Speakon Pin-Belegung

+A -A
Autor
Beitrag
camus
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2006, 21:04
Hallo zusammen!

Ich habe mir neue PA-Lautsprecher gekauft. In der Gebrauchsanweisung steht, ich soll schauen ob die Pin-Belegung vom Lautsprechereingang, dem Kabel und dem Endstufenausgang übereinstimmen. Nun hab ich aber schon ein Kabel zusammmen mit den Lautsprechern bestellt das nur 2-polig ist. In der Gebrauchsanweisung steht aber dass man ein 4-poliges verwenden soll. Muss ich das Kabel jetzt umtauschen? Die Lautsprecher haben meiner Meinung nach auch eine geringe Bassleistung. Ich schätze, dass das daher kommt weil nicht alle Pins übereinstimmen?!
Außerdem steht in der Anleitung meiner The.Amp TA 1050 MK-X Endstufe nicht ob der Speakon Anschluss 4-polig oder 2-polig ist, jedoch wenn man reinschaut sieht man 4 pins. Könnte mir da jemand weiterhelfen? Und wenn er 4-polig sein sollte, wie bekomme ich dann heraus wie die Pins verteilt sind. Ich mein das mit dem +1/-2/+2/-1 oder so.

Wär super, wenn mir jemand auf die schnelle Auskunft geben könnte, da ich die Kabel so schnell wie möglich umtauschen muss.

Lg camus


[Beitrag von camus am 06. Sep 2006, 21:18 bearbeitet]
Picton16ft
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Feb 2008, 15:42
Schade daß es hier eine Menge Fragen gibt die nicht beantwortet werden.
Ich stehe jetzt vor einem ähnlichen Problem.

Habe ein t.amp e400 mit Speakon Ausgängen und im Moment noch mangels Kohle 2 normale HiFi-Boxen mit 2 Anschlussklemmen (rot/schwarz)

Ich dachte mir in meinem jugendlichen Leichtsinn: OK, Lautsprecherkabel habe ich., muss ich also keine kaufen. Und habe mit 2 Speakon Stecker besorgt an die ich meine 2 adrigen LS Kabel montieren wollte.

Im Speakon Stecker sind 2 Schraubklemmen. Soweit so gut, aber welcher kommt nun an den roten und welcher an den schwarzen Anschluss vom LS?

Kann dazu mal bitte jemand ein Statement abgeben?

VG Jan
D.Achenbach
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2008, 17:21

Picton16ft schrieb:

Im Speakon Stecker sind 2 Schraubklemmen. Soweit so gut, aber welcher kommt nun an den roten und welcher an den schwarzen Anschluss vom LS?

Kann dazu mal bitte jemand ein Statement abgeben?

VG Jan


Eigentlich ist das selbsterklärend.
Wenn 2 Schraubklemmen drin sind, hast du einen NL2FC. Schau dir den Stecker mal genauer an, die Kontakte sind mit 1+ und 1- bezeichnet. In vierpoligen kommt noch 2+ und 2- dazu.
Rot an 1+ und schwarz an 1-

Gruß
Dieter
Picton16ft
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Feb 2008, 17:54
Da muss ich glatt ochmal gucken, hab ich das etwa übersehen?

Nebenfrage? wofür braucht man denn 4-polige?
metal_drummer
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2008, 18:46
4 polige speakon-kabel nutzt man zb. bei systemverkabelungen.


Hallo zusammen!

Ich habe mir neue PA-Lautsprecher gekauft. In der Gebrauchsanweisung steht, ich soll schauen ob die Pin-Belegung vom Lautsprechereingang, dem Kabel und dem Endstufenausgang übereinstimmen. Nun hab ich aber schon ein Kabel zusammmen mit den Lautsprechern bestellt das nur 2-polig ist. In der Gebrauchsanweisung steht aber dass man ein 4-poliges verwenden soll. Muss ich das Kabel jetzt umtauschen? Die Lautsprecher haben meiner Meinung nach auch eine geringe Bassleistung. Ich schätze, dass das daher kommt weil nicht alle Pins übereinstimmen?!
Außerdem steht in der Anleitung meiner The.Amp TA 1050 MK-X Endstufe nicht ob der Speakon Anschluss 4-polig oder 2-polig ist, jedoch wenn man reinschaut sieht man 4 pins. Könnte mir da jemand weiterhelfen? Und wenn er 4-polig sein sollte, wie bekomme ich dann heraus wie die Pins verteilt sind. Ich mein das mit dem +1/-2/+2/-1 oder so.

Wär super, wenn mir jemand auf die schnelle Auskunft geben könnte, da ich die Kabel so schnell wie möglich umtauschen muss.

Lg camus


die t.amps sind nur 2 polig belegt, man müsste erstmal wissen was für lautsprecher du überhaupt gekauft hast, in der regel ist es eigentlich selten das sie einen 4 poligen eingang haben, es sei denn sie sind bi-amping fähig.
Strapsenkönig
Inventar
#6 erstellt: 20. Feb 2008, 21:33
Also an meiner Anlage ist alles vierpolig, auch wenn nicht alle Pole angeschlossen sind, so kann jedes Kabel überall hin ohne das es nen Problem gibt.

Zu der Belegung:
In den meisten Fällen ist es so, das auf 2+/2- das Basssignal liegt, und auf 1+/1- das Signal von den Tops!

Wenn du jetzt mit einer Neutrikblende am Rack arbeitest, machst du es so das du die Signale mit einer aktiven Weiche trennst und durch ihre jeweiligen Amp's sickst. Dann wird das Signal von der Bassendstufe an der Neutrikblende an einer vierpol Speakonbuchse auf 2+/2- belötet und das von der Topendstufe auf 1+/1-.

Jetzt gehst du mit dem vierpol Speakonkabel in deinen Sub.
Da sind wieder zwei vierpol Speakonbuchsen, eine ist der Eingang die andere der Ausgang. Wenn du jetzt das Kabel in den Eingang steckst, werden hinter dem Anschlussfeld alle Pole auf die andere Buchse durchgeschliffen, und 2+/2- zusätzlich an das Chassie im Sub geführt. Wenn du jetzt mit einem weiterem Kabel in deine Tops gehst, passiert da das ganze nochmal nur das jetzt 1+/1- an die Frequenzweiche in dem Top gehen.

Und das ganze kannst du auch mit 2 Sub's und 2 Top's machen, immer das Signal von Box zu Box weiterreichen.

Das relativ simpel, wenn du das trotzdem nicht geblickt hast, weil ich das schlecht erklärt habe^^, frag nochmal.

mfg Silent
Picton16ft
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Feb 2008, 23:24
also bis zum ersten Abschnitt mit der Signaltrennung zwischen Bass und Top um die durch separate amps zu schicken bin ich noch mitgekommen, danach wars vorbei.

Mich hats ja auch nur interessehalber interessiert, weil ich noch nie lautsprecher mit 4 Anschlüssen gesehen habe.

Wenn die t.amps eh alle nur 2 haben hab ich ja nix verkehrt gemacht.

Übrignes war auf dem Stecker +1 und -1 , aber so klein in einer ecke, daß ich glatt übersehen habe. UND logischerweise habe ich die kabel vorher bei einer 50%igen Chance sie zufällig richtig anzuschließen, natürlich falsch angeschlossen
Strapsenkönig
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2008, 00:50
Ok das ganze ist echt Simpel nur schwer zu verstehen weil das die meisten Leute echt nicht peilen wenn du denen das erklärst, habe bei einem fast nen viertel Jahr gebraucht.^^

So ich versuche das noch mal, du sollst ja was lernen:
Wenn du die Signale aus den Amps wieder raus kriegst, müssen die wieder in ein Kabel.
So du hast in nem vierpolkabel vier Leiter, für jeden Lautsprecher brauchst du aber nur einen + Pol und einen - Pol, du hast aber zwei. Wenn du jetzt das ganze so machst das du dir das wie zwei zusammengebundene normale Zweipolkabel vorstellst wird es einfacher. In das eine Kabel schickst du den Bassamp, das ist beim Vierpol 2+/2-, und in das andere den Topamp für Mid-High das ist im Vierpol 1+/1-. So letzt hast du zwei getrennte Wege in einem Kabel. Das erste Kabel (1+/1-) ist für die Tops, und das zweite (2+/2-) für die Subs, du hast die nur in eine Hülle gepackt.

Und jetzt kommst du beim Subwoofer an, das sieht so aus:


Da siehst du jetzt die Anschlussblende des Sub's von hinten.
Alle Pole also 1+/1- und 2+/2- werden vom Eingang auf den Ausgang durchgeschliffen, also verbunden. Und die Pole 2+/2- werden zusätzlich an das Chassie angeschlossen.

So bei einem normalen Sub mit Zweipolverkabelung wäre es jetzt so das die beiden Pole an der Anschlussblende mit dem Chassie verbunden werden und fertig. Dann wird mit dem Lautsprecherkabel eine Verbindung zur Endstufe hergestellt und das war es.

Bei uns ist das aber so das das Signal auch noch an den Ausgang weitergeleitet wird. Und da kannst du jetzt mit dem nächsten Vierpolkabel den nächsten Lautsprecher anschließen. Und wenn du dann ein Top hast werden nicht mehr die Pole 2+/2- mit dem Chassie verbunden, sondern die Pole 1+/1- mit der Frequenzweiche im Top.

Somit brauchst du nicht ein Kabel von deinem Amprack zu den Subs und ein anderes zu den Tops legen, sondern du legst nur ein Kabel für beide Boxen. Dann reichst du das Signal von Box zu Box weiter, und die greifen jeweils das Signal ab das sie brauchen. Das funktioniert natürlich nur mit Systemen die darauf abgestimmt sind, es muss mindestens so sein das alle Tops im System nur die Pole 1+/1- verwenden und alle Subs nur die Pole 2+/2-.

Wenn du den anderen Part mit der Neutrikblende nicht verstanden hast, hier:
Das ist eine Neutrikblende:
Neutrikblende

Diese haben eine Einheitliche Bohrung, D-Typ, in die man fast alle Neutrikstecker, also XLR Speakon Powerkon usw., reinstecken kann.

Da baust du jetzt eine Speakonbuchse rein:
Speakonbuchse
Und da schließt du die Amps einzeln an.
Die Buchse hat hinten vier Kontakte, 2+/2- und 1+/1- jetzt muss du nur noch die Pole der Buchse mit den passenden Ausgängen der Amps verbinden, wenn die Amps Schraubklemmen haben einfach mit einem stinknormalen Lautsprecherkabel.

Und mit dieser Blende+Buchse kriegst du es hin die beiden Signale wieder in ein Kabel, eigentlich zwei zusammengebundene, zu kriegen.

Ich hoffe jetzt hast du es.

mfg Silent

P.S.: Wenn jemand das mal wem erklären muss könnt ihr gerne meine Skizzen verlinken, ich werde auch noch weitere machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC autoradio Pin Belegung
Lorddoener am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  20 Beiträge
Speakon Belegung
Lucky_Fortuna am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  6 Beiträge
SPK 4 Polig
pfreak am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  4 Beiträge
Speakon Kabel konfektionieren
Martin20 am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  15 Beiträge
.Speakon > Schraubklemmen
hat_sich_gelöscht am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  18 Beiträge
COMMUNITY CSX 35 XLR Belegung
CoolMister am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  4 Beiträge
Speakon Kabel für Aktive LS nutzen?
PYromaniac am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  9 Beiträge
Speakon / XLR in Reihe schalten
Hauptstadtmetaller am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  9 Beiträge
Endstufe richtig dimensioniert? Speakon an Lautsprecher Kabel (Adapter!)
sirLancelot2 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  4 Beiträge
Speakon: Standards bei 4-poligen Steckern?
CarstenO am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedSerienLover
  • Gesamtzahl an Themen1.443.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.468.611

Hersteller in diesem Thread Widget schließen