Mal wieder das alte Thema

+A -A
Autor
Beitrag
Eisbär64
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2017, 00:09
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2017, 00:21

Die Files lagen in verschiedenen Qualitäten zwischen 32 und 112 Kbps vor.

es gibt keine weiteren Informationen zu dem Encoder, der ja maßgeblich die Qualität des Ergebnisses beeinflusst.

es gibt News, die sollten verboten werden...
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2017, 20:18
Hallo,

herjee.... und von UKW-Radioempfang kriegt man Pickel und CD-Klang macht dick

Jawoll, alles in Studien bewiesen, eindeutig

Peter
Meyersen
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2017, 14:35
Moin,

mal ganz ehrlich, Bitraten von 32 kbit/s bis 112 kbit/s - da hören sogar Holzohren einen Unterschied. Haben die Leute in Hong Kong nix bessere zu tun?
Es gab mal einen Test in der c't, bei der man mit realistischen Bitraten gearbeitet hat.

Hier das Fazit als Auszug:

Fazit

Im Klartext heißt das: Unsere musiktrainierten Testhörer konnten zwar die schlechtere MP3-Qualität (128 kBit/s) recht treffsicher von den beiden anderen Hörproben unterscheiden; zwischen MP3 mit 256 kBit/s und dem Original von CD hingegen ließ sich im Mittel über alle Stücke kein Unterschied erkennen: Die Tester schätzten MP3/256 ebenso häufig als CD-Qualität ein wie die CD selbst.

Dass einige 128-kBit/s-Aufnahmen von der kompetenten Hörerschaft (und auch von den ‘Besten’ darunter) durchweg besser beurteilt wurden als die Originale von CD, verblüffte indes selbst den involvierten Redakteur, der - wie er zu seiner Schande gesteht - (und ohne an der Auswertung teilzunehmen) nur 15 Punkte erreicht hatte. Bleibt also abschließend festzuhalten, dass es keine Musikrichtung gibt, die sich besonders gut oder besonders schlecht zur Komprimierung eignet. Offenbar sind es ganz andere aufnahmetechnische Gegebenheiten, die sich später bei zu niedrigen Bitraten rächen.

Die Diskussion um Sinn und Unsinn der MP3-Komprimierung wird auch dieser Artikel nicht beenden. HiFi-Fans mit Marken- und Statusbewusstsein werden sich niemals MP3s anhören, egal wie viele Tests und Untersuchungen auch die Gleichwertigkeit des erlebten Klangbildes belegen werden. Zweifler (‘Alles Memmen bei der c't, ich hätte das garantiert gehört’) mögen zu Encoder und CD-Brenner greifen, um sich - vielleicht sogar mit den genannten Stücken und unter vergleichbaren Bedingungen - selbst dem ‘Pepsi-Test’ zu unterziehen. (cm)
Literatur

[1] Carsten Meyer, Doppelt blind, MP3 gegen CD: Der Hörtest, c't 3/2000, S. 144


Den ganzen Artikel findet man hier: Klick mich!

Gruß

Kai
frank60
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2017, 14:38

8erberg (Beitrag #3) schrieb:
CD-Klang macht dick

Bedingt. Wenn Du die Fernbedienung des Players in die Tonne haust, hält CD hören annähernd so schlank, wie Vinyl hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eine Ueberlegung zum Thema Blindtest
hf500 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  13 Beiträge
Mal wieder: Audio
Meiler am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  7 Beiträge
Magazine (mal wieder)
Killkill am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  13 Beiträge
Einfach mal wieder etwas zum Lachen.
HiFi-Tweety am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  5 Beiträge
Das neue Voodoo-Thema: Raumakustik
bukowsky am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  144 Beiträge
wieder mal ebay
wastelqastel am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  9 Beiträge
ein Erfahrungsbericht zum Thema Stromversorgung / mit sündhaft teuren Netzkabeln
thomgoo am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  51 Beiträge
Himmlische Weisheiten zum Thema Blindtest : Neues aus der Anstalt
gangster1234 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  18 Beiträge
Magisterarbeit zum Thema Kabelklang?
Hyperlink am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  1061 Beiträge
Träume ich? Klangfilm(mal wieder?)
mullatschak am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 148 )
  • Neuestes Mitgliedphilipczee
  • Gesamtzahl an Themen1.389.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen