Betreiben eines selbstgebauten Subwoofers

+A -A
Autor
Beitrag
Phasendreher01
Neuling
#1 erstellt: 23. Feb 2018, 22:53
Hallo Leute,
ich habe neulich bei einem Veranstaltungstechnik-Dienstleister ein Praktikum gemacht und auf diesem
Wege ein "defektes" 15" Chasssis bekommen.
Es stammt aus einem LD Systems Stinger G2 Sub; vielleicht weis jemand genaueres zu dem Chassis?
Beim Lautsprecher war nach einer der Veranstaltung die Spinne lose und es kam nichts bassartiges mehr raus. Allerdings läuft der Lautsprecher nachdem ich die Spinne einfach wieder angeklebt habe wieder Problemlos und ohne Störgeräusche. Deshalb hab ich ihn in ein winziges Selbst gebautes Gehäuse eingebaut. (30*70*70 passt gut unters Bett) Der Lautsprecher tut in Verbindung mit meinem Reciver (Sansui TA-300) das was er soll und noch einiges mehr.
Das ganze Projekt ist also wirklich nur zum Spaß und fernab von Präzision oder Sinn.
Allerdings würde ich doch gerne den Subwoofer auchmal zusammen mit meinen Hifi Boxen (T+A Triton S130) fahren, da diese in meinem Zimmer nicht gerade viel Tiefbass aufweisen.
Um das zu realisieren würde ich aus meinem Reciver das Signal in eine aktive Frequenzweiche und von dort aus in einen weiteren Hifi verstärker schicken, der dann den Sub betreibt.
Eine andere Option denke ich wäre ein KFZ Bass verstärker in den man direkt mit Chinch reingeht und dann auch noch Level und Trennfrequenz steuern könnte.
Mir ist bewusst, dass keiner dieser Optionen sonderlich sinnvoll sind (oder doch?! ) aber ich möchte möglichst wenig Geld dafür hinblättern, da das ganze ja wie gesast nur zum Spaß ist.

Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge oder würded ihr mir in ganzer Linie davon abraten?
Ich freue mich auf Antworten zu meinem ersten Thread.

lg Jakob
MarsianC#
Stammgast
#2 erstellt: 24. Feb 2018, 00:27
PA Treiber sind fast immer auf Wirkungsgrad und nicht auf Tiefbass ausgelegt, dieses Chassis dürfte da keine Ausnahme sein. Der Stinger 15 G3 wird von 40 Hz aufwärts angeben, als BR Konstruktion. Klar, der Raum gibt dir wenns gut läuft noch ordentlich was dazu.

Ich würde wohl im Rahmen von fehlender Vernunft das orginale Gehäuse nachbauen und mit der BR Abstimmung spielen. Ohne die T/S-Parameter bleibt wenig anders über. Aber wer weis, eventuell gibt dir der Hersteller die Daten? Kannst ja mal nett fragen.

PS: Dein Gehäuse dürfte mit den Maßen ca. 115l haben. Mit zwei Stück DN100 Rohren mit 30 cm Länge anfangen und dann kürzen. Unter der Abstimmfrequenz, hier ca 35 Hz schiebt der Treiber nur mehr Luft für nichts, sprich ist zunehmend im akustischen Kurzschluss! Das heißt er macht auch bei wenig Last sehr viel Hub. Hochpass auf jeden Fall erforderlich.

PPS: Sinnvoll wäre ein bereits umgesetzter Sub, von mir aus mit JBL CS1214 oder Mivoc AW3000. Dazu ein halbwegs neuer AVR mit Bassmanagment.


[Beitrag von MarsianC# am 24. Feb 2018, 00:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bau eines Hog Scoops
lautsprecher1998 am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  7 Beiträge
CT 222 - Lernerfahrungen eines Neueinsteigers :-)
mty55 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  40 Beiträge
Bau eines Breitbänder 5.2 Systems
faebson am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  28 Beiträge
Nachbau eines LMB 115 mit dem 3015LF
crazyhellman am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  6 Beiträge
Bau eines 3D Spiral Horns mit Tang Band W3-315
George33 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  38 Beiträge
Der erste Versuch eines blutigen Anfängers ( CT276 ) alias Kid Rock
Dr.Bronko am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.07.2018  –  24 Beiträge
Mystery-PA ADW
pogoman3 am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  3 Beiträge
Tipps für Aktivmodul
thetommes am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Mini Monitor Basic MK-2 mit M-Sub 80-10?
joe-5 am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2016  –  10 Beiträge
SUB TL-30 mit Frontverkleidung
Sven71 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.125 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmorimax
  • Gesamtzahl an Themen1.441.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.898

Hersteller in diesem Thread Widget schließen