ich doch gleich gerne 2500 Euro für
einen Bluerayplayer..............
Hauptsache die Filme sind genauso teuer.
Achtung Ironie !!

Silver
celle
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2006, 23:16
@SilverME

2500EUR??? Glaube das ist jemand schlecht informiert...

Und ein Spitzenklasse-DVD-Player kostet auch 1500 EUR..

Gruß, Marcel!
tombeck
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 16:55
Ist es nicht so, dass die Mehrheit der Filmstudios sich hinter BlueRay gestellt hat? Am Ende ist es doch der Studiosupport, der zählt.

Hallo, bin neu hier


[Beitrag von tombeck am 16. Nov 2006, 16:55 bearbeitet]
KarstenS
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2006, 11:48

tombeck schrieb:
Am Ende ist es doch der Studiosupport, der zählt.


Wenn es so wäre hätte sich die DVD nie durchgesetzt. Damals waren vor allem die Elektronikindustrie und kleine Studios die an dem neuen Format Interesse zeigten, während die großen Studios erst sehr spät wechselten.

Diesmal sind es hingegen hauptsächlich die Studios gewesen die pushten, weil sie einen sicheren Kopierschutz haben wollen.
Pinhead66
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2006, 22:52
Beim Area-DVD Test haben aber ALLE 6 Blu-Ray Filme gegen den EINEN HD-DVD-Film abgestunken (in der Bildquali)


@tombeck NEIN nicht der STudio-Support sonder der KUNDEN-Support ist entscheidend !!!!
nun-hog
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Nov 2006, 16:19

Pinhead66 schrieb:
Beim Area-DVD Test haben aber ALLE 6 Blu-Ray Filme gegen den EINEN HD-DVD-Film abgestunken (in der Bildquali)


@tombeck NEIN nicht der STudio-Support sonder der KUNDEN-Support ist entscheidend !!!!


Hallo,

Blu ray liefert genau die gleiche Bildqualität wie HD DVD.
Es liegt nur am Master des Films und an der Codierung.

Wenn die ersten Scheiben mit 50 GB Blu Ray erscheinen können hier viel mehr Daten drauf sein. Es werden neue Produktionstechniken für die BD 50GB gebraucht, die bis Jahresende fertig sein sollen. Möglicherweise werden auch schon die ersten Disks gefertigt.
Diese können dann mit mehr Daten für Bild und Ton hergestellt werden. Blu Ray hat auch einen etwas höheren Datendurchsatz pro Sek. als HD DVD.

Blu Ray kann genau sop gut auch mit VC-1 kodiert werden.
Dann können auf 50 GB Scheiben auch noch mehrere Tonspuren In Master Audio Qualität abgelegt werden ( True HD oder DTS HD Master Audio).
Dies ist auf HD DVD aus Platzgründen nicht möglich.
Wenn man bedenkt, daß wir hier grad am Anfang von HD Scheiben stehen, kann auf lange Sicht Blu Ray die Nase vorn haben.
Dann heist es vielleicht in einem Jahr unter Kollegen: Ja ich hab den Film auf Blu ray mit 3 HD Tonspuren hast Du den auch ? Antwort : Nein HD DVD hat leider nur 30 GB . Das passt nicht drauf.

Man kann eigentlich keinen Vergleich mit dem Animationsfilm Elephants Dream gegenüber Blu ray Scheiben machen. Der Film ist im Rechner entstanden und hat kein Filmkorn. Weiterhin ist es möglich den Film auch auf Blu ray zu bringen mit den gleichen Codecs.

Wie gesagt, alles hier nur meine Meinung . Informationen habe ich in dieversen Zeitschriften bekommen.
Es kann natürlich auch anders aussehen.
tombeck
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Nov 2006, 17:48

Pinhead66 schrieb:
@tombeck NEIN nicht der STudio-Support sonder der KUNDEN-Support ist entscheidend !!!!


Ja natürlich; aber wenn die Studios entscheiden, dass die Herr der Ringe-Trilogie und Harry Potter nur auf BlueRay erscheinen, während auf HD-DVD nur Titel wie "Wie Bhodi Dharma den Orient durchquerte" zu haben sind (extra überspitzt), wird der Kunde eben den Studios folgen.

Für den Kunden sind die Titel relevant; und für die Titel sind die Studios verantwortlich.
celle
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2006, 18:28
Weil hier gerade von herr Der ringe gesprochen wird;
MGM hat die Rechte am "Hobbit" von P.Jackson erhalten. Tja und ist damit ein Blu-ray-Film...

@Pinhead

Wetten das "King Kong" schon auf DVD die meisten DVD´s alt aussehen lässt...

Solche Vergleiche sind absolut nutzlos, da unterschiedliche Filme. MI3, Ice Age 2 (den ich heute bekommen habe) , Spiderman und Co. werden nicht schlechter als Kong aussehen...

Auch so gibt es schon genügend Blu-ray-Filme auf Kong-Niveau!
Das wir natürlich erst einmal vermehrt mit den mäßigen US-Launchtiteln abgespeist werden, war doch von vornherein klar. Kann doch keienr erwarten das wir andere Kopien bekommen. Zumal das auch teilweise nutzlos ist, da aufgrund der Regisseurstilmittel die meisten Filme schon so ausschauen, wie sie ausschauen. Mit HD wird das eher verdeutlicht als kaschiert. Da nützt in den meisten Fällen auch kein neues Master(-> Krieg Der Welten)!

Die Top-Filme kommen immer ein wenig später. Auch haben die Amis schon Filme, die bei uns noch nicht auf DVD erhältlich sind. Allein die notwendige Synchronisation spricht schon gegen einen zeitgleichen Release.
Also wartet doch erst einmal ab, ehe ihr voreilige (schon längst wiederlegte) Schlüsse zieht. Mit "The Wild" steht demnächst auch bei uns die derzeitige Animationsreferenz an! Aber da ist die BD-Seite eh sehr gut aufgestellt...

Gruß, Marcel!
dothedew227
Inventar
#12 erstellt: 23. Nov 2006, 17:30
jetzt laßt doch mal Pinhead in Ruhe. er freut sich halt über sein HD-DVD-Laufwerk für die X-Box und dann zählen alle anderen Formate nicht mehr und andere Argumente schon mal gar nicht
Pinhead66
Inventar
#13 erstellt: 23. Nov 2006, 17:47

dothedew227 schrieb:
jetzt laßt doch mal Pinhead in Ruhe. er freut sich halt über sein HD-DVD-Laufwerk für die X-Box und dann zählen alle anderen Formate nicht mehr und andere Argumente schon mal gar nicht :D



Labber-geschwätz !! Hauptsache wieder mal nen Sinnlosen Kommentar abgelasen oder ??

Jupp ich freue mich seit ner Stunde HD-DVD mit King KOng schauen zu können !!!!

JETZT, HIER, HEUTE !!!!


Dir sollte ja vom PS3-Thread eigentlich auch klar sein das ich auch früher oder Später Blu-Ray-Besitzer sein werde.

Irgendwann gegen Ende nächsten Jahres (oder evtl. übernächstes Jahr) werde ich beide next-gen-medien zuhause haben. Bei HD-DVD wollte ich es doch kurzfristig(für unter 100 Euro nen HD-DVD-Player, da konnte ich nicht wiederstehen) !!! Bei Blu-Ray MUSS ich !!! (wegen Sonys Push-politik)


Ich glaube auch nicht das BluRay merklich schlechter oder besser sein wird. im Prinzip sind es ja die gleichen "Endergebnisse" mit unterschiedlicher Technik.

ABER es ist nun mal so das Fakten zählen. Es sind ja die Fakten die Bekannt sind. Jedes halbwegs fähiges Online-magazin das beide miteinander vergleichen kann/konnte sagt ohne besondere Test-Methoden das HD-DVD momentan qualitativ besser ist.

Wass kann ich dafür wenn Sony bzw. die Filmfirmen auf ein veraltetes Codier-Verfahren setzen ???
Soll ich jetzt wie einige hier die sich anscheinend schon auf Blu-Ray festgelegt haben die Politik der Firmen in Schutz nehmen und für sie in die Presche springen ala" ACH das ist ja jetzt nur am Anfang so, die Qualität wird auf jeden fall besser. Sie haben einfach das falsche Codier-Verfahren benutzt"

Es ist nun mal leider so das sie bei den ersten BR-Disks qualitativ bullshit gemacht haben, dies aber trotzdem teuer an uns Endkunden verkaufen.

Wenn ihr bei nem Hinweis das bei einer grossen Online-Film-Page die ersten Test´s "nachweislicher-weise" schlechter ausfallen für das teurere Format (ohne jeden hämischen Kommentar von meiner Seite aus) Dann ist es doch eher Traurig das dafür zahlende Kunden in die Presche springen und laut schreien "ABER, Wird, Sowieos !!!"

Naja die haben es eben nicht anders verdient und sollen auch den teuren Preis zahlen Sony freut sich bestimmt über solche KUnden
dothedew227
Inventar
#14 erstellt: 23. Nov 2006, 18:26
und wieder einmal mehr Berichte zum Besten gegeben welche aus einer Zeit stammen da es weder Player noch Filme zu kaufen gab.
und nur zur Info, darauf kommt es an das das Zeug nach dem Start funktioniert. es ist wie immer. du schustert dir die Teile aus irgendwelchen Berichten zusammen welche deine These am besten untermauern und spielst dann den Oberlehrer

Hier mal für dich ein Auszug aus dem Test der aktuellen Multimedia. Fazit:

Die Player im Blu Ray Format stellen selbst den besten DVD-Spieler in den Schatten. wer die Technik von morgen schon heute jetzt in MAXIMALER Faszination will greift zum Panasonic DMP BD 10. er dokumentiert was zur Zeit mit HD-Spielfilmen möglich ist

auch dieser Test ist natürlich nur eine Meinung von noch vielen folgenden aber er zeigt zumindestens deutlich das du einfach keine anderen neuen Erkenntnisse akzeptierst

auch die schon aufgestellte These das HD schneller verbreitet sein wird weil sie die ersten Sein werden die Player liefern hat sich mitlerweile zerschlagen. Jetzt sind zwei BR Player auf dem Markt aber kein HD-DVD Player. das hat mit Sony fan Boy absolut nichts zu tun sondern sind die derzeitigen Fakten. ich wage mich nicht vorherzusagen wer diesen Formatstreit gewinnt. aber HD-DVD in Europa derzeit vorne zu sehen is jenseits aller Realität


[Beitrag von dothedew227 am 23. Nov 2006, 18:32 bearbeitet]
Pinhead66
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2006, 19:02

dothedew227 schrieb:
und wieder einmal mehr Berichte zum Besten gegeben welche aus einer Zeit stammen da es weder Player noch Filme zu kaufen gab.das das Zeug nach dem Start funktioniert. es ist wie immer. du schustert dir die Teile aus irgendwelchen Berichten zusammen welche deine These am besten untermauern und spielst
und nur zur Info, darauf kommt es an dann den Oberlehrer

Hier mal für dich ein Auszug aus dem Test der aktuellen Multimedia. Fazit:

Die Player im Blu Ray Format stellen selbst den besten DVD-Spieler in den Schatten. wer die Technik von morgen schon heute jetzt in MAXIMALER Faszination will greift zum Panasonic DMP BD 10. er dokumentiert was zur Zeit mit HD-Spielfilmen möglich ist

auch dieser Test ist natürlich nur eine Meinung von noch vielen folgenden aber er zeigt zumindestens deutlich das du einfach keine anderen neuen Erkenntnisse akzeptierst

auch die schon aufgestellte These das HD schneller verbreitet sein wird weil sie die ersten Sein werden die Player liefern hat sich mitlerweile zerschlagen. Jetzt sind zwei BR Player auf dem Markt aber kein HD-DVD Player. das hat mit Sony fan Boy absolut nichts zu tun sondern sind die derzeitigen Fakten. ich wage mich nicht vorherzusagen wer diesen Formatstreit gewinnt. aber HD-DVD in Europa derzeit vorne zu sehen is jenseits aller Realität



Hat Multimedia jetzt erst festgestellt das BluRay ÜBER der DVD liegt ?????

Das wäre ja ansonsten Traurig wenn sie ner normalen DVD den Vorzug geben würden

Sie sollten HD-DVD vs. BluRay machen und nicht einfach den ersten HD-Player testen und dann über den Klee loben (im vergleich zur DVD) Ich meine das ist glaube ich jedem Klar der hier im Hochauflösenden Forum liest oder ???


Die TEsts die ich ich "zum Vergleich zog" sind neu !!! erst ein paar Tage alt und die Verkaufsversionen der Europäischen Filme die seit heut/morgen im Laden zu kaufen sind.

In den USA schon seit Monaten erhältlich.


Wer es jetzt schon wagt den Sieger des Formates zu beschreien ist einfach ein "Nachsprecher" der Industrie

Man hört diesbezüglich je nach Firma immer andere Aussagen.



Ps.: Was ist eigentlich Multimedia ??? Ein Magazin ??? das also einen Wochen alten Bericht hat ???
Über genauere Links würde ich mich immer freuen.
pps.: Magazine kaufe ich nicht mehr (mit kleinen Ausnahmen) Sie können aufgrund der Vertriebsform einfach nicht aktuell genug sein und kosten zuviel Kohle (meistens)
celle
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2006, 19:37
@Pinhead


Die TEsts die ich ich "zum Vergleich zog" sind neu !!! erst ein paar Tage alt und die Verkaufsversionen der Europäischen Filme die seit heut/morgen im Laden zu kaufen sind.


Unter neu verstehe ich etwas anderes!

Das sind alles "alte" Erstfilme! Die Ausnahme ist "Ice Age 2", der zudem auch ein kein Katalogtitel ist und der wurde in keinem der Magazine bisher getestet. Dafür aber schon bei den Amis und war bis zum Test von "The Wild" die Bild-Referenz für Animationsfilme!
Übrigens verschweigst du "Tears Of the Sun" und " Password Swordfish" die auch ein erstklassiges Bild als Erst- und Katalogtitel haben und auch so schon hier entsprechend getestet wurden (AV).

Das Qualitätsniveau der HD-Filme hat sich bei den Amis mittlerweile schon lange angeglichen. Gerade die Neuveröffentlicheungen von Fox und Buena Vista (die erst jetzt zum Ami-PS3-Start anfangen vermehrt Filme rauszubringen) bieten ein Refernz-Bild (X-Men3, KDH, LOEG, The Wild, Sky High...)! Die Paramount Scheiben sind auch top. MI3 ist die derzeitige Referenz für Realfilme (trot MPEG2)! Die Warner-Titel sind sowieso identisch zu den HD-DVD-Varianten ("Swordfish"). Lionsgate hat auch klasse BD-Titel im Programm.
Die Jazz-BD, die den Samsung beiliegt ist derzeit auch HD-Musik-Bildreferenz, wie ich mich auch vor kurzem an einem Full-HD selbst von überzeugen konnte.

Ich habe extra alle mögliche Testmagazine durchgeblättert und auch 4 verschiedene zu Hause liegen und der BD-Start wird im großen und ganzen sehr postitiv beurteilt. Wir haben mehr Software als die Amis zu ihrem Start und gleich 2 Player. Der Pana-Player ist augrund seiner verbauten Technik (bester D/A-Chip von Analog Devices den man derzeit bekommen kann) derzeit gar Referenz unter den HD-Playern und zudem auch ein verdammt guter Spitzenklasse-DVD-Player. Der EU-Samsung wurde auch deutlich zum US-Samsung (82 Punkte zu 69 Punkten in der AV...) verbessert.

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 23. Nov 2006, 19:38 bearbeitet]
skill
Stammgast
#17 erstellt: 26. Nov 2006, 01:17
Also mir ist HD-DVD irgendwie symphatischer. Fragt mich nicht warum, ist einfach ein Bauchgefühl^^
Ravenhawk
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Nov 2006, 03:10
Das geht mir auch so, Skill...
Wildthin9
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Nov 2006, 14:39

tombeck schrieb:

Pinhead66 schrieb:
@tombeck NEIN nicht der STudio-Support sonder der KUNDEN-Support ist entscheidend !!!!


Für den Kunden sind die Titel relevant; und für die Titel sind die Studios verantwortlich.


Sorry aber: Für den Kunden ist der Anschaffungspreis interessant. 70% kümmern sich einen Dreck um technische Feinheiten, wenn 2 Player im Regal stehen, der eine für 1.200.- (BR), der ander für 700.-(HDDVD)greift die Masse zum billigeren Gerät, was letztendlich den Ausschlag bringen wird
celle
Inventar
#20 erstellt: 26. Nov 2006, 15:57
Das ist aber auch sehr naiv gedacht! Was machst du wenn deine Lieblingstitel nur auf den anderen Format erhältlich sind?

Komme jetzt nicht mit der DVD-Version, ich habe das HD-DVD-Laufwerk hier und habe King Kong einmal in der HD und auch in der eigentlich sehr guten DVD-Fassung laufen lassen.

Ich werde keine DVD mehr anrühren wenn es die HD-Variante gibt. Die Unterschiede sind einfach zu krass!

Man kommt als echter Freak nicht um beide Formate drum herum, wenn man alles sehen will. Für mich ist der Formatkrieg ab März mit dem BD-Player-Kauf beendet!

Gruß, Marcel!
skill
Stammgast
#21 erstellt: 26. Nov 2006, 17:12
Für mich liegt auf jeden Fall die Schmerzgrenze für ein Standalone-Player bei 500,00 eur!!! Egal welches Format.

Da werd ich wohl bei Blue-Ray noch ne Weile warten müssen

PS: Kann natürlich auch sein das HD DVD dem BR Format das Wasser abgräbt und die dann auch ganz fix günstiger werden müssen


[Beitrag von skill am 26. Nov 2006, 17:15 bearbeitet]
KarstenS
Inventar
#22 erstellt: 30. Nov 2006, 11:15

celle schrieb:
Das ist aber auch sehr naiv gedacht! Was machst du wenn deine Lieblingstitel nur auf den anderen Format erhältlich sind?


Ganz einfach: Warten.
Als damals die DVD heraus kam, hörte ich Augenblicklich auf VHS-Tapes zu kaufen, obwohl zunächst das Angebot sehr beschränkt war.

Bei den HD-Formaten sieht es bei mir nicht so aus. Da werden eher selektierte Titel in HD gekauft, bei anderen reicht die DVD.

Der Preis ist einfach zu groß, als das man von Leuten erwarten kann zwei Player hin zu stellen (obwohl es einige Leute machen werden).
cessi
Stammgast
#23 erstellt: 03. Dez 2006, 15:45

skill schrieb:
Für mich liegt auf jeden Fall die Schmerzgrenze für ein Standalone-Player bei 500,00 eur!!! Egal welches Format.


Dem kann ich nur zustimmen. Habe momentan das 360 HD Laufwerk und nutze dies bis Multinorm (HD & BR) Player für unter 500 Euro zu haben sind. Ich glaube aber, daß dies schneller passieren wird als viele vermuten und tippe auf Weihnachten 07.

Gruß
cessi
bve
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2006, 09:27
Ich warte bis die Kombiplayer zu vernünftigen Preisen erhältlich sind. Momentan tut mein XBOX360 HD-DVD Laufwerk gute Dienste.

@Celle

Kauf Dir erstmal nen Player, dann reden wir weiter.


[Beitrag von bve am 04. Dez 2006, 09:28 bearbeitet]
celle
Inventar
#25 erstellt: 04. Dez 2006, 19:23
@bve

Schau mal in mein Profil...

Gruß, Marcel!
bve
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Dez 2006, 22:57

celle schrieb:
@bve

Schau mal in mein Profil...

Gruß, Marcel!


Ei, du hast ja auch das HD-DVD Laufwerk für die Box. Und bist damit nicht zufrieden? Ist für das Geld doch top.
michaelffm75
Stammgast
#27 erstellt: 05. Dez 2006, 10:49
So ich klinke mich jetzt auch mal ein...

Habe mir damals den Toshiba E1 bestellt - der ist bis dato nicht da
Ich dachte es ist eine günstige alternative ins HD Zeitalter zu springen....X-Box hin und her - aber sowas kommt mir nicht in mein Rack (ich steh nicht auf so ein wirrwarr)

Jetzt hab ich den Samsung BD Player ....

Jetzt schwirrt mir folgendes im Kopf herum

Die Leute die nur eine "Röhre" oder einen kleinen Screen haben werden sicher nicht so schnell zu HD oder BD greifen und wenn wird ein Teil ziemlich schnell sein 14 Tägiges Rückgaberecht einräumen - ich sag mal so ...auf einem kleinen Screen wird man den "hohen" Preisunterschied zur DVD nicht akzeptieren.

Leute wie ich die fanatisch auf diesem Sektor sind wollen das optimum / bzw vertraute Qualität

Ich würde mir zb NIE ein Billiggerät klasse Cyberhome/Xoro/irgendwas an meinen Beamer stöpseln....und ich denke mal alle anderen die in dieser klasse werkeln auch nicht.

So jetzt sind wir wieder beim Thema HD-DVD : nun sagt mir mal einer wer Standalone Geräte für das Medium HD-DVD herstellt? Toshiba und.....??????

Bei Namen die unter BD fallen wie zb...Pioneer, Yamaha, Sony, Panasonic wird mir längst nicht su mulmig wie bei HD-DVD - wobei der name Sony auch nicht mehr das ist was er mal war

Und wenn mal die Fox/MGM/Sony/Touchstone Knaller kommen geht es eh ab - Universal tut im moment weh...aber nur im moment :-)

Zu den jetzigen Bild Statements :

Ich würde mal sagen wenn man das Material von King Kong einfach nehmen könnte und auf BD ablegen würde :
man wird kein unterschied zur HD-DVD zu sehen.

Es liegt einfach nur am verwendeten Codec - und auf BD geht das alles auch.

Nur der kleine feine Unterschied ist der Speicher der Disks:
wieder ein Punkt für die BD....umso mehr platz umso sauberer die Komprimierung.

Ich besitze im moment 5 Blu-Ray Discs und ich frage mich nur im anbetracht von Ice Age und Training Day "was geht da noch besser?" behaupte mal "wenn überhaupt-nicht viel"


Fertig
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#28 erstellt: 05. Dez 2006, 18:17

michaelffm75 schrieb:
Und wenn mal die Fox/MGM/Sony/Touchstone Knaller kommen geht es eh ab - Universal tut im moment weh...aber nur im moment :-)


Mich hingegen nervt viel mehr, dass Sony sich MGM unter den Nagel gerissen hat und ich somit keine Chance auf den ein oder anderen Klassiker aus deren Archiv auf HD DVD hab :{. Naja, momentan hoffe ich da auf Apple, im Frühjahr 2007 die ersten Macs mit Blu Ray Laufwerk auf den Markt zu bringen und Filme per iTV zum LCD streamen zu können - würde zumindest in Zusammenhang mit der Ankündigung Sinn machen, dass iTV alle HD Formate einschl. 1080p übertragen können soll...
skill
Stammgast
#29 erstellt: 05. Dez 2006, 19:10
I love HD-DVD
celle
Inventar
#30 erstellt: 05. Dez 2006, 19:18
@bve

Natürlich! Für den Preis und als XBox-User voll in Ordnung. Ein vollwertiger Player ist es aber dennnoch nicht. Da macht schon die XBox mit ihrem Lüfter einen Strich durch die Rechnung. Aber das war mir von vornherein schon klar und ich kann damit leben. Bild ist super und ab März ist der Formatkrieg für mich beendet
1080p24 und HDMI 1.3 ist bei meinem derzeitigen Equipment noch kein Thema. Beim teuereren BD-Player erwarte ich es aber dennoch (Full-HD-Beamer in Planung).

Jetzt muss aber Universal auch die Klassiker wie "Jurassic Park", "Gladiator" und "Die Mumie" launchen. Neue Kinokassenschlager sind ja derzeit (bis auf King Kong) nicht deren Stärke. Der Kauf von "Apollo 13" hat sich in der hinsicht aber schon gelohnt.

@michaelffm75


Es liegt einfach nur am verwendeten Codec - und auf BD geht das alles auch.


Nicht der Codec, sondern das Master und bildverfremdete Maßnahmen der Regisseure sind Hauptkriterien für die Bildqualität. Das hat sich nun an unzähligen Titeln gezeigt.

Hier ein guter Überblick auf das was kommt und wie gut es ausschaut:

www.highdefdigest.com/

Wenn man sich die BD-Reviews anschaut, gibt es da keinen Grund zur Sorge! Neu gelaunchte Titel holen auch da andauernd Bestnoten (Gerade die neuen Fox und Buena-Vista-Titel sehen klasse aus). Es gibt also kein Bildqualitätsproblem mehr.

Gruß, Marcel!
michaelffm75
Stammgast
#31 erstellt: 06. Dez 2006, 09:09
@Celle

Klar - ganz am Anfang steht das Master!
aber da sooo viel über die Codecs geschrieben wird wollte ich nur mal klarstellen oder verdeutlichen das diese eigentlich nichts mit dem Medium zu tun haben (also kein "unterschied" in diesem Sinne besteht)
Kato_II
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 21. Dez 2006, 14:03
Ende nächsten Jahres werden die BluRay Player für 250 Euro zu haben sein und dann werde ich mir vielleicht auch einen holen. Allerdings nur zum Ausleihen von BDs - zum Kaufen wären sie mir im Vergleich zu HD DVD zu teuer. Oder gibt es die BDs auch schon für 20 Euro - so wie die HD DVDs? Tja... dummer BD Regionencode... wie kann man - wenn man bei Verstand ist - in Europa, in der B Region, nur BlurRay unterstützen?Gekauft wird nur auf HD DVD, ist ja irgendwo logisch.Die erpresserischen Studiomethoden werden auch nicht ewig andauern. Langfristig werden alle Studios (die nicht direkt Sony gehören) auf beiden Formaten veröffentlichen. Dann wird BD aus den Heimkinos verschwinden und zu einem einen PC Speichermedium werden.HD DVD rulz!Und jetzt werde ich gleich mal The Mummy Returns auf HD DVD pre-ordern (kommt Mitte Januar). Der erste Teil liegt schon im Heimkino... geil, geil,geil!
celle
Inventar
#33 erstellt: 21. Dez 2006, 14:19
@Kato

Warum habe ich für die BD "Into the Blue" 22EUR bezahlt und für die HD-DVD MI:3 29 EUR? Und das war günstig, da sie im Staurn für MI:3 gar 38 EUR haben wollten? Erzähle doch nicht so einen Blödisnn, preislich nehmen sich beide nichts! Erst Recht nicht in den USA. Laut Amazon-Statistik ist die BD gar wenige Cent günstiger...
dothedew227
Inventar
#34 erstellt: 21. Dez 2006, 14:28

Kato_II schrieb:
wie kann man - wenn man bei Verstand ist - in Europa, in der B Region, nur BlurRay unterstützen?Gekauft wird nur auf HD DVD, ist ja irgendwo logisch.


Achj ja? Die Logik erklär mir doch bitte mal.
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#35 erstellt: 21. Dez 2006, 17:23
Dem normalen Filmfan kann der Regionalcode doch egal sein, da wir in Europa eh mehr für's Geld bekommen. Neben der Originaltonspur bekommen wir mindestens noch die deutsche Synchro mit dazu und wenn man nicht nur alleine seine Filme schauen mag, sondern auch in geselliger Runde mit Freunden, baut man seine Filmesammlung auch nicht nur mit englischen Titeln auf - irgendeiner versteht's halt dann doch nicht und hätte lieber 'ne deutsche Tonspur. Und wer dann doch lieber in Importe investiert findet auch noch das Geld für einen Umbau auf regionfree, welche früher oder später garantiert kommen werden.

Aber ansonsten, lang lebe HD DVD :KR.
celle
Inventar
#36 erstellt: 21. Dez 2006, 18:55
Genau, Heimkino macht am meisten in geselliger Runde Spaß und da geht bei mir nur die dt. Synchro! Ohne dt. Synchro kaufe ich keinen Film. Das fehlen des RC macht für mich mehr bei der Playerauswahl Sinn. Für das Geld des E1 bekomme ich den viel wertiger verarbeitenden XA1, der zudem noch 5.1 Analogausgänge für TrueHD bietet.

Abgesehen davon, gibt es auch genügend RC freie BD-Titel. Eigentlich sind alle HD-DVD-Titel die es auch auf Blu-ray gibt codefree... Da es mit Universal nur ein großen(!) Exklusiv-HD-DVD-Anbieter gibt, sind das gar nicht so wenige...
BV/Disney und Fox sind die einzigen Anbieter die den RC konsequent nutzen.

Die "Mumie" ist sicherlich Klasse und auch für mich als "HD-Cineast" ein Pflichtkauf, aber um zum oben genannten Punkt zurückzukommen, taugt er doch mehr als Demomaterial als zum abendlichen Filmgenuss mit Freunden! Grund: "Schon gesehen (-> das noch auf VHS), hast du etwas Anderes - Neues!"
...und genau hier liegt auf BD-Seite derzeit die größte Stärke. Mehr Filmauswahl , mehr neuere Kinokracher...
Wie ich überraschend heute auf der DVDWars-Seite feststellen konnte, hat die BD den HD-DVD-Vorsprung auf Amazon.com bald weitesgehend zu Nichte gemacht.

Gruß, Marcel!
todisuperstar
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Dez 2006, 19:35
Hallo zusammen,

muß mich auch mal einklinken.
Sorry Celle wie dein Avatar schon verrät und dein Equipment bist du ein eingefleischter Sony Fan. Kein Thema das ist auch ok. Aber du konterst mit Argumenten die so nicht ganz günstig gewählt worden. Natürlich gibt es immer einen Anbieter für ein Produkt, welcher billiger ist als andere. Saturn ist keine Referenz für irgend einen Preis. Daher muss man Objektiv bleiben und es ist so, dass BD-DVD´s teurer sind als HD-DVD´s. Aber das ist auch verständlich, da die Produktionskosten viel höher liegen als bei BD.
Das ist Fakt.
Des Weiteren möchte die Aussage korrigieren, dass Herr der Ringe auf bzw. nur auf BD erscheint. Das ist falsch. HdR ist Warner und Warner bedient beide Lager. Aber das ist nicht das entscheidende, sondern vielmehr das Peter Jackson die Rechte an den Film hat und nicht nur Warner. Peter Jackson hat mit Microsoft eine Kooperation geschlossen und produziert einen zusätzlichen Teil zur neuen Halo Saga bzw. zu Halo 3. Keinen Film, der kommt wahrscheinlich nicht! Schon mal nachgedacht warum King Kong dem HD-Laufwrk bei lag?!?

Man kann auch sehr viele Rezessionen zitieren, das ist besser, nein BD wird es machen, nein HD. Alles quatsch.

Es gibt drei große Probleme für Sony:

1. Die ganze Welt macht seit zwei Jahren indirekt Werbung für HD-DVD. Alle Welt spricht von HD-TV, HD-Ready, Full-HD und und und. Jetzt geh mal davon aus das nicht viele Leute die Ahnung haben wie Ihr/wir. Die werden HD-DVD nehmen.

2. Die hohen Produktionskosten. Warum ist man so spät mit der PS3 ins haus gefallen? Hohe Produktionskosten. Warum gibt es kaum Stückzahlen? Zu hohe Produktionskosten und langwiriger Prozeß. Warum sind die Player so teuer? Die Antwort ist bekannt glaub ich.

3. Entscheidender Faktor. Die Welt braucht kein HD. Warum? Jeder weiß CD klingt besser als Mp3. Scheiß egal der Welt reicht mp3. SA-CD klingt noch besser. Kauft keine Sau. Aber das einzige was HD retten kann ist das es ain Audio-visuelles Medium und Erlebnis ist. So und da wird das billigste sich durchsetzten. Und Sony war ist und wird nie das billigste werden. Die sind Marktführer und um da zu bleiben, muss der Preis oben bleiben in jeder Kategorie.

Woher ich das alles weiß? Das könnte ich jetzt hier hinschreiben würde aber protzig klingen oder unglaubwürdig oder man würde sogar darüber lachen oder es verurteilen. Daher verkneife ich es mir. Aber glaub mal das nicht nur Otto-Normal-Verbraucher sich in solchen Foren blicken lassen, sondern auch Personen die direkt an der Quelle arbeiten. Damit meine ich nicht den Pförtner bei Sony Deutschland in Berlin, sondern da muß man schon was höher fahren mit dem Aufzug.

Egal, ich habe schon seit 1nem Jahr die PS3 und die Filme sehen mittlerweile fast genau so gut aus wie die HD-DVD Versionen. Hd-DVD wird wahrscheinlich das Rennen machen, aber sicher ist das zu Glück nicht. Wir glauben an unser Produkt, aber viele haben schon das Lager gewechselt. Universal, HP um nur ein zwei zu nennen.

Also hoffe hier werden sich alle einig, den es ist ja schließlich eine Community hier und kein Bundestag.

in diesem Sinne guten Rutsch.
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#38 erstellt: 29. Dez 2006, 19:53

todisuperstar schrieb:
Woher ich das alles weiß? Das könnte ich jetzt hier hinschreiben würde aber protzig klingen oder unglaubwürdig oder man würde sogar darüber lachen oder es verurteilen. Daher verkneife ich es mir.


Nur raus damit, so lange es nicht gegen ein NDA vertösst .
todisuperstar
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 29. Dez 2006, 20:40
Keine Panik es verstösst nicht dagegen.

Aber trotzdem sollte der Inhalt zählen und nicht woher ich dies oder das weiss.


Gruß
t.chrome
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 29. Dez 2006, 22:02
Hi,
Ich darf mich ja auch mal einklinken.
Als erstes möchte ich todisuperstar voll und ganz zustimmen. Wobei ich glaube, dass bis das Volk dazu bereit ist HD zu kaufen, noch einige Jahre vergehen. Gut, so einen HD-Fernseher hat ja mittlerweile fast jeder 3. oder 4. Haushalt. Aber ich glaube, dass die ganze Geschichte mit HD-DVD und BluRay erst einmal ans Tageslicht kommen muss. Dazu könnte man ja mal auf die Straße gehen und die Leute fragen, was HD-DVD eigentlich ist und wozu das gut ist. Ich wette, dass die meisten Leute zwar davon gehört haben, aber trodzdem keine Ahnung haben. Und wenn man keine Ahnung hat, warum soll man das dann kaufen? Dann bleibt man doch lieber bei seiner DVD, oder? Wie todisuperstar gesagt hat, warum soll das Volk (Ich weiß, klingt dumm) HD-DVD oder BD kaufen, wenn es z.B. mit mp3 etc. zufrieden ist? Es ist ja auch mit der DVD zufrieden, warum dann was neues kaufen?
Aber es gibt natürlich immer Ausnahmen, es wird auch einige Leute geben, die das ganze HD Zeug kaufen, aber bis so viele Leute einen BD- oder HD-DVD-Player besitzen, wie Leute DVD-Player besitzen dauert es meiner Meinung nach noch ein wenig...

Ich will nicht behaupten, dass ich groß Ahnung von der Sache habe, aber ich kann doch aus der Sicht der Mehrheit (In dem Fall das Volk) sprechen und dann meine Meinung bilden.

Liebe Grüße, Tim

P.S.: Ich denke mal, um zu sagen, wer das Rennen macht, sollte erst mal die PS3 rauskommen, damit sich der normale Bürger auch in die Welt des HD einfügen kann.
Pinhead66
Inventar
#41 erstellt: 29. Dez 2006, 22:08
@thul4

Ähmm ich bezweifle sogar nach wie vor das JEMALS soviele HD-DVD und BR Player Zusammen verkauft werden wie DVD-Player. Diese Zahlen werden meiner Meinung nach uneinholbar sein und die beiden next-gen formate werden nicht mal daran "kratzen" !!!


Nur nochmal zur Erinnerung. Die DVD-Player haben sich geschwindigkeits- und zahlenmässig so dermassen durchgesetzt wie KEINER je gerechnet hätte !!!

Bevor irgendein Next-Gen-Medium auch nur annähernd diese Zahlen erreicht kommt WIEDER ein Nachfolge-Medium auf den Markt.

Ich habe mein HD-DVD Laufwerk auch wieder verkauft.
Natürlich qualitativ besser als DVD aber nicht um DEN Preis !!!

Da kauf ich mir die nächsten Jahre lieber noch gute DVD´s bis sich die Mediums-Preise angepasst haben !!!!
skill
Stammgast
#42 erstellt: 29. Dez 2006, 22:09

thul4 schrieb:


P.S.: Ich denke mal, um zu sagen, wer das Rennen macht, sollte erst mal die PS3 rauskommen, damit sich der normale Bürger auch in die Welt des HD einfügen kann. ;)


Naja den Satz verteh ich jetzt nicht ganz oder steh ich aufm Schlauch

Da könnte man doch jetzt antworten : Der "normale" Bürger hat sich doch schon in die HD Welt eingefügt, per HD-DVD Laufwerk der Xbox^^


Pinhead66 schrieb:
@thul4

Ähmm ich bezweifle sogar nach wie vor das JEMALS soviele HD-DVD und BR Player Zusammen verkauft werden wie DVD-Player. Diese Zahlen werden meiner Meinung nach uneinholbar sein und die beiden next-gen formate werden nicht mal daran "kratzen" !!!


Das passiert spätestens dann, wenn ein HD Player 50,00 Eur kostet


[Beitrag von skill am 29. Dez 2006, 22:13 bearbeitet]
celle
Inventar
#43 erstellt: 29. Dez 2006, 22:51

Hallo zusammen,

muß mich auch mal einklinken.
Sorry Celle wie dein Avatar schon verrät und dein Equipment bist du ein eingefleischter Sony Fan.


Häh??? Ich habe 3 Sony LS plus passenden Sub und einen Sony CD/SACD-Player (reine gute SACD-Mehrkanalplayer gibt es kaum und dann für das bezahlte Geld meines Erachtens keinen besseren CD/SACD-Player). Und zwar hauptsächlich für den Stereo und Musikgenuss gekauft. Wäre ja auch Schwachsinn da eine komplette Front aus unterschiedlichen LS-Marken aufzubauen?

Der größere Rest meines Equipments ist von anderen Herstellern! Zudem kaufe ich meine Geräte auch mit nach der Optik...
Ein Toshiba HD-E1 ist auch geordert und davor hatte ich eine XBox360 samt HD-DVD-LW...
Ich kann mich hier wohl am ehesten als Formatneutral bezeichnen.

Manche lesen wirklich nur das heraus was sie lesen wollen!


1. Die ganze Welt macht seit zwei Jahren indirekt Werbung für HD-DVD. Alle Welt spricht von HD-TV, HD-Ready, Full-HD und und und. Jetzt geh mal davon aus das nicht viele Leute die Ahnung haben wie Ihr/wir. Die werden HD-DVD nehmen


Klar, da diese "unwissenden" bürgerlichen Leute seltenst schwarze Geräte kaufen und drittens trotzdem eher zu vertrauteren Marken wie Sony, Panasonic, Philips und Pioneer greifen. Zudem schwärmen die gar von Bose-LS...
Kannst ja mal eine Umfrage auf der Straße starten und erfragen welche AV-Marken zuerst genannt werden. Zudem werden auch die BD-Player nicht mehr all zu lange teurer als die Toshiba-Player sein und auch die Blu-ray-Player werden in den Märkten nun zu Hauf vor den passenen Plasma und LCD-TV´s HD-Demos vorführen. Jeder der sich ein wenig mit HD-TV beschäftigt und einen HD-Abspieler sucht wird wissen was ein Blu-ray-Player ist. Ist ja auch mit großer Wahrscheinlichkeit ein Gerät von dem Hersteller seines Plasmas/LCD´s. Also Bekanntheitsprobleme wird es da eher nicht geben.
Der einzige Punkt ist derzeit noch der Preis der Blu-ray Hardware. Aber dem Massenmarkt sind auch die HD-DVD-Player zu teuer und der preisliche Vorteil wird nicht all zu lange Bestand haben, da auch Blu-ray dem Preisverfall unterliegt.
Erst Recht wenn die Nachfolgeneration ansteht und weniger wertstabile Marken wie Z.B. LG, Hitachi und JVC hinzustoßen.
Panasonic ist auch ein Firma, die weiß wie man Preise drückt und Samsung auch kein Hersteller der sich all zu lange bei Playern in Preisdimensionen und Kundenkreisen von Marantz und Denon aufhält. Der nächste Samsung wird vermutl. nur die Hälfte (UVP) kosten als das jetzige Modell und dabei weit besser ausgestattet sein.
In den USA wird es ja schon demonstriert.

Gruß, Marcel!
t.chrome
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 30. Dez 2006, 00:24

skill schrieb:

thul4 schrieb:


P.S.: Ich denke mal, um zu sagen, wer das Rennen macht, sollte erst mal die PS3 rauskommen, damit sich der normale Bürger auch in die Welt des HD einfügen kann. ;)


Naja den Satz verteh ich jetzt nicht ganz oder steh ich aufm Schlauch

Da könnte man doch jetzt antworten : Der "normale" Bürger hat sich doch schon in die HD Welt eingefügt, per HD-DVD Laufwerk der Xbox^^


Pinhead66 schrieb:
@thul4

Ähmm ich bezweifle sogar nach wie vor das JEMALS soviele HD-DVD und BR Player Zusammen verkauft werden wie DVD-Player. Diese Zahlen werden meiner Meinung nach uneinholbar sein und die beiden next-gen formate werden nicht mal daran "kratzen" !!!


Das passiert spätestens dann, wenn ein HD Player 50,00 Eur kostet ;)


Naja. Natürlich hast du recht, aber dabei ist die XBox doch eher eine Art "Billiglösung". Richtig losgehen tut es doch erst mit der PS3 und HDMI 1.3. Und wer sich keine XBox gekauft hat, käuft sich eine PS3, und das sind nicht wenige.

Ich glaube auch, dass uns HD erst einmal ein paar Jährchen "befriedigt", oder steht schon wieder was neues in den Startreihen?
Und da haben die BD- und HD-DVD-Player genug Zeit die alten DVD-Player zu verdrängen.

Gruß
KarstenS
Inventar
#45 erstellt: 03. Jan 2007, 00:21

skill schrieb:


Pinhead66 schrieb:
@thul4

Ähmm ich bezweifle sogar nach wie vor das JEMALS soviele HD-DVD und BR Player Zusammen verkauft werden wie DVD-Player. Diese Zahlen werden meiner Meinung nach uneinholbar sein und die beiden next-gen formate werden nicht mal daran "kratzen" !!!


Das passiert spätestens dann, wenn ein HD Player 50,00 Eur kostet ;)


Und genau das dürfte noch einige Zeit dauern, denn meiner ANsicht nach wird KEINES der beiden Formate der Gewinner sein. Man hat es gerade in einen klassischen Deadlock geschafft. Beide Formate dürften ausreichend Unterstützung haben, dass keine Seite einen Grund hat nachzugeben! Doch damit steht der normale Kunde vor einem Dilemma, das nur durch Multiformat-Player behoben werden kann. Doch diese müssen im Moment erst entwickelt werden und in Preisregionen kommen, dass überhaupt Verrückte, wie die Besucher dieses Forums, sich so ein Gerät kaufen und dann müssen die Preise dieser Geräte entsprechend sinken.

Und auch dann wird die Aufholjagd schwierig, da der Wow-Effekt weitaus geringer ist, als damals bei VHS/DVD, dennoch sind viele Leute nicht wegen der Bildqualität, sondern wegen der Features zu den DVDs gekommen. Doch in der Hinsicht sind HD DVD/BluRay für den normalen Kunden nicht besser als die DVD.

Nicht zuletzt: Auch die Filmindustrie wird gerade ernüchtert. Einer der wesentlichen Vorteile, die die neuen Geräte mitbrachten und die überhaupt das Verlangen weckten diese Geräte in den Massenmarkt zu pushen, war der Kopierschutz. Doch wenn man sich ansieht wie die ersten PC-Player bereits geknackt wurden,kaum dass sie in den Handel kamen, dürfte in der Beziehung Ernüchterung einkehren. Damit fehlt ganz einfach der Anreiz die Formate in die breite Masse zu pushen. Da ist es schon interessanter die Formate als Premium-Formate zu etablieren, mit höheren Medienpreisen, während die DVD den Billigmarkt versorgt.

Und was den Formatkrieg selbst angeht: Im Moment könnte BluRay sowieso keinen großen Sieg bewältigen. Nehmen wir mal an,man würde kurzfristig 10 mal mehr Player verkaufen als das HD DVD Format, dann würden die Medienpreise aufgrund Nachschubmangels explodieren. Zum Pressen von BluRays braucht man nämlich auf jeden Fall neue Produktionswerke und davon gibt es recht wenige. Vor allem sind die Investitionen in neue Werke jetzt erheblich zurück gefahren worden, gegenüber ursprünglichen Erwartungen. Auch das spricht eher für ein Premium-Format, als ein Produkt für den Massenmarkt.
celle
Inventar
#46 erstellt: 03. Jan 2007, 17:37
Laut DVD-Wars hat Blu-ray die HD-DVD bald eingeholt...
Wenn man überlegt, wie das vor 3 Monaten noch aussah, eine sehr beachtliche Aufholjagd. Auf der anderen Seite zeigt es aber auch das sich die HD-DVD keineswegs so blendend und marktführend verkauft wie es hier einige gerne sehen.

Samsung hat auch den Playerpreis in den USA gesenkt. Damit wird er dort noch günstiger als jetzt schon angeboten und ist damit bald gar günstiger als die PS3.
Vermutlich wird der Nachfolger schon auf der CES gezeigt. Preislich wird der sicherlich auch noch unter dem First-Gen-Player liegen.
LG, Sharp, JVC, Hitachi und Co. werden zur CES wohl auch ihre Player zeigen und Veröffentlichungstermine nennen.
Hinzu kommen wohl noch zahlreiche neue Filmveröffentlichungen die extra für die CES aus Marketingründen zurückgehalten wurden.

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 03. Jan 2007, 17:58 bearbeitet]
Laserfrankie
Stammgast
#47 erstellt: 06. Jan 2007, 17:35
Vorsicht, jetzt wird es ein klein wenig polemisch!

Glaubt im Ernst einer, dass die Geräte, die man jetzt kaufen kann, technisch ausgereift sind und das Optimum dessen repräentieren, was HD-DVD oder BluRay können?

Nicht mal die DVD ist bisher an ihrem Optimum angelangt. Und da soll man seine sauer verdiente Kohle ausgeben und zum Versuchskaninchen einer Elektronikindustrie werden, die sich in Grabenkämpfen auf dem Rücken der Verbraucher gegenseitig zerfleischt?

Die Player, die jetzt auf den Markt kommen, sind sogenannte Bananen-Hardware: Sie reift noch beim Konsumenten.

Wer natürlich in der beneidenswerten Situation ist, sein Geld einfach so zum Fenster rauswerfen zu können, weil er ohnehin zuviel davon hat, der kann das gerne machen. Ist das beneidenswert oder bemitleidenswert? Ich mag es nicht zu sagen.

Wer das kann, kann auch meinetwegen tausend Mal sagen: "Ätschi-Bätschi, ich schaue schon HD, während ihr das noch nicht könnt, näh näh näh näh näh näh". Das tangiert mich nur perifer.

Ich gehöre zu den Menschen, die das was sie anfassen, gerne beim ersten Mal richtig machen und nicht erst nach irrlichternden Versuchen und massenhaftem Geldverplempern zu einem guten Ergebnis kommen wollen.

Ich habe einen 16:9-Projektor von Panasonic, der voll HD-tauglich ist und werde trotzdem mindestens ein Jahr warten, bevor ich an die Anschaffung eines HD-Players denke. Ich bin doch nicht blöd. Ich werde mir grundsätzlich erst dann einen anschaffen, wenn er ALLE Formate zu einem fairen Preis abspielen kann.

Anfangs wurde glaube ich gefragt, mit welchen Mitteln man die Industrie zum Einlenken im Formatekrieg bewegen kann. Ich kann euch sagen, womit das geht: Mit Kaufzurückhaltung aus Prinzip. Die Unternehmen kann man nur an ihrem Geldbeutel treffen.

Bis sich die Lage geklärt hat und ich mir als Verbraucher nicht mehr verarscht vorkommen muss, genieße ich weiterhin ein sehr hochwertiges DVD-Bild mit meinem Denon DVD-2910 mit 720p-Upscaler und DVI-D-Verbindung.

Natürlich geht das mit HD-DVD oder BluRay besser.

Aber wer von denjenigen, die sich jetzt blind auf HD-DVD oder BluRay stürzen, hatte eigentlich vorher mal das Beste aus der DVD herausgeholt? Das würde mich auch mal interessieren.

Ich denke mal, es wird sich so entwickeln: Die erste Konsumwelle wird nach einer Weile abklingen, da dann all die technikverliebten Freaks mit zuviel Geld ihren HD-DVD- oder BluRay-Player oder beide angeschafft haben.

Dann wird es die ersten Kombiplayer geben und spätestens in anderthalb Jahren werden diejenigen, die sich jetzt bereits die Kisten angeschafft haben, diese auf E-Bay für 50 Euro verramschen, weil sie technisch völlig überholt sind.

Gruß,

Frank

P.S.: Ich spare derzeit auf einen neuen AV-Receiver, nachdem meim Yamaha bereits 5 Jahre alt ist. Das ist bei Weitem die lohnenswertere Anschaffung.
spuckter
Stammgast
#48 erstellt: 06. Jan 2007, 17:39
Du tust mir ehrlich gesagt leid.Mehr sage ich dazu nicht.
Laserfrankie
Stammgast
#49 erstellt: 06. Jan 2007, 18:07
Solche Aussagen sind Unsinn und vollkommen sinnlos. Forums-Platzverschwendung.

Gruß,

Frank
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#50 erstellt: 06. Jan 2007, 18:24
Entsprechende Belehrungen dazu aber auch .

Um zu deiner Frage zu kommen: Nein, ich habe nie das Optimum aus dem Format DVD herausgeholt. Mein Sony DVP-S525D ist uralt und nur per Scart angeschlossen. Bevor ich jetzt jedoch anfange 576p mit sündteurer Hardware aufzublasen, steige ich lieber in die nächsthöhere Klasse auf. Das hat nichts mit geistig zurückentwickeln zu tun ("Ätschi-Bätschi, ich schaue schon HD, während ihr das noch nicht könnt, näh näh näh näh näh näh"), sondern mit der Entscheidung, jetzt HD erleben zu wollen. Das muss genauso i.O. sein wie deine Üräferenz dir lieber einen neuen AV-Receiver zu kaufen.
Laserfrankie
Stammgast
#51 erstellt: 06. Jan 2007, 19:10
Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Die Überlegenheit von HD ist unbestritten. Aber von meiner Grundüberzeugung her habe ich was dagegen, viel Geld für unausgereifte Produkte auszugeben, deren Mängel euphemistisch als "Kinderkrankheiten" umschrieben werden.

Insbesondere dann, wenn noch gar nicht raus ist, ob es diese Produkte in einem Jahr überhaupt noch gibt!

Ich kann noch gut mit meiner jetzigen Heimkino-Qualität leben. Kinofeelung gibt es auch so satt.

Und was man auch nicht vergessen sollte: Bildfehler, die einem auf so einem kleinen Breitbildfernseher, von dem man 3 Meter entfernt sitzt, kaum oder gar nicht auffallen, treiben einem bei einer Leinwand mit 2 Metern Bildbreite die Tränen in die Augen.

Insofern bin ich doppelt vorsichtig, bevor ich mir was Neues anschaffe.

Übrigens wird ja die Qualität der HD-DVD von "King Kong" so gelobt und mit Sicherheit ist die auch toll.

Dabei sollte man aber auch nicht vergessen, dass auf die reguläre DVD ein Dreistunden-Film gequetscht wurde und daher die Bildqualität ohnehin auch für DVD-Verhältnisse nicht so toll ist.

Die Extended Version hingegen, bei der der Film auf zwei Discs verteilt wurde, ist erheblich besser. Gibt's die auch schon auf HD?

Gruß,

Frank
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedOlli-RV
  • Gesamtzahl an Themen1.500.576
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.306

Hersteller in diesem Thread Widget schließen