Klang des SABA PSP 250

+A -A
Autor
Beitrag
Mahsl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2012, 19:01
Hi,

Achtung: Das wird wieder einer dieser Beiträge, wo einer Flöhe husten hört und dazu auch noch total unwissend ist . Ich bitte bereits jetzt um Vergebung!

Zur Sache: Habe einen SABA PSP 250 geschenkt bekommen, funktioniert wunderbar. Ich meine aber, dass der Klang nicht ganz sauber ist. Klingt manchmal irgendwie übersteuert, man muss aber schon drauf achten, was ich leider tue. Zudem knackt nur der eine Kanal bei ganz neuen Platten recht häufig (allerdings leise). Ist klar, dass das bei Schallplatten nicht vermeidbar ist, ich meine aber irgendwie, dass es auch mit dem Signal zu tun hat. Das Knacken passt häufig zu genau auf einen Bassschlag etc.

1) Da ich keien Ahnung habe, wie der Zustand der Nadel ist, wäre es ratsam die mal auszuwechseln?

2) Der Dreher hat einen DIN Ausgang, der geht bei mir in einen Vorverstärker (Audi-Tech 400) und dann per Cinch in einen AV-Receiver. Kann daher vllt das nicht optimale Signal rühren?

Zu 1) hier noch ein Foto

2012-05-09 20.45.12

Irgendeine Idee, welches System das sein könnte (ich weiß wie bescheuert die Frage ist, ja)?


Zuletzt:

P.S.: Kann ich denn getrost Vinyl damit hören, ohne was zu zerstören? Bei einer richtig kaputten Nadel nehme ich mal an, würde ich das ja auf jeden Fall merken.
Mahsl
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Mai 2012, 19:25
Mein gegoogle hat grade ein AT 12 E als Standartsystem für den PSP 250 ergeben. Könnte das ja sein, oder?
Mahsl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2012, 21:12
Ok, nach ewiger Forum-Dummfragerei habe ich mal die Eier gehabt mich selbst um das Problem zu kümmern. Habe noch ein Ortofon M 15 E Super von einem alten Plattenspieler gehabt, dass hab ich da jetzt draufgemacht. Von dem weiß ich auch, dass es nicht 10 Jahre in einem Keller rumschimmelte und vorher nicht 23 Jahre lief. Habe mich das vorher wegen Montage und Justierung nie getraut mal auszuprobieren, aber ist ja doch alles ganz einfach!

Ergebnis (zumindest vorläufig, es ist kurz nach 23h und der Lautstärkeregler ist mit Vorsicht zu genießen ;)):

Das Knacken zum Bass ist weg. Gezerre höre ich grade auch nicht mehr. Und ich bin um eine Erfahrung reicher


[Beitrag von Mahsl am 09. Mai 2012, 21:29 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2012, 07:15
Auch wenn Du das Problem gelöst hast:
Die Nadel ersetzen, wenn man nicht weiss wie ihr Zustand ist ist nie falsch.
System-Monrtage kontrollieren (bei einem Ersatzsystem!) Überhang richtig? Ausbalanciert? Auflagekraft richtig eingestellt? Antiskating richtig eingestellt?
Wie die Einstellungen vorzunehmen sind steht in der Bedienungsanleitung (oder im Internet), welche Einstellungen das neue System verlangt steht bei den Unterlagen den neuen Systems (oder im Internet).
Mahsl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2012, 14:33

richi44 schrieb:
Auch wenn Du das Problem gelöst hast:
Die Nadel ersetzen, wenn man nicht weiss wie ihr Zustand ist ist nie falsch.
System-Monrtage kontrollieren (bei einem Ersatzsystem!) Überhang richtig? Ausbalanciert? Auflagekraft richtig eingestellt? Antiskating richtig eingestellt?
Wie die Einstellungen vorzunehmen sind steht in der Bedienungsanleitung (oder im Internet), welche Einstellungen das neue System verlangt steht bei den Unterlagen den neuen Systems (oder im Internet).



Überhang habe ich Anhand einer Schablone (aus dem Inet) vorgenommen, alles gerade. Da ich keinen Handspiegel hatte habe ich einfach mal den glänzenden Innenkreis der Platte selbst als Spiegel genommen, sah ok aus. Tonarm ist parallel zur Platte.

Zum Auflagegewicht: Zwischen 0,75g - 1,5g ist doch mehr oder weniger Standard, oder? Habs einfach mal auf 1g gestellt. Finde im Netz außer einem Forumsbeitrag, wo eben der oben genannte Wert genannt wird, auch nichts zur Auflagekraft des Systems.

Irgendwas zu befürchten, wenn etwas falsch eingestellt ist?


[Beitrag von Mahsl am 10. Mai 2012, 14:34 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mai 2012, 15:32
Beim Originalsystem wären es etwa 2,5g als Optimum gewesen!!
Und eine zu geringe Auflagekraft führt dazu, dass die Nadel nicht sauber in der Rille geführt wird, sondern darin "flattert". Dies führt zu hohem Klirr und zu Plattenbeschädigung, weit mehr als eine zu hohe Kraft.
joschbass
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mrz 2013, 09:42
Hallo. Ich habe auch diesen schönen alten Plattendreher. Wo bekommt man diese Schablone zum Justieren her? Diese suche ich schon seit Wochen im Netz. Kannst du mir den Link dafür senden? Ich möchte den Dreher auch mit einem besseren System versehen.

Vielen Dank schonmal!

Gruß von Jörg
norman0
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2013, 13:59
Beim PSP250 brauchst Du keine Schablone. Du baust einfach die Headshell ab. Nun misst Du den Abstand von der Hinterseite (gerades Ende der Headshell) bis zur Nadel. Der sollte 46mm betragen. Eine Toleranz von einem Millimeter ist in Ordnung. Außerdem sollte der Tonabnehmer gerade und zur Längsachse mittig sitzen. Das habe ich aus dem Servicemanual von Saba.
joschbass
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Mrz 2013, 15:33

norman0 (Beitrag #8) schrieb:
Beim PSP250 brauchst Du keine Schablone. Du baust einfach die Headshell ab. Nun misst Du den Abstand von der Hinterseite (gerades Ende der Headshell) bis zur Nadel. Der sollte 46mm betragen. Eine Toleranz von einem Millimeter ist in Ordnung. Außerdem sollte der Tonabnehmer gerade und zur Längsachse mittig sitzen. Das habe ich aus dem Servicemanual von Saba.



Danke!! Welches System ist für den Sabadreher zu empfehlen?

Wo kann man den das Manual noch bekommen?
norman0
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2013, 10:46
Das Manual gibt es hier. Im Servicemanual des PSP 350 (gleicher Plattenspieler, aber mit Quarzregelung) gibt es folgende Seite.
Auf meinem Saba habe ich ein Ortofon OM 10E. Das hatte ich noch rumliegen. Ob es gut harmoniert, weiß ich nicht. Es kommt aber ein Ton raus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba PSP-250 Automatik defekt
der_sack am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  3 Beiträge
Saba PSP 350 Schaltknacks
Nanobyte am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  5 Beiträge
SABA PSP 900 GEGENGEWICHT GESUCHT
jam1972 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  2 Beiträge
Plattenspieler Saba PSP 350, wie Brummen beseitigen?
wolle0205 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  4 Beiträge
Saba mi 215 Restaurieren
scherzkeks1991 am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  6 Beiträge
Saba Receiver Problem
SpeakerFan33e am 17.05.2019  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  3 Beiträge
Saba 9241
sulla am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  5 Beiträge
SABA 9241
tobi.ka am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  6 Beiträge
Saba 9260
ThIoCtA am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  53 Beiträge
saba mi 215 defekt
Velocity am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedTim2202
  • Gesamtzahl an Themen1.454.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.174

Hersteller in diesem Thread Widget schließen