Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Hurra, wir dampfen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein

+A -A
Autor
Beitrag
Acurus_
Inventar
#1 erstellt: 14. Feb 2014, 22:22
Zur aktuellen Lage

1. Der Rundfunkstaatsvertrag regelt unter anderem eine „Grundversorgung".

2. Diese Grundversorgung wird mit steuerartigen Zwangsgebühren finanziert. Zurzeit sind das 17,98 Euro pro Monat und Haushalt. Unternehmen zahlen auch. Etwa 7,5 Milliarden werden so jährlich eingenommen und für unsere "Grundversorgung" zur Verfügung gestellt.

3. Für die Höhe der Rundfunkgebühren von 17,98 Euro pro Haushalt ist die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten verantwortlich. Die setzt sich aus 16 Personen zusammen, welche die Ministerpräsidenten bzw. Regierenden Bürgermeister entsenden.

4. Konkret erhalten wir damit eine Zwangsgrundversorgung, die zurzeit 22 Vollzeitfernsehsender umfaßt (ohne Regionalfenster, Deutsche Welle-TV und Bundestags-TV!) und - man mag es kaum glauben - 67 Vollzeitradiosender.

5. Das alles nennt sich "Duales System". Denn es gibt ja auch private Rundfunkanbieter. So richtig dual ist das aber nicht, denn die öffentlich-rechtlichen Anstalten leben nicht nur von Zwangsgebühren. Sie dürfen zu festgelegten Zeiten auch Werbung senden. Das Überangebot öffentlich-rechtlicher Vollzeitangebote schränkt die Möglichkeiten freier Anbieter, sich am Markt zu behaupten, zudem ein.

6. Mit ihren redaktionellen Internetangeboten treten die öffentlich-rechtlichen Anstalten zusehends in Konkurrenz zu Zeitungen und bedrohen so deren wirtschaftliche Überlebensfähigkeit.

Im Ergebnis haben wir eine mit einer Quasisteuer finanzierte öffentlich-rechtliche Rundfunküberversorgung. Dieser öffentlich-rechtliche Rundfunksozialismus hat sich in den letzten Jahren von Rundfunkstaatsvertrag zu Rundfunkstaatsvertrag immer weiter ausgedehnt. All dies mit Unterstützung der Politik. Denn die verabschiedet die Gesetze und entsendet ihre Vertreter in all die zahlreichen Rundfunkgremien.


Vorschlag für ein modernes, sozial-gerechtes und leistungsstarkes duales Rundfunksystem

TV (zurzeit 22 Vollprogramme - ohne regionale Fenster, Deutsche Welle-TV, Bundestags-TV) :
Abschaffen: Alle digitalen Spartensender (zdf_neo, ZDFinfo, zdf.kultur, EinsPlus,Tagesschau24, EinsFestival)
Abschaffen: Das Erste, ZDF, 3Sat, Phoenix
Abschaffen: Alle regionalen Fenster der Dritten
Beibehalten: Die Dritten (mit der Auflage, 60 Prozent des Programms mit regionalen Themen zu füllen)
Beibehalten: Arte (wird optional zum deutsch-französisch-polnischen Sender ausgebaut)

Radio (zurzeit etwa 67 Vollzeitsender):
Bis auf den bundesweit ausgestrahlten Deutschlandfunk und zwei Sender pro Rundfunkanstalt (einer für Infos, einer für Musik) alles abschaffen.

Gebühren:
3 Euro pro Monat (werden über die Lohnsteuer eingezogen); Erhöhung wird an die Inflationsrate gekoppelt.

KEF:
Wird nicht mehr gebraucht, also abgeschafft.

Rundfunkräte:
Werden bis auf einen, der insgesamt für alle verbleibenden Sender zuständig ist, abgeschafft.

Internet:
Den öffentlich-rechtlichen Sendern ist es weiterhin gestattet, ihre gesendeten Sendungen im Internet über Mediatheken anzubieten. Schriftliche redaktionelle Beiträge dürfen nur im Internet veröffentlicht werden, wenn es Abschriften von gesendeten Beiträgen sind.

Werbung:
Wird den öffentlich-rechtlichen Sendern verboten.

Gebühreneinzugszentrale (GEZ):
Diese neudeutsch auch "Beitragsservice" genannte Behörde wird natürlich abgeschafft, weil überflüssig.

Aber all das wird wohl ein Traum bleiben, weil der öffentlich-rechtliche Mediensozialismus nicht mehr zu bremsen ist ...


[Beitrag von Acurus_ am 15. Feb 2014, 14:52 bearbeitet]
rura
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2014, 23:16

Acurus_ (Beitrag #1) schrieb:

Aber all das wird wohl ein Traum bleiben, weil der öffentlich-rechtliche Mediensozialismus nicht mehr zu bremsen ist ...

Gut so
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2014, 23:27
Ich meine gelesen zu haben, dass 500 Millionen Euro allein für Pensionsleistungen verbraten werden.

Da ist dann ein Arbeiter, der nur knapp über die Runden kommt dazu verpflichtet, die zusätzlichen Pensionen zu Finanzieren. Das ist nach meinem Geschmack Betrug an den Bürger.
Aber mit einer Demokratie-Fassade ist sowas problemlos möglich.
Acurus_
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2014, 23:31
Der Arbeiter macht sich auch krumm für die horrenden Einkommen der Intendanten.
Acurus_
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2014, 23:35

Eek!theCat (Beitrag #3) schrieb:
Ich meine gelesen zu haben, dass 500 Millionen Euro allein für Pensionsleistungen verbraten werden.

Kommt ungefähr hin
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Feb 2014, 00:27
Zitat aus der Zeit


Ein Grund: Zwischen 2013 und 2016 müssen ARD und ZDF ihren Pensionären insgesamt 1,8 Milliarden Euro bezahlen, so steht es im 18. Bericht der KEF. Das liegt vor allem an den alten Arbeitsverträgen. Früher, heißt es hinter vorgehaltener Hand, hätten manche Mitarbeiter deutlich mehr Rente gehabt, als sie zuvor brutto verdient hatten.
Siebbi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Feb 2014, 01:13

Abschaffen: Das Erste, ZDF, 3Sat, Phoenix


Buhhhh! Och bitte, Leute!

Gut. Das mit diesen verschwendeten Geldern dürfte nicht sein. Über die 17,98 Euro rege ich mich aber trotzdem nicht auf. Allein schon für meinen Lieblingssender (Phoenix) würde ich gar das Doppelte zahlen.
KuNiRider
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2014, 11:15
Das Preis/Leistungsverhältnis der Ö-R empfinde ich als extrem gut
Sehr viel würden wir nicht erfahren / sehen, wenn nicht dieses gigantische Netz der Auslandskorrespotenten wäre, die hunderte Ü-Wagen die uns tolle Theater und Konzertmischnitte liefern uvm Und natürlich kostet das mehr Geld als vorgefertigte Meinungen von in/ausländischen Nachrichtenagenturen zu übernehmen.

Und kein Mensch mit klarem Verstand kann sich ernsthaft wünschen, dass sich das unglaublich schlechte Niveau der privaten Sender durchsetzt
Das die Privaten behindert werden ist im Zeitalter der digitalen Übertragung auch gelogen, denn jeder kann senden (falls er Interessenten findet). Bestes Beispiel ist HDplus wo man es sich leistet, die selbe, von Filmschnipseln unterbrochene Werbung simultan in angeblichen HD auszustrahlen.

Berufsbedingt kann ich alles empfangen - auch Sky und HDplus und nutze privat aber zu ca 90% die Ö-Rs
Dabei finde ich es schon spannend auch mal die Nachrichten von Österrwich und der Schweiz mit unseren zu vergleichen - die Blickwinkel sind da durchaus unterschiedlich! Der Info-Gehalt auch bei diesen ö-r-Aender dramatisch höher als bei unseren Privaten, wo Nachrichten nur aus Gewalt / Katastrophen / Titten /Prommies bestehen
Acurus_
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2014, 11:30
Ein Preis-Leistungsverhältnis setzt eine Wahl voraus. Exakt diese Wahl gibt es nicht, weil es sich um eine per Zwang durchgesetzte Überversorgung handelt. Es ist mir ein Rätsel, wie vernünftige Menschen einen parteienkontrollierten Staatszwangsfunk gut finden können, nur weil sie offenbar "Wetten, dass" dem RTL-"Dschungelcamp" vorziehen ...
darkphan
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2014, 11:30
Acurus' Argumentation erinnert mich sehr an ähnliche Forderungen der Julis ...
rura
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2014, 11:31
Du willst doch nicht ernsthaft über solch einen vorgefertigten Schwachsinn diskutieren?
Acurus_
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2014, 11:31
@darkphan: Da kann ich Dich beruhigen. Mit dem Nachwuchs des Wackelpuddings namens FDP habe ich nichts am Hut


[Beitrag von Acurus_ am 15. Feb 2014, 11:34 bearbeitet]
darkphan
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2014, 11:39
@rura: Nee, da hast du Recht, man kann die Gegner der Öffis nicht überzeugen. Ich frag mich nur immer wieder, was bei denen auf dem Schirm so läuft und wo sie es ggf. herhaben ...

@Acurus: Was schaust du so im TV? Wie informierst du dich?
Acurus_
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2014, 11:50
@darkphan: Du siehst aber schon, dass mein oben genannter Vorschlag keine Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Systems beinhaltet? Es geht mir nur um eine Grundversorgung. Deswegen bin ich ja gerade kein Gegner des dualen Systems.


[Beitrag von Acurus_ am 15. Feb 2014, 11:50 bearbeitet]
rura
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2014, 11:52
darkphan: Parteiprogramm der Linken, wobei ab und zu nach Grün gezappt wird. Aber natürlich ohne jemals Rundfunkgebühr gezahlt zu haben, denn dafür wird ja schließlich ein Mitgliedsbeitrag an die Partei entrichtet


[Beitrag von rura am 15. Feb 2014, 11:53 bearbeitet]
darkphan
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2014, 11:54
Du, es hat keinen Sinn, mit mir über die Öffis zu diskutieren. Geldverschwendung, jo geschenkt, wo ist das nicht in öffentlichen (und auch privaten) Konzernen/Unternehmen/Organisationen ... Ich höre zum Beispiel Podcast SWR2, HR2, WDR5, BR2 - das willst du alles abschaffen ...
darkphan
Inventar
#17 erstellt: 15. Feb 2014, 11:55
Die Linken sind doch nicht gegen die Öffis, hab ich ja noch nie gehört ...
jororupp
Inventar
#18 erstellt: 15. Feb 2014, 11:59
@Acurus

Ich bin voll auf Deiner Linie, die Entwicklung der ÖR in den letzten Jahren sehe ich sehr kritisch.

Die Idee der "Grundversorgung" ist grundsätzlich gut und sollte beibehalten werden, aber das geht mit deutlich geringerem Aufwand.

Die ÖR Sender haben sich inzwischen zu einem Medienkonglomerat aus den eigentlichen Sendern und einer Vielzahl von Produktions- und sonstigen Firmen entwickelt, in dem auch unsere Parteipolitiker munter mitmischen.

Die Umstellung auf den "Rundfunkbeitrag" zum 01.01.2013 diente ausschließlich der "Besitzstandswahrung" der Anstalten mit ihren hoch dotierten Posten und Pensionen. Der Beitrag selbst strotzt vor Ungereimtheiten und führt dazu, dass wir doppelt und dreifach bezahlen.

Eine sehr interessante Analyse der Historie und der Verschachtelung dieser ÖR Medienkonzerne findet man hier http://rundfunkbeitrag.blogspot.de

Gruß

Jörg
Acurus_
Inventar
#19 erstellt: 15. Feb 2014, 12:00

darkphan (Beitrag #16) schrieb:
Du, es hat keinen Sinn, mit mir über die Öffis zu diskutieren. Geldverschwendung, jo geschenkt, wo ist das nicht in öffentlichen (und auch privaten) Konzernen/Unternehmen/Organisationen ... Ich höre zum Beispiel Podcast SWR2, HR2, WDR5, BR2 - das willst du alles abschaffen ...


Warum diskutierst Du dann?

Nach meiner Liste bleiben pro Rundfunkanstalt zwei öffentlich-rechtliche Radiosender übrig. Hinzu kommt der DLF. Das reicht ja wohl als Grundversorgung. Den Rest regelt der der Markt.
darkphan
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2014, 12:01
Nee, tu ich nicht wirklich: Ich frage dich, was du im TV schaust und wie du dich informierst? Zahlst du für ne Zeitung? Oder Pay-TV?
Acurus_
Inventar
#21 erstellt: 15. Feb 2014, 12:02
Focus:

Nicht anders der Fall der ehemaligen "Sportschau"-Moderatorin Monica Lierhaus. Allein für die sonntägliche Verkündung der Wochengewinner und die zweimalige wöchentliche Werbung für die Lotterie erhält die ehemalige Moderatorin eine Jahresgage in Höhe von 450 000 Euro.
darkphan
Inventar
#22 erstellt: 15. Feb 2014, 12:05
Das zahlt die ARD doch gar nicht, sondern die Lotterie ...

jetzt sag mal, also "Focus Online" schon mal ... ohne zu zahlen, nehme ich an - oder kaufst du auch manchmal nen Papier-"Focus"?
Acurus_
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2014, 12:05

darkphan (Beitrag #20) schrieb:
Nee, tu ich nicht wirklich: Ich frage dich, was du im TV schaust und wie du dich informierst? Zahlst du für ne Zeitung? Oder Pay-TV?

Was ich im TV gucke und welche Zeitungen ich lese, spielt hier keine Rolle.
darkphan
Inventar
#24 erstellt: 15. Feb 2014, 12:10
Finde ich aber schon - denn wenn du mir 90 Prozent von dem, was ich einschalte, wegnehmen willst, hätte ich schon gerne die Alternativen gewusst ...
rura
Inventar
#25 erstellt: 15. Feb 2014, 12:12

darkphan (Beitrag #20) schrieb:
Nee, tu ich nicht wirklich:

Lass es, es ist ein sinnlos Thread. Allein schon schon "sein" Vorschlag (hüstel) wer das bezahlen soll.... 3.-€/mtl. werden über die Lohnsteuer eingezogen, einfach köstlich. Da zahlt fast jeder zweite hier im Land und allen anderen schauen schwarz. Also alles wie immer, arbeiten lohnt sich

darkphan schrieb:

Finde ich aber schon - denn wenn du mir 90 Prozent von dem, was ich einschalte, wegnehmen willst, hätte ich schon gerne die Alternativen gewusst ...

Wird vom Korean Central Television übernommen und per Untertitel übersetzt.


[Beitrag von rura am 15. Feb 2014, 12:15 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#26 erstellt: 15. Feb 2014, 12:17

darkphan (Beitrag #22) schrieb:
Das zahlt die ARD doch gar nicht, sondern die Lotterie ...


Mach Dich erst mal schlau, bevor Du antwortest. Also prüfe mal, wer diese Lotterie betreibt.
Acurus_
Inventar
#27 erstellt: 15. Feb 2014, 12:20

darkphan (Beitrag #24) schrieb:
Finde ich aber schon - denn wenn du mir 90 Prozent von dem, was ich einschalte, wegnehmen willst, hätte ich schon gerne die Alternativen gewusst ... :.


Es ist wirklich witzig. Man unterbreitet einen Vorschlag zur Änderung eines Systems, welches man zwangsweise selbst mitfinanziert, und die Reaktionen sind:

- das klinge nach FDP-Jugend;
- man sei Gegner des öffentlich-rechtlichen Rundfunks;
- man soll sich erklären, was man liest und schaut.

Das ist eine wirklich starke Diskussionskultur. Kenne ich von der Uni ...
darkphan
Inventar
#28 erstellt: 15. Feb 2014, 12:24
Die Lierhaus wird jedenfalls nicht von unseren Gebühren bezahlt ... aber egal, ich sag doch, dass so ne Diskussion nix bringt!

Alles, was ich von dir wissen will, ist: Was kann ich noch einschalten, wenn du die Öffis platt gemacht hast?
yahoohu
Inventar
#29 erstellt: 15. Feb 2014, 12:25
Tja,
wenn es nach dem TE geht, stehen wir bald vor der
"Diktatur des Blödiats"
siehe Italien oder die USA....

Bei der jetzigen ÖR - Vielfalt besteht wenigstens noch eine geringe Möglichkeit,
das der eine oder andere sich was anderes als Hartz 4 - TV anschaut.

Gruß Yahoohu
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Feb 2014, 12:25
Wie objektiv die Berichterstattung bei den öffis sein kann, kann man ja gut im Syrien Krieg sehen. Da wurde es lange Zeit als normaler Bürgerkrieg dargestellt, in dem die guten Rebellen gegen den Bösen Assad kämpfen. Dass den Christen dort reihenweise die Köpfe abgeschnitten wurde und es sich schon längst um einen Glaubenskrieg gehandelt hat, darüber wurde lieber geschwiegen.

Die Christenverfolgung und Vertreibung im Irak, darüber war auch nichts zu hören.

Ich sehe die Berichterstattung und Aufklärung der Öffentlichen gar nicht so positiv. Ich bin sogar der Meinung, dass dort vieles gar nicht zur Sparche kommt, was politisch nicht gewollt ist. In den Gremien sitzen Vertreter verschiedener Interessengruppen, die eben Ihre Interessen vertreten haben möchten.

Und was die "Preis-Leistung" angeht, kann man gut an den dritten sehen. Diese bieten nur Dauerwiederholungen, die untereinander verschoben werden.

Sicher wird man immer den ein oder anderen finden, welcher den ein oder anderen Randsender schaut oder hört. Ob man deshalb aber jeden "Mist" erhalten soll, nur weil eine Handvoll Zuschauer es gern möchte, da habe ich meine Zweifel.
Acurus_
Inventar
#31 erstellt: 15. Feb 2014, 12:26

rura (Beitrag #25) schrieb:
Allein schon schon "sein" Vorschlag (hüstel) wer das bezahlen soll.... 3.-€/mtl. werden über die Lohnsteuer eingezogen, einfach köstlich. Da zahlt fast jeder zweite hier im Land und allen anderen schauen schwarz. Also alles wie immer, arbeiten lohnt sich :)


Ich hätte kein Problem damit, das ORF-Modell umzusetzen, also den öffentlich-rechtlichen Fernsehbetrieb vollständig zu verschlüsseln. Nur führte das in Deutschland wieder zu einer neuen Monsterbehörde ...
Acurus_
Inventar
#32 erstellt: 15. Feb 2014, 12:31

darkphan (Beitrag #28) schrieb:
Die Lierhaus wird jedenfalls nicht von unseren Gebühren bezahlt ... aber egal, ich sag doch, dass so ne Diskussion nix bringt!


Die Fernsehlotterie findet IM AUFTRAG der ARD statt. Wie ich oben schrieb, mache dich mal schlau.


darkphan (Beitrag #28) schrieb:
Alles, was ich von dir wissen will, ist: Was kann ich noch einschalten, wenn du die Öffis platt gemacht hast?


Es bleiben Dir etwa 10 öffentlich-rechtliche TV-Sender und etwa 20 öffentlich-rechtliche Radioprogramme. Das reicht ja wohl als staatlicher Zwangsfunk. Alles andere regelt der Markt. Da wirst Du schon was für Dich finden.
darkphan
Inventar
#33 erstellt: 15. Feb 2014, 12:34
Verschlüsselung? Das ist absurd, das will ich nicht, gibt nur Komplikationen mit den Empfangsteilen (bräuchte mehrere Karten pro Haushalt und wieder lizenzierte Geräte usw.). Der ORF ist, glaube ich, nur deshalb verschlüsselt, weil er parallel zu RTL dieselben Filme ohne Werbung zeigt und er sowieso nur die Rechte für Österreich hat - das Land ist ein wenig zu klein für einen Satelliten

Nu sag mir doch endlich, welche Alternativen ich noch hätte!

PS: Du hast geantwortet: Ich hab also nur noch arte und die Dritten mit mindestens 60 Prozent Regionalberichterstattung? Über was sollen die hier in Rheinland-Pfalz berichten??? Will ich das alles sehen? Ein bundesweiter Sender wie arte ist ein bissi dürftig, will mehr ...


[Beitrag von darkphan am 15. Feb 2014, 12:36 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#34 erstellt: 15. Feb 2014, 12:35

yahoohu (Beitrag #29) schrieb:
Tja,
wenn es nach dem TE geht, stehen wir bald vor der
"Diktatur des Blödiats"
siehe Italien oder die USA....

Wie lange hast Du in den USA und in Italien gelebt, um das dortige Mediensystem so beurteilen zu können? Oder hast Du diese Meinung von unseren öffentlich-rechtlichen Sendern übernommen?


[Beitrag von Acurus_ am 15. Feb 2014, 12:37 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Feb 2014, 12:38
Meines wissens ist der ORF verschlüsselt, weil dieser für z.B. Filme nur die Rechte für den östereichischen Raum hat. Sonst könnten wir in Deutschland ja alle zusehen und keiner zahlt für.
darkphan
Inventar
#36 erstellt: 15. Feb 2014, 12:40
Jepp, hab ich oben schon erwähnt - ich hätte gerne den ORF - und bin froh, dass man auf 3sat ein bisschen was von denen sehen kann. Ich sage nur Kottan oder "Wir sind Kaiser" ...
Acurus_
Inventar
#37 erstellt: 15. Feb 2014, 12:41

Eek!theCat (Beitrag #35) schrieb:
Meines wissens ist der ORF verschlüsselt, weil dieser für z.B. Filme nur die Rechte für den östereichischen Raum hat. Sonst könnten wir in Deutschland ja alle zusehen und keiner zahlt für.

Stimmt! Deswegen ist es jetzt umgekehrt: Ganz Österreich schaut unsere 22 öffentlich-rechtlichen TV-Programme und zahlt nicht dafür
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 15. Feb 2014, 12:41

Acurus_ (Beitrag #34) schrieb:

yahoohu (Beitrag #29) schrieb:
Tja,
wenn es nach dem TE geht, stehen wir bald vor der
"Diktatur des Blödiats"
siehe Italien oder die USA....

Wie lange hast Du in den USA und in Italien gelebt, um das dortige Mediensystem so beurteilen zu können? Oder hast Du diese Meinung von unseren öffentlich-rechtlichen Sendern übernommen?


Sag ich ja. Ob man denn wirklich so aufgeklärt ist, wenn man den öffentlichen seinen glauben schenkt. Um das eigene System zu schützen, fällt es einem natürlich leicht, andere zu diskreditieren
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 15. Feb 2014, 12:42

Acurus_ (Beitrag #37) schrieb:

Eek!theCat (Beitrag #35) schrieb:
Meines wissens ist der ORF verschlüsselt, weil dieser für z.B. Filme nur die Rechte für den östereichischen Raum hat. Sonst könnten wir in Deutschland ja alle zusehen und keiner zahlt für.

Stimmt! Deswegen ist es jetzt umgekehrt: Ganz Österreich schaut unsere 22 öffentlich-rechtlichen TV-Programme und zahlt nicht dafür ;)



Das liegt daran, dass wir sowieso immer für alles bezahlen.
darkphan
Inventar
#40 erstellt: 15. Feb 2014, 12:43

Acurus_ (Beitrag #37) schrieb:

Eek!theCat (Beitrag #35) schrieb:
Meines wissens ist der ORF verschlüsselt, weil dieser für z.B. Filme nur die Rechte für den östereichischen Raum hat. Sonst könnten wir in Deutschland ja alle zusehen und keiner zahlt für.

Stimmt! Deswegen ist es jetzt umgekehrt: Ganz Österreich schaut unsere 22 öffentlich-rechtlichen TV-Programme und zahlt nicht dafür ;)


Ist nun mal so, Deutschland ist groß, der deutschsprachige Raum aber nur unwesentlich größer, deshalb sind die Filmlizenzen so teuer, dass Pro7 oder RTL 20 Minuten Werbung pro Stunde senden müssen ...


[Beitrag von darkphan am 15. Feb 2014, 12:44 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#41 erstellt: 15. Feb 2014, 12:44

darkphan (Beitrag #33) schrieb:
Verschlüsselung? Das ist absurd, das will ich nicht, gibt nur Komplikationen mit den Empfangsteilen (bräuchte mehrere Karten pro Haushalt und wieder lizenzierte Geräte usw.). Der ORF ist, glaube ich, nur deshalb verschlüsselt, weil er parallel zu RTL dieselben Filme ohne Werbung zeigt und er sowieso nur die Rechte für Österreich hat - das Land ist ein wenig zu klein für einen Satelliten


Sehe ich grundsätzlich wie Du. Der Aufwand wäre zu hoch.


darkphan (Beitrag #33) schrieb:
Nu sag mir doch endlich, welche Alternativen ich noch hätte!

PS: Du hast geantwortet: Ich hab also nur noch arte und die Dritten mit mindestens 60 Prozent Regionalberichterstattung? Über was sollen die hier in Rheinland-Pfalz berichten??? Will ich das alles sehen? Ein bundesweiter Sender wie arte ist ein bissi dürftig, will mehr ...


Du weisst aber schon, dass Du damit gerade eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstallt vollständig versenkt hast, oder? Wofür gibt es denn, wenn die Deiner Meinung nach nichts zu senden haben?
darkphan
Inventar
#42 erstellt: 15. Feb 2014, 12:46
Die sind doch nicht nur für Regionalberichterstattung da! Und arte - falls das meinst - schaue ich ganz gerne, die haben Spitzenfilme und Dokus


[Beitrag von darkphan am 15. Feb 2014, 12:46 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 15. Feb 2014, 12:47
Der gleiche Film in Deutschland gezeigt, dürfte erheblich höhere Kosten für die Rechte beanspruchen, als es in Österreich der Fall ist. Wiederum fallen die paar Österreicher unter den Ladentisch, wenn es um einen Film im deutschen TV geht.
Acurus_
Inventar
#44 erstellt: 15. Feb 2014, 12:50

darkphan (Beitrag #42) schrieb:
Die sind doch nicht nur für Regionalberichterstattung da!


Für was denn sonst? Warum unterhalten die zahlreiche Regionalstudios, für die wir zahlen??


darkphan (Beitrag #42) schrieb:
Und arte - falls das meinst - schaue ich ganz gerne, die haben Spitzenfilme und Dokus


Deswegen überlebt Arte ja auch in meinem Modell.
Acurus_
Inventar
#45 erstellt: 15. Feb 2014, 12:57

Eek!theCat (Beitrag #38) schrieb:

Acurus_ (Beitrag #34) schrieb:

yahoohu (Beitrag #29) schrieb:
Tja,
wenn es nach dem TE geht, stehen wir bald vor der
"Diktatur des Blödiats"
siehe Italien oder die USA....

Wie lange hast Du in den USA und in Italien gelebt, um das dortige Mediensystem so beurteilen zu können? Oder hast Du diese Meinung von unseren öffentlich-rechtlichen Sendern übernommen?


Sag ich ja. Ob man denn wirklich so aufgeklärt ist, wenn man den öffentlichen seinen glauben schenkt. Um das eigene System zu schützen, fällt es einem natürlich leicht, andere zu diskreditieren


Ja, dieses völlig unrefektierte Totschlagargument wird oft eingeworfen. Frei nach dem Motto, am deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunkwesen soll die Welt genesen.

Ein anderes Totschlagargument ist die mediale Bevormundung sozial prekärer Schichten (früher "Unterschicht"). Die sind angeblich zu dumm und müssen mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor sich selbst geschützt werden.
darkphan
Inventar
#46 erstellt: 15. Feb 2014, 13:02
Nochmal zur Lierhaus: Werbeträger wie Schauspieler, Sportler oder Top-Moderatoren haben ihren Preis. Passt mir übrigens auch nicht, dass man für Sport so viel bezahlen muss. Gäbe es den Wettbewerb mit den Komemrziellen nicht, wäre die Bundesliga billiger ... Wenn du denkst, dass der Lierhaus-Vertrag gegen das Lotteriegesetz verstößt, dann verklag den Laden. Und wie gesagt, Gebührengelder gehen dafür nicht drauf, die Lotterie verwaltet sich selbst ...

Ein arte ist mir aber ein bisschen zu wenig - will noch Alternativen haben. Ich bin natürlich auch für die Abschaffung der ARD-Regionalstudios - außer denen im Umkreis von 150 km rund um Koblenz, wo ich wohne. Denn so ne Landesschau find ich schon wichtig ...
sealpin
Inventar
#47 erstellt: 15. Feb 2014, 13:07

Acurus_ (Beitrag #1) schrieb:

...
TV (zurzeit 22 Vollprogramme - ohne regionale Fenster, Deutsche Welle-TV, Bundestags-TV) :
1. - Abschaffen: Alle digitalen Spartensender (zdf_neo, ZDFinfo, zdf.kultur, EinsPlus,Tagesschau24, EinsFestival)
2 - Abschaffen: Das Erste, ZDF, 3Sat, Phoenix
3 - Abschaffen: Alle regionalen Fenster der Dritten
4 - Beibehalten: Die Dritten (mit der Auflage, 60 Prozent des Programms mit regionalen Themen zu füllen)
5 - Beibehalten: Arte (wird optional zum deutsch-französisch-polnischen Sender ausgebaut)
...


Zu 1.: unbedingt beibehalten. Je nach Finanzierungsmodell gerne auch verschlüsselt.
Zu 2.: zu einem Sender Zusammenfassen, frei empfangbar
Zu 3.: beibehalten. Je nach Finanzierungsmodell gerne auch verschlüsselt.
Zu 4.: beibehalten. Je nach Finanzierungsmodell gerne auch verschlüsselt.
Zu 5.: beibehalten und zu den Sendern unter 1. hinzufügen

Neuer Punkt 6.: Einrichten eines Europa Senders, sozusagen als EU Staatsfernsehen. Bezahlt aus geeignetem Finanzierungstopf der EU.

Radio:
"Bis auf den bundesweit ausgestrahlten Deutschlandfunk und zwei Sender pro Rundfunkanstalt (einer für Infos, einer für Musik) alles abschaffen."
Könnte ich mit leben.

Gebühren:
KISS ( Keep It Simple & Stupid)
<=10€ / Monat pro Haushalt (wer die Rechmung erstellt bzw. wer einzieht müsste noch genauer definiert werden. Über EK Steuer ist das dööflich...zu viele Möglichkeiten sich drum zu drücken.)

Firmen zahlen gestaffelt nach Anzahl Standorte und MA /Standort.

Ciao
sealpin
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 15. Feb 2014, 13:08
Vielleicht täusche ich mich. In der Programmliste meines Sat Receivers sind allein neun WDR Regionalprogramme aufgelistet. Ist es jetzt nicht so, dass jeder dieser neun Sender einen eigenen Transponder nutzt, der natürlich bezahlt sein will? Und das dann alles, um doch größtenteils das gleiche Programm auszustrahlen? Ähnlich verhält es sich mit den anderen dritten, der Länderanstalten.
Acurus_
Inventar
#49 erstellt: 15. Feb 2014, 13:12

Eek!theCat (Beitrag #48) schrieb:
Vielleicht täusche ich mich. In der Programmliste meines Sat Receivers sind allein neun WDR Regionalprogramme aufgelistet. Ist es jetzt nicht so, dass jeder dieser neun Sender einen eigenen Transponder nutzt, der natürlich bezahlt sein will? Und das dann alles, um doch größtenteils das gleiche Programm auszustrahlen? Ähnlich verhält es sich mit den anderen dritten, der Länderanstalten.


Nein, du täuscht Dich nicht. Exakt so ist es.
Acurus_
Inventar
#50 erstellt: 15. Feb 2014, 13:32
@sealpin: Deine Überlegungen haben was für sich.

Problem mit Blick auf TV: Die gesamte Struktur wird bei Dir kaum verändert, Du fasst ein paar Sender zusammen, schaffst aber sogar einen neuen EU-Sender.

Was ich interessant finde: Dein Vorschlag mit Blick auf eine Mischung aus einem freien nationalen TV-Sender und der Verschlüsselung der restlichen.

Je mehr ich darüber nachdenke, losgelöst von der Frage der Anzahl der TV-Sender: Wir haben mit HD+ ein bestehendes Verschlüsselungssystem. Daran könnte man andocken und es für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nutzen. Auf die Restriktionen könnte man verzichten. So bräcuhte man keine GEZ-artige Monsterbehörde, die die Karten versendet. Und endlich wären Schwarzseher draußen aus dem System (und bspw. Österreich!!). Die Frage nach Gebühren für Unternehmen stellte sich übrigens auch nicht mehr. Die würden den einen offenen Kanal empfangen. Wer mehr sehen will, muss zahlen. So einfach wäre das.


[Beitrag von Acurus_ am 15. Feb 2014, 13:33 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 15. Feb 2014, 13:38
[quote="Acurus_ (Beitrag #1)]

[b]Aber all das wird wohl ein Traum bleiben, weil der öffentlich-rechtliche Mediensozialismus nicht mehr zu bremsen ist ...[/b][/quote]

Dazu sind Politik und Rundfunk viel zu sehr verbandelt. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Die Regierende Politik nutzt den Rundfunk nunmal als Sprachrohr, was natürlich zu erhalten gilt.

Dazu kommt noch, dass der ganze Apparat mittlerweile dem Selbstzweck dient, und so einige dadurch ein finanziell sorgenfreies Leben führen.

Es ist so wie es ist: Es wird in unserer Demokratie-Fassade Politik über die Köpfe der Mehrheit gemacht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Soll der öffentlich-rechtlichen Rundfunk abgeschaft werden?
I.M.T. am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  6 Beiträge
Gibt es Reformbedarf bei den Öffentlich-Rechtlichen?
Arndt111 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  23 Beiträge
Öffentl. Rechtlichen HD ?
kamin am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  2 Beiträge
Hurra, der Rundfunkbeitrag wird gesenkt.
jororupp am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  4 Beiträge
Streichliste für ARD und ZDF
Klausi4 am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  3 Beiträge
Probleme mit Unitymedia
chrispee am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  7 Beiträge
Zwangszahlung der Öffentlichen Unrechtlichen
shadow_mirror am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  384 Beiträge
Welche Programme empfange ich über Kabel?
test44 am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Kabel Deutschland und Kabel Digital Free
heanii am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  2 Beiträge
Verblöden wir uns die Werbesender ? Und gibt es Hoffnung ?
Schlimmster_Sky_Schleimer am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedZicki
  • Gesamtzahl an Themen1.382.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.512

Hersteller in diesem Thread Widget schließen