Blu-Ray lohnenswert für mich?

+A -A
Autor
Beitrag
iFreeze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2008, 16:34
Ich hab mir vor kurzem mal die Frage gestellt, ob es sich für mich lohnen würde, von DVD auf Blu-Ray umzusteigen.

Ich habe einen 32" HD-Ready LCD von LG.

Kann ich da Unterschiede feststellen zwischen einer DVD und einer Blu-Ray Disc?

Und Blu-Ray liefert ja auch noch die besseren Soundformate.
Habe momentan noch von Teufel das Kompaq 30 System,bald aber Heco Victa Lautsprecher(5.1). Wie wäre da so der Unterschied zwischen Blu-Ray und einer DVD? Hör ich da überhaupt einen Unterschied? Oder macht das dann eher nur bei 7.1 Sinn?

Danke schonmal für eure Antworten
sherlock007
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2008, 19:43
Was man so hört und liest, sind die neuen Tonformate nur das Tüpfelchen auf dem i, sehr gute Boxen vorausgesetzt!

Mein Verstärker hat leider keinen HDMI-Eingang, so dass ich selbst keinen Vergleich machen kann.
Für mich war die überragende Bildqualität damals ausschlaggebend mir ne PS3 zuzulegen. Mein TV ist allerdings ein Full-HD, denke aber, dass der Unterschied auf einem HD-ready zu sehen ist.

Aber das wichtigste: Nicht jede BR hat eine überzeugende Bildqualität, da kann man auch manchmal eine Enttäuschung erleben

Aber dafür gibts hier ja den BR Bildqualitäten Thread
moritXXX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Sep 2008, 18:42
mein Tip: bleib noch n Jahr bei DVD und spar noch etwas, kauf dir dann in nem Jahr nen Blu-Rayplayer und nen GRÖßEREN Full HD Fernseher oder Beamer.
iGerri_alt
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Sep 2008, 01:15
Den Unterschied wirst du auf jeden Fall sehen, und je früher du anfängst neue Titel nicht mehr auf DVD zu kaufen, umso besser. Ich kaufe DVD´s nur noch vom Wühltisch.

Gerri
PuenteDelDiablo
Stammgast
#5 erstellt: 16. Sep 2008, 17:53

moritXXX schrieb:
mein Tip: bleib noch n Jahr bei DVD und spar noch etwas, kauf dir dann in nem Jahr nen Blu-Rayplayer und nen GRÖßEREN Full HD Fernseher oder Beamer.

Hi,schließe mich morit an,erst mit einem 46er o.größer kommst du in den Genuß von Blu Ray.
sherlock007
Stammgast
#6 erstellt: 16. Sep 2008, 18:31

PuenteDelDiablo schrieb:

moritXXX schrieb:
mein Tip: bleib noch n Jahr bei DVD und spar noch etwas, kauf dir dann in nem Jahr nen Blu-Rayplayer und nen GRÖßEREN Full HD Fernseher oder Beamer.

Hi,schließe mich morit an,erst mit einem 46er o.größer kommst du in den Genuß von Blu Ray.



So würde ich das nicht stehen lassen wollen...
Denke, dass ich auch mit meinem 40er in den Genuss von BR komme
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2008, 19:07

sherlock007 schrieb:

PuenteDelDiablo schrieb:

moritXXX schrieb:
mein Tip: bleib noch n Jahr bei DVD und spar noch etwas, kauf dir dann in nem Jahr nen Blu-Rayplayer und nen GRÖßEREN Full HD Fernseher oder Beamer.

Hi,schließe mich morit an,erst mit einem 46er o.größer kommst du in den Genuß von Blu Ray.



So würde ich das nicht stehen lassen wollen...
Denke, dass ich auch mit meinem 40er in den Genuss von BR komme :)


Unterbiete

Hatte damals auf meinem 37er Pana angefangen mit BR und selbst auf dem sah man klare, deutlich bessere Bilder.

Natürlich gilt je grösser desto besser, aber klare Unterschiede sieht man auch in kleineren Regionen.
sherlock007
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2008, 19:11
...vor allem sitze ich nur 3m davor - aber inzwischen würde ich ihn auch größer kaufen

Aber der Unterschied ist trotzdem (zumindest bei 3m Abstand) sehr deutlich!


[Beitrag von sherlock007 am 16. Sep 2008, 19:12 bearbeitet]
PuenteDelDiablo
Stammgast
#9 erstellt: 17. Sep 2008, 10:27

sherlock007 schrieb:
...vor allem sitze ich nur 3m davor - aber inzwischen würde ich ihn auch größer kaufen

Aber der Unterschied ist trotzdem (zumindest bei 3m Abstand) sehr deutlich!

Hi,selbstverständlich ist ein 40er auch ein Genuß.Wie du aber schreibst,würde ihn größer kaufen.......,so geht es vielen.
An das Bild gewöhnt man sich schnell und dann ,naja könnte größer sein.Mir geht es genauso,der 46er ist OK aber 50 wäre auch nicht zu verachten.Wir warten jetzt erst mal ab was die Zukunft so an neuen Techniken bringt.
sherlock007
Stammgast
#10 erstellt: 17. Sep 2008, 19:50
...ich will auf jeden Fall einen 52er

Probleme könnte höchstens das normale PAL-Bild sein. Ist bei meinem Abstand (3m) noch sehr gut - gehe ich aber nur nen halben Meter vor, fängt es schon an grieselig zu werden. Wahrscheinlich wär bei 3m ein 52er bei PAL nicht die richtige Wahl. Aber mal schauen, wie sich die Technik-Wüste Deutschland demnächst entwickelt....
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 18. Sep 2008, 06:52

sherlock007 schrieb:
...ich will auf jeden Fall einen 52er

Probleme könnte höchstens das normale PAL-Bild sein. Ist bei meinem Abstand (3m) noch sehr gut - gehe ich aber nur nen halben Meter vor, fängt es schon an grieselig zu werden. Wahrscheinlich wär bei 3m ein 52er bei PAL nicht die richtige Wahl. Aber mal schauen, wie sich die Technik-Wüste Deutschland demnächst entwickelt....


Ein 52er bei nem Sitzabstand von 3m ????
Bist du noch zu retten? Ich hab die Idee für dich!!! Bei 3m Abstand kannst du dir wunderbar nen Beamer und ne 4m Leinwand dazu holen!!! Ist wahrscheinlich genau das richtige für dich !!!

Nee im Ernst... Ich sitz auch etwa 3 Meter entfernt vom TV und hab mir bewusst nen 37er geholt!!! Der reicht von der Größe dicke und ich kann mich auch auf der Couch noch bewegen ohne ein unscharfes Bild befürchten zu müssen!!!

Aber Hauptsache nen riesen TV an der Wand hängen!! Man will ja auch vor den Kumpels gut da stehen...
iFreeze
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Sep 2008, 14:21
Danke für eure Antworten.

Ich sitz von meinem 32" übrigens 1,5m weit weg.

Naja ich denk, ich werde erstmal warten bis die Player & Discs noch günstiger werden, und dann vllt. nächstes Jahr umsteigen.
Bzw. will ich mir vllt. sowieso demnächst eine PS3 zulegen, da kann ich ja dann auch Blu-Rays schauen. Aber mal sehn...
sherlock007
Stammgast
#13 erstellt: 18. Sep 2008, 14:36

Walk-the-line schrieb:

sherlock007 schrieb:
...ich will auf jeden Fall einen 52er

Probleme könnte höchstens das normale PAL-Bild sein. Ist bei meinem Abstand (3m) noch sehr gut - gehe ich aber nur nen halben Meter vor, fängt es schon an grieselig zu werden. Wahrscheinlich wär bei 3m ein 52er bei PAL nicht die richtige Wahl. Aber mal schauen, wie sich die Technik-Wüste Deutschland demnächst entwickelt....


Ein 52er bei nem Sitzabstand von 3m ????
Bist du noch zu retten? Ich hab die Idee für dich!!! Bei 3m Abstand kannst du dir wunderbar nen Beamer und ne 4m Leinwand dazu holen!!! Ist wahrscheinlich genau das richtige für dich !!!

Nee im Ernst... Ich sitz auch etwa 3 Meter entfernt vom TV und hab mir bewusst nen 37er geholt!!! Der reicht von der Größe dicke und ich kann mich auch auf der Couch noch bewegen ohne ein unscharfes Bild befürchten zu müssen!!!

Aber Hauptsache nen riesen TV an der Wand hängen!! Man will ja auch vor den Kumpels gut da stehen... :?


...wenn das Deine Motivation ist - bitteschön
Ich für meinen Teil habe mich recht schnell an die Größe gewöhnt und es dürfte (zumindest bei HD Zuspielung) ruhig größer sein

Aber mit PAL ist der 40er momentan einfach die beste Wahl bei 3m Abstand.
KrisFin
Stammgast
#14 erstellt: 20. Sep 2008, 01:47

sherlock007 schrieb:
...wenn das Deine Motivation ist - bitteschön
Ich für meinen Teil habe mich recht schnell an die Größe gewöhnt und es dürfte (zumindest bei HD Zuspielung) ruhig größer sein

Aber mit PAL ist der 40er momentan einfach die beste Wahl bei 3m Abstand.


Richtig, bei PAL mit einem 40er ist der Sitzabstand sicher eine gute Wahl.

Bei HD kann es eigentlich gar nicht groß genug sein. Mit einem guten Full-HD Beamer + 4m LW, kann man einen Film absolut bei 4m Sitzabstamd genießen.

Ist das gleiche, als wenn man sich im Kino ins Parkett setzt. Und das machen viele - nicht weil die Loge zu teuer ist - sondern aus der puren Lust, quasi in die Filmhandlung hineingezogen zu werden.

Dein Vorredner hatte sicher andere Vorstellungen. Es gibt viele Menschen - die können mit Kino, außer dem Pantoffel-Kino, nicht viel anfangen - für die ist ein klitzeklein Bild halt ausreichend - und sie werden es eh nicht verstehen - sind vielleicht auch einfach schon zu alt, um sich umzustellen.
moritXXX
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Sep 2008, 11:43
klar, logisch, nen Unterschied sieht man sofort. Die Frage ist nur ob mans braucht. In einem Jahr kosten gute Einstiegs- Blu-ray player vielelicht noch 180 Euro und eine Blu-Rayscheibe auch bei weitem keine 20-30 Euro mehr. Wenn man dann einsteigt mit einer größeren Glotze macht das viel mehr spass.

Ich kaufe nur Blu-rays. Allerdings schaue ich über Beamer und hatte als ich mir den Beamer gekauft hatte vielleicht 10 dvds. Da lohnt es sich nicht, sich eine DVD Sammlung anzulegen.

Muss aber jeder für sich entscheiden was ihm wieivel Wert ist und wo er auch noch ein Jahr warten kann... ein qualitativer Fortschritt ist der Umstieg auf Blu-ray IMMER!
-scope-
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Sep 2008, 15:58

Bei HD kann es eigentlich gar nicht groß genug sein. Mit einem guten Full-HD Beamer + 4m LW, kann man einen Film absolut bei 4m Sitzabstamd genießen.


Bei Leinwänden rechnet man stets mit der Bildbreite. Nur für den Fall das diverse Mitlesende das nicht wissen.

Selbstverständlich kann ich (oder irgendjemand sonst) niemandem vorschreiben, in welchem Sitzabnstand sein "Filmerlebnis" am grössten ausfällt, vier meter Bildbreite in Verb. mit 4 Metern Sehabstand entsprechen dem
dem ungeliebten Rasiersitz, auf dem -zumindest ich- keine schönen Filmerinnerungen mit nach Hause nehme.
Faustregel ist immer noch ca. 1,5 mal Bildbreite.

Was mich darüberhinaus noch interessiert: Welcher Heimkino-Beamer ist in der Lage, eine 4 Meter breite Leinwand mit geschlossener Irisblende (für halbwegs erträglichen Kontrast) ausreichend stark auszuleuchten.

Möglicherweise gibt´s da was im Hochpreissegment...Bin da nicht auf dem Laufenden.
KrisFin
Stammgast
#17 erstellt: 21. Sep 2008, 00:20

-scope- schrieb:

Bei HD kann es eigentlich gar nicht groß genug sein. Mit einem guten Full-HD Beamer + 4m LW, kann man einen Film absolut bei 4m Sitzabstamd genießen.


Bei Leinwänden rechnet man stets mit der Bildbreite. Nur für den Fall das diverse Mitlesende das nicht wissen.

Selbstverständlich kann ich (oder irgendjemand sonst) niemandem vorschreiben, in welchem Sitzabnstand sein "Filmerlebnis" am grössten ausfällt, vier meter Bildbreite in Verb. mit 4 Metern Sehabstand entsprechen dem
dem ungeliebten Rasiersitz, auf dem -zumindest ich- keine schönen Filmerinnerungen mit nach Hause nehme.
Faustregel ist immer noch ca. 1,5 mal Bildbreite.

Was mich darüberhinaus noch interessiert: Welcher Heimkino-Beamer ist in der Lage, eine 4 Meter breite Leinwand mit geschlossener Irisblende (für halbwegs erträglichen Kontrast) ausreichend stark auszuleuchten.

Möglicherweise gibt´s da was im Hochpreissegment...Bin da nicht auf dem Laufenden.


Ich wollte ja nicht sagen, daß man unbedingt so nah rangehen muß - aber Kopfschmerzen bekomme ich bei meiner 3,5m LW und 3,7-3,8m Sitzabstand auch keine. Sicher sieht das Bild auch bei 5-6m Abstand super aus. Das muß man eben selber ausprobieren, wie es einem am besten gefällt.

Im Parkett (und ich meine bestimmt nicht die ersten 3-4 Reihen), kann ich in unserem Cinemaxx die Seiten nicht mehr vollständig wahrnehmen. Zuhause auf meiner LW aber schon.

Mit meinem fast schon veralteten PTAE-2000 C4H, habe ich Null Probleme mit der Ausleuchtung. Durch das Tuning ist der erweiterte Farbraum zwar nicht darstellbar, aber sowohl Helligkeit wie auch Kontrast sind höher. Hab auch testweise das Bild mit weißen Streifen auf 4m vergrößert - und finde die Helligkeit nach wie vor im grünen Bereich. Das geht natürlich nur, wenn Decke, Wände und der Boden sehr dunkel - am besten schwarz sind.

Und was jetzt schon mit Mittelklasse Projektoren geht - wird mit dem kommenden Geräten noch besser funktionieren.

Grüße
KrisFin


[Beitrag von KrisFin am 21. Sep 2008, 01:23 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Sep 2008, 09:02

Ich wollte ja nicht sagen, daß man unbedingt so nah rangehen muß - aber Kopfschmerzen bekomme ich bei meiner 3,5m LW und 3,7-3,8m Sitzabstand auch keine. Sicher sieht das Bild auch bei 5-6m Abstand super aus. Das muß man eben selber ausprobieren, wie es einem am besten gefällt.

Wenn sich jetzt Leute in diese Diskussion einblenden würden, indem sie schreiben, dass sie den allerschönsten Filmgenuss bei etwa 1 Meter Sitzabstand von einer 6 Meter breiten Leinwand HÄTTEN, dann wäre das völlig OK, denn die speziellen (wenn auch seltsamen) Vorlieben fremder Menschen sind m.E. unantastbar.
Es gibt "mehr oder weniger" annerkannte Richtlinien, die man nachlesen kann. Alles andere ist schlecht diskutierbar.
KrisFin
Stammgast
#19 erstellt: 21. Sep 2008, 22:08

-scope- schrieb:

Wenn sich jetzt Leute in diese Diskussion einblenden würden, indem sie schreiben, dass sie den allerschönsten Filmgenuss bei etwa 1 Meter Sitzabstand von einer 6 Meter breiten Leinwand HÄTTEN, dann wäre das völlig OK, denn die speziellen (wenn auch seltsamen) Vorlieben fremder Menschen sind m.E. unantastbar.
Es gibt "mehr oder weniger" annerkannte Richtlinien, die man nachlesen kann. Alles andere ist schlecht diskutierbar.


Nun das ist doch jetzt etwas überzogen.

Wie schon gesagt, kann man im Kino je nach Platzwahl noch ganz andere Relationen erreichen.

In den IMAX Kinos wird schließlich genau dieser Effekt ausgenutzt.

Du siehst, so seltsam sind meine Vorlieben wieder auch nicht.
americo
Inventar
#20 erstellt: 14. Okt 2008, 12:43
das ganze ist ein extrem komplexes thema und eine extrem schwierige frage.
du wirst wohl hier drin kaum jemanden finden der sagt er hat blu-ray und er ist unzufrieden damit, egal mit welchem equippment.
irgendwie muss man sich so etwas ja auch schönreden, schließlich gibt man eine menge geld dafür aus, für die meisten ist es hobby und sie geben ihr letztes geld dafür aus.

ich habe einen hd-ready 37'' lg lcd.
bei pal material vom fernsehen bin ich damit zufrieden aber alles andere als begeistert, egal ob digital oder analog (per kabel mit technisat prk receiver).
ich war damas vor 2 jahren schon extrem enttäuscht, was für eine qualität der 3000 euro uvp teure lcd so leistet.
und er gehörte damals zu den besseren geräten.

viele hier drin sind mit gleichen vorraussetzungen begeistert und sprechen von "welten" was die unterschiede z.b. analog/digital fernsehen betrifft.
kommt halt auch immer drauf an wie groß die welt des einzelnen ist...

ich habe einen denon dvd-a11 dvd-player, der schon auf dvd eine sehr gute bildqualität liefert.
dazu noch einen onkyo 905 mit reon chip.

dvd's kaufe ich mir relativ selten (bin mehr der audio freak), wenn dann angebote. da gibt's bei mir vor ort die neusten dvd's so ab 10 euro.
die entsprechenden blu-rays bekomme ich dagegen nur deutlich über 20 euro, auch wenn ich sie mir bestellen würde.
bei amazon gibt's grade eine aktion 2 blu-rays für 30 euro.
ich hab mir mal die mehr als erbärmliche auswahl angesehen und nix gefunden was MICH dazu bewegen würde endlich auf blu-ray umzusteigen.
also evtl. ist auch ein blick auf die folgekosten eine überlegung wert.
für mich wird blu-ray erst dann interessant, wenn die scheiben deutlich unter 20 euro kosten.
und nicht nur sporadisch per internetbestellung.

was ich in der vorangehenden diskussion auch für extrem interessant finde:
ich habe einen hörraum/wohnzimmer mit 18qm.
extrem klein- ich weis. und einen sehabstand von 2,90m.
da wundere ich mich immer wieder, wie leute ihre wohnzimmer mit sehabständen <2m einrichten. ich geh mal davon aus, dass nicht jeder eine studentenbude besitzt?

was die klanglichen qualitäten betrifft wirst du mit ziemlicher sicherheit keinen nennenswerten unterschied hören wenn du nicht weist, ob nun dts oder dts-hd master also ob dvd oder blu-ray.
ausser du hast eine sehr gute, teure elektronik und optimierte raumakustik und fledermausohren.

natürlich gibt's unterschiede zwischen einem 50 euro dvd-player und brüllwürfeln vom discounter und hochwertigen boxen/receivern mit guten blu-ray playern. gutes blu-raymaterial vorrausgesetzt. und auch das ist nicht grundsätzlich gut nur weils im blauen schuber daherkommt und weils das doppelte oder dreifache einer dvd kostet.
ein blu-ray player und hdmi rceiver mit den neuen formaten macht nicht grundsätzlich überragende qualität.

und wenn du heute zu blu-ray reifst, fragst du dich spätestens weihnachten, ob nicht ein größerer full hd lcd mit led backlight etc. eine anschaffung wert wäre?

zumindest bis ostern ein neues technisches highlight gepushed wird und die hersteller ihre geräte für 2009 präsentieren.
ich diesem sinne viel spaß bei der entscheidung...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu-Ray Preispolitik
DerBernd am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  17 Beiträge
Testvideos/Lohnt sich Blu Ray für mich?
LightMyFire am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  8 Beiträge
Blu-Ray Encoding / CUDA interessant für mich?
Dee-Tox am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
Hd Ton Blu Ray
PUMUKEL123 am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  62 Beiträge
Günstig Blu ray
joker1677 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  2 Beiträge
Blu-Ray Schnäppchen
Sheeerkhan am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  4 Beiträge
Umstieg auf Blu Ray?
Millo_Mille am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  19 Beiträge
Blu Ray wuchten
Slush3r am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  4 Beiträge
Blu Ray und die Zukunft
King_Raven am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  22 Beiträge
DVD/Blu Ray Schrank
tbr79 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.950 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedPhil94
  • Gesamtzahl an Themen1.439.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.384.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen