Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Amlogic 4K-Mediaplayer

+A -A
Autor
Beitrag
DonTrafo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2017, 16:35
Hallo Zusammen !

Wollte hier mal einen kleinen Erfahrungsbericht zu den kleinen Amlogic Android TV-Boxen auf Basis der ARM-Chips (S905,S905x und S912) abgeben.
Über die Jahre habe ich auf der Suche nach dem Idealen Mediaplayer für mich schon so einige Geräte angeschafft. Angefangen hat alles mit dem alten Ur-Xtreamer (Realtek RTD1283) kurz danach dann der erste PopcornHour noch im simplen Blech-Look zum aufschrauben der später durch die Popbox-V8 ersetzt wurde beide mit Sigma-Chipsatz.

Diese MP waren auch alle ganz nett und die Bildqualität der Sigma-Player konnte wirklich begeistern. Was mich aber störte waren die Einschränkungen durch die vom Hersteller vorgegebenen Systeme, so konnte man bei der Popbox-V8 zwar schon PlugIns für Online Dienste wie Youtube oder Mediateken installieren aber die Auswahl war doch sehr dürftig.

In den letzten Jahren habe ich deshalb dann kleine Mini-PCs z.b. Zotac Zbox/Intel NUC mit den Linux-Distros OpenElec, später dann LibreElec benutzt.

Nun sind seit einiger Zeit so kleine ARM-Basierte TV-Boxen auf dem Markt gekommen die auf Leistungsfähigen Low-Power Chipsätzen von Amlogic/Rockchip setzen, die Boxen haben alle Android als BeriebsSystem an Board. Diese ARM-Chips haben von der Funktionalität dann auch alles an Board was man für einen zeitgemäßen und modernen Mediaplayer so benötigt.
Die Auflösung geht bis 4K und an Codecs wird H264 sowie H265/HEVC mit 10-bit @ 60 fps in Hardware ausgegeben. Darüberhinaus braucht man auch auf die HD-Tonformate von Dolby-Digital und DTS nicht zu verzichten, zumindest als Bitstream. Wenn man nun noch bedenkt das diese kleinen 5Watt Boxen schon ab ca. 30 Euro zu haben sind, je nach RAM-Ausstattung, muss man sich schon fragen ob es heute noch Sinn macht sich nur für Kodi noch einen RaspberryPi anzuschaffen.

Das klingt ja nun alles ganz toll allerdings gibt es natürlich auch einen kleinen Haken und der heißt Android. Unter diesem BS gibt es zwar ein vorinstalliertes Kodi aber die Bedienung ist durch den Android-Unterbau doch sehr mühsam und teilweise eingeschränkt. Zum Glück gibt es aber Linux-Begeisterte Programmierer aus der Community die auch das Potential dieser kleinen ARM TV-Kisten entdeckt haben und Dank Chipsatz ähnlicher Geräte wie WeTek Play+ oder Odroid C2 (beide Amlogic S905) nun eine Möglichkeit gefunden haben statt Android per MicroSD-Card LibreElec zu benutzen.

Beim Kauf solch eines Players sollte man auch die Geräte-Empfehlungen der User im Forum beachten (s.u.) denn ständig gibt es neue Modelle wo neue WiFi und LAN-Chips verbaut werden da kann es vorkommen das für diese keine Linux-Treiber existieren.

LE-Forum Player-Liste

Beelink MiniMX S905 1GB/8GB
Beelink MiniMX v1.0 S905 2GB/16GB
Beelink MiniMXIII S905 2GB/16GB
Beelink M18 S905 2GB/16GB
Mini M8S S905 1GB/8GB
MXQ Pro S905 1GB/8GB
Nexbox MXQ Pro S905 1GB/8GB
Sunvell T95 S905 1GB/8GB
Sunvell T95 S905 2GB/8GB
Tanix TX3 S905 1GB/8GB

Beelink MiniMXIII II S905X 2GB/16GB
Mini M8S II S905X 1GB/8GB
Mini M8S II S905X 2GB/8GB
Mini M8S II S905X 2GB/16GB
Nexbox A5 S905X 2GB/16GB
Nexbox A95X-B7N S905X 2GB/16GB
Sunvell T95X S905X 1GB/8GB
Sunvell T95X S905X 2GB/8GB
Scishion V88 Pro S905X 1GB/8GB
Tanix TX3 Pro S905X 1GB/8GB
Tanix TX5 S905X 2GB/8GB
Tanix TX5 Pro S905X 2GB/16GB

Hier LE-Images findet man die LibreElec-Images und eine Anleitung wie man die auf MicroSD-Karte bekommt und dann startet, wer es nicht hinbekommt kann hier auch gerne Nachfragen ich habe schon so einige TV-Boxen im Familien- und Bekanntenkreis eingerichtet
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2017, 16:53
Moin!
interessante Sache, die ich bestimmt mal versuchen werde
wird Android dann von der SD Karte mit LE überinstalliert oder bleibt die Karte als BS immer im Gerät, wie zB bei einem Raspberry?

evtl magst du die Vorgehensweise ja mal kurz beschreiben?
wie ist das dann mit der Fernbedienung?
logitech harmony zB scheint wohl kein Problem zu sein....
mit welchen Modellen hast du es bereits versucht?


[Beitrag von KarstenL am 17. Mrz 2017, 17:04 bearbeitet]
DonTrafo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mrz 2017, 18:06
Hallo Karsten !

Das Einrichten ist eigentlich recht simpel, zuerst das gewünschte LE-Image Kodi Version 7 (Jarvis) oder v.8 (Krypton) auf MicroSD-Card kopieren, auf einem USB-Stick gehts auch belegt aber dann einen USB-Port darum besser auf MSD-Card. Desweiteren braucht man ein aus dem Device-Tree Ordner (gibts auch bei den Images) das für seine Box richtige DTB-File z.b. "gxl_p212_2g.dtb" für die Box "Beelink Mini MXIII II 4K TV Box 2GB+16GB" hierbei steht das 2g im Dateinamen für 2GB-Ram, diese Beelink TV-Box verwende ich für mich selber.

Nach dem kopieren auf MSD-Karte einfach das darauf gespeicherte dtb.img durch das zu seiner Box gehörende DTB-File ersetzen und natürlich wieder in "dtb.img" umzubennen nicht vergessen.

Dannach die MSD-Card ins ausgeschaltete Gerät stecken und mit einen Zahnstocher o.ä. den Reset-Button (meistens auf der Unterseite) gedrückt halten das Gerät einschalten und warten bis das LibreElec-Logo zu sehen ist dann den Reset-Button loslassen. Das ganze muss nur einmal gemacht werden danach bootet der Mediaplayer immer von MSD-Karte beim Einschalten.

Möchte man wieder Android benutzen einfach die MSD-Karte wieder entfernen, es gibt auch die Möglichkeit LE auf den Internen Flash-Speicher zu installieren hierbei wird dann das Android-System gelöscht aber für den Anfang sollte man erstmal mit einer MSD-Karte arbeiten dabei kann man nichts kaputt machen

Als Fernbedienung kann entweder die vom Gerät oder auch eine RC6 Microsoft MCE verwendet werden, die von der XBox-Konsole gehen auch oder aber via HDMI-CEC die TV-Fernbedienung. Eine Harmony-FB sollte auch gehen habe ich aber noch nicht getestet.


[Beitrag von DonTrafo am 17. Mrz 2017, 18:26 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#4 erstellt: 12. Sep 2018, 23:23
Hallo,

möchte den Thread kurz beleben.
Und zwar habe ich aktuell eine M8S Pro Mini von Bqeel (3GB Ram/32GB Flash) mit S912 Chip am laufen, für die ich mit LE 8.2.4 keine Device Tree benötigt habe.

Einfach Image via Win32 DiskImager auf einen USB Stick, die Box vom Strom und mit Stick starten. LE bootete automatisch.

Eine super Sache.
Endlich 24p Autoframe Switch der funktioniert und alle (HD) Tonformate in Kodi auswählbar !
Dafür brauche ich nun wirklich keinen fast 3x so teuren Himedia (Q30) mit teils weniger Speicher und nur 2.4Ghz W-Lan.

Die günstigen Kisten können es also sehr wohl!
Android bleibt davon unberührt, hat man also Lust wegen der Apps zu wechseln, steckt man einfach den Stick raus und es wird wieder mit Android gebootet. Die Einstellungen bleiben dabei auf dem Stick erhalten.

Vielen Dank für deinen Ursprungsthread und an Areandar fürs Verlinken!
Ist übrigens völlig easy und auch vom Laien innerhalb 5 Min zu bewältigen.
Ich dachte auch erst mangels Kenntnisse mit LE dass es zu kompliziert wäre.


[Beitrag von taqqui am 12. Sep 2018, 23:31 bearbeitet]
Areandar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Sep 2018, 07:30
Moin,

bitte gern geschehen. Nutzt du nun Kodi mit 4K und HD-Ton? Oder auch VOD wie Amazon und Netflix? Letzteren liefen auf meiner Chinabox nicht mal in 720p flüssig und unter der Android 6 Oberfläche konnte ich kein DTS ausgeben - Somit ging meine Box wieder zurück an den Absender.

Wie sieht es denn nun bei dir aus? Kann deine Box ALLES?

Grüße
taqqui
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2018, 08:46
Hallo. 4k und Hd Ton geht.
Die Kiste läuft insgesamt auch viel flüssiger und es sind viel mehr Einstellmöglichkeiten da als unter Android gerade was Bildwiederholrate und Tonformate angeht.

Wenn du mir noch erklären könntest wie ich Amazon VIDEO unter Kodi zum laufen bekomme probiere ich das gerne aus. Habe unter den Addons nichts gefunden. Vermutlich ist da eine spezielle Datei nötig?

Unter Android läuft es zumindest schonmal wenn hier eben mit leichten rucklern. Auf dem Himedia kam es dagegen beim starten gleich zum Absturz der App. Ich habe auch gelesen dass dies bestimmte China Boxen betrifft.

Magst du erklären was VOD bedeutet bzw wie ich die apps unter LE in Kodi einbinden kann?


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 08:52 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2018, 08:52

taqqui (Beitrag #6) schrieb:
Hallo. 4k und Hd Ton geht.

Wenn du mir noch erklären könntest wie ich Amazon VIDEO unter Kodi zum laufen bekomme probiere ich das gerne aus. Habe unter den Addons nichts gefunden. Vermutlich ist da eine spezielle Datei nötig?

Unter Android läuft es zumindest schonmal wenn hier eben mit leichten rucklern. Auf dem Himedia kam es dagegen beim starten gleich zum Absturz der App. Ich habe auch gelesen dass dies bestimmte China Boxen betrifft.

Magst du erklären was VOD bedeutet bzw wie ich die apps unter LE in Kodi einbinden kann?


welches image nutzt du? es geht erst ab Kodi 18.

zB

https://www.kodinerds.net/index.php/Thread/52772-Kodinerds-Repo/


[Beitrag von KarstenL am 13. Sep 2018, 08:56 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2018, 08:53
LE 8.2.4 mit Kodi 17.6

Gibt es die Möglichkeit das auf Kodi 18 upzudaten?

Und wie geht das dann findet sich die app unter den Addons oder ist eine modifizierte Datei nötig die heruntergeladen werden muss?

Gerade wenn Amazon Video noch implementiert wäre würde es richtig rund. Youtube geht einwandfrei.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 08:57 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2018, 08:59
schau mal ob du damit klar kommst

https://christian-br...n-prime-video-skygo/

ansonsten mal nach einem image auf kodinerds suchen/fragen oder coreelec installieren, da könnte es sein das du die Fb anlernen musst. welche box war das?
taqqui
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2018, 09:07
Oh doch nicht so ganz trivial. Auf der Kodinerds Seite wird beschrieben dass man mit aktuellem LE die Schritte umgehen könnte und es gleich mit integriert ist. Nur welches Image ist das?

Edit: diese Anleitung hier widerspricht den ersten Schritten (Test Build) der Anleitung von Christian´s Blog.

Anleitung

Möglicherweise funktionieren beide Varianten, wobei immer von Raspberry die Rede ist.
Werde heute Abend mal daran herumdoktoren und berichten welcher Schritt zum Erfolg geführt hat.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 09:59 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#11 erstellt: 13. Sep 2018, 10:13
evtl schaust du hier mal:

https://www.kodinerd...ID=479433#post479433

versuch doch auf einer SD Karte mal coreelec, da ist Kodi 18 Standard.

https://github.com/CoreELEC/CoreELEC/releases

den device tree austauschen....

ICH würde es damit versuchen

CoreELEC-S912.arm-8.95.1.img.gz

mit dem device tree

gxm_q200_3g

meistens muss man aber die FB anlernen....ziemliche Fummelei mE, da kann man die Kiste besser über Handy etc steuern.


[Beitrag von KarstenL am 13. Sep 2018, 10:24 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2018, 10:24
Die Sache mit dem Device Tree (in Abhängigkeit vom RAM und Gigabit der Box) habe ich vom Grundsatz verstanden, ein Austausch war aber zumindest bei meiner aktuellen LE Version 8.2.4.1 nicht von Nöten, und auch nicht separat zum Download aufgeführt.

Was Coreelec angeht, so habe ich nun mehrfach gelesen dass sich die Fernbedienung dann anders verhalten soll und man erst wieder basteln muss. Vielleicht werde ich das aber auch mal probieren.
Jetzt sehe ich dort auf der Github Seite aber wieder nur die Images, aber keine Device Trees ?

Edit: habe den Rest von dir grade erst gelesen.
Ich versuche es erstmal mit LE umzusetzen, spasseshalber werd ich aber Coreelec auch mal in einer ruhigen Minute ausprobieren.

Woher aber nimmst du die Device Tree? Sehe nur Images.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 10:50 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2018, 10:25
nach dem Download von coreelec, dem entpacken und erstellen des images, befindet sich ein Ordner mit den device trees auf der Karte.
taqqui
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2018, 10:26
Ok, danke bei LE wurde es bisher so beschrieben dass man diese Datei extra laden muss.
Warum dies bei LE 8.2.4.1 nicht nötig war, weiß ich allerdings nicht. Dort hatte der Austausch der "richtigen" Datei gar nicht zum Booten geführt.

Werde meine Ergebnisse dann berichten, sobald ich dazu gekommen bin.
Ist ja im Grunde einfach wegen des Sticks, somit macht man am Gerät ja grundsätzlich nix kaputt.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 10:29 bearbeitet]
Areandar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Sep 2018, 10:30
Moin,

mit VOD meine ich die Anbieter wie Amazon und Netflix, die ihre Inhalte per Streaming anbieten. Genau das funktionierte mit meiner Box nur sehr sehr schlecht

Grüße
KarstenL
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2018, 10:34
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 13. Sep 2018, 10:35

Areandar (Beitrag #15) schrieb:
Moin,

mit VOD meine ich die Anbieter wie Amazon und Netflix, die ihre Inhalte per Streaming anbieten. Genau das funktionierte mit meiner Box nur sehr sehr schlecht

Grüße


über android?
libreelec?
coreelec?

ich hatte das mal mit einer S905X mit coreelec versucht.
geht, aber ich gebe dir Recht, auf meinem FireTV läuft das mE besser.
der S912 hat aber mehr Power....


[Beitrag von KarstenL am 13. Sep 2018, 10:36 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#18 erstellt: 13. Sep 2018, 10:39
Welche Box war das denn genau bei dir mit welchem Image?

Ich hatte zwei weitere Boxen zum Ausprobieren hier (Himedia Q30 und Leelbox Q2), dort stürzte jeweils beim Abspielen sofort die Amazon App ab, allerdings unter Android. Bei der jetzigen Box läuft es im Grunde einwandfrei, halt bis auf das leichte Ruckeln bei langsamen Kameraschwenks.

Hätte aber Amazon gerne in Libreelec integriert, daher bin ich sehr gespannt zu welchem Ergebnis ich kommen werde.

Edit: Grad gesehen du hast das auch nur unter Android versucht?
Eins habe ich in den letzten Tagen gelernt: Android ist in Sachen 24p und Tonformate (warum auch immer) eine kleine Krankheit.
Kodi läuft hier nur rudimentär, da letztlich alles durch das Android System gesteuert wird, daher auch 24p Auto Einstellungen in Kodi wirkungslos.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 10:43 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#19 erstellt: 13. Sep 2018, 10:45

KarstenL (Beitrag #17) schrieb:

der S912 hat aber mehr Power....


Genau deshalb habe ich mir auch diese Box geholt, dazu 3GB RAM und 32GB Flash Speicher. Ausserdem stärkere GPU. Bisher bin ich mit dieser top zufrieden, jetzt kommt es noch drauf an ob man die Video Dienste unter LE oder CE vernünftig zum Laufen bekommt. Aber ich bin zuversichtlich.
KarstenL
Inventar
#20 erstellt: 13. Sep 2018, 10:49

Eins habe ich in den letzten Tagen gelernt: Android ist in Sachen 24p und Tonformate (warum auch immer) eine kleine Krankheit.




ich nutze den FireTV nur für amazon und netflix Inhalte, da funktioniert DD+. und die Bildwiedergabe auf TV ist ok....
schön ist die Steuerung über die Oberfläche und alexa.

für alles andere nutze ich lieber den Odroid.


[Beitrag von KarstenL am 13. Sep 2018, 10:50 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#21 erstellt: 13. Sep 2018, 10:54
Hi Karsten,

klar kann man das auch so machen und für die jeweilige Anwendung dann die Box oder Fire Stick nutzen, bzw. zwischen Android und LE hin- und her mixen.

Da ich überwiegend MKV abspiele, Youtube, Netflix und Amazon schaue, wäre es mir halt ganz recht, dies in einer Kiste unter einer Oberfläche vereint zu haben.

Vielleicht bekomme ich es hin, wenn das dann tatsächlich problemlos laufen sollte muss ich die Box wirklich loben.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 10:54 bearbeitet]
Areandar
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Sep 2018, 11:01

taqqui (Beitrag #21) schrieb:


Vielleicht bekomme ich es hin, wenn das dann tatsächlich problemlos laufen sollte muss ich die Box wirklich loben.


Moin,

nö, wirst du wahrscheinlich nicht schaffen
Die 912 ist zwar stärker, aber damit klappt es schlechter als mit der 905!
Ich hatte auf meiner 912er Box Coreelec / Kodi installiert, jeweils die aktuellsten Versionen! Amazon und Netflix liefen mit weniger als 720p, das lässt sich auch nicht ändern. Mit einer 905er Box soll zumindest 720p drin sein.

Über das Android lief kein DTS unter Kodi / Youtube / Netflix / Amazon - Also ist die Box unbrauchbar.

Grüße
KarstenL
Inventar
#23 erstellt: 13. Sep 2018, 11:45

Über das Android lief kein DTS unter Kodi / Youtube / Netflix / Amazon - Also ist die Box unbrauchbar.


YT macht nur Stereo.....
amazon und netflix allenfalls DD+
Kodi android läuft mit HD Ton mW nur auf der shield ohne wrapper....
KarstenL
Inventar
#24 erstellt: 13. Sep 2018, 11:46

taqqui (Beitrag #21) schrieb:
Hi Karsten,

klar kann man das auch so machen und für die jeweilige Anwendung dann die Box oder Fire Stick nutzen, bzw. zwischen Android und LE hin- und her mixen.

Da ich überwiegend MKV abspiele, Youtube, Netflix und Amazon schaue, wäre es mir halt ganz recht, dies in einer Kiste unter einer Oberfläche vereint zu haben.

Vielleicht bekomme ich es hin, wenn das dann tatsächlich problemlos laufen sollte muss ich die Box wirklich loben.


Versuch macht kluch

ich nutze folgende Boxen:

Odroid für eigene Sicherheitskopien

FireTV für amazon und netflix sowie Öfi app und Youtube

picoreplayer für LMS und Musik

Chromecast für Spiegelung und Bilder vom Handy etc

das ist alles relativ einfach, da alles über die Logitech Harmony gesteuert wird.
bis auf den Chromecast, aber da geht es ohnehin um Handy/PC Anwendungen.....


[Beitrag von KarstenL am 13. Sep 2018, 11:50 bearbeitet]
Onka
Stammgast
#25 erstellt: 13. Sep 2018, 12:04
Gibt es die Box auch mit W-LAN?
taqqui
Stammgast
#26 erstellt: 13. Sep 2018, 12:23

Onka (Beitrag #25) schrieb:
Gibt es die Box auch mit W-LAN?


Welche konkret?

Es haben eigentlich alle W-Lan. Meine hat 2,4ghz + 5ghz W-Lan, zudem GB-LAN
Allerdings habe ich bei den getesteten Modellen (sogar trotz Antenne) erhebliche Unterschiede vom Empfang her festgestellt.

Wenn möglich ist der beste Weg immer noch via Lankabel.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 12:24 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#27 erstellt: 13. Sep 2018, 12:36

Areandar (Beitrag #22) schrieb:

Ich hatte auf meiner 912er Box Coreelec / Kodi installiert, jeweils die aktuellsten Versionen! Amazon und Netflix liefen mit weniger als 720p, das lässt sich auch nicht ändern. Mit einer 905er Box soll zumindest 720p drin sein.

Über das Android lief kein DTS unter Kodi / Youtube / Netflix / Amazon - Also ist die Box unbrauchbar.

Grüße


Also meine Absicht ist ja nicht dass die Box selbst Tonformate dekodieren soll, sondern über HDMI RAW (passtrough) an den AV-Reciver ausgeben kann. Das ist ja der Sinn der Sache, ansonsten brauch ich ja keinen DTS-HD Ton.

Dann liegt der Ton (wie Karsten bereits schrieb) bei den Streaminganbietern halt nur in bestimmten Formaten vor, dafür kann die Box nichts.

Zudem schreibst du weiter oben von Android 6.0, erst jetzt lese ich dass Coreelec installiert war.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 12:53 bearbeitet]
Onka
Stammgast
#28 erstellt: 13. Sep 2018, 12:38
Die von Dir genannte Smart TV Box Bqeel:

Smart TV Box Bqeel

Ich kann dort keine W-LAN Antenne erkennen.
taqqui
Stammgast
#29 erstellt: 13. Sep 2018, 12:50

Onka (Beitrag #28) schrieb:
Die von Dir genannte Smart TV Box Bqeel:

Smart TV Box Bqeel

Ich kann dort keine W-LAN Antenne erkennen.


Hat Sie auch nicht, ich meinte damit dass ich eine andere Box mit Antenne da hatte, die wesentlich schlechteren Empfang hatte als diese hier.
Areandar
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Sep 2018, 12:50
Moin,

@Onka die Box hat scheinbar keine Antenne, in der Beschreibung und auf dem 4. Bild ist von WIFI und 2,4 sowie 5 GHz die Rede.

Ich habe mit meiner Box erst Android probiert und da lief kein DTS unter Kodi. Die Apps von Amazon und Netflix hatten unterirdische Qualität. Deswegen bin ich zu Coreelec gewechselt. Hier lieferte Kodi den DTS-Passtrough, jedoch liefen auch hier die Addons wie Amazon und Netflix in schlechter Qualität.

Ich wüsnche dir auf jeden Fall viel Erfolg und freue mich über einen Bericht, falls alles geklappt hat

Grüße
taqqui
Stammgast
#31 erstellt: 13. Sep 2018, 12:54
Wie es tatsächlich ist, auch mit der Auflösung, werde ich bei meiner Box herausfinden.
Hängt eventuell auch von der Streaming-Art und Empfang ab (Lan, W-lan) und/oder diversen Einstellungen (Input adaptive etc..). Bevor ich da nicht ein bisschen rumprobiert habe, würde ich das so allgemein nicht unterschreiben.

Werde wie gesagt die Ergebnisse berichten.
Und nochmal: meine Box hat in der Tat keine Antenne, liefert aber bessere Ergebnisse als z.B. der Himedia mit Antenne...

P.S. Unter der Android Oberfläche baucht man eigentlich gar nicht mehr zu diskutieren, nach mehreren Wochen Recherche ist es mit dem grünen Männchen schlicht nicht möglich alles verünftig zum Laufen zu bekommen. Wie gesagt, Amazon Prime läuft bei mir mit Android ja auch, aber ebenso in bescheidener Qualität, trotz starker Bandbreite und "bestmöglicher" Einstellung.

Mein Fokus liegt jetzt nur noch auf LE mit Kodi, und da werde ich jetzt die Mittel ausschöpfen was die VOD Anbieter angeht. Wenn es je nicht geht, muss halt doch noch ein TV Stick her, zumindest fürs Video Streaming.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 12:59 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#32 erstellt: 13. Sep 2018, 22:12
So. Leider war der erste Versuch nix
20180914_012603

Vielleicht liegts auch daran dass die ersten Schritte mit dem milhouse Test Build nicht gingen. Updatekanal immer ohne Inhalt.

Es könnt doch alles so einfach sein.


[Beitrag von taqqui am 13. Sep 2018, 23:42 bearbeitet]
CinellarSash
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Sep 2018, 05:04
Moin,
sagt mal sind die Bqeel Player quasi genau gleich zum OSMC Vero 4K+ Player aufgebaut?
Was die Qualität des Chips angeht?
Auch bezüglich HDR?

Wenn man damit wirklich Libreelec ans Laufen bekommt und das schandalige Android umgehen kann wäre das ja
eine geniale Sache.
KarstenL
Inventar
#34 erstellt: 16. Sep 2018, 08:43

taqqui (Beitrag #32) schrieb:
So. Leider war der erste Versuch nix
20180914_012603

Vielleicht liegts auch daran dass die ersten Schritte mit dem milhouse Test Build nicht gingen. Updatekanal immer ohne Inhalt.

Es könnt doch alles so einfach sein.


Ich hatte auf meiner China Box coreelec versucht, da lief Amazon und Netflix. Allerdings nicht mit originalen Oberflächen und nicht sooooo schnell.
taqqui
Stammgast
#35 erstellt: 16. Sep 2018, 22:04
Hallo Karsten. So wie ich das mittlerweile sehe ist es mit den verschiedenen Anleitungen immer wieder mal gelaufen aber grundsätzlich kann es das jederzeit nicht mehr sobald Amazon wieder irgendwas ändert.

Ich denke die wollen natürlich dass man den fire stick kauft obwohl es technisch kein Problem ist.

Zudem schreibt Amazon in seinen Faq sogar dass die meisten Anroid Geräte nur in Sd laufen.

Schade drum und irgendwie auch unsinnig. Da ich über das Kanalupdate nichts angezeigt bekomme und somit auch nicht die Milhouse Build testen kann wars das wohl erstmal mit der Box für alles. Unter Android tu ich es mir nicht an.

Wie ich Kodi 18 drauf bekomme weiss ich nicht - angeblich soll es damit ja gehen. Es scheint wohl für den S912 wohl auch kein aktuelles stabiles LE mit Kodi Leia zu geben. Coreelec sagt mir irgendwie nicht so zu wenn ich da erst Gefummel mit der Fernbedienung habe.

Trotz allem läuft die Box super schnell und ohne Abstürze, auch nach der Installation zahlreicher Skins und Addons. Und mein Hauptoroblem mit Auto 24p ist gelöst. So wichtig ist mir Amazon dann doch nicht. Vielleicht gibt sich das noch mit einer neuen LE Version. Jedenfalls kann die Box eher nichts dafür wenn das von den Anbietern reglementiert wird.


[Beitrag von taqqui am 16. Sep 2018, 22:17 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#36 erstellt: 17. Sep 2018, 07:39
hast du denn coreelec auf einer SD Karte versucht? so viele dtb gibt es ja nicht, schon gar nicht mit 3 GB...
taqqui
Stammgast
#37 erstellt: 17. Sep 2018, 08:38
Bisher nicht. Ich dachte das gibt wieder neue Probleme mit der Fernbedienung? Was soll denn da genau der Unterschied sein weshalb sich die Bedienbarkeit ändert?
KarstenL
Inventar
#38 erstellt: 17. Sep 2018, 08:57
Probleme mit der FB sind wahrscheinlich, aber da gibt es Lösungen :

anlernen oder Handy.....

coreelec hat Kodi 18, dort laufen eigentlich amazon und netflix in den jeweiligen addons.

die Oberfläche von coreelec ist etwas anders, aber wie üblich anpassbar.

mein Versuch ist allerdings schon ca 3 Wochen her und mittlerweile habe ich die Chinabox verkauft.

ein Bekannter suchte eine günstige Box zum abspielen seiner Videos und ist damit sehr zufrieden.


[Beitrag von KarstenL am 17. Sep 2018, 08:59 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#39 erstellt: 17. Sep 2018, 09:35
So wie du geschrieben hast lief es aber da auch nicht zu deiner 100%en Zufriedenheit. Probiere ich mal bei Gelegenheit aus. Es ist halt immer das Risiko dass es nur auf Zeit läuft, sobald der Anbieter wieder irgendwas ändert.

Auf viel Gefummel mit der Fernbedienung habe ich irgendwie keine Lust. Vielleicht warte ich einfach auch bis es eine neue LE Version mit Kodi 18 gibt, oder siehst du eine andere Möglichkeit Kodi upzudaten?


[Beitrag von taqqui am 17. Sep 2018, 09:35 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#40 erstellt: 17. Sep 2018, 10:58
eine Offizielle Version LE für deine Bqeel Box gibt es mE nicht. Alle anderen (Entwickler) setzen mittlerweile auf CE....
manche hatten auch Glück, dass ihre FB mit Ce sofort funktioniert hat...
ist nun einmal auch ein wenig experimentieren....
welche Version LE und woher hast du genommen?


[Beitrag von KarstenL am 17. Sep 2018, 10:59 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#41 erstellt: 17. Sep 2018, 12:08
Ja, wenn ich Zeit und Lust habe probier ich die CE schonmal aus, kann ja nix passieren.

Das jetztige LE ist die Version 8.2.4.1 von hier

https://forum.libree...n-s905-s912-devices/

Ich brauchte hierfür auch komischerweise keine device tree, hat gleich richtig gebootet. Hier war auch gar kein extra Verzeichnis für diese Dateien angelegt, während es bei der Version 8.2.2.3 eines gab für die jeweiligen Boxen.

https://forum.libree...reelec-8-2-for-s912/

Verstehe auch wer will...

Ich habe nach einem Weg gesucht nur Kodi auf V.18 upzudaten, aber nichts gefunden.

-----
Edit:
Würde diiese Version von CE mal probieren:
https://forum.libree...2-devices/#post86511

Brauche ich jetzt wieder einen device tree oder nicht? Finde dort auf der Seite keinen oder ich habe Tomaten auf den Augen.


[Beitrag von taqqui am 17. Sep 2018, 12:32 bearbeitet]
DonTrafo
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 17. Sep 2018, 13:05
Die aktuellen CE-Versionen findet man immer hier:

https://github.com/CoreELEC/CoreELEC/releases

Zur Fernbedienung kann ich sagen das die meisten der bekannten Boxen z.b. Beelink MiniMXIII II,X96,Mecool K1/K2 mit CE ohne Probleme funktionieren mit älteren CE-Versionen mußte man da noch selbst Hand anlegen hier gibts eine Anleitung dafür falls es doch nicht geht:

https://www.kodinerd...ID=459734#post459734

und im CE-Forum:

https://discourse.coreelec.org/t/libreelec-9-0-x-remote-files/363

Für den Test mit CoreELEC kann man sich ja auch ne zweite SD-Card zulegen falls es nicht gefällt einfach wieder die LE-Karte rein und man ist um eine Erfahrung reicher

Ich verwende meine Amlogic-Boxen jetzt schon eine ganze Weile und bin immer noch begeistert von den kleinen ChinaKisten und da mein TV zum Glück noch recht neu ist benutze ich den für die ganzen VOD-Dienste für alles andere sind die Boxen zuständig.


[Beitrag von DonTrafo am 17. Sep 2018, 13:17 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#43 erstellt: 17. Sep 2018, 13:18

DonTrafo (Beitrag #42) schrieb:


Für den Test mit CoreELEC kann man sich ja auch ne zweite SD-Card zulegen falls es nicht gefällt einfach wieder die LE-Karte rein und man ist um eine Erfahrung reicher

Ich verwende meine Amlogic-Boxen jetzt schon eine ganze Weile und bin immer noch begeistert von den kleinen ChinaKisten und da mein TV zum Glück noch recht neu ist benutze ich den für die ganzen VOD-Dienste für alles andere sind die Boxen zuständig.



Genau so habe ich es vor, allerdings mit USB Stick, funktioniert genauso.
Das ist das Feine an der Sache, man kann ohne Risiko etwas rumprobieren und wenns nichts ist einfach wieder umstöpseln.

Ich bin mit der Box super zufrieden, und die ganze VOD Misere ist ja im Grunde von den Anbietern hausgemacht.

Eine Frage noch, die von dir verlinkte Seite hatte ich ja schon gefunden. Brauche ich jetzt dafür noch einen device tree oder nicht? Finde dort kein Verzeichnis dafür.


[Beitrag von taqqui am 17. Sep 2018, 13:25 bearbeitet]
DonTrafo
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 17. Sep 2018, 13:22
Beim erstellen des CE-Images befindet sich auf der ersten FAT-Partition ein DeviceTree-Ordner da sind immer die aktuellen DTB drin enthalten.
taqqui
Stammgast
#45 erstellt: 17. Sep 2018, 13:23
Ok, vielen Dank!

Mal eine Frage noch, generell (egal ob LE oder CE).
Kann man den Inhalt des Sticks oder der SD Karte einfach auf eine zweite kopieren und damit operieren?
Quasi als Sicherung falls ein Stick mal über den Jordan geht.
Oder muss man auf jedem Stick immer das Image neu installieren?


[Beitrag von taqqui am 17. Sep 2018, 13:24 bearbeitet]
DonTrafo
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 17. Sep 2018, 13:56

taqqui (Beitrag #45) schrieb:
Ok, vielen Dank!

Mal eine Frage noch, generell (egal ob LE oder CE).
Kann man den Inhalt des Sticks oder der SD Karte einfach auf eine zweite kopieren und damit operieren?
Quasi als Sicherung falls ein Stick mal über den Jordan geht.
Oder muss man auf jedem Stick immer das Image neu installieren?


Klar geht aber besser ist es unter LE/CE ein Backup (unter Programme > LibreELEC) seiner Einstellungen zu machen und später einfach wieder zurückzuspielen.
taqqui
Stammgast
#47 erstellt: 17. Sep 2018, 13:58
Ok werde dann mal heute oder morgen das Coreelec ausprobieren und dann berichten wie es mir mit der Fernbedienung und Amazon VOD ergangen ist.
taqqui
Stammgast
#48 erstellt: 17. Sep 2018, 21:18
So, habe mich nochmals damit beschäftigt und jetzt dann auch genug. Es bleibt bei Libreelec.

Gründe:

- ich habe trotz richtigem device tree CE nicht zum Booten bekommen, erst nachdem ich die dtb aus dem LE Stick genommen habe (warum auch immer).

- Die Fernbedienung der Box ist wie vorhergesagt tot ! Ohne Funkmaus geht nichts, oder eben die Fernbedienung neu anlernen. Warum das im Vergleich zu LE so sein muss bleibt wohl das Geheimnis des Entwicklers, ich verstehs nicht und finde es mal wieder irgendwie sinnlos.

- zu guter Letzt ein Eigentor: durch die Funkmaus und CE auf Stick kann ich keinen dritten Stick mit der Datei der Sandman Respository anschliessen und somit kein Amazon VOD installieren.
Dafür kann CE zwar nichts, aber mir langt es jetzt mit der Rumbastelei. Auf irgendwelche Umwege habe ich keine Lust mehr. Wie Karsten schon sagte, dann läuft es nacher auf CE auch nur rudimentär oder in 2 Monaten schon wieder nicht mehr.

Insgesamt könnte es alles so einfach sein, aber jeder kocht wohl irgendwie sein eigenes Süppchen.


[Beitrag von taqqui am 17. Sep 2018, 21:19 bearbeitet]
Techflaws
Inventar
#49 erstellt: 18. Sep 2018, 04:31

DonTrafo (Beitrag #42) schrieb:
Zur Fernbedienung kann ich sagen das die meisten der bekannten Boxen z.b. Beelink MiniMXIII II,X96,Mecool K1/K2 mit CE ohne Probleme funktionieren mit älteren CE-Versionen mußte man da noch selbst Hand anlegen hier gibts eine Anleitung dafür falls es doch nicht geht:

Werd ich die Tage mal testen, denn mein Xoro HST260 verliert unter LE nach einiger Zeit der Wiedergabe die CEC-Verbindung, die sich auch nicht wieder herstellen lässt. Habe parallel noch auf meinem Raspi 3 installiert und da passiert das am selben TV nicht. Komisch ist aber, dass Kodi dort immer eine Gedenkpause macht, wenn ich ein Video zu Ende gesehen habe oder in Ordnern navigiere, und dass obwohl ich Thumbnails abgestellt habe.
KarstenL
Inventar
#50 erstellt: 18. Sep 2018, 07:37

taqqui (Beitrag #48) schrieb:
So, habe mich nochmals damit beschäftigt und jetzt dann auch genug. Es bleibt bei Libreelec.

Gründe:

- ich habe trotz richtigem device tree CE nicht zum Booten bekommen, erst nachdem ich die dtb aus dem LE Stick genommen habe (warum auch immer).

- Die Fernbedienung der Box ist wie vorhergesagt tot ! Ohne Funkmaus geht nichts, oder eben die Fernbedienung neu anlernen. Warum das im Vergleich zu LE so sein muss bleibt wohl das Geheimnis des Entwicklers, ich verstehs nicht und finde es mal wieder irgendwie sinnlos.

- zu guter Letzt ein Eigentor: durch die Funkmaus und CE auf Stick kann ich keinen dritten Stick mit der Datei der Sandman Respository anschliessen und somit kein Amazon VOD installieren.
Dafür kann CE zwar nichts, aber mir langt es jetzt mit der Rumbastelei. Auf irgendwelche Umwege habe ich keine Lust mehr. Wie Karsten schon sagte, dann läuft es nacher auf CE auch nur rudimentär oder in 2 Monaten schon wieder nicht mehr.

Insgesamt könnte es alles so einfach sein, aber jeder kocht wohl irgendwie sein eigenes Süppchen.


amazon und netflix werden bei CE über addons (kodinerds repo) installiert. amazon ist mE bei Sandmann repo drin. Hatte ich oben erwähnt?

FB über Handy fände ich jetzt nicht soooo schlimm

https://play.google.com/store/apps/details?id=org.xbmc.kore

https://play.google....roid.yatsewidgetfree


[Beitrag von KarstenL am 18. Sep 2018, 07:38 bearbeitet]
taqqui
Stammgast
#51 erstellt: 18. Sep 2018, 09:13
Moin Karsten,

von der Haptik her finde ich die Fernbedienung der Box immer noch besser, weil ich die Quasi "blind" bedienen kann. Core und Yatse kannte ich schon.

Vielleicht weißt du aber Rat zu etwas anderem. Ich gehe davon aus, dass bei mir Amazon VOD nicht läuft weil ich folgende Schritte mangels Funktion nicht ausführen konnte:

Ich zitiere dabei nochmals Karsten´s Blog, der beschreibt dass es nur unter Kodi 18 laufen soll.

Im Bereich „Aktualisierungen“ stellen wir folgendes ein:
– Automatische Aktualisierungen –> manuell
– Benutzerdefinierte Kanäle anzeigen — Ja
– Benutzerdefinierter Kanal 1 –> http://milhouse.libreelec.tv/builds/master/RPi2
– Update-Kanal –> Milhouse-9.0


Unter der angegebenen URL kommen bei mir allerdings keine Versionen, es bleibt leer.
Rufe ich die URL aber mit dem Rechner auf werden mir zahlreiche Builds angeziegt (*tar Dateien)

Weisst du ob es möglich ist das Update auf anderem Weg einzuspielen? Quasi Datei runterladen und von Stick updaten? Oder sind diese Builds nur unter dem RPi lauffähig?

Hier auch ein Video dazu, wie es bei mir nicht funktioniert, bleibt alles leer
Milhouse Update


[Beitrag von taqqui am 18. Sep 2018, 09:19 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PopBox v8
Bomme am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  3 Beiträge
Popbox V8 & NAS
Pose24 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  18 Beiträge
Freecom Mediaplayer II - günstiger Mediaplayer mit Realtek Chipsatz
foxxhunter am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  9 Beiträge
Mediaplayer mit neuen Sigma 8911 Chip?
Scoty am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  3 Beiträge
popbox v8
theMic am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung: PopcornHour, Dune, WDTV, Xtreamer?
coolcriz am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  4 Beiträge
Welcher Android Mediaplayer für 4k & HDR ?
bobi007 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  6 Beiträge
Suche kleinen Multimedia Player
djmario4367 am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  4 Beiträge
Realtek 1187 ? Nachfolger des Realtek 1186 für Mediaplayer
holgerac am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  3 Beiträge
DUNE 4K-Player (mit Sigma-Chipsatz)
GorillaBD am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2019  –  1215 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHigh_End_Sub_Digital...
  • Gesamtzahl an Themen1.531.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.145